Sponsors

FacebookTwitterGoogle Bookmarks

Stätten am weltumspannenden Datenhighway erhält! Bisher war unsere ..Freundin" diesbezüglich nämlich quasi nur regional unterwegs, hauptsächlich in diversen Mailboxen. Sicher, wer den Umgang mit seinem Modem aus dem Effeff beherrscht, der konnte sich auch einen Weg in das INTERNET bahnen - allerdingseinen beschwerlichen, da die verfügbare Software („Mosaic") umständlich zu installieren und zudem nicht zum Netscape-Quasi-Standard kompatibel war. Und vom Angebot des populären COMPUSERVE konnte man als AMIGA bislang ja gar nicht profitieren. Neuerdings gibt es da zwar eine Möglichkeit, doch ist sie extrem unhandlich und erlaubt den Zugriff auch nur auf Texte. Doch bald ist die Durststrecke überwunden, denn Amiga Technologies hat sich etwas einfallen lassen: das „Amiga Surf Package". Gemeint ist ein Paket aus einem AI200 samt Festplatte und darauf vorinstallierter Browser-Software, einem Modem und einem kostenlosen INTERNET-Zugang. Diese Offerte soll der .. Freundin " schon bald neue Freunde bringen - im Laden und unter den rund 40 Millionen Usern, die so erreichbar werden. Selbstverständlich ist aber auch an entsprechende Möglichkeiten für die jetzigen Amiga-Besitzer gedacht, denn den erforderlichen Net-Zugang wird es auch einzeln geben. Uber die Einzelheiten klären wir Euch jeweils aktuell in entsprechenden Artikeln auf: Ehrensache.

Click image to download PDF

Amiga Joker 1996-02 Cover



vVSTGfft

907005

Si<>Ac ßli fo$

%mi & vi US

m mm$

Net-Sutfen ist derzeit der beliebteste Modesport unter fVVwÄ den Computer-Fans, wer nicht online ist. der ist bald «L gar nichts mehr: Mit AOL und EUROPE ONLINE gin-T 'i ' \ V    gen soeben zwei neue Anbieter ans Netz, und der Freak

I \ Jfi von Well geht in der Freizeit in ein INTERNETCafe, um 1 \WSsk sich selhsl außer Haus jederzeit ins WORLD WIDE I    WEH einklinken zu können. Da wird es natürlich liöclt-

O \    s,e aß aucit der Amiga seine Auffahrten und Rast-

i ■    1    Stätten am weltumspannenden Datenhighway erhält!

Bisher war unsere ..Freundin" diesbezüglich nämlich quasi nur regional unterwegs, hauptsächlich in diversen Mailboxen. Sicher, wer den Umgang mit seinem Modem aus dem Effeff beherrscht, der konnte sich auch einen Weg in das INTERNET bahnen - allerdingseinen beschwerlichen, da die verfügbare Software („Mosaic") umständlich zu installieren und zudem nicht zum Netscape-Quasi-Standard kompatibel war. Und vom Angebot des populären COMPUSERVE konnte man als AMIGA bislang ja gar nicht profitieren. Neuerdings gibt es da zwar eine Möglichkeit, doch ist sie extrem unhandlich und erlaubt den Zugriff auch nur auf Texte. Doch bald ist die Durststrecke überwunden, denn Amiga Technologies hat sich etwas einfallen lassen: das „Amiga Surf Package".

Gemeint ist ein Paket aus einem AI200 samt Festplatte und darauf vorinstallierter Browser-Software, einem Modem und einem kostenlosen INTERNET-Zugang. Diese Offerte soll der .. Freundin " schon bald neue Freunde bringen - im Laden und unter den rund 40 Millionen Usern, die so erreichbar werden. Selbstverständlich ist aber auch an entsprechende Möglichkeiten für die jetzigen Amiga-Besitzer gedacht, denn den erforderlichen Net-Zugang wird es auch einzeln geben. Uber die Einzelheiten klären wir Euch jeweils aktuell in entsprechenden Artikeln auf: Ehrensache.

Aufklärung bezüglich der neuesten Soft- und

Hardware für Euren Rechner verspricht freilich    IWä

bereits diese Februar-Ausgabe, wobei wie immer    t,.

vor allem aktuelle Spieletests warten. Allerdings

nicht nur. sondern auch jede Menge Previews.    JET

Specials und Hintergrundberichte. Aber wozu er-    A

zähle ich Euch das eigentlich.' Lest es gefälligst

//»;' \i, i Spat; </.</•< I 1111,1 Iikiu.i:

Michael

I PREVIEWS: Wer Computerspiele im Fernsehen meint, sagt HUGO -1 I wir stellen die anstehende Amigaversion des populären TV-Gnoms I in Wort und Bild vor! Außerdem gibt's erste Eindrücke vom kommenden Oberflieger AIRBUS A320 VOL. 2 auf den Seiten 12Ü3 und 14/15    ——————i

Editorial

1 Betriebsgeheimnis

THEMEN: in dieser] Ausgabe warten ein INTERVIEW MIT DEN MACHERN VON BREATHLESS und passend dazu Seitenhiebe auf die BRUTALITÄT IM DUNGEON. Und weil wir auch SPIEL UND DEMO DES JAHRES vorstellen, gehfs jetzt brutal schnell ab auf

Seiten 74/75 83 und 97

I ROLLENSPIEL: Leider spielte dieses I beliebte Genre zuletzt am Amiga [kaum noch eine Rolle, was sich I jetzt mit dem brandneuen Fantasy-I Abenteuer JAKTAR - DER ELFENSTEIN wieder ändern soll. Doch zwi: I Ergebnis liegen oft Welten sowie i Seiten 20/21

■ischen der guten Ab: unser Test auf den

Borqis Branchenqeflüster 8 \

kk Preview:

Tp® Huqo

12 «

Airbus A320 Vol. 2

14

K* Mailbox

24

Hl Krieqer-Comic

30

Up & Down

40

Hl PD-Box

44

PD-Box Special

46

Demo Galerie

48

l Brork-Comic

50

■ «uhmeshalle

50

■Know How

51

■ Know How Index

60

■ Joker-Comic

61

H Joker-Index

62

K Der große Sonderteil:

■ Amiqa CD-Joker

63

H Joker-Comic

73

■■ interview:

üEjFields of Vision

74

H Joker Galerie

78

■ Preisausschreiben:

■ Strange Days

80

■ Crack

82

■ Wahlergebnis:

j Spiel und Demo des Jahres

83

H Aktion 1 esertpst-

■ Shadow Fiqhter

84

H Klassiker:

■ DSA - Die Schicksalsklinqe

95

■ Impressum

96

Seitenhiebe

97

Radio- und TV-Tips für Freaks

98

Kleinanzeiqen

99

Computer-ABC

102

Kicker-Cup

103

Stromausfall:

Die Siedler von Catan

104

Galactic Empires

105

Coin Op

Joker-Shop

108

■ Inserenten

110 B

■ Bezugsquellen

110 P

I PLATTFORMEN: Mit ODYSSEY lag uns ein gewaltiges Actionad-venture zum Test vor, während uns das Jump & Run FUTURE SPACE eher gewaltig im Magen lag. Wieso, weshalb und warum erfahrt I Ihr auf den

aktar (ECS)

:uture Space (ECS)

Super Street Fighter II Turbo

Deep - Psilocybin Remix (AGA)_

Instinct (AGA)

Silberkugeln rscheibe! Wo

auf Silb Hipper

Odyssey (ECS)

Seiten 32/33/34 bzw. 70/71 ««■*

Die 95er Datendiskette

I FUSSBALL: Die schönste Nebensache der Welt macht sich diesen Monat auf über sechs Seiten breit - mit Tests zum aktualisierten Hit SENSIBLE WORLD OF SOCCER 95/96, zu WILLI LEMKES

Obsession (ECS)

Thomas the Tank Engine and

Friends Pinball (AGA-CD) 70

nialen Compilation SUPER SOCCER STARS 96. Ihr kriegt den Ball rund auf den

Seiten 36/37/38, 86/87 und 90/91

Willi Lemkes Fußballmanager (AGA)_86

Sensible World of Soccer 95/96 (ECS)_

X-Treme Racinq (AGA-CD) 66<

Arcade-Spiele

PD-Games

Bei uns wird mehr fiir Ami- SmjBfä gos geian, als in vorlic- • y*' gendem Heft zu lesen ist, denn auch der MULTIMEDIA JOKER rrj-i weiß Eure „Freundin" zu schätzen. Dieses Heft gibt es auch mit Beilagscheibe, und hier wollen wir Euch als kleinen Service mal den Amiga-Stoff der aktuellen CD auflisten.

■>« COMIC- DfflOfl

Holt Miir-lrii«    Har Rpninmih m

Spiele-Demos:

CENTER COURT TENNIS, COALA, JAKTAR, TINY TROOPS, WORMS und X-TRE-MERACING

Amiga-Demos: ABSTRACT, LOGIC, ZOOMBI PD-Games: APPLE JACK, DARK ANGEL, DMS II, DUCK DODGERS, JELLY OTHELLY, SPEED, SPOOGY und TETREN

Highlights des vergangenen n. erfahrt Ihr weiter hinten i en wir Euch einmal zeigen. > Icrstcller der Siegerprodukte nen: die Joker-Urkunde tu eistungen.

,'hc Auflistung der aktuelk-n TeslergelinKse hie sclion seit Jahr und Tag in jeder neuen Ausgabe.

DIE TEST-STATISTIK

öfEMULTlMEW-CS

Im Editorial hat Euch Michael den Mund wässerig gemacht, hier spucken ''ir c harten Infos aus: Was genau bring Ami-ga Technologies' neues Paket für Netsurfer, w as soll der SpaB kosten’

Das Komplellangebot namens AmigaSurfer beinhaltet einen AI200 m« 260-MB-Festplatte. die bereits aus dem .Magic pac

b Dir am Amiga nun ganze Programme oder nur kur elbt, demnächst kommt neue Spitzensoft für beide Ai auf den Markt!

Ehre, wem Ehre gebührt: Der AMIGA JOKER wurde als Briefmarke verewigt! Zwar nur von einem Leser, der eine Wettbcwcrbsteilnahmekarte statt mit einem regulären Postwertzeichen mit einem aus dem Heft geschnippelten Joker-Porträt frankierte, das er per Bleistift als Sondermarke zu 80 Pfennig auswics. aber der Briefträger hat den

So erscheint die einst unter dem Titel ..Ami Wrile" vert tung Wordworth Mitte Februar bei Stefan Ossowski in soll Uber die bereits in der 3.Ier-Ausgabc inkludierten Support, Print-Manager etc.) hinaus noch viele weitere V ren - man darf gespannt sein.

Weniger ein Update als vielmehr eine komplette Neuentv piler Storm C von Haage & Partner Dank Support für. Editor. Runtime-Dcbugger. einer flexiblen Projektverwä chcn Funktionsbibliotheken, scheint hier mehr als vollw etablierte ,3AS/C" heranzuwachsen - wer sich pcrsönli will, der findet ein Demo auf der Beglcit-CD zur komt MULTIMEDIA JOKER.

Detaillierte Tests beider Tools folgen in den nächsten A sind Preise, Update-Möglichkeiten und weite-re Infos zu erfragen bet:

Stefan Ossowskls Schatztruhe

Tel.: 0201/78 87 7*    gSS

0561/579 90 37:

Wtnlwrth

I Die amerikanische Tradltion&sebr VCS-Konoolo, den einstigen Antk : Arcade-Maechlnen verdanken, läuft dem Erfolg noch

Nach teuren Flops wie dem Falcon 030 oder der glücklosen 64-Bit-Konsolc Jaguar sollen nun PC-Spielc aus den roten Zahlen führen - al-£ so DOSl Designer-Veteran JEFF MINTER („Llamatron") schon mal sein Jaguarfulter „Tempest 2000" ein. Mein Tip: Kommt zur „Freundin". da habt Ihr derzeit die besseren Chancen!

BABELSBERG SUCHT ANIMATEURE

Okay, die bereits fertige Amiga-Vctsion von ,3*011131 Rage" hat TIME WARNER INTERACTIVE ja nun wieder stor-' (siehe letzte Ausga-tber zum Trost dür-sicli schlagstarke Saurier-Fans jetzt Uber eine „Primal Rage Musik Compilation CD" mit Indie Gmnge und Tcch-> freuen. Und ferner bt cs noch eine ereinbarung mit PLAYMATE TOYS.

*as Game lür diverse Handheld-Konsolen um-

DER JUGENDSCHUTZ SUCHT LESER

ft mit zugconlnctcn Hinweisen und Empfehlungen, fern nützen da etwa Titel, die selbst der Alleiscnhiindlcr seit Jahren vergessen hat  lit Zeitbegrenzung (z.B. Hüpfer oder Autorennen) prinzipiell als bedenklich, weil

gavision natürlich auf das gesamte TV-Drumherum verzichten müssen. Also keine tollen Preise als Anreiz, keine charmante Moderatorin, die ci-

Voraussichtlich im März soll es end-

Verlag den populären Troll auch mit dem Amiga verkuppeln weitere

Telefongebühren, fa

entsprechen, was man bereits von der Glotze her kennt. Allerdings werden (zumindest vorläufig) am Amiga nicht alle Fcmseh-Spiele die Konvertierungsklippe überwinden, sondern

Täglich bis zu 700.000 Zuschauer sitzen vor der Glotze, wenn der virtuelle TY-Gnoni Hugo seinen Auftritt hat - und am PC fuhrt er in der Heimversion schon seit fast einem Jahr die Verkaufscharts an. Da wird's langsam höchste Zeit,

22500

Vor vier Jahren ließ die Airbus-Simulation vom Programmierteam um den Berufspiloten Rainer Bopf so manchen AMIGA abheben und so manche Stunde (wie) im Flug vergehen - jetzt wartet der runderneuerte Nachfolger auf die Startfreigabe!

Urlaub auf den Kanarischen Inseln verbringen. Das war den I Entwicklern aber noch immer nicht genug, weshalb als Extra- Bonbon zusätzlich zwei USA-Fluggcbiete integriert werden, Idie den Noidosten und den Westen der Vereinigten Staaten ab- decken. Darüber hinaus liegen dem Spiel selbstverständlich auch wieder die neuesten Jcppcsen-Karten für den entspre-chendcn Luftraum bei - auf daß man beim Trip von Hamburg nach München nicht versehentlich über Madrid fliegt...

Bereits dieser kurzen Beschreibung ist anzumerken, daß es den . Programmierern hier weniger auf äußerliche Kosmetik als auf die inhaltliche Erweiterung und Verbesserung ankommt, was

Die neue; Hülsbeck-CDi ist da!

Die neue Longplay-Scheibe des großen Digi-Komponisten ist mehr als nur ein musikalischer Hochgenuß:

„SOUND FHCTORV” bietet neben 15 heißen Musikstücken und einer PC-Jukebox noch über 100 MB an Sounds und Samples in den gängigsten Formaten (auch für Hmiga & Mac!) soujie den komfortablen Musik-Editor „EHSY TRflH”! Sichert Euch Euer handsigniertes Exemplar der „SOUND FRCTORY“ zum Preis uon 39,- DM im Joker Shop solange der Uorrat reicht!!!

Bestelladresse:

Joker Uerlag • „JOKER SHOP” • Breto-nischer Ring 2 • 85630 Grasbrunn Nachnahmesendung ist nur im Inland möglich, bei llorkasse (Geld oder Scheck liegt bei) bitte 6,50 DM Postgebühren im Inland bzui. 10,- tür Ruslandsbestellungen dazuschlagen.

He phantastischen Abenteuer der alten Griechen gaben schon! o manchen Filmstoff her, bloß am Computer hat bislang kaum] emand ihr Potential erkannt. Das ist nun auch den jungen] Ingländem von Audiogenic aufgefallen, wo man Odysseus flugsl

)kay, eigentlich kommt der hiesige Protagonist ja ohne Namei ins (ob das Copyright für Odysseus wohl immer noch beim al en Homer liegt ), doch sind seine Abenteuer eng an die Er tbnissc des sagenumwobenen Vorbilds angclehnt: Per Ruder 100t klappert der Weltcnbummlcr die geheimnisvollen Inseli Ines nicht näher bczclchncten Fantasyreiches ab, um sich viel ältigen Gefahren bis hin zum finalen Endkampf mit dem ob Igaten Oberbösewicht zu stellen. Und das bewaffnet nur mit sei iem Schwert, seiner HUpIkraft sowie einer weiteren, sehr un icwöhnlichen Fähigkcit!jggJg ggj ggg ggJ g fl

Die Hauptbeschäftigung von Rollenspielern bestand zulct/t vorzugsweise im Jammern über die erschütternde Arbeitsmarktlage für Amiga-Helden. Jetzt hat das GOD-Team endlich wieder ein Jobangebot für die Krieger und Magier - aber eine echte Alternative zum Nichtstun ist auch das nicht...

No Future!

Nicht überall, wo ..Jump & Run der Extraklasse" drauf-steht, ist auch dergleichen drin - das neue Sonderangebot aus dem Media Verlag zum Beispiel enthält trotzdem nur Action der untersten Preis- und Güteklasse.

Dein Vertrauen in unsere Sittenwächter in allen Ehren, doch ist man Uber dem großen Teich völlig zu Recht entrüstet: Es wurden über 200 Foren ge-

mit Kinderpornographie (die natürlich tatsächlich überall da ausgemerzt werden muß, wo man sie findet!) oder auch nur sonstigem Schweinkram zu tun haben - vielmehr hat man kurzerhand alte Plattformen mit sexuellem Inhalt dichtgemacht, darunter Z.B. auch harmlose Diskussionsforen für Schwule, Lesben etc. Und das ist nicht nur typisch für das indifferente und völlig inkompetente Kahlschlag-Vorgehen unserer Staatsanwaltschaft in solchen Dingen, sondern auch eine ähnliche Schweinerei wie jene, welche Herr Doktor Stoll vor einiger Zeit am deutschen Zeitschriftenmarkt abgezogen

Hier eine simple Rechnung: Deutschland ist bei weitem der größte Markt für den Amiga und der AMIGA JOKER bei weitem Deutschlands meistge-kauftes Amiga-Magazin - nach Adam, dem Riesen, macht das den AMIGA JOKER zum meist-

gekaufien Amiga-Magazin der Welt. Riesig ist auch, daß Du in Zukunft mit weiterer toller Co-

darfst, doch muß zuerst die Auswertung der großen Hardware-Umfrage aus dem letzten Heft klären, ob sie auf Disk oder CD erscheint. Und konkrete Verkaufszahlen der Ausgabe 12/95mildem „Eishockey Manager" auf dem Cover wä-

nichl schlecht. Hegen aber naturgemäß zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht vor. Inzwischen empfehlen wir Dir die Beglelt-CD des MULTIMEDIA JOKER, wo u.a. auch die feinsten Amiga-Demos zu finden sind. Guck dazu einfach mal

in das aktuelle Betriebsge-

Für mich als langjährigen Amiga-Fan ist’s schmerzlich mitunzuse-

bclcbungsversuchen nicht gelingt,

chcn. Wie auch, wenn sich bei einer derart mcdicnprilsenten PC-Übermacht die gnadenlos schlechte Weibcstratcgie von Amiga Technologies darauf be-

dic Ladcnccke zu stellen und ansonsten einfallslose Printwcihung

die Vorteile der..Freundin" (z.B. Topgrafik und Spitzensound ohne Extra-Hardware, leichte Bedienbarkeit und kleiner Preis) nicht amigamdßig ktcauv herausge-steilt Wo bleibt der besondere

maschinc Warum laufen keine Grafikdemos in den Schaufen-

Selbst wenn Deine Argumente leider nicht von der Hand zu weisen sind (das Marketing

und der Pentium gilt derzeit wohl als Maß aller Dinge), würden wir doch nicht gleich das Kind mit dem Brunnen aus-schütten: Die Konsolen haben es derzeit Ja auch nicht leichter als unsere „ Freundin " und ihr gegenüber sogar noch einige große Nachteile. Der größte dürfte derzeit der damit nicht mögliche Internet-Zugang sein, den AT uns AMIGAs soeben mit dem „Amiga Surfer" (ein Pa-ket aus 1200er, 260-MB-Fest-platte, Modem mit 14.400 Baud, diverser Software und 100 Freistunden im Internet) eröffnet hat. Als kleiner Service hier gleich die Adresse der Homepage von Amiga Technologies: HTTP:/Iwww.amiga.de Und womöglich taucht ja nun auch der ersehnte Power-Ami-ga schneller als gedacht auf

IEUEN LOOK I ERSTMALS ICK-OPTION /IE

rENLANGEN

5A-TIPS!

JETZT GELD SPAREN: ALLE DREI CHEAT-DISKS UND DAMIT DIE ULTIMATIVE LÖSUNGS-SAMMLUNG

einem AGA-Cliip nachrUstcn anschließend möglich. AGA-

2)    Was ist der Unterschied zwischen einer Speichcrtcanc und

3)    Wain unlenxhcidct sich das lue OS 3.1 von meinem Kick 2.W

4)    Lohnt sich fiir meinen Rechner der Zukauf eines CD-Laufwcrks

Düsseldorf.

1)    Es war mal ein Nachrüstsatz angekUndigt, um den es aber ziemlich still geworden Ist -sollte sich noch etwas tun, lassen wir es Euch wissen.

2)    Altfeiner Speicherkarte sind neben den RAM-Bausteinen noch zusätzliche Logik-Chips (z-B. für Speichermanagement)

3)    OS 3.1 ist deutsch statt engüseft schneller und AGA-geeigneL 4J Wegen der nahezu durchgängig dafllr konzipierten Schillersoft macht ein CD-Larf-werk praktisch nur auf AGA-Amigas Sinn - am besten. Du besorgst Dir also einen neuen 1200er nebst Silberschleuder.'

habe ich mir einen Al200 Magic zugclcgt - aufgrund Eurer Notiz in der Novembemummcr

Amigas Und werdet Ihr eine

Maxhütlc-Haidhof.

Die neue Floppy hat Probleme mit Spielen, die nicht aufDOS-Disketten, sondern (zJ3. wegen des Kopierschutzes) auf Fremdformaten ausgeliefert werden -da dies heutzutage nur noch selten geschieht, darf damit gerechnet werden, daß aktuelle Soft keinen Arger bereitet. Sollte das im EinzelfaU anders sein, werden wir Euch natürlich im Rahmen des Testberichts informieren. Und seitens Escom wird zwar an der Sache gearbeitet, kurzfristig ist von dieser Seite jedoch kaum mit Abhilfe zuredmen. FürBasderwäresorrnt zu überlegen, ob sie die heikle Floppy nicht durch eine andere

enden. Just die betroffene Software auf Fremdformaten kann nämlich in aller Regel nicht

ne Bedenken bezüglich meiner Speichergröße. Leider mußte ich dann fcststcllcn. daß ich trotz meineröMB RAM (davon 2 MB Chip-RAM) nicht die Option

höheren Auflösung an wählen

2) Werden eigentlich spezielle 1300er-Programme auch auf

welcher Hardwarekonfiguralion

2050" (AGA) nirgendwo kaufen oder bestellen Oder bin ich an den falschen Händler geraten  4) Wird man ein Quadrospeed CD-Laufwerk auch mal unter 500,- DM erwerben können, oder

fürchtet Boris Slogar aus Kehl.

die lange Encaaters-Verzöge-nmg am Amiga mal ganz optimistisch darauf zurück, daß Gamesek uns bei diesem großen Titel eine Begegnung mit schick texturierten Polygonen der flotteren Art ermöglichen will

3)    Prima Tip, nur auf AGA-Rechnem bringt diese Operavorhandenen 32-Bit-ROMs wenig. Doch im Namen aller A50Q/2000- User: Raider heißt jetzt Twixl Nö, das war der falsche Spruch. Also noch mal: Danke heflt mercil

4)    Zwar müssen wir bezüglich einer Cover-CD die Ergebnisse unserer Hardware-Umfrage ab-

Dir jetzt schon versprechen: Mit Bellagscheibe würde das Heft ganz bestimmt zumindest 14,80 DM kosten!

die sich generell oder gegen Zuzahlung zu Umtausch- bzw. Update-Aktionen bereit erklären - z.B. von Disk auf CD, von PC uuf Anriga, von ECS auf AGA usw. Dann wären Kommentare wie bei „Chaos Engine" („Spiel verscherbeln und CD-

Grundstock für eine solche Liste

raten, daß Rcnegade die Chaos-Maschine auf CD' umtauscht.

PC-CD-Version von .Jvlegaracc"

irgendwann kommt - im Moment

Die Wahrheit ist leider, daß das eine ziemlich kurze Liste würde. Denn insgesamt liegt der Update-Service (gerade am Amiga) doch arg im argen, und aus eigener leidvoller Erfahrung bzw. nach der Lektüre ungezählter Leserbriefe zu diesem Thema können wir es auch kaum noch guten Herzens empfehlen, teure Originale einfach so auf Treu und Glauben auf die Reise zu schicken. Wer es dennoch tut, sollte das unbedingt per Einschreiben machen und sich am Ende nicht bei uns beschweren („Ihr habt doch geschrieben...) können - daher lieber keine Lüste, aber ein Sonderlob an die wenigen Sojtwarehäuser, die ihren Kundenservice emstnehmen/

I) Kann man die CD des MULTIMEDIA JOKERs auch an einem

im Bcwcrtungsblock der CD-

ten, die darüber Auskunft gibt, ob man das Teil nur auf dem CD“ oder auch auf einem 1200er zocken kann

3) Ihr könntet doch mal Euer Computer-ABC als Sonderheft herausbringen!

4)    Wird es ,r nun wirklich wie angekündigt auf dem Amiga

5)    „Gloom" habt Ihr ja als bnrtal und abartig, jedoch zur Freude des Staatsanwalts ohne Noten für

gewertet Irr einem Konkunenz-„gut" bewertet und die Grafik als

Typen viellerdn keine Ahnung (die CD-Fassung von .Speedoder seid Ihr versländlichcrwcise übervorsichtig gewesen

6)    Der Freak-Comic war ja

angekündigte Interview zu den

wunden sich Manin Klingner aus Berlin.

1)    Prinzipiell genügt für die Begleit-CD unseres Schwestermagazins zwar ein 600er, nur muß der viele AGA-Stojf auf der Scheibe dann halt außen vor bleiben.

2)    Da es bislang noch keinen allgemeingültigen Konfigurationsstandard für 1200er mit CD-laufwerk gibt, würden entsprechende Angaben die Info-Box sprengen. Doch mit Erscheinen des „Q-Drive” von ATmag sich das in Kürze ändern/

mit unserem Computer-Latein ja nicht am Ende.

4)    Das wollen wir doch schwer hoffen, zumal Warner Interactive die Zusage jür eine Amiga-version von „Z" aufrecht erhältI

5)    Wir stehen zu unserer Meinung. Und die lautet u.a, daß die Konkurrenz oft selber „komisch " ist und ohnehin nie eine

wollt Euch künftig die monatliche Odyssee zum Kiosk sparen - und einen voll spielbaren Exklusiv-Level von Audio-

hallcn die Demoversioo von Audiogenics brandneuem Plattform-Advennire „ODYSSEY" MIT EINEM VOLL SPIELBAREN EXKLUSIV-LEVEL, DEN ES IN DER VERKAUFSVERSION NICHT GIBT! Dieser Mega-Abschnitt präsentiert Euch vom Sound Uber die Grafik bis hin zum tollen Gameplay mit den Morphing-Extras alle Features des in dieser Ausgabe getesteten Highlights!!!

Wer also als allererster auf große Fahrt durch das alte Griechenland gehen und stets als alle das Neueste am Amiga informiert sein will, der sollte noch heute den ausgefUllten Coupon Denn dieses Angebot gilt nur im Februar, und bei jeder Abo-Verlängerung gibt’s eine neue

DEN VOLL SPIELBAREN EXKLUSIV-LEVEL VON „ODYSSEY” GRATIS FÜR JEDEN NEUABONNENTEN UND JEDE ABO-VERLÄNGERUNG!!!

Bimse 30ker rni

Wahrhaftig bekommen Abonnenten alle 10 Ausgaben eines Joker-Jahres zum Preis vo einzigartige 63. DM (Ausland: 75,~ DM). Und weil die Magazine wettersicher, al schonend an Eure Haustür geliefert werden, kann dann auch die Reise zum Kiosk aut bringen Euer Exemplar nämlich bereits eine Woche vor dem offiziellen Verkailfsstart : bezahlen natürlich auch das Porto! Für Euch beginnt damit aber eine ganz andere Re

rv lip

gfö £ P

ICH BESTELLE AB (INKL.) AUSGABE:_ /_

Straße / Hausnummi

ICH BEZAHLE DURCH BANK ABBUCHUNG

KONTOINHABER:    _

KONTO - NUMMER:

PLZ / Wohnort

Datum / 1. Unterschrift (bei Minderjährigen blMe Unterschrift des Erziehungsberechtigten)

Datum / 2. Unterschrift

BANKLEITZAHL:    _

Bitte einsenden an:

JOKER Verlag • Abo - Verwaltung AJ Bretonischer Ring 2 • 85630 Grasbrunn

WENN IHR DAS SCHONE HEFT NICHT ZERSCHNEIDEN W0U.T; IHN PROBLEM: POSTKARTE MIT DEN ENTSPRECHENDEN DATEN TUT ES NATURUCH AUCH

Eine Nation gibt sich die Kugel: Nach den Pinball-Wizards von Digital Illusions hat, sich mit Unique Development ein weiteres Programmierteam aus Schweden auf Digi-Flipper spezialisiert - und will die AMIGAs -nun über vier neue Tische ziehen!    I

n für die Ne» Mark!, sich i

ruckeifreies Scrolling endlich eder nicht ausschließlich auf

Vater Jack Tramiel > Disketten geliefert, die gebenermaßen ziemli, Kopierschutz gegen ui faltigung unter den .

trägen unter ' dere Ziele err

lungstätem Punktekonto Delphine und

eiß Gott sehen lass eser Umsetzung

erhöhten

Kugelfalle

Weitaus kriegerischer geht es in der X-ile Zone zu. einem postatomaren Szenario. Hier erhält man als Elitesoldat den Auftrag, den Führer eines feindlichen Stammes zu eliminieren - immerhin ist die menschliche Zivilisation nach dem großen Atomschlag in diverse streitbare Grtippchen zerfallen. Unterteilt in neun

:ert und durch den S-Kugelfalle absol-n drei Beförderun-s hin zum Captain düsteren Zukunft.

rollen der Home Run-Passage, denn sobald alle Bases aulleuchten, ist das Malch gewonnen. Dadurch steigt der Verein in der Saison vom Viertel- ins Halbfinale auf, um letztendlich (hoffentlich) Weltmeister zu werden. Dazu gibt es auch noch einen Wurfmodus, in dem

k der Prozentanga- :!§g 'cinfiihlig (z.ß. für ■ auch mit Karacho i

OBSESSION

(UNIQUE DEVELOPMENT SWEDEN)

tcrbrcchcn keinerlei Jingles mehr den rund halbstündigen Soundtrack von sehr ordentlicher Qualitilt.

Grafisch mußten natürlich kleine Abstri-

patibilitat zu gewährleisten, weshalb rei-

Ih

Rn

Die nächste EM findet bekanntlich im Mutterland des Fußballs und damit praktisch I vor der Haustür von Sensible Software statt: Grund genug für die englischen Digi- I Kicker, den besten Player-Manager der Welt auf den aktuellen Stand zu bringen!

(Tackling, Paßspiel I Außerdem darf man ; Begegnung cnlscheic I strategische Entsch<

Geschehen cingrcife

: Türkei - wer diesen Posten in I n, Deutschland, England oder

ten, wie er heute anderswo fa

wurde die immer noch genial rung ebenfalls kaum verändert.

$ ppp }: jspjijSjSiejejBPüe

...und als dann auch noch Daisy den Großteil der Post gefressen hatte, waren alle glücklich. Kleiner Aprilscherz zur Unzeit, denn natürlich haben wir weder irgendwelche Stimmabgaben unbeachtet noch unser Riesenbaby oder den Mini-Köter, auch nur auf Griffnähe an Eure Karten her-angclassen. Nein, nein, die Spitzenreiter sind ganz ohne unser Zutun vom Sockel gekippt - wobei das neue Jahr sogar einen neuen Top-Seller hat! Ihr habt in den Top Twcnty nach langer Zeit „Die Siedler” der Mülhei-mer Blaubeißer vom angestammten Spitzenplatz auf die darunter liegende Etage vertrieben, um die (auch nicht mehr ganz taufrischen) Westwood-Wüstcnwüchse mit„Dune II” auf den Thron zu setzen. In der AGA-Li-ste gehl hingegen die Angst um, denn hier konnte sich Attics „Fears" auf der Top-Position etablieren - gefolgt von den Maxis-Baumeistern mit „Sim City 2000”. Dic Nr. 1 des Vormonats, „Bring!" von rcLine, mußte von der privaten in die staatliche Krankenkasse wechseln und ist daher nur noch an dritter Stelle zu finden. An der Ladenkasse machte dagegen überraschend „Dungeon Master II” das Rennen, vermutlich, weil das neue FTL-Rollenspiel erst geraume Zeit nach unserem Test offiziell ausge-licfert wurde. Für Ikarions „Mad News" waren das natürlich bad news, denn sie verbreiten ihre Nachrichten jetzt nur mehr vom zweiten Platz aus. In Euren CD-Charts liegt diesmal MicroProse vorne und nahm nach vielen, vielen Monaten Psygnosis das Zepter aus der Hand: Derzeit schippert man auf dem Silbermeer also lieber mit den „Pirates! Gold" als durch den „Microcosm”. Um so erstaunlicher, als der Oldie-Freibeuter

hier einen Titel ablöstc, der seit Anbeginn der CD-Listen ganz oben stand! Ganz unten (auf der Nebenseite) steht dagegen unsere Regine mit ihren verrückten Vorlieben. Wer sich mit ihr anlegen will, muß also schon ein geschicktes Händchen haben - und wo ließe sich das besser trainieren als beim Angebot unserer aktuellen Special-Charts Geschickt wäre es übrigens auch, wenn Ihr uns auf einem Kärtchen Eure aktuellen Spiele-Fa-voriten benennen würdet, denn so und nur so könnt Ihr mit etwas Glück...

: Super Street Fighter II Turbo 1 x Virtual Karting 1 x Soccer Stars ‘96

tüp jyjrinr/

Wie Ihr seht, Italien wir unsere Drohung aus der letzten Ausgabe wahrgemacht: Kaum ein Stein ist auf dem angestammten Platz gehliehen, alle Top-Positionen sind neu besetzt! Tja mit Brork als Zahlmeister war das gar kein Problem...

2.    (1) DIE SIEDLER

3.    (3) BUNDESL. MAN. HAHR.

4.    (5) COLON IZATION

5.    (4) CIVILIZATION

Joker Verlag „Up & Down” ßretonischer Ring 2 D-85630 Grasbrunn

6.    (-) WING COMMANDER

) INDIANA JONES IV ) BATTLE ISLE 2

) SENSIBLE WORLD O. SOCCER ) AMBERMOON ) BIING!

) PIZZA CONNECTION ) ELITE II ) SYNDICATE ) WORMS

) FLIGHT O. T. AMAZON QUEEN ) ANSTOSS ) DEATH OR GLORY ) PINBALL FANTASIES ) SIMON THE SORCERER

TOP TEN Al 200

. (6 FEARS

(3)    SIM CITY 2000

(1)    BIING!

(8) BUNDESL. MAN. HATTR. (-) PINBALL ILLUSIONS

(4)    OLDTIMER

(-) ALIEN BREED 3D (7) STAR TREK

(2)    UFO - ENEMY UNKNOWN

(5)    SIMON THE SORCERER

r

©

REGINE

(2) PIRATES! GOLD

(1) MICROCOSM (-) PINBAU IUUSIÖNS I-) WING COMMANDER (7) ERBEN DIR ERDE

(3) BANSHEE    -

(5)    SUBWAR 2050 (-) AUEN BREED 3D

(6)    THEME PARK

(-) FEARS    TOP TEN ED

(-) DUNGEON MASTER II

(1)    MAD NEWS

(4)    FEARS

(3) FLIGHT OF THE AMAZON QUEEN

(5)    ALIEN BREED 3D

(2)    DER SEELENTURM (-) WHEELSPIN

(-) COLON IZATION (-) WORMS (8) GLOOM

I Elektroschocks malträtiert.

wechseln

t ganz klar die : Aufgabenstelleitung ab: Weil

i der Schlüs-n den näch-

: Arena der Sensationen, aber mk der intuitiv bchcrrschba-n Steuerung und knuddeligcr

uflräge auf den Spieler, i, Ihr Kamikazcs!

I Unsere Test-Zeit haben wir als I erstes auf die Scheibe Nord-I licht-Spielc 70/5 verwandt, allerdings nicht auf die ver-lunglllckte SEUCK-Ballerci I Highway Patrol, sondern auf Idas ebenfalls hier befindliche I und sehr putzige Remake des I Oldies „Clowns”: Bei Circus

licht-Spiele 71/7. Die hiesige Demoversion von Smarty and Ihe nasly Gluttons entpuppt

AMOS-

überzeugt seid, dann überzeugt Euch vielleicht der „Puzznic”-Klon Getem, den man quasi als Zugabe auf der Disk findet.

Technisch überzeugt der Vcr-

Noch verrückter geht es a der Nordlicht-Spiele 72/2;

Selbst im kürzesten Monat des Jahres linden sieh ja immer ein paar Minuten für ein kleines Spielchen. Aber Vorsicht: Auch wenn es sich hei diesen sechs Neuerscheinungen aus der Nordlicht-Serie um besonders preiswerte Zeitvertreibe handelt, können aus den Minuten doch schnell Stun-

ALIEN BASH II & ERIK

Aktionisten selbst so manchen Vollpreistitel alt aussehen lassen, dann ist uns das ausnahmsweise ein Extralob auf einer Extraseite wert!

INFO & BEZUG

gedreht.

uge willkommen, lassen inn einen phongschat-nten Metallring Uber m vollaufgelösten

Danceklange. Ein bißchen

bahnfahrt durch eine vor-gerenderte Berg- und Tal

ein in Echtzeit kalkulierter 3D-Edelstein auszusehen hat. Sodann bringt man der Pupille vom Anfang am Copper Chunky-screen das Wellenschla-

[ tion jeweils verlangt wird, steht wie gewohnt I nebenan. Anzumerken wäre noch, daß außer I „Fear” alle Progis komprimiert geliefert und [erst auf Festplatte entpackt werden - das  nötige Tool liegt kostenlos bei. Und falls Ihr eine Silberschleuder besitzt: Auf der BE-[GLEIT-CD DES MULTIMEDIA JOKER  finden sich stets ausgewählte Demo-High-

NordUcht PD-Service

TIPS fr TRICHS

DIE SOLIDEN

Tja, was eine echie Odyssey sein will, muß ihren Teilnehmern schon mehr als dümmliches HenrmgchUpfc zu

sei geknackt. Ungeheuer bc-

nach Osten, Süden, Westen, Uber die Schalter (trete auf den Schalter, warte, bis der Pfeil vor Deinen Fußen auf die Steine knallt). Süden (Punkt 1), Westen (Steinmonstcrl), Sü-

nach rechts, ehe Dich der Fcls-brocken in ein wabbeliges Etwas verwandelt! Dieser Gefahr entkommen, begibst Du Dich

kommen. Spurte die Stufen hoch, krall Dir den Schlüssel, der im Nordwesten des Raumes die Gesetze der Schwerkraft bricht, und lasse

sten und schließlich so weit nach Norden, wie nur irgend möglich. Den dortigen Schalter legst Du um. hangelst Dich durch die somit geöffnete Luke. kullerst den rechts kauernden Stein nach Süden und

Knopf im Boden - daraufltin

Klappe auftun. Reiße Dir den dort herumoxidierenden

Schlüssel (Punkt 2) unter den Nagel und verlasse die Höhle. Wieder an der frischen Luft,

sperrst die Tür auf, hinter der sich ein Schlüssel befindet. Schnapp Dir den Türöffner und begib Dich zu Punkt 2, um das linke Tor aufzuschließcn und Dich in die Tiefe zu stürzen. Unten mußt Du eine, gelinde ausgcdruckt. ..heikle" Aufgabe erledigen: Trete auf den linken Knopf, versetze dem nach oben schießenden Pfeil einen Schwerthieb, so daß er gegen den an der linken Wand angebrachten Schalter saust; quasi im selben Moment wirbelst Du herum und vollbringst das gleiche Kunststück auf der anderen Seite. Breche

zehn Versuchen nicht klappt -wie heißt s doch so schön: Gut Ding will Weile haben. Wenn es geklappt hat, müßte sich die Luke unter Dir aufgelan haben. Laß Dich nach unten fallen und laufe nach Westen, die Plattform hoch, um den Schalter zu bctüligcn, dann wieder nach unten und nach Osten, bis cs nicht mehr weitergeht. Verwandle Dich in den Stein und verschwinde durch das kleine Loch. Wiederhole das einige Male, marschiere nach rechts und rolle durch das winzige Loch. Zirkuliere an der Conti-nuc-Kugcl vorbei (bei Aufleuchten aktiviert) und über die Spinnen rüber (minimaler Energieverlust), springe nach oben und kullere nach links (vergewissere Dich zuvor, ob Dein Encrgiebalken voll ist!). Alles, was im Wege steht, wird ohne Rücksicht auf Verluste

Baldmöglichst nimmst Du wieder die Gestalt des Menschen an. hastest nach Westen,

Norden (Hebel umlegen), mit dem Stein nach Süden. Letzteren postierst Du auf dem Knopf. Spaziere durch das dadurch geöffnete Tor nach Osten, laß Dich heruntcrfallcn und spurte nach Westen, dann durch das südliche Fclscntor nach unten und schließlich

Raum mußt Du Dir einen weiteren Schlüssel unter den Nagel reißen. Verlasse die Höhle und begib Dich anschließend in den Osten dieser Insel, wo ohnehin schon leicht lädierte

brachen zu werden. Öffne das Tor, kullere die Treppe hinunter und weiter nach links. Nimm die Gestalt des Menschen an (Space drücken) und suche nach einem rötlichen Tor (Punkt 3). Von dort aus eilst Du nach Westen, an dem Fclsbrockcn vorbei und die Stufen runter (Bogenschützen killen). Auf der unteren grasbewachsenen Fläche angekommen, springst Du drei Plattformen nach oben und fünf nach links oben. Postiere Dich auf den beiden Steinen links an der Plattform, mutiere zum Stein und zirkuliere nach rechts (natürlich darf Dir dabei nichts im Wege stehen). Das wiederholst Du so lange, bis die ramponierten Steine nachgeben und Du in einem Raum landest. Haste bzw. rolle die Gänge entlang bis in eine weitere Höhle. Schlendere dort nach Westen und betätige alle

unten. Einen Stein legst Du uuf den links unten angebrachten Schalter, so daß sich das Tor öffnet und Du gemüüich hin-durchtrolten kannst Stürze Dich in die scheinbar unendliche Tiefe, setze einen Fuß auf den Knopf und versetze dem Pfeil einen Schlag, so daß dieser nach rechts flitzt und Dir quasi den Weg freimacht. Sonstige Probleme sollten sich Dir auf der Suche nach dem Schlüssel nicht stellen. Zwar mußt Du cs noch mit einigen Schaltern aulnehmen, doch das war’s dann auch schon. Den Key in den Griffeln haltend begibst Du Dich zu Punkt 3, öffnest das Tor und gehst nach Norden, Westen. Norden. Durch eine bestimmte Taktik (die schriftlich einfach unmög-

Erst dann betreten wir, indem wir uns nicht zwischen den Wänden durchkämpfen, sondern ganz cool den Weg neben der rechten Wand ent-langschlendem, ein etwas

sehen wir zum Eingang. Die restliche Aibeit überlassen wir den drei kostenlosen Fortbewegungsmitteln. die uns den Zugang zum Tclepotter verschaffen. Auf dem Weg

Level verschafft.

Holger Dotzauer brennt für alle Freunde der schillernden Schei-ben-Welt von CD” & Cb. ein wahres Brillantfeuerwcrk an

Cheatsab:

Die erste Rakete steigt mit The Misadvenh/res of Flink

Geht, wann immer es Euch im Spiel beliebt, in die Hocke und haltet den Pausenknopf gedrückt, wahrend Ihr mit dem Steuetkreuz die Kombination rechts rechts rechts links, links

rechts, links cingcbt Daraufhin sollte ein Cheat-Memi auf dem Seinen erscheinen, mit dessen Hilfe Ihr jeden Zauber sofort an-wenden oder umgehend in den nächsten Level jumpen könnt

Es folgen ein paar Leuchtkugeln in Form von FIFA International Soccer, folgende Codes sind im Optionsmenü cinzugcbcn; ,J.” bzw. „R" bezeichnen dabei die Knöpfe an der Voreicrscite des Joypads: YYYXAAAB: laßt unsichtbare Wände entstehen XABYYBAX: sorgt für einen völlig „verrückten” Ball BARBYL: zeigt Euch, was ein „Curvc Ball” ist

is riickwärtslaufend in

beikommen, also nicht gleich das Handtuch in die Spielcckc werfen. Um am Ende sieg-

sen belegen. Nicht u heißt cs hier: "STOP DRAGON YOUR FEET"

BABBBBBBBB: verschafft Euren Kickern gewaltige Schußkraft

AAAAAYYYYY: zaubert Euch einen Supcr-Goalic herbei

AABBYYXX: verwandelt

LLLLLRL: läßt Eure Verteidigung nahezu unbezwingbar werden RRRRRLR: bewirkt selbiges für den Angriff

Banshee: Sobald das Titelbild erscheint, müßt Ihr FLEV17 eingeben und die RETURN-Taste betätigen. Nachdem der Bildseid Ihr mit unendlich vielen Leben gesegnet und

direkt anwählen. Gebt Ihr hingegen im Titelscreen 1 AM EXQU1S1TELY EVIL

RETURN-Taste, fassen sich

und Zivilisten abknallen -na ja, für einen, dcr’s mag...

II lli'IK'I IW W«

[soELlitHl

ia5äMSSS05aS f3SiI15S Sö SSIMäS5H»l5ISiiä i3i SliäSSSSSSSSp>iSSSSiH*»i!SSii3S5«SSSSSS«i SSi%ilSSSä5

6otd lüi* öie$ itbeminer rA

RENDER- WORKSHOPüUF QD NEUE AMINET-SCHEIDE    \

HARDWARE FÜR CD-ENTWICKLER SCHNÄPPCHEN-COMPILATION FÜR USEft

■nmi!i«n«wüia*n!!pw*»

Ein Schnäppchen sondergleichen bringt Clo- zum „ftrsonai Fonts Maket”. Abgerundet wild der anto dieser Tage in den Handel: Für unter 100 vielseitige Sampler von den gesammelten Weiten Mark gibt’s eine User-Compilation auT CD - der populären Amiga-Caitoonisten Eric Schwanz,

HiiuMnmnniMHiMa

lin Preview-Rennen weckte Black Magics Prototyp noch Hoffnungen auf einen neuen Spielspaßrekord im Wettbewerb der Fun-Ra-sereien, und das fertige Serienmodell hat nun auch beeindruckende 3D-Pisten im modernen Texture-De-sign zu bieten - nur der Spaß blieb leider weitgehend auf der Strecke.

AUF DER BEGLEIT-CD DES MULTIMEDIA JOKER FINDEN AMIGAS ALLE 2 MONATE NEUE SOFTWARE FÜR IHRE „FREUNDIN“!

SPIELBARE DEMOVERSIONEN. TOOLS. UTILITIES. PD

UND SHAREWARE-GAMES SOWIE VIELES MEHR!!!

UND DAS HEFT HAT AUCH EINE MENGE ZU BIETEN

ETWA TESTS, HINTERGRUND-INFOS, INTERVIEWS ETC.!

Cgg

En

DIE NEUE AUSGABE MIT OPTIMIERTEM

KONZEPT LIEGT AB 23. FEBRUAR AM KIOSK !

I Selten wäre eine gründlich überarbeitete CD-llmsetzung so notig gewesen wie bei dieser tierischen klopperei: Statt dessen wurden alle Bugs und Schwächen der Diskfassung sorgfältig lauf die Schillerscheibe übertragen!

/Wb&ml tJfiurs. Um len UC&s

%ecnwr JMMW, ijEMU

i MW «o A*s-\ ulMKSÜ&g ~-■

iy yelml ]

(kAs a a>ij

\J ifsmw&l, 1

il/ auuc.-u.ucKi i a &M-S*vi I l&ssae «s Atos.

/ mccueco

/ ■&*!<& <& / 3» ■ kß*P / -fiw-ftewrrf* j lSsmuIm!

I ° tM Ix&teu's

1 stiäßatAisi

n;u;l %sr,

ä Sgitiflte iM<' Jt <PTw»i & ~ HL 'teuier um,,.

W Mps' c k> Ist 3»e Sb 6 -

P> <yß £'

f Ueww <«T>£W

S7C0UH BßUiUUC

OMM iigri iBUBf MürlfiM' JÜtUTBIitO l

m (As «msfi«r„

j htsdh

fit£ß SW

ti’cnr D0tK tu HtiAßM... /

FIELDS OF VISION

Noch vor kurzem war das italienische Programmierteam mit dem vi

sionären Namen diesseits der Alpen praktisch unbekannt - doch dann leg

ten die Ragaz/.i mal eben den bis dato technisch besten Actiondungeon vor!

Gespräche mit Prominenten von gestern, heute und morgen

f i -M' U

Hfl - ‘\ LmJ

m <2 mm

1 man'mal wif der! 1

p u<j pl

ligZ r.

»/«feer firifcric'

ein, man muß wirklich nicht die Münchner Pinakothek oder gar den Louvre in Paris besuchen, um sich einen Kunstgenuß der besonderen Art zu gönnen -auch und gerade hier warten bildschöne Bilder! Zudem heißt’s nur

ucrszcnario im Bürgerkriegsambiente' I Scherz, in Wahrheil erwartet die Gev

I, Büchern, Kaffeetassen und Piakalen i Film „Strange Days". Um in den Genuß s solchen Preispakets zu kommen, brau-1 wir von Euch eine Antwort auf folgende

NENNT UNS DEN TITEL EINES . WEITEREN STREIFENS VON KATHRYN BIGELOW! ■

drei korrekte.

rie das Team > i Wettbewerb 1

Joker Verlag „Strange Days” Bretonischer Ring 2 D-85630 Grasbrunn

Verleih Q

I'ür Kinogänger sind es ab 8. Februar nur noch 48 Stunden bis zur Jahrtausendwende - höchste /.eit. sich noch in dieser Dekade ein paar cinea-stisch wertvolle Gewinne zu sichern!

lOxkoBdtrack-CD, Plakat and Bach nn Fite 10 x Soandtiack-CD und Plakat m

Ea\

Huu/üsr 3e‘

3)hKUSSt0föfbl&V

öer -&2tem.

am (bR'ieFHMKBiS-

wwß 5)£ft Sft&Oi-

» Uo&somtrsi-

/ k ji

>©©

DAS ADVENTURE DES JAHRES

»FLIGHT OF THE AMAZONQUEEN

_ ALIEN BREED _3D

SUPER SKIDMARKS FIFA INTERNAT

....SOCCER

ALL TERRAIN

ALADDIN "DER KÖNIG .PF,R.LQWEN .. LOLLYPOP

DERSEELENTURM

ERBEN DER ERDE

SUPERSTARDUST

DAS DEMO DES JAHRES

CONTROL

_vonOXYGENE

DEEP

YonCNP/PARALLAX SWITCHBACK _von REBELS

DUNGEON

MASTERII

.CANNONFOppER_2 ALL NEW WORLD OF LEMMINGS

Lords of

_THEREALM

colonization

LYQYAGEJI

-BLOODNET

-PlNBALLjLLUSlONS.

DER LESER-SONDERPREIS: DEMOS

GENERATION X

I ..vpn.HAUJOBB

MAN ÖN THE M<X)N

I ...vmFA.CULXC

VACATION 2 ( . _ . ypn.PASSION

PREIS: SPIELE

UFO-

I ENEMY V NKNOWN

SUB WAR 2050 HOLLYWOOD .... PLQTURES

I Ihr habt Kurv Wahl getroffen und die besten Soft-Kntertainer l des letzten Jahres für unsere „Freundin” gekürt: Bühne frei, ‘\A Lieht aus und Spot auf die Gesamt- und die Klappensieger!

Virgin hat Ancos „Player Manager 2" komplett eingedeutscht und veröffentlicht die Kicker-Sini nun hierzulande unter dem guten Namen des Managers von Werder Bremen. Also Meisterliches im Zeichen des Vi/.emeisters

Auch die AGA-Straßenkämpfer ohne CD-Läufer dürfen nun im trauten Heim auf Cap-coms neue Prügelknaben eindreschen - was die Arcade-Saga zur meistgetesteten Software im Joker macht! Aber Masse ist bekanntlich nicht unbedingt mit Klasse zu verwechseln, wie also schlägt sich dieser Titel am A1200

. Garne" jederzeit ein iS Geschehen cinklin-

seitig auferlegen, doch immerhin haben Solisten die Wahl zwischen drei, fllnf oder sieben Continues.

Optisch wartet der Filius in der populären Schläger-Dynastie auch von Diskette mit Sprites im Kingsizefor-

einrnal mehr von Ryus Dojo Uber die russische Fabrik Zangiefs bis hin zu Guiles Airforee-Basis in den USA reicht Vom Automaten wurde dabei (bereits anno CD) leider nur das Zeilen-, aber nicht das Paraliaxscrolling

Versäumn

Mängel

Keine schlechte Wahl!

gmndmusik bereit. Der Technikbeauftragte vermeldet zudem Filercqucstcr beim Spcichem/Laden und die uneingeschränkte Lauffdhigkeit auf sämtlichen Amigas. Der Preis von knapp 15,- DM ist zu guter Letzt ebenfalls fair; Besitzer des Hauptprogramms dürfen also bedenkenlos Zuschlägen - die erforderliche Adresse folgt noch in dieser Legislaturperiode..,

APC&TCP Dorfstr. 17 D-83236 Übersee Tel.: 08642/89 99 53

90%

Uber drei Jährchen hat Attics Nobel-Rolli mittlerweile schon auf dem Buckel. Und dennoch zählt er zusammen mit „Ambermoon” nach wie vor zum besten, was man seiner „Freundin” in diesem Genre antun kann!

DIE nraeijETi

jjh

EMer Moifctf

Joker Verlag „Seitenhiebe”

Bretonischer Ring 2 D-85630 Grasbrunn

Der während eines Espen- richten und Neuerscheinungen „Bit für Bit" gibt's von Radio ments auf Mikrobengröße ge- von „mixed mode CD-ROMs" Euro am 5. Februar um 17 schrumpfte Testpilot Tuck (Kombination von Musik-und Uhr die neuesten Computer-(Dennis Quaid) wird samt sei- Multimediaprogrammen). Infos, ncr Miniraumkapsel verse- „Shyrock” lauft alle 14 Tage

hentlich dem Übernervösen Su- um 19 Uhr und wird von Oli- Ebenfalls mir der Welt der permarktangcstellten Jack ver Buschek präsentiert. Computer befaßt sich das Ma-(Martin Short) injiziert und    gazin „Podium", und zwar am

muß diesen nun durch allerlei „Hitec" gibt es am 12. und 24.    12. Februar um 11.35 Uhr auf

gefährliche Situationen Februar jeweils um 12.30 Uhr Deutsche Welle Radio.

SF-Komödic (quasi ein modernisiertes Remake des Klassikers „Die phantastische Reise"). für die Steven Spiclberg als Koproduzent fungierte, ist nicht nur wegen der tollen Spe-zialeffckte von George Lucas'

Firma „Industrial Light and

Vom WDR kommt am 18. Februar um 10.15 Uhr der „Computerelub” mit Wolfgang Back.

Immer brauchbar sind die Tips

„Der kleine Computer" auf Radio lTn gewährt jeden Montag um 14.40 Uhr einen Blick in die Trickkiste.

Radio Hamburg um 17 Uhr

„Chipsfrisch" die Bytes auf die Reise.

Nochmals montags, aber erst um 17.40 Uhr. versammelt man sich bei Radio Mainwelle in der „Computer-Ecke".

gendprogramm „Zündfunk" neuen Zündstoff für Freaks.

Info-Tapes zum Thema Computer verabreicht mittwochs ab 15.40 Uhr unter der Rubrik „High-Tech" das Info-Radio, ein Gemeinschaftsprogramm von SFB und ORB.

Die .Spiele-Hits des Nordens" werden am letzten Mittwoch des Monats um 19 Uhr im „Club on-line” auf NDR 2 vorgestellt.

Der „Point-Computerspiel-Tip" kommt donnerstags ab 18 Uhr von SDR 3.

Guten Rat gibt’s samstags ab 10.45 Uhr auf WDR 5 im „Ratgeber: Computer".

„Forschung aktuell" im Deutschlandfunk bringt ebenfalls samstags ab 16.30 Uhr ein Computer-Special. (Barbara Grohmann)

ironischer Datenübertragung über weite Strecken (griechisch „tele”: fern). In

TAE: In Langte Telefonbuchscn Te

Jahren dieses Kommunika-tionsprotokoll Tür große Netz-

o nannte ! Das allerer-ir „Pong” - eine Art ; mit schlichten weißen

;n Grundfläche. Den zugrundeliegenden Arcade-

Taktfreqi

Maß für die Anzahl der Impulse, mit der ein Prozessor arbeitet. Sic wird in MHz. angegeben und erlaubt zugleich gewisse Rückschlüsse auf das

Tcachwarc: wörtlich „Lehrware". wir sagen trotzdem lieber Lernsoft dazu. Sprachlich wurde der Begriff als Analogie darauf eine Firma zu Hard- und Software gebil- „Atari" gründete...

Gesamtsystems. Als Vcr-glcichsmaßstab für verschiedene Computer eignet sich die Taktfrequenz aber nur bei ansonsten völliger Bauglcich-licit. denn die übrige Rech-ncrarchitcktur (Chipsatz, Bus-

Tempo ebenfalls ein gewichtiges Wörlchcn milzureden.

oder

„Task-Switching" (zu deutsch etwa „Programmumschal-

kingverfahren, bei dem immer nur ein Programm wirklich bearbeitet wird).

i einer Schreib-

es A500 z.B. ir

14 MHz

det sich das Compulcrkcy-board vor allem durch die zusätzlichen Funktions-, Sonder-

meist integrierten, separaten Ziffcrnblock. Darüber hinaus

50 MHz kein Problem.

Talk Mode: Um sich selbst Tipparbeit zu ersparen, haben vornehmlich die Internet-Teilnehmer für bestimmte Redewendungen platz- und zeitsparende Abkürzungen eingetührt.

sn sogar

you later” und „rofl” für .Jolling on the lloor laughing"

Tandy: Amerikanischer Hersteller, der 1919 in Fort Worth. Texas, gegründet wurde und

man dann die Elektronik-Fachhandelskelle „Radio Shack" te 1977 den TRS-80

slaturtreiben Das ist der Teil des Betriebssystems, der u.a. für landerspc/iHsclie Gegebenheiten (z.B. Lage der Son- frankiert

Tele-Banking: kommt immer mehr in Mode und ermöglicht cs dem Bankkunden, via Com-pi und Modem zu jeder beliebigen Uhrzeit seine Überweisungen zu tätigen oder den Kontostand abzufragen. Weil man dabei meist gemütlich zu Hause sitzt, ist hier auch oft von „Home Banking" die

Telebrief: Nachdem die Telekom ihren Btx-Diensl permanent umtauft (heißt er immer noch Datcx-J oder doch schon T-Online !), können wir nicht mit Sicherheit sagen, ob der Telebrief noch so genannt wird, wenn Ihr das hier gerade lest. Gemeint istAvar damit jedenfalls ein Brief, den ein Btx-Teilnehmer lediglich einzutip-braucht - ausgedruckt,

Teletex: Abkürzung von TE-LETcxt EXchangc, eine Weidas öffentliche Telefonnctz. für

Telelext: Die international gebräuchliche Bezeichnung für Videotext.

Telex: Unter der Abkürzung für TELeprinter EXchange versteht man ein bereits in den 20er Jahren eingcfUhrtcs Übertragungssystem für Nachrichten via Fernschreiber mit eigenem Leitungsnetz.

:n Briefkasten beför-r dem fliegenden Te

il. Das hat deswegen et-mit Computern zu tun. die Herrschaften auch

[urtümlichen Telex ist. daß sich mit diesen „Fernkopierern" auch Bilder übertragen lassen. Statt eigener Geräte benutzt

Terminal: eine Datcnsicht-

eine Tastatur und einen Bildschirm verfügt und in Verbindung mit einem zentralen (Groß-) Rechner steht. Es geht

wer sich Z.B. mit seinem Am ga ins Internet einloggt, h:

übergehend in ein Terminal verwandelt.

Tetrade: ist ein anderer Name Für „Nibble” (englisch „Io nibble": knabbern), was wiederum ein Halbbyte bezeichnet -

in Catan goldrichtig - nicht umsonst wurde Klaus Teubers bei Kosmos veröffentlichtes Brettspiel jüngst zum „Spiel des Jahres 1995" gekürt!

Wie sieht nun so ein Preisträger aus Nun. man stelle sich ein „Brett" aus beliebig zusammenlegbaren Sechsecken vor. welche die frisch entdeckte Insel Calan darstellen. Geländeformcn wie Wald. Gebirge oder Ackerland produzieren dabei bestimmte Rohstoffe (z.B. Holz, Erz und Getreide), die von den drei oder vier Siedlern benötigt werden, um Dörfer zu gründen, Straßen zu bauen oder Ritter auszurilsten. Für bestimmte Fortschritte werden Siegpunkte verteilt; zehn davon reichen aus, um ihren Besitzer zum Gewinner der Partie zu machen. Klingt eher trocken, doch der Frcudentcufel steckt mal wieder im Detail. So dürfen etwa Städte nur auf den Eckpunkten errichtet werden, an denen die Wabcnfeldcr Zusammenstößen. Diese En-schränkung hat zur Folge, daß man ausschließlich von diesen drei Ländereien Rohstoffe kassieren kann - falls die Würfel festgesteüt haben, daß dort gerade welche produziert wurden,..

Wer andererseits nicht das notwendige Material für weitere Bauten besitzt, der kann versuchen, es mit Hilfe seiner Ober-

wirklichen Leben dazu, den (zu stark gewordenen) Kollegen die Vorräte zu plündern. Unter dem Strich ergibt das jedenfalls viel launige Kurzweil, wobei die Ausstattung mit ihren Figuren und Häusern aus Holz zur Edelklasse gehört Auch die Anleitung versteht man auf Anhieb, und der Preis ist durchaus moderat Kurzum. der Februar kann kommen.

Nun kommt der Februar freilich auch ganz unabhängig davon, daß man möglicherweise mehr an futuristischen Imperien interessiert ist Daher unser zweiter Kandidat des Monats: Selten wurden die Weiten des Universums spannender und abwechslungsreicher erobert als bei diesem Trading Cards-Spiel von Companion Games/Daydream Productions!

Das liegt zum einen schon mal daran, daß es in diesem Genre bislang ganz überwiegend nur Fantasy-Backgrounds gibt, zum anderen führt die hier in verschiedener Form vorgenommene Enschrünkung des Zufallsprinzips zu einem erstaunlich stringenten und reizvollen Gtübel-Strate-gical - kein Wunder, daß Galactic Empires in Amiland nach dem berümten ,,Ma-

I üen eigentlichen Bericht über die Automatenmesse BMA ‘96 gibt’s zwar erst im nächsten Coin Op, einen Vorgeschmack darauf jedoch schon heute: Unser Arcade-profi Manuel Semino hat sein Spesengeld bereits in die ersten Highlights des Jahres gesteckt!

Optisch ist perfekt:

ich die virtuellen Cops ihren ohlverdienten Nachfolger be-immen. Der Hintergrund ist tbei schnell erzählt, schließ

kunde Zeugnis ablegen. Dazu kommen explosiver Sound und jede Menge Ballerspaß für „Schießbudenfiguren".

hat Atari mit seinem SF-Spek-takel aus dem 51-Areal abgeliefert, wo die CIA ebenso eine Rolle spielt wie feindselige Alimente. Die sechs Szenarien handeln in Waffenkammcm

modernen Vertreter der alte „Operation Index"-Spezies: 1 Virtua City ist die Hölle loi üble Ganoven machen mit mc demstcr Waffenlechnik di Gegend unsicher. Per Pit stikwummc schlagen ein bi zwei Spieler (gleichzeitig) ii Auftrag der Cyberpolizi zurück. Die Outlaws werde

gelegt.

Motion-Technik er Das Gameplay ist dem Gegenstück

uladen sind. Gut möglich Ubri-

i spezicl- schine goldrichtig!

leischklopse ist Mid-iziclle WWF-Keilerei: i der Undertaker, Bret

vird, denn vom Duell:

Hart oder Yokozun

Puckschlenzer durch schiere Größe und ihre charakteristi-

auch mal „Blazing Shots" möglich, um wortwörtlich das

runden diese sporti sterleistung ab.

Brettern und Stöcken entwickelt! Zur Auswahl stehen Torlauf oder Abfahrt, drei Schwierigkeitsgrade und zwei Blickwinkel. Wer bei der rasanten Talfahrt nicht mit dem nächsten Baum kollidieren möchte, muß durch

mögt, findet Ihr; diesem ausge-fallenen l Standgerät die I Bretter, die .1

Origineller Wintersport der digitalen Art kommt dieses Jahr von Namco, denn dort hat man einen sehr aufwendigen Skisimulator mit 46-Zoll-

deuten!

i’. gendären US-Rascrei ü _ vermag Sega die Vor-13® machtstellung in Sa-

S® chen Arcade-Racing eindrucksvoll zu bestätigen: Nie dröhnte m > satterer Sound aus Wtf Spielhallen-Boxen, ■ I seiten regierten Peda-II leric und Lenkrad ex-H aktcr. Vor allem aber W zeigt die „Real Time Mapped Graphic" das Geschehen von einer geradezu traumhaft schönen Seite! Gefahren wird zunächst einmal auf dem originalen Indy 500-Oval, doch auch ein Ge-

birgskurs und die Kiistenpi-ste wollen bezwungen sein. Für den nötigen Überblick sorgen dabei verschiedene Blickwin-kcl. nämlich entwe-der die gewöhnliche OK Fahrer-, eine Verfol- MgAvca gcr- und eine Hi h Bf 1 schrauberperspekti-ve sowie last but not ,W«S1§I least eine Zuschau- . ' ersieht. Lind weil das alles bei entspre- Lff'/Jk ehender Ausstattung y %l

loten gleichzeitig ge-n.issc.e    ijdil

ist diese Rennsimu

lation wohl wirklich einer der Renner des Jahres! (Manuel Semino)

[Zum Schluß legen wir noch , denn mit

[mal einen Zahn:

[dieser Umsetzung der

Click image to download PDF

Amiga Joker 1996-02 Cover

Merci pour votre aide à l'agrandissement d'Amigaland.com !


Thanks for you help to extend Amigaland.com !
frdanlenfideelhuitjanoplptroruessvtr

Connexion

Pub+

35.7% 
16.4% 
6.6% 
4.9% 
4.1% 
3.5% 
3% 
2.5% 
1.5% 
1.3% 

Today: 81
Yesterday: 91
This Week: 273
Last Week: 630
This Month: 2249
Last Month: 3072
Total: 66389

Information cookies

Cookies are short reports that are sent and stored on the hard drive of the user's computer through your browser when it connects to a web. Cookies can be used to collect and store user data while connected to provide you the requested services and sometimes tend not to keep. Cookies can be themselves or others.

There are several types of cookies:

  • Technical cookies that facilitate user navigation and use of the various options or services offered by the web as identify the session, allow access to certain areas, facilitate orders, purchases, filling out forms, registration, security, facilitating functionalities (videos, social networks, etc..).
  • Customization cookies that allow users to access services according to their preferences (language, browser, configuration, etc..).
  • Analytical cookies which allow anonymous analysis of the behavior of web users and allow to measure user activity and develop navigation profiles in order to improve the websites.

So when you access our website, in compliance with Article 22 of Law 34/2002 of the Information Society Services, in the analytical cookies treatment, we have requested your consent to their use. All of this is to improve our services. We use Google Analytics to collect anonymous statistical information such as the number of visitors to our site. Cookies added by Google Analytics are governed by the privacy policies of Google Analytics. If you want you can disable cookies from Google Analytics.

However, please note that you can enable or disable cookies by following the instructions of your browser.

Visitors

Visite depuis
03-10-2004
Visite depuis
23-02-2014