Sponsors

FacebookTwitterGoogle Bookmarks

Mein Glauben in Recht und Gerechtigkeit ist damit wieder hergestellt, hat das Gericht in diesem Urteil doch klargestellt, daß die Beschlagnahmungen völlig unverhältnismäßig waren - selbst wenn es sich bei den monierten Produkten um Pornographie handeln würde, was aber nach wie vor nicht feststeht und von mir nach persönlicher Anschauung auch keineswegs bestätigt werden kann. Für mich bleibt damit eigentlich nur ein kleiner Wermutstropfen: Warum blieb es mir und meinem Anwalt allein überlassen, im Stil eines modernen Don Quichotte für die gerechte Sache zu kämpfen, während sich die Konkurrenz dieser offensichtlichen Ungerechtigkeit so willfährig beugte Ist es nicht Sache der Presse, im Interesse der Öffentlichkeit auch gegen eine scheinbare Übermacht anzutreten Na ja, jetzt werden luitürhch auch die Duckmäuser von der herbeigeführten Gerechtigkeit profitieren, während wir uns darum bemühen dürfen, . vom Staat die entstandenen Kosten ersetzt zu bekom-1 Dem spektakulären Vorgang habt Ihr es auch zu ver- i danken, daß erstmals in der sechsjährigen Geschieh-te des Joker Verlags ein und dasselbe Editorial im J PC Joker und dem Amiga Joker veröffentlicht wird, doch sollen schließlich alle Leser über den erfreulichen Ausgang dieser höchst unerfreulichen Situation mfor-miert werden. Und mein ul’hcher Schlußsatz kann ja auch ohne Abstriche für beide Hefte gelten: Viel Spaß mit der neuen Ausgabe Eures aktuellen, kompetenten, unterhaltsamen und nun auch höchst offiziell jugendfreien Compu-Mags!

Click image to download PDF

Amiga Joker 1995-10 Cover



öS 56,- / Lit 9600,-

Hl 9,50/DK 1200,

illi

J_iJl jIjIjIJJjI i

jumräm

jt\j\ JR Uj-JÜl) -Vi i'Ai iüJ

. AMmmt    JmZM

Ä ;1111'I')71 j,ij;iü'miiiu.;iji£cw /i/V'.

/ Staatsanwalt rutscht auf\

IN ““    ~

"JdJj

Nicht nur auf den Seiten der Joker-Magazine haben die Beschlagnahmungen unserer Hefte hohe Wellen geschlagen, auch die Süddeutsche Zeitung und Focus fühlten sich zu entsprechender Berichterstattung bemüßigt - wobei ich in letztgenanntem Nachrichtenmagazin dergestalt zitiert wurde, daß ich auch zukünftig nicht pauschal auf Annoncen für Erotik-Software verzichten wolle.

Damit habe ich mir nicht überall Freunde gemacht, da andere, von derselben Problematik betroffene Verlage sich sofort der Staatsmacht gebeugt haben.

Mit welchem Recht aber darf man seriösen Anbietern von CD-ROMs mit geschmacklich einwandfreien Aktbildem den Anzeigenraum verwehren Mit keinem, wie jetzt die Aufhebung des Beschlagnahmebeschlusses seitens des Münchener Landgerichts klar bewiesen hat!

Mein Glauben in Recht und Gerechtigkeit ist damit wieder hergestellt, hat das Gericht in diesem Urteil doch klargestellt, daß die Beschlagnahmungen völlig unverhältnismäßig waren - selbst wenn es sich bei den monierten Produkten um Pornographie handeln würde, was aber nach wie vor nicht feststeht und von mir nach persönlicher Anschauung auch keineswegs bestätigt werden kann. Für mich bleibt damit eigentlich nur ein kleiner Wermutstropfen: Warum blieb es mir und meinem Anwalt allein überlassen, im Stil eines modernen Don Quichotte für die gerechte Sache zu kämpfen, während sich die Konkurrenz dieser offensichtlichen Ungerechtigkeit so willfährig beugte Ist es nicht Sache der Presse, im Interesse der Öffentlichkeit auch gegen eine scheinbare Übermacht anzutreten Na ja, jetzt werden luitürhch auch die Duckmäuser von der herbeigeführten Gerechtigkeit profitieren, während wir uns darum bemühen dürfen, . vom Staat die entstandenen Kosten ersetzt zu bekom-1

Dem spektakulären Vorgang habt Ihr es auch zu ver- i danken, daß erstmals in der sechsjährigen Geschieh-te des Joker Verlags ein und dasselbe Editorial im J PC Joker und dem Amiga Joker veröffentlicht wird, doch sollen schließlich alle Leser über den erfreulichen Ausgang dieser höchst unerfreulichen Situation mfor-miert werden. Und mein ul’hcher Schlußsatz kann ja auch ohne Abstriche für beide Hefte gelten: Viel Spaß mit der neuen Ausgabe Eures aktuellen, kompetenten, unterhaltsamen und nun auch höchst offiziell jugendfreien Compu-Mags!

Euer Michael    .

4

AUSSICHTEN: Ob in London auf der ECTS ’95 oder in Berl der INTERNATIONALEN FUNKAUSSTELLUNG, der Amiga i: der groß im Kommen! Aktuelle Neuigkeiten und gute Nachr

Seiten 12 bis 14    _

Editorial

wlV Betriebsqehei Mixer_

y\ Borqis Branchenqeflüster

Newsflash:

CTS in London

Preview:

Star Crusader

Limbo of the Lost

Mailbox

i Krieger-Comic

• ■ '■ :    '.j:

Crack

Demo Galerie

Know How

Know How Index

Joker-Index

ABSICHTEN: Wenn der Amiga wiederkommt, dann kommt natürlich auch wieder tolle Software - etwa die Space-Opera STAR CRUSADER oder die Saurier-Prügelei PRIMAL RAGE! Heiße Previews auf den Seiten 16 bis 17

Hardware:

Special:

Filme für Computerfreaks    74

Preisausschreiben:

Die Columbia-Competition 76

Joker Galerie_78

Aktion Lesertest:

Alien Breed: Tower Assault 82

Klassiker: Ishar Trilogy

Brork-Comic

Tuning am A1200 - Teil 2_90

2 neue Amiga-Tools

Seitenhiebe

Impressum

Kicker-Cup

I Kleinanzeige

Computer-ABC

Radio- und TV-Tips für Freaks 103

Stromausfall:

GURPS

I EINSICHTEN: Der Themenschwerpunkt FILME ELÜ fe fll FÜR FREAKS informiert Euch nicht nur in einem I großen Special über die neuesten Computer-Movies, sondern [Euch beim Preisausschreiben DIE COLUMBIA-COMPETITION , [Gelegenheit, exklusive Fan-Artikel zu gewinnen! Film ab auf d Seiten 74175 und 76    

Joker-Shop

[Vorschau

Bezugsquellen

- - " - - ••

Abenteuer_

Dunqeon Master II (AGA) 28

Gloom (AGA)_

Super Street Fighter II (ECS/AGA)_-

Bosnisk Metall (AGA)_48

Deep (AGA)_49

Generation X (AGA)_

Man on the Moon (AGA) 48

Planet M. (AGA)

Benefactor (CD)

Simulation

Approach Trainer (ECS)    36

Der Reeder (ECS/AGA)    83

Sport_

Speedball 2 (CD)

Wheelspin (AGA)

Grand Ouvert 2 (ECS) 86

Syndicate (CD)_68

Arcade-Spiele

und ein verfeinertes Handling. Updates sind gegen Einsendung der originalen Master-Disk und 7.50 englischen Pfund beim Hersteller Hi-Sofl zu erhalten, das Komplettprogi gibt's für 175.- DM bei Impuls. Tel.: 0201/529620

bryo jetzt mit einer kostenlosen Patchdisk zu Höhenflügen. Das spielspaßsteigemde File ist unter der Modem-Nummer 0208/45 01 960 oder telefonisch unter 0208/45 01 90 erhältlich. Wer Updates der Tools Siegfried Copy bzw. Antivirus benötigt, der wende sich postwendend an Siegfried Soft - mit einer Leerdiskette oder via Modem; alles Weitere steht ohnehin in den Unterlagen der Otiginalbox.

Last but not least enthält der Standard-Assembler Devpac in der aktuellen Version 3.14 die

verbrät Leider läuft die originelle Aktion v. Rir PC CD-ROM. aber vielleicht darf ja au. Amiga-Volk ein Wörtchen im Digi-Hospital i

\M1CA

am ----

A1200

z schnellen A4000/WO

68040-CPU

areschmieden. Wie die Tu-ng-Karfcn im harten Praxts-st abschneiden, crfahit Ihr

RAM-SIMMs

5'COm's hiertirro flcs “‘S'e auf der B.

Etstmds

“ Publikum dash -uRuprascmicn. Und. t

BESSER SPÄT AIS HIE

Der mit SCSI-Controller und RAM-SIMMs zu bestückende Beschleuniger schlägt allerdings auch mit Preisen ab 1.249 - DM ins Kontor. Als Alternative startet im Vertrieb von ZET dem-

i werden, bis dahin könnt !

,mer 0208/66 06 73 mit A

UNTERH/

DEUTSCH!.

SIERRA DEUTSCHLAND-Gcschäftsführer WOLFGANG KLINGEL schlug dabei ebenso Löcher in den englischen Rasen wie HOLGER DICKMANN (GREENWOOD). FRITZ SCHÄFER (KINGSOFT) oder GÜNTHER KOHN (BLUE BYTE). Selbst Schwarzwildjäger GÜNTER FREIHERR VON GRAVENREUTH konnte der sportlichen Versuchung

Die Zusammenarbeit der COSMO ENTERTAINMENT GROUP, seit März deutscher Exklusiv-Distributor der JAGUAR-Konsole. mit ATARI wurde .jm gegenseitigen Einvernehmen beendet." Ein neuer Vertriebspartner steht indessen noch nicht fest - das Aus für den einheimischen Raubkatzenbestand

Anschließend wurd dann im Clubhaus a Bogies und Birdies edlen Hopfensaft

NOCH MEHR NEUES AUF 3SAT

SOCHUMER RITTERSPIELE

NEO IM WORLD WIDE WES

irt «Ind die Auetroooftler von NEO („Whale'e Voyaga II") via In-ir. Auf fünf WWW-Selten finden Spielefane allerlei Info» Jen Entwicklungen und Projekten. Mehr noch, bald wird es sogar möglich sein. NEOlogische Demos und Updates von der Datenautobahn nach Hause umzuleiten! Der Fortschritt hat natürlich auch eine Adresse: WWW.WEILAND.CO.AT unter dem Link CLIENTS PLATFORM.

TEACH ME SUNFLOWERS 1

ADI BOIKO. Geschäftsführer von BOMICO und Boß des Hauslabels SUN- 11

TAINMENT. Unterzeichnete einen Pu-

ll'J]

HOFFMANN von TEACH ME AMI-GA! ftir die neue SUNFLOWERS-Rei-he TEACH ME PC! HOFFMANN. der seine Amiga-Soft bisher im Direktverkauf durch Anzeigen vermarktet, freut sich, daß BOMICO ftir das Marketing

des Projekts einen sechsstelligen Betrag springen läßt. Verständlich...

Ralf C. Hoffmann & Adl Bolko J

DETE 3IT-KATZEN

MIT DEN GOLFEN KEULEN...

TOP 100

Sagenhafte Qualitäts-Neuheiten hier und jetzt zum Direktbestellen!

Szenen-Demos'

“ Spiele, Spaß und Erlebnisse

IVIalllais-aeieer Computer GmbH

Bärendoriatr. 24 48335 Bocholt Tel. 02371/13 51 15 Fax 02371/13 55 28

«SM 1

Sorortöes

i & A4000) ab -

Komplett mit Anfänger-Bedienung und deutschen Service-Anleitungen

Jede Disk nur 5,50 DM

EUROPEAN    COMPTRAP1

POMARK

Das deutsche Liga-Drumherum wird demnächst bei CHAMPIONSHIP MANAGER 2 Simulien; mehr Action verspricht TOTAL FOOTBALL mit Iso-Perspektive und einem Gameplay ä la .Sensible Soccer".

EMPIRE

Die neulich previewte Hcli-Sim CO-ALA wirft im November die AGA-Ro-toren an. anschließend steht die überar-

RAM und schnelleren Prozessoren Anders gesagt Aufrüstung tut not. und zwar bei Hersteller (EscomfAmiga Technologies) und User (Ihr) gleichermaßen!

21et CENTURY

Nur AGAtianer dürfen ab nächsten Monat Multibällc Uber die vier Tische des Flipperpakeis P1NBAI.L MANU jagen - das aber in schöner Grafik und mit alten Schikanen!

ACCLAIM

Der Nachfolger des mißglückten „Center Coun Tennis" heißt ANDRE AGASSI TENNIS und wird der Klasse seines Namensgebers hoffentlich gerecht. Den Mantel des Schweigens hüllte man dagt

steckt, wurde partout nicht vertaten.

APVENTURE SOFT

Ende des Jahres startet der PS-Manager POLE POSITION; FORMEL 1 TEAMCHEF - unserem Eindruck nach könnte er seinem Namen alle Ehre machen und sich vom Start weg an die Spitze im Simulanten-Rennen setzen!

AUDIOGENIC

Ein komplexes Plattform-Abenteuer im „Beust'-Sül verbirgt sich hinter ODYSSEY; außerdem stehen AGA- und CD-Versioncn des Schiebcpuzzels SUPER I.OOP7, und des von ..Thrust" inspirierten Schwerkraft-Dramas EXII.E an. Noch kaum gediehen ist dagegen die Arbeit am Knobel-Plattfoma BUBBLE & SQUEAKZ

BLACK LEGEND

ln den nächsten Wochen sollen die Polygon-Raserei LEADING I.AP in Normal- und AGA-Version sowie die Ballerdungeons von CITADEL und SWirtHWORIDvo

BLACK MAGIC

Die ..doom'-Macher kündigten fllr Oktober weiteres Blutvergießen auf Datadisk an - sowie die eigenständige Fottsetzung

ANCO

ALTERNATIVE

iHOW-LONDON‘95

beitete AGA-Variante von EMPIRE SOCCER ins Haus.

FLAIR

Obwohl sich bereits ab November zwei DOUBLE AGENTS im Stil des „Spion vs. Spions-Comics fallenreich bekriegen sollen, wurde der Inhalt nur mit den dUrren Worten „Plattform" und „Splitscreen" umschrieben...

GA METER

GREENWOOD

VIRGIN

VULCAN

LEISURESOFT

MANYK

INTERACTIVE

MINDSCAPE

Der vielfach angekündigte Duell-Flugi EVASIVE ACTION liegt auf Eis. dafür bekriegen sich ab Oktober zwei Sökiner-teams im humorigen Actionstrategical TINY TROOPS. Wann der ebenfalls schon tausendfach angekündigte Schiller-Raser MEGA RACE endlich ins Amiga-Rennen geht, ist dagegen ganz von der hiesigen CD-ROM-Lage abhängig. Daher nochmals: Aufrüstung ist das Gebot der

OCEAN

Die Zusammenarbeit mit Team 17 trägt bald Früchte: Angekündigt sind der AGA-Actiondungeon ALIEN BREED 3D. das bunte Actionabenteuer SPERIS LE-GACY und der Würmer-Krieg WORMS. Weniger spektakulär verspricht der Rugby-Simulator FINAL OVER zu werden.

U.S. GOLD

Dieses Game wird Dir verdoomt zu schaffen machen!

jf— Action satt und ein h 360° Scr*lg,W :    f , dem AMIGA I

realisierbar gehalten

atticP

tc Beleuchtungscffektc sehr realistisch dargestellt werden.

[Die im Grunde eher schlichie Rahmenhandlung vom Alien-Überfall auf eine harmlose Wcllraumkolonie soll im praktischen Flugbetrieb durch allerlei unerwartete Kehren und Wendungen

Nachfolger

Rcplay- und Rewind-Funktion erlaubt auch den Rückblick auf vergangene Großtaten. Dazu gibl's Sprachausgabe, FX und diverse Begleitmclodicn - ob auch der „elitäre" Donauwalzer dazugehört. wollten die Macher noch nicht

wissen wir's ohnehin... (rl)

urteilt der Spieler da anhand eines Tak-tikscreens die Ausgangstage, rekrutiert seine Raumschiff-Crew aus einem Pool unterschiedlich begabter Offiziere

Amiga bislang nicht gekannten grafi-

..Gloonf zu bewun- P»»g

dem. Als weitere grafi-

'-■he Highlights 'er    I

spricht man jede Men-ge Zwischenbilder mit 256 Farben und gerenderten Charakteren sowie Flüge durch Asteroiden-

Im November sind wieder die los: Time Warner Interactive will vor Weihnachten mit prähistorischen Dimensionen Amiga von der Leine lassen -schon mal Stroh in die Arena...

Die Wette aus der letzten Ausgabe haben wir fraglos gewonnen: Tatsächlich haben die meisten Briefe diesmal den jüngsten Amoklauf unserer beamteten Sittenwächter zum Thema. Daß er gottlob bereits wieder beendet ist, soll uns nicht stören - hier spricht das Volk, Herr Staatsan-

Tatsächhch läuft bereits eine Schadensersatzjdage unsererseits, auch eine Dienstatfiichts-beschwerde gegen den feder-führenden Siaaisdiener ziehen i vir in Erwägung. Und selbst Herrn Dein Vergleich mit der Ta-

Überprüfung \ermudich nicht standhalten durfte, so hast Du doch im Kern ganz recht: Der grundsätzlich durchaus mehlige Jugendschutz darf sich nicht auf

Software versteifen, solange im TV cfl sehr viel Gewalttätigeres

bzw. Pornographischeres zu sehen ist - ein Pferd zäumt man schließlich auch nicht von hinten

atftl

Euer Clinch mit der Staatsanwaltschaft ist wirklich äußerst

Wut durchaus verstehen. Ich trage mich ernstlich, wo bei diesem Ermittlungsverfahren der Gtund-

bleibt- Andererseits solltet Ihr aber auch verstehen, daß sich der

möglich hcraushäh. zumal der normale Kioskbesitzer ja nicht wissen kann, daß Ihr unschuldig seid. Stellt Euch mal vor. Ihr hättet einen Kiosk, und eines Tages käme die Polizei vorbei, um

Auflage zunickschicken, bevor man Euch am Ende noch selber irgendwelche Straftaten (etwa

findet Uwe Zemke aus Mcldorf.

Schriften) anhängt Und die G Gerechtigkeit haben sehr *

Ich denke aber, daß Ihr bei u kommen weidet wie bisher.

Daß der Grundsatz der Verhäit-msmäßigkea (genau wie die Pressefreiheit) bei den unerhörten Vorfällen mit Füßen getreten wurde, wurde inzwischen ja von höchstrichterlicher Seite festge-slellt Und für den Handel haben wirwllstes Verständnis, zumal im

Spiel. Im übrigen spielen die

bringen sich gegenseitig um!

indiziert Wohl kaum - obwohl das eigentlich schade ist denn

grinst Falk Luke aus Waldbriil.

1)    Die Zahl unserer über alles geschätzten, geliebten, verhätschelten und hiermit aUerherzlichst gegrüßten Abonnenten liegt derzeit knapp unter 10.000.

2)    Na, wie schon Meinst Du

der letzten Jahre konnte einfach

Zum ersten Mal auf der Computer '95:

Amiga Technologies GmbH Apple Computer GmbH

EINTRITTSKARTEN:

I_Korten für Erwachsene    ni

_Korten für Schüler/Studenten ä 1

I plus Vorverkaufsgebühr

GESAMTPREIS

I MAILBOX I

ködert Chris Äbcthard aus Wabern in der Schweiz.

bi Deinem Labor bei Bern Na, dorm wird Brork wohl ohnehin zu

verlockend - wo kricgl man

DM Aber von glasklarer Sprachausgabe. kmckigen Sound-FX und 1% Farben keine Spur!

Applaus-Siilze aus den Lautsprechern, und ich kam mir vor, als ob ich vor einem PC-XT hockte! Was die Bitmap Brothers sich bei dieser Umsetzung gedacht haben, wird mir wohl

Oldendorf.

Wie Olim aktuellen Testberichi nachlesen kannst, war die schä-lemde „Ballerei" der Bitmaps auch für uns eine ziemliche Enttäuschung. Allerdings muß man (neben dem von Db bereits angesprochenen Trostpreis) auch die derzeitigen Gegebenheiten am CD* berücksichtigen, und was es da so an Genre-Konkurrenz gibt, läßt den verschlimmbesserten Klassiker dann wieder um Klas-

Wenn Michael nicht mehr Be-

Uns doch egal, uns Dein Köter

Technik entspricht, aber da ich noch eine Menge Games fiir meinen Liebling besitze, möchte ich ihn auch künftig behalten.

Programme, ich hätte nicht genug Speicher - damit kann aber wohl nur das Chip-RAM ge-

mäßiges Fast-RAM habe ich via Festplatte und Tuibokane in Hülle und Fülle. Gibt es also eine Möglichkeit, mein Chip-RAM zu erweitern, und was würde mich der Spaß kosten  rechnet uns Frank Jänke aus

Nun, am Bleistift bietet die Firma CP, Postar. 25,49624 Lüningen.

300.- DM an Das Idingt zwar nicht unbedingt billig, aber dafür kriegt man hier auch immerhin satte 2 MB Chip-RAM.

AUSGEBOOTET

Einige Spielefaerstcller haben an-

fen. daß ein vernünftiges Game eine ebenso vernünftige Fest-platten-lnslallation besitzen sollte. Da kriegt man doch die pralle

.Aladdin" oder „Roadkill" nicht installierbar sind und oft noch nicht mal eine Zwcilfloppy unterstützt ward. Nun habe ich von

.Bootchampion'' gehört, das alle NDOS-Disks in normale DOS-Diskctten umwandeln soll - und damit müßten sic sich ja auch installieren lassen. Woher

fleth.

Klingt zu schön, umwahr zus\ Erstens gibt es Meie verschiedene No-DOS-Formate, zweitens maßte man wohl zusätzlich noch das Programm verändern, da es auch

eben wird das Game von Diskette zu laden. Was es allerdings tatsächlich gibt (etwa in MaHbo-

auf Festplatte bannen kann

AMI GA FOREVER

wenden, scheinen mir meist mehr Wert auf Präsentation denn auf Spielticfc zu legen. Ich hin-

of Radiance ". .aMighi & Magic Br oder auch „Eye of the Be-holder". Sicher, technische Per-

nur. solange nicht der Spiclspaß drunter leidet. Und wenn ich auf der anderen Seite mal meine PC-Bekannten frage, was sie denn so auf der Festplatte haben, dann kriege ich fast durch die Bank Namen zu hören, die der Amiga auch kennt: ..Colonization”, ..Theme Park". .Sim City 2000'' oder .Pinball Drcants'' - konkurrenzlos ist die DOSc nur, wenn cs um „Wing Commander lU'geht.

Davon abgesehen muß sich jeder Abwandcmneswtlhge darüber klar sein, daß quasi jährlich eine neue Hardware-Aasstauung erforderlich wird, denn so einfach wie am Amiga (Turbokarte

hier lange nicht. ' stell! Jochen Lipps aas Rielasin-

Ubngen hott Du wlft* recht, dem auch für den Amga and

Marti    ’da*.Mord

Inh bei dm DDSm Aber wem dieser Tage Escam die ge phwttr Verkmdxfenstvt -Kusel mag p Ae gmze Diskussen schon bald überholt sein..

Niet kein Staatsanwalt ist. der möge uas schreiben, denn auch in den kommenden Aasgaben will Euch die Mchlbox wieder mit Lob, Kriük. Anregungen und Fragen von allgemeinem Interesse eiasräuben! Bei Nichtab-

sörrlichen Bekenner... äh. Ant-wortbrief der Redaktion zu rechnen. allerdings nur. wenn RÜCKPORTO' (Ausländer verwenden bitte Intcmaüonale Antwortscheine) beiliegt, selbst Brorfc den Absender entziffern

nungslos mit unserer gerade noch jugendfreien Adresse kon-

JOKER VERLAG MAILBOX

BRETONISCHER HING 2 D-85630 GRASBRUNN

:r Wahnsinns Wer fetal abonniert, bekommt seine Hefte prc it denn je - sowie obendrein einen vonnfTnr/fT r

CHAMBERS OF SHAÖLIN

d«J,. ,<h bestätige dl. K lwJe de, Wl-

M RCE Y MO<:HTE KH:

HUWTBI_

BITTE CEBEN SIE BEI ZAHLUNGEN ODER KORRE-

teilt nicht umsonst für „Faster Than Light”: 'Auen mit Intcrplay haben die englischen Program-r kaum sechs Jahre für den AGA-Nachfolger des 1 Rollenspiel-Klassikers benötigt! Für unseren hö-irkasmus wandern wir jetzt mit Lichtgeschwin-t in den Kerker...

Versand: Liegnitzer Straße 13 ■ 82194 Gröbenzell

Tel.:(08142)59640 Fax: 5 46 54

BESTELLANNAHME: MO. - DO. 9“-18°°, FR. 9°°-17®>

Ladenlokal in AUGSBURG

Karolinenstraße / Ecke Karlstraße

Mo.-Fr. 900-1300 + 1300-1300, Sa. 9°o-12°o Uhr

Optikverglcich mit dem einzig ernsthaften Konkurrenten „Perus" nur zweiter Sieger ist. Andererseits sotgen regelbare Details und Pi-xelgiößen bereits am Basis- 12fXter fiir anständiges Tempo, und mit etwas Fast-RAM ist feinstes, tlilssigcs Fullscreen-Scrolling in Drci-D nicht mcltr länger eine reine DOScn-Domjine. Zu hören gibt's beeindruckende, oft makabre FX.Sprachausgabc und in den Zwi- : schenbildem auch Begleitmusik.

Fazit: Saubere Technik, reizvolles Levelde-sign und faire Angriffsfonnationen sotgen für Spannung und Atmosphäre, trotzdem kön- j nen selbst Anti-Zensoren wie wir Gloom nichl ernsthaft empfehlen - mit seinen zer-platzenden Köpfen, Körpern und Innereien überschreitet das Spiel klar die Grenzen des noch Akzeptablen, da braucht man kein Staatsanwalt zu sein, um sich mit Grausen abzuwenden. Daher gibt’s diesmal auch keine Noten für Spielspaß oder Gcsamtein-

dere Exemplare eintauschcn läßt Außerdem findet man in den Labyrinthen des Todes Schalter, die rotierende Ricsenschaufeln in Gang setzen, Tore öflhen oder Telepotter ak-

I SD-Kerkcr. Todcsschrcic lassen den Laut-

I schmack wird die Pistole auf die Brust ge-I setzt. Dabei hätte das Game derlei exzessive Brei-Einlagen ebensowenig nötig wie die Namensverwandlschaft mit den Index-Kan-didaien von lD-Softwarc. Die Gloom-Pro-gramnucrer verstehen nambch ihr Handwerk

Helden wieder mobil. Sichtgeräte geben ihnen Durchblick, und taktisch kluges Vorgehen sichen ihren Erfolg: Wie wird ein RUck-

Seitwänsschleichen geeignet) am besten ein CD"-kompaübles oder zumindest ein mit zwei Buttons bestücktes Pad - oder die Tastatur. Nicht ganz optimal sind die etwas groben und nicht übermäßig farbenprächtigen 3D-Texturcn, so daß Gloom beim direkten

Inition, der sich durch entsprechende Sam-Imel-Icons ausbaucn b/.w. gegen diverse an-

GLOOM

(BLACK MAGIC)

Nun suchen die am PC so populären llrutalo-Dungcons Stil der Il)-Titel also auch den Amiga heim, und das mit ler Gewalt: l)ie neuseeländische Black Magie-Crew peilt h

geradewegs den Index an!

Zubehör füf AS70 (D-Drjyg- HordPisk 2,5" VGA-Adopter

Plastikpüppchen bis zur Zel-luloid-Action mit der belgischen Dampframme Jean Claude: Dem Kult-Auto-' maten „Street Fighter ü” blieb keine Zweitver-wertung erspart. Warum Mb sollten also ausgerechnet die Amiganer unge- schoren davonkommen,  wenn U.S. Gold den Arcade-Nachfolger umsetzt

idi den Huden! (ACA)

strotzende Kickbox-Charapion Dce Jay, f der Kung Fu Fighter Fei Long sowie die ( i fesche Cairnny, weiche das Manual trotz I I ihrer unverkennbar weiblichen Foimen I

i Am 500er git

um den Sieg in der Tasche zu haben. Am: Hnergievonal des Kontrahenten knabbert j man dabei mit den genreüblichen Südes. >

die Wahl eines Zeiüimits (ja/nein).des 1 Spieltempos (elf Stufen), des Schwie- j rigkeitsgrads (acht Stufen) und der Bild- ■ i frequenz (50/60 Hz), Sollten zwei f ! menschliche Teilnehmer in den Ring '  klettern wollen, dürfen sie unter den 16 j 1 Kämpferinnen ihre persönliche Identi-1 j fikationsfigur küren und sich bei Bedarf \ ! selbst ein Handikap aufetlegen.

I Endlich im Rcgenwald. am Tempel-Vor- j ' platz oder irgendeinem anderen der 16*

chseln. Die komfortable HD-Instal-on bleibt allein den A1200/4000-Eig-*n Vorbehalten, doch sogar sie müssen i Game laut Anleitung von einer spe-

i kleiner Tip: Da auf der Scheibe le-

allerlei (über komplexe Joystick-Kom- j mandos zu aktivierenden) Spezialitäten i vom Schlage eines Feuerballs, von Te- • leportationen oder Stroboskop-Kicks, i Daß die Programmierer die legendäre I

wieder nahezu verlustfrei auf den Ami-

[ derSolis

ts bekannte

Riege.

I malmodu

W Knopfe nur die AGA-Fas- j i 'Ulli: voll unterstützt) sogar hervorragend' I von der Hand. Bloß mireinem einzigen  Feuerknopf will keine rechte Freude auf-' kommen, weil dann per Shift-Taste zwi-1 ' sehen Fuß- und Handaktionen umge-.

[ A500-Ve

i schlcch-1

I tötendes Diskcnen-Handling und eine äußerst beschci- . ‘ denc Optik dem Spielspaß I

„Street Fighte hat! Und an sc

chl klappt und das Auslö-J-Moves zum Glücksspiel

and „Shadow Figh-

t Titel doch bc-

I Auge. Daß die gesamte Atmosphäre t

SUPER STREET FIGHTER II

(U.S.GOLD)

Bauchlandung

Daß Programmierer ohne Ideen gern zum Softwarerecycling greifen, ist bekannt. Aber wer hätte gedacht, daß selbst diese Methode noch ungeahnte Steigerungsmöglichkeiten bietet Man nehme nur mal diesen Flugschrott...

...den Excalibur/Korona aus den Überschraubt hat. Trotz mittelprächtiger Qualität sorgten anno 1992 teures Marketing und der offizielle Segen der Lufthansa ja

Verkäufe cinflog und sogar ein Nachfolger um den titclgcbcndcn Ricscnvogcl gestrickt wurde - was den Hersteller Thalion freilich nicht daran hinderte, einen Sturzflug in die Pleite hinzulcgcn.

Und während einstmals kreuz und quer durch Europa (bzw. im Nachflieger die

ren Bcwcrtungsscxecn wild fürs Auge nichts

einst fehlen hier. Ähnlich ergeht es den Ohren, die mit einem ständig wiederholten Diiscngcheul-Samplc und ein paar Piepsern traktiert werden. Die Steuerung ist ganz ordentlich, wenngleich selbst für

auch Analogsticks, wobei der dafür nötige Adapter netterweise gleich beiliegt. Trotzdem, was hier fiir das Stangcld von rund 60 Mark geboten wird, ist eine glatte Frechheit: Wenn schon Landeanflüge pur, dann doch bitte mit mehreren Maschinen und viel mehr Abwechslung! In der gegenwärtigen Form ist der Approach

nkgcschwindigkcit, tufsetzpunkt keine

ring-Modus versuchen, bei dem jede Landung peinlich genau bewertet wird. Anders als etwa beim Eiskunstlauf ist es hier durchaus gestattet, auf die Hilfen der Automatik zurückzugrciicn - die Digi-Juiy zieht dann jedoch ebenso automatisch ein paar Pünktchen bei der Gesamtbewertung ab. Menschen, die vor dem Amiga-Cock-pil nicht gern alleine sind, dürfen schließlich auch im Wechsel gegen einen Kol-

APPROACH TRAINER

(EXCA11BUR/KORONA SOFT)

wer nach fünf Flügen insgesamt die beste Wertung erreicht. Optisch hat sich der Rumpfer-

Gegcntcil: Außer ein paarbun-

Laufwerke

ir. Bus bis Of3.

Fart»: Amiga

t-Speed intern, ATAPI CD-ROM 4-Speed intern, SCSI

Tastatur-Interface

»PC-lntertaces für CD-32 PC-lntedace Br A-5(W2000/3000/«00

PC-lntertace Br A-600/1200,

Installation mit Folienkabel (lötfrei)

Amlga-Interface für A-600rt200-Tastaturvedängerung. V Die beiden Interface sind durch ein 5-poüges Spiralkabel verbunden. Installation mit Folienkabel lötfrei).

Tastaturen

i'PCAT 102 Tasten, Standard PC-AT Microsoft Natural 104 Tasten »Tastaturgehäuse, leer, für original A-1200/500 Tastatur

Zubehör

•Maus-Joystick-

y-»»-

A-3000 Desktop Computers. Im Gehäuse ist Platz 3 Lauiwetke, davon zwei von vorne zugänglich, s mit 7 Zotto-IUII und 6 PC-AT-ISA Steckplätzen und Daughterboard). Maße ca. 65x19x40 (HxTxB) 599.-«er, 250 Watt    199,-

Turbokarten und RAM-Erweiterungen A-1200

A-1200 RAM Karte m,l    ::.V -.■■='5 RAM

Blizzard 1220 1 28MHz / 4MB    399,-

Blizzard 1230IV150 MHz    349,-

Nach „Turbo Trax”, das Black Legend im Stil von „Overdrive” konstruiert hatte, wurde das italienische Werksteam Floating Point nun mit einem AGA-Nachbau vor „Skidmarks” beauftragt - es entstand eine Render-Raserei mit kleinen Schwächen.

gocgnet

brücken über die liefen Schluchten eines Canyons. gibl uni Meer unter Palmen auf steinernen Dämmen Gas.

Liniergrund der Schnceland-schallen oder wirbelt den Wüstensand einer Oase auf. Wobei übrigens auch hier durch-drehendc Reifen ihre Spuren binterlassen und beim Abkommen von der Piste der Dreck nur so fliegt. Dazu finden sich am Streckenrand jede Menge netter Details wie parkende Hclis oder einsatzbereite Sanitäter nebst Sanka. Allein die Animationen der Flitzer sind nicht immer die wahre l-'reude: manchmal scheinen sie eher über den Untergrund zu schwellen. Dazu kommt oft

Menümusik, begnügt sich die Akustik mit Standard-FX wie Motoren- und Crashgeräu-

Schliinmer sind die nervigen

den satten sechs Disketten gespielt wird - wohl dem. der einen Feslplaiten-Parkplalz sein eigen nennt. Dafür wurde an eine Speicheropiion für Spielstände gedacht, und auch die Rekorde werden dauerhaft verewigt ln der Summe profitieren vor allem Solisten von diesen Vorzügen, da Rutlclrascr wegen

Bestellannahme: r Fon: 0771 64440 a Fox: 0771 64449

: GmbH "flm Rappenschneller 16 78183 Hüfingen j

! ! 5.55 S!

(1) DIE SIEDLER

2.    (4) DUNE II

3. (10) BIING!

4.    (9) HISTORYLINE

5. (15) CIVIUZATION

6.    (2) BUNDESL. MAN. HAnR.

7.    (7) WING COMMANDER

8.    (-)    COLONIZATION

9.    (3) SYNDICATE

10.    (12) PIZZA CONNECTION

11. (11) SENSIBLE WORLD OF SOCCER

12.    (5) ELITE II

13. (16) DER CLOU!

14. (14) UFO - ENEMY UNKNOWN

15.    (-) SUPER SKIDMARKS

16. (18) KING'S QUEST VI

17. (17) GOAL!

18. (19) TOWER ASSAULT

19.    (-) HOLLYWOOD PICTURES

20.    (8) INDIANA JONES IV

„Up & Down” 85630 Grasbrunn

TOP TEN Al 200

1. (3)    SIM CITY 2000

2.    (4) BIING!

3.    (1) THEME PARK

4.    (7) OLDTIMER

5.    (2) PINBALL ILLUSIONS

6.    (8) UFO - ENEMY UNKNOWN

7.    (9) STARTREK

8.    (6) BUNDESL. MAN. HATTR.

9.    (-) FEARS

10.(10) SIMON THE SORCERER

JÜP TEil E£M

1.(1) MICROCOSM

2JL_M&

TOP TEI

(5)    TOWER ASSAULT (4) UFO - ENEMY UNKNOWN

(6)    P1RATES! GOLD 0 TOP TEN (8) SIMON THE SORGERTEN CD

(10) WING COMMANDfiR-f-jy CD TOP (3) SUBWAR 2050'

(2) BANSHEE 1 tN LU TOP TtN (-) THEME PARK CD1 TOP TEN CD (-) ERBEN DER ERCflüP TEN CD1 TOP

TOP SELLER

LTTHO-KARL

2.    UFO - ENEMY UNKNOWN

3.    ZEPPELIN

4.    FLIGHT OF THE AMAZON QUEEN

5.    ERBEN DER ERDE

TOP SELLER DES JAHRES

1.(1) BUNDESL. MAN. HATTRICK

DIE BESTEN AKTUELLEN BALLERSPIELE

1. FEARS (AGA)    88%

2.    SUPER STARDUST (CD")    83%

3.    BANSHEE (CD”)    83%

4.    TOWER ASSAULT (CD”)    79%

5.    GUARDIAN (CD”)    77%

6.    SKELETON KREW (CD”)    77%

7.    VIROCOP (AGA)    74%

8.    BEHIND THE IRON GATE (ECS) 68%

9.    DEATH MASK (CD”)    68%

10. ACTION CAT (ECS)    64%

o

f

Diesen    Monat

konnten wir uns einfach nicht zwischen den aktuellen Ausgaben der Berliner Spielekiste und der Nordlicht-Reihe entscheiden - hüben wie drülM'ii wartet astreines PD-Material! Ergo stellen wir eben beide Serien vor...

gPELOMANIA 95

die in Wirklichkeit rundvoll mil kopierter Originalsoft-vvure waren. Über 100 Spiele bekannter Hersteller im Vcr-kuufsucrt von insgesamt 50.000 Mark hatte der Mann darauf gepackt! Er erzielte damit angeblich einen durch

und zwar vornehm- Pseudo-Originals trotzdem lieh von PC-BcstscI- nicht, denn schließlich kom-lem wie ..Helvl As- men auch bei ganz reguliircr sauir. ..X-Wing”. Ware verschiedene Auf-„Armorcd Fist" oder drucke (z.B. bei Budget- und .Ultima 8". Tja. die Vollpreivversioncn) und halt darauf gektmt- schlampig gemachtes Be-• man nicht unbe- gleitmalcrial v or.

Kenntnis genommen, daß wie- Über das Mousepad freuen ' der etwas Bewegung in Eure die Nager von

lt ebenfalls hocherfreut Stefan Stiller, Dortmund

er drei ausgelob-ans Zockerhetz

Martin Ströter, Wuppertal

m Amazonas

Tja. wie das Leben so spielt: Als wir die Preisfrage ausge-knobclt hatten, galt noch der Nil als der längste Strom der Welt -doch kaum war das Heft am Kiosk, wurden Unterajchungser-gebnisse veröffentlicht, wonach

Und last but no Fl World Championship t

Sven Ludwigs. Solingen

Stromausfall

Und wieder zwei gute Gründe, den Strom ruhig mal für einige Zeit aasfallen zu lassen: Aus Aventurien - Das Lexikon des Schwarzen Auges etschmöketl

h alles V

t Rolleaspielsystcm Bert Siewert. Korb Mit Das feuchtfröhliche Bierspiel kann demonstrieren, wieviel Durchhaltevermögen er beim verschärften Genuß von Hopfentee hat Karsten Heinze. Neustadl

länger ist! Da diejenigen unte Euch, die ihre Karte sehr frühzeitig abgeschickt hauen, das ja nicht wissen konnten, haben wi kurzerhand beide Flüsse akzep tiett; einverstanden Den eistet Preis, einen Flug zur Londoner ECTS nebst Taschengeld, hat gewonnen ElkeFricke, Witten Die Preise 2 bis 6, nämlich je ei- 1 ne todschicke Fliegerjacke mit ; Flight of the Amazon Queen-

tGejam

Steffen Fehlau, Gera ' Andreas Kobben, Korbach Thomas Roidl, Regenstauf Frank Garcynski. Neukirche

Bernd llailing. Neu-Ulm Beim . bis 11. Platz - je e Polohemd, ebenfalls mit Logc Gel das Los auf Dir* Hallek. Rademnmvald Günter Hengsberg, Euslärelw Jirka Meyer. Mildenau M. Lehmann. Hövelhof

Zählsklaven nach zu schließen, Oliver Klaus. die wie üblich Eure Antworten auswetten durften. Nun zu den t Flamingo stampft ein Reiseimperi-ts dem Datenspeicher

lütter, Coburg    Pandor...    Blödsinn, unse

Trotz trüber Herbsttage ha- Schatzkästchen natürlich. Bi auch draußen gemütlich dahin viel Spaß mit den Prei im Joker-Jogger    sen!

Und damit ist Schluß für he in einem Monat (ja. die Sr merpause ist übetstanden) öffnen wir wieder die Büchse der

Alles hat ein Ende, nur der Joker, der hat zwei! Zum einen endet nämlich mit dieser Ausgabe ein weiteres Joker-Jahr, und zum anderen geht hiermit offiziell die große Joker-Sommerpause zu Ende - endlich! Bleibt mir nur noch, Euch endlos viel Spaß mit dem neuen Know How zu wünschen...

HILFE!! FRAGEN !

Reservoir zurückzichl. schlügt

3t Tragen schon recht unansehnlich gewordene Pferdc-um die Beine und

werden. Dummdrcistcr-: sind diese Beißerchen paarweise verbunden und er-

i beim Ablegen gepaatt oieiben. lallt es demzufolge recht schwer, zwei Paar Zähne

Gibt's einen speziellen Zauber, um die „Zwillinge" zu trennen.

gendwelche. sondern Eure, und zwar auf obige Fragen. Solltees Euch also nach reichlichem Studium der Nöte und Probleme Eurer Mitzocker wie

iime! Solltet Ihr

ar Zeilet

ischlag,

Glück gibt’s ja Euch: hilfsbe-nette junge Menschen, ten alten Fuchs wie ihn n Ausgang führen, oder

iß nicht immer „Hubschrauber" sein, dachte sich ein eigenwilliger Junglc Strike-Pilot und machte sich Iten Level auf die Suche inern Motorrad. Dieses.

1er heldenhaft stanipf-

Kennwort: Fragen darauf und überlaßt den Rest der Po Apropos „überlassen": W weiden Euch nicht Eure Schicksal überlassen! Wr

il plager

n, finde er

Koordinaten 45'15'S. 4I'W. Die andere befindet unweit des großen Fest-

m Kopf zu haben -xloch zu lange dau-

lich Andis Glück perfektem

die Hände fallen würden - n leider weiß er nicht, wie er

die beiden Städte gelangt

HOTUNC

JEDEN MITTWOCH VON 16.00 BIS 19.00 UHR UNTER FOLGENDEN RUFNUMMERN: 089/46 38 23 ODER 089/460 58 22

Eye of Ihe Beholder 1 Hollywood Pictures

Valhalla: Bcforc the War

Her damit!

Womit Na mit Euren super Tips, Cheats. Lösungen, Karten

fähigen Stuff! Denn nur wenn

möglichst im ASQI-Furmat.

einem gängigen Grafik-Fbrmat auf Diskene beilegt, den gesant-

packt. ihn mit untenstehender

deren Zockern zugänglich m.

- also nix abschreiben und nix erfinden! So Eurc Machwerke

standhallen konnten, findet Ihr sie in der nächstgclcgcnen Ausgabe wieder und einige Wo-

LOSUNG

FlIGHf OF THE AMAZON QUEEN

Soeben der grünen Unendlichkeil des unbarmherzigen Dschungels enikommen. bc-* :l Huch nun Ludwig ir, wie er das Geheimnis ie Amazonenkönigin zu i vermochte.

' King, i

i Beruf Pilol

bekannt'

i Fayc Rüssel an den Drehort ihres neuesten Films .Jungle Passion" Biegen. Als jedoch im Hotel ankommt, n sie abzuholen. wird er an seinem skrupellosen rzrivalcn Anderson über-impelt und in einem der Hotelzimmer cingcschlosscn. Don findet er hinter einem Vorhang eine Perücke, bin-':t die auf dem Bett licgen-

per und kielten die Wäsche-Mit Hilfe der Leiter ergatten er dann Pappbusen und eine thstange aus dem Regal.

Pagen (Dialog Nr. 2, 1. 2, 3) und gibt sich dabei als Freund von Lola aus. So ist ihm möglich, in den Be-. ihres Zimmerschlüssels gelangen. Bevor er die ie Dame jedoch aufsuchl, kielten er nochmals in sein imer. um dort die Truhe dem Brecheisen zu öff-. Das Handtuch darin unt er an sich. Lola ist gar lt erfreut, unseren Helden derzusehen. sind doch die

schicken sich an, das Fahrzeug zu verfolgen. Mit dem

häufen findet, stoppt er die beiden Widersacher. Br

tig zum Flughafen, bevor Anderson mit der Amazon Queen startet. Ein paar schla

Vom Forscher Skip besorgt

Blume an und schnibbclt dem Tier mit der Friscur-schere ein paar Haare ab. Die Kokosnuß öffnet er mit dem Messer. Jetzt hat Joe alle Teile für die Wundcrcrcme. Er gibt dem Medizinmann die Kokosnußschalen, die dem Staubsau-

i wühlerisch und ve

gewesen, wenn alles ri bungslos geklappt hüll Zwischen umspülten Sitz

:-Gutsc

ein Messer, ei und einen Com

ten Vorräte ab (3, 1, egal, 3) und füttert die blutrünstigen Piranhas mit der Salami. Den

durch und benutzt die Wasserpflanze als Boot. Gerudert wird mit einem auf dem See schwimmenden Propeller. Not macht eben erfinderisch! In der Nähe der Absturzstelle trennt Joe die Weinrebe mit

paar schla- Mit dem Manikür-Instrutr s, und die besucht Joe Mary-Lou (1

gegen ein Wörterbuch. Da Amazonas wir gerade beim Tauschen r. Ein Blitz sind: Auch das kleine Äff-

Dcal - Banane gegen Kokosnuß. Krämer Bob bietet er

kommt etwas Geld dafür. Mit der Pcnunze kann er sich nun den Staubsauger leisten.

Kampf gegen die lästigen Wespen auf und kann jetzt ungehindert die Orchidee pflücken. Die schöne Blume bringt er Bob und wird

ein Fischemetz abzustauben Gleich zwei Dinge kann ei damit anstcllcn: Erst fischt ei das Parfüm von Faye Russe

sie als Hilfssei und holt sich Banane. Kaum

:r Erin- Gorilla Hier'

Unterhaltung (3, 1, 2) reicht Joe. ganz Kavalier, der duschenden Lady sein Handtuch. Dadurch etwas milde

:n Plan, wie man die Wachen überlisten könnte. Als Frau verkleidet, passie.

Rico und Eddy riechen je

Tier überzeugen (2. 2, 3. 1),

verstört zurückzieht. Ganz verschwunden ist der Phantom-Primat jedoch nicht: Er

steckt sich im Dschungel und verkleidet sich als Dinosaurier. Joe hieße nicht King, würde er auf diesen läppischen Versuch rcinfallen (erste Unterhaltung: 3. 2, 3, I; zweite Unterhaltung: 2,3.1).

er und dii

lt das Arznei-

Naomi (2, 3. 2, 3) und gibt ihr das duftende Wässerchen. Zum Dank bekommt er von ihr eine Friscurschere. Im Garten der Fleda GmbH pllückt er eine Blume und betritt das Haus. Dort unt hält er sich mit der schw beschäftigten Sekretärin 3, 3). Anscheinend hat die

gen, hält sie seinen Staubsauger doch für ein Desinfektions-Gerät. Zwischen den Sofaritzen in der Bibliothek findet Joe etwas Geld. Puh. erst

Wie Joe vom Dschungelforscher Bud erfährt, leidet die-

Hautausschhig (3).J Bevor er

Dschungel fuhren schließlich zu einer geheimnisvollen Stein-Inschrift. A'

in einen Kerker gesperrt.

verschmutzten Häftling (2. 1) und bekommt eine Handpuppe geschenkt. Der da folgende Streit ruft I Rüssel auf den Plan. Sie in der Zwischenzeit Hilfe len gegangen und ist bei Amazonen gelandet. Mit letzter Anslrengung (3, 3, 4

Haus der Heda GmbH su er die Küche auf und re mit dem Koch (3. 3. 3). Dic-

er sich wieder hinli Brücke holen konnte. Der Koch verschwindet, und Joe kann sich in Ruhe umschauen. Er nimmt die Käse-

Schließfach. Dort findet einen Brief und Quictschspiclzcug. mit < erden Hund zufriedenste kann. Die Schallplatte leg auf den Plattenspieler

hinter Kisten versteckt, einen Dosenöffner. Mit ihm er die Hundefutlcrdosc. Er vermischt die Tiemahrung

nen Super-Popanz-Serum. Klunk. dem allen Freßsack. biclcl er seine „Spezialitill des Hauses" an und haut ihn nach kurzer Unterhaltung um (3,2). Im Raum dahinter befindet sich Dr. Eisensteins Büro. Um ih die Zimmer in Johns Flur zu gelangen, gibt er dem Aufpasser den Brief aus der Posttasche. Joe hat ihn vorher gelesen und weiß daher, daß cs ein Abschiedsbrief war. Der weinende John registriert nun gar nichts mehr um sich herum, und King kann sich in Ruhe umschauen. Er liest den aktuellen Dienstplan durch und findet hinter einem Schrank den Safe des Doktors. Da Henry als Küchenhilfe cingctcilt worden ist, teilt Joe ihm dies mit (3, 4), und der lästige Knabe macht sich auf zur Arbeit. Im angrenzenden Raum findet Joe ein Buch, dessen verklebte Seiten er mit der Schere aufschneidet. Siche da. ein Schlüssel kommt zum Vorschein!

Mit ihm kann er die Ge-fängnistür aufschließen und Prinzessin Azura

Leider wird die Flucht bemerkt und sofort Alarm ausgelüst. Als Schaufensterpuppe getarnt, versteckt sich Joe in der Eingangshalle. Von Azura erfährt er den Code für die Schalttafel und gibt ihn ein. Ais er sich seine Belohnung, ein Tyranno-Hom, bei den Amazonen abholt, zwingt ihn Dr. Eisenstein, für ihn zu arbeiten. Joe soll für ihn den Kristall-Schädel von der Faultier-Insel holen. Was bleibt ihm anderes übrig, als zu gehorchen Er gibt dem Fährmann an der Anlegestelle einen wichtigen Angcltip (1, 2. 1, 1). und nachdem er ihm seinen Käfer überlassen hat, bekommt er eine Gratisfahrt. Die Suche kann beginnen! In den Katakomben inspiziert er die mumifizierten Körper und finde! verschiedene Knochenteile. Diese setzt er anatomisch richtig in die Löcher. Den übriggebliebc-nen Armknochen benutzt er auf die Steckdose und wirft etwas Geld in den Schlitz.

Bingo! Schon wieder hat er einen Geheimgang entdeckt! Nach einer Unterhaltung mit den Zombiefrauen (2. I. 2,

Sarkophag gerollte Mumientuch. .Er spricht daraufhin noch einmal mit den weiblichen Untoten (2, 2), und geschockt verlassen diese den Ort. Im Sarkophag findet er eine Krone und Weinreben, die er mit dem Messer abschneidet. Daraufhin schließt er den Sarg und schiebt ihn zur Seite. Durch das Loch gelangt er in die unteren Gänge. Er benutzt sein Messer, um an ein wc-

Kicscl. Dann schnappt er sich den großen Stock an der von zwei Wasserfällen umrahmten Statue. Mit dem Pickel bricht er einen Durch

öffnet er die Krypta mit dem Stock. Die gefundene Todesmaske poliert er mit seinen restlichen Tüchern. Mit dem jetzt blinkenden Objekt kann er die Todesstrahlen der Ei-dcchscnköpfe ablenken, an das grüne Juwel gelangt er mit seinem harzbeschmicr-ten Basebatlschläger. Der eingesperrte lan schreit nach Hilfe. Joe redet mit ihm (3, 2) und bewegt den Hebel.

nig Baumharz zu gelangen. Mit der klebrigen Masse ist cs ihm möglich, die Quelle zu verstopfen. Ein blaues Juwel kommt zum Vorschein. Die heiße Steinscheibe nimmt er mit der als Topflappen umfunkuomerten Kasperl-Puppe. Durch Betätigung des Hebels gelangt er wieder nach oben. An der Spindel setzt er dann die Scheibe ein und umwickelt die obere und untere Rolle mit seiner Weinrebe. Den Baseball-Schläger benutzt er als Kurbel. Im Raum dahinter mopst er den Pickel und kurbelt die Steinbarricrc wieder herunter. Das Werkzeug dient zum Abhackcn des Stalaktiten, der zerbricht und einen Feuerstein freigibt. Dieser findet seinen Platz im Anzünder. Joe umwickelt den Armknochen mit

zündet ihn an: Seine Schlan-genwaffe ist einsatzbereit. Den reglosen Körper untersucht er und findet einen Personalausweis und einen

Der Käfig öffnet sich, aber lan zeigt sich nicht gerade erkenntlich. Als King ihm folgt, hört er einen Schrei: Der Schurke ist in eine Falle gelaufen. Bei seinem pulverisierten Körper findet er einen großen Stein, den er mit Harz und seinem Kiesel zu einem Slcinschlüsse! kombiniert. Das blaue und grüne Juwel setzt er in die Augen der Wasserfallstatue. Seinen Stcinschlüssel benötigt er im nächsten Raum; ein neuer Treppengang wird sichtbar.

rinth. Er gibt der umher-schlcichcnden Dino-Ratte einen Käsecracker und folgt dem Tier. Es fuhrt ihn in einen Raum mit zwei Schaltta-

grenzenden Raum saugt er den Dreck auf dem Mosaikboden mit seinem Staubsauger auf. anschließend betätigt er das zweite Zeichen links unten (sieht aus wie der Buchstabe H) und dann das Zeichen rechts diagonal darüber (ähnlich der

Zahl 31). Die Tür öffnet sich. Dahinter trifft er auf die Tempelwächterin. der er die gefundene Krone über-

stall-Schädel! Joe setzt sich auf den Stuhl und läßt sich zur Anlegestelle zurücktcle-porticrcn.

Gerade erst wieder in Freiheit, wird ihm diese emeul geraubt. Er läßt mit dem Becher an der Gefängnistür

und bekommt Hilfe: Fayc Rüssel und sein Erzfeind Anderson können ihn befreien. Joe schnappt sich den Bleistift der Sekretärin und macht mit ihm den Gc-hcim-Code auf dem Schreibblock sichtbar - endlich kann er den Safe knacken! Mit dem darin liegenden Schlüssel öffnet er das Schloß der geheimen Kiste und findet einen Rakcten-Antrieb. Als

sptrat'ion' beim Commander Rocket-Comic holen will. Fällt aus dem Heft ein Seitenstück. Durch Zusammenlegen der beiden Papier-Schnipsel erhält er eine genaue Bauanleitung. Den Treibstoff (Alkohol) für seinen Antrieb besorgt er sich bei Krämer Bob. Vollgetankt und startbereit schickt sich unser Held an. vom Gipfel aus ins Ncbeltal zu fliegen. Dort schneidet er mit dem Messer ein paar Zweige ab und _ lockt damit den Brontosau-rus ein Stück nach vorne. Den zänkischen Dinosaurier vertreibt er mit seinem Tyranno-Hom. So. jetzt aber auf zur letzten Schlacht:

Joe greift, sich das Dino-Strahlen-Gewehr und feuert dem mutierten Doktor damit eine vor den Latz. Dummerweise prallte der Strahl ab und trifft Faye. Er bittet sic darum, ihren Spiegel umzudrehen. und schießt erneut. Diesmal w’ird Sparky getroffen. Ihm gibt Joe die Todcs-maske und läßt ein letztes Mal die Strahlcn-Wummc sprechen - die Welt ist gerettet, Joe und seine Freunde fliegen der untergehenden Sonne entgegen.

rgiaiüiiMHiiM

FREEZER

E C H E

Virocop: Die Anzahl der noch zu killenden Monster findet Ihr fiir Player I in Adresse 0015A9. fllr Player 2 in 00151D. Leben bis zum Ab winken könnt Ihr Euch über die Adressen 001599 (Player I) und 00150D (Player 2> verschaffen. Leidet Ihr hingegen an chronischem Granalcn-

OOI5DB (Player 1) bzw. Adresse 00I54F (Player 2) Abhilfe. Wird die Zeit langsam knapp, könnt Dir Euch Uber 0015DD (Player 1) sowie 001551 (Player 2) eine beliebige Anzahl Zeitbomben verpassen Den Superschuß findet Ihr übrigens für Player 1 in Adresse 0015DF und fiir Player 2 m 001553. Wohl bekomm'*!

Paws of Fury: Die Zahl der Runden die Kämpfer 1 für sich entscheiden konnte, stehen in Adresse 03DB27. Interessiert Ihr Euch hingegen eher fiir Kämpfer 2, findet Ihr seine gewonnenen Runden in Adresse 03DBA3. Wer Zeit schinden möchte, sollte sich Adresse 03IE45 für die erste Stelle der Sekundenanzeige. 031E44 für die zweite Stelle der Sekundenanzeige vornehmen.

Verantwortlich für diese beiden Frcezercodes zeichnet unser Haus- und Holhacker Stefan Schweriner.

; 9 Lümmel.

Ein Zahnarzt: IQ: mind. 50; Ausbildungspunktc: mind. 4; Gehalt: 9 Lümmel..

Ein Lagerverwalter LW: mind. 49: Ausbildungspunktc: mind. 4; Gehall: 5 Lümmel.

Immobüien-Makler 11 Parzel-'. len, eine Klinik-Grundeinheit.

eine Standard-Klinikaufnah-i me, ein Standard-Wanezim.

Neurotogie und ein kleines La-

Etwa 0.25 Uhr In der Verwaltung erhöht man den Kostenschlüssel einer Schwe-

folgendcr Pcrsonalknappheit

Etwa 3.15 Uhr: Auf ins Personalbüro! Dort wird das beste

daß es nur noch „zufrieden" ist. Setzt die Krankenschwester mit der größten Oberweite in die KUnikaufnahme und

dungspunkten in die Zahnsta-

. .normalen” Dienst eingclcilL Etwa 3.55 Uhr Laßt die Schwester in der Aufnahme strippen und speichert anschließend wieder ab.

Polsierstühlcn und einem I Teppich ausgestattet werden.

■ Etwa 19.30 Uhr: Sind die Bc-

ne Patienten mehr auf der Su- che nach einer Klinik (siche

den. Am Ende dieses Tages müßtet Ihr den Tagesausgleich um ungefähr 700 Lüm

mel Ubertroffen haben.

2.Tag:

Etwa 0.00 Uhr Begebt Euch wieder ins Personalbiiro und schreibt zwei Stellen für Krankenschwestern (Einstellungen wie zuvor, außer Oberweite: 110 cm), eine Stelle für einen Schläger (Prügelwerte: mind. 49. Ausbildungspunkte: mind. 7, Gehalt: 20 Lümmel) und eite Stelle für einen Koch (Hy-

d. 49; A

dungspunkte: mind.

24 Lümmel) aus.

Etwa 0.15 Uhr Mietet beim Immobilien-Makler 10 Parzellen und folgende Gcbäudecin-hcilcn: ein großes Kranken-

Krankenzintmer. eine Standard-Küche.

Bis 4.20 Uhr Wie Vortag -speichen oft ab!

Ab 5.00 Uhr Stauet die Krankenzimmer mit Couchen (bequem) und diversem Mobiliar aus. In der Küche sollte nur

Etwa 3.30 Uhr Stellt das beste Personal ein und kürzt dessen Gehälter.

Etwa 4.30 Uhr: Nachdem Ihr einige stationäre Patienten entlassen habt, geht*s erneut zum Immobilien-Makler. Diesmal mietet Ihr liinf Parzellen, einen Standard-OP-Saal, dard-Blut- und Organbank. Etwa 12.00 Uhr Anden im Kostenschlussei die Macerial-cinheit pro Lümmel auf drei. Bei Operationen muß stets dar-;rden. daß genü-

müßte sich Euer Kontostand bei ungefähr 550 Lümmel be-

4-Tag:

Etwa 0.00 Uhr. Schreibt folgende Stellen aus:

Drei Krankenschwestern (wie gehabt)

Ein Pathologe (wie gehabt) Kürzt ihnen (wie gehabt) später das Gehall.

Etwa 0.10 Uhr: Mietet sieben Parzellen und folgende Gebäu-

i. Schickt Euren Schläger.

vcimal tag- thologie, ei

Ein Nervenarzt (wie gehabt) Eine Krankenschwester (wie gehabt)

Etwa 0.15 Uhr: Legt Euch jetzt sieben Parzellen, eine Standard-Garage und eine Standard-Folterkammer zu. An den folgenden Tagen solltet Ihr Euer Krankenhaus langsam auf-

bcirciberi und den Kostcn-schlüssel langsam senken.

Hollywood Pit-tures proudly presents: Gerald Lahmer in „Der Aufstieg zum Filmmoguf’:

gab, wartete ich mit meinen ersten Filmeinkäufen bis zum Freitag. Mir war klar, daß ich

ten keine allzu großen Sprün-

e beiden Top-Kinos, Kino 1 ind Kino 2. die beiden billigten 4-Steme-Rlme, die ich

Imverleihs finden s. Kino 3 bedachte nem 2-Stcmc-Strci-

Kostenschlüssel einer Schwestem-Einheit auf 2 Lümmel.

Etwa 15.00 Uhn Schreibt im Verwaltungsbüro zwei Stellen für Krankenschwestern aus.

Etwa 0.00 Uhr Schreibt folgende Stellen aus:

Zwei Fahrer Risikowert: mind. 50: Ausbildungspunktc: mind. 7; Gehalt 23 Lümmel.

nungsiag ließ ich folgende Preisliste in allen Kinokassen

Friihvorstellung: 3 DM Mittagskino: 5 DM Nachmittagsvorstellung: 6 DM Abendvorstellung: 12 DM Spätvorstellung: 5 DM

Filmverleih regelmäßig jede Woche einen Besuch ab, um neues Material der gleichen Kategorien zu besorgen - und was soll ich sagen: Mein Bankkonto wuchs und wuchs! Als ich endlich 150.000 DM auf der hohen Kante hatte, entschloß ich mich, bei meiner Hausbank einen Kredit über 1.5 Mio. Deutsche Mark aufzunehmen, um damit meine eisten eigenen Filme zu produzieren - sofern man die

tonnte!*1Dct Bfolg’gab m"r jedoch recht: Mit billigen Regisseuren, billigen Hauptdarstellern und schäbigster Ausstattung ließen sich in null Komma nix 1-Stem-Sexfilm-chen produzieren, die doch recht ansehnliche Summen einspielten. Ein Beispiel: Drehbuch: Potenter Dorfbewohner verführt erotische

Attribute:

Sp: 4 Punkte

Tr: 4 Punkte Fr: 4 Punkte Li: 6 Punkte Sp: 7 Punkte En 10 Punkte

Regisseur Hovenheimer L.

CHEflTS

DIE TRICKREICHEN

Ein paar ganz besondere Hochmut kommt ja bekanntlich Paßwörter zum Jump & Fun- vor dem Fall - in Base Game Bubble & Jumpers kommt davor je-Squeak hält Tobias Hier! doch das Optionsmenü, und ge-fiir Euch bereit Das Codewort -

Darsteller: Perrin D.

Statisten: 5 Schauspieler Kamera: Amateure Musik: NeURookie Genre: Erotik Epoche: Steinzeit Kulisse: Steinzeit Kostüme: Steinzeit Special Effects: Dream An-

Nun, ich geb' zu, kein Kassenschlager, aber dennoch

darauf kam es schließlich an.

später wirklich „großes" Kino zu machen! Nach einigen dieser „Schundproduklionen" waren meine finanziellen Ressourcen schließlich groß genug. um ..echte" Filme zu schmieden. Dabei galt im Prinzip die Regel: Je teurer, desto besser! Als Regisseur und Produzent kamen fiir

nau dort lassen sich, laut Thorsten Möller, folgende Cheat-w'örtercingeben:

WIBBLE verschallt dem fall-

FLIBBLE cimöglichl cs. im Spiel durch Drücken der HELP-Taste und anschließender Eingabe von WIN in einen beliebigen Level zu jumpen.

mich nur Multitalente in Frage. Die Qualität der Schau-

den Film abgestimmt. Special

sic Drehbuch vergessen -meine größten Kinoerfolge waren geradezu gespickt mit SFX. Auch sonst war immer nur das Beste gerade gut ge-

kem besonders gefeierte Werke zeichneten sich zudem durch ihre Ausgewogenheit

Den „Silberlingen" unter Euch serviert heule Patrick Beck ein ganz besonderes Schmankerl: Wer schon zu Beginn seiner Super Sfardusf-Schlacht über einen Super 3-Way-Schuß und volle Schubkraft verfügen

lieh MEGAPANTHER einge-

BUTTHEAD (höhöhö...) versorgt das launige Plattform-Duo mit unendlich vielen Herzen und Leben. Wer sich’s hin-

HEFSBEER die Anzahl der Herren und Leben auf „schlappe" neun. Will man sich jedoch lieber seinen eigenen Schwierigkeitsgrad definieren, ist dies, dank MAXIBABY, nun auch kein Problem mehr. Und solltet Ihr Euch schließlich noch fiir eine Liste aller Programmierer und Mitwirkenden interessieren. müßt Ihr lediglich WHO-CARES als Paßwort einhacken.

Die zweite Runde im Wikingerhimmel. Valhalla: Befere Ihe War, geht an Jörg Römer, der Euch von seiner großen Götterdämmerung alle Lcvclcodcs mitgebracht hat:

Level 2: PUMEL Level 3: BOMAL Level 4: SAMOL

KNOW HOW INDEX

Alle Tips auf einen Blick

rgM—a

Illi

MnsnimnA

schmiede Plextor /usammengcschraubt: Der (sechsfach schnelle) Hexspeed-RÖMer ,.6Plex PX63-CS" ist zum Listenpreis von ca. 700,- DM erhältlich.

Die Leistungsdaten bewegen sich mit ei-

mes, Demos. 10.000 DTP-

„PPrint Deluxe". Die geforderten

Festplane

Schatztruhe. 0201/78 87 78

Amiga-An-

light bilden dabei acht ältere, teils up-gradeßhige Vollversionen von Kom-merzsoft. Und Bonbons wie ..X-Copy". „Intagine 2.0", ..Scala 1.13" und „ClariSSA 1.1" sind eigentlich allein schon die geforderten 39.- DM wert! Bezug: Logic Creations, Tel.: 07127/22 608

Mit 25.- DM recht preiswert ist die Sammlung Amiga FD inside! Neben PD-Serien wie .Amiga Gadget". ..BemdsPD“ und „FYojectS" stecken

schön, von überall her kommen hochinteressante PD-Schillerschei-ben angerollL Hier eine kleine Auswahl aus dem aktuellen Angebot

Die sechste Folge der Megahits-Rei-he heißt überraschend Megahits 6: Auf zwei CDs sind die PD-Scrien „Time“ und ..German" komplett enthalten. wobei eine Benutzeroberfläche mit Suchfunktion den Umgang mit den 1.5 Gigabyte an Spielen. Tools. Patches und Utilities erleichtert. Das Ganze gibt's fiir 55.- DM bei Rhein-Main-Soft, Tel.: 06171/26 83 01 Auf den schönen Namen The Global

Ihr würdet alles geben fiir ein Programm, mit dem man endlich auch auf CD-ROM speichern kann  Behaltet Euer letztes Hemd ruhig (es hat vermutlich eh keine Taschen...); 79,-DM genügen! Macht Euch jetzt aber nicht gleich ins besagte Kleidungsstück. denn hinter CD-Write steckt natürlich

„SupcrView". J ten 3D-Ballerei. Geordert wirc die Scheibe bei Ultramax, Tel.: 09233/53 09

Art-Pro” und der net-„Virtual Interceptor".

die Festplatte umgelcnkh Dadurch lassen sich z.B. Spielstände und Konfigurationen verewigen. Verzeichnis-Präferenzen oder Icon-Tooltypes dauerhaft

platte und mindestens OS 2.04 vorausgesetzt, funk-

PD-Anwendungen und Demos von Profi-Pro-

dere den Fans von PD-CDs sehr zu empfehlen. Vorrätig hat das ..Software-Wunder": Stefan Os-sowskls Schatztruhc, Tel.: 0201/7887 78

CP-

PER BETRIEB

Im Sport sind leistungssteigemde Präparate verpönt, am Amiga dagegen höchst willkommen: Ein zweiund-dreiliigtäches Hurra auf den neuen Aufrüstsat/. von DCE Computer, der die CD-Konsole /um vollwertigen Al20« macht!

PER EINBflü

Nach dem Einschalten verhält sich das CD" fortan wie ein Al200: Ob Work-bench. PD-Anwendung. Oldie- oder AGA-SpieL jede A1200-kompatible Ami-gasoft läßt sich von Floppy oder HD laden

neben einem RGB-Stecker der VGA-An-schluß ItirMuItisync-Monitore; auch eine Akku-Uhr ist vorhanden. Von der Nachriistaktion profitiert außerdem so manches für das CD” entwickelte Game, da die Grenzen des internen Back-RAMs gesprengt und beliebig viele Spielstände auf HD oder Floppy gespeichert werden. Nicht zu vergessen, daß bei vorhandenem Fast-RAM vor allem 3D-Spiele an Tempo gewinnen: Die Rechenleistung steigt mitunter um den Faktor 2.3 an!

Eine Kehrseite hat die Medaille freilich, denn es gibt ein paar CD”-Oldies <z.B. „Wing Commander” und ..Soccer Kid”), die eventuell vorhandenes Fast-RAM mit Grafikfehlem oder Abstürzen quittieren, wobei dann mangels Schalter bloß noch

Aufforderung zum Einlegen des Gerätes „DFO:” beim Booten von HD. falls keine Floppy angeschlossen ist - Abhilfe schafft eine geänderte Startdatei.

Mit, Jetstrike” gelang Rasputin Software vergangenes Jahr zwar nur ein sehr bescheidener Einstand, doch haben die englischen Newcomer inzwischen dazugelernt - was der Wechsel ins Abenteuergewerbe bald beweisen soll!

auserkoren. Als Kapitän darf sii Spieler hier durch verschiedene Lot und Dungeons kämpfen, wobei dit mige Grafik für die eine oder anden:

menden Wochen also ein Adventive, dessen Story auf den höchst mysteriösen Begebenheiten um den historisch verbürgten Seelenverkäufer ..Marie Celeste" beruht: Das Un-glücksschiff zog die Todesfälle näm-

ct man in den 50 sonstigen Ölt «willkürlich an die alten Lu t Guybrush. Indy und Co. - nur ; Sprites deutlich größer gern

;e Items (ab u Gliedmaßen

in, daß der

Thematis

für Limbo of the Los

t den Spekulationen der

[er der Apokalyps Eiland als Ferier

längeren Denkpau

CD 32 goes 1200

Das SX .‘12 hx/ninsion Modal Itanarl

Kompakte Steckkarte in 6 Lagen Multiloyertechnik gefertigt für den internen Betrieb im CD 32. Modernes Hardware-Design mit nur wenigen aktiven Bauteilen durch hohe Integration in nur einem Logik-Bausteir ermöglicht eine geringe Stromaufnahme.

Alle wichtigen Chips sind service-' •    freundlich gesockelt. Hochwertiger

AMP SIMM Sockel mit Metallbügeln.

Das von DCE entwickelte Steckmodul rüstet Ihren Commodore CD 32 zu einem vollwertigen AMIGA 1200 um.

Es wird einfach in den Modulslot des CD 32 gesteckt und bietet auf der Rückseite alle notwendigen Schnittstellen.

Vorhandene AMIGA-Peripherie, wie z. B.    —

Genlocks, Drucker, Modems usw.,    -

können weiter verwendet

>je»9'e •Jtf»'®'- ,

Ji

\    °\a00°«o<'9

T.inbau

Leichter Einbau auch für Laien.

Gehöuseschrauben vom CD 32 lösen. Modulschachtabdeckung entfernen. Gehäusedeckel leicht anheben und SX 32-Modul in den Schacht stecken. Danach

Anschluß eines i VGA-Monilors,

den; eine 2,5"-Festplolte kann intern auf dem SX 32 installiert werden.

kann der Gehäusedeckei wieder verschraubt werden. Jetzt besitzen Sie einen super-kompakten AMIGA 1200 Computer mit CD-Laufwerk. Kleiner geht's nicht.

Weitere Leistungsmerkmale sind ein Sockel für PS/2 SIMM-Module bis zu 8 MB sowie eine Akku-gepuffer-te Echtzeituhr. Tastaturen, Mäuse, SIMM-Module, 2,5'-Festplatten sowie externe 1,76 MB Slimline Diskettenlaufwerke zum CD 32/SX 32 sind auch im Bündle erhältlich.

Volle Softwarekompatiblilität mit allen AMIGA 1200-Softwares wird garantiert.

Durch das SX 32-Modul wird aus dem CD 32 ein AMIGA 1200 mit CD-laufwerk, Kickstart Vers. 3.1 sowie Fastram Option.

Technische Daten

VGA-Schnittstelle    15polig

RGB-Schnittstelle    23polig

serielle Schnittstelle    25polig

parallele Schnittstelle    25polig

gepufferte Floppy-Schnittstelle    23polig

2.5'-AT-BUS Harddisk-Schnittstelle Fastram Controller mit 0 Wait States

-    Sockel für PS/2 SIMM Modul bis 8 MB

-    Akku-gepufferte Echtzeiluhr.

2 Jahre Garantie

DCE Computer Service GmbH 46145 Oberhausen Kellenbergstraße 19a Telefon (02 08) 63 31 51 Telefax (02 08) 63 04 96

46499 Hamminkeln Industriestraße 25    •§

Telefon (028 52) 9140 10-14    *

Telefax (0 28 52) 18 02    ö

Syndikat erstmals auf Amiga-

auch Schutzschilde und Eiste-Hilfe-Kästi im Vorrat erweisen sich als nützlich, der mit dem Tod eines Agenten sind auch al in ihn getätigten Investitionen über de

St sich mit dem praktischen Gerät jedermann eine Gehirnwäsche ver-i; etwa zwecks Vethökemng von wil-

Vorrat anzulegen, falls das dezi-: Söldnerteam einmal aufzustocken

; praktisch nicht mehr

i lso-3D noch

[strahlen die düsteren Futuro-Metropolen [der genialen Ochscnfrüschc („Populous"! [auch in bzw. auf Silber und warten auf  Spieler, die eine nahezu perfekte Mischung [aus Strategie und Action zu schätzen wis-

Zu Beginn sind freilich erst mal kleinere Brötchen zu backen, da das marodierende Kleeblatt zunächst nur über Pistolen verfügt. Doch bald schon bereichern getötete Feinde oder Eigenentwicklungen das Waf-fcnarscnal um Gewehre, Uzis, Laser oder gar Massenvemichtungsmitlel wie Gauß-werfer und Zeitbomben. Da jedoch spätestens in der letzten Mission (dem Kampf um Atlantis) auch die konkurrierenden Syndi-

Spieler mit der Übersicht automatisch auch einen Agenten verliert, kann er die Truppe in einen Panik-Modus schalten, wodurch sie eigenständig zur jeweils besten Waffe greift und auf alles ballert, was sich bewegt - ein teurer Spaß, denn Munition für gute

Iwahrhei

i Luftschiff aus hat r

[nationalen Mi sionen die' I Gebiete der Konkurrenz ert

Mit diesem Söldner-Strategical von Bullfrog hat Mindscape eines der erfolgreichsten Spiele der letzten Jahre für das CI>'! umgesetzt - und so der Commo-Konsole ein Highlight spendiert, das hier quasi allein auf weiter Flur steht!

i großer Teil des Re

schlimm erscheinen. Schon weil die Schiller-Version natürlich ohne die nervigen Ladezeiten und Diskwechsel der Ur-Fassung auskommt. Geschludert wurde jedoch bei der Save-Option: Während man am CD” wegen des geringen RAM-Speichers nicht

großer liegt in seiner liebevollen Ausgestaltung: Die hiesigen Bctonschluchten verfügen meist über mehrere Ebenen, die förmlich vor Leben brodeln. Da nimmt man die inzwischen etwas antiquiert wirkende Iso-Grafik gerne in Kauf, zumal die flüs-

'isscnschaftler. die auspacken, oder ren, die einpacken wollen), weshalb i Verlauf des Spiels richtige Überlrategien entwickeln muß. Zu Bert werden, doch irgendwann muß

am 1200er:

verursachen mag. Auch daß eine deu Version fehlt (englische Anleitung. < weise englische, französische oder i

Knallkörpern gegen die bermacht des Gegners ab-

ewehren aufbietet. Da sind dann Hinterhalte anzulegen, Flam-zu bedienen, Sprints zu absol-• neue Wege zu finden... jede noch so schwere Aufgabe

Steuerung durchaus akzeptabel auf das Joy-doch lassen der feine Titeltrack und die gu-

bewertete Plattform-Hähnchen .Alfred!

CD ist das alte, neue Syndieatc wieder c Sünde wert! (mm)

SYNDICATE

(BULLFROG/MINDSCAPE)

och ein Sttick besser i Gehörgang als der

seinen Audioplayer iegt. darf s tollen Synthic-Stücken und 1* unterschiedlichen Publikumsc

zung. zumal Spccdball 2 als eines der besten Amiga-Gamcs überhaupt gilt und Sportspiele am CD" ohnehin dünn gesät sind. Zudem hat die Scheibe ja zumindest musikalisch einiges zu bieten, denn der neue Titeltrack von Schillcrschcibc geht

sein muß, das sich gegenüber dem Original nicht verschlechtert hat. Jedoch läuft Speedball 2 auch auf 1200cm mit CD-ROM tadellos, was insofern sehr löbUch ist, als die ECS-Version die Zusammen

ewig gleichen Hintergrundsound er-i muß. Vorbei die Zeiten, da das Pu-

EITektc wie z.B. die Rufe von Eisverkäu-fem aus den Bosen schallten. Noch ärgerlicher ist aber die neue AG A-Grafik ausgefallen: Das sollen sorgsam überarbeitete Hintergründe und Animationen in 256

Brille von Dan Malone, dem Malermeister der Bitmaps. betrachtet, da sich die beinhalte Action nun vorwiegend in tüdeligem Pink präsentiert.

Immerhin wurde die Steuerung tadellos

SPEEDBAU. 2

(RENEGADE/WARNER INTERACTIVE)

sind gegenüber dem genialen Snck-Hand-ling der Urversion für den A500 wirklich keinerlei Abstriche zu machen. Nach wie vor werden auch Knockout-Matches, eine Liga, Pokalspiele oder Training für ein bis zwei Futuristen geboien, man kann seine Mannschaft aufpäppeln und auf dem Feld nicht nur Tore schießen, sondern auch

Weise Punkte machen. Die Spielzeit einer Begegnung beträgt stets 180 Sekunden,

itätsrobotem vom Platz

Vor fünf Jahren definierten die Bitmap Brothers mit diesem futuristischen Spektakel das Sport-Genre am Amiga neu, jetzt endlich erschien eine CD-Version des Klassikers - und geriet wortwörtlich zum Schnellschuß.

.. „

*

I

Vor gut einem Jahr rettete Ben E. Factor sei

ne entführten Stammesbrüder Schacht, jetzt geht’s in die Silbern

BENEFACTOR

(PSYGNOSIS)

■I FÜR

l-CD!’

COMMAND & CONQUER DAYTONAUSA

EINE KÜRZE GESCHICHTE'

Pffi

laMlawlfiijlft

ncr macht ihr das'(Über-) Leben schwer.

Insgesamt hat Columbia hier einen soliden Reißer in die Kinos gebracht, der einmal mehr die Welt der Digilalicn dämonisiert. Und selbst wenn die sonst im Genre üblichen Ungereimtheiten äusbleiben, wird der Laie doch über die Maßen verängstigt. Während sich der Kenner wundert, warum im ganzen Film eigentlich nur Apple-Rechner auftauchen...

Sandra Bullock (..Während du [schliefst...") rettet in diesem Nctzwcrk- Thriller die Welt bereits seit dem 28.  September: Als Computerexpertin An-I gela Bennett surft sie an ihrem heimi-[ sehen Arbeitsplatz mit Begeisterung  durch das Internet und kommt dabei mit I teilweise recht schrägen Typen in Kon- takt. Eines Tages läßt ihr nun jemand  ein Progi zukommen, welches den Zu-[ gang zu streng geheimen Regicrungs- rechnem ermöglicht - und plötzlich I verschwinden ihre persönlichen Daten laus sämtlichen Computern, ihre Be-I kannten sterben wie die Fliegen, und J die digitale Terrorgruppc der Prätoria-

Hier hat man endlich ein Werk des Cyber-punk-Erfmders William Gibson verfilmt,

geschichte aus dem Jahre 1980. Der Kult-

gakonzeme das Sagen hat - ein alis j zahllosen Computergames vertrautes  Szenario also. Zwischen den Linien der  skrupellosen Herrscher und ihren Geg-1 nem, den anarchistischen Hackern der  Lo-Tek-Bewegung, findet man Johnny,  . einen Datcnschmuggler. der die Soft-1 wäre in seinem Gehirn speichert. Ein letzter Deal soll unseren Gehirnakrobaten nun für alle Zeiten sanieren, doch  während sämtliche Gruppen hinter den Bits und Bytes in seinem Kopf her sind, bleiben ihm nur 48 Stunden zum  Downloaden - andernfalls explodiert  die Rübe!

Der am 12. Oktober von TriStar gestartete Streifen soll nicht die letzte Gib- ■ son-Verfilmung sein, denn mit „Neu -romanccr” und ..Virtual Light" hält die Company Optionen auf zwei weitere j Werke des SF-Propheten. Und Carolco ] Pietures will schon bald seine Kurzgc- j schichte ..Burning Chrome" in die Ki- i nos bringen.

t ...

HE9HH mente seiner anderen Werke wiederfinden.

‘ V    Neh.-:: Kcart ,i ilu.".

(..Speed”) in der Titelrolle, den Musikern Ice-T und Henry Rollins sowie dem Muskclmann Dolph Lund-gren als Straßenprediger (!) stehen übrigens zwei deutsche Schauspieler

auf der Be

kowa und Udo Kier.

Die Story handelt im Jahre 2021, zu einer Zeit, da alle Welt den Cyberspace bereist und eine Handvoll Mc-

f

*iar pt

ILM

i

pül

IM

*7

R-.I If

Special EfTects - hier stellen

wir aktuelle Beisp

Verquickung von

r'ilm und Coinpute

mm

1 die Hälfte unseres Movie-Specials auf den vorangegangenen Seiten beschäftigte sieb mit den Computer-Thril-m „Das Netz" und „Vernetzt - Johnny Mnemonic" von Columbia TriStar - hier schüttet der Verleih nun ein ganzes Netz voller passender Leckerbissen für Cineasten aus! jf alle jene Kinogänger, denen Fortuna ins Netz geht, warten so dicke Preispakete. daß wir unsere liebe Mühe mit dem iiren haben werden: Da gibt es Doppelfreikarten für das „Das Netz" und „Vernetzt - Johnny Mnemonic" zu gewinnen,  sprechenden CD-Soundtracks. Fdmplakate. bunt bedruckte T-Shirts und Mousepads sowie SF-Biicher von William Gib-Jer mit einer Kurzgeschichte die Vorlage zu Johnny Mnemonic" verfaßt hat. Die Rede ist von seinem Cyberpunk-Best-r ..Neuromancer'' sowie den Quasi-Nachfolgern „Biochips" und „Cyberspace", die allesamt im Heyne-Verlag erschienen Jcizt aber zu den Preisen, von denen wir hier reden...

EINLADUNG

I Ihr sein also, daß viel geboten wird-so viel, daß für die Preise nach Wahl Euere Wahl I auf dem Teilnahmckärtchen vermerkt sein sollte. Vor allem sollte dort aber die rich-I tige Antwort auf folgende Frage vermerkt sein:    i

21. BIS 50. PLATZ

JACK NICKLAUS’

UNUMITED GOLF & COÜRSE DESIGN

EXTRA - SPARPAKETE

3 SPIELE UNSERER WAHL:    20,- t

5 SPIELE UNSERER WAHL:    30,- C

Vorkasse (Geld bzw. Scheck liegt bei!)

Q Nachnahme (Bezahlung beim Postboten)

BLOODWYCH CHAMBERS OF SHAOLIN CHUCK ROCK COLOSSUS CHESS X HUNTER

JACK NICKLAUS’ UNUMITED GOLF & COURSE DESIGN TOP SHOTS: KICK OFF + EXTRA TIME MERCENARYI TV SPORTS FOOTBALL

Bestelladresse

Hardware-Software und noch mehr MANFRED BERGLER

Fodermayrstraße 24 80993 München Fax:089/16 62 31

Plz/Ort:

Datum/

Unterschrift:

BLOODWYCH

CHAMBERS OF SHAOLIN

MERCENARY

CHUCK ROCK 2 feMl SON OF CHUCK ISS coß&ssfjs CHESS X IfS“

TOF SHOTS: KICK OFF + EXTRA TIME

TV SPORTS FOOTBALL

lW

VIRTl AL WORLDS

IER

mm x-olt mm

NUR SOLANGE VORRAT REICHT!

Meine Adresse

Wer braucht Euro Disney, wenn es den ,Jokerpark" gibt I Der Rummel liegt auch näher als Paris, nämlich in Schwa-1 newede, wo ihn Jörg und Jens Gerbershagen mit „DPaint I IV" aus dem Boden bzw. ihrem A600 mit 2 MB RAM ge-1 stampft haben. Und der Eintritt ist übrigens frei...

Inem Amiga 500 und ..DPaint IV". gehen die Krieger auf Jagd; da möch-Iten wir nicht in der Haut des bedauernswerten Monsters stecken.

Ford, die tun was Ja. was denn eigentlich ! Den schicksten I Sierra Cosworth" findet man nämlich in Gelbensande, wo I r in der Amiga-Garage von Steven Brandt parkt - der ihn I igenmausig mit „DPaint IV" konstruiert hat!

I Welch wunderschöne Landschaften man mit dem „See-1

14000/30 auf den Scrccn zaubern kann, zeigt uns Patrick I I Eser aus Kleinostheim, Hey, bist Du noch frei, kann man I

Während längst in der' Versenkung geglaubte Unarten wie Zensur, Beschlagnahmungen und Puritanismus eine neue Blütezeit erleben, wehrt sich eine kleine Rubrik gegen ignorante Unterdrücker - und proklamiert die Freiheit

.der Kunst!

i Schloß.!

i sind Stift,

uns schrifdich bestätigen, daß Eure Werke GARANTIERT SELBST ERDACHT UND SELBSTGE MACHT sind. Nicht daß die über eifrigen Staatsdiener uns dann plötz

Joker Verlag , Joker Galerie” Bretonischer Ring 2 D-85630 Grasbrunn

1200 mit „DPaint IV AGA". Rebelle

r DIE AKTION GEHT WEITER!

Zukünftige Pulitzcrpreisträger und andere Hobby-Schriftsteller schicken ihren Test eines maxi

bitte an nachfolgende Adresse. Der Text sollte etwa eine Schreib-maschinenseite lang sein und inklusive Bewertung, Altersangabe und Paßfoto des Autors bei uns ankommen. dann seid Ihr aut dem richtigen Weg - es sei denn.

Balicrspiclc

in deutscher Sprache ist fix lesen und läßt trotz seiner 1

Hauptscreen fällt dann Entscheidung für Einzelkä

Leckerbis

heitsroboter bi le und FUlfc. '

Der 16jährige    aus Waltershausen findet nicht

nur den Amiga Joker goil, sondern auch das packende Aliengemetzel von Team 17 - hier sein Bericht aus dem 500cr-Turm.

Wenn Martin Wölk eine neue Wirtschaftssimu-lation für Seefahrer zu Wasser läßt, dann beißen nicht nur die Fische an - schließlich durchpflügen mit „Der Patrizier” und „Christoph Kolumbus” bereits zwei maritime Berühmtheiten aus seiner Programmierwerft das Amiga-Mcer!

gpi nä

■aiia saasa

1«S

■ . ,f„.

ymi

SSS

JIIISmKj i!

ismsmssi).

Eis Skatbrüder sind IEinzelkinder zugcla

winn oder Verlust umgcrechnct und die Karten weggelegt. So schnell mag das aber

GRAND OUVERT 2

(FITTURE ART/MEDIA VERLAGSGESELLSCHAFT)

Gut fünf Jahre ist es her, da veröffentlichte der Media Verlag ein Skat-Programm namens „Grand Overt” - jetzt hat man den Schreibfehler im Titel sowie Benut/.er-führung und Optionen ini Spiel verbessert.

SZagnusauisnpui

S «" S S' £ Sf SS £ ! £ £ 2- £ £ §' £ £ gf g 5- £ ! £ S £ £ £ £ g £ £ £ £ £ £ £ £ £ £ £ * £S

ii „ilfiS iilLSlll, I,«1 lil . 1 llifi

hmMm si I®

ifrailBlilliiHiIjSISIilBI.il'!

!8‘S'Ä»ÄSSS gst,

illllllll Blii ÜÜlIlll liSi

iig

iSiMisiIfC

££££££

8 Jahre VESALIA * WINNER-Produkte = Made in Germany * 8 Jahre WINNER

LGL l\ i“l I IO LLUIJ

Diesmal wird unser Streifzug durch die Peripherie des'j meistgekauften Modells der aktuellen Amiga-Linie schon etwas spezieller: Wir begutachten die vielfältigen Helferlein, mit denen Daten in den Rechner geschaufelt bzw. gespeichert werden können.

-THL2-

11200

Mil dem internen Double Density Laufwerk. das nur 3.5"-Disks mil einer Kapa-ziläl von 880 KB verdaut, läßt sich kaum noch vernünftig arbeiten. Wer sich nicht /um Diskjockey henifen fühlt, schließt daher am besten gleich zwei weitere externe

r

Laufwerk wanden fast der doppelte Betrag Uber den Ladentisch; zum Trost atbeitet cs i auch mit DD-Disks problemlos zu-

5.25”-Laufwerk besitzen, kt gens auch das am A1200 anst nach Typ ist allerdings etwas 1 erfoiderlich, dami Praxisbetrieb korr

höhere Kapazität. Hat man den Komfon eines flotten Datentransfers ohne Wechselorgien erst mal erlebt, möchte man ihn nicht mehr missen! 120 MB dürften Otto Normal-Zocker dabei völlig genügen... Praktischerweise besitzt der A1200 bereits

die Halterung für handelsübliche 2,5”-Fcstplatten befindet sich im Gehäuse. Nimmt man den unkompliziencn hinbau selbst vor, verfällt allerdings die Garantie.

auf jeden Fall ein Vergleich verschiedener Anbieter-eine 120-MB-Platte darf etwa 250 - DM kosten. Aber Vorsicht: Manchmal müssen für das benötigte Flachband-

Laufwcrkc an. die ungefähr mil einem Hunni pro Stück zu Buche schlagen. Wird per Cross DOS häufiger Datenaustausch zwischen DOSe und .Freundin” betrieben, ist die Anschaffung eines High Density-I-aufwcrks ratsam. DD-Disks mit 720 KB sind am PC nämlich längst ausgestorben.

HD-Variante mit 1,44 MB - unter Ami-

1,76 MB darauf unterbringen. Und das spart Platz in der Diskettenbox, wenn z_B. selbstgestrickte Bilder. Samples etc. archiviert werden sollen. Dieses Mehr an Leistung reißt natürlich;

umfangreicheren Programmen geht (gerade bei Spielen sind zweistellige Disket-tenzahlen längst keine Seltenheit mehr), ist selbst mit drei Laufwerken oft kein vernünftiges Atbeiten/Zocken möglich - die Anschaffung einer Festplatte sollte deshalb ganz oben auf der Wunschlisle stehen. Im Gegensatz zu Disks besitzen Festplatten normalerweise mehrere magnetisch bc-

größercs steigerte Aufzeichnungsdichte, kt

Anleitung tund 40 Märker extra berappt werden. Auf den ersten Blick günstiger fährt man mit den nur halb so teuren 3,5”-

hartgesottenc Bastler eine pfricmeligc Millimeterarbeit darstellt. Außerdem sind die-

ihren Saft direkt vom Stecker des internen Disklaufwerks abzapfen. Verwendet man zusätzlich Zwcitläufer. Turbokaitc oder andere Peripheriegeräte ohne eigene Strom

es stärkeren Netzteils er-

II

Den Begriff Tools könnte man frei als Werkzeuge1 übersetzen. Und mit dem richtigen Werkzeug kann man sich den Alltag am Amiga erleichtern - egal, ob es sich dabei um Hard- oder Software handelt.

p®* Si»ss' »!"E"LvÄfK

Wenn ich nach so laaanger Enthaltsamkeit wieder zur Tastatur greife, um - mich mit neuen Seitenhieben auf der Heft-Bühne zurückzumelden, dann hat , das nicht nur einen guten Grund - sondern gleich drei von der Sorte!

r Lcserbricfschrcibcr ermißt (so gehört sich I das!), zweitens war ich gerade beim Frisör (wie gefällfs Euch ), und drittens wurde endlich eine große Börde vom Verlag und damit meinem Gat-nd mir

frieden) genommen: Ein übereifriger Staatsanwalt mußte Vernunft und Einsicht sind per Gerichtsbeschluß ins Grasbrunner Rechtsleben zurückgekehrt!

in Göttergatte Michael von

deutlich, wie stark Staatsanwalt Zufall bei dem ganzen Drama Regie ge-Rlhrt har. Oder blieb manch anderer (Computer-) Verlag in gleicher Position möglicherweise bloß deshalb

er sein Domizil glück-

quanier der

Die Antwort kennt ur der Münchner S-

Bahn-Fahrplan!

Der gleich mehrfach berichtenden

die Entscheidung des Landgericht

Schlau wechselte der Autor aber Bugs die Seiten: ..Staatsanwalt rutscht auf schlüpfrigen Titeln aus".

iie Schlag

le. Unse

endlich et Mike und das alte Schlachtroß Jot während den Behördenvertretem wt nig mehr als das maue Stalemer blieb, „man halte die Entscheidun zwar Dir sehr gefährlich, werde si aber dennoch beachten” Na. so ei

Joker Verlag „Seitenhiebe” Bretonischcr Ring 2 D-85630 Grasbrunn

mm

Das Spielfeld

isrs

>

2

*

9

22

22

22

23

29

45

27

,8

29

20

21 22 23 24 25

27 H 29 30

lanzeigen -V- kleinanzeigen * kleinanzeigen % kleinanzeigen =!= kleinanzeigen -V- kleinanzei1

Solans: Betriebssystem mit grafischer Benutzeroberfläche für Sun-Workstations, das in der Version 2.0 auch auf PCs lauffahig ist.

bezüglich der Soflwareunü Stützung allenfalls noch c edlere General Midi konki

futsch. Dafür arbeiten RAM-Speicher allerdings auch besonders schnell! Man findet

das Licht in elektrische Ener- : gie umwandeln kann - wird < gerne zum Betrieb von Elek- -

bauen auf dieser Technik auf.

Sonderzeichen: Darunter versteht man Satzzeichen wie

landesspezifische Buchstaben.

SPACE: Bei „Star Trek” der hingeht, e jemand dorthin gegangen ist; auf dem Keyboard die lange Taste am

den Wörtern ein

Sony: Bislang den japanischen Elektronik-Giganten (der nächstes Jahr übrigens seinen 50sten Geburtstag feiert) vorwiegend als Erfinder des Walkmans oder Hersteller von Fernsehern und CD-Playern - dank der Playstation kennt man ihn jetzt auch als Konsolcn-Produzent, und mit Psygnosis hat sich Sony kürzlich sogar ein eigenes Softwarehaus zugclcgt!

tcr erläutern muß. Doch im Bereich der Datenv. beitung wird nac densten Kriterien

kennt das noch aus eigener Anschauung Alle, die jetzt „Hier!" gerufen haben, dürfen schon mal bei Nobbi vorbeiklopfen, um ihren Rentenan-trag abzuholen, dem Rest sei

einen legendären Arcade-Au-tomaten aus der Digi-Steinzeit handelt, bei dem man von oben nach unten vorriiekende Raumschiffe abzuschießen

tine, als Bestandteil von Hardware-Erweiterungen oder im Prozessor selber als Cache-Puffer. Zweitens wäre die

nennen, deren bekannteste Vertreter wohl Diskette und Festplatte sind. Diesen auf

den Daucrspeichem ist in den letzten Jahren mit der CD eine leistungsfähige, optisch ori-

sen - die aus Herstellersicht zudem den Vorteil aufweist, daß sie nicht so ohne weiteres kopierbar ist. Schließlich wären noch die verschiedenen Versionen der fest verdrahteten Spcich<

I, EPROM usw.), in de- MB am PC. nen je nach Rechnertyp das Betriebssystem oder zumindest einige grundlegende (Boot-) Routinen verewigt sind. Auch Videospiel-Mo-dule arbeiten übrigens gern

Speicherkapazität: die in KB oder MB gemessene Menge an Bytes, die in einen bestimmten Speicher hineinpaßt. Amiga-Laufwerkc vertragen in der Regel Disketten mit einer Kapazität von 720 KB. PC-Floppies kommen

ge zurecht, die gebräuchlichsten Festplatten liegen (je nach Compi) heutzutage bei etwa 80 MB bis I Gigabyte, während eine CD gut 650 MB aufnehmen kann. Im Bereich der RÄMse reicht der Platz von standardmäßigen 2 MB l Amiga bis zu ca. 8 bis 16

DOSen-Soft, die dank „Windows 95" wahrscheinlich kurz vor dem Aussterben steht, denn da das 'erbreitetste (und spie

lefreundlichste) PC-Betriebssystem MS-DOS aus histori Gründen eigentlich nu

genden. senkrecht den Textblöcken zu tun. mit denen Zeitungen, Zeitschriften und manchmal auch Bücher

die DOSe, was der Amiga schon seit Ewigkeiten kann, nämlich das

Texte, Spielstände oder sonstigen Arbeitsergebnisse nicht auf Diskette bzw. Harddisk

um 20.15 Uhr der Jurassic Park" für 126 spannende Minuten seine Pfoiten öffnet. Neben der dramatischen Stoty. die Steven Spielberg nach dem Roman von Michael Chrichton

Tricktechnik von Stan Winston wohlige Schauer - nicht zu vergessen, daß die Echsen größtenteils am Computer (allerdings SG-Workstations, kei-

mag. kann zudem Vergleiche mit dem gleichnamigen Game

auf 3Sat kommen samstags um 10.30 Uhr sowohl Einstei-

„Virtuelle Studios - Digitales Anmerkungen versehene Aus-Femsehen" erforscht am 22. schnine daraus sendet WDR Oktober um 10.15 Uhr der Radio 3 am 24. Oktober um ..Computerclub" auf WDR.

Berichtet wird aus dem real existierenden Institut für Rundfunktechnik von ARD und ZDF in München.

dings um 17 Uhr. schickt Radio Hamburg „Chipsfrisch" die Bits Uber den Äther.

Ebenfalls montags trifft man sich um 17.40 Uhr bei Radio

Ecke".    P

Microsofts neues Betriebssystem „Windows 95” auf dem Programm. Für Schadenfreude sorgt dabei wieder Christian Spannik, wenn er als „blutiger

Folge der SF-Krimiserie „Der letzte Detektiv", ins Jahr 2014: nach Babylon. Vereinigte

Am 9. Oktober gibt cs bei Radio Europe ab 17 Uhr ,$ it ftir Bit" Informationen lur Computer-Freaks.

Guter Rat ist nicht teuer, wenn man ihn samstags ab 10.45 Uhr im „Ratgeber. Computer" auf WDR 5 hört.

»nnOHXO

LlillllJ

n

LJ

n

L J

Gedicht gefällig Nein ! Trotzdem: Der Sommer flieht mit schnellem Schritt, doch nimmt er nicht das Coin Op mit - denn grad im Herbst bei Regenflocken, tut man gern unter trockenen Arkaden zocken!

den Spielhallen: Die dmonster Bubble und

Iverisicrang aller Fein-

iigcnschaftcn achten, denn während Bobble sich z-B. sehr ix bewegen kann, beherrscht ein Freund Coron das Blasen-

Bandagen an, denn hier treffen sich die besten Kamp: z.B. „Art of Fighting" oder „Fatal Fury"), um sich .

i Gameplay sind für Ken-■ der Neo Geo-Prügelei-rund um Ryo und Co. ohnehin Ehrensache.

Abschließend folgen noch zwei Empfehlungen für Freun

der berüchtigte Flattermann im Fledermauskostüm hier jenen Ehrenplatz einnimmt, der ihm

und hat halb Gotham au Spielfeld untergebracht -

Rampe in der Flipper-Histori

Wer« auf seiner Bestellung vermerkt, erhält die durchgehend farbig gedruckte, inhaltlich aktualisierte und mit vielen Fotos ausgeschmückte Sammlung der größten Joker-Highlights mit einer persönlichen Widmung von seinem Liebling s-Rgdaktourl_

( . mmmnm

i Neben dem kassenträchtigsten Film des Jahres versilberte Sega [ kürzlich auch die angeblich meistgesehene TV-Serie aller Zeiten. Fans von SAT 1 bzw. David Hasselhoff dürfen sich über • die Originalslimme des Teenic-ldols freuen. Freunde üppiger ; Proportionen auf das Konterfei von Pamela Anderson im Bali deanzug. Und wer schließlich beim eigentlichen Flipper das Be-\ sondere sucht, wird ebenfalls fündig: Auf dem Tableau wartet : ein Wachturm. im Soundchip heulende Sirenen und am Score-; Display ein Extra-Videospiel, bei dem man allen Ernstes seine i Qualitäten im Schanzenspringen testen kann! Doch auch die t neuen, rundum geschlossenen „Leiterbahnen" (sie ermöglichen ! ‘ kräftigere Schüsse) und eine innovative Kugelarretierung für Ij besonders spektakuläre Multibälle dürften so manchen Ret-tungsschwimmer aus denl Strandkorb reißen!

;; (Manuel Semino)

INSERENTENVERZEIC1

BEZUGSQUELLEN

Click image to download PDF

Amiga Joker 1995-10 Cover

Merci pour votre aide à l'agrandissement d'Amigaland.com !


Thanks for you help to extend Amigaland.com !
frdanlenfideelhuitjanoplptroruessvtr

Connexion

Pub+

55.3% 
9.7% 
3.7% 
3.5% 
3% 
2.2% 
2.1% 
1.3% 
1% 
0.9% 

Today: 17
Yesterday: 74
This Week: 181
Last Week: 732
This Month: 2107
Last Month: 2867
Total: 77495

Information cookies

Cookies are short reports that are sent and stored on the hard drive of the user's computer through your browser when it connects to a web. Cookies can be used to collect and store user data while connected to provide you the requested services and sometimes tend not to keep. Cookies can be themselves or others.

There are several types of cookies:

  • Technical cookies that facilitate user navigation and use of the various options or services offered by the web as identify the session, allow access to certain areas, facilitate orders, purchases, filling out forms, registration, security, facilitating functionalities (videos, social networks, etc..).
  • Customization cookies that allow users to access services according to their preferences (language, browser, configuration, etc..).
  • Analytical cookies which allow anonymous analysis of the behavior of web users and allow to measure user activity and develop navigation profiles in order to improve the websites.

So when you access our website, in compliance with Article 22 of Law 34/2002 of the Information Society Services, in the analytical cookies treatment, we have requested your consent to their use. All of this is to improve our services. We use Google Analytics to collect anonymous statistical information such as the number of visitors to our site. Cookies added by Google Analytics are governed by the privacy policies of Google Analytics. If you want you can disable cookies from Google Analytics.

However, please note that you can enable or disable cookies by following the instructions of your browser.

Visitors

Visite depuis
03-10-2004
Visite depuis
23-02-2014