Sponsors

FacebookTwitterGoogle Bookmarks

Was die Redaktion betrifft, geht es ihr da nämlich ähnlich wie der UNO: Wir haltert uns für neutral bloß nimmt uns das nicht jeder üb. Würde es helfen, wenn ich hiermit eidesstattlich versicherte, daß die meisten Redakteure, genau wie ich. selbst einen Amiga und einen PC (nebst einigen Konsolen, wir sind nun mal auch privat ein verspielter Haufen) besitzen ? Außerdem machen wir doch fiir beide Systeme eine Zeitschrift und sind schon von daher an beider Wohlergehen interessiert. Doch sind all diese Argumente nicht neu und scheinen bei einer derart emotional geführten Debatte wenig Gewicht zu haben. Daher greife ich heute mal m härteren Bandagen und sage Euch ganz ungeschminkt, wie ich die Sache sehe: Der Streit ist von Grund auf überflüssig, dämlich und mafios - basta! Zugegeben, für den PC werden momentan mehr Spiele veröffentlicht, und einigen Highlights darunter venveigem die Hersteller die Konvertierung - sei es nun aus technischen oder sonstigen Gründen, das ist doch Jacke wie Hose. Na und? Ich meine, fiir den Amiga erscheinen derzeit rund 20 neue Games im Monat, darunter viel qualitativ hochwertige Software. Ist das nicht ohnehin sehr viel mehr, als sich der einzelne zuiegen kann ? Wozu also das neidische Gezänke, konzentrieren nri'r uns doch lieber auf unseren Stoff! Das schont die Nerven und macht Spaß; alles weitere liegt so oder so nicht in unserer Hand, sondern hängt von der Marktentwicklung im allgemeinen und der zukünftigen Situation bei Comntodore im speziellen ab. Als Beweis fiir meine Thesen möge Euch die vorliegende Ausgabe dienen, denn laut Teststatistik kommt der Löwenanteil der aktuellen Spiele über 80 Prozent in der Gesamtwerlung, darunter vier Hits. Viel Spaß damit und mit dem Rest des Hefts wünscht Euch nun ein versohn-lieh gestimmter Amiga-Fan der ersten Stünde - nämlich

Click image to download PDF

Amiga Joker 1995-02 Cover

!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/html4/loose.dtd"> html> /head> body> p>p& 56,- / Lil E30Q,-/p> p>hfl 9.50 / DR 1200,'/p> p><jf iaii'iUi'jaj/p> p>3991T4 9C7D05/p> table border="1"> tr>td> p>DJli/p>/td>td> p>lUiiU/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>i] fl m/p>/td>/tr> tr>td> p>!(OJJI/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> /table> table border="1"> tr>td> p>1 fl/p>/td>td> p>ÜU/p>/td>td> p>til/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>PTisup>1/sup>/p>/td>td colspan="2"> p> j/p>/td>/tr> /table> table border="1"> tr>td> p>:7ij/p>/td>td> p>kl/p>/td>td colspan="4"> p>JI «j i J S/p>/td>td colspan="2"> p>/p>/td>/tr> tr>td colspan="2"> p>1 *1 i/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>l] 1/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>i T/p> p>j!/p>/td>/tr> /table> p>Hi Quality Version Available on AMIGALAND.COM/p> p>Seit Monaten dienen die Lesetrhrief-Sehen nun schon als Kampfarena fiir den schier endlosen Verbal-Fiehl „Amiga vs. PC" - gehl Euch das langsam auch auf den Geist Zumal von einer sachlichen Diskussion eigentlich kaum die Rede sein kann, in aller Regel stehen sich da lg geifernde Fans f nicht ganz umsonst ist Fan die Abkürzung von Fanatiker,..) und etwas rationaler denkende User in unerbittlichen Rededuellen gegenüber. flrte/h&£&ßA<knjKtMirt'/p> p>Was die Redaktion betrifft,    geht es ihr da nämlich ähnlich wie der UNO: Wir haltert uns/p> p>für neutral bloß nimmt uns das nicht jeder üb. Würde es helfen, wenn ich hiermit eidesstattlich versicherte, daß die meisten Redakteure, genau wie ich. selbst einen Amiga und einen PC (nebst einigen Konsolen, wir sind nun mal auch privat ein verspielter Haufen) besitzen Außerdem machen wir doch fiir beide Systeme eine Zeitschrift und sind schon von daher an beider Wohlergehen interessiert. Doch sind all diese Argumente nicht neu und scheinen bei einer derart emotional geführten Debatte wenig Gewicht zu haben. Daher greife ich heute mal m härteren Bandagen und sage Euch ganz ungeschminkt, wie ich die Sache sehe: Der Streit ist von Grund auf überflüssig, dämlich und mafios - basta!/p> p>Zugegeben, für den PC werden momentan mehr Spiele veröffentlicht, und einigen Highlights darunter venveigem die Hersteller die Konvertierung - sei es nun aus technischen oder sonstigen Gründen, das ist doch Jacke wie Hose. Na und Ich meine, fiir den Amiga erscheinen derzeit rund 20 neue Games im Monat, darunter viel qualitativ hochwertige Software. Ist das nicht ohnehin sehr viel mehr, als sich der einzelne zuiegen kann Wozu also das neidische Gezänke, konzentrieren nsup>r/sup>i'r uns doch lieber auf unseren Stoff! Das schont die Nerven und macht Spaß; alles weitere liegt so oder so nicht in unserer Hand, sondern hängt von der Marktentwicklung im allgemeinen und der zukünftigen Situation bei Comntodore im speziellen ab./p> p>Als Beweis fiir meine Thesen möge Euch die vorliegende Ausgabe dienen, denn laut Teststatistik kommt der Löwenanteil der aktuellen Spiele über 80 Prozent in der Gesamtwerlung, darunter vier Hits. Viel Spaß damit und mit dem Rest des Hefts wünscht Euch nun ein versohn-lieh gestimmter Amiga-Fan der ersten Stünde - nämlich/p> p>•S I    i/p> p>Euer ■    .. t1 . ■    . ■/p> p>KRIEG DER STERNE: Mit FRONTIER: FIRST ENCOUNTERS geht David Srabens kl .-wische Spate-Opera „Eine" am Amiga in die dritte Rundei Wer dabei in der ersten Reihe sitzen will, liest das Mega-Preview auf den Seiten 10/11/p> p>\ Editorial/p> p> Betriebsgeheimnis/p> p>Mixer/p> p>Borqis Branchenqeflüster/p> p>Preview/p> p>Frontier: First Encounters/p> p>Mailbox/p> p>Crack/p> p>sub>k/sub> SPASS W DER SA VAN-I NE: Disney« KÖNIG DER j LÖWEN stürzt sich von I der Leinwand direkt auf die Plattformen - wir ' haben uns im Test verbissen jnd uns auch i gleich das passende Preisausschreiben für Euch gekrallt! Mit Gebrüll auf die/p> p>Seiten 33/23 und 50/p> p>Demo Galerie/p> p>Preisausschreiben/p> p>50/p> p>Ptg Disney-Coiripetition/p> p>Wahlergebnis:/p> p>Das Spie) des Jahres 94/p> p>51/p> p>Ruhmeshalle/p> p>52/p> p>52/p> p>Brork-Comic/p> p>53/p> p>Know How/p> p>68/p> p>Know How Index/p> p>Der große Sondertest/p> p>69/p> p>Amiqa CD-Joker/p> p>Interview:/p> p>Was machen eigentlich/p> p>84/p> p>Magic Bytes & ReUNE/p> p>86/p> p>Joker-Comic/p> p>Klassiker:/p> p>Balance of Power/p> p>93/p> p>94/p> p>Budget-Bühne/p> p>Marktübersicht:/p> p>DUELL DER FIGHTER: Mit 5HAQ-FU und SKADOW FIGHTER rangeln in dieser Ausgabe zwei neue Kämpfer um die Prügelkrone am Amiga - wer den Vergleichstest gewonnen hat steht auf den Selten 3637/p> p>Alle aktuellen Compitations/p> p>97/p> p>User Club/p> p>98/p> p>Siegfried Antivirus Pro/p> p>Joker Index/p> p>100/p> p>102/p> p>Kicker-Cup/p> p>Radio-und TV-Tips für Freaks 104/p> p>105/p> p>110/p> p>Kleinanzeigen/p> p>Computer-ABC/p> p>Stromausfall: Mutant Chronides/p> p>112/p> p>Demonworld/p> p>QUAI DER " \ Ihr habt gewählt, DAS SPIEL DES JAHRES 1994 steht fest! Wir haben gewählt, und zwar eine große Marktüber-skht über AUE AKTUELLEN tOMPILATlONS' Medaillen und preiswerte Spielesam ml ungen auf den Seiten 51 bzw. 96/97/p> p>114/p> p>116/p> p>Joker-Shop/p> p>118/p> p>Vorschau/p> p>Inserenten/p> p>118/p> p>Bezugsquellen/p> p>FRONTIER: FIRST ENCOUNTERS/p> p>KÖNIG DER LÖWEN/p> p>SHADOW FIGHTER/p> table border="1"> tr>td> p>j Krieqer-Comic/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>30/p>/td>/tr> tr>td colspan="2"> p> Up & Down/p>/td>td> p>40/p>/td>/tr> /table> p>König der Löwen/p> p>Mr Blobby/p> p>IltlLlOfl''/p> p>THE BIG RED ADV EN TU RE/p> p>»mes im Test/p> p>[Abenteuer/p> table border="1"> tr>td> p>Bloodnet/p>/td>td> p>12«/p>/td>/tr> tr>td> p>Classic Collection: Adventure/p>/td>td> p>96;/p>/td>/tr> tr>td> p>Draqonstone/p>/td>td> p>184/p>/td>/tr> tr>td colspan="2"> p>/p>/td>/tr> tr>td colspan="2"> p>Action/p>/td>/tr> tr>td> p>Guardian (AGA-Version)/p>/td>td> p>89/p>/td>/tr> tr>td> p>Rise of the Robots auf CD/p>/td>td> p>76/p>/td>/tr> tr>td> p>Shadow Fighter/p>/td>td> p>37 -/p>/td>/tr> tr>td> p>Shaq-Fu/p>/td>td> p>sup>36/sup> i/p>/td>/tr> tr>td> p>Tower Assault auf CD/p>/td>td> p>78/p>/td>/tr> tr>td colspan="2"> p>/p>/td>/tr> tr>td colspan="2"> p>/p>/td>/tr> tr>td colspan="2"> p>Ce schicklich heit/p>/td>/tr> tr>td> p>lEmerald Mines auf CD/p>/td>td> p>77/p>/td>/tr> /table> p>Simulation/p> p>Btinq!/p> p>Combat Classics 3/p> p>Overlordl 3lltV~/p> p>Subwar 2050 Theme Park (Standard-Version)/p> p>95/p> p>VefSiön/p> p>Sport/p> p>Bump'n Bum auf CD Doppelpaß P6A European Tour (Standard- und AGA-Version)/p> p>Strategie/p> p>All New World of Lemmings Fieids of Glory (Standard-Version)/p> p>Kinqdoms of Germany/p> p>92/p> p>32/p> p>Complete Chess System 38/p> p>[Verschiedenes/p> p>iAddiction Arcade-Spiele Brettspiele Budget-Spiele PD-Compilations auf CD PD-Games The Box Triple Fun/p> p>_96/p> p>114/p> p>1_12/p> p>J4/p> p>72/p> p>44/p> p>_97/p> p>97/p> p>SEX IM OP: Mit BltNG! hatten wir die e rötlichste, kränkste, witzigste und anspruchsvollste Wirtschaft«! muiati-/p> p>on aller Zeiten im Test - und mit ihren Machern komischerweise ganz vernünftige Leute im Interview! Altes über Krankenhäuser und eine Gesprächstherapie auf den/p> p>! Selten 141S bzw. 04J85/p> p>GROSSE KAMEN: Freut Euch auf ALL NEW WORLD OF LEMMINGS, den Flugi OVERLORD und die Abenteuer DRAGONSTONE und 8LOODNET -aber freut Euch nicht zu früh, denn unsere Tests könnten Euch vor mancher Enttäuschung bewahren! Mehr/p> p>ALL NEW WORLD OF LEMMINGS/p> p>OVERLORD/p> p>dazu auf den/p> p>' Selten 12, 18, 20/p> p>m/p> p>BLOODNET/p> p>SCHILLERNDES VERGNÜGEN: Unser Heft im fl Heft hat diesmal viel feinen Lesestoff zu bieten, y u.a. ein Preview zu THE BIG RED ADVENTURE. den Test der futuristischen HH-Sim SUBWAR 2050 und ein Special üher PD-SAMMLUNGEN AUF CD Das alle; und noch mehr im AMIGA CD-JOKER auf den ■■ ■    */p> p>Seiten 69 bis 7B/p> p>Wrnm/p> p>SUBWAR 2050/p> p>. Wik \ m . m Ji.X./p> p>Mutigd'' Mjls Ulli unvr tfudiiiunitlk’i VV taiJL'h Uficri- L-tibcweifr Jahraus die1 n nu'ia lUulkcn Vrtbl 'pan.il mul 11.,Iv 11 ik:.shiJilh sifltl nri indlcf l;iiiaikn:.in< Wfl iiww Moll j-'L’kjul'u: GmüLulCJl ii--r>i.hiiAl. "W ir undULtl jVttV iiiiiLlTl' bliobt'n m-/p> p>iL'son'liiF llulL VL-'iulP [»k'f    nur(kwnmLi v.'k'ii lind... I/p> p>Ult Ri»Herr-:>j! Jsjl-I*nifls tim I ;m )ni I..Xh:uhm-/p> p>nm"l rrimi/p> p>•.k-hllldi Mit'/p> p>ml).../p> p>[•k'Si'ii GruillLUdli /ü „Sim C.sup>l/sup>ily JlHkV Ikii Lirf, \ lji\Ls uti rtii- Mimi pekflrf™ - tu üJ-iy. huS /p> p>CHRISTMAS/p> p>Die CMithlllNtthi Ulli dem weihnntfflltditri/p> p>Hörrörtrip-y-/p> p>Letzten Moiiul im Pmh-ü, iliiwL-u Munul unttT jlt'cii U rilmüi'hhluiuiti: die (ünilt n-iltn,A\unm" mhiTeam IT/p> p>Im Jukti' Verlüfi hat’n MichaelShes Jahr mit allem l.ii'duniprobiert..i/p> p>,<tach neue ([ligt.) Lieder klingen Imll 1k*.s*t1/p> table border="1"> tr>td colspan="2"> p>DIE AKTUEL11 TfMil AJI5HK/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>itbiulu'f Kdlattreph«/p>/td>td> p>[HVIW.)/p>/td>td> p>D/p>/td>/tr> tr>td> p>Kam i-N eplir/p>/td>td> p>(lltt-KK)/p>/td>td> p>0/p>/td>/tr> tr>td> p>l(Hi J ra YfiyIlm/p>/td>td> p>iin.iDtd/p>/td>td> p>0/p>/td>/tr> tr>td> p> ü«> VsrpmiT/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>1/p>/td>/tr> tr>td> p>M.n lükl Hin/p>/td>td> p>(41%4üfe /p>/td>td> p>1/p>/td>/tr> tr>td> p>Nl± Brurieti/p>/td>td> p>411%-fiDfe)/p>/td>td> p>4/p>/td>/tr> tr>td> p>In flrilwj/p>/td>td> p>LilWDtt)/p>/td>td> p>S/p>/td>/tr> tr>td> p>Um« in 0i du uns/p>/td>td> p>inn-süM)/p>/td>td> p>1/p>/td>/tr> tr>td> p>Irsli inlmt/p>/td>td> p>[IHWBH)/p>/td>td> p>4/p>/td>/tr> tr>td> p>Wuninnl/p>/td>td> p>(»«VIMSl/p>/td>td> p>0/p>/td>/tr> tr>td> p>M i i.ih'jit/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>4/p>/td>/tr> tr>td> p>Hnpüli/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>C/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> /table> p>Hi/Quality Version Available ott/p> p>OMEGA Datentechnik GmbH/p> p>Junkerstraße 2 • 26123 Oldenburg Tel : 0441 82257 • FAX ; 0441 885408/p> p>Fachhandel für PC-IBM kompatible, AMIGA, Philips CD-i, Reparartvrservice/p> table border="1"> tr>td> p>Commadore;/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>... für A2000;/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>Wechselfestplatten:/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>VAKUMO PCs:/p>/td>/tr> tr>td> p>A 2091 SCSI-A2/4O00/p>/td>td> p>99,-/p>/td>td> p>ROM TJS V 2.0 / 3,0/p>/td>td> p>Je 73,-/p>/td>td> p>SyQuest 270 MB AT/p>/td>td> p>629,-/p>/td>td> p>Am486JRi DX2-E0MHI/p>/td>/tr> tr>td colspan="2"> p>A 9640 6B040-K3A“ Mb 833.-/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>SyOuett 270 M3 SCSI/p>/td>td> p>649.-/p>/td>td> p>■ 6 MB-540MB- HD 2396.-/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>AMIGA Zubehör:/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>VGA 1 MB VL/p>/td>/tr> tr>td> p>... für A50D:/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>Piccolo 2 MB/p>/td>td> p>575.-/p>/td>td> p>ODROM:/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>■ DÜS/WiN TastattJf Maus/p>/td>/tr> tr>td> p>ROM 1.3 f 2.0 1 3.0 Je/p>/td>td> p>79,-/p>/td>td> p>Piccolo SD64 4MB/p>/td>td> p>875,-/p>/td>td> p>ptipppsais scsi-2/p>/td>td> p>199,-/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>512 kB RAM-Karte * Uhr/p>/td>td> p>43,-/p>/td>td> p>Picasso 2 MB/p>/td>td> p>749,-/p>/td>td> p>NEC 2x SCSI/p>/td>td> p>299,/p>/td>td> p>Pentulm 60 MHz/p>/td>/tr> tr>td> p>i MB RAM-Ksna A500*/p>/td>td> p>39.-/p>/td>td> p>400 dp! Handy Scanner/p>/td>td> p>249,-/p>/td>td> p>NEC 3x1 SCSI-2/p>/td>td> p>399.-/p>/td>td> p>6MB-730MB-HD sup>3399/sup>'sup>-/sup>/p>/td>/tr> tr>td> p>2/4 MB RAM Karle + Uhf/p>/td>td> p>249.’/p>/td>td> p>Stereo Sound Sampler/p>/td>td> p>99,-/p>/td>td> p>Toshiba 5E01 3n SCSI-2/p>/td>td> p>390.-/p>/td>td> p>■ VGA 1 MB PCI 64 Bit/p>/td>/tr> tr>td> p>Festplatte 270 MB entern/p>/td>td> p>498.-/p>/td>td> p>Video Digitizer s/w/p>/td>td> p>149.’/p>/td>td> p>Toshiba 3501 4* SCSI-2/p>/td>td> p>669,-/p>/td>td> p>- DOS/WIN Tasalur Maus/p>/td>/tr> tr>td> p>Festplatte 420 MB extsrn/p>/td>td> p>598,-/p>/td>td> p>RGB Splitter lartM/p>/td>td> p>99.-/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>SIMM 4MB A40CO/p>/td>td> p>339,‘/p>/td>td> p>Drucker/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>wir führen MonNore von:/p>/td>/tr> tr>td> p>... für AG00;/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>RAMS 4 MB A3C00/p>/td>td> p>359,-/p>/td>td> p>Citizen ABC-Primer 24N/p>/td>td> p>333.-/p>/td>td> p>YAKUMO. EIZO, SONY, IDEK/p>/td>/tr> tr>td> p>2 MB RAM-Kana PCMCIA/p>/td>td> p>279,-/p>/td>td> p>Aktiv Eexo n 80 Watt/p>/td>td> p>es.-/p>/td>td> p>Citizen ABC-Primer color/p>/td>td> p>399,-/p>/td>td> p>HITACHI, PHILIPS, NEC, ADl/p>/td>/tr> tr>td> p>CD RDM extern 2speed/p>/td>td> p>469,-/p>/td>td> p>ISDN Master/p>/td>td> p>749.-/p>/td>td> p>EPSON Syllus colprTlN/p>/td>td> p>1079,-/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>Mun facsCard Hl/p>/td>td> p>179,-/p>/td>td> p>Canon BJ-200 TIN/p>/td>td> p>499,-/p>/td>td> p>wir führen Drucker von:/p>/td>/tr> /table> p>... für A12G0:/p> p>RAM ■ Karte 2/3 MB + Uhr 269,-Turt» 1220/28 MHz 2 MB 369,-Turbo 1Z2Üffi® MHz.+ MB 499,-Auiprelsfür CuFnoz. 66602 69,-0X0 Cobra 030-25 MHz    233.-/p> p>DXB 1240 /038-40 MHz    339,-/p> p>FesliilaHe 2.5* 80 MB    299,-/p> p>Festplatte 2.5*240 MB    498.-/p> p>CDROM extern PCMCIA 466, -/p> p>FlicketFixor AGA/p> p>598.-/p> p>Festpfatten:/p> p>WeslerriDlgi. 270 MB AT 339.-WestemDifll- 420 MB AT 4£9.-V/ostemOlgl. 736 M0 AT 599,' Western Oigl. 1.0 GB AT 999,-Conn«r54üMB SCSI-2 49B.-Quantuin 540 M B SCSI-2 498, Conner OGa SCSI-2 999,-/p> p>Conort BJC-4000TIN color 899,-HP LaserJet IV P 600dpi 1998.-/p> p>Monitore:/p> p>Mterüv4ecl438M AKF52) 549.-Microvilec 1438V (AKF5Q1 649.-Yakumo FS 1564 15*    598,-/p> p>Yakumo PS 1764 17*    1099,-/p> p>Yakumo TR 1764 Trinitron 1349,-IDEKMFS617 17"    1590,‘/p> p>Canon, NEC, HP. OKI. EPSON, Texas Instruments, slfli. CFTIZEN/p> p>Vorführbereite Produkte: AMIGA, PC s ACORN R/SCPC IDEK Monftore Philips CD-I/p> p>M* PiMh ln OM t'*r»nii m Wycnr*! W    sub>L/sub>-. Fr JJ»nc-uiuq u ITM.-MH Pm lndiir.unr : i.l-i-*] ,»icynyrn n Lniir1,'-; rtiW ilin/p> p>FRISCHES DRUCKWERK/p> p>Ptogr Ammieren in C/p> p>Wofl dir nun litrlmr diu Programmieren er- «der Euren Anliga t sser kenrtenter-lim Ihr braucht Luch nicht /u entscheiden, denn mir unseren heutigen Budivorstd’ Lungen ist lieidcs möglich!/p> p>So crhidL ruiin im Tausch gegen 25.4Ü DM Ivini DTV-Veriag die rund 3SO Seilen von i*r«firjmmitren in C. wo Wotfgang -Som mergin den Leser in die Gnmdlageo dieser noch immer populären Programmiersprache einführt. Der Bund eignet sich daher mich als ESnstiegsliiaahirzuiJi moderniskfUS) „C++", zumal nur einige Beispiele mit' MS-DOS zugeschniucn sind./p> p>m sup>rttn(/sup> y CwTimo ir* sd» hsup>1/sup> .    «"sup>x/sup>/p> p>Ä»»*sup>1/sup> '‘sup>U/sup>'sup><BÖ/sup>”/p> p>nn Amiga und Video hm binden lassen, Wer sic-b also einen Überblick über Genlocks. Titier und Animationspru-ErjÄtme verschaffen oder ein-/p> p> erstoffÄva/p> p>DAS BETRIEBS-UPDATE/p> p>Uuchhufidei erhältlichen Werks «im/ sjstammabhän-giggihi/p> p>Fiir stolze 79,- DM gjhis jm Vertue von Gabriele Lctl trief auch stolze 610 Seiten, dir Hartwig Tauber unter dem Vielsagenden Titel [sup>r/sup>as7rn:iti-/p> p>aul' der Freundin’sup>1/sup> uiieigiieti wiiJ. der ist hier bestens airl'ge-hc'hen und kriegt eine Bei-spreldisk gleich uhendtvin. Und zw,ir beit Wring Gabriele Leduicr, BodeosHdr. 91,/p> p>Kl243 München/p> p>Das aktuelle Airugi-f Verdauen für ASW,,/p> p>1200er im Hnndel -/p> p>Für ISO Märker cihüJr/p> p>1ÜH/p> p>deren Einbau j- ■ -Scllraubefiüeher/p> p>Der Aufwand lohnt ■ _/p> p>sup>L/sup>'t des A120O aut OS 3.1 ej, pASirii: Commander* oder sub>Jr/sub>Supt aiitnehmai, Garantiert!; Kompat/p> p>bnril wie vor ein Wunschlniu Stellung brr;/p> p>Vil)ugetmsub>nI/sub>e. Td: DSOtffcTÖ 1 Jo/p> p>tmero JJ nach tiun auch für den/p> p>btfctem, «cteSrnrli sup>1/sup> hrästfcij mir *sub>ier H/sub>and....    , ysitm-Di.skcJten sowie ruer ROM-Chm>/p> p>-    - -......sup>J/sup> « - •*. .'Ä/p> p>-    sup>./sup>...... sup>V/sup>.sup>unj/sup> K' n.njxer unterscheiden kann/p> p>-■ -     t üchv« allem für CD-Zttkcr. .h/p> p>Eine unserer nobelsten Aufgaben ist es, Kreativität und liigeninili:i-üve m fordern - was wir hiermit tun. indem wir Euch den Camouflage von Tobias Hiltl vorsidku Dabei handelt es sich um einen von diesem Leser eijjeuhinilie he-mähen und nülgeretiiL getauftem Amiga 500! Wer den Meister des Pinsrisch wuiigs    Lcnttüdkrcn/p> p>möchte mm sich Tip- fur dn ähnliches AMW Kunstwak zu holen ■    1/p> p>etc.}, darf das gerne- ■ ß * tun; hier seine Ruf- W nuriimer 0%2K/7J5/p> p>HOLLY-WARE/p> p>Nach I FOR i U ' ■    hülfen, daß Jeutniichst auch/p> p>kümmern sii. ii minier-    der Amiea von diesem/p> p>■ i-ii-. immer mthi Mul- Tnmd partizipiert... tywtKKM iriilkn um Cum-pul erspiele    -    7.11. das MK-. -    .-/p> p>■■ sup>1/sup> ■ sup>L/sup>- '■■/p> p>sup>11/sup>    '    Pfsup>1/sup>*/p> p>i i . = i i j.sup>1/sup> ■i c ■_    Sl !h;i!: sub>;/sub>.K/p> p>IIMiS IJf. liiiLH ll.ii'tiiLL r;'.    ■ »-. //p> p>So finden sich auf den Be-     /p> p>witzungslisien nklueller    f-Jk/p> p>CM-OmnC'    immer mehr/p> p>bekannte Namen. er ■-'.., der/p> p>' ' sup>:/sup>‘'sup>[/sup>'k -sup>1/sup>    ■    [- TF ffBkjfti/p> p>HAM1LL in    „Wmg Com-    fiftflg*/p> p>aiajidet 111".    der von TIA    IfäJjf,/p> p>.Tnv l.ie-" CARRr.HH in    -.-■ '. _/p> p>IJ daki- [-iiL-i'Uiter"/p> p>oder de: von Ci RACK     .v:*/p> p>.tk.cijif .lOMJS    II--IT    ■» .    ™/p> p>'A .. S..; i: :•• . • i:i :i -    , A '    XL’/p> p>-thri-ihi / is MICMAH    >_    * 'j    ./p> p>H-M NI-.S der r -..i./p> p>Kuih.: >..!!■■ mmi-euiai    v-/p> p>die .Si-ifrviaiefim-Li 1<(’v.'Kl.'l    '    ;    ; J»/p> p>11.V* I    F-: ■.-JI:■!■ <■'!    ■    ’■/p> p>ELECTRONIC/p> p>ENTERTAINMENT/p> p>EXPO/p> p>Die mdiüotisneicbc SunutierOES wird nicht mehr wie gewoöai Li Chicago stattlindin ■ aber jllcJi nicht in Piiiliuklphiü. wie es noch letztes Jahr hieß. Stab dessen ist man nun ins CONVENTION CFN ■ TTR von Tos Angeles gezogen, wn es vnjn 11, hi.s zum 13. Mai auf $ 5.000 Quadratmetern nuictgehen wird. Wer sieh zu den Themen CD-ROM, CD-i, 3DC, Virtual Reality, interaktives Fernsehen oder Kabel-TV umfassend inftrnnicrcn will [und zufällig ein FTugÜcfeet nach LA in der Tasche hau. darr dieso Spektakel nicht verpassen: w ir werden also auf alle Fälle dort sein!/p> p>ion Avaiiame on AMi/p> p>ii/p> p>ABGESTUMPFT/p> p>DAS BESSERE X-BASE/p> p>allen Briitcliimgebor gibt** indessen mich immrt keine Neuigkeiten, w.iricit wir also mul den Messcbcsficte zur Winicr-CES aus Los Vegas ii u nächsten Heft ah ohne vorschnell „abzusHimpferT!/p> p>Der ehemalige COMMO-D O RE - Gcfich Af tsfllh rer ALWIN STUMPF war tan k'izico Jahr vnAl doch redil brav gewesen, dtn» der Weihitachtomann batle einen uumn Job für Ihn Im Sack.../p> p>Der Mann Kt jetzt gesdmfts-fühlender Gesellschafter der MIOI MFD1A CRC GMBH, wo RC-SiccJikiiririi, mit denen sich TV- und Radjopmgjnniinc direkt per DOS« empfangen lassen, pro-duziVii werden Von seinem/p> p>Die tLigliche Compu-Shnw im ZDI- hegeunet ihren Kritikern mit einer um/wcScnJen RUrtdemeneftmg; Mattuigs gibt es in Zukunft immer den sügcittumten ..InftvTag", an dem jeweils ein Hpurielle-Thema wie etwa das Internet oder Virtual Reality abgeftnflJeH wird. Dienstags bi:s dOEitKTsiiSjZt finden die bckaiuncn Spiel--sup>1/sup>-runden statt (wobei —~ aBPip« Hrn übrigens auch Ami-sn-Gaities gedaddeli    Wu /p> p>wenltn). und freitags -jF geht ls- schwerputiki- a>/p> p>mäßig uns Spiele    ';/p> p>- hier werden Neure-    ' Vj ■ 's j -’sub>3 t/sub>,/p> p>keiteit get-'-un. und    Tra/p> p>■ Ts j    i: i !■■ r,,,/p> p>kn :Jlk- neuen Werke jgL    ■ ; AV T -/p> p> /p> p>RELINE KEHRT ZURUCK/p> p>Jdng-,1 stiegen nämlich Ge-schäl'isftiiiTcr HOLGER GEHRMANN und Programmierer OLAF PATZENHAUER wie die Phötujce aus der Asche, gründeten die Firma neu und verwunden auch vviedeT das da-Logo ,J3üng!sup>>/sup>. MAGIC ßYTES' aktuelle Spritze für/p> p>kranke Simulanten, läuft z.B. eigentlich bereits wieder unter RELTNE, und auch dartiber hinaus wenlep GEHRMANN & CO. weiterhin Amiga-Games ptoduzieren. Ir .Arbeit befintkai sieh etw'Lt eine Fortsetzung m  Dynalech" sowie ein neues R oUenspiel./p> p>I hnitibivenehiL' IcIkJ Klv LLNL tklD ¥ifr MtUerraLTiH’ wk-jOfl lnt )trium" odssup>-/sup> .Tatu: Gnies ei ihiwit” wnhinhcn. misup>,/sup>I-detc ja I* laumllkii Anfann 91 Ki-nkur. au - dutli nidit einmal der Tod wühn hfuizirtiig*:- tvtisl/p>a name="caption1">/a>h1>Darf es etwas mehr sein /h1> p>,VeTsup>&l/sup>°sup>n/sup>/p> p>Etwas Außerirdisches!/p> p>Slb sind miHHn itfilcr unsi 'MicroPiwes Szenariö der Invasion OieiS nicht lu'etzl aulgrund dar IdMUi njlIpn des Spie'geschehe* vKüC spanne™ Stunden" und tomen  jtK-heq::nj und Fmgs-ssi.liäftfletuN' P;e 'gelungeng E schung 8ui StraEeflie £ Adliön En Gswrin Hir jodon Amija-User'./p> p>Play Time 85%/p> p>Etwas Strategisches!/p> p>Arruga BonspartEsup>1/sup> "FiElds ül GJory ■st ein ausQesorocnori kempleiHS o!; nri'!l] ■ id;Lpi£>! das e ner. m 1 Fml wählbaren Dplionen idJir.llch (iDsr-Sthil>il . Ordentliche historischo BKrwtcha, Eflävolht Gram. Bediene rl!dundliCh*e i und eine unertidde Erle an lnfcnim«110fi*n sorgen Für Hing unheltende MmlvariDn'./p> p>Amiga Games 82%/p> p>Etwas Anspruchsvolles!/p> p>Wir Senrcocn diu Jahr 505t Die OisE.ns e mehren diu Werschhofl.. üerem Mir.Ere.i8n und Ensrnia. Dar.t des auch so ble&t, tauchen S*eab Ifie Ann-Sabcilage-Einhen wird aln Ji» Je tun haben j-n die UYnrtvglle', Hessourcsni vrw Iramdam jfutjrrf! tuacbüuah Diese Aufgabe/p> p>staricB riareenl/p> p>Bitte tragen Sie Ihre Adresse gut leserlich ein;/p> p>Postfach 40 Uefar-umtZflhluruBbedtnourwan;/p> p>Name/p> p>Press zzgl DM 4,50 V*rjand- bzn. OM 10,80 N Heftnah fl sko 51 Bl Ab Bas lall «rarl vpn ÜM 250 -85453 tulilc-nlreia Ualerung. Rehlamationflh k&nnsn nur sub>nh/sub>.sub>r/sub>„ .nntrhalb W>n 14 Tagen nach AuslielEfung akzeptisr; urtrtten Fl(WtS*rn)tingeri, <üe a'j'j’flieiwd 1rw*lert snd, kCunon mehl Entnommen werden Ta I fsnjnnsw " s.nd nigl cli Bel Mlnd«rJ4ktlgfrn UnlOREhlltt o*f Enjyiungsbeiad-üijifln.    VörflH nUehl./p> p>Best'Anzar.i je DM/p> p>Slraße:/p> p>ich zahle (zz i OMiMOVemanatwiM) paf U Scheck □ Krsdilkarte □Ame* UVlsa UEuracard Nummer /p> p>fiel tdt. Vers.) System    Bestsup>1/sup>'Anzahl je DM/p> p>Retfsot Gtory A120O    □ _/p> p>Subwflr    A    1200    □_/p> p>U-F.O    A    1200    □ /p> p>f— Powcf-Plus-Sfln'e —/p> p>Gunship 2000    A 500    □ _/p> p>F.117A    A    500    □._/p> p>Fl Grand Pnx    A 500    J _/p> p>Dagfight    A    500    ül /p> p>B-117 Flying F.    A 500    J_/p> p>Gwamtprois [zzgi Versa mjKosien) DM./p> p>A. 500 A 500 A500 A 500 A 500 A 500 CQ22 CD32 C032 CD32/p> p>Btarlord/p> p>mipossibie Miss. «SMIiZBÜOd fcelds of Giorv/p> p>i.F-0./p> p>Wtinro Machines/p> p>HpoMihle Miss/p> p>Hetia dl Glary/p> p>Sutv-ar/p> p>U.F.Ü./p> p>□ Banke inzug üir aa «urdije Asthd’ijna dwSoniriuf ums/p> p>Kto.-Nr,_BLZ /p> p>Bank _/p> p>J Nachnahme jugl dm tc.$ ONatfinadm0k(vfj*n! /p> p>Unterschritt/p> p>Datum/p> p>aus der Nahe wirklich außaUt Bislang ein PAiortflia meiner Kommandozcn-waren die Elite-Welten ja mn geogn- iralc sehen wird, das je nach Raumer-phi hen Merkmalen eher spärlich ge- iyp underworbener Ausstattung v&tt-üCgEci ubgcsdwt van den Raun diu! :n tert. Farn von spektakulären Effekten und :inpt    <OWolksub>A/sub>Md G aL /p> p>eigentlich ein Gs üjti wie (las andere meräi u ungestalteten Raketen ftr ein aus, Vorbei, denn in Zukunft werden Veifdgungsjr d-HtiraiiiH) zweekem-sic alle ihr eigenes Ck chl haben, mit fremden! Die sieh über den unteren Dschungeln. Wüiteti oder Polarkap- Semeitrain] schlänge En de Ie uni eiste jhmi. Jede Landung wird Euch also mii hingegen mas vielleicht nicht jeder-drczigartigert Gclkrtdcmcrirnmlen und manns flesdunack treffen, aber einfo-wcchseIndem Weiler konfrontieren, die: und intuitiver als bisher sull sie und beim Tieffing über das Terrain deimwh&ibedienensein./p> p>Könnt Ihr Unebenheiten, Hügel und Apropo-.: Zu ilen liesutnjns sdiniai-Gebirgszügc aus ungezählten kleinen gen Kapiteln von „Premier'' gehtine Polygotten erkennen. D;id sich die ver- bisher der 3 D-Kumpf. denn obwohl die wendete Vefciortcthmk auf höchstem Gegner blöd mit drei, vier Taktiken w-Niveau i allenfalls vergleichbar mit PC- beiteten. war das Zielen bzw treffen Voxels ä La ..Cumanche ' d. Oo.i mich dank des intensiven nugrealisauis nur jj: neu    sub> /sub>/p> p>tetc Städte mit r /p> p>-chicl. tLiturisli- I    BBpr. jp/p> p>vrhem Gebinde- EmP>sub>;/sub> **    , JH/p> p>devign erstreckt, tv.r‘-5 i sub>;/sub>/p> p>eil dis ..Freundin'’ das erste Mal/p> p>•;. - •■■ ■/p> p>in die Weite ö des Raums aufbrach, tarn zwischen dm Sternen/p> p>".77”    ■■    ./p> p>nridn Und Piraten /.o jügen. sind/p> p>doch ichfiru sich diis Konzept kaum äbzunutzen - was neben diversen Nacliuhmenf auch das grundsätzlich gleiche, wenn auch optisch wie jnluh-lidt startt \ erbesserte , jFnwnie r" bew i es. Ühd so wmd auch dessen Nnrhfolcer im FnihjflnuiiH auf fine /.lemüch ähnliche Umlaufbahn eipschwenken; Raumpi loten diufeo steh auf noch mehr Schiffsklüssoi freuen, die neuerdings in edlem Tertiäre Mapping durch das Anden-All düsen werden, und auch die dann vid vmianimftdchtiVQ Orbitalste-tiuiteti werden komplett neu gestaltel Klingt guL aber doch reichlich konven-üemielJStimmt. bluB sind -' ir ja noch gar nie hi richtig gestartet ..Tjetorrifen-tkTö wird stell niimhch bereits in Sachen Planeten tun. selbst wenn's erst/p> p>IbliHtiditt*/p> p>Settcui Bin 64er war David Brahens Sp ft>Opcra „lvlitcsup>M/sup> der Stoff, ans dem SoFhviirdiijji.Ti-den Rfstritkl werden. Mit „Frontfer" war cs am Ami a anno 1993 nicht anders - und auch in der dritten (ieneralion steht uns wieder ein besondere elitäres Sh-Vergnügen hevQr!/p> p>mit viel Übung 141 bewältigen Demnächst sollen rum ein paar /mündichi: Navigafionshiiten da-. Überleben im All ctirichtem. darunter eia Combat-Cofnpoier, PiCics Liensil funktioniert /Lin.irli'i mal ähnlich wie der gewöhn* re Sciuinur, hat über eine sehr viel größere- Reichweite und gebietet übet diverse Süntifirttinäctionen, von deren die Ermittlung der FSugrichiurfi von Fremdschifien auch Über cioOc Etnlcr-miagun hinweg midier nk'lit die unwichtigste ivi Audi sonst wurden die JD-Öallereien physikalisch gesehen (eicht ..enisthatft", doch muß man “ ' Jaiiir nun mit inieltigcnicnffi Wtäsnn-cheni rangeln./p> p>Li tu die Komplexität iie> Slcmctihan-dcl’. zu verliefen. hat Mr, Brnhen gleich tlM Zeitungen eingebaut. die d(i K QUa'ili'tuy nV dTS davon und den politischen Strömungen im Elite-Universum f Föderation, Imperium und Unabhängige /ugconl-net. während die beiden anderen Jnur-nitle mehr oder weniger neutral bencli-len Verhandelt werden dort natürlich einmal die wichtigsten Ereignisse wahrend des Spiels, aber auch das „Klein gedruckte" isl nicht von Pappe, lasse» sieh doch jiilcin brauchbare Informationen zwischen den Zeilen her-ausfiitem, die IcUlQi den Weg zu hc>H'jKiers interessanten Missionen Denn. richtig ge. wildes su etwas wie eine durchgehende Sloty gc/p> p>hen: Wo die völlige Handimigsfreiheii Öc Vorgängers manchmal als Beliebigkeit kritisiert wurde, wild sich im/p> p>Nachfolger eine ganze Sequenz, von/p> p>Aufträgen (deren Abarbeitung über drei Spicljahre in Anspruch nehmen soll) mit der; vom ütsptiiuglklien ,,Elite" her bekannten TlujFgtriden befassen. Auf diese' üblen Alicut stieß Ln „Fronttei'" ja/p> p>©nnAVgiPabj nf/p> p>n&leii Manne war, bald sdwn wird man aber auch in früheren Stadien seiner Kunierc mit den schieß wütige!) Bttsleiu Bekanntschaft machen!/p> p>Um diesen Wus- an Neuerungen realisieren zu können, muß der Pro gram rn-code von A bis 2 neu geschrieben werden, doch keine Soree crjiid .uz.-lich wird der Genre-Mix seinem bewährt-genialen Prinzip natürlich treu bleiben, E* jüU also narb wie vor, vijn Stcm ZU Stern (bzW. von RaaimLuüon zu RaumstationI zu düsen, die verschiedensten Güter htllig rin- und leu-/p> p>ier zu verkaufen, Transporte zu übernehmen, Bergbau zu treiben und illier-/p> p>h.aji'i ein ziemlich ungezwungenes sup>K/sup> - ,/p> p>Leben im virtuellen nis ersum zu/p> p>führen - Hauptsache, daß man dabei genug Mammon scheficlL um sich iin-n rAMiGjALAiND und immer größere Schilfe leisten zu kontier. Davor sollte muji seinen Slan-dant-Amiga aber bereits gegen einen AGA-Rechner oder ein CD" einge-himdelt liebem denn der komplett rr-ho; je nt Hr.m'icr-Xoätiios wird dieser Maschinen inrhehülton bleiben. Das mag für den einen oder anderen ärgerlich sein, ist aber schlicht um-uingäng)ich bei einem Spiel, das so hart an die Grenze des technisch Machbarer kommt, Und haben wir uns so wiii schließlich nicht schon immer gewünscht (jn)/p> p>* , '/p> p>fl/p> p>SF ROUENSPIEL/p> p>mus/p> p>nn r nun i/p> table border="1"> tr>td colspan="2"> p>n i/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>1/p>/td>td colspan="2"> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>DLOOI/p>/td>td> p>Dl/p>/td>td> p>IV/p> p>M/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>PI/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> /table> p>fl CVBERPUNK GOTHIC/p> p>Vor Jahresfrist hahen die DatenVampire von MicmProse den PC Usern mit diesem atmosphärischen !']nd/eiti olli das Wut abgesuugl; -dank Gonietck wird jetzt auch um Amiga herzhaft zugebissen!/p> p>Zeit i'i'ir i'in KflmpCrJivni/p> p>Vi ei eine VGA /jciltna fhinc 'ein eigen/p> p>Ih'llFll \MTll IllOä ll die tlÜldftfCII lp."'V.’U/p> p>vuii Vtintiatteu gplvann, wn er steh im hihr 20W tibi CtovffHmk R.iiimhu SiLii'k wfcdcrnudet I ml der macht glfcth Tm sdihui h hil Jt-’iiai Imm mit Jen Solun-töKuion dci /ut.iin!i IkkaiuibLitifl: In lJlj um Vampiren S r.iUciigaJig* im.l Jl-ei Siildncrn Je* Truna-Ttch-Kun/crm In.sup>-/sup>' vitfkcritti Ciiv I3Hi gmoul ftlulsiiLigcr /um t Jjitcr. Mil ikiui 1-.riiL-ti'rst . duLlur mm binnen ucnicci Üliehl/eii-F 1‘agc dkrACr-velu'llene fiefii ptf/iyli'liit De i die Haekell nut'lleiben darf «toi (teilt I hn-nn dl Liilgspro/c LI / umVott/cilvurttpirct  liegt.../p> p>Nach iksup>L/sup>r LinihingrciLhcn (niiifuktcrgciic-iiL'jurig v\i(d iler erste Blutdurst abhängig von einer linergielcivie an IkeiNiiuieiilul-sen gcstilli u ährend man mit Jei Mau>/p> p>i! e lii eiiLi'k ii'.lhureu Elefchlsk'ults IV-/p> p>arhciici. iun iüutnetrfsdi dargesidlte nmJ billigere ijjli'k.J!.LLti.ti!•■_! j VYuhiiiuLgcn. Hin-iL'rlii'k’ iF,.ki Parkanläget hü Ii Spuret) und herreiikken Gewtvstübikti zu utircii/p> p>Hüben)., GWUereti Wegstrecken nimmt difeeroll und miMkUimer Stadtgfun tlün Schreckon. und aii nbemll lauem du htust.' (uvsinlurn. die Rmtsorn tnineh VnkUeksäuen inuiu-i ungleiche und tuiminatKli pnuoknlliep ti* fJoju.ielio U’i-'lrioUi' k.uni l-reilich ttird Liuiij jemand Infu-. uhmc Gepenld sliing ItorauMnUekciL. uülireud Dmgea udei WittJert Im lrivcnli*f> hi manche Zunge Imkern Ab und nn irilit mar auch ei non Kumpel des Holden und kann ihn /.um Pimy-i-cilrdt ulvriodon Sol&m mc!i/p> p>die MiiCtüschab n.ioli tiFid fi.j.'Ii mit vodis uiiicftchjitdlich liik'Htivtte Küpio 11 ladter, Fighter. Diebe .. i crwcilent (..ehuinpti u ml nutLirlk'li auch, und /war in Knrktnllmn gegen Van jure (iangsici udor SuliLitcit bei Bedarf niacin der Keohii.’, die t Icgner übrigens allein mit der Blei spinn einem ‘ lekuostlutcfcei udor omoi t u.iiimo bekintnl. Siege flihitn /u neuen liigenlwnsv ertnÜliiissuri und \or-hosSL’ileu ('Inrakterweiton: /udom wiire KtnivFiu koiuoeSitfei t'sIk-ipmik. hättem nkht ’.ieLs eintu Cuuqn daboi um  i sieh in diLS vinutlle Patoimou von/p> p>Tnuis-1 oeli oinklintea /n kiinjfleit/p> p>■/p> p>• ä/p> p>['■ui iroihi oi dann -iiii tlei Slii'Iil' nncb reimtnals und sorsfookicit OnVis'i rem dnroh iiiiihor-aluviuoLHk Rsion: stündig an! der Ihn vur iikllioiion W.jebiLTjmi or.i ii Linen./p> p>n.is alles -.fik'il sieh reelrt kiunplov mul il.ink devjnii i okkiiif)vüls unierleglenlind ■ ii siolen fl'IhIiui kiralikon praxoulioiioii Lnil/eji-S/eii.iiiL" -Hielt sein alnn’ s di.ii I'-lIl, \ fik'isohitde ;fin PfWor>uiii -iikl il.ibei Mi.hr mi tiLnk'ti. was sk'lt loi lL r auch aul deren SoluMu hslellen Lv-/iehi lim/ sulldtt Siouomrtg fcidci <1.i  SoisonLiniuiii iiiiior den mg laiigsuiiksup>>,/sup>n/p> p>(und /Lidern el u- binjerem ..../p> p>nensusviedcrVi oitsebsseingtceitd« reng-/p> p>liSvhou 3i.i..:gc    ll»-. .-■iii.hi.iF.lg ge/p> p>knüpJlfl KUuiil'I/ durfte ulsu vm .illoin !reiiklsi'T.iiik'iikundige LeiiemlUal tessdn nn Summer daun autli .nn und dem CD .und)/p> p>BLOODNET/p> p>(GAMETEKf/p> p>..kT/p> p>Wer bL der hi.mii.../p> p>IS n, kille, gtht’s «ir llhilikiiik'.*/p> p>DUSTES"/p> p>//p> p>WenlK letnts, Mdties Spiet    '/p> p>E. Itth 5(/p> p>m/p> table border="1"> tr>td> p>GRAFIK/p>/td>td> p>76%/p>/td>/tr> tr>td> p>ANIMATION/p>/td>td> p>63%/p>/td>/tr> tr>td> p>MUSIK/p>/td>td> p>77%/p>/td>/tr> tr>td> p>SOUND-FX/p>/td>td> p>72%/p>/td>/tr> tr>td colspan="2"> p>IHANOHABUNG 70% /p>/td>/tr> tr>td> p>1 DAUER SP ASS/p>/td>td> p>74%1/p>/td>/tr> tr>td colspan="2"> p>FÜR KÖNNER/p>/td>/tr> tr>td> p>PREIS/p>/td>td> p>DM 79/p>/td>/tr> tr>td> p>SFEKtfFRÖÜMWF/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>DISKS/ZWUTFLOPPT/p>/td>td> p>MEM Kl/p>/td>/tr> tr>td> p>HD-IWiTAUATlON/p>/td>td> p>W.W/p>/td>/tr> tr>td> p>SPEUnERfiAR/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>weisen/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td colspan="2"> p>_/p>/td>/tr> /table> p>...das professionelle Antivirus Programm für den Amiga!/p> p>‘-sup>meint Sit/sup>/p> p>_ ffJU herausragen     Antivirus dur/p> p>schau her,/p> p>Und so urteilt die Fachpresse:/p> p>Amiga Magazin 2/94; „Arbeiten in hoher Geschwindigkeit, komfortabel und durch originelle Ideen ergänzt",/p> p>Amiga Plus 10/93: „Ein leistungsfähiges Programm, dessen Funktionen lekht zu handhaben sind"./p> p>Amiga Spezial 3/94: „Siegfried Copy zählt im Bereich AMIGA zu den besten Kopierprogrammen"./p> p>ied/p> p>„.meint Siegfried M. und bezieht sich auf die herausragende Beurteilung von Siegfried Copy und -j Aiifivirus durch die Fachpresse./p> p>Siegfried/p> p>" Virenvorsorge/p> p>Kömform blei ernetleri von Prijbunnmeo. Durth re/p> p>Islmäfligen Verglich rfpr \/p>h2>rcoii/h2> p>tuinran ,@gnt/p> p>/ Viren suche/p> p>Überprüfen vor, DiAtBen, und f«»lp OHn »I de Arten von VnrMi [Boelblock-. Link’, Frlcvirrn ulsup>1/sup>* i be»nderbe ir prüfen von gepotkvm Programmen auf Viren’/p> p>Hardwarecopy/p> p>En reife von Siühsrhoibkopitn von tfnv,erjj genützten Disketten mi *K eine: Hardwrre-ZuMfl’ IgeJiÖfl ium LiElm.'nJnngl. Für Hardwcrecopy unnd ein tdefvrtt iDufwerk benolrgf/p> p>0 Linkviren/p> p>Prüfer- von Ltni und Boolblockvman beim Kopienen ohne Geschwind igfeiv oinbjßen immer aktuell durch Updateil/p> p>• DAT:/p> p>Ar irisiere'- von Diifeetl rwf Festplatte Qphr™fe Hmiudw len eines Pillen iüm Komponieren isr Daten/p> p>Bootblockverwaltung/p> p>E.nb;hei taden. spe dwn. v;feh pfe installieren von Bcc-lblikfe ZuW'lkh kann nns Anotyi cuf virulente Progrümmt-Tuklurtn durchgefchrl vrerden./p> p>Weitere Funktionen von Antivirus Prof./p> p>*    Swebe nach Viren au Biockcbone/p> p>*    Sid m und itrilaurieren de ftigidD\s3cBfock einer FüHpkrthn/p> p>*    Porttianenle Überprüfung dsr wichhgrittn SyitOTrvieli&ren/p> p>*    Durch kontimrierficho Updatet immer etne aktuelle VirenerkeriTiung/p> p>DFÜ-COPY/p> p>Kopierer von Di sieten via Modem Einfach auch für Eimteigef./p> p>Weitere Funktionen von Siegfried Copy/p> p>*    Kopiert oveh HD-DiikflW/p> p>*    Mehrere Nibbiemodi: « writfe oeidiümt + PC- und AmTi-Dukeien Lcpiert/p> p>*    Erkennung von SJ*orl- biw. longlmcAl im Deepsup>1/sup> Nibble Modus/p> p>*    Aulumodyi: Dirkolttn tnlegen, und der KoprarvOrgang mrtw outomclisch/p> p>*    Deep-DOS-IVtodm: m.-lmWi b« l'fötnkopieren von gesdiüterai Spuren/p> p>*    VdJtilöjkingföh , auch sehnend dn Kopieren;/p> p>*    aulotnotiKl» Andyse von fremden SyncWenw/p> p>*    .IrtulliJDrrnal, mehre« Chlteten    OM/p> p>ohne grollen Aufwand formoficren/p> p>79,-/p> p>■ntorri 1 cue [.!W 5.-) ü Nothnchire L i-DU 10 ■ I ■%j.'.=ns nur VwiniM - Ev ! S/p> p>*    FTcSalatliortUi der akjuefe Aktion/p> p>*    Wi&derWsiefe vgn IRAK-rtfwucblen Diskttten/p> p>*    Owtscnes Kardtjch/p> p>*    l.-.itn Iction üul Feppfee/p> p>System,Voraussetzungen für beide Programm«:    '    : 2 KByie/p> p>r ■ i:n i i 3 Oll-' 'lobesup>1/sup> lö."r.— iOü.' o er" AAVGAi urd CI-sup>7/sup>'-'/p> p>5/p> p>79sub>f/sub>sup>m/sup>/p> p>Irönd V io:*. (»DM S.'l <s Notlinotime t*CM 10 -) A/sln-d nir Vr iuiM r DM 15/p> p>AMIGA/p> p>ErMisup>,;/sup> :h .iud m urtiattrt töcbtxjfijr AJ!:v    APS, Arktis EM !üaL±Jnnra Gtl/p> p>isup>J/sup>e}CötV--sup> /sup>r' r/itdin Vortag Eflr JitAitt IhdiKT/p> p>Hiraiin Wilul« I/p> p>Siegfried Sefi/p> p>Hauff-Pinke rt’Weingbrtrier GbR Reirhenbergenfr. 12 * 34 6 Vellmer Tel,: OSt> 1/835347 ■ FAX: 0561/57317  STX: SIEGfRIED-SOFT I/p> p>Hendluranfragen erwünxht/p> p>Wieviel skurrilen Humor und wieviel rezeptpflichtigen Sex verträgt eine komplexe Wirtschaftssiniulati* on Lafit Euch in die neue Digi-Kiinik von Magic Bytes ein weisen, und Ihr wißt es! Aber befragt wegen der Nebenwirkungen zuvor Euren Arzt oder diesen Test*,./p> p>Und wieder ein neuer Knmh/p> p>vom Wfufe i fhuknitri tiii-hin zu; Wahl der Bestand! ungsmclfniJe mühsant per Maus cingehtcui bekommen Praxis und diverse Lehrgänge mehren dann die Erfahrung s- bzw. Atishildungspunkle. sii dal! mit der Zeit jeder wirre Aufgaben selbständig erledigen kann. Und das ist au eh nötig. schließlich hat sich der Chef ja mich um finden: Dinge zu kümmern/p> p>Su wollen Rechnungen ausgestellt und die Räumlichkeiten möbliert weiden; etwu, indem man die kahlen Wände des Wartezimmers stilvoll mit einer kaputten Kuckucksuhr oder einem Autogramm von/p> p>raum sind als Eirstoiissluttune unentbehrlich. Neurologie. OP, Zahn - oder Intensivstation hebt man sich für später yui Im Lauf der Zeu wird sich auch Einnchicn einer Puihnln-gie in Verbindung mit Ulul-und üigunhank. als gew inn-bringend erweisen, kann mau so doch selbst AUS Kuno r eh-lern noch Kapital schlagen. Dm vor dürften aber Krankenzimmer und eine Küche fällig werden denn Mnriünürc fhiii-eulen lassen ich natürlich am/p> p>0äHyVIESfön&/p> p>kämm er im Angebot, während sich das Personal auf Club- and GoMraum freuen darf./p> p>Richtig. das Personal M-m rekrutiert seifte Mitarbeiter, indem hei der Srellen-ausschreibung die Qualifikationen und das Öehnll fest je legi werden. Für Kran-kcnschweslern l>1 da d e Oberweite das ..heransragendc" Kriterium, während bei den Lagern heuern die Leberwerte den Ausschlag 3 eben fKxh egal, ob Chirurg inler Koch, anfangs '»teilen sich alle gleich dämlich itii und wollen jeden Handgriff j Goiesung für Geiiieflcr (A5Ö0)/p> p>fürsorgliche Klirikleiier sn interessanten Lesestoff wie das Aulobaluibuch der DDR von Plb2 für seine Patienten aus. Über die Verwaltung müsst e zudem allerlei medizinische GaStscÜaftert geordert werden die Pnk-uc reicht vom ge wo [milchen Stethoskop über den elehinsehen Stuhl für Sc hock behänd! urigen bis hin zürn puren 1 uvus wie einem DesignerKruzifix aus Japan tder Warenkatalog beurteilt ileti Molzen hier hei Wiederbelebungsversuchen als eher gering!/p> p>Falls trotz, aller Bemühungen die Paüen-len auch] eiben. kann Dr. Stink- rLiiiEui aber auch zu härteren Ban/p> p>dagen greifen. Wie wäre es Z.LJ/p> p>Ömii markigen Flugblättern Nicht effizient genugsup>1/sup>.’ Okay, dam heuert man eben einen Schisgcrtrupp an, um aus kerngesunden Ravern-/p> p>musketn des Spielers, da kennt bereits das grandiose Gag-lntro keine Gnade: Die gezeigte In Vision von Außerirdischen, das Kidnapping der lieblichen Prinzessin Rosenrot und das Ballcrdciuo haben mit dem Rest dieso Spiels nämlich ubsol ul nichLS ZU Schaffen - hier gellt ei um die Leitung eines Krankenhauses und damit um der erinnerten Kumpf um Pari entert gegen 15 reelincrgevlederle Koiikurcenzhospiidlei-Dcr Wahnsinn begiuiii beim Makler, wo zunächst einige Landpaizellen ungemie-tet i /um Kauf reicht das magere Grundkapital nicht i und dann mit Gebäudecin-heiten bepflastert werden, Aufnahme, Wartezimmer. Lager und Bchaadhings-/p> p>l>ie Sinnen der Heilung im llicrlllick/p> p>Mutti, er hm doch fjutwtm!/p> table border="1"> tr>td> p>7- v'7/p> p>\ y [/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>r' M/p> p>L * M/p>/td>td> p>1 L-'wJ.j,iF/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>sup>:/sup>Pf'3S/p>/td>/tr> /table> p>len todkranke Patienten u machen! Oder man schickt seinen Krankenwagen m Rönnen, wo als Siegpriimien die wundervollsten Unfallopfer warten, Bewährt hat n ich hier das Modell Bors che Rarnemi y I Turbo, das Radurlalleti unterfliegt und sehne Iler tds der Tod Ist! Sun darf matt sich darunter aher keine neblige Ac-lionscqucrtz vorstellen, denn während dieser Wettfahrten gegen die Kon kur* renzun lerne Innen werden nur die Positionen. der eventuelle Rückstand auf den Führenden und die verbliebene Rundenzahl angczeigi Wer bei der ,.Formel Krank” in aller Laufen genügend Pnnk-le siimmdk kann für sein Hospital mit dem WVltineistomtd werben./p> p>Generell kann man seine Einzel- und Ge-sann erfolge im Vergleich zu den Mitbewerbern aus der Zeitung oder den unzähligen Sintislikcn im Biinft-Deskiup-MenÜ erfahren: sollten sie entsprechend auifnUeu, darf man sich unter den 2U Be-■.fen in der Highseoreliste verewigen. Du-. Handling Jes kranken Spiels isi dank ei* ner durchdachten Steuerung kerngesund, denn via Grundriß geht's rlotl in die ge-wnnschten Locations, un dann cm Klick auf Gegenstände oder Personen genüg!/p> p>nen Icictttbeldeidele Schwestern, kranke Kranke und libejdrehtc Arzte zu sehen htkL UpmdntU wird das Gagfcuerweib von total abgefahrenen KounJ-Saniplesnnd Musikstücken. Doch hat das anspruchsvolle Pmduki seinen Preis, und der isl (auch;/p> p>inHanl wartzu bezahlen: _ sub>al/sub>/p> p>[‘yii_* unglaubliche LVI ■    ,/p> p>umflirt 114 bzw, Isup>(/sup>1 Seh-ri- ‘    „/p> p>tien! will auf Festplatte T “rilrpj -/p> p>installiert sein und viel. sup>1/sup>"/p> p>viel R.\M sehen, für den ’    ' isl .1 J/p> p>vollen Genuß der Hi res-    1J/p> p>Grafiken und    Di ui-    F’S I/p> p>Krankenitlall/p> p>Hi/p> p>nen Fl ickerfijitT vertilgen. / ; ; 1 3 - /p> p>Zwar flimmern die mäßig/p> p>.iiiiiiijcskn fiokiitripiele    I/p> p>im Zwei feLs fäll äüdt über/p> p>einen Fernseher, aber dann freut sich die/p> p>nächst gelegene Augenklinik.../p> p>Anderei'-eit-. iri Hörig! seinen Pi eis in jeder Hinsicht wen, denn hier wartet kein Spiel lür zwischendurch, sondern harte Arbeit auf WirtscUuflssimulaiiteti - allerdings Arbeit, die wirklich Spaß machtsup>1 /sup>(st!/p> p>als genug gibt. herrscht gerade anfangs rege Hektik - man wird die optionale Hilfe-Funktion zutn L hin Lieg iein Onsemeii-TuLuiiiil, das die notwendigen Schrine an-/eigl und direkt ins zuständige Menü fuhrt) also dankbar hl Anspruch nehmen. Daß neun Savestünde ungelegt werden können, gehört ebenfalls zum Service. Die augenfälligsten Qualitäten der ebenso komplexen wie willigen Sirmilaiion liegen natürlich in der bombastischen Präsentation mit tollen Comic-Bildern, ud dc-/p> p>tsup>:/sup>m Orpünspi/ridin wird itctwlcn sup>n/sup>/p> p>BIING!/p> p>(MAGIC BYTES AellNE)/p> p>1-: .■- i Juigrmunöü/p> p>ERFOfiSERLICK/p> p>Wit telsohtll wird, iülkn Spanet lAMtlli/p> p>ÜPPIG/p> p>STANDARD / AGA/p> p>GRAFIK/p> p>ANIMATION 21 % / 21 %/p> p>MUSIK_76%    /    76%/p> p>SOUND-FX 78% / 78% HANDHABUNG 82% / 82% DAUERSPASS 87% / 88% FÜR GEÜBTE/p> p>SPHCHEMEDAfil/p> p>WMts'zwEmOfi'v/p> p>ho-injtallahon/p> p>SPEICHIHBM/p> p>DEUTSCH/p> table border="1"> tr>td colspan="3"> p>/p>/td>/tr> tr>td> p> ti/p>/td>td colspan="2"> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>l/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>' Z l'l/p>/td>/tr> tr>td> p>►*A/p>/td>td colspan="2"> p>BTV. El/p>/td>/tr> /table> p>Hi Quality Version Available on AMIGALAND.COM/p> p>Hi Quality Version Available on AMIGALAND.COM/p> p>guten V</p> p>« iapau-dvemure über die Je ktniimi/p> p>SprafhtiL/p> p>'    ■    -t-/p> p>+. «tHu-M“* >-r--T' i-laf £*ar&r\ um-m., hClr &<, üiiiijiL Cr liw* nrrfti £411. s'ii-.’*    ■/p> p><W ( , uu DvrnuhfiML fiu    i/p> p>.'HTtM r iSiiPFr, f.jsr w 'löMf jnr4rt**imuTi urHi frrrn*rr4rf»/p> p>i di UJJtlh V Vt *C.riUJl'JLtHTil !(.- . sup>z/sup>j* \    ■/p> p>MDftKIrfr«. iKÄfrÜ/p> p>man also durch Wälder, erforscht das Lr ledige» kleinerer Auf t oder niyterhtil; sieh am kubiere den nen wie da* &jilersiidwn b: teuer mit de» (wenigen) freundlich %on Gegenständen Si>*ie G< tii-jiLIkwiiliiK.™ iktliieiiEfttT'au- den dabei über einen cig eich* Dubci bl m erfuhrau iafl    durch geführt, der sich inii i/p> p>t/u auscikLST» -urde.rfie ’iSl-JJ um    i'defiLueni twei ie n Ee uetkr/p> p>DRAGONSTONE/p> p>[COREWSfGN]/p> p>i >i' r separat c I tu c fhU I m™™ u/p> p>AOION-ADVENTURE/p> p>GRAFIK/p> p>MUSIK/p> p>SOUND-FX/p> p>HANDHABUNG/p> p>IDAUERSPASS/p> p>FÜR GEÜBTE/p> table border="1"> tr>td> p>SPEICHER« QW/p>/td>td> p>] WIB/p>/td>/tr> tr>td> p>mSKS/ZWHTROWY/p>/td>td> p>~ 1 JA/p>/td>/tr> tr>td> p>HtHMSIMJLftTiOS/p>/td>td> p>NFIN/p>/td>/tr> tr>td> p>SPEICHERS*»/p>/td>td> p>PASSWÖRTER/p>/td>/tr> tr>td> p>OEUrtiH/p>/td>td> p>KOMPLOTT/p>/td>/tr> /table> p>VK.ITEM y ÜRAUK-B)BUOTTIEk/p> p>grAÜ /p> p>biblioSISK/p> p>□/p> p>rin™/p>h3>4tatt 'Mta&te/h3> p>Die Aktuelle Grafikbibliothek erschlägt Sie nicht mit 10.000 ClipArts. Qualität und komfortables Handling sind angesagt: Prämierte Grafiker halsen rund 1.000 EinzehMotive und Gestal-tungsmusler eigens für diese Kollektion geschaffen. Irren Sie nie hl länger durch ÖipAr'-Labyrinlho um irgendwo ein Bildchen auszugraben, das irgendwie zu Ihrem Gestaltung slhema passen könnte. Holen Sie sich lieber aus der Aktuellen Grafikbibliothek genau das Sujet, das Sie wirklich brauchen./p> p>So einfach aeht's: ous der Bilddolenbank mit der superkomfortablen Oberfläche oder aus dem praktischen Ringordner mil dem den reproiahtgen [I) Vorlagen ziehen Sie sich heraus, was immer Sie wallen. Dos ousgewählte Motiv kombinieren Sie mit raffinierten Stilelefnenten, kolorieren es noch Belieben oder zerlegen es!/p> p>Kreativität ohne Grenzen ist eine Sache, dos praktische Handling eine andere: Die Aktuelle Grafik bibliolhek garantiert beides: Motive und Muster, stilistisch perfekt, in einqr Vielfalt/p> p>sondersgleichen, Kombinarionen und Bearbeilungsmöglichlteiter noch and/p> p>unkompliziert zur perfekten lösung kommt. Ob PC Mac oder Amiao, ob Diskettenlaufwerk oder CD-RQM-Drive - die Aktuelle Grafikbibliothek paßt immer, bei voller Kompatibiiilä! mit allen gängigen DTP-, Tex}- und Bi Idvcrarbeitungsprog rammen./p> p>Also: nichts wie raus mit der Bestellung, damit schon Ihr nächstes Grafik-Projekt rundum Spaß macht. Damit Sie ungestresst ein tolles Ergebnis hinkriegen, Grafik-Design vom Feinsten ebenl/p> p>Testen Sie zehn Tage lang ohne Risiko:/p> p>ProtUidier Ringbutkjfdnef ln fenod DJN AA, GnimfamUnltirng nmd 130 Srüsn, einichlisBlich CO-BOM und GUATliÖpniKtilkrftft./p> p>Bestell}* ■ 12200. DM \ W.- nrngfith VbhmA/p> p>toUSfl. Wulitwoiie mit lüntzofin 3 1 fl/p> p>3UIVE I r/p> p>Ejifl. „Aktuelle GrofikbiblioHiek für PC, AMIGA, Apple Macintosh"/p> p>I GIBMr WM.« 3»fctai, CD-ROM hl! ihr IMC Gmf i*. riiaiH'Dwvxtisltftti, wW«!f Sjnf-jhr SJ'-ftjicflW SötJMfUJBUW    n J. VmmflMKH Ab 3-3 ttra nhJWi Sk IfMiHiinpn 1WH    mH/p> p>« hl 70 Swtei lcr»o Ii3 ü-ihL-f, ü-lcl CD-ROM kuM™»» lünf 3 5’ -Biilstml, m=. hm ™    79.-[*Ucd*ng/p> p>n l*f*0 750 Gtt&tti./p> p>Snki-Nf. 11Üto HJS-HfHäAii** nur Wsup>J/sup>-Wn BttviVfir. 711300 MAC-HD-TÄlrtl*! nir 3 ‘-fvnnzr vuf-7-Nr 71 mm w/ia mc- d>is.<i**i/p> p>Um Aiudvir    _/p> p>(«löl-Hr.SllJW CMfOMlÄIW tmril-Nr SIMM aWOMtSrKKuiwiAmlgc/p> p>Vomome, iWlnm*:/p> p>FutAtiwiI/p> p>TtWkm:/p> p>Shrf*. Houi-Nr.: HZ, Ort/p> p>5. Un*. ühk fc    h« M ~ 10W ± L r, „ *, WrHT-WEÄ W. HdnStiW-S.. 7./p> p>felM ■Vipii'j. inbiWp. «W H    je; tan ar    prj S* Ihom Üdifr. d*n Vi A.t*rvsup>>/sup> « &    h*/p> p>Über lOOO Motive und Vorlager/p> p>Jubiläum ohne Jubel/p> p>Ein Blick, z-urück im Zorn: Vor anderthalb Jah-rcn konnte uns Rowan SoETtwäre iriljäer Flüg Simulation ,.Keadi Tor the Sktes* mir ein müde: Gähnen abrii nicht einmal/p> p>letztlich .illcs nicht viel: An Himmel er-vi eist sieb Ovcriord als unsäglicher Lim-peveiler, und das quasi schon auf den ciit r Blick- Sn hat sich die 3D-Grafik gegenüber dem Vorgänger nur □ nwesen l lieb verändert immer noch besliin-nwTi detail amu.sup>1/sup> Grün-oder Rlyufiächen das Bdd. nur gelegentlich wird die Tri-Ml- c i üfi ein paar einfarbigen Polygonen unterbrochen Dagegen wirken die nclteit ZwtithenmenDs dann fast schar wie Meisterw erke und der ÜS/15-Souitd wie eine Symphonie./p> p>Schön, das Handling ist solide und unterstützt auch AnalojBtkrks. Zugegeben,/p> p>Feste muß nun feiern, wie sie fallen, und seien es die Feierlichkeiten zum 5tMen Jahrestag det Landyna der Alliierten in der Nnrotandie Allerdings ist dieses Game am Altliga alles andere als ein fest - dabei hm es sich d- -:h am PL vur knapp einem halben Jahr noch ganz gut Büge lassest..,/p> p>Nach wie vor wird ein forscher RAF-Piloi für den Luftwaffcnstittzputiki Tangmtre gesttehr, um binnen fünf Monaten f reie Bahn für die Alliierten zu schal fei-, Damii die nachher den Zweiten Well krieg ftlr sich entscheiden können, müssen t Jur die deutsche Ge-/p> p>QUawty ÖVe SOFI/p> p>Oft HcimütbwyN/p> p>igaLA/p> p>in Strecken misrai/p> p>■nrctbajui/p> p>fmem/p> p>1200er oder A4000/03 sogar richtig Jloti. Artdcipfiens hüi ein A-WXXJflMO Startverbot: außerdem hinkt das Spiel dem technischen Standard, wie ihn z,B, ..Tornado* irpräsetilitFt, um Jahre hin* lerher Besonder, schlimm ist. daß das auch für das Gameplay gilt, denn itn Grunde gleicht hier eine Mission der anderen. Da verwundet es kaum noch, daß dem Spieler nur die englische Seite of-fenstelif und sich die einzelnen Maschinen fl ugiceh n i st h ganz ersia milich gl e i -dien.../p> p>So. und jetzt wißt Ihr auch, warum/p> p>nujjjpfcn eingösbnel werden. Drei Flieger stehen für diese Einsätze bereit, nämlich schweres Geschtliz ln Form einer Hurricane und eines Mitchel-Bumbers sowie eine w endige und damit auf Jagdausflüge abonnierte Spit-llrc Kl die Fm Scheidung gefallen, seht s in ein ausführliches Briefing, wo man alles Wissenswerte zu den jeweiligen F.irtsaizzielen und dem allgemeinen Verlauf der Kampagne erfahrt, Dazu kommen immer ein paar kleine 'Filmehen über die zu vernichtenden Objekte, was deren spatere IdcntifizienjiiQ erheblich vereinfacht. Nun darf man hier zwar wahlweise auch in zahlreichen Einzd-miv-.ii men in die Luit gehen und in einem umfangreichen Men LJ nicht nur den Detail-gntd der Gralik variieren, sondern das Flugverhalten, die FnodiuteUigeoz und sogar die eigene (Um i Verwundbarkeit einsteilen, doch hilft das/p> p>zent-Marke der insbesondere grafisch um Klassen besseren PC-Version verfehlt, sondeni sogar noch unter der ohnehin lauwarmen fiOcr-Wcrlung seines Vorflicgers bleibt, itnic}/p> p>OVERLORD/p> p>(VWGlN/ftOWAN SOFTWARE)/p> p>Alu Mühle, altbackene* Cumcplu;/p> p>.FLÜGEUAHMsup>1/sup>/p> p>VARIABEL/p> p>PREIS/p> p>SPEICHERBEDARF/p> p>DtSHS/IWEITILOPPY/p> p>SPUCriEltEAB/p> table border="1"> tr>td> p>GRAFIK/p>/td>td> p>61%/p>/td>/tr> tr>td> p>ANIMATION/p>/td>td> p>64%/p>/td>/tr> tr>td> p>MUSIK/p>/td>td> p>59%/p>/td>/tr> tr>td> p>SOUND-FX/p>/td>td> p>57%/p>/td>/tr> tr>td> p>HANDHABUNG/p>/td>td> p>63%/p>/td>/tr> tr>td> p>D AUERSPASS/p>/td>td> p>56%/p>/td>/tr> /table> p>Bl*isüii1 Kjollifinlr. Bremen -flaliiiitriittplfltrS Hamburg GruSti El.iiUlJh 54J-5B HaimjiW. Maütilr AJ Hildtituim - Siirrsir U NlCMurj ScmossplBü 19/p> p>31562 Nhn/p> p>PUiTHT"/p> p>' nci ir Unbu 'jwl , V Clsup>1/sup> tT-r =ükIs/p> p>*    few**»/p> p>. hfl ,/p> p>■ sup>a/sup>.üintwni . i-ri;/p> p>*    *=* ( Turn*/p> p>UKM*/p> p>:* r.'J)/p> p>*tn»«w Ehrt 1/p> p>Ifl&D WtKti typ E/p> p>K/p> p>AmrnijIaiJ BiT.H fl* :/p> p>iSfeEä/p> p>jOTj-fja/p> p>wifBAw/p> p>*n«T*n sub>S/sub>-Vi V*-/p> p>Anse«/p> p>-*md tuj fd yi Aun »/p> p>Ä-X»/p> p>möViura!/p> p>, iri' ktrrtiJLd i i.tji UrrtiiLsup>1 /sup>LtMtotf*/p> p>iisiw * Ha-' pgnn/p> p>t EU P sup>1/sup> <U*1l"1 ; UML töbva fit/p> p>■A/p> p>lU ü P«bfl lanj'jooo/p> p>•y- ■ iias/p> p>s Eggtet/p> p>:u J Ffüpc Fratu/p> p>;S» Cf tt /p> p>WirarthZ/p> p>JlFÄLcccJi FtajSI 4 Anw Ö/p> p>feawcK/p> p>FfdlJi'PniTLE hä Tteröi/p> p>■ •tamfTlnTFM-sup>:/sup>/p> p>" tUHKAMfl/p> p>l    _/p> p>: Mii't*Pfciiy*i—1/p> p>l Ci , Ln3 Z »‘irmAkc P Hj.*U JH*U/p> p>' ■> j /-=*«/p> p>S'lTHin E"p™ ;rc Vit.t i IBifMftll/p> p>fsä’fit./p> p>ti sgpttsup>r/sup> ■ ii:    tan/p> p>B* MLPsup>!/sup> um AssSkfi Eft HCtA ! L-ai Lt-i «BW >««*/p> p>Kmisn liül „Akidmn am Amiga seine Prinzessin erobert, schon ist ihm iler nädisU' Disney-Hüpfer au.f den Fersen: Ob Virgins Plattform*Leu den Erfolg aus dem Kino hier wiederholen kann, ist allerdings trotz VIegü-Crcillk noch nicht ganz raus,,./p> p>Was die Präsentation betrifft, steht das aktuelle Dis-öeyWirgbi-Spdctniel der TWBBgegangenen Orient-Tcuw kaum nach, denn auch die Grofiitatze verdankt ihr schickes AGA-Hell der Mitarbeit zahlloser Zeichner jus den Ois-Iiev-Srudins. Unter Zuhilfenahme sünJteurer Gnüi-WoikMitions und/p>h2>“*- rgion/h2> p>wegung sjhlauiö, die erst zu Papier gebracht und dann zwecks Animation in Bits &. Bytes umgewandelt wurden./p> p>Im Ergebnis bietet der Löwettkünig somit einen wahrhaft Itöaigtichcn Anblick: Rein optisch wurde da einer der erfolgreichsten Zeichentrickfilme aller Zeiten zu einer der schönsten Movie Konvertierungen aller Zetten Gemacht!/p> p>Ja, wenn Klein-Simba bebende über die Plattformen turnt, sich augsdich an einen Helsüberftang klammert oder wahrend einer Spielpause belustigt einem vorbei schwebenden Schmetterling nüL-hgitekl, dann sind mimische Unterschiede zwischen der großen/p> p>Kinoleinwand und dem vermeintlich kleinen Amipascrccn kaum noch zu erkennen Mit Einschränkungen gilt das auch für den sich eng an die Flimbniui-luag linkenden Spiel vertäu: So wild der junge Löwenprinz auch hier vom intriganten Onkel Scar für den Tod icines VaicFN verantwortlich gemacht und in die Savanne verbaiuiL Dort trifli er auf das WjAkc hrturiq Pumbuii Und die Mcerkaü* sup>j/sup>/p> p>TA aiilaSfesup>1/sup>    A/p> p>nach Jahren an seinen Geburtsort zurück, um Anspruch auf den Thron des Sle-p-penkonigs anzutiielden Hoch wo sieb das Happy-lim) auf der Leinwand nach rund Minuten quasi von selbst ein stellt, müssen Zucker natürlich kräftig mich helfen, ./p> p>ln den sieben Levels ist der Wiedercr-tmnimgseffckt für f'ilmkenüer ,dso rcehi groß. So wurden etwa die geheimnisvollen Reliquien de> Pavian-Täufers zu Rijckscizpunkten umdekiariert. und 5im-bas Bucht vor heraus! Lirtnenden Gnus I zu sehen tn einer hübschen 3D-Sc-queitz) erinnert sofort au das Movie; genau wie der Ausilug der streunenden Hsiuien zum EkfanHmfricdhol". Animierte Zwischensequenzen schtagen dabei eine Brücke zwischen den abwechslungsreichen Aufgaben: E-. gih, vor hcrnnrol (enden Fcfs brocken zu fluchten oder Nashörner als Sprungtuch zu I mißbrauchen./p> p>Alles schön und gut. wenn am Amiga bloß nicht ein Graßlcil dessen fehlen wür/p> p>de, was die nahezu zcitgloich veruMem-lichten Konsolen- und PC-Versionen zum Ausnahmespid erhoben hai doch nach Szenen wie dem lldpten über Giraffen köpfe, dem Speed-Abschnitt aul dem Röcken eines Vogel Strauß, der Rutschpartie iiber den Wasserfall der/p> p>hängenden Gärten, dM Hötilen Labyrinth oder die beiden Bortuslevcls wartet man vor der „Emundin" vergebens. Eine schnöde Enttäuschung also, die uns Ami-ganem da bereuet wird, denn mit etwas mehr Muhe seitens der Entwickler wüte doch getade am Al 200 sicher die huste aller Umsetzungen möglich gewesen!/p> p>Tja. so haben wir tm direkter Vergleich halt die schwächste bekümmert. Wobei das natürlich relativ /u sehen ist, denn das Vorhandene spielt sich auch hier sehr gut und braucht sieh vor derüenne-Kcuikurmnz gewiß niehi zu verstecken. Sammt'leJtirjs sind z.B. vorhanden, sie tauchen in Form verschieden farbiger Kii-/p> p>/s, ■/p> p>fer auf' und bescberep Simba frische Löwenenergie. Zusatzlebcn oder Conti-nues - und damit auch den PiatÜbrm-Nnvizen ein Wcitcrkommcn. Prinzipiell ürehi der Held dem Ansturm feindlicher Gorillas, Chamäleons und Wüsienhun-de nämlich relativ wehrlos gegen über: Ob man Gegner kleineren Kalibers nun durch Bnmftbrüller vertreib! oder größe-/p> p>*e (hjB.1) eineijtysup>1111/sup> v Psup>run/sup> /p> p>aktc Timing und tjesdiicklidifeil üli Sieg Lider Niederlage./p> p>Selbst wenn aus dem kleinen 1 rtwen-kind im Spislvcriuui mal ein ‘-Uildieher Leu geworden im, der sich per Fraukenhieb zur Wehl sei/un kann, birgt die/p> p>Wildnis doch immer irocli allerlei Gefahren. Häufig wird Simba da vnn Fels-lasssup>1/sup> inen überrascht oder vhn wirr um* herfl[tuemden Fledermäusen attackiert; kurzum, [las Camedcsign kennt durchaus ein paar kleinere Ungereimtheiten, Heken und Kanten finden sieh zudem beim Handling, denn eine Festplatte wird ebensowenig unterstützt wie Zwei-Button-Fud-s hzw, -Srieks. Gut,/p>h3>änSrnoSsn/h3> p>von einem modernen Jump & Run kann einfach mehr Komfort erwartet weiden. Lhid egal, ob man riun durch weile Savannen oder hübsch gezeichnete La-vahöhJcn trabt, des öfteren verfällt das ansonsten supersoi'ic ParriilnvScmliing in störendes Kuckehi Nun, imtnerhin unterscheidet die Steuerung zwischen zwei Möglichkeiten, Simba/p> p>zum Hüpfen hzw,    _/p> p>Brüllen zu überreden, und der Resr der Präsentation ist fraglos gelungen: Die originalen Musikstücke aus der Feder von Elton John und Hans Zimmer wurden prima umgesct/i und/p> p>passen ebensogut in Jj> Geschehen w'ie die Soimd-FX; die detuilmichc Gralik ist hübsch bunt, und die sagenhafte Animation vun Freund und Feind ist Ohnehin über jeder Zweifel erhaben. Tmtzdcm hätten wir uns von einem speziellen AGA-Game mehr erwartet als hl oll eine siark gekürzte Konvertierung vom Mega Drive - und das mit iceht. wie Virgin selbsLta efrsl kitr./p> p>UAtNiDaic' sfchf    auch kefnC 1/p> p>nung auf liesseruitg um CD \ denn eine Scbäflierversion ist ebensowenig geplant wie die Umsetzung für Standard-Atmeos. (rl)/p> p>DER KÖNIG DER LÖWEN/p> p>(VIRGIN f DISNEY)/p> p>JUMP & RUN/p> p>„GEKÜRZT/p> table border="1"> tr>td> p>GRAFIK/p>/td>td> p>32%/p>/td>/tr> tr>td> p>ANIMATION/p>/td>td> p>85%/p>/td>/tr> tr>td> p>MUSIK/p>/td>td> p>83%/p>/td>/tr> tr>td> p>SOUND-FX/p>/td>td> p>81%/p>/td>/tr> tr>td> p>HANDHABUNG/p>/td>td> p>72%/p>/td>/tr> tr>td> p>DAUER SP ASS/p>/td>td> p>71%/p>/td>/tr> /table> table border="1"> tr>td colspan="2"> p>VARIABEL: 3 STUFEN/p>/td>/tr> tr>td> p>IPREIS/p>/td>td> p>DM 89--!/p>/td>/tr> tr>td colspan="2"> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>SeüCHUtBEDARf/p>/td>td> p>1 MB/p>/td>/tr> tr>td> p>wSKS/lwiimBwr/p>/td>td> p>4 JA/p>/td>/tr> tr>td> p>HD-INSTALLAtlÜN/p>/td>td> p>NEU/p>/td>/tr> tr>td> p>SPH<H[RäAS/p>/td>td> p>CONTI NUES/p>/td>/tr> tr>td> p>[DEUTSCH/p>/td>td> p>ANLEITUNG/p>/td>/tr> /table> p>Im Editorial hui Michael diese Seiten als Kampfarvna für den Verbal-Fight ..Amiga vs. PCsup>11/sup> bezeichnet - Gott, wie wir es hassen, dem Mann recht gehen zu müssen 1 Zensur hassen wir allerdings noch mehr, deshalb: King frei zur nächsten Kunde..,/p> p>& EIS/p> p>D;: hielt ich Joch gtiadfl nichtsahnend den Januar-Joker in der Hnnd und las die Mai Ihn* - bisup>1/sup>-ach aut einen Briet nmdersicl-/p> p>ve TUpfM he n (31; n    Üh L [ ii’hri li/p> p>„Fcuer-Eifcr" slicO N'.ll.'Ii dessen Lektüre mußich nrimliizti ersi mul aut die Toilette rennen, tun nicht meinen schönen netten Joker *u beschmutzen ../p> p>lieh gen Frankfurt. Ich finde, Fappnnsenvereini: wie dteuer haben in der Mailbti* echt rti* zu Stieben Warum habt Ihr den Misl überhaupt abgedrückt Sdh-si Eure viel /n li arm lose Antwort ka nn nicht darüber hinwesl.hi-sehen, daß der Briet' schlichte Platz vergeh wendöitg ist: also ignoriert solchen Müll in Zukunft eintacb Ach ja, und falls [lir meinen Briet nicht veröffentlichen snllret, werde ich auf der Stelle rechtliche Schritte eitdeiiea . en Maier/p> p>klingen ühvr den AMIGA gemacht hühf aber bei aller Liebe zur „Freundin“ könnt Ihr ja vsub>L/sub>-111 ititsup>1/sup>-■ lieh schlecht Eure Leser belügen 1 Dei Aussage aus dem Brief ..Leidige Beleidigung". Ihr würdet Euch ■, or den Ami ja steiler,, v> ■ Ihr nur könnt, mochte ich also voll und gunr zustimmen! tröstet uns Alexander Grünenthal aus Ncuenhuecri/p> p>Denk* flIr Jen Beistand- imd ein iJrrsri nach Neucithagen.'/p> p>Ich schreibt: Ruch weg En dieses Leserbriefes aus der Januar Nummer. Die Typen vom Amiga Computer Club Köln müssen echt totot verhlüdet sein - ich konnte jedenfalls bisher noch nie festste! Fe ri, daü Ihr den Amigj nicttennadtl: da win llir ja auch schön dündich. Wahrscheinlich hocken diese Gestalten fasziniert vor ihrem Ami ca, heten zutn leuchten des Floppy-Lämpchens und. t erneigen steh dreimal bip-/p> p>Altch Dir s dfiir Deine Umerstül-ztmg gedan)tr, ovcfi nach Wackernheim ein wackeres Bus-u. Das mii dtr Platzvrrschwen-dwng tonn allerdings nicht ganz trimmen, denn Du siehst ja, nr t-cher. BnürSstungsstum der Albdruck ausgelöst hat, Übrigem: Da wir Deriwi Brief ja nun wr-äjfentlieht haben - mußt Du jetzt linkisch auf der Stelle treten/p> p>Ich hätte u nie gedacht, daß ich/p> p>jemals einen Leserbrici st Firei-/p> p>bert wurde, aber nach dem i-ctt-er-Fifer"-Tlrier Jcs ,\CC Köln kann ich nicht mehr sch weisen und möchte mich ausdrücklich von solchen Leuten distanzieren, die Elauhen. steh mu jedem an lese ii zu müssen Dfr AJ isi eine der wenigen Zeitschriften, die dem Amigtzi immer die Starr, gc pulialteii haben und cs luch In Zukunft tun werden. Mart wird doch wohl mal auf unbestreitbare Schwächen zumindest/p> p>einiger Amipa-Modelle IrinwEt-sen dürfen, ohne gleich wüste Drohungen iiher sieh ergehen lassen zu müssensup>1/sup> Es sind t)rya-nisaüütien wie der ACC Köln, die den Amieancrn in Jen An gen anderer Leute dieses gewisse ignorante Image verpassen. Dem Amtes kann's nur schaden.-./p> p>Und jetzt em andere- uncitreuliches Them-i Auel ich laule schon seit MimtUctl hinter der» MPEG-Modul fürs CDsup>:/sup>‘’ her, r keujer tonn Arr'l/p> p>& i ton = t/p> p>mehr Via schön. Commodon pithlui'-iem nicht mehr, aber warum knmmi nicht irgendein hrenuhnbreter auf die Idee, solche teile eu hauen sup>1/sup> Beim CD 12f)0 lief ct doch auch so! arger! steh Markus Steh lei aus M Uneben./p> p>Noch eine Danksagung, noch Ctrci flwrrir (weit die Ktißchen hier portofrei in die direkte Nachbarschaft gehen, hat Michael das doppelte Kontingent genehmigt j Was dar vergriffene MPEC-Madui betrifft, sind wir zuversichtlich, daß sich bald ein Fremdanbieter finden wird -auch trenn uns derzeit noch keine konkreten Infoi vorlicgcn, Inzwischen kßnttcn wir auch Dir leider nur zu einer Kleinanzeige TltfBt»./p> p>wahre M.iiUnu-Fntt rincb skan-daiumwitlertcn Ergüssen wie etwa dem „Feuer-Eifer"-Brief vom letzten Monat! Nun also ein weiterer Kölner Karnevalsveretr, denn das war schon w irklich starker Tohafc. Im einzelnen möchte ich gar nicht darauI umgehen, aber wenn in den l.'SA offenbar jeder seine DQSt ans dein Fenster geschmissen hat. um sich siait dessen einen Atmga zuzulc-gen, dann fragt ich mich schein, w arum die Amt-Abteilung von/p>h6>&ÄNDC0M/h6> p>gemocht hat. Besonders eespanttl bin ich jedoch auf die „rechtlichen Schritte", die unsere Kölner Freunde in Zukunft unternehmen wollen. Bitte, liebe Redaktion, haltet uns bloß auf dem laufenden!/p> p>amüsiert sich Thomas Ruschen ata Krefeld prächtig:/p> p>Auch Dir gebühren Dank und Schmätzer sowie zusätzlich Anerkennung für Deine Einsichten in die menschliche Psyche: Du hast dir alte Blatt mache r- Weisheit, daß schlechte Nachrichten gute Nachrichten sind begriffen ('wer-halb ja zB. auch zünftige Verrisse zu miesen Games immer wieder gern gelesen werden). Bloß steht kaum zu erwarten, daß wir von den Kölner Hechts sch re item wieder hören werden - Du kennst Dich also .. entspannen''/p> p>Die meisten Leserbriefe finde ich ja rcehl amüsant, manchmal auch interessant, aber machen w-irurts ms von Letzten Endes kch/tder/p> p>Ich besitze einen A 120(1 sowie einen Jßbcr-PC um! Imhe kein/p> p>Prnbliirn damit. J.iO zwei imter-M,-Ji lodliizlie Systeme fricJlicli nebeneinander mf Meinem Schreibtisch stehen. Beide Rechner haben hall so ihre Vor- und Nach teile: Fürs Malen und Zeichnen isi der Amiga alle tue schon wegen JÜ-J nint” unübertroffen, auch im Musikbereich isl er mir dem jPtoTracfce eme feste Grüfte, Viele PC-Spiele ntwiclfttr benutze:! sogaf Arm ga-So u mim 0-duk in ihren Produktionen, und eine Menge Ami ca-Grafiker arbeiten heutzutage für DÜScn -Prbgramriti-cttcams. Die Grenzen ver-chwiinmcn also zusehends, und das ist auch gut sosup>1/sup>/p> p>Der PC änderet seits bieiel mir Dinge, die mein recht langsamer AMIGA nicht bewältigen kann, vor allem wenn cs tun Bildbearbcitung mit „Photo Styler" oder um dus schnelle Anzeigen und Komprimieren von JFEG-Grafikcn gehl Und der Romfort vieler PC-Anwendungen fehlt mir am Amigj auch oft./p> p>Berlins neue Dimension für Games und Zubehör/p> p>Ich finde es immer sehr Enttäuschend. wenn Armen-Cracks mit Raühknpierem in einen Topf geworfen werden - passend dien der Kommentar des nicht nunnnnl werden wul Lenden Herstellers bei J>. Freak" im Janu.tr isub>rr/sub>Wenn eines Tage' alle CD-Formale kopiert werden sollten, sind die Comtnodorc-Uscr sicher mal wieder am fleißigster!"!- Ver-tnuMicb habtfelt es sich hier um Blue Byte, die uh n eh in nur eilten tintigen Hit hervol ebrachl hitbcn. nämlich „BattLc Isk'sup>1/sup>-„Historyline" hatte nämlich zu viele Bugs, und „Die Siedler" steilen bei wirklich groben Welten zu hohe Speie heraaforderun gen Ich habe also das Gefühl, Juli Ihr bet deutschen Herstellern gerne beide Augen rudnlcku ins-hesondeie bei Blue Byte und Software 3000t/p> p>Des weiteren glaube ich. dnü Blue Bylc mit dem ProdukLmni-stom für Amin v Hic falsch/p> p>Garn«/p> p>Un*n»j F-rtfi Uq. J3 Supeziü» vnt hsj«1 i/p> p>yev**TiMfM2.:!H.i/p> p>eon flMTSgEgWn-TOM/p>h6>Hi/h6> p>NEC) oder Team 17 für die „Freundin" (und kdnneti offenbar gute Verkaufv/ahlcn verweisen isup>1/sup> Na. weil der Markt Tegelrecht nusgemocknet ist und originelle Gamei Weggehen wie weur-rae Semmeln! Hoffen wir also, daß 1W5 das AMIGA-Jahr der vielen tollen innovativen Spiele wird.../p> p>■w-hlietli The Kohmuti aus Nutten- Hör denBerg./p> p>und finde es überhaupt nicht unsinnig, eine DÜSr als Zweitrcchncr zu haben. Zudem sind auch die Preise ttiitiletweilc sehr allraktiv mein 1200er und der FC kosten zusammen beispielsweise weniger als cm A4000/>Q40l/p> p>Was mich in diesem Zusam-menha ng jtd och haupts&ch lieh sLürt, ist die hu Isst affige Ein Stellung mandtcr Jolter-l.eser. Ich glaube manchmal. die reinen Artuga-Fans sind nicht huf die treuesten nnd rührigsten, sondern leider juch Jtc ienu-rBittesien. N.i. vielleicht wird selbst Joachim Mil Her (Mailbot 12194; irgendwo ../p> p>Iten, daü ein Pentium tn iler l'at Etwas schneller ist als ein Z wid ihn iide ner... resümiert Asel Melzencraus Solingen./p> p>Pr > cd Mmt ms Gafcl P.ii rwfwtieaiAUü> wto A2CC0  FUl v1la4m/p> p>gey*«-cn5/p> p>■HO,/p> p>KWH/p> p>ivi/p> p>!>.»/p> p>a«/p> p>IWjj t£en Produktictns stopp für Amiga-Games bei Blue Byte betriff:, reffen wir Deinen GJüu ■ ben — der Reit Deiner Aui-fUhnmgen erscheint uns jedoch eher unglaubwürdig: Ausgerechnet der einstige Chart-Dauerbrenner „ Hitiorylitte " solle kein gutes Spiel gewesen iern  Und jetzt auch noch das mit weitem Abstand pim Spiel des Jahrei 1994 gewählte ..Die Siedler" ! Sicher kann man bei jeder Zeitschrift im nachhinein über einzelne Teilergebnisse irreiten, eine. Bevorzugung einzelner Hersteller müssen wir jedoch klar zurücbveisenl Und wieso gehören Amiga-Cracker/p> p>Gan* P-Jtc; caxtf l£b ED 39/p> p>Dis keilt:!!/p> p>jsub>:/sub>-ur,rü/p> p>D:i sprichst «pi.i förmlich aas der Seele! Hai Mike «in Editorial etwa tum Dir schreiben lassen Wir vermuten Ja schon lange, daß er einen Ghostwri-/p> p> Laden- * VefiBfidinKtirttt/p> p>:& slellinrkablTti l HOia Psml Vcri!„:ss GiriDH TM’cfisojoiaai vos:    JonMSMfiaas-tt/p> p>Tetoäw S22 KMä    12Ü53 BeriW iNnu Wftfil/p> p>itaeftfe- An-Wfl dlwiel füralrtmlt» Arytb&n jjjg gg/p> table border="1"> tr>td> p>Uwi BliH m A-T<*i hd Qyürxtar h.i 1M3/p>/td>td> p>M 9‘/p> p>HA/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>»H/p>/td>/tr> tr>td> p>hinri/p> p>Buuiäi/p> p>Ufa*/p> p>Goa/p> p>D**f-i wni.jrir rJ Vtnmn/p>/td>td> p>ZS9£/p> p>TfiB/p> p>re.»/p> p>■1»/p> p>aai/p> p>mm/p>/td>/tr> tr>td> p>OmZimMu/p>/td>td> p>JVM/p>/td>/tr> tr>td> p>CH JM/p> p>QuoaUn/p>/td>td> p>3S.H5/p> p>KJH/p>/td>/tr> tr>td colspan="2"> p>: iffiai i «.m/p>/td>/tr> tr>td> p>EHpJ/p> p>r-ra-9iw«.Rp* F-iiyA i gTJfsqii« Fitaai/p>/td>td> p>50 m »8%/p> p>»,K/p>/td>/tr> tr>td> p>Fermuia 1 Gl KD PlU/p> p>t>L.—r*~rr/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>G-zlru &:+3 G‘üli' CcuTl 1/p>/td>td> p>3» 1/p> p>3S.K J/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p> KIIH/p>/td>/tr> tr>td> p>Y ±T p« OäaO*i/p>/td>td> p>itj»/p>/td>/tr> tr>td> p>*wkfe™ Jw« l AJ-mrtjrt *:3i i/p>/td>td> p>BK/p>/td>/tr> tr>td> p>euutj -■ötnh i AiUnfen :n i/p>/td>td> p>«JUS/p>/td>/tr> tr>td> p>. iti. SOI/p>/td>td> p>»Ä/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>ft Mit/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>33»/p>/td>/tr> /table> p>MAILBOX/p> p>„RAINBOWS" ist eine Longplay-CD und bietet 15 brandh iße Tracks mit neu abgemixten Spie le-Hits und anderen neuen Kompositionen von Chris Hülsbeck -und dazu nach vier Bonustracks mit Samples zur freien Verwendung! Mehr noch, die besten Stücke, die daraus entstehen, werden auf der nächsten Scheibe des Meisters mitveröffentlicht!/p> p>Sichert Euch Euer handsigniertes Exemplar von „RAINBOWS" für 31,- DM im Joker Shop, denn diese Wahnsinns-CD gibt es sonst nirgendwo zu kaufen!!!/p> p>Bestelladresse:/p> p>Jaker Verlag - „JOKER SHOP*' - Bretonischer Ring 2 ■ 85630 Grasbrunn/p> p>(Nüthnahmaiendun-g ist nur im Inland möglich, bei Vor-kossc (Geld cder Scheck liegl bei) bille 5,~ DM Postgebühren im Inland bzw. 10,- für Au s Io ndsbe Stellungen dazu schlagen./p> p>eigentlich in einen anderen Topf als die übrigen Raubkopierer  Oder haben wir da erwas falsch verstanden Na, jedenfalls hoffen wir mit Dir auf ein für Ami-ga-Gambler ergiebiges 1995! Sieht bisher ja gar nicht so Übet aus, was /p> p>ERSPART/p> p>ZIMM ERMANN/p> p>11 Ich habe gerade Jen Beitrug -Frohes Fest" auv Borns Br,m-cbefl((flüstcr vom Dezumber gelesen. Hcifli das jetzt, nun wird nie wieder Software für Jen Ami tu bekommen Da kjnn id) meinen j.i gleich nul Jen Schmu werfen'/p> p>2i Tm die neue CD von Chris Hiibbeek gut Wjc findet Bfork sie“ /p> p>3) Wißt llu schon Niihcn» zum eenen Amiga, der angeblich fa zndertbiilb Jahrhunderten den Händen Commin entschlüpfen soll /p> p>MÄ/p> p>gesülzt. Was heißt Jas, ffigtm* (ich Fiisa Mittels Personen cm-pesebobencs Crrti'.'l 5) Die HirJw jtc-AiitbrdenjTiccn von Jsim City 2000" sind viel r.\i huch - und Ihr seid schuld' hl D,: c- filr den A120Q so gellte Zocks aut CD-ROM jtihr. ich aber ui eilt genügend Kiüton halle. zimmerte ich mirselb'l so ein Geräl Dazu rühm ich einen siinknormalcu CD-Playcr, erseizte einige Chips durch lindere und den Ausgmtg durch eine Sehninstelle. Außerdem lötete teh mir noch eine pUSSende Platine Das kostete dann lumpige 411,34 und tunktiomer-ie iu meiner Überraschung nicht. Was habe ich nur falsch gemacht /p> p>grübelt Markus Enskat -tue Gelsenkirchen./p> p>1> Nein, das heißf nur. daß Blue Byte keine Amiga-Sofi mehr herstellen will. Und selbst das iJt, wie so f tele Aussagen von Herstellern. mit Vorsicht tu genießtm-/p> p>2) Klar ist die neue HülsbeckScheibe gut! Und Brork findet Sie... gar nicht, tvrii wir sie vor/p> p>ihm verstecken, da.mli er nicht Frisbee damit spielen tonn,/p> p>3) ln anderthalb Jahrhunderten unterhalten wir uns alle längst mit den Würmern — und bestimmt nicht über die schlüpfrigen Hlinde eines gewissen Commol/p> p>4} Nein, und MPEG bedeutet auch nicht fwie viele meinem „Motion F'icfwre Experts Group", sondern „Mäusepassen ehrlich gut". Ja. das ist die neue EG-Normfilr alle Computer./p> p>5) Stimmt genau. Wir sind aber auch schuld, falls morgen der Mond vom Himmel fällt und genau Getsenürchen trifft - paß also lieber auf, mir wem Du Dich anlegsi!/p> p>6j Vermutlich hast Du nur den Fiscft vergessen! Füh'it'Chlpi/p> p>gehören nämlich immer zusammen, iJa brauchst Du bloß bei Commodorr England nachzufragen./p> p>Ich hin hinsichtlich der Zukunft des AMIGAs etwas beunruhigt, und zwar weniger deshalb, weil dieser Maitanagemeiflt-Buycrn« noch immer nicht Uber dun Tisch ist. vondern weilj.i vcht:n angekündigl wurde. dyB im Frühjahr 9h ein neuer, wcieitr-lich Iciitunjisrjlhi önsr Anrigd /um I200er-Prcis auf den Maria kommen soll Beginnt (tunet wa auch hier dieselbe Eptwkklong wie am PC-Markt Muß man jet/l alle paiLr Monate nifrüMen. zJj.mil i.lie Stichen luulcn" Ganz zu schweigen vom Preisverfall! Ein Freund von mir hat sieh vor 'nem halben Jahr einen 480 □ X2 komplett mit allem Drum nml Dran gekauft, und jetzt bekommt man die Kiste schon dir 1000 iD Mark weniger Demnach würde der -neue" tUtJUer dann spätestens im Frühjahr 17 auch schon wieder zum Alteisen gehören . fürchtet Simon Klima aus Lahn stein./p> p>Aus eigener Erfahrung mir unserem Schwestermagaiin PC Joker können wir ein bis drei Liedchen singen, die Dir in/p> p>.ftteJien Preisverfall und „Rltsiungiwahn'' am DOSen-Marki reiht geben. Bloß: Soll die Entwicklung deshalb stehenbleiben Und Ist e.r nicht gerade die ständige technische Neuerung, die den PC so populär gemacht hat Nein, der Amigu muß schon mithalten können -oder tivur tnifi-e denn die Alternative /p> p>Banana-Joe bloß wieder die/p> p>Layouts.../p> p>chneider/p> p>------------tfiiJCJMcr    tXt'lM/p> p> /arola & Michael wo) .wjjjö    t*    i*.»*-!»*»/p> p>lieichsstr. 50 - 14052 Berlin - Fax (030) 305 1 7 03/p> p>f omp tämoftwatd ftc/p> p>' '*3*/p> p>i..Tn h.iK- einen titlkm Vnrnchlag, dfj die LJ nt c röchle Je /.v iniicn den Memclien vetlrniLCbl und  Me Nin beenJd Gebt nb jet/t nur noch ungerwtfr Nummern heraus! Sollte es dann wider Erwarten (Jtt-LrTi mein soioit mit dem Well (nette n klappen, hätte die Sache Immerhin ein Gutes Der AJ. tun dem tuli we-jen einer Abo-lei tu nt bislang Mull die untreraden Aii yjt'cn erhalte, wüte lisnnn endlich tum-. Mjiiis!/p> p>i i ln Purer Dezember-Ausgabe ii.it Kith Hei der Wahl eum Spiel des Jahres wohl ein Fehler ein-ge sch lieh«, odet wullrel Ihr ew j tatsäeh! ich. The i NLimaüve Soft wäre Managersup>1/sup>" loh. Gon, veieihl mil in die Wellung nehmen - ent Game, dus gerade m;d 17 Prozent bekommen hat' N;=. ich hnMe einfach mul. Ihr meintet ungeachtet des Screenshoö den „Software Manager'* van Kai ko, oder /p> p>2i Ihr -ulllci Euch jemanden stieben, der interessante Stories für Eure Comics sehre ihr Irnthe-stintleiedcr bmrk-Cnnnr tsi in lei/tei Zeit t\entlieh einfallslos gewesen - kann es sein. dal) er deshalb im Dezember-Joker fehlte-’/p> p>3) Aber ich will F.ueh nicht sch!echtmachen. -round die an ■/p> p>Ach. und druckt biue nichi deren Zeitschriften überhaupt/p> p>eia Vergleich zum AJ sind./p> p>Hi raaan GVBrsionAvaiia/p> p>ihn unter fflilrolnuig brrnkfaler llow stimmen bet buch immer!/p> p>ifohttag/p> p>Gewalt sagen: ,,Hallo, in hm Heinz. Schenk, und ich lese den Amigu Jnker. weil mein Ahfael-woi gerade aus gepimpen ist" -da i tat ja wohl höchstens dos Niveau der ..Frau iin Eimersup>4/sup>’! Lind eine Ici/te Frage: Was kommt nach dein Kicher-Cup'’ Etuadas Top Bammi-Turnier'." verabschied ei «ich mil re ne tuen Füßen Klemens Lance atis Stfnl-. sund,/p> p>Wir haben Deinen Vorschlag an die Vereinter. Nationen web lergeleiiet, bis jetzt aber noch keine Antwort erhalten. Dt) triften sie die Gürung aller Probleme auf dem SiftmuUnt jervierT, und es passiert nix -typisch! Ob es wohl daran itegt. daß Brork die Botschaft uimt einem Stapel Joker-Hefte und einem Fotoapparat ilber-bracht hat Bis die Antwort, die Portraitt und die bestellter. Kommentare („Hallo, ich bin Bill Clinton und lese den Joker, weil Hillary mir nie « flv vom Katzenfuiter abgibt'') eintru-detn, bleiben wir aber heim Kicker-Cup. Sonst frißt wnifr/p> p>k ritt lobt Man. Men wen uos Langenhagen-/p> p>IjMtft, da haben wir tatsächlich eie falsches Foto erH'jjcJif.' Dreck, Ihr habt’s auch noch gemerkt! Wir fc-mert um Vergebung und geloben die Bestrafung des Schuldigen. Sind drei Tage Dauerzocken mit dem ulri-flijftv schlechten Klon hart genug /p> p>2)    Im Dezember war Brork auf Weihnochtiurlaub, Michael hat ihm ein pu.it r Tage Krütenkiat-schen um heimatlichen Tümpel spendiert - quasi ah Training für den Januar-Strip. Und der war doch interessant, oder /p> p>3)    Puh, noch mal Glück gehabt! Wir Ji.-Jierj.id immer gewußt, daß die Tips im Anu»sup>1/sup> tfow oft die letzte flrtwiji sind,,./p> p>AtttlLjl/p> p>AftÄO ItkMQ d“./p> p>IHfiKtmUt ftennlh x ikv fö./p> p>Ifütrttle A Sgtxak dt * DlUflrHl l Ms ILi=nL Centern Dmln dLsup>-/sup>illiÄi'JhfWicitf rtLsup>p /sup>Chritft**    *-/p> p>CfriUunco dt Dtflwlfiw««-* Doidnidt/p> p>Lift Flfircöa dl/p> p>Hk .NzStile iT_/p> p>□ÖfipS lÜtÄ/p> p>Drnnfwdfr <fe */p> p>Punjian MuSit' JL * F.& nactjf MiJiH« A Eälnuiil dL Fl 17 AKiibduv4 iE/p> p>ricldi -uf 4lt/p> p>FITä Sogctt oL sup>1/sup>/p> p>H«Ju« ■di« ELtn dKit dt)./p> p>HöIö ¥ LilW A/p> p>lndw 4 - Fatt öf Afl«! 4t/p> p>JanfltSbdtcdL */p> p>DM S° „90 55 0/p> p>Ä4.«/p> p>UpQ/p> p>14 1/p> p>mM/p> p>Wßu/p> p>l$ sub>r/sub>«Q/p> p>74K)/p> p>HJC/p> p>74J0 MW Ä« 54 „W 59.MJ 74. 0 5i,«l *9jn/p> p>S .uu/p> p>AmlEsup>1/sup> S**fl»in/p> p>Ksfccorrjut/p> p>tiiif* in« C’T öeramy dL/p> p>Ljrr.1l riFtiit IfAllEa dL/p> p>L MriiiJl NupSf SflCMrdt/p> p>Mirrdi Mttveüoas A4vJt Mcmkw ahad 1 dt Mr N'HCTdt OldlicT !*/p> p>FQA Earo Tönr dö- * ShriiJl I ihuKrai dt * riUUOBIBWÖlW*-/p> p>Ota TPak di. * iisnTimkiwTdL * üniiivifi df. ftiM nrrCh n*i*i dt Ruff A. Iitrj ik dL jCbnelih-tiia dl j4«d ihltf »nid nF Ära* hd .iJi. ■ ühtiFjuth di./p> p>Smian. Uje sj.irm»f dt/p> p> QiükriL-/p> p>SurtoexJdL/p> p>UM/p> p>5 9JK>/p> p>Amlet S4Awht/p> p> SyntenaiS./p> p>74.90    TbänsEBlCit) ** '/p> p>64.90/p> p>nw/p> p>fi9sub>T/sub>9Q/p> p>sub>r/sub>    64,94/p> p>64.90    Tqmcm dt    549.1/p> p>64.90    trt**r AuiüiJ Jl    5490/p> p>.90 GFO -Eöfcry t'n *, *    74 9g/p> p>7*90 X-CiJpTiT«.li dt    59M/p> p>«90    69.M/p> p>69.N ppeün dL "    7494/p> p>«90 T4.yft/p> p>50JSD «94/p> p>74.«/p> p>709a/p> p>7490/p> p>74.«/p> p>«JM/p> p>69.90 359Ö/p> p>' : ,-j i/p> p>74.90/p> p>«90/p> p>7490/p> p>FIFA Sorter dl,/p> p>+    4*34,90/p> p>9»,- DM/p> p>t-rhUOlBa* 3 dl. 4] Cx» je 19 0/p> p>99 , - DM/p> p>VersandkiisicEiftet Tür Selbsabhokr/p> p>mir reich Vereinbarutlg -kein LaJea/p> p>LüfUlusItefU: te e y .y tl DM/p> p>AbanÄmipdrliS* loj £Rr®l 1 d 2/p> p>%r ofbclKiadvr 1 0 2/p> p>OqKUhp J i J/p> p>Abs/p> p>AlthtffHI/p> p>AlilWIHrtMl     ./p> p>i'-L'.itaiiti tIhI iky    H uip14IJ I fl */p> p>&utt    1 ft 7 jsiy Jo.4/p> p>L’jtaiM fw i cof]W5    IllOi caiL ixtlal aunU/p> p>Jtun Kn VjsIq    LiJur I U-Ifl-I/p> p>J Stück = 49,50 DM/p> p>emhAh*    siiasr i ime 3/p> p>titm trsvnnau/p> p>IjTFmU J va.t/p> p>liucn Li« irettff«re«/p> p>viiiLLii Mnaina/p> p>Mrtiry ii Ifcjd 1 9. i Pülka C'unl J et. * FawBTTQnnier ■üctia eti sabwm« Aicn ijanm esirrv.ri Oid fH:e”r/p> p>10 SPIELE PAKET-,/p> p>Wim/p> p>125 DM/p> p>judes Spiel 24i9U DM -    3 Stück = 60 DM/p> p>JÜi&pelWM, BUd* WinwfaElBirTirwai. C-Jfuia AEDWHB,CüiwrflU,CjtmpeW Dp-, f ifnjiy CLaisic3 .:iant i. Ii jÜb. CklVHy, IKnijtii uröiädflw iTicinrB Ad*\,    (SBofftjrä}/p> p>hmmun jiic. Kfefth tlUiT i A d‘, j, hÜDBIE ChAvj dt. iJWffpi}«! fPuSindn, MsüTS Mcilldm 'Jl'. m '■ MeinStntbdl.*. Sei-..sasub>m/sub>U.D.V. .1.!hp™mxPk*w.T-to«f f .i.r Tyi ±tfi/p> p>161, «oct * Sctii, in ]-inl Sk*rtlLSpttdhJlSamiüj, Stryt ffiyia*), Thm SWJB/p> p>Top BmiaWan f■ r AHUtt. JLrr sm/p> p>5 Games + 5 Games = 275 DM/p> p>Ich besitze einen AaiHJ snwte/p> p>zeit einigen Tagen Kick --H5/p> p>samt WuribeTTCb unü Üftischol-lung. Unter Kiek ü-tfü bringen/p> p>A !]M54 Jimiiy. Zni liu , :i ..;■■■    l,«i p m».™ hci L UUeit.-ew tat**    Isup>1/sup> ui)i MJe“ a/p> p>JicuL Voliry biylt 3dl H    Hn.,:-!,    t' ■: -,‘j    Cinlal/p> p>‘luiiemflf.bui .1 . Ctunpiö -I H ■-. „ ''.nt l'urtn rtst: San. t’.-tiV .(.™ki CnSl» l kflij,i™nmsup>r/sup>, cJto:«i 3 JL ft) „f sub>n/sub>lii«Atla»llnM OafKimt, Dr™.™» t>*l fl rti/p> p>IwiiBto« -am Miljmiiic, thikTn y,Lta, LuminaBmd, LWil»flf 1 10*4-1 '.xrar=ml/p> p>f-'pe 4 DruistJXrc. Fhr 1 Linki dl, FoMfrlD Mw«4« Wc FJ, Gau X, GüU Chilkfl JHiidJL rvc 2 I ürübüL mrätHH. JetKraJCÄnxi, lüde Off l,Kfu43fl* Kiycalltan t*. Lauccn i-GTljp Ptatmt.sup>1 /sup>I jjrdi at öw ra=ifi k=i dL Mujdsbdi PäriTj «mrfrgter United Eliltw. MtDc«ÄW lMenM M-.rr.iw.TM .Socci, MUDS d\ S raintniL SitSflAlff hj Äen-nd Pttct OdH 1IB,    ’im»/p> p>p*3Huijt Ftütsup>1/sup> :>12*. P«itjs 1 ßiiytf. 1 lml,Ttjü K BOßV Ed üiini, F'mbiiJ Mißt, FtoCÜU fft Prnoi pflVraa, M X t ledyle , R-T I »ds 3, Rilfllww Itod. Jfwt'Unoii OoBbthil */p> p>S1- k ntüfloer ixii 2. Kiillias H.oajjy'r SliiT.'hi. SlruflV. SJtwcTO. izniikn, 5ctJl w    «J cw i-ie/p> p>=L:i: .JT.Tr Tft feunnL -Sf EHJOUJlti I sbjJEH«»}.    $ PT™ ipf    sup>S/sup> Lira«>:•!/p> p>iiU! PaA iL'jnrrl, 5tHTnfc,U (Sjmnj, Steiki Fwrt Hirtcf. .S huiw (punbiU). Sup« Spn ÜiTidra %iew O P<Aii0dU;SWtV, Tfcmit <JK« sub>P/sub> Tt l. -:tn Tbcinh-m .JiwmTrjpUl Iizz&kci E*3cL fisrni, TufTK« 1 ft Ü. TV Jpna Fiwltan. VftMEKBdU Visoo l'iri. V-elhm, \>pbn L üie Wjhttb fSbouC 1 up-i/p> p>2 Caincj je 29.90 + 2 Games je 39,90 ’ I Gamts je 49,90 + l Game nach unserer Wahl = 2lfl,~ DM/p> p>jedes Spiel 39,9Ü DM/p> p>1 HD die 9Ast fJibrc. dl. AJfriiM (t/p> p>3 Stück = 105 DM/p> p>„ Vup,, Caritnal □rKrrtnim, L4Slrffc4M iS Ri-di. Cna up Hdi 1 3«ral, Cool CHk T»/p> p>rm* Hiiumi. rir» 1 euJTbliiaör™    «*/p> p>Jirtis Ptod ■■ UilhfWW AfcfOft, Jäaiie* Isup>:/sup>.tjJ 1 ftobeoerf,/p> p>Ait SounJtndLj di-FutBv EÜ i.Mm'k FH»d/p> p>iü-J, J,f1-uiTi Hmjh iFOdm»)! Eany-.M-Ti". U-töL I .'Li lWirw CHMllfCTT 1 «Ut J Hi. Mjf"T V.,rr; - F l -K, flffüd e, e'\ Mi.k 1. U iiliL' S *'.n , Wr. Hnli .Srtuli» ; i : Si.ej, Jt .V.-UIL, i'LUlaj J, i' Ti-I hran* Mii.:r n in. 4in, l'.nl-.,lv=, K«JZ/,n*Piy c™, M iLiy *'oMä i mLL St»4mtaj.K ;ilö tlll« sub>i/sub>S9flIBM*a(sub>r/sub>i™*WTi™i*sub>1/sub>Ttli*iW&i** Tma iln f,'H,Tw+NLto»™itaif lfjmH.TrtFi *«4 ihn/p> p>Va V-»*/p> p>I«, vaoul Unk. our.'. ’* "UUn M/p> p>jedes Spiel 49,90 DM/p> p>3 Stück =135 DM/p> p>Lqiu duncrlSATt Hl, KÖd«Cln> Rei hxnKa.ntict Cr}W jE,DaK H-lOtvilu* ttojni di Pnl, BiBdüllfl U«a fr r-.-Jl. Carl LmriCSuJtoir/riHyf ,K,e uö. Sm ..Crcprr;/p> p>S. t ftföl, Cr-nl AUx* dl, C, WIHaÖJ, M    c‘. hj,Tni iK, Di» weiaenfTl liolJci/p> p>Kl 5 Sif>li ÜJ * ;. r 11 Sia :i risldif,.ft* I«, l-titd. W mraia ffl, ‘/p> p>l.'-HSbllaTTI [Jl. FlEXTBä/p> p>RxlitC, Frt l Itr I 0i]u jJnnruUi jt, UmLCH-niAir JOK.HiiJ./p> p>nifi.thdtHaj.Mr 3 dtlUHri dLlu-jB 3L"::(I. kd-(. 0.±n *. [ Jii> L sd I/p> p>Cttailct furshiJ     ...... Uf.1 oilhj rnipm Lilt et lei Srtl, iTi TMtn/p> p>UiIT -jIi Mtiutt Uwiwi CVlit»la-iiHnji *. Urjtinv±:>f M ,(hi * ,1t.(t 1 dt K MhutII/p> p>M.-mlny LUöl 1 a vKifit i'Imi.i i'i,>4,sup>J/sup>jLil inj; Poitan &MIH, PrUn dl.r«Jtt IJUKIE, Pm6 n .-.Jlnrit dz, K-IV Oum fir r ■ T.a-, "U SmuKJi Jl 5*i.Hlf IvccrdL Sad-z» «BdMt* 3 i.-.’ i-r.nr-L MilltHtludui    V.icu rSj&l,    H ul, Üpicn Cnmai dUpmlhtU t/p> p>(4m—tef.jh*:-v 3 fl. si jcrlhtfl <lLji4**-vs dt.Ti '-mlxa oL Trips t Ttt-uiJwi ii% Tr d41m, ultsrn 5/p> p>Jt. ta nifi n(The liemet dL Zog! dL/p> p>L'iüi dCWarkm/p> p>LjeTcju Old Pre feuksunfea TwfrdiilLni - ÜTTiibSiä 2.- DM - li«le ELcrttllunE ut vrrtrfiJlA,tl. - ftel nitd ibR ubfi tnHüUE vErseifcrSefl Sendmfiaa    «V [JM l sub>r/sub>‘ Jn flgcbmhtt-/p> p>Vasarjdhftrten mkL 7jhft.Miimprtinhgsup>1/sup>. NtcfaiurjTie BärfmuKü +13 DM -1604191*44 * J DM \ octxLb: ■ tl DM (Säh«£ÄWw««iiss 4M 44 MM &LZ UW \BQ lg «rn leria ■ Ltc; VmWbttifl> Atskud - dL- desitKlbe AftJirfUl . - sup>m/sup> " hei ütji± ekkä mdtl btrtrtw -« GiG f sfm AHesmaLLrwm/p> p>JF/p> p>Hi/p> p>Die JOKER-TELEFONKARTE mit Einheiten im Wert von 6,- DM und einem Jugend Stil-Motiv unseres Maskottchens existiert nur in einer streng limitierten Auflage von 2.000 Stück und repräsentiert einen Katalog*Wert von ca. 80>- DM. Unseren Lesern können wir eine begrenzte Stückzahl anbieten, und zwar für.../p> p>Bestellaiireise :Joker Verlag - „JOKER SHOP BrctonUrhur Ring Z - 85630 Graibrunn/p> p>(N ath no hmos endu ng kt nur im Inlond möglich, twi Vorhaut (Geld odw Schick lisgl b*i) brHe 5,- DM Poitgflbuhrart im (n-land brvi. 10,- DH für flmlunditHntclIungim daimchlugir./p> p>nun über emisc Programme Jte/p> p>Meldungen „Disk htis j cheel.-iutu emar nn dtsk block..." und „Neu a DÜS di*L- EßtaiittU-cherWeiH lauft diu gleiche Soft jedoch einwandfrei aut Kiek 1.3./p> p>was kl da Los /p> p>staunt ftobby Nowak aus RieM./p> p>Da muß selbst ein versierter Ferr.diagnostlker wU unser Richv passen. Bleibt Dir wohl nur der Trost, jederzeit auf Kick L3 um schalten und die Teile damit zurr. Laufen frn'itjgen zu können. Oder weiß vielleicht ein Sjcstr Näheres /p> p>„Pinball Fantasies*' wollte kein Game wie’ an gepriesen laufen, seihst die bei Euch genannter) Titel „Piratcs! Gold" hzw. „Siniiin the Sorecrer" stürzten konsequent ab. Auch cm entsprechender Test heim Faeh-h Indier verlief negativ, an Speicher oder Geschwindigkeit kann es wähl ebenfalls nicht Liegen, da wir c Spüler nochmals erfolglos mit einer Blizzard-Kar ic sejwLe -i MH HAM probierten. Wie war also Eure genaue Test-konfjjtLiraiion (spcichermisBig oder vielleicht besonderes Setup i Habt Ihr sehen] Erfahrungen von anderen Usern I konntet Ihr vielleicht den Hersteller (Anchosj um ein Suie-nienl bemnhen'-sup>1/sup>/p> p>liofit Philip Mosion aus Fröndenberg./p> p>Im Amiga ji Tei ! ZA>-L w ar he sin Test zu ..Risc of die Robois" vta „Liren Sattndkühsien aus narten Giiarrennfts und knalligen i-\" die Rede. Das reeie mich dazu an, die CD-Vemon zu erwerben, Joch bekam :ch dort keinerlei „irre Soundloilisse** zu hören, iöiidi'Hi.bJiuU ei/p> p>lor-dtjilitth PWqeir des Händlers, der Jie „Richdtj-heit” dieses Lärms bestätigte, frage ich nuch min. ob Pure Tcslberichte ein: Irreführung des Kunden ikirdeilen: erumrndl Jan Koopmann aus Nordenham/p> p>Irreführung des Kunden Aber ganz im Cnr ejiriifn,' Im aktuellen Amiga CD-Joker wird beim Test der kämpfenden Schiller-Robbts just dasselbe bemängelt. Du jieftrr also, daß wir nicht ganz umsonst die Disk- und CO-Won-unten getrennt vorstellen-../p> p>S'un, bei uns sind die Games definitiv gelaufen, und wir wissen auch ans Hotline-Anrufen. daßz-B. „Pinorerf Gold" anderweitig ebenfalls ohne Probleme mit dem Overdnve zusamtneruir-beitet. Wir haben einen. J2Ö0er 14MB ftur-RAM verwendet,*/p> p>i vir st Geräte; eins verflii und noch ein weiteres mir verbesserter Treibersoft, das in der Tat auch bessere Ergebnisse hraefi-te. Eventuell liegt da der Hund begraben Archos bietet aber zur- Glück einen diesbezüglichen Update-Service an, wende Dich also einfach mal vertrauensvoll an den deutschen Vertrieb: leime.*, Tel.0S0Z4JS 30./p> p>ES IST NIE ZD SPAT,../p> p>Steine Freunde und ich haben un-. auf allgemeines Anraten hin während der Kniller Messe irriges imt drei Overdnve L'D-Lauf-werke gekauft. Diese En [Scheidung sahen wir durch den diesbezüglichen Joker-Artikel im Dezember-Heil bcsiütigi. doch die Praxis sieht leider iiuiers aus: AuBer „Mtcrocosm" und/p> p>Hiermit gratuliere ich Euch allerhcrzlichst zum fünften Gehnristag! tmsc huldigt bitte, wem tias etwa; serspliiet geschieht, aber ich lulle einfach null Time Trotzdem freue ich mich. Euch exklusiv 'auch im Namen meines Freundes Roger) eine evtra für Euch prnjram-miette Diskette als Präsent zy überreichen. die Euch sicherlich etwas auflieiten und eine schöne Abwechslung in Euren tristen Aibeilsalltag bringt, cerinutet WAD aus Marburg-/p> p>2r Mit meinem AS70 kann w-h nicht gleiiL h.£i.'itij> spielen und Musik hür-cn, habe aber gehört. JhQ es ein Programm namens „CDTV Player” auf einer Dis kette namcflS „Fi-di 9bh" geben Süll, mit dem Ja-, mO ticK wird Wo jaibi cs das Teil, und wie teuer ist es/p> p> i ich bin ein großer Musikfan and programmiere au eh Songs. Allerdings sind mir vier Kanüle zuwenig - gibt es ein Programm mit acht Kandiert oder mehr.' wünscht si-.il Ringt) Quartier aus Blankenburg./p> p>Erst mal heißen Donk, auch an Roger. Dann härten vir ja gerne ein Bildchen am dem Inhalt mir abgedmekt, doch ichien un-T das pikante Material rwn wahrlich nicht jugendfrei zu sein: daher „nur " ein Foto des Disketten-Coftrj. Man will die/p> p>Hunter/p> p>ttrCHESniL: Hthfi (fliomallU Som-fcn/p> p>i'jicr-j«sup>1/sup>. PjntaftrA nr.Mii. Bcsirfii, LB!. fit/p> p>LOW, uüflpt, Lmu. Tlldu*! U , üfhTfiH: tan/p> p>ie-itannger./p> p>MmH Ptceüit Ssrlitasc. ütajijuk./p> p>RME: hi 'z-. Ljiitmi, Lkdugt, iw. Itbasp: (oitüiut iwitait F I If k, Lrwl.mim Dm* S is*, Pauie, Lnmrp Ml, IimitHit+ll litrAii Ü3. FfcMtaiLiüiAfl. lwm IbkStwt h > m , fcrtfei taM, Vn Iranmkr Gölte!/p> p>Chambers of Shaolln/p> p>SOWtWfc/p> p>kpi Faii, hqltartt, Sütrd, ßww)! Bilvd. IHan Fa; tortt, fndiiq. DSv, W:»i4 Fd n Ski, JL-fciiSc;, y.-::4. fett. Weit-. hmr/p> p>SpniüDM. mow, hnttwn, hmt; Ins. nÜJ*/p> p>fe. ■ TwbJ LLlrv £'.**■ Lu/p> p>Mercemirv/p> p>lj Tatsächlich würde das gewünschte Special sehr kurz Hujfallen, da mittlerweile nahezu alle CD-Games die ACM-PrJwirnHJzcn untf JflHiif ihrec-jeili weder am CDTV noch am A570 genutzt werden können. Air kleinen Trost empfehlen wir Dir einen Blick in die aktuelle Marksilbersichs 31 PD-Compila-tions auf CD, denn dort wir« auch Dv fündig,/p> p>21 Die „Fith "-Senc wird von so ziemlich jedem PD-Händler angeboten - dor%bckorrmss Du/p> p>rsion Avafrc/p> p>tfotfigjäg-/p> p>3) Programme mit acht Kanälen (wie z,B- „ÖctaMED“')dürften nicht Dein Problem sein - sondern daß man dafür zumindest einen 1200er benötigt, den Du, nach den übrigen Fragen zu schließen, ja nicht hast/p> p>findulr BunWipdilflninlr, tentesr.Iimtiii tamüKta eif mIDl-WI MiMumi btttA. adsik, Inte, Foefchd müenjsch iw j* iJpDfcl/p> p>smanraun nm&- hu ■lt- u tro,' (A4t uw Guüf ■ mtnjräwd/p> p>Geduld der BPS schließlich nicht über Gebühr strapazieren,/p> p>Stimml'sf/p> p>tan* ft-TD-' L / kjF)    iju/p> p>Hi/p> p>das rttva, daß es kr-fne reuen Spiele mehr fttr den SOÜer geben voird'.' Schade linde ich. JaC Ihr bet der Tests naht erwähnt. ob das Spiel 1 rlr den A50Ö geeignet ist und wo niaa es kaufen kann/p> p>klagt Robert Henning aus Saeh-senheim./p> p>. 46.17 53 77 OUftimar F3,ia 92.37    PGATöufGott/p> p>19 37 65,97    Pinball Fantasies/p> p>. 53.77 52.77 Pinball Musiu» 65 97 Plratas Gold/p> p>Feme* houm / fliH -d ihs Rep*/p> p>HtfP it‘. p-Mu-rJr«/p> p>Run n T-.j Jn*-nüsäei/ii r f ' Sheofy /Jj Sim Ejrattft]/p> p>Anders herum wird ein Schuh daraus: Soweit im Test nicht anders bezeichnet r'r.ß. durch den Stempel „AGA Verrinn ") läuft JEDES im Heß vorgesltll-te Spiel am 500er’ Und Bezugsquellen findest Du auf der letzten Seite./p> p>JRSTADT/p> p>I Eilte -1 s',n 1 SSsup>1/sup> 3-7 ■cMSWerj $ 9.17 -16.17/p> p>iF ii-f&£pi&rsup>:/sup>‘ ' uilU. Cn.ua lu.-n>n» n;'e WAOrK-raunStiiiirni/p> p>Ü&* Clüu    65,“7    65.i 7    6/p> p>(Die Bau    -tö.17/p> p>I i6un-:-rji D rjlach. WMhJb a Vö> nyt I D “ Siedle 1     6.17/p> p>sup>1/sup> tfcSDOMbl& Hei® 6.7 7    5/p> p>sub>p/sub> Dra an Slens    g. , T./p> p>Drgüm Web/p> p>lEieah    lm.tr.T    £/p> p>I Emerald Mine Fieid&ofGkiry    18K    Ö5./p> p>Fira Soccer    62.7 :6 37/0/p> p>i Otifl«Jian/p> p>Gur 15. Z'30*:-    3:. 7 65 Vtfp/p> p>L üliar 3    53.37    59.37 /p> p>sup>!/sup> Junflie StriSf    53.77    59.37    5/p> p>, Kid Chaos    5/p> p>Lion King    65,07    55,9 /p> p>I Liiii Dtvll    -    S/p> p>UeQa P;j:l:/p> p>I Mighty Mas    ö . 3 /p> p>Molial KOflMMl 2 59.37_/p> p>Ich Hill stol/er Besnier eines I2üi.k’rt mit Pestpl.iüe und 4 MB Fan-RAM. Nach Eurem 4utäef*i positiven Test habe ich mir „Sim Cits 200ÜT gekauft, das allerdings einen kleinen Schönheitsfehler halt H* fiimnerl ganz gesvaitig. Liegt dai- nun etwa an meiner Hardware mfer am Pm-gramm'iGibt cüciri MiJglich-keit, das Game mit einer sarciHir-ieii Aullihung /.a ipiclensup>-/sup>' hofft Karsten Bodhline aus Wdfsbmrg-/p> p> “sup>J/sup>65 H7ys/p> p>hardwärefsup>1/sup>-./p> p>I i Im lot/tcn Spätsommer hattet Ihr einen Brief in der MaiLtun. bei dem es (hinim ging, daß manche GD-Sonvcttieningpü durchaus auch auf dem CDTV brw\ dem skö'itj laufen. Ihr meintet damals, gelegentlich, mal ein Special dazu machen zu wollen Also, wo bteiht es. das Specialsup>1/sup>-/p> p>Dein Problem dürfe Dein Moni torsein: Da die Standard-Guckkästen um Amiga bei höheren    >tMAtfäL/p> p>Auflösungen bekanntlich im     /p> p>,»(!□«. fi DH W*%ö«T7iV7fltmitffChlJia Ebrti lurt *r*. jW j fiö DU. Für Droch- 4hH» und mrömwr i»m«     hsBi-/p> p>I InawuTipWIi ¥trt*hll!an/p> p>MARE HIWtpiE P SBtVltt/p> p>JfJ.Oß-jAiinjjftHjtiti/p> p>J.OOfl WrftiMi/p> p>_ )Jtjk    -jsf/iülii: telUftl.J/p> p>Jttriyi'PiÖbi    i!i JG3M/p> p>hoe3 '    fctttflHB    um 1,90 DM/p> p>ifidt 3,S'    WeibffiiHM    nu Z.50M/p> p>k-UlT    Dttntöüiti    JW 7,90 DW/p> p>[titrllunjtn hur    Noch/p> p>nähme oder Varkai» t S,- OM Forle hxw, 10,- DM vaon faulandj/p> p>MANFRED BERGLER/p> p>HARDWARE-SOFTWARE Fodcrmayritroße 24 £0993 München Fox: 089/140 16 24/p> p>S Weifl/p> p>MiMelsh. 11 On/p> p>53757 StJpugusIän 1/p> p> t Shl. IeE iAmulb.i + Fa* (022-11) 31 51 09/p> p>;rhhß/p> p>moilbox: 0771/64442/p> p>161:0771/64440/p> p>foi:0771/6444< /p> p>flackernden Interlact-Modus arbeiten, fcann hier nur die Anschoffung eines Multiscan-bzw. Mirfrisync-Mfittiton Abhilfe schaffen/p> p>INTEL OBEE/p> p>OUTTELF/p> p>Ihr dort in der Redaktion, wißt Ihr jufüllig, wann die Amiga-produktum in Deutschland wieder sinnet Und was glaubt Ihr ■ geht rnie! Jiti l’entinm-Keliler zugrunde /p> p>hOffl [Si.rrn.L-. Kluck UUS üresse dielt/p> p>Wir sind schon froh, Md Überhaupt wieder Am iga.f produziert werden - was direkt in Deutschland wohl so oder so nicht mehr der Fall sein dürfte. Und mit dem Untergang des Intel-Konzerns wegen eines offensichtlich von der Konkurrent hochgespielten Mini-Fehlers beim Pentium -Chip wurden ivir lieber nicht rechnen./p> p>Hi Q/p> p>nächster Zeit sowLe.so alle Ami-gu-User einen P<’ besitzen v.-l:r-dur...” und endete mit der Bemerkung. du ES lül- neueste Ainiga-Version Von ,.X-Cnpy" nur noch für registrierte ftenut-zer zum Verkaur stetn und dall ab Anfang sogar aussüjhJiL'C-licb PC-Süftwore verkauft wird Also haben die Öletchleyx cni-weder mich vefkackeieri, um mir unlcr Druck i letzte Gelegen, heu. i noch ein Exemplar jufzu'vhwatzen, oder eben Euch.../p> p>schimpft Winfried Thamm aus Id.-ieiii-Krohel./p> p>Die Kackeier lassen »vir mal bis Ostern stecken, denn auch ivern die Formulierungen des Bletchley-Schriebs unglücklich gewählt waren, kann doch von „ urtfer Druck setzen " kaum die Rede sein - imvrir wir uns erinnern, war vif/mehr davon die Rede, daß nton die Amiga-Schie-ne nur dann forrfllhren wolle, wenn düs neue „X-Copy“ auf ausreichendes Kaufmieresse stößt. Wdjyu sicher eine ver-/p> p>SY-CO UNCEL/p> p>Ich habe mit großem Interesse [■uren Test zu ..X-Cüpy" im Januarheft gelesen. Als regi-ktriencr Anwender von ,\-Copy" habe ich selbst erst Ende lebten Jahres durch ein Ubcrru--chendcs Rundschreiben ertah-ren. dnti der Hersteller Cactier nunmehr an die Blclchley Group verband wurde Dieser Schrieb begann mir der Zeit«: ..Hm in/p> p>7>jr doch eine höchst offizielle Bezugsquelle angegeben./p> p>Ich bin ja eigentlich ein großer Joker-Fan. aber der TühL zu „Durk Furr" im letzten Sin>m-auslall war das Allerletzte! ,.Daik Force" ist doch wühl nur ein schlechte; Plagiat kennt denn hei buch keiner Richard GarfieJds ..Magic - The Üathe-/p> p>fing" plus Fns eiternngen Dieses ..ganz besondere Prinzip“ gehi nämlich auf das Konto dieses Autorssup>1/sup> Okay. das Spiel Ist ,-wai englisch, aber wesentlich besser: „Dark Farce'' hat bei uns in Rollen- und Strüicpiespäclcr-k reisen um l.acfikrampte und WulaUfülle auigelöSL So ist das Kurien formal m ■■■ hI tur Kinder-paucbbähdehtB gedacht. und die Bilder darauf sind was lür Achtjährige Wer r-ivhi einmal Jte Magic Kartei angesehen hat wird mir recht geben weshalb/p> p>üiivJli’4 sup>di/sup>/p> p>ricmHeli pertL-kt Ach in: Habt Ihr eigentlich ..Paranoia” schon einmal nn -Stromuuslall vorgestell!' /p> p>verabschiedet -ich vcfsbhitlicM Martin Schlick au-, knhpolding./p> p>0Mi h . r sagt können wir keinen großen 1 ntenrhied fest sielten: liier wie darr gibt's Tra-dhtjpCards mit leidlich geglückten f fiittusy-lHolivdn, Dennoch/p> p>druck " n.'r i.'f'rnz ein Beispiel .nt k Deiner milden CJü/v ab. möglichertveit -,ind ändert/p> p>Leute ja tatsächlich anderer Meinung. Doch sollten wir den Streit bis cur kommenden Ausgabe vertagen, dann tvfnd im Stromausfall mit Doomtroo-per" nlüntich ein weiteres Game dieses Genres vorgeste Ul - und vielleicht können wir uns ja auf das einigen Last but not least hatte das Rolii-Syi'tem „Paranoia" bereits war eiakifll/tf Jahren fJJ seinen Auftritt im Amigu Joker. Faifi Du Dich näher dqfilr interessierst, hier noch ein kleiner Tip: Im PC Joker 10/94 ifl ebenfalls daran ;ir lesen, und cwrrr samt allen neuen RegelErweiterungen und Abenleuer-modulen!/p> p>SCHREIB MAL W1EBER1/p> p>Vh'o-lti Ihr uns loben oder krittsit-ren Habl Ihr äVjgen, ein Anliegen oder der Web eine Millti-tung zu machen' Daun immer hur damit, denn Zuschriften mn öffentlichem Interesse tiillcn/p> p>.LARDTCq ./p> p>btnere von nn- nuefi ganz privat und persönlich bcatitwonel weiden -falls KL CKPt RTO..Ausländer verwenden bitte Internationale Antwoflschcinel beiliegt, wir den Absender entziffern können und dem Postboten das nni unserer Anschliff gelingt. Trotz Feuer, E.ts urnl Schnee lau-letsie immer noch/p> p>JOKER VERLAG hMAILBOX"/p> p>BRETON!9CHER RING Z P-B5B30 GRASBHUNN/p> p>Allsädingi ist Itflisr nur im Februar tuef besta freund, oki ns* dp ifn C tuponl Schau we3 bei Süd Aba Ywtoi «Jung irnfiMM wEitHf Spiiienp™™ vwlet,,,/p> p>ICH BEZAHLE DURCH 8A1UKA0BUCHUNG/p> p>□lote Vereinbarung kflfin Ich Innerhalb «n nt hl Tagen bei Joker Verlag, Bftioniitliff Ring 2, 85630 Dtntkrunn, widerrufe«. Zur Wohrung dat Frist genügt dl« rechtzeitige Absendung das Wl-JtfTuh, Ich bestätige di« Konirfnltnahme de« Wi-darrvftietiiH durch meine iweile Unterschrift:/p> p>Datum / 2. Unterschrift/p> p>Lallt Euch nichl löschen, tic-im auch wenn eia Abo mul tmet erscheint. kommt Ihr damit dodi viel billig» wag, Zudem kommen dn Heflc ckmn scbnollcr, als dm menvcbEdie Auge folget* kenn -iuml einem voll spidboren Flipper oui 21s1 terr/p> p>luryt ofclüillem Hit „PI NB Ali ILLUSIONS"!/p> p>Im Almhekaneiil man rimfch de 1Ö Ai gpbcri iirif! Job.»-kihreiiuinPniiwnn9. iwo fa «nglnuhliche 43 - DM p'r, lond: 7S - DH). Zudem toubem um die Hefte sdion aralllfc ehe rer dam cifuiellen Mtak Twmtit ms dem IM. beienüc in cs*    Ffite, umntothmende Klarwbttiric und sorgst/p> p>fünbePoit-WofE Dtmli nichl genug; dam Heunbonnerrien linden noch ein Ubcnnschungsei hu Brielkniien/p> p>Ei wartet ttn nnängcsduimkl iinellioict Tlsdi ans rtPINBAlLHÜUSJONS' ml Mcgcr&imk. Top-Sand und MuitrbaH-OptioiL «o Ihr I«* jeweils Fünf Mintt’ Ion die Sdberkugd rr*l den SdiStm«* LElieo brau Ah hl Und weil d« Efil-fipper nur in enter AGA-Vor sinn eiislHrl hüben wir für ohtif jnnjndfonBi nod- artige Lxcnipkn tfer tüvEivtf Versio« von „TO WER ASSAULF. dem newn ArlBn-HtBimra: da Ali rnbriilar von Töm 17, »sei viett - eine kwie Wohl 1 us Abo-Seildeng genügt!/p> p>KEINE ILLUSION: NEU ABONNENTEN ERHALTEN GRATIS WAHLWEISE EINEN KQMPim SPIELBAREN TISCH VON „PINBALL ILLUSION 5" ODER EINEN KOMPLETTEN LEVEL AUS „TOWER ASSAUIT IU/p> p>Bitte einsenden an./p> p>JOKER Verba * Abo - Verwaltung AJ Brelortijcher Rfinq 2 * &563Ü Grasorun/p> table border="1"> tr>td> p>Name & Vorname/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>Straße / Hausnumm PLZ / Wohnort/p>/td>td> p>f HB/p> p>'WÖP-f q /p>/td>/tr> tr>td colspan="2"> p>Datum / I. Unterschrift (l»l Minderjährigen bitte Unterschritt de* Erziehungsberechtigten)/p>/td>/tr> /table> table border="1"> tr>td> p>Ä rV 'A/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>r 1 (f *. ' 1/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>iC ZFt'K/p>/td>td> p>B \rH/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>Pli/p>/td>td> p>Ü/p>/td>td> p>Kpb/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>n \/p>/td>td> p>'.\i /p>/td>td> p>wJli/p>/td>td> p>lll MN 1t/p>/td>/tr> tr>td> p>J0 j/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>&HI/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> /table> p>rtlltf also auch/p> p>Feld geschickt \s/p> p>die NaebhuL itcis titi Auge behalten.„ Das fällt mm aber deutlich leichter tJi beim Vorgänger, cil die dem doch ree lu v,;r-wirrende Icsa-Vielfalt auf fünf grolle Ak* tlünibütioöi reduziert wurde. Daraus ergeben sich fluch ganz neue Problemstd-liifircn, denn diesmal kann jeder Lemming jederzeit vom Läuter aum Stopper und n ieder zurück riiüttcrt werden, indem können sie alle hüpfen - im Gegenzug wurden die Upsriiailllhigkesien wie l-all-schirmspnngen.SrtwimmcnoilcrGrdben auf den Knaben beschränkt, der das ent-/p> p>l)it neue Well in ihrer i’utsreu l’radil/p> p>Mit den ersten PlattformSelbstmördern trat Psygno-sis anno 1991 eine Lawine Jos* die Stratego-Aktkmkten bereits mit diversen Zusaiz-disks und einem vollwertigen Nachfolger über schüttete - und jetzt im üijcrar-heiteten Teil drei der Saga gipfelt!/p> p>' f 011 den /w(HfSippen d*- direkten ' ! Vorgängers „The TribeC ‘ haben/p> p>drei    inzwischen ein/p> p>, ganz neues Reich entdeckt: Cs besteht aus »jeweils 30 Lcvdi für die tipssischoi Lemminge. die Sdiatlcnagcnicr und dje alten t Ägypter Am FC war die Ankunft der kleinen S Intra zu '/p> p>rzi JksndidjWn m tmem (alt» lsup>:/sup>X sind getrennt an- bzw jrq/p> p>sst tunen. das für den Amijja abstellbar) schrauben, einen "] ; _;/p> p>,p<sckt wurde - rnitchi flber iiur TrahtEings-Ahsrhniit besu- .j denninlÜbrigensindkeineUm ebtm und eine Kurte des ■iw* zu rinden:    DCiutO Siedlungsgebiets bi:-/p> p>darf man in einem finupimend gutnehten, che min sich in A Y Iiirfcn, am Sound (Mu&ik lind tme* der drei unurschiedli-/p> p>dien ljtrdvchaftsdtr4gns -J&_2Js/p> p>ttdJnr Wisub>e/sub> geWohnl U'iinöl die «inzdreri Level s super-/p> p>1    sup>vr/sup>’sup>1/sup> mehrere Bdischöme g d/p> p> h 'T    werden, d«± -eh™ bald sr«hen die er/p> p>~ -    Mcucnlngen ins Auge Sosiartüt man/p> p>jfcjtv ■ 'Vy f*'    ne lAiursi inen nun mn emem Fundus/p> p>rLzA'"*' ■ ÄL .jT r >    30 deutlich veijiniUcitirn Lemntinsea./p> p>;.ciisg uN:r den X, roen turnen/p> p>gane Dill der/p> p>tu tnnjidum lache sondern äembclag i L-: '.h uiirrba- auch ganz neue fmpulse/p> p>Heue Wühler, neue Welten/p> p>mich darum. dm Rasi-elbande fiihglkh.i vollzählig ui) mLiimiefdlüccn Gcfahien vorbei und /um jeweiligen Levelousginlg zu Innen. Das war und ist deshalb problematisch, weil die Biester zunächst aus/p> p>einer Halit ur am Bildsdiirmhimmd pur. . ' SH    sup>+/sup>/p> p>«In und dünn s-iur geradeaus tapsen, ungeachtet dessen, ob tödliche Fallen, Ab-griind«. Seen Otter neuerdings sogar Monster im Weg steilen. Um sie zu dirigieren, werden den einzelnen Lemmingen min per Icoo-Kliek FHhigkeittn zugKätfocL 'u'i>fi die zehn aktuellen Sonder- hz.w. Sam-melcharakteristikn (darumer Waffen rum Kampf ge l’eii die MDimer und eine Uhr Rir ein Wenig ExtnueiO eben nur begrenzt vtutüfig sind - man muSalsd genau mieli-rechncn. wie viele Schaufeln ein GrjhcF Oder wir viele Steine ein Baumeister für seine Brödtf wrVcrfifguns ho*- Dir IfQd-/p> p>genannien Werkzeuge könnet! übrigen /p> p>die Jung- einfach kollektiv in die mm Lull und versucht es noch mal,/p> p>Ganz reu hingegen sind der zweite H Schwierigkeitsgrad für Eiiotciger I und das integrierte Auto-Repbj. beä dem man nach Gusto wieder ins Geschehen ein steigen kann. Bei I iiniratigreiehen 1 j;veE% ist das natür- $ sH lieh besonders praktisch, nMcriiinjz-ist der Vorzug, mein immer w ieder hei Adam und Lv» anfangen zu müssen. tmt b/Ligen in der programmi ricmtn Wenung zu bezahlen Grafisch sind die Landschaften noch einet', Tick dciuilreidier und die Animationen noch einen Schutt kmiddeliger geworden, w as ittsbesundffv für die c kr neu hmjugckonunIBM Widersacher gilt. Du ihättcdVusup>1/sup> aflfflljjijlvwiäbt nur cinenimog-/p> p>Kuck Timt, wer da hrfcüil/p> p>ngkc 11 - grade ssiuddietJOncuen Knobel-i.si;]ec-q ein Hochgenuß für idte Lemminge und junge Einsioigrr gleiche rmafkn Auf die beieits nngekilndigicr Datadlsks mit dun hier nicht verbratenen Stammen darf man sich daher ebenso freuen wie auf Jie kurz vor . der Vollendung stc- ' sup>r/sup> ,j!Ä /p> p>schließlich sollte von diesem Spiel wirklich jeder etwas. buhen fnitUml) "/p> p>mocster, «mildern auch eine .-Lcmiue isup>;/sup>.i-tale". die unsere Schiltziinge so lange ma-gnctisch anziefit. bis die liebes kr unken Tölpel einem Herainfütki erliegen. Liot ■not least treibt ein Maulwurf win Unwesen. der für die eigenen Zwecke eingc-spannl werden mutt, indem man ihm Hindernisse in den Weg baut, auf daß er brauchbare Löcher grübt. Er und die väe-/p> p>len atukrtn Ideen im brillant susgttüf-tdttti Levelderign sind es denn auch, die ngeo ein eigctal kh bereits weitgcliend aiisg e ■ lütschtti KuttZcpl erneut rum Such. darf tignvadiCT erheben - die vorzügliche i uk- Stuitidkulinsc imü die genial gelöste Steuerung allein hatten das wohl nicht mehr geschafft./p> p>Der langen Rede kurzer Sinn: Dank viel .Fcjnarbdt itens der Progmumierer und/p> p>Welchen/p> p>Stumm mur/p> p>Pfeil sehr beque/p> p>tewdtiiiL wetdcp/p> p>liviert werden, und wer meint einen Level nicht innerhalb des rals rotes Kundin' vmimentsm Scrwuejogfibleodeteni Zeit liitiils br.w. he: tu Stund Jet Dinge/p> p>ACTlON* KNOBELEI/p> p>ENTZÜCKEND/p> p>GRAFIK/p> p>SOUND-FX_73/p> p>HANDHABUNG_8t/p> p>DAUERSPASS    8'/p> p>r™vÄRlÄBEüTmJFEN/p> p>PREIS/p> p>SmCHESBEWWf/p> p>MSKS/IWEnHOPPV/p> p>HIHNSTALLATION/p> p>SPtlCHtRBil/p> p>DEUTSCH/p> table border="1"> tr>td> p>/p>/td>td colspan="2"> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>1/p> p>Ij/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> /table> table border="1"> tr>td> p>**/p> p>C/p> p>s§ j/p>/td>td> p>il/p>/td>td> p>LI/p>/td>td rowspan="2"> p>\/p> p>■«.,/p>/td>td> p>--/p>/td>td> p>' •*!/p> p>!/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td colspan="2"> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> /table> p>■/p> p>vidt hier in [ 1. JiitirliüfiEiun üitliel;-    tüj ruii rra&Jttneiis, um teEndtkihc R-/p> p>hcjTTitfi, tim iuiui 2'Hf KlrrtisLiuen unter    «smgtn chltik.n i\ kfomen    te* sup>:/sup>'l-sup>:/sup>    I/p> p>ihrer Fuchtel /u vereinen.    Ijct/fen Ende* ist hier q!k> dr>:h Ja* Mi-    cf W irii/p> p>Wer die rondfin'HTJse luutgfitrflgcne VoJ-    liritr k-.v MuH aller .>int;c und so sollte den    die I'-! avren/p> p>kcrschlacht für sich uEit-.uteui'/.n will,    ans vcoduedSteii TnippejigaUurigcrv    gibt er» ri /p> p>Imurchl taktisches Geschick und mn-    (FilüvoLk. Bogenschützen, Ritter usw.)    um der (rann/p> p>ichaftspolitisthts Tnltttt, doch hei fünf    zusaniinenga'iGGtwn Amiccn ein gerüttelt    gen sollte rji/p> p>S wieriij tiL njdi»iisolJ(edJi Selbstdm:    M.iB :m Aufmerksamkeit gellen. Inste/p> p>glücklose Mqlknrana deäsub> /sub>ridhtigmEin-    soüiknt die auf cineni Sttodalsereej! statt-    ■/p> p>Iijte fm<fcn_wenn *,durumgeht. Atn*«r    findenden i ftmf& bei dtuvsn Heide    L J£,/p> p>nui«ereeli/ii;l weiden, '.vollen v ciüm te-chachlei sein, cfctffiül man dar Riidaiig .-jv treten kairn, sobald did eigenen Kürupen ins I fiiücrtivneB gmtertv Sowenig uri gindt das alles sein rimg. svt motivierend wirkt jieh die Verlegung des SdtinplalJ.C' in hebnisctlcsup>1/sup> Gefilde :sus. da man als Lt>-talpalnrrfZLHkm seinen eigenllk h tuftl-ligen Stanpunki auf Wunsch auch qilssu-chen Lutu. Und ins Gegensatz zur PC-Variante brauchen sich Am igu-Strategen auch titeln nüt einer unsäglichen Codcabfrase niinzuliigetn./p> p>■ ■ Die Gnifik isi Lreiikh auch liier eiric I karge Angelegenheit. und abgeüe-W' her) vui der ftftnkelmüvik im Titri-■ seiecn herrsch! dits Schv.dgcfl im fl deutschen Eichettwoide. Die Maus/p> p>r m- tVinlnj" etegrjqtckt/p> p>KINGDOMS OF GERMANY/p> p>(MAÜSM &!TtRTAWM&fr/STAfiSYTI)/p> p>l)iuT>rhfaml in der Öbenictil/p> p>von einem Terriioriurn ins nldLSte nu dirigieren, nach Erzen tu buddeln, auf ausreichende Fimtcenjel -tii*ic zu achten und natürlich den jeweiligen Feinden eins übcrzubrüEcn./p> p>Im Wuld und uri der Heidt./p> p>Britannien wurde am Monitor schon x-mal erobert, derzeit ist das alte Teutonia in Mode: Im iet/lcn Heft schlug SSI mit „Lords nf the Realm" zu, diesmal greift Reaüsm Kntcrtain-ment nach der deutschen St rat egen-Krone./p> p>HISTOHIEN-STRATEGIE/p> p>BRAUCHBAR"/p> p>GRAFIK/p> p>SOUND-FX_0%/p> p>HANDHABUNG 74% DAUER SP ASS    74%/p> p>VARIABEL 5 STUFEN PREIS    DM W/p> p>SPEICHERBEDARF aSKStlWEITUDPPT HÜ iNSfAUATKJN SPEICHERBAR MUTSCH/p> p>Erotik Dreams/p> p>Schmaus Paket/p> p>Sofortbestellung/p> p> 02871 /18 51 15/p> p>SchneU-uelersarvice bis direkt vor Ih'er/p> p>Di* Knillnin.Simitih]i)!; 1fr BeEren Omui./p> p>'-j'r- um kH.i'.ir'v.jmtii    ifpsE Du re/p> p>HMimnr iVleö Surrwf eW. Mdi« Sn*«™ iariitni und rElj'ii&h äa: L *41, Gw-ir- 7":* iijuirn* im «Ar    hamfitw* rubruh/p> p>lufreWWilf Cruy Camo. Ti» Snxun mia» TfJeHisir*!. UcümJ Tmn II ■.-hi:i/p> p>IctJJUmuUE nil rvii*! .-vr.Ti¥im Gu'.ijr n':/p> p>Otgwrajn. jii um m»m.E urtra. DM/p> p>S210 'Vit Cn rji Vj- -> uni k'0>n. ■■ icl-</p> p>flilafr i*r    Jjp*f Dm ""a» mH/p> p>lck»d t« TrfcjnKjuöfmu nitT/p> p>£M* 6® dr sJvjnn ilfc iw hnüfi frrilr uml PflnhubWU dtf «Wnn 7fr UifliirSiS' FütquMlui Bdartf iMmupi & iwrt IW H65«r Im :lct*flo Guiquig rrJH:m;r’«n (AM 1fjnr Si* » Ihier öulbbans Koprt Itew/p> p>Anitifs« Odti tm« a-Her n/p> p>hei üer Verund Sf44 g 0Hhr«1 -" nt Lliilg>/p> p>f dTtACrei-ra HflpLTftO >»p     5u/p> p>■ OB &*Dmsi.i '!0*FjM    *Q /p> p>KtlMtNHiOl «lÖfeM*    2-H/p> p> FtK<4ueWnMnqrivM£'sup>1/sup>f Uc firtwin)/p> p>i3i.v * M Ssup>1/sup>-sup>1/sup>» tv Evu* KP/p> p>Haustür/p> p>Büro-Perfect-Pack/p> p>Disktool/Copy-Pack/p> p>Repair Pack/p> p>A-Back.up/p> p>Jsi-'r Cfv>1 (VF® I:; ni'i.PitH. sup>;/sup>v:'sup>,/sup>:r':'n-E! = r Sttinrtfc« und U£MrHi * q i*vi n)i ).nm lüt eftn A-I-JI :-■■■>.* : ■ rj 10 Wir CliH *■■■: ■ vt»rf U'j, c“ -.n . S.-Tnrn r-     nir-/p> p>mft nDcif(ch.Liu;i r"m™fT ilhMit- 5üe C6Si lÜS-ftn Alan = CaSt-ftrfJ, 1=  Dr.m bum«. rS*fE« I C ikmuti;. IA.1I U \F<®-C«w itlb. &rf3pm iiph VrwW./p> p>Kcpwri vij Jnim m ProjariiimiL Eacini» (PinnanaEnuu) uimJ bin«'» Dui.’Caev/p> p> sup>ramr/sup>7’. .    -    ■/p> p>NufizJPi S® den Afriaa ££ pttiles£3 i äf Mxfl» rüfe int BCföL Seit Airägi Ptisi Tf0eü=™j>adii4eft rru f'j tprc.- nLfigstifrttn'r ult . 0-3’ lll lUrg*-kur™-*. Cii£ iWrSSeraauraKTiT't SüriwvtrL ttfiw *ri!£t= lAäiSEliruwnn nig;,, Mi.tJ BiW l-'m-/p> p>fmgiBta« DihHibiniip*oyimt!l. Tut Pfei (to-/p> p>gortflteTiJilVWiftWlIung, FOti,'. E_:.rcik Paül lEfHBOI *-‘i a*Br,“li!mnt 5ra.1'h*n i BA iBfnMilar Orjdi riHrikJM BfflPUChflll J&n ' rrwwinOon uäw ; T rminMiindJtf. TarnuHtrinftiffir -J*d/p> p>■Ftr.1i.ira'SiinaffiaT!    . Q HM/p> p>üg 5*üvi «ri sub>;/sub>«En mai    Pi trter- /p> p>im iptir u j ugfi Ptognm «VJB tr**- qtar. cb/p> p>oder Sjitf-    V"™    jslh/p> p>rftkjö man öse    tvr H«d üaberi hü/p> p>Spapi3»70l5, Ri «Düs* SyMTfD Arn e-&acSiwp IJ«5li 11*- --: jrg ■. B«tiunenfig. WJPS UlJ CH& Stfr-a II k/mr«n Sie wMterdieh aonmooenii &*ks adw geötn« ¥$ & hSPpBt jLfucH otr atad.'Wrire- oder DiPCüalft-Ertflfi winllfl Osup>r/sup>cti«rräQ«    AjJi hafOWlr'in g hferi/p> p>&ft du üi~I±    ü«l«r tanlrnfie/p> p>¥»rm Ch-acher Wüt r Stlnaig fcthrmd tfpi ArtJiflona Jm Hnwr TJTdL Scf»ar kct*uW UDef BlfliiQfl' SülorKfeillir gegtfl ilfln gerinn-icnßn Saddam-Vhub, «fepsr-ül fliKh rmlörfe !*■*; BöOÜL VTSdUt Pü nw« VL-ui T'OfiiJ, Vmui. W-Mki C3i (GLifti n*uafO J*& ScfUlirrcgnmin pogen JtKf 5® Yiffi* a»¥«J mjf Ö=r MaC«nuw»H Dazu pff K lib'-' SM Soden ihlsrqtxrafwi I.r-r-r ■I* VtfOn: ErkSCHMn VswiS *Ä)iiia«M dir/p> p>Viru ynü ieoartor*n «sn OnwvmlfiftiiigBfl/p> p>tmni jlfU. ln JUuBffer VnnatAÜ*! nri i-iy/p> p>japw P/p> p>KMi/p> p>tJOvOaiHyn E»= r»ufäSöTOi/p> p>nanor:. _, _, L. /p> p>UBra PhttI MCLe] HfcHtff-s!™/p> p>Pc-irli ÄniBiclor. Gnsflh. Uiscriin* (Vosup>11, /sup>Ma hfluHi&n -on Sra enj. irf ünwuw, i en Ednm rtnl über 1DP fun-ann icana lAr W :«i!iench BildPhiiChJ* WolMncflnorünf CEiieug« mdiviaun'.ie INüliflnb dflr. Big g'k HinlligrQmOi banutlt weirjinr k&ftlWi) Edp-or/p> p>tfft-jn I EiiiMfi Sl« -dN! Wfl-i dir 6i!diir-Ugtancrpteiae. £«!1 G*3 1il »*11001 iign a.&. s'iiilwnlo*- n fin Aula ui* '■ Olt bettttr« torifili' TMil. die H «Ür d*H Amigg    , sub>r/sub> ■, ,. ■/p> p>Jotd sännen Sl* engiifh Ihii BipeiHn Mn>i,/p> p>Üemcs oder UJttpn »nfl Lr IüCHfif &uäildl W6f!/p> p>oi»iBir*n K*«ne PioffcipSiniirtBfiMnii** HWEM>. kSD Mifcof ForMär. Ste mrl«, IFF UI31II Cklmo EfO«. □fülADtfnU. D4H1C Crtitof seien ■Eene»', 'inciiwrjitr. IükjldIk». Champion, Look (EriatHl*n S»*/p> p> uHUMnagiJincl AnlMung»-Qtnaiittr. o*>"/p> p>wJi Feilen £ba yfjm Rg t &Klar ierlat Wfllfl* dr<«J e.it dar Sztirw. Legen b.r tb *twotvi Se idfe Dar«;! rwl iganjr tym Eipjvlnsup>r/sup>i    ./p> p>Be&t-Nr PQiS/p> p>Musikpaket/p> p>Ltnyiaaibiic aber Ptinr Üb« JM *mfu.Hrl icn* I Aiiieiiufiffin zu *ll*n «ti« unq «uc* t>iubh I 5p-ieie:i und An efidefprojpiiflimirfi wi* A.-tl pvr--3 trrtenr Pre 5u‘H+sup>r/sup> F=rc A -Trpivi -Sürtäfti I SÖ00, QPtint. ä*Sfg Jala.     lf, CdZy]/p> p>Ca'E ."i Qpu r fr JieidnHi «(trrflffnn ioö ygg ] Lr EtnsOe ±xn 1BÖÖ ChMiHflHf Caän 'm loci alle Spvftle. Afl «Jonurtg yibl : s ''t 30C ..''nlitcnnäe L-Ue, mlthe £p-*!fi »Whsup>1/sup> Plif «irm übfetl uTti    f-i*i/p> p>BvsL-Nr. PQW/p> p>Ufl darrt Pro Inchif 21 (fotoi örtinmrr S*i Hui Ewiftf jm jmiingrschsai MotiMMOfzaei dfe'; Ar-g ihsup>,/sup>ir’“tri' MLSl l4lJägr*mml'■ " ■'■ u£D. WaiKirtäjM p**äRirl*d» SeunflHJJgtU), Ifrio Tiachß' WXt der Swrat Manlar tbifc» fcUttWtid ErgenTungr-i. Ui defl Fc%Tfj r iFnfl Sfl ir. 0*r/p> p>Luge «tiffifrSäfl»    urtrwwröBr/p> p>2U i".r:vr-'! r ior D<Hi Tlitfeil’' iqiD-1 f-T- *rr von über M ™rKfiädepen s cnnirpi öi frrti Peifcir rtpfP >Ünrtnsup>fc/sup>    * 1 Uu»*/p> p>HKP ksttkf—i Raet eui äm Sse tt./p> p>B*st.-Nr. P033    35sub>1/sub>- -JÜ/p> p>Besl.-Nr» POOQ/p> p>Das bieten nur wir/p> p>' Ah=5E>yyi--sub>J/sub>-p':'t.*u: die/p> p>Computersoftware/p> p>arjuxVmüi Soteoir* drr vTjni ProgrärtllfliFl ei üdei/p> p>A’ilr-SJingttn IQQS VilEnscTUitr-Sölm!*:-Ljptalifcf«Ce ' A£e DiuKCtKH"! r.in.1 i£4bct sta tnngi/p> p>sup>1/sup> Alle Cfc iWeri srfiü Süd*« id CinaesQer OP gnnt ' Qc iryll* /Ot r Oiijr l'j. D'ÜreBlfi!/p> p>sup>1/sup> Valin Enar-Frarhriil: durcti 4/p> p>FuchOui«* h'vpaq-L'JPlf/p> p>liiuch A12QO i- AJOOPt viill ■ -LLi'r-'iliigl/p> p>Dis Biasonderben hei uns Alle Pruafarfime Siftd autallon Aitiij/p> table border="1"> tr>td> p>/p>/td>td> p>:/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>h'rwt Tj--“ ITH/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>Irtauci VäfUdil:/p>/td>td> p>iE« 1/p>/td>/tr> tr>td> p>mJ-JjF.**' &4J Jr* iiH sup>1/sup> tß/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>InWul ihPtftftkhm*/p>/td>td> p>io.- dm 1/p>/td>/tr> tr>td> p>r irtri ftp*-, w Ic-i -rt'3J VA-"JPj/p> p>iflniv««« Tiig «swuiwau:/p>/td>td> p>i/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>15.- -sup>r/sup>« 1/p>/td>/tr> /table> p>SWAQ-fU/p> p>shacow fwrefi/p> p>Htm t. nrr keilte Glmitr! iSltiii -bui/p> p>/yiiich „Rise <>f the Robots" und „Mortui Konihut M" l käraplen zwei weitere Raufbolde um den Titel des besten N äsen b rech er s am Amiga - Ring frei zum Schlagabtausch!/p> p>Zunächst v Ik'tiii .Sli;n -hi lIi j I auM Mim /u luilvn Mn I leelmtik Arls, I kcitn und I lelphine waren drei reiwrantfifru-- lltiu/p> p>ser ilei der hniuit Umk hcleiligl. /ik.ii/-beli kniiuiv man iIl n 11 t' uih.i11 Super Klar StuujuflK’ O’Ncil als Xiigpleul ver-pIlicLu u HlotJ verrtmtd «.l r «.Ins» am Megu Drkse mchi yon    ../p> p>L nd so wird hier. beroiiK. beim Wechsel /um UpLnmsscitTii iwo ml.1i der l’ursor lTM ikluIi (k'in \hsinp*ic1n der Maus Ik ■ weei i LüctiUg navhfelinlcn. spüren n3 die ! kt ijvy nLhjlt häufig in AMiuii selbsl mit einem /.vseiliäiklci cs( in.m dauernd :iiti Di skclleir wechseln, Wimim eine HD in i i veruirtw-stündlich, liefen d l* sich'i Seheihai doch ulwdihl im MD-tauglichen DOS-Fiimtal Mn 1 ml auch die I iiicrMiHzung von Zwei Uuimn-Siit'ki mul -l’ads vermag den aii schlaJulien SpiclspciU niclu mehr über die Runda) /li netten: Kgul. ilh inan 1111S11itv \Indus/weck»Schiiuplal/ Wa l iihi,'r eine (llvnvcji streift mul die vn-/p> p>sammelten Feinde bi* bin /mit jimden Ohekill Scan nieder kämpft. uh sitrh zwei Spieler duellieren oder ob hi* /u ucbl ! Lirmerteduchmei aill des (ieg oa§» IUTayieleüfte cinktuppcn, die Kicks. Schlüge und SpedabMuves sind wegen der Lbigin Steuerung nur /:iii au den \lumi zu hin geil./p> p>Tja. smfiailo um lI il' .wi>ir unwüIilbLircii DiuraV er. i r[ ilucn leds ivciil spckui kuUiicn I uhigkcilcn.scludc um die Mitp-litjbVcii, da* Zciilitnii /u regeln öder im Dmi-Mndus etacs von zehn Kutilpik/c nahen Ivsiumiieii und stell aill ein Handikap einmal /u küimal, Schade itichl ■wlct/l u in die /nui eltei kleinen, aber asl-fL'in ariLJikiLTlcn und vurhüb L'H Kulisup>1/sup>* ■ m H um cInden Spnie> Audi die gdim-/p> p>_ gdV5.1I Musikstücke und/p> p>Sl■ 1111lI FX sind mil’Iu odei vsemgei Mil lIi*-'- R.ii/ hleibl nur isu hol len, il.iLi du- ge -lilaiiich AGA und (’D-Vur-sinnen niil verbessertem I lundlihi! aufuiukun/p> p>Der KimlruheHl steigi liir (ircinlin in iki Ring, .sincurat vom itatiemigjhen Newets-mei- kam N.A.IAS. und spielt sieb seht i lei besser. Audi luvt gehl ein I igln Übel nmiroal drei Runden', Sieger ist. wertem Gegenüber zweimal K.o schlügt. Abgbs sollen von der ubtigulcn Duo-Keilerei un tLftolleiden > eli die Onlionen aber v«t -Iilt: SeiM umniiL' ninl Tnruii i Lehloiu .slulil dessen üben Solisten /unüclisl an einer um Kioiss;i;jL: und PIamrrtemverfer ilitS-jreslaj&ien l’miolmm-l'iipiie, liislreifen daun vicHoielH efncti TrtiniLiigskHiinpl mul tegen MtbliiOendlidi alle Gegner bis hin mm Dhersehiilkii auT die Malle. Obwohl L-sLr.i uiti „UlutliuiLlLis” /uge-/p> p>sdtallcl werdest kann, gchl's Ina aber vlir/p> p>l kl frtedlioher als etwa bei Monal Knin-bal II” /u.ek'im die Küfpel b/w. Slivl betorsehong Sieht khir nn Viirik-rgnind, Säen fliehe Sehiüee mni TreSc sind bo-vjiKiti mit eitlem beuerkinipi /u bandha-Kat, imedk meist uu pcktnkulUntn Special Minos wie der 1 llekirtisntashet ndCr die [irdhcbenfdUM *i t'urdcni ok« .i* kiirn-Pte vcio M lli u’Wtr i oder tio r I fi uimliii I huren ScliuUehbnsei idamiikei zwei Da/p> p>li» liul si'LUsl Itrüi k nichLv null!' zu mritk-n,  Sbgu -Fü)/p> p>Jilii Husln.iiu!l-i.ipun - untl nn is SIiimiuIUc (Miutlim Iljtiilog/p> p>Mllii tirlilr nur r»r:ink<ki;iik Mic flVII dh‘ Wuttttrspüegeüuig iSluwhm Klufiinrl/p> p>iiinn liril.I l'iii Ti:nnitiJiLiir-KUti] ;ui l-lli**■/p> p>siyroet(ül,l kn tlrd hk sichtn tlm-uri In ■'L-i -/p> p>ru'in Ucjicnoin,-. Di.icli aitch w-ATfin ik Spidin lilHT/cu l. ganz itlwt: Niiu-hld dczriicn und Wct'WtetCH licht on mich bei den liusi n niL'j SdiL-ibk-iici) dichi ah. Dur Lohti dtr Mühe sind teilweise tilicr- ri'il'n: und stcis Ikriri .iiiinuLTic Kiiinpeit. die vut* !3 nur sultcn c'Hmj«. l'.iMianii jic-r,Linien Szenarien untre teil. ttvlutio mii PmidkssLTnälitig nndfiik-in lit'ihWhrti13D I Ik-kl iles Hiniens nulkvurleii. \uf die Ohren jäiht's iKiuleiiwdHe Kampf-I-'X und Sputdifelzen suwio atil Wunsch Hceloii-nusik udei sein atrnnspltiirisdie Hltücr-üinrnl-l ieriLii etie Kumm. üci \tiUfisn-seiiL-r gewinnt Jus Duell wer wtiU. in (Jen ui (eh liier rrejikiijlen AI r.'. hü;! I 'i> Fiivi'jiigcn ihirui vh Heicln den akuiellen l'rn el kine ..MnfL.il Knni-biit 1P7 ir!)/p> p>SHAQ-FU/p> p>I (OCEAN/DELPHINE/ ELECTRONIC AKTS}/p> p>SHADOW/p> p>FIGHTER/p> p>(GREMUN)/p> p>PHUGEL-ACnON/p> p>58% 79%/p> p>„FEHL5CHLAC' . ,ft UNDUM5CHLAG "/p> p>78% ANIMATION 80%/p> p>74% MUSIK 78%/p> p>74% SOUND-FX 84%/p> p>52% HANDHABUNG 74%/p> p>56% DAUERSPASS 78%/p> p>VARIABEL: 3 STUFEN/p> p>PREIS/p> table border="1"> tr>td> p>SPIICHEK6tt>AltF/p>/td>td> p>1 «s/p>/td>/tr> tr>td> p>Di5KS/ZWirmOPPT/p>/td>td> p>6/4 1 ru/p>/td>/tr> tr>td> p>HLHNSTAÜATK3N/p>/td>td> p>NEIN/p>/td>/tr> tr>td> p>SPEICrlERtAÜ/p>/td>td> p>CONTI NUiS/p>/td>/tr> tr>td> p>DEUTSCH/p>/td>td> p>ANLEITUNG/p>/td>/tr> /table> p>'S/p> p>£/p> p>a/p> p>c;/p> p>m/p> p>&/p> p>£/p> p>I/p> p>i/p> p>I/p> p>flJtnfirwdJ.'LC Amdffirom .te MseiwimOst - n Batlle lila a Da Ln Disk, idt HU :r.=r- Uisup>1/sup>. 2 ,'d! Ecncalh a Steel Skv Mt fisup>r/sup>en L i: Bundialigp Harun er Hattrick .'dt Cannon Foddar 2 Idl Cnr' t fS Cfrishrph '* üLcmöur, ;(U CftitKcn Mt/p> p>Ck- 5u>: 'tn/p> p>Dar Unere/p> p>Oai Schwane Aune - dt/p> p>r>-r-:l i (» Ta :,".- ,'d! Qesup>r/sup> Dou .'dl £jftCKKJsup>f/sup>-QflFWD.si. /dl Dar Sihati Im Stlbereoo Jdl Dir Tr .r-L- iu: ÜfeBwVcn r.'Csup>r /sup>Dia jiodlcfjdl Doppelpa>» 'dl EHmxnia/dt Fio-Id: of Clor> Mt FIFA Sceeer-dl/p> p>RntH c* Ihe ftmaionÜuöen ,'d!/p> p>hr/call Total' ,'d! Harm ■ Oie Expedition rdt/p> p>htstsryline 19T4-19IB ;dL rrvj ina jjnr;i - . Fjis dt AUanü: ■ d Juwele Sirik* Jdl/p> p>K240J«/p> p>Kid Cr.-ioi/j;/p> p>Kjh&'i OuMt 6 A)1/p> p>lammihfl* 5 Mt Lords cf tho Hoalm,'dt Lothar Uahhäirs Super Soccer ,'dt Mnrlul Kombat 2 .'dl/p> p>M:. MJi JUL _OH:rr-,Er, Jsup>L /sup>Putail OoiKTrj 4 anlHies J* Pitu CmiiweH«! Jdl F.-r-nr Dnvt Reunion Jdl/p> p>Also el ihe RetiPt* .dt/p> p>Rcanstm'!. Requiem/dl/p> p>iöiö/p> p>-■/p> p>sass/p> p>4&.9S/p> p>47JS5/p> p>S7,3S/p> p>T4.9S/p> p>52.55/p> p>V md/p> p>74.95/p> p>74.95 St® 56®/p> p>74.55/p> p>67.35/p> p>14.95 7U.B5/p> p>7i95 ■/p> p>46.95/p> p>79.95/p> p>46.95/p> p>67.95/p> p>46.95 V.rfO/p> p>41.95/p> p>46 95/p> p>52.95/p> p>&4,9ä/p> p>¥, 4995 ca w/p> p>55.95/p> p>59.95/p> p>69.95/p> p>51.95 45.95 Ymi Öl af./p> p>T4.95/p> p>66.95/p> p>3®/p> p>Aladdin Jdl Banshae Jdl/p> p>3uutc 4 5tfjee>./p> p>Mlhi1lg> Manager Hattrick .dt/p> p>Crnstoph KdUUtalB .'dl [>i. v-:i .'dl/p> p> r nfcIorT .'dt H[t.Vl - J.ö F ec'i. ’.''o[ he.P'UL. 2 :Jt Junale Sinke <ti Lion King Jdl War- :".'iM AduerrluraJdl P.nbsll lllusl«iS i di Rite Qt tha Rotroti 141/p> p>RdL n;iyL t Ri jiiLr.Tn rni/p> p>Rüssöweipi .'dl 5im CrlV 3«« W SifisrHlK) SrrvSHfr .dr StP Tre> M «Lihwar 2050 jdl Super Stardust Jdl Theme ParV .dl Tower Asiakdt idt UFO,'ol/p> p>62.95/p> p>53.95/p> p>SÜ&£/p> p>74.95/p> p>74M/p> p>57 ':/p> p>79.95/p> p>■'/p> p>■t! 9Ü 7 :.ss M,95/p> p>62.96 5E9L/p> p>VjnO. 74,95 3.K/p> p>61.95/p> p>7t, 91/p> p>3 36 7!.®/p> p>67.95/p> p>50.95/p> p>61.95/p> p>35.95/p> p>-1 -.r/p> p>CD 32/p> p>Alcn flrsed a Omsk Wt 44.® ArcadePod/dt 2ä® Banshea ,'rtt 53.95 9Math a Steel .'dt 53.35 grian Ihe Üon jdl 06,95 B jCÜLe 1 Squaat 5595 Chacs E.sup>r/sup>,g,sup>r/sup>-= 'Jl 4ö 95 Cnsub>J=/sub>fc    53 95/p> p>De- Oou 67® Disomaiilfl Hihi ,'fll 53® Fialds of Ulpr fdt S6sub>r/sub>M r n-21 Ire .'d' kJ®/p> p>UuardLan 55.55/p> p>Güh'.h d KiK' 5B.u5 t.LL-jELüe. Ji V.rrO/p> p>n AvailabfiiirtlAMIGALASDil COM/p> p>Sensible World bt Boceer .'dl 62,95/p> p>&mCiaaEict Mt(S(d AH. 0(yftEnnh)    7l.®/p> p>Simon Hu Soicster Mt 71,95/p> p>SrfflCTi Ine &/re!(H2 Sr. '.'"/p> p>Suh wir 2050 Ml 67,35 Syndieate/dl ti!.95 Thema Park Mt 54,95 17-n GOisup>1/sup> 7 Jui Jr .® Towir AiHull .'dt 35,95 luu.j.in 3 .-m El® UFO jdl 67,95 Ur. rer=a /[£    £4.Sa/p> p>ZksmW .dt 69,95 Z«l I +2 i'.Ji 29.95/p> p>Simon Ihe Seecerer Mt/p> p>Suptriieg ,';Ji Super Starduit ,'dt Tnwer Asaaull Ml UFO jdl/p> p>U'n.-als ivli SkwP J3!/p> p>tfrr.trw itH/p> p>ZeciJAfi/p> p>71.95/p> p>■/p> p>53.95/p> p>53.95/p> p>59.95/p> p>ä3.M/p> p>64,®/p> p>■■r, as/p> p>( Sonder-Angebote: )/p> p>i tbnijerHiltntt m ÄSH-fOT CaBusmFaikSetSM Fl t Soccer WA5VÜ Sensible Worte gt Soccer :dt ütff e Tomiifo,VfA$ CO tourte Ptrt <ttt AT200/p> p>Zubehör/p> p>hdiumri/i/p> p>BÜH fl/p> p>Daol&iU/p> p>■/p> p>JeTntr .'OL Hin kmd StetUi Editl)>/p> p>I tdhinn ,'dt rBUin.il'/p> p>UnntSiUi/p> p>tflt/p> p>iM/p> p>tt* nl ns bWHrt JKl M5!blk* EqieSrdt F15 Sttin» Ftatilir ,'dt 11 (mT Fru ,nt fräst Cevtis 3 rdt Ed ihm« sw.ui bidlaiU Jom 5 JB JUatMsti-4.41 Leime M11 tm t -1 /ft Ml tM* Phtan ,dt Fintn! dl Police Ejuctl 1 ■ 3 dl Pmierl-l ftelinid Timor Sioil el MnUtr 07.1(1,'fl SumSrrn«: Sin Ast ndsr M 'dl Seite iuHL 1 -1 'ltl Snewürall 1 ilfl Strrd FJgltlttl ttt Turrlwn J oder JdL HWF Eureesin ilmnuje Tsub>ra/sub>r 'm Itfjoq ti.nimmUrr 'fl!/p> p>35,®/p> p>Ti ,M II® ZS® 17® 71.35/p> p>M,«/p> p>35®/p> p>35,95/p> p>B®/p> p>TJ.H/p> p>W.«/p> p>II®/p> p>J4.K/p> p>Jf.B/p> p> rH®/p> p>I*»,»/p> p>15®/p> p>14®/p> p>ma®/p> p>s®/p> p>3,® 35® B® K»® fr 29® 19® 15® M20® II®/p> p>n®/p> p>könnt Ihr glalch bestellen:/p> p>fjrrfed pfruns jnnjföTtihiJTtr.'fl Et :nlitngJlafpJtaeösi, pflt'rfrmFsnn s-p'ii'.dtr. fi/rsn .1 i.'itar.'Ysup>7/sup>’ j. sup>1/sup> u..'i ic";/p> p>Det Ver5Mdärh)Ql<tomi)erN3£t\nat>m (+ 9—DM)oder per VQ'te&e(+4 — OW/ ad )50 — DMBssleltoalliefern/p> p>ah poniSsi!TiictifiöttBli& Atfiriids iir.&n Ltnteller MffWSct'.rittiichgt.gM     j/p> p>Postfach 1113 ' 4636f ßo olt Blücherstr. 24 - 46397 Bocholt/p> p>An sh ng I! ,-jkir; - Zöge und dberiiicKt dc-i fonin! icfif i . MW/p> p>öfteren Doppelangriffe. Springergabeln diu” zu l eset gen/p> p>oder gar Matttlrohiuigen    Schach ohnehin n/p> p>Die Option=. Vielfalt stellt da; irr    tiev; Gernec, (mt/p> p>ger und alte 5 lasen gleidicrenaBen jtn-    -/p> p>li uss: Es werden 15,000 abgjtspeichcr-/p> p>!l- Meisterpartien vorrätig gehalten. die/p> p>ml. Ii geoLtu wie die eigenen GmßLuien mit    ■/p> p>Kommentaren versehen und ausdrucken/p> p>linsen: niiin k.nin Stellungeneingebci! und .    _/p> p>-uh vor jedem Zug eitlen DieriTip m/p> p>hl sind di/p> p>Hi 4/p> p>Sc/p> p>irndght/p> p>JBhrei/p> p>wahlweise der V'ogcIptrLipL'ktrvcoJct in eitler 3D-Ansicht betrachtet worden dürfen, i eiziere maclrt optisch etwas wehr her, dafür :Ht sie nicht unbedingt ein Wunder an Übersicht Die Spie [stärke des in vier verschiedenen StiLrichtimceft kämpfenden Programms beträgt taut Handbuch rund 2.Zf>n LLO-Punkte, was nichi eben wcüig ist -em fttindedigaspicter kommt uuf rund 2.111X1 Punkte. Doch ist der Wert eher theoretischer Natur, denn in durPra \is wird man ihn wohl tturrtälriiclirals2 MB HAM und einigen Stunden Bedenkzeit erreichen. Bei funlminiitieeii lilitz-punien macht das Schachsystem dagegen nr.ttz der erwei tertiären Erüffhuogsbt-hliuihck von 300,000 £tigeu) gleich um/p> p>Editieren von Stellung eil und dtv rechner-tresieucne Suche nach Mattziigcn. Dazu lädt sich die Retmshreile dostelJett, man darf dem Rechner ein künstliches Handicap verpassen inler sich >dbsl einem Lei-■stungstesr uni erziehen. wo bei vorgege-bereu Stellungen unter Zeitdruck der Idealzug zu findet] ist. Die anschließend c[rechnete persönliche ELO-Zahi sollte man allerdings mehi zu ernst nehmende ofl bereits nach wenigen Erfüllen errett h t sie Gfrjßif i e: -lIc r- N i v cau .../p> p>Optisch und akustisch ist wie gesagt alles andere als der Btirltis, zumal sich die Musi kbcgietiung auf eiiieti jämmerlichen f’ieptim beschränkt und Ja- spröde lireti in erster Linie durch seine UH' hc streitbare Funktionalität/p> p>«- E ■ überzeug] Recht schein ge*/p> p>j macht ist dagegen die pm-l hie m 11 fs c lS i euere ne per Maus I ij:uJ Puüdtjwnnieniis. womit I das Programm trotz aller  =V—sub>7T/sub>Ä] bellwneben ein brauutlbarer TiuLiiLii.e-pjjt]ier tut Einstehier/p> p>I und Fortgeschrittene ist. Wer/p> p>äf W allerdings langst it: höheren I Turnier-! [emi Sphären schwebt,  dB hriiucht sieh nicht exini die er-/p> p>THE COMPLETi CHESS SYSTEM/p> p> OXFORD SOFTWORK5)/p> p>Vor Jahren erwarb sieh Oxford Softv orks mit dem „Cliess Champion 2J75” Ruhm und Ehre unter den Digi-Karpows - nun beglückt m;m den Amiga mit der längst überfällig«] P( -Umselzung einer we i lere n S e hat h lege n de./p> p>SiIijilIi im Foturu-IX-siga/p> p>DmiAktil ist Übersicht!/p> p>OIGI-SCHACH/p> p>GRAFIK/p> p>SOUND-FX HANDHABUNG DAUER SP ASS/p> p>VARIABEL/p> p>SPEICHERBEDARF/p> p>otjKS/zmimjowY/p> p>HCHNSMUATlQtf/p> p>SPEICHERBAR/p> p>CELtTSOI/p> p>Spünpcr iii-i (kr Arbeit/p> table border="1"> tr>td> p>n/p>/td>td> p>3JA/p>/td>td colspan="2"> p>EQE/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>rn/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>-/p>/td>td> p>2/p>/td>td colspan="2"> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td colspan="2"> p>33/p>/td>/tr> tr>td colspan="2"> p>,/p> p>L_j/p>/td>td> p>55/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td colspan="2"> p>K@/p>/td>/tr> tr>td colspan="2"> p>" M/p>/td>td colspan="2"> p>M/p>/td>td> p>sub>i/sub>" ~/p>/td>td> p>□/p>/td>td colspan="2"> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>£=51/p>/td>td> p>/p>/td>td colspan="2"> p>M/p>/td>td colspan="2"> p>m -/p>/td>td colspan="2"> p>■/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td colspan="2"> p>-/p>/td>td colspan="2"> p>Ü/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>!/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>SBb/p>/td>td colspan="2"> p>WM/p>/td>td> p>m/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>: /p>/td>td colspan="2"> p>/p>/td>td colspan="2"> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> /table> p>A migB/p> p>Eytot SmIR Uv 3S» Pa Ctnwticn ÜV -V 00 UW fv, (J 9Ah«V$ or 2 DVT4» PoKC* OU*n»tJt Mt l DA KU» FWda & Olofj OY MjOC p«nn)**    DA X»/p> p>DV TM FIFA5WM- W 6M Po*J.rpUj Mrtj MS.« DV TB» FUT* (* Flirrt» DA SM ÜVArtorPol.' BV «» TläIBM 5*™ti    EVSSvW flouniDn    WKW/p> p>tM KU» GtimWp M»    DA»» Rrn dFHm Rotel* DA 40.00/p> p>Of ö» Hjmh - Dl* ti HL EN «AM ROM 0*4    EV «f»/p> p>OU3S.H)    D4 »DO HAtlllH« fiequ. DVflWt/p> p>DA 50» HrtlKtaHZ    EA«U» BrfT'TlBnlila DA W»/p> p>DA M H"WJ 0*m    ««»    DV-4M/p> p>DV«» HLHory Un*    m M» 5-11.6,'    DY 55»/p> p>pH £0C lovpouUuw.»» O* BJW »hatzimSTItap**.' DV BG»/p> p>CA a»    liHfiuLi Jiinn 5    W»»    Swond S»ihur*i    [»oj»/p> p>(14 34»    Indiinj JWNtJ    W90»    5mA4D**;rosub>)/sub>r    DA    *UW/p> p>TN CLE-l    InlMjerUT O CaUHsup>w m/sup> »W*    5*lnH* W    DA    W»/p> p>□AUDD    lalHfl    DVä»    &*WUbl* So. I nt    DV    »»/p> p>DVeiflO    JurraLsSbHlo    MM    SflAOflWI flBOtoi    CA    i*»/p> p>DV 4QJ»    Jur*mieR*rfc    CVH»    Spi*d™v «vL Ba«Bi2    DA    25»/p> p>DA ILM    K2*3    W    sup>S/sup>’"sup>r/sup>'sup>St<c,rT/sup>         »»/p> p>DA 2»,«    '    ■ “*    '/p> p>_     KW tmo.    QA f/p> p>amnihtUmi MWO Klntlid U.jlc J DV I Dun BvfoIiw    OA in»    Kmgda™ <* Cfctlh    JH/p> p>Buitip'n'Burn    l)A M    Kl*g.Ou«rt4    BV    </p> p>OumleollS» AM", a    DV TO»    Lentm-ny. I    OA    =/p> p>UraniAffaa/p> p>Wh.W. Vsy. n»    DV au»    CoMntoihnft/p> p>CMU4 FwWif 2    DA 42»    lolllfiwp-    C*    */p> p>ClhMmn Qm."    BV «MC    Loeetn Of PA*    (JA    i/p> p>Chmfoflln*    CAM»    LoJ4p(KftMl™    DY I/p> p>ClurlUrtAtar-    OV 4M LöriVUng*/p> p>CJirlntKolunbin    DV7S»    Lefl»r ¥*tnvio»    PA ‘/p> p>CMiaHoo    DV75»    LUM.CI«-Adv-    DV'/p> p>ComlMtAirPAMiJ    BV BÜ»    IW*««*    EVI/p> p>Cool Spot    CA. Ü»    t*»TV    DV -/p> p>Cuhml*    DVSOjM    Hutiurdiv 9.F.    DA./p> p>DrtPtf v.AiTa AugoDV T5/M MlorO M*»lrm CA. DtrtiOfÖloty    DUKAO    HoPhirf l*ktr» I    W :/p> p>IMNaryABOifl    DV W Heeke*    3 DV I/p> p>DftrClow    DV SM    Morph    0A:/p> p>Dfltünitta    DV KJ»    Mwl»IKcml»u    DA'/p> p>pwpAlrmet:    UV«,»    Dr. Mot:    EN/p> p>tkMlStflh*    MSB»    DWiwn«-    EJV'/p> p>Dteimdkr    CV 30»    OöoFtrt»prfS«t    DV '/p> p>DtejneeL.-    BV 4B»    Porilicllijn    CA/p> p>IfcruBI»»    DA(CL«    PliAEuropMT.    DA/p> p>ES*hK**4 Mw BVT5JW PiniARFJBItl*)** W UMlUt lJ DA 30,40 RiStdB'Ch tan « ffitt     CVH.«    l»Srib.Ba.t    D*/p> p>ClWAWMiiiAl.'aio    C*24»    Plnbwil    DA/p> p>F n rald Ulm i    DA S2.0O    FV*t*<    QA/p> p>Genug zu essen. ein Hemd und eine Heee ein Dach über dem Kopi, genügend MödX msnta Tä/p> p>Selbstversländlichkeitan!/p> p>Ja. abac leider nicht lür/p> p>alle Kinder. Hellen Sie daher/p> p>mit Ihrer Spende. Denn dort./p> p>vtQ diese Kinder leben, längt HlflL/p> p>kein soziales Metz sie aul./p> p>Das Kindörfiiltewerfc für che/p> p>Dritte Well e.V. sorgt schon/p> p>seit 19 Jahren dafür, daß Spendengelder/p> p>ohne Umweg dort ankornrnen, wo sie ankommen/p> p>sollen: bei den Kindern./p> p>Dank gezielter Projekte vor Orl./p> p>Damit wir diese Projekte erfolgreich weiterführen und neue an gehen können, brauchen wir dringend Ihre firi an zielte Unterstützung Helfen Sie uns und damit den Kindern./p> p>ArMblmHighbi    ÖS HW»    H*imd»ll 2    PA 53»    SnA4DM»IW/p> p>ArGKfaPDOl    DA 32»    Irapoo- Mlcv 2Q2V PAK»    Serie-bl* 5» Hü/p> p>lUruhrc    PASS»    Jimn POod    3    OA BO»    Simoft U» Swe.r/p> p>IbttlUwt.    WHWOO    Leirm.nffa 1    DA8M    Slrifcm/p> p>DmjIhSltflSVV’ DV 54.40    Lo*t ViliiAt*    CV S»    5i*v(H JOM/p> p>Bump'O'bUir.'    DAM» MATVKt* »<r*. A*r- DA rSjüÖ Svp*r St»nlLmS*/p> p>Ch««* Englrn    DA SS.» U1H««*P    OA ’MSu frtro /p> p>Def Clou    DV 44»    MerpA    PA    K.M    TptaI C.moye/p> p>Eilt. 2    WM»    0Mlim*f    DVT5.M    T«MiAi*iiilt/p> p>Envrfilj MbH    OA »»    Odl lu Lum.l,    DA    40»    UFO - Enp>iy U n'/p> p>Tirbd» ,J Qkiry    UV SZ»    Phnb.ll F.iiUaM.    DA    42;»    Vfcrn = Sodr D!/p> p>Fii* Uld 9»    QA K»    Pnljfct B-iFlT Ch.    DA    SO»    Uro-c-r s/p> p>Fittt ef il>» Furp»* DA M» S»»d 5mt«r*J- DA M» ZwH J_/p> p>Spsfidunkoftto:    t\/p> p>Kindsrhif'swrrt für die Dritte Welt e.V.    ■/p> p>HtmfcuTier £tr. 11.22063 Hamlwrti Pü tbjnlt HembuTQ 2SEfi 04-246 (SL2 20D 100 D>    ■ I/p> p>ChsK Apteib! wiifdä ahn* Spendeniiul-dflr BKQhet und BKtrückL/p> p>MICRO MAGIC/p> p>Heiße Spiele - Starke Preise/p> p>***T EL. 023 7 1- 36331/p> p>Mo.-Do.f 0-18.30 Uhl Ff. 10-16.00 Ullf/p> p>HAMMERPREISE /p> p>HAMMERPREISE/p> p>Vitwmdkoslrh '-dm .it: jr-u MSBstei wiiiiiwf«iiKlhiMBririEL/p> p>LifOieruDaöegenWN - ,1.-ÜI.l 229t ismtrmon rüuiu Austand.voi/p> p>hasse(nUtECjIT&    gr. . AndmUigundlifluin™/p> p>ln .11 OHrtp.' . Ü-.-i Drii C KJa g uiuj liut.1i rl itlü 11rtuQthAl AI I“ Pi' 'ISO in DM MtCBO MAGIC 3tsub>fl/sub>fonsub>T/sub>.,.y 2 - üuc:i;. If-ArTplin/p> p>fpy 0237 I-34503    1- n.um-.-,iv..f.n/p> p>Tfil 02371-36330/p> p>...zu der w(e immer auch das Aui/ähleti Eurer Cluctsiimtneti gehört Und dabei fiel diesmal auf,daß AGA-Amlgos derzeit mit Begeisterung die UFOs s, on Micro Pro se pigcn. was jueh \('n Jen Verkaufs/ah len bestätigt wird. Nun, da wird es die zahlreichen Untertassen-Fani. sicher freuen, wcan wir ihnen an dieser Stelle erraten, daß bereit!, an einem Nachfolger gestrickt wird - Laster uns alsu JeJl DigJ-GQlleffe eine Maus Opi cm. am daß sie bezüglich eventueller Umsetzungen gnädig gesümnti sein mögen!/p> p>Doch auch sonst h seren die aktuellen Chans wieder massig Highlights, von denen einige ja schnn ganz schön lange leuchten. Das macht aber nur knapp die Hällim denn unser Layout frcui sich Immer über Dauerbrenner, gibfs dazu doch auch das meiste Fotomattriaf Es. braucht also niemanden zu wundem, wem gerade dergestalterische Nachwuchs wie unser hiercrM-mah vorgesldlter Multiinedia-Mario auch einige Longseller sm seinen per-sdolichcn Favoriten zählt. So was Ähnliches gilt naturgemäß auch für die diesmal gewürdigten Spitzenwerte von Mindsoapc/Reffigade, und jetzt kommen wir endlich ztu Überraschung des Tages ■ unserem Hypnose* Fernkurs. Und dei gehl so: Ihr fühlt Luch ganz ruhig und schwer! Om nimm’ Ihr verspürt dus unw iderstehliche Verlangen. Puch eine Postkarte samt Stift zu besorgen 1 Bzzzzl Ihr schreibt Eure Lieblinfr'spiele (fein nach Systemen sortiert i auf die Postkarte und schickt uns das Teil gleich anschließend zu! SrmTl Ihr könnt Euch an mx mehr erinnern: Schnipp!/p> p>Falls alles geklappt ha!L frcHI sieh besonders Michael, denn dann brauchte] wir diesen Monte keine Gewinne auiznliefem. Falts i n Euch hingegen wider Erwarten doch erinnern Käufei- werden wir wohl nicht umhin kbitnen. die drei folgenden Leckerlis anicr allen Einsendern zu seriösen:/p> p>1 x Sierra Soccer 1 x Pizza Connection/p> p>Lsup>T/sup>ns künm-ii Winters lärmte und Glatteis nicht viel anliaben. Stimmte Weil: Ihr sitzt vermutlich in der warmen Stube vor einem Stapel l oller Games-und wir sitzen mit Sicherheit in kalten Büros vor einem Stapel öder Arbeit..,/p> p>1. (1 j DIE SIEDLER/p> p>2.    (2) BUNDESL. MAN, HATTRICK/p> p>3.    (3) ANSTOSS/p> p>4.    (6) PIZZA CONNECTION/p> p>5.    (-) RUFF'N'TUMBLE/p> p>6.    (4) ELITE i\/p> p>7.    (8) SYNDICATE/p> p>8.    (11) INDIZIERT/p> p>9.    (-} UNIVERSE/p> p>10.    (5) WING COMMANDER/p> p>11.    H THEME PARK/p> p>12.    (7) INDIANA JONES IV/p> p>13.    (9) GOAL!/p> p>14.    (19) DER CLOU!/p> p>15.    (10) DEATH OR GLORY/p> p>16.    (20) AMBERMOON/p> p>17.    (12) DUNE II/p> p>18.    (13) HISTORYUNE/p> p>19.    (16) BENEATH A STEEL SKY/p> p>20.    (18) BUNDESL. MAN. PROF./p>h6>vailable ’öfi* a href="mailto:AMf@AtAND.COM">AMf@AtAND.COM/a>/h6> p>Der weitere Lauf der Dinge isi dann bereiis durch Generationen von Traditionen vorgcpntgtt ä i Die Post Stellt einen disziplinarisch zu bestrafenden Briefträger ab. der alle Säcke mit den Karten die Treppe zum Verlag hinaufschleppen muß. 2i Der Joker-Verlag stellt einen schwerer ziehbaren Mitarbeiter ab (für gewöhnlich Brork oder den Joker selbst i. der sich im Auszählen zu über hat 3 i Die Redaktion bestimmt einen schweren Jungem (feonnalerwerse.., nein, das bleibt ein Geheimnis: t, dem es obliegt, die Ergebnisse in gefällige Worte zu kleiden. Tjsi. so einfach isi das! Fs funktioniert freilich nur unter gewissen Voraus Setzungen, zu deren drii lens ein leserlicher Absender. Zweitens eine klebe fähige Brief* marke ausreichenden Wertes und erstens natürlich unsere korrekte Anschrill gehören. Letztere k riegl tfcr hiermit umsonst:/p> p>Joker Verlag „Up & Down"/p> p>Bretonischer Ring 2 85630 Grasbrunn/p>h3>TOP TEN Ai/h3> p>WüO/p> p>1 .(2) ANSTOSS/p> p>2.    (5) THEME PARK/p> p>3.    (1) SIMON THE SORCERER/p> p>4.    (3) BUNDES!. MAN. HATTRICK/p> p>5.    [7) BANSHEE/p> p>6.    (8) BODY BLOWS GALACT1C/p> p>7.     9) CIVILIZATiON/p> p>8.    H UFO/p> p>9.    (4) STAR TREK/p> p>10. (-) PINBALL FANTASIES/p> p>2. 2} BUNDESLIGA MANAGER HATTRICK 3- [3] ANSTOSS/p> p>4.    (4} WING COMMANDER/p> p>5.    (7) PIZZA CONNECTION/p> p>6.    H FUSSBALL TOTAL/p> p>7.    (-) RÜSSELSHEIM 6, 8) DER TRAINER 9. 9} TU RR IC AN 3/p> p>10. H THEME PARK/p> p>1.(1) RISE OF THE ROBOT/p> p>-]-MC Li/p> p>. . zx m/p> p>■    *    i/p> p> .F.O    i J/p> p> - "/p> p>2.    fl) BUNDESLIGA MANAGER HATTRICK/p> p>3.     2) RUFFN'TUMBLE/p> p>4.    [7) TOWER ASSAULT/p> p>5.    (3) SIM CITY 2000/p> p>6.    (8) FUSSBAU TOTAL/p> p>7.    [-) THEME PARK/p> p>8.    H UFO/p> p>9.    (-) CANNONFODDER 2/p> p>10. (-) SUPER STARDUST/p> p>2,    (2) PI RATES! GOLD/p> p>3.    HUFO/p> p>4* (-) DER CLOU!/p> p>5. (3) BANSHEE    - sub>f TQ/sub>i/p> p>6- (7) ELITE II    :/p> p>7. (10} PIN BALL FANTASIES/p> p>8.    (-) WING COMMANDER/p> p>9.    (4) DISPOSABLE HERO/p> p>10. (5) BRIAN THE LION/p>h5>AKTUELLE TOP-GAMES/h5> p>VON M1NQSCAPFJ RENEGADE/p> p>JUhQ/p> p>2.    BENEATH A STEEL SKT/p> p>3.    TOWER ASSAULT/p> p>4.    SYNDlCATt/p> p>5.    UNIVERSE/p> p>MEDlAr/p> p>MARIO/p> p>wk-S' i — oop/p> p>1 .RUFF N TUMBLE/p> p>91 %/p> p>2.    FIRE & ICE/p> p>3.    THE CHAOS ENGINE/p> p>4.    ELFMANIA/p> p>5.    SENSIBLE SOCCER INTERN./p> p>6.    ALFRED CHLCKEN (CD 32]/p> p>7.    SEEK & DESTROY ICD 32)/p> p>8.    ALFRED CHICKEN/p> p>9.    FURY OF THE FURRLES 10. SEEK £ DESTROY/p> p>86%/p> p>85%/p> p>85%/p> p>81%/p> p>76%/p> p>74%/p> p>72%/p> p>71%/p> p>69%/p> p>TUP WEIL/p> p>1 „ [ 1 ) MICROCOSM/p> p>Hi Quality Version Available on AMIGALAND.COM/p> p>Hi Quality Version Available on AMIGALAND.COM/p> p>Reche der n auf der Spielt’ 35/5 warten die fünf Patiencen vt>n CictQbt Cards. Nun waren „Yukon", „Black Maria", ..Frustiaiioar, „SttmewnlT/p> p>und ..Barone ss” an sieh ja nichts Besonderes, doch schlagen die Geduldsproben in puncto Presen enion die meisten ilirer PD-Kollegen um Längen: Die Hirns-Karten sehen tatsächlich exzellent aus, das Maus/lctit-Handling klappt schlicht Iwrvonagend, und das umfangreiche Opüonsnieiili liilit keine Wünsche offen - ob man nun den Spielstand speichern, verschiedene Stapel-Varia« tonen ausprubierm oder die tfötogruiiÜEapete ausw'echselnl mochte, rach Bezahlung der Sharewaregebühr isi alles möjH lieh. 1 nd wer vom Kartenlegen g;ir flieht genug bekommen kann, findet auf derselben Disk noch drei weitere, zwar weniger hübsche, aber genauso lipielbarc Digi-Patiencen tmes/p> p>zen. Oh Vollgas oder Kuner-I halt, die vier Strecken deckenI (ede Gtisdnnaeksricbtung ab -I die Häufigkeit heruml Legender] Summ ei ex [ras is« dabei Ein-] stell uitgssndie. genau wie der] Einsatz von Waffen. So oder so. Kurven verhalten und Fahr gefuhl kommen hier erstklassig rüber!/p> p>Wer lieber hüpft als rast, greift zu Big Will. wo mar in typischer Genre ■Tradition durch biutie Coimclandschafien läuft und Pinguinen oder Mumien laus weicht - bei Koniuki droh! der Verlust eines der drei Bildschirm leben. Von spektakulärem Gameplay kann somit kau in die Rede sein, alter die IscttiIlende Grafik ist recht neit] und der Sound durchaus b fccm-IwierL Aulierdem wird in tfcr extra zu bezahlenden Vollvcision laueh. inhaltlich mehr geboten:/p> p>I beispielsweise Entlegner und/p> p>Zeit für eine Runde Ballern! Gelegenheit dazu bi etc t sieh auf der Spiele J5/6 gleich zwei mal, wobei Fatal Mission 3 dem Are ade- Klassiker jGyruss" nachempluiidcn ist: Des Spielen Raumschiff die Mitte des/p> p>rotten um iScrcens, wo ohne Unterlaß] ! Feind raumer au/tauchen. um mit dem bordeigenen Iraser be-Ikanitl gemacht zu werden, Zwecks Erhaltung des Schutzschildes sind zugleich blaue Tore zu durchfliegen, und das war’* auch schun. Abwechs-sup>1 /sup>hing ist also nicht gerade die Stärke dieser üD-Ballcrei, aber dank LjuierSpielbarke.it macht der schnelle Schuß zwischendurch immer wieder Spaß./p> p>Eine w eitere 3D-Ballerina ist Meta! Motion, hier gebt*! aber im Stil von „Operation Index" zur Sache: Von links./p> p>Wer die winiLimitdeu Knochen mit rasanter Acdnriware entrosten will, wird auf der Spiele 35/4 gleich doppel« tünclig: Bei Rating Man in cs klemmen sich Solisten hinter den FöU-screen und Duellanten ein der , Knockout-Cd m petititm bd« -/p> p>Ibig,viele) hinter den gcsplitle-j/p> p>ge, wher tut otsstnelc berg- und Tiilknrse in Vektoroptik zu flit/p> p>der* Techno-Gegner in den/p> p>priciuüs Queens" und ,,Plait/p> p>:dann die Solo-Kartler zu ihrem/p> p>Die iranischen \ ektor-Kaser und der typische PlDttfonn-Heldt K ae Eng Muli Lao & Uig \Vill/p> p>Gaby und Udo Drükc wollen mit einem l'r ü hlin«s h imt e n PD-SlntuU die Febru-ar-Tristesse versebeuchen: Auf den aktuellen Disks der Nordlicht- lizu. 1200-SeHe rinden Spieler alles von der Aetion über Plattformen und knobele! bis hin /um Management!/p> p>■ * A    V " V-iI/p> p>Tl'.ll UM f LMf r ™ ITlTl'.'fT L'IJt/p> p>.    yipJ-tW*    r./p> table border="1"> tr>td colspan="4"> p>[ ■ , n **- _ ■ _ /p>/td>td> p>/p>/td>td> p>spislbjrü- pjgi -IPn/p>/td>/tr> tr>td> p>f ■ ine N um/p>/td>td> p>imi r *1*1 NT/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>anderen Autors: sub>1/sub>.Harp*'./p>/td>/tr> /table> table border="1"> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>Evectkni Cards/p>/td>/tr> tr>td colspan="2" rowspan="3"> p>■ ■! ■ k Ml-l.il M- ■ "/p>/td>td> p>sup>:/sup>'.:d -/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>(ii)/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>.... -JöU--/p> p>L -c.-). :-~-T . ”■• — u _ r .-i-t,- -nvrT •. ,<sub>C/sub>i. A:- > fiZSäpt*. -/p> p>CidPi e 3=Te“/p>/td>/tr> /table> table border="1"> tr>td colspan="2"> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td colspan="2"> p>. _/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>Le-/p>/td>td> p>1/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td rowspan="2"> p>, ./p>/td>td> p>ft./p>/td>td> p>SB/p>/td>/tr> tr>td> p>11/p>/td>td> p>/p>/td>td colspan="2"> p>/p>/td>/tr> /table> p>knallen, weshalb wir das Spiel den Freunden harter Actionkost nur ans Herr Segen können./p> p>Euer Club übrigens auf fiinfi hilire Lebensdauer besdirünti wer bis in alle Ewigkeit managen Will, wird um eine geringe Gebühr nicht Iternrn-kotmtieti./p> p>»ngcfangen bet/p> p>Serben igewBckeltviniJ weiden umgehend per mau sgtMen erteil! Fadenkreuz ins digitale  Nirwana w eittrbcordert Dassup>1 /sup>jsieht gut aus. hört sich gut an-und spielt sich ganz [rnleiithcli, wenn auch der herbe Sc luv Irrig keiisgrud ein Wenig auf die Motivation drückt/p> p>sehe offen der tadellosen fStich-) Steuerung Uber eine hübsche Optik und IL-itic Begleitmusik bis hin zu Details wie LcvclctKks und speicherbaren H ighscorcs./p> p>Abgesehen von „Cybenech" lenrnmen bei der heutige» Aus-cs ahl alle Aaaga-Modelk zuin Einsatz, Wobei „Big Will” buch 1 MB Chipniem und L.Raciug MantaCs" bei AGA-Amigas nach der Einstellung LEntumeed Chipset” im Root-rnenil verlangt. Zw liaben ist  der Stoff bei./p> p>Zimt gttlen Schluß zücken wirl noch mal den Laser, um unsl durch die SF-Labyrinthe vonl C> beriech zu ballern Das! Game im Stil von ,-Alicnl lurettT hleiht dem A12dÜ vorbehalten, weshalb seine beiden Disks auch unter der Bezeichnung l!Ü0-Mi\ 2M laufen. Wer sie besitzt darf soll in alle Richtungen scrollende Tcchnobuuten bewundern. die h icr heru m I ungemde ti Aliens [aller Rassen und Klassen mit [der Wümme bek£tirit machen [und in Compuicrtemtittalsi [eine Qbersichiskarte des ie-sup>: /sup> w eiligen Level« Abrufen. An  Siimmeic*trus hrcrsclit dabei [ebensowenig Mangel wie an/p> p>Aul die Spiele 35/K hal's gar einen ausgewachsenen HljG-  ball managet verschlagen, der  sich vor seinen kointnerziellenl Kollegen kaum /u verstecken  braucht. Wie der Name Scol-  Ittsh 1-ootbnU Miinnger schonI vermuten läßt, darf man sich allerdings keine deutschen tilgen erwarten, und auch bei der Präsentation haben die E o- grau innerer stilgerecht ge-11Jta use rt I Jafür war man bc i i n [Gameplay uni so freizügiger [und unterstellt dem Spieler die [Finanzen ebenso wie den An-[und Verhaut" von Kickern ixicF  deren [ybumozhaftsaufitellujiE, I Iw eiche ditnn naiürlich beim  i aufejnent Lxtriscreen miu.u-/p> p>Auf der Scheibe Spick 35f7] werden zumindest „Sokoban"-] IFans keine Probleme mit der IMotivation haben, denn die Schiebe-Knohelei Zardoz kann gegenüber dem betagten Original mii allerlei Besonderheiten aufwarten. So wird [neben dem Editor zum Erstellen eigener Levek ein innod vativer Duu-Mudus geböte ti-bei dem matt am Splitscrcen so lange Sieinchert vemfclttl Ibzvv, mit Hilfe vor Wanden abhremst, bis sie einem vor- gegebenen Muster -ertspre-lehen. Ohne Partner ist gegen/p> p>sonders das Titelbild ist ein/p> p>oder" t rl t/p> p>gerufen Share wäre-Version ist/p> p>Umsetzung läßt kaum Wün/p> p>Ih r kimbcl-Klassiker im neuen hewaoil: ZüHdi/p> p>Id bldiJMllillUIJl/p> p> >lc Alknü braten wieder: Cybcrtcth/p> p> )ii- hohi: Kunst des Sftiinns: Scotlisli Fort ball MamiKvr/p> p>Gabi und Udo Denkt \lter Fisehc'rspfad l> Ifollh Niu dcn/p> p>Tel.: G4V3I/I67J 22/p> table border="1"> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>sr/p>/td>td> p>ti-äl/p>/td>/tr> tr>td> p>h/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>W/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> /table> p>Was die eigentliche t'r:ickcr-Szene betrifft, herrscht derzeit noch die n ach weih nächtliche/p> p>Rulie im i .uinI/p> p>was aber nicht heilten soll. (Infi sich gar nichts Int: Dr. Freak he richtet über/p> p>die jüngsten Szene-Parties. Netzwerk-Streß in Uiiros, Telefonsex und/p> p>ln ne n mini ster./p> p>die Oöslff i:-;r zielte, Kurz (bvi r L'iH'i II. dahvi je Ljleieh nkrlirert Rtehnei null nur :i-s. I< Li [lim;h vehriUSwei1 FrechcndiC Easicf l’.im über die Hulv blockier! wurden. nm Elten die Firmen- der letzten Tekifoortcbuunguri berappi ne.    Norddd iieitinrk fand die schon Icimngjgj cmvthufi ci[j>clti viten. um werden: selbst üha eine Gralisy ergäbe/p> p>letjciidiin: X-VUis-Pimy in Ilcmiriu >lnil nicht till/miel weit volle Arbeitszeit zu der bisher knsiciiptlichiigcn Lin/cKcr-f wobei tieli dieses luJu allerdings er- vertieren! Wie ent buben e> du die trinduncsfiiivliwcise denkt die Telekom outuilidi WÜhiy Gäste jus unwn.-n Bivi- Spielelcsler i fl JnldJf Verlag- denn inzwischen naeli Hunilcrtpioicflti e Sir tengrudcri lüitjlole von „C.imelöf eiijF VIlehneJ würde hdchsiens Verdacht elterlieit kann du über lucitiwid gufiinlie-fondertj. Lisi hm nui leu t -sup>r/sup>,ih es in -chiiplcii. wenn er eine J ubellenkulkiL- reiu wn* mich in anderen HLTciclicu eilt. Nürnberg iwdi elgrolle Phil Tlmisl- Hflkm ;i ti MqflÜor erblickt ..    Sh■ Im der bayerische foiteninmislei/p> p>l’wly, litkl allüberall ging es wie    Itt iitlci MiinJi; wiir duf u ilavThi'iini Gifiitlier ßoehlcin das kostenlos ver-/p> p>setir brm und evsiuei /u Kein Ver- (jebiihrenbetriLgcr um] Telefdflnmjru: leihePC-Gutm: „Dunkle SvliiilÜsT [ein gleich ZU den Kopien Hgien um eins!... Halb DcuLvchland siudicric nueli dei Adtetibure geilen Reehl eMremi'inuM Kleiner hiiiselinh für S/ieHe-l iiwIifm- Morueiverlung die lelelonredimiilg, kürzlich mit folgenden Worlfn kuInge; ln den SlJem und frühen HUer J.ih- um /u vdlCii. oh die sauet verdiente menlieri; „liaiihkopieii sind m diesem reu lieien am solchen Voraus in huuueii Kolik svdhl zu dubiosen Telefonsc* Full gummiert virenfrei, kostenlos und die I .onl werke förmlich heiti, wm ne- Anbietern uhucwunden wm HJgenlfieh wutar erwünscht" Xellei Visdl/, aber he i idem Spall an der Freud auch einen '-elis.nii. denn als das Flwnephn ädng wir- lieil.lt d.i eigemtieh knsiculus.’ raUOnatei] Grund luitle. So wurden tor Jahren wirklich gigaiitiselte Ans- (.iihi 's die LeJsffisks uueh vom fimeti-Raubkopten ditumls ja noeii mehl sie tun Ile .uiüeiioi innen luite. liat’s unFer- mmi-ierimn ’ Upd wie will der Murtü Llf'L' verblei LeL, weshalb Szemüreffen Ivilb dei S/ene kein Sei me ui iments- die kopieiieii Scheiben gunuUiett virdtt; eben uneh d.i/u gctimzf winden, die skn - iva ja. OUlbig Caid> und lllue frei haltensup>1/sup>’ WeiB er Gbcrhanpu wovon ueuesieii C’fiujlis tibznereilen, Ju. wo Ulsvl-- tt.ire» wohl einfjeh eine Num- ei iki redet'.’ L>lis treigi sieh jedenlulls gen der /ahtreieh nhhescadeil .Krill- Hier /11 lineli tm den iJuteliseJiiLiitltelieii Euer peien/ " wurden viele Spiele si-em SeDsaJiiinspiumiilisieii, Lind sn i-4 dei glelehtviit Ort ihres Kopiersehiu/e. hc- /eil huli viel von sugeiuunteti ,X)ia ruuhi. Keule hiekon clier mitiJuiii le tile lern" im Kusanunenlrnng mit Telefon-Dvttm-l'oitipetilioiH* die Müssen im    seA jip 1 'Ivr-ue tiie Rede, oh wühl das/p> p>vielk'iehi. weil dort Gezeigte siti Werl für jeileti IfepsiongenemUir wie    JtV,/p> p>-elicitswerivr im üK die jxnieMc Koni- /.II. das AhhikrgCtiil elne Anrnlbeani-    *    W/p> p>merz-Soft    worlers zulrifft, Kein Wunder. Juli die    '/p> p>□    Frahtal-Set TaucJwi Be ein in rarbcfiftorie w&ten/p> p>lanlpsrlszhEr Frakülu und oer rarEn Sa Aptolmann-chBfi, kmiHcho UfxJsdiHltan, Piasnvi K ,, Stb™-fipeJitn(rHj.tals Li.v.ltl.l (ADisKs. 16,40 DM)/p> p>□Grafik-Pack Alisa, v.-as dac Ünltikemerz bEgsbrt/p> p>SoftwevE zun Milnn und Morphem von B irteffl, Zum Be-irbo/L.''. von Icons und zum AUS'jiulein Vtyi Animalicnar. UJ3SEH Sie thn« KltatevlAt ftsjinn Lautsup>1/sup> 5 Diaki, 23 - DM)/p> p>□    IntroMakar-Pack Eratellon S onr-o PragrammlEf-kenrtnisse lE’zigo InL-OS mit Gnsf kl Sound und epltaen-mfilgen Btohlen (2 Dfelts. 9.20 DM)/p> p>□Kopie rprogrammo Dre-m «hneft und detw *«■/p> p>plSton und formäiherE'-i (2 Diste. 9.20 DMÖ/p> p>□    Musik-Set 14 2 „imd Inr Amiga wH zum Syn-IhWiZerl Dank zahllose' diEli'literler Sounds können Siu di-oenda IrrttrutTMUfO per Teslondruc k apäsken, Erstellen Smü Ibm eigenen Sdignl (ja Set 5 Dlsks. ö Sei 23,- DM)/p> p>□Schrelbmasehlnenkurs EMamsn Se Schm i*/p> p>Sctlf :t1 OH 2ehn1ingerayEtIJrtll (1 Dult, 4,60 DM)/p> p>□    Speed up-Sei Bnchtowi gi Diät- und HtMuauNw-/p> p>Kd um oln i/sttoqhBe. Lide- und Zu rilfsTfllter werden etsri( verfrürd. Programme, die Se dz J rächt mehr missen möoenl (ab Kicfcsteri 2.0,3 DCsIb. 13-00 DM)/p> p>Anwendungen/p> p>□    AdreB/CDfDIsk/Vfdoo Vkw bflwShrte Verwßi-tungspragrarnnKsup>1/sup>. Managen Sie eirdach und Sicher Ibie Du'unl Nie weder Chans! (Je 1 Düte, Je 4.60 DMj/p> p>□Amiga- und PosdHoute Ersnttaatoe Prog-arv-/p> p>rrfc zur Strockenpiivnn-ig. (1 Dtsh. 4,60 Üt4i/p> p>□Astronomie-Eiet Software zu den tiwnon Planen trUö Wertall und FteumrBtvl. Ein IA£ für Hobbyaslro-nnm-.m und InKüBSGicmo Stsmguuaer. ß DiSkS, 23,- DM)/p> p>□    BI Wsch Irmsch on e r- Se l Neben SuperOern stne/p> p>Aitrwshl der besten Sildscbirmscbore' tür der Amiga Mit zahllosen ii".1erBSBan1en Ettekwn, (2 D.SK9,9.2D DM)/p> p>□Blorhyttimua-Dlsk Gleich dmsup>:/sup> btflindrucliende/p> p>0:SiT:y;nn"-:spragrET-ime aotelruy Disk. (I Dick. 4.EQDM:-/p> p>□Clipart-Set 142 VeracnOmrn Skr ftOftnef und nin-(flCh thra Hhela. Bnladungon u. S. Onrckeachen mli tf -spiLf-j yuitiicnrv-ren fFF-Ktesup>:/sup>ngr il kan, Sautier nach Themen ftB. Busir-cö, ’AwKahr, Menscher, Weihnachten, Esseti, Tiora) sronien. ije Sei 16 Diska. ja Se! 69.' DM.)/p> p>□    Druck-Set Reizen Sie Ihrm Printer voll aus! Diuh-t n S-o mflffyito* Torte. Esup>L/sup>'kezon, eaafikjao u.vun Wirtd-.-.n ■Dies, wns IhrDrucksrbrtuChtl (5Oisk . 3.-ÜM)/p> p>Das Softwaicparadi«/p> p>□Übersetzer das Phxjmmm zum iur-.:'usup>;/sup>tn Ifour-/p> p>setllyl >on onghscnsn TB*3Bn,\Vaflcn (2 D'ü>k=:. 9,SÜ OM)/p> p>□Vektorfonts Vol. 1 -4 Jede Mwigs Scftrltiaton m/p> p>htoilitontfonriHt. ricmcleftsr ZsUtCdSBlZ mit Umlaidün uf J Sondersaichfln, etütenk» vaf rtaorber, pnornsp-5-ndüfB Design. Ideal tür Tejavwarbflftijng. Graiik. DTP und Video, (je Sä! 5 DMa, B Sei 23,- DMl/p> p>□Vpkabeitrainer For EngHscti (t Di*, fl.sa DM)/p> p>□Workbench-Tools PnaCErSgn proorommn ge-/p> p>tHsn Itirgm Aftwitslsch Oln v&iiitj neues Outfk ÜT1Q oriä'Cli-lern d 0 EMjdier.ung Sie werden ihre 'WorkDctncti d3".sup>L /sup>Maglehtenu. Mag'CWB. IboMonagsr und wataran hii;c nicht wiedmihDnnen. Ahaoiui unrärztctiiftar sup>J/sup>.ir den Anwendef. (für Kickeled 2.Ü.6 DÜUD Sfi.BÜ DM)/p> p>Qtyiäia    □ Energie-Manager PmressiawtiiBs wftiscnartfr/p> p>upicic    Jü, sub>M/sub> Spieler, (> Dielt, 4.BO DM)    ’r/p> p>DAbanteuer-Pack Eine eimigartigB Auswahl der/p> p>buoLun Adwrrtums tür den Amiga. Ev I l'thvcr, Hack Lira II, GGürf Dis Simuratkr dos noblen SfkTTS VÖdeflt einen Drpam.sn-UTi II und üi"wre Games, die Sie monatoiang kdmplutlr.'n GoHptat7 In Ihreri Amiga' (2 Diste, 6,20 DM)/p> p>Wpjfi;sup>15/sup> fp:2». ; , □H ir«ptar4ll«lon    jwekMy/p> p>ÖActlon In Hollywood Sn;nr4 Jt h > (ij    '/p> p>dw    fl TS* * 6M)    sub>D/sub> jsub>u mp/sub> & Run-SM 1 4 2    Hfta d«/p> p>□    Actiotl-Sst 1 & 2 Tech-lisch briHam Lmd rasant Wilzigon Genres mH hüssigem Sptelabiaut, tortontruher/p> p>Eiflkissalge Acticn- und Baitarapleic mH Tep-tärafikan Gnsfik leid h orttweftom Sound, kleistem Sie elld Lfritls und megBs;B <.ryTi &Mid- Bellem bla die Pohfo rauchonsup>1/sup> und gsfangan Sie Ing Zteft Spiel, 2-poft und Spenming für (nicht KkdotBfl 3.0. ;a Sol B DiSkS, tsup>L/sup> Sfll 2T.60 DM)    de ganze Famil-el jeSet5Disks.jESer23.-aM)/p> p>□Autorennen Mostom s-e een* enge Benasimckan □ Kartenspiele Skat, Fakec B;uc-: Jack. Solüsire Lind Lnd abonurden Sie Itra Gegner! (2 Disk. 9,20 CM)    Petierecan soegan rür Spielspofi. (3 D fcs, 13,BÜ DM)/p> p>□    Backstage 1 AG rot kadvwnure (t Dfeä, a.do dm) □Klasslker-Pack Spi H. die Gesctüchte schroten/p> p>tcchn Kb bl1 dem rriUHtHI StanJ CloneE von So-ipbüin,/p> p>□    Bouldsrdasn-Pflck Das Oonnbaa der s-jenüg p sub>3kcj/sub>j. Aaiurc-idE. Mlneeweeper u.a (S Dt*ks. 23.-DM) mnchendGn SpistiCc-a. Vulo ry]L-e VerEidr-m des Afl-Timo-/p> p>Hhs ln wttzkier Auftractaoxt: S-Ajom &fl OarnrhEaEn, GLommln -Set Gewtale Spl e rr,:L dein riodllenjo AssshisuIbt-. Gu-rfor odtr Goi(igsup>r/sup>5PEr Pai dtw 'üpcndaTn TrenÜWi Egal ob Sifl dis Lammings bfll Uff Olympia de, Jagd nach r.nn D.Ämarta-; 15 DiGks. 23.- DMj    durch Spicge-ab/rinthe «kV o!s vEt'rds dde WrUhnacJlte-/p> p>mfinhdf duHVl SctineelEndsChEftüSh SSdücm - niese Srdala □Brettspiele Umsetzungen mH spiatetarkon Compu-    f« anbaitandön Sodepefl und unsndriche Moiit'a-/p> p>Mnjogtsflm Mormpoty jer-.sch, ScnbUi P sütu, Re-rcrsi,    esub>;/sub>,sub>1ö/sub> n tvonJAoteige Sp-Diesatnrhung. die : zn fl ■/p> p>EackgErrmsr. Mühla. Snc.-ig-..!■, MBnach-ärJJOhkDtCh' Ltfrmingstan DntgiJtHifl kaswn seine. [7 Dtd , 3Z.20 OM) mehl, Roulette und viels WEiüfifS bskarmljo Brsitlkpiflia, die/p> p>elntacb Stsäu mfld’Cin. (6 Dfaks. 36J0ÜOM)    □ManegerSIm Pes.nitsnsho w riaehotTss.mulai.rri/p> p>lür 0*9 W viBr UrflErrröhmor (1 (Hsät, 4,60 DM)/p> p>□    Csnnibal for FBI äpEnnantle» Atwimtiini. sie fiftM/p> p>,Jn 'JZC: kH.rn bAkrf, u rsub>:/sub> i j.c-' Ageht! (I Dsk. 4.60 DM □Multlplsyer-SCi Eine auflwgowOhrilOtw Zusam-/p> p>mensisllung hervürrflgHndt-f Gemas 1& mEhrärä Sp.dlör./p> p>□    Catacomb f ckendas Abflntawrepl nir grandlb-    Sig spannende Duolla rrtl UFOs. Ponzem und den/p> p>6er Gm’ik ubd girtar ÖCirvjSarübnjng (1 Disk, 4 0 DMl nrjzkler Fausten -au*' Longze-Imcitvstinh und gOMHigcv/p> p>ODös Ert» 1 4 2 baldtvr b n vdfl    sup>DBr/sup> 'sup>ta Diski/sup>'sup>3e/sup>'sup>00 DU>/sup>/p> p>BundesijrTmprijjmt (jfr 1 Disft. 9 4.EÜ DM)    □PacMan-PftCk SchOner, setmeber, spaflHJflT; leite/p> p>i-,r*    _ . j .    NajüullatiefT des beliehlBh OlfliM mit feser Gegnern/p> p>□    OeiTlO-Sbt 1-4 D.E tlgnlighö der nlemeltoMiMo und f jsub>SE/sub>™-sub>iT/sub>, Sc.ulacJlut. t D.sks 9,20 DM)/p> p>Pu-mr -rr.rLr Ii.l    C, n.nLE    9'J - Prf.lfl I/p> p>□    Sportspiel e-Pack Mit dem ElrdKKkeyEp ei kani-mate-Cup. Frikwll* und BshockeymEnHgär, KaffltDSpiBl. Ligavitfwaltung. AbtnhdElBJut und elnnni ruturistischE': Fwtüall-Game E f» autw nd-ge Sammlung ausgcZOicri' näkr* SöOftipleSe tür den A.m'pa (4 Disks. 13,40 DM /p> p>□Star Trek-Set tuGers; urniajigsup>r/sup>cieho Svsto-/p> p>glMCi'Ote um c.e EnlErprise mit Coptnii". k,. und SDir cr becJhmtEri Crtw. Games, die uin ochtor GatiiFniiO fiTir ra!.. ■ sup>7/sup>:-:y To'k-Fsn etnd imd ln kfliner Sammhmg IsWEh sollten. Beam me dp, Scerttyl (5 DLsks, 22,- DA'.i/p> p>□    Strnloglö-Sel Die Hns un'.zr dfcn snHt gie rteten Werdan &te Agünt, Kü.iwr. Barsenmakurr. Manage-'. F--sub>7/sub>ld. tWT Im US-Bürnerkrieg u.v.m. (o Dlsks. 27.60 DM)/p> p>□Telekommando 14 2 Bskuinte Aatmums mir/p> p>top-Gratsup>:/sup>- U--1 □parnEndef Story [je 1 Disk ;a 4,60 OM)/p> p>□Tetrls-Pack Sril.inrn rreu=uflag“n 004 htassihers bcw ikftn' Teirs ist urld bkAtH genial (3 Usks, 13,fi0 DM)/p> p>□Tony & Frtbnds .in KE-tegg Ur-d Apir.iger.ri s Hüprg.-.me a Is Mariä. OrV Magü743E0l (1 Oifik. 4.H Dt4)/p> p>□The Shephard 3tm:egsup>:/sup>aspiEi der Ezlrasrasse. diis arjHjjr- ig 5i2--i(. an PopukxjS arhnert, (1 ü sk. 4,60 Dt,1)/p> p>ihre Vorteile bei El Dorado/p> p>★Kostenloser Umtausch bal Defeklen/p> p>★    JnschLagtjaresPmIs-LeisUJTigs-VerhäJtnIs ★Telefonische HiHe bei Problemen/p> p>*    Kains Demoversioiren, keine Massen wate ★Ihre Bestellung gaht in der Hegel noch am/p> p>selben Tag raus, sich er verpack!/p> p>*    ElnstetgerfTBurtdlrcba Hilfslaxte auf Disk ★Von Amigazertschnften empfohlen/p> p>★    Dm □ Doredo-S&ts sind einfach Spitzel/p> p>...überzeugen Sie sich selbst!/p> p>}Ür Sirilt NeiüF n    S®/p> p>f/p> p>atiTe ixtd leflen uertsndkr&tfln Oe'. _ ”    Gsäzjptbcwg ragk yertsrvj _    _ ./p> p>Alte Pmgrfcmn» lüulon Huf aken Amlgäfl tfi 1 Meytn -sotsrri hlrin .snders EfiO*OstkTi/p> p>Versand kosten/p> p>Ptr MKftrwhme TBC DM. Per Vbnauii*«»; S-bü CM Ai.stend VK: rJ 30 DM. Athok rg nazh Absprashei/p> p>I Dofsidö Software Versand/p> p>her Münchhoff/p> p>Bfuckner traße 47 /1640 Ludwigsb'urg/p> p>Direktvereand und Beratung: 7'/p> p>07141/29 09 48/p> p>Dinektversand:/p> p>07141/28 0011/p> p>einen Flieger stauen UtflLZwJr schendurch schwirren der Gruppennamc sowie der Dc-molitfll ins Bild. und nach ein pc«VE Membcmarncn scheu wir noch ein Jdieüctprüfil. Es folgt eine rannte Tunnel fahrt, an deren Ende eine Biimap-Erdkugel wartet, die sieh in einer An Südes huw unter anderem mit einem Pot-Schiff. einem wabernden Wuimring. einem TbontS und einem zarten Fmk-tal-Faiu abwethsdi. Dann wild nochmals an den G nippe nnamen erUmcrL, ehe ein Raumer und der ahschlielende Vefcior-Jct tiibcr den der ündscmlkr wandert! (Jen Zuschauer aus der Deinoland-schaft befürdem. Ja, neben „Odyssey” um unnO 92 ist dies eines der beeindruckendsten Werke der Ge lange neu von Alealrai!/p> p>Alcalraz bricht erneut alle Rekorde, zumindest was Spei-cheibedurf urid Disketterem-zahl anbei angl: Uhflc. einen L200er mit zumindest MR Fasl-RAM lduti hier gar nichts, dafür sind die vier Scheiben aber auf Festplatte installierbar. End selb« wenn Sie den Betrachter mit erklecklichen Ladezeiten quäiefl, 90 macht -ich die Geduld doch bezahlt. Denn dav Demo weiß gleich von Anfang an au beeindrucken - etwa wenn sich zum Slart eine gmlkr Dtiifcugel in ein plaudernde Gesicht verwundet! Nachdem sich diese Mcrrpb-Fnitze mit hlimisclieiii GeLiehter verabschiedet hat. geht's irnlcr dramatische! Musikbegleitung nuf eine Reise ins All. Dabei wird eia inter-L-ssiiuler Planet gc scann!, Was hektischen Alarm ausJhsl und/p> p>Die Qemolugen von Meiori Iiahen in ihrer berühmten ..Di-stillery" wieder mal einen starken t aber leider kurzen; Trank gcbraiiLder von einem fredten KniTps mit Mütze serviert wird. Anschließend erteilt eine Digi-Stimme Rauchverbot, ein vergeistigter Guru schwebt durchs Bild, und das arische i-ncud besoffene Gruppen In ko torkelt Liber den Semen. Jetzt/p> p>quirlen diverse Viotetlschai-tierutigen durch ein kleines Fenster, und der Gruppennante zoornl im Takt zur chaotischen Musik vor und zu rückt schon leilet ein Kumpel des Frechdachses vom Anfang zur ebenso feiner wie finalen Mar-chengnilik mil Zwergen über Tja. und das war's auch wieder dabei hatte man gerade so richtig Appetit bekommen!/p> p>Was ist Euch nun wichtiger: das erste FriililmgsluJldien im Eurk oder früljliiigsfrisehc Demos im Arnika Jlir l>t aucht nidit zu antworten. wir können’: uns (li nken - liier kommen die digitalen Top-Shows des Monats!/p> table border="1"> tr>td> p>/p>/td>td> p>ii M m Mfi/p>/td>td rowspan="2"> p>/p>/td>/tr> tr>td rowspan="2"> p>j*” * */p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>I ff MMg/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> /table> table border="1"> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td colspan="2"> p>/p>/td>td colspan="2"> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>r ' - ■■ sup>r/sup>-- 5/p> p>L/p>/td>/tr> tr>td> p>lfm/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>■ /Li i/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>i/p>/td>td> p>r j/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> /table> p>links und rechts ein Dwjeuter undderGruppermarne ins Rüd schieben Dann spielt ein quetschfrcudiger Würfel hinler den Crcdits verrückt, nur uni von einem hcru.fizooiiienLiL’n Muster verdrängt z,u werden, das -.einerseits nticli ein paar Drehungen wieder uns dem Sichll'eld wirbelt. Der folgende EudscruOer vor furbenfro-hem Hmiergnmd enLhtilt unzählige Messages, Gnceiings. Intbs zu den Ciewmembers und schließlich die Kontaktadressen in Polen./p> p>FrischftöftÜche Dine* eröffnen das coole Denlm der Union Crew, welches bei der intel-Qinsirfe-Pany in Warschau erstmals gezeigt wurde. Unterleg! von super abgestiintiitcr Musikbegleitung, stellen sieh die Macher des kleinen Kunstwerks zunächst mit einem wirbelnden, witzigen Strichmilnriehen vor und präsentieren anschließend den Dcrnutiiel ln ochi schickem Outfii, Knallbunte Flächen in einem Fenster zeigen später auch kleine Pieace-Synibtile, ehe sieh von/p> p>Tatsächlich fehlt es diesem ein Roehieck tollpatschig ins Wok nicht an Vitalität, was.    Ri Id stolpert. Daruulhiü sprin-/p> p>ken Von Fibel wesen ins Auge, und das wort wörtlich- linier hektisch werdenden Klungen verschafft sich sodann ein Mb-sieidurchcinnnder Raum, räumt diesen aber bald für eine Igel-kugei. Ist auch sie verschwunden. darf man aul' einer bunicn Flüche Karussell fahren und anschließend eine nackte Schönheit bewundern. Das Ende der Fahnenstange markiert schließlich der End send- ur vor einer Hott bewegten fliiitergmndtapctc mit dem Gruppenlogo ots Muster./p> p>Gruppcnnanunt] zu erkennen Kl Jetzt wird der Demotild riesig henmgezixtmi und nach \omc aus dem bild befördert, ein biegsames Objekt aus Dot-iinien marschiert cinmäT gemütlich dum Iw Ui Id, und eine coole Lady mit Sonnenbrille erscheint - nachdem sie alt. Texuir auf eine Kugel verfrachtet wurde, gerät die Gute allerdings ganz schön ins Rodeten, En folgt ein Kaleidoskop aus kreiselnden Dotspielercicu liehen dem im Minjfnmut ein-gcblundctcn Gruppen logn. bis/p> p>Wer eines der heute v urgfote Ilten Superdemos käuflich erwerben will, der braucht nicht viel Geld — aber unsere unbezahlbare )n-fribox mit den itrchniwlicn Eigenheiten und Bezugsquellen der Progis Alsdann: lesen, bestellen, laden und Spaß haben! (ms)/p> table border="1"> tr>td colspan="4"> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>TM/p>/td>td> p>tauffähla aut/p>/td>td> p>Pnais/p> p>LWommfirtfl/p>/td>td> p>iüü/p>/td>/tr> tr>td> p>BOOD 11/p>/td>td> p>altert Amigat mit 1 MB RAM/p>/td>td> p>1.70 DM * Porto 1 DiHk/p>/td>td> p>r -»"* >**rt/p> p>V PSMI.sup>1/sup> **»/p>/td>/tr> tr>td> p>tLVAD/p>/td>td> p>Ai OO t MÖOO/p> p>eilt eutfiEsrEr®/p> p>3 MB PIA!//p>/td>td> p>3 JQ DM t trank, Rflckumacälefl * * Lferdisks A Disks/p>/td>td> p>fett* Art MUmUfiiaä 1C/p> p>Ar-jm /p>/td>/tr> tr>td> p>STRIP iE AS e/p>/td>td> p>eifert Armgas mit 1 MB RAM/p>/td>td> p>2.50 DM * Porto 1 *>&/p>/td>td> p>MjUbxrder GaiTrfdöi SffttrtUSsub>;/sub> ■BÄrandöriafr 4 *=qp$ Pr .T*lBlf5sup>,/sup>iniBs 1i/p>/td>/tr> tr>td> p>VTTAL/p>/td>td> p>nur auf/p> p>A1200 -MWQ/p>/td>td> p>2.-DM - Pcrf; l fts (/p>/td>td> p>tarArtL.AMHiA.rD-S«««/p> p>AAl- Fwl-milm T& l’tiBMHtm*/p> p>7, , ft, 0*;>" 1« n a .— /p>/td>/tr> /table> p>Weicht Mühe man sich hei Virgin jeweils mil der Versofluiig gegeben tun, beweisen einerseits der Hit für.Aladdm" und mderertnils sler aktuelleTest zum „Koni” der Löwen" Aber s uOScilIu traut Mit ju nur Euren ciguicn Augen Im Normal ki IE kost« mangelndes Vertrauen natürlich Euer Geld, aber Virgin nimmt die Beweisführung diesmal mif die eigene Kuppe - und spendier! besagte Spiele zur Vcr-i OS int (i. Und weil die Finger gerade in der Spendieriiose waren. kamen djrübcr hinaus- noch tolle Soundtrack-CDs mit du preisgekrümen i-'ilmmLiük und schicke T-Shirts mit Motiven /um Lriwriiktt-mg Tum Vondtdnl/p> p>So weit svtimkrhar, doch wo len wir uns nicht ttrnr ohne Gc-genicislung V<H1 dem ituten Stoff trennet; Nb, erst null beantwortet Ihr uns bitte fotgttrtdc/p> p>PREISFRAGE:/p> p>WER SINGT DEN TITELSONG VON „KÖNIG DER LÖWENsup>1/sup>' /p> p>Tja, wenn Ihr schon eine dcrltcÜJen Sound-Scheiben gewonnen hai-iL-tütinn wußtet ihr natürlich bereits den Namen de> weltberühmten Brillenträgers Aber \ icTleicht finde; ihr es ja auch so Iil-tjus'.sup>1/sup> Denn Ti Qu uirtu yiivp sion c TV ttiab hen Lind ditSc bis spätestens Ifi. Februar J99 flyrts äesermiBT Jtt uns schicken, um bei der Verlosung dttbetzusdn. Ein lesbarer .Absender w jn: gut. der Rechtsweg hingegen schlecht, weil utisge-schloisen - genau wie die Mitarbeiter von Virgin. Disney und dem Joker Verlag, Wer jeUt noch übrig Lst, dun drücken w ir amtliche LilwenkraJIenr     . /p> p>*!!■«■ I jinj*i H /p> p>JEWEILS JL EIN EXEMPLAR VON „KÖNIG DER LÖWEN’ UND „Al.ADDlN' AGA)/p> p>JE EIN T-SHIRT MfT MOTIV ..KÖNIG DER LÖWEN/p> p>Joker \ erlas llLsuev-t oiiiiH-liliori Breiunisither Uiiu> 2/p> p> )-85fi3ü Gmshmnn/p> table border="1"> tr>td> p>/p>/td>td colspan="2"> p> 9L «5V'i i l 11; 5 ; Mi M[J/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>W • ./p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>„"■ ‘r/p> p>a' - O/p> p>jt l +. s--’s - — - % -■*/p> p>rl/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>Pf i/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> /table> p>Knapp 10.000 Leser können nicht irren: Bühne frei für den König der und seine Genre-Statthalter, Spot auf die Medaillen,/p> p>3. SIMON THL SORCERE K/p> p>2. Ul'N f>ESL. MAN, KATTR/p> p>t. DIE SIEDLER/p> p>DAS ACViO HÖä pfS J. iEES/p> p>das advintubi fl sup>1/sup>; MflUlS/p> p>1. EUHÜESLIGA MANAGER HATTRICK/p> p>1. SIMON THE WRCDIER/p> p>2. BAHÜHEf/p> p>2. BEHEATH A STEIL 5/p>h6>LANDC/h6> p>3. SENSIBLE WORLD OESCKCEft/p> p>1 UNtVERH/p> p>bin gihrinux/p> p>DAS STRATI/p> p>dssjaxs/p> p>1, PIZZA C0NHECT10N/p> p>L DIE SIEDLE*/p> p>3. RÖSSELSHEIM/p> p>3. GOBUN 5 3/p> p>IAHRE5/p> table border="1"> tr>td> p>/p>/td>td> p>.../p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>i i >, \ \/p>/td>/tr> /table> table border="1"> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td colspan="2"> p>/p>/td>/tr> /table> p>Spiel des Jahres/p> p>Up & Dmcit/p> p>Mil neuem ÜnTdisUjff habt Ihr uns ja wieder ürdcmlith versorg und uns sti vor dem Scheren KibflCKl    t!ii:n - tciBcn/p> p>Dank! Als CJe en [ei »tung versagen wir drei von Euch mil je einem brandheiLjeii Garne Mil E/irmk'siipM Manager Hattrick Senkt die GcüChi etc sei nes.'Ver-cm*/p> p>SaucAn Hurghnld. Htimhurf;/p> p>Mil Pizza Cörinecitoö baui sich sein nadHi-InTpcftUm üut'/p> p>Helion Hatienskhen, ßruutt-/p> p>lind in.il IXt rmincf brlngl seine Mannsup>r/sup>hfiiati auf Erioipslturs Tftfjinijt Erkmdl./p> p>fÜlflhard FmnL Äeriimrtivi Christian Sielznrr, Leipzig Wilfried Afenze, Springt/p> p>Kicker Cup/p> p>Dm Ergebnisse de.- leinen Spict-lap seien hier verschwiegen, djfllr piüKkro wir ganz un°e-moi die Gewinner aus: Ml- Öuit-depiigj Manager HaflrtcL managt seinen Verein/p> p>WflJ7fe Rf'.iienu'ii'r, Haltern/p> p>Ein überaus sportliches OuiTn durch den Jaker-Jogger vnrpas «P wir K&fiul Lach./p> p>Dirk MtssrrßT. ff&nmnxr Unti Sninr, Kon&cth Je eine Joker-Wald) bekommen  petidien/p> p>Benjamin Kiyzlowski, Siitznincr Maria Ortlaqf, Frankfurt Mttithlw XrriUff. Sckrnefiild/p> p>Aitmntlrr Sf/mih. Annnrder Wern, Km/p> p>Die Wahl isi getauten, das Spiel des Jahres wün gekürt - isl also nur noch zu klären, wes wen Euch eines der 50 versprochenen Tnp-Gnmcs obgreifrn kann Abu auf-gcjvdJl:/p> p>■ifemj.i .1 lenze!. Heu ndorl Hmdtc Sonrröt, Keimm/Syh Thomas Ron. CW-lni'iir™/p> p>Heiko Vagei, Stal De merk Manuela Härieh. Hamburr;/p> p>Gerd Frey Fulda Samuel Parhm/mn. CH-Züiidt NiCa Rohneluteidcr, Branden/p> p>Jorg Decker, Berlin Wolfgung Kubtar, A-Wen MafC Diktat, Fr Iburg fictnriy Mim, Erfurt \ftdtcn.i Clsudtiir.. Lüdenscheid Andrer Reichmt. Rnstoik/p> p>Elmar Srmrfrr, Betgisch Gladlsach Sven Osyeaht Dresden    Kori/i Ltilermann, Kevelaer/p> p>n Schn-üfT*'/, WifjtofJen TTn.imtfi Finck. Ungrit ■Vre! Kehrt, L'tixhuVen/p> p>Christian Ktmsrtzky. Saatkorn f, r.cjjVrj M'rtrmget Heimshehu 1 firharl Hendriki. W - Kr rknub/p> p>Andern\ Henning. th>i-l\uf)i TTub Ihgettttvitc HL'Grubbtn-wr« .,'/p> p>Stephan Wondiyst bfui, d,unJ>«,/p> p>iifunsioJu KSn rinn. Wmfrjj'.'.rjdj Matin &rh>skr. laubti/p> p>Karlheinz Scherer. ftlLnrlihtim    Alfred-Vd, A-IHiÄ«/p> p>/ gar Vucinic, Minieln Chnitlttm'.Kratstn-iHin. Lrutbnk Matthias Bathuiui.it, Prien Chii.' fr phe Mmm. Kaist=>thiat tagt' Fluge r, Bhülutü.. t’.krisJljji AMnrrJt, ftrrf ,/p> p>UtaI ttümmelh CIL H 'etc ilnrt Man el 7iü Ix Walfgahg Miliz. OHtrtda,/p> p>Tobias Mtrstikh.,/p> p>Denn fiul.y Schnei in Helmut Srrtlbr!, A-Um:/p> p>J. Menihiiti Meter Sattem M-1-haei Chatit WollsliUry/p> p>Dieter EiVt-pke, Mfa\ K/p> p>fHUtäSh mfaIBMul/p> p>- iß. Lrip!*m/p> p>pcfj Sfdrnm. ClLNicdtritipp Günther FrirkeL lltrf/p> p>eidt. Unven/p> p>Lbc Worvi bis; zwd Ernfcn. die Ruhmcslullc J4eü£en nur ein ./p> p>Ulli! !ti iliii-er;- wäret! wir _ in, h finge iangi. Also dunis vrei rrul der.- i'reiseji - hjj i/p> p>Mnsko itijsschreirten. weisse Löcher ütisschnpitlpn - und Pupillen auch!/p> p>Wollt Ihr wissen, warum grüne Ameisen zum Frühstück keinen Früchtequark essen So ein Pech, dann habt ihr das falsche Magazin gekauft! Gilt Euer Interesse jedoch eher den neuesten Tips. Tricks, Cheats und Lösungen, dann seid Ihr hier wie immer an der richtigen Adresse!/p> p>HILFE!! FRAGEN !/p> p>Muren-, Jungmanri alias Milt Stii-vysttnl vergriff .sich in Der Clou! mit feinen kleinen gierigen CJicht-jpzbsdxni dommaWciÄtin euiem Drojj:n) f[er der Mafia. Oie Ja-milie ". über das VfjwiiwitHteii ihres Eigentums früh eil wenig erbaut. s rhn-sfTfUj sich daraufhin/p> p>oodnf Wie kann er den endgültigen Bewein eihrmjjerC/p> p>Den Raum mit der Runenfeldcm hinter sich lassend, steht Christi ipK leut in Heimdall 2 mit den SteiiV-fcöpfen 1 .llii unserer Kotnpletüü-Mjriii ist es don, um ifen tiriüenTeiJ/p> p>Je laiismims zu erhaltet nötig./p> p>sieht Christian keine Möglichkeit mehr, die veHMste Eur zu cnme-udn‘ Wer wviÖsub>r/sub> wie'sgeht /p> p>So sielte r w ie (las Amigu vor dum Juker.../p> p>„fal mu eines: Wir wenten flieht langer ruhen. Ins daJJ auc3i der Ictz-, von quälenden iTzgcn Uinnritel/p> p>lutilrikh sofon ktar. dail es für ihn mir einen einzigen Weg geben w-unfe, jermds wieda mfi den Fangen irr Camorra zu entkommen: Er miiUic (Lesen Einbruch so drehen. dst! nur die Mofittti erwischt und ei riech inkeit würden! Doch leichter gi-tlodn als getan Lk'nn bis-t:mg endete jeAa «Euer Versuche mit dal Worten.....und so Lande/p> p>ten «vir aife vier für Jahne hiiiter Citifini...'’. Welcher Mufia-erfjh-renf1 juigfinger kann Mult nun also rtijtflh Wie die liehe Jamilie' ahzuschiiiicSn ist /p> p>Da rs in Das Erbe 2 lafos anscheinend nur für Fiunihniariflihilrigi: gib* und Torsten Ewalds nijütrati-i.sches Tantchen mitnichten davon ühztveugt ist. dalS sie es liier mit ihrjni berr-ilIcTliehstai Neliefl zu tun hui. sich! sieh Torsten nun gezwungen. seine Bluiivmandt-schult ni Isewetsen Nur wieE Mit der Beseitigung der Probleme im Badezimmer sowie der umweltgE rechte» i:.n[.v* zung ries H.nisuiiilL' hat a m bis iko noch nidll jK-ichilffl. sich die Gunst der .'illen Dame /u etvhlekihen. Was fcitli/p> p>dl nichts dagegen tiinznwendcrL nur ist es tuvscliuinend Christoph mein möglich. ilcm felsigen Kopie:! neben ilcr rechten jrrppe ikis ihm gtbOhretKle Projektil zukvun-meu zu lassen. Tja. und oline Vu4J-[reifer gibt'-- eben auch (reine Belohnung.../p> p>SuEltc sieh Linier iJcn Jiolli Upu und Orrui noch jemand befindm, dessen verkalkte ctau: Zelten sich dürfet -m die guten allen Lcgimls nf Fiiirgluil zu erinnern luntitv gen. so hcftit's für ihn jeut auTge-j kiUc Ouistijn Kactger entdeckte CÜJIllIdl nach langem Suchen in der Zwogeantine einen Ausgiine. der zum einen /ui hei eit-, (Hier einen Qivk-ren Weg erreichbaren Jödilchen Halle" und zutn anderen ins Freie fuhrt. Don an der frischen Lufi -kIu suh Ctrionns Truppe einem verstei rietren Schwere sowie einer wsschltJisenen Tür. die zwar den sogenannten Stab akzeptiert, jedoch iroudem verriete li hleiht. gegenüber. Da tlas -auisi s.i ,_ sub>U/sub>1-schluüreiche“ Viniiku nach t'JfT-nung einer Tür m der Zvreryenmi-Oc aus dein Enventii verschwand./p> p>Durchblick erliin i Jui' Also denkt tuir nicht erst daniri, die Aussage zu verweigem. denn irpcndwiirtn kriegen wir Euch ja Joch - Oder rii-nirufest Eure AfitWSirt auf ('hioi' Fragen, fein sttubcrßch m Won und Bild gefallt, einte wickelt in einen CrrksehLig und mit unserer Adresse sowie dem Kennvi oft Frugssup>L/sup>n versehen Wem rüciit, denn pruife Euch Cumnwdure.../p> p>L.'tLstir Versprechen jrill sjELhsivci-fitißcb auch dcnicmgen unliT Eitk-h. die Immer noch vfiilig vaw-bclt dureli die Lunte der Hits und Eijiifs ziehen tniissni: Kin Brief siju Euch gensigL und wir werden Eime spfelelechnischen Probleme auf dictrer Seile breidreten! fin ;\n ruf von Etk’h genügt, und w tr werden Euch den Blick persönlich sdtärfoi. denn schlicliheh haben wir ja auch mich unsere/p> p>HOTLINE/p> p>VON 16.1X1 BIS 1V.IXI UHR UNTER FOLGENDEN RUFNUMMERN: 089/dfcJ8 2J ODER IWW4MI SS 22/p> p>Gelöst:/p> p>1 jlil Divil Kurten zu:/p> p>(.iiil Dis-ii/p> p>llps und Cbtiils zu:/p> p>Bubhlc&SqoeaätCD GinmnCoddcr 2 f Vssmic SpocehcaJ DerCloul CD DragntHäb K.CB/p> p>Krtighiniare Miidal Kjcnnbai II (iisc nf ihc RobiX-s Shaij-Fu SuperlrivgCD Super SlunfLstCD Top Gcur 2 Tmvcr Asuallt/p> p>Fnrczer-Adressen zu:/p> p>CanniHifodder 2 Jungk Sinke Munal Knnhst Et Timer vVssiiult/p> p>ALSND.GO i/p> p>jctzi Bhnell all sein VV isscn zum Thema Tijis, Tncks, Cheats. iXy ,Lingcn, Karlen usv>. zusitronieh-rafft. Jen gcsaititd.-ii Krem in Woii und Bild t'aik und ihn an tmicnstcheiide Adiesac, schickt, dem schenken wir bis zu 300 mtmierc Deulsctinuirkl Vor* auisetzung ist naliirlicli. da3 wii Eure Zeilen nach eingeiiendar Prüfung auf AkuuLitJl, Eunkli rKWitchtigkeit und Origmalitär in", soll sic i j inxncrnodt ectwi. die ewigen Abschreiber...J für würdig befunden lühcht. auf diesen ktrubarer Selten v«zVfteni' liehl jtd watfen.../p> p>Ach ja. und zagt doch bitlc nn wenig Mitleid mir den aniueu wundgL-tippijeii Tängc-relicn völlig überarbeiteter Joken«dakteuni. tniknn Ihr längere Teufe als AS-CIT-Fifes sowie am Computer gezciclüiöle Kurten als IFF-Files aul einer Dhkcnr beifegi - Eua-Sdtaden so!l \ nicht stdn!/p> p>JOKER VERLAG/p> p>„Knw How' llretnnlsclicr King 2 Ü5fadO Gr.ubmnn Fast (HW/460J9 71/p> p>HNOW HDU ßJ2'35/p>h1>LÖSUNG/h1> p>um DIVIL/p> p>Die wohl grfißie lukullische Lecken;! unserer läge. .die Mystische Pizza der Fülle“ ist endlich gefunden’ Nach unzähligen entbehrungsreichen Tagen. Tausenden teuflischen Fallen und Unmengen schier unlösbarer Rälsel ist es Norbert Kaiser itral Sonja Hilkrtbrand mit ihrer Kreuzung aus dänischer Dogge und spatyrmhimigem Satan schließlich gelungen, den Gipfel der modernen Gourmelkilche vor dem Vergammeln zu erretten:/p> p>Vorabtnfo; Aus Gründen der Übersicht haben wir auf den Kalten die kleinen. jedoch oftmals recht gemeinen in den Gängen installierten Fallen nicht cingezciehnct- Wir empfclilen Euch daher, beim Durchqueren der Levds den Blick auf den Boden und die WQe natl unä. linVe richten. Am Anfang jeder Levelbesdueibting gehen wir auf die Fallen und deren Umgeh irngstttögUchkeiteü gesondert riiL Bleibt noch tu erwähnen, düß es Sehr wichtig ist. alles Geld ebmisam-rrteln und sämtliche Schlüssel mitzundtmen. Die Aufgaben sind alphabetisch geordnet und sollten der Reiht: nach gelöst werden. Noch ein kleiner Ttp: Falls Mutt unterwegs mal dtC Puste ausgeht, genügt ein kurzer Besuch Lin Abspniicheiraum. denn nach Verlassen des nützlichen Zimmerdrenis verfügt der mittige Dunge-ongänger wieder über volle Energie!/p> p>LEVEL I/p> p>Fallen: Wenn Ihr nicht allzu schnell durch die Gange saust, sind alle Fallen rechtzeitig zu erkennen eine Lochreihe im Boden, üus der bei Betreten Spitzen schießen. Diese kann man überspringen oder umgehen./p> p>Wasser- und Feuerupeier werden nicht aüsgelosL wenn man dicht an ihnen vorbeigeht Löcher werden elegant übersprungen. Wichtig: Tn diesem Level haben wir eine Tür rot gekennzeichnet, weil diese unbedingt mit dem ersten gefundenen Schlüssel geöffnet werden muß - sonst gtbfs kein Wcitokommm In allen anderen Levels spielt die Reihenfolge keine Rolle. Als erstes gilt cs nun, den rüden Burschen von der Brücke zu prügeln - was allerdings, da Ihr noch unverwvndbur seid. keine Probleme bereiten sollte Durch das Tor gebt's dann in den etvten Level [-Her sämtlich lltr alles in den Gängen herumliegende Geld ein. trahi in den Shop und kauft den Eimer sei wie das/p> p>Insekteiiipnrt Danach wird's/p> p> /p> p>griff zu nehmen:/p> p>Aufgabe A - Die Spinne: Gehl direkt auf den Spinnenkopf zu und sprüht ihn 16mal mit Insektenspruy ein. Ihr solltet Euch nicht zu oft von den Juninrspinnen beißen lassen - wenn nötig, zertretet sie. Ist die Mutierspinne erst mal erledig:, steckt Ihr die Tasdtcnlumpe ein und verlaßt den Raum wieder. Auf gchi's ztj,../p> p>Aufgabe B - Süuruwtsup>1/sup>; Mil/p> p>etwas Timing hüpft Uh von Stein m Stein bis zum Feaer-speier. Sobald lltr unbeschadet vor shm steht, erledigt Mutt den Rest \ on selbst. Aufgabe C - Tdeporler üikI Skelette; Nehmt die Karte zu Hilfe, und laßt Euch bloß nicht von den um-lierfl fegenden Knochen erwischen. Die Karte zeigt Euch zwar den direkten Weg. jedoch nicht die komplette Ebene! Teleportcr 6 wird nach (km Etnsammdn des Edelsteins zum Ausgang./p> p>Bevor Iht nun die nächste Aufgabe leist, solltet Ihr mit dem hoffend ich eüagesam-mdten Geld nochmals Jen Shop besuchen und alles mitnehmen, was es dort noch zu kaufen gibt/p> p>Aufgabe D - Die Arena: Itir/p> p>müßt Euren Gegner mil höchst akrobatischen Kung-Fu-Aküonen fünfmal trellen. erst dann gibt ihm Mute ohne Euer Zutun den Rost Aufgabe E - Knoche nkara-te:    Nachdem Ihr dem/p> p>schwarzen Kutlenmigcr eins übcfgebntEn habt schickt er Euch nacheinander seine drei Helfer auf den Hab. Diese müssen nun mittels Karatekicks besiegt und die Knö-dtenhäufchen sofort zertrampeln weiden - sonst ersteben die schaurigen Gestalten wieder auf. Sind alle Widersacher erledigt, gebt Ihr dem Torwächter noch eins auf die Mütze - dieser löst stell dann auch prompt in Luft auf. Aufgabe F - Meerjungfrau: Vor Euch seht ihr drei Fischt Wenn ihr auf sie springt rülpsen sie ein Zeichen. Die Meerjungfrau gibt Euch nun die ..Uik'h/tLrüijv senden’’ Zeichen “ rO-ntir    sub>m/sub>/p> p>richÖgeti Rrilienibfgi; richtigen Fische springen. Nach fünf Rillpsjuihe» ist schließlich auch diese Aufgabe gelöst/p> p>Aufgabe G - Die Schmiede; Hier miißl Ihr so lange an den Schaltern mit den Pfeilen dielten, bis die Flamme un-gchInden das Seil durchhren-nen kann Der kleine grüne Molch kann dabei ganz hilfreich sein - sollte er jedoch slüren. kickt ilui einfach runter. Ist dies erledigt begebt Ihr Euch zum gekennzeichneten Ausgang. Dort erwartet Euch der Schiüsselwüc h-ler. Gegen Herausgabe Eurer gesamten Barschaft sollte er Euch den blatten Schlüsse! aushändigen. Tut er's nkhl, habt [lir sicher nicht alles Gold dieses Levets gefunden - ab« noch mal altes absuchen! Seid llir erst mul durch die Tür, muß. nur noch der Sedenwikhter aus dem Weg geräumt werden. Danach befreit Mult die Scden seiner vcrslorlietien Vorgänger/p> p>durch das Einsetzen von drei erngusammolien Gegetisün-den. Schlüssel- und Seden-wächter sowie die Befrei-ungsaktioii kommen übrigens am Endejedss Levds./p> p>LEVEL II/p> p>Falkii: Zu den Fallen aus Level I kommen mm noch die Bogenschützen links und rechts. Durch ihre güldene Farbe sind sie auch bei schnellerer Gangart gut ausZUmachen, Bei ihnen gilt das gleiche Prinzip wie bei Wasser- bzw. Feuerspeiern: Möglichst dicht daran Vorbei-Schfcichen! Wie schon im vodietgeliL-nden Level tretfr Ihr zunächst auf den An-fangsfuzzy, der zwar inzwischen ein wenig trainiert hat. den Ihr jedoch trotzdem sdinell (ohne Energie vertust j beseitigt liabt. Los geht’s mil Aufgabe A - Scitriehen: Falls Mir beim Durchstreifen der Gänge die Hiawcistäfifl Liisenelien haben solltet, liier noch mal die Reihenfolge, in der die Stricke zu ziehen sind: 342 1./p> p>Aufgabe B - Die drei Krücken: Den besten Weg/p> p>:t\ vor. ihr*, haben wir auf der Karte ein-/p> p>falls erwischen Euch die Feuerhälie’ Atiüetdem hiipft liier ab utni zu ein Frosch vorbei, der anscheinend noch nichts zum Frühstück hatte - kommt ihm nicht zu nahe, sühst endet Ihr im Froschtnagttt./p> p>Aufgabe C - ffee Dreiehtn-hort: Hier gill es nun. mil Hilfe der in der linken Ecke licruml legenden EdelstciiK dem Drachen die Nase zu stopfen. Nach ein p;iar Würfen sollte das geschehen sein. Danach lenkt Ihi Vlutt zum pnil! gefüllten Goldsack, ln dem sich eine Dm-chenfigur verbirgt. Habt Ihr das Teil, gehl’s zur nächsten Aufgabe,/p> p>Aufgabe D - Piirtn Salvador: Zockt im coolen Hur-rörtock nach altbewährtem Spielpnnzip mir einem Teufel. Sobald Ihr dreimal das Auge gefunden habt, könnt Ihr den Raum rechts verlassen i freilich erst, nachdem Mult Jen erspielten Wsup>r/sup>iirfd/p> p>HNDVJ HOW RJÜ'95/p> p>eh iuckt hat). Bevor es zu weiteren Heldentaten gehl, flitzt Ihr erst mal zum Shop und bereitet Euch miltds Hellebarde auf die rtSchsle Aufgabe vor./p> p>Aufgabe E - Anuia: Unterschätzt Euren Gegner nicht -er hat ein paar miese Tricks auf L iitcr. Aber jetzt nicht gleich panisch werden, mit der Hellebarde zieht ihr diesem „Widder" nach fünf Treffern buchstäblich dis Hell über die Ohren./p> p>Aufgabe F - Die Giftküche: ZMitr könnt Ihr erst mal dem StaUihjb bei Spaß und Spiel Zusehen, doch werdet nu so nie zum rinde kommen! Widmet Eure Auf-mitafesamkeiT lieber den sechs Flaschen, genauer gesagt dem roten, grünen und blauen Trunk. So Ihr diese ttiim-sup>:/sup> ich in eben dieser Reihenfolge in den Kessel ihühet und dax Gebrüu sehlkßUch trinkt, verwandelt Dir Euch in eine Maus. Rennt nun im Zickzack an den Hexen vorbei direkt zum kleinen Tor. Sollte Euch unterwegs die Katze/p> p>erwischen, müLk Ihr wieder von vonic beginnen Aufgabe G - SeifLnblasen-hiipft-n: Hierzu isUinzumer-ken, daß sich die Haltbarkeit uk:r Seifenblasen nach der Grolle lichtet 1 Zunächst einmal müßt Ihr Euch einen Hebel besamen, der von 7eit zu Zeit in einer der Seifenblasen au feucht. Am besten stellt Ihr Euch auf diese Blase und wartet, bis sie zerplatzt. Hüpft danach zur Ausgangsposition zurück, setzt den Hebel ein und legt ihn um. Nun heißt es nur noch auf die andere Seile gelangen, und schon gdtt’s weiter. Bet Punkt H findet Ihr den obligatorischen Schlüsselsup>1/sup>Wächter. der Euch nach Ablieferung der eingesamindicn Kohle den blauen Türüflher aus händigt. Danach noch schnell den Seelenwächier UJUgeliauere die armen Seelen befreit und ab in.../p> p>LEVEL fff/p> p>lallen: Zu den bereits genannten Fallen gesellt Ach eine weitere kleine Gemein/p> p>heit: Das Überspringen der Locher ist nun nicht mehr gmi/ so einfach. Ja diese mittlerweile bewohnt sind Von wem. läßt sich nicht genau lbslstdlen. da man nur den Arm zu Gesicht bekommt/p> p>ln diesem Labyrinth werdet Ihr nur eine einzige Aufgabe knacken müssen:/p> p>Aufguhe A — Ganz wie Rambo: Ziel ist es. drei Ebenen von feuerbalLspuekettden Monstern zu befreien und alle Gegenstände einzusammeln Greift i uch zuent einmal „die kleine Mag", denn ohne diese weidet Ihr liier überhaupt nichts zerreißen können. Die Farbiiiilen lassen sich im übrigen nur überqueren. wenn sie die entsprechende Farbe des Stock Werks anfwelsen. Mil dem Aufzug gelangt Ehr in die nächste Ebene. Alles weitere ist unserer Karte zu entnehmen. Die Farbe der Karten entspricht der Farbe der jeweiligen Ebene. Kleiner Tip: Studiert die Karte genau, um Überflüssige Wege zu ver/p> p>meiden - sonst wird Euch schnell die Zeh etwas knapp! Nachdem Ihr anschließend noch die gewohnte Leveiab-schlußzeiemotiie hinier Euch gebracht liabu geht’s weiter in.../p> p>LEVEL IV/p> p>Fallen: Mutt wind nun beim Liberspringen der Löcher nicht mehr an den Beinengezogen. sondern .umgefeueit". Ansonsten bleibt's beim alten./p> p>Aufgabe A - Der Tennis-üdlläger: Ihr müLlt es bt.s auf die Plattform am anderen Ende des Screero schallen. Der optimale Weg läßt sich unserer Karte entnehmen. Wartet jedoch die einge-zochnete Anfangsstdlung der ersten erscheinenden Plattform ab und marschiert erst danach los! Die Felder wechseln immer erst, sobald Mutt den ersten Schritt ins scheinbar Leere w agt. Aufgabe B - Der Lavastrom: Jetzt ist Timing gefragt. Die schnell schwimmenden Steine solltet Ihr/p> p>Hi Q/p> p>X/orcinn/p> p>nt nr\/p> p>Das Magazin, auf das eine ganze Branche gewartet hat !/p> p>nside/p> p>Endlich auch in Deutschland, aus Deutschland und Hür Deutschland:    Jeden/p> p>Monat die wichtigsten News und In los von Insidern tür Insider! Im Heft linden Sie internationale Charts, die aktuellen ßPS-.USK- und IW/-Listen, das NeuestE aus den Fach vertagen und Softwarekonzern an, Ankündigungen, Vorsleilungen. Interviews. Features. Hinte rgrundUerieilte und natürlich auch ein bißchen Branchen-Klatsch./p> p>Damit ist inslder das optimale Medium, um sich über Branchen;-Interna zu informieren und sich selbst zu prösenr-eren. um Partner oder Mitarbeiter zu gewinnen./p> p>Sprechen Sie mit uns über Werbekonditionen (Tel 04221/120004, Hr. ßorgmeiert, oder fordern Sie Unterlagen sowie - gegen Gewerbenachweis - Ihr Gratis-Abonnement an:/p> p>Joker Verlag Bro tonischer Ring 2 85630 Grasbmnrt/p> p>□QMP1 nrft- uMi yuLOEp/p> p>. sup>1/sup> ~sup>w/sup>    . -/p> p>■ \m rrrrr n/T-m/p> p>Schnuppcr-Aboi 5 Ausgaben für 15sub>r/sub>DM/p> p>nsider/p> p>ABO-COUPON/p> table border="1"> tr>td colspan="3"> p>035 Schnupper-Ahü yiH iür 5 ytur.gatcn uni verlangen sei' bei Ntciitkündigü l gulofluitlscti um ein Jnhr zu dw dann güMigen Bedingungen Der Preis Dsirngi 15,-1 OM zu,-!njlieh 1 DÜM PonDpaiJscnai-' pro Ausgabe (Ausland - DM)/p>/td>/tr> tr>td> p>Ja, -t h flüchte Insider ibonnwrert und beanlt durch BHnk*t tnniMri)g./p>/td>td> p>o _/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>NamE J VOfniflw/p>/td>/tr> tr>td> p>KßntfflnniMr,/p> p>KoflftD-Nr.L/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>Slr&iW Hausnummer/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>PLZ/Wflhntnl/p>/td>/tr> tr>td> p>yiiainiimn:/p> p>Bankleitffltil;/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>Datum sup>1/sup>1. Untwschrih/p>/td>/tr> tr>td> p>perVaramkAB»:/p> p>Scheck oder Bargeld lltgl bei:/p>/td>td rowspan="2"> p>o/p> p>o/p>/td>td> p>feri VWWMMH l v. di hratuft mf. *ETYl IlttnS*iJWKI»r. Wi-jrj. B;«aT4fiMr Rf* J. HeX Orfinumi »Horuta./p> p>Hi 'AL-.-im ctrFrin(frujlDl»r*-Jhi-jji JUmuq in Wön.‘L Kn mlibg* A (lim l'i-.-c im «ir,sup>1/sup>!i™±U Dum Twin» Un TclUn/p>/td>/tr> tr>td rowspan="2"> p>noch Reetmuasterhart durch: Übemreisunj auf Poslgirokwito: Nr.: 4U7U-8M B'lZZM IW0O/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>Oaiun/Z Unterschrift/p>/td>/tr> /table> p>meiden, Schnappt Euch den Schlüssel. der auf einem dur Stein liegt. und öffnet damit die Ausgangstür./p> p>Aufgabe C - Schaltaraum I: Klappen nacheinander die numerierten Schalter ah und legi sf£ um Bewegung ist hier (las Zauberwort da Ruch sonst ein Ascbegespenst einfängt und Euch irgendwo wieder ataetzt. Mit unserer Karte liegt jedoch auch diese Aufgabe bald hinter Euch* Aufgabe D - Tcnnismaicb: Treibt den Teniiisprafi zur Wfcißgltitl Dazu müßt Ihr natürlich wisvn. was es mit den unterschiedlich farbigen Ballen auf sich hat. Stickbe-leguug: grüner Ball = oben; weißer Ball = links: violetter Ball = unten; gelber Ball -rechts. Den richtigen Ab-schlagszeicpunkt habt Ihr spätestens nach dem fünften Baß drauf, Erst wenn der Ge-gcnspicler tunt dritten Mal verzweifelt jammert habt ihr es geschafft./p> p>Aufgabe: E - Schau mir in die Augen: Reaküonsvermögen ist Trumpf! Mratchi, die drei sich drelienden To tenkbpie mit Augen zu versehen. Dies gestaltet, sich recht jjchwKitig da Euch die beiden Echsen kräftig unter Bc hiiß nehmen. Am besten gleich zu Anfang in die Mitte spulten und so länge Augen werfen, bis die Viecher lode-een, Danach immer da* Ru-er in eine Ecke lenken und wieder cur Mitte zuriickeiien. Sind alle sechs Augenhöhlen gefüllt dürft ihr nach recht , entschwinden./p> p>Aufgabe F — RrctLspid; Versucht die rechte obere Rke zu erreichen (da. wo zu Beginn Euer Gegner steht j. Ihr dürft immer nur ein Feld weitetgehen. danach ist der blaue Teufel am Zug. Die Symbolfelder können Euch. itNh'audt Eurem Kontrabcn-Eert hellen! Auf dem gegnerischen AufuigsfeJd .ingelangt, verwandelt sich der bläuliche Satansbraten in eine Schachfigur, die Utr unbedingt mitnenmcn müßt. Aufgabe G - Der Spiegcl-scfUM: Was ist zu tun Nun, ganz einfach; Ihr müßt vom unteren Abhang über die t orbeikotmnende n    Fei s-/p> p>broeken auf die beiden Plattformen hüpfen und dort die Druckplatten betrugen. Dann schnell zurück zum Abhang, die letzte der drei Druckplatten mmergödriiekt, und der Weg ist frei. Ach so. da wären nur noch die beiden mit Speer und Bogen bewaffnten Sensenmänner zu beachten, Oer Speer bcibr-den Euch direkt in die Tiefe, die Pfeile erst nach drei Tiefte m. Die Druckplatten, die sich auf den vorbdschwe-henden P];tnfonnen hcfin ■ den. solifei Ihr übrigens meiden, da sie dus Tor wieder ven-chlieüen. Als letztes geh!’s wieder zu Sei Iltisse!-und Scdenwächier.../p> p>LEVEL V:/p> p>Ihr könnt hier die Mystische Pizza schon fast riechen, ebenso Mutts ungebranntes Hinterteil, wenn er die Löcher überspring!: SliK’h den verschiedenen 'Albanien der vorherigen Levels sind in diesem Dungeon nun alle Fallen vertreten. Wie Ihr anhand der Karte festste Ifen könnt. e\i stieren außerdem v iele 'Ickporter. Sie sind die einzige Möglichkeit, von ei-/p> p>■ »7 ,T sup>m/sup> je ~ ~ jtb »y    ir/p> p>gelangen. Die Beanfl-o-ma-teil sind durehnumericrt. die Teil ab schreite farbig und mit Buchstaben versehen. Die nicht mi: Nummern versehenen Teleporter sind Blindgänger und fuhren Euch stets zurück in Abschnitt A zum Telqyirter 1. Nu, dann kann's ja mal begehen:/p> p>Hole Eben* A, Aufgabe A — Ein bombiges Schachspiel: Erstes Gebot: Immer ul Bewegung bleiben! Zweites Gebot: Nie tu Richtung des aufgcdecken Auges stehen oder den Gegner selbst berühren. So Ihr dies beuchtut. fleißig Bomben legt und den Gegner dreimal vom Brett sprengt liabt Ihr gewonnen./p> p>Aufgabe B - Rodeo:/p> p>Schwingt Euch zunächst einmal auf die Stier-Attrappe, achtet dann rechts oben auf die Kichtunesanzeige. Solange die Hund rot ist. hübt Ihr Spielpause. Die Hufeisen werden nacheinan/p> p>der rot zu glühen beginnen. Sobald die richtungsweisett-de Hrutd nach links zeigt und grau wird, bewegt Ihr den Stick so lange auf und ab. bis der Stier sich in die Richtung, in die auch die Hand zeigt, bewegi. Ihr werdet festsielleti. daß sieh die Hufeisen wieder abkühle !t. Treibt dieses Spiel so lange, bis alle Hufeisen wieder grau sind. Mutt hiipft dann von selbst vom Leasinggaul und bekommt eine komplette CowboyausrUstttng. Jetzt solltet Ihr" in Teleporter 2 hiipfen - Ihr tauch! tut Tele-porter 3. blaue Ebene E, wieder aui Bewegt Miltl nun erst und Richtung Shop und kauft alles auf. Marschiert anschließend los zu,.,/p> p>Aufgabe C - Blumenhüpfen: Hier gießt Ihr mit der Gießkanne die kleine Blume. die Euch sodann als Anfangspunkt dicnl. Danach heißt's wieder mal sich an die Karte halten und dem dort markierten Weg ins Freie folgen. Dabei den hupfenden Pollen jus weichen und keine längeren Pausen/p> p>■ auf den Grosfeli;/p> p>tfein/p> p>Aufgabe D - Im Suluon:/p> p>Der ziemlich unfreundliche öannann teilt heute nicht nur Getränke, sondern auch ..blaue Bohnen" aus. Zwischendurch rennt er schon mal an die linke Seite des Tresens and wirft Euch ein ..Biblblhlhr zu, Das ist Eure Chance! Warlel dort und krallt Euch den Schankwirt - die Rache folgt umgehend. Ein Geisterschutze erscheint und fordert Euch zum Duell. Nach einem heftigen Schußwechsel bleibt nur noch ein Häufchen Am;he übrig (vom Geistermann, versteht sieh...). Obenauf ein Schlüssel, mit dem Ihr wieder rauskommt. Kleiner Hinweis:    Den/p> p>Piaflomann müßt Ihr nicht erschießen, er gibt aber eine recht interessante Leiche ab! Ihr müBi tihrigens immer in Bewegung bleiben, da Euch irgendein Spaßt ogel sündig den Boden unter den Füllen weg sagt. Hüpft Jtach gemei-/p> p>sicher./p> p>sterter WerttirneinLige in Tc-feporter 4 - Ihr werdet in Teleporter 5. grüne Ebene C, wieder materialisiert Grüne Flume C, Aufpnhe E - Medusa Throttsaal: Stell! Euch genau in einer Linie zu Eurer Gegnerin auf und reflektiert ihre Blicke mittels Spiegel sclti Id auf sie selbst. Achtel dabei auch auf die Schlangen, sie können Euch ebenfalls versteinern! Nach zehn Treffern habt Ihr die Tante mh den wallenden Haaren erledigt und krabbelt über sie hinweg nach draußen. Ein paar Schritte weiter Findet Ihr Teleporter 6. der Euch zu Tele-porter 7. gelbe Ebene D, führt. Diese durehkümmi llir und springt anschließend in Teleporter 8, der Euch zu Telcponer 9. Schwarze Ehe-nc E, bringt/p> p>Aufgabe F - Schal terraitin/p> p>[1: Mit der Taschenlampe bewaffnet, orientiert Ihr Euch an der Karte und legt die Schalter in der angegebenen Reihenfolge um, Seid Ihr erst mal draußen, bringt Euch Teleporter 1U zu schw arze Ebene F./p> p>Aufgulw G — Skek-tLalirn;/p> p>RipjxmV/p> p>dietSn Euch als Anlituhnär-ken. Kurz vor dem Trampolin miißl Ihr abspringen, um im Flug mittels Feuerknopf dem Skelett die Zähne aus-zutretert. Habt Ihr dies dreimal getan, könnt Ihr den Raum durch das zahnlose Maul des Knochenmanns verlassen, Kleiner Tip: Ihr solltet Euch genau auf die dritte rate Rippe stehlen und von dort aus los laufen. Teleporter 12 beamt Euch schließlich in die letzte, lila Ebene G. Bei Aufgabe H erwartet Euch hier nun der Endgegner. mit dem wir Euch viel Spttß wünschen! Pickt dem fiesen Pizza-Klau 15 mal mit der Hellebarde in den Bauch, dann habt Ihr’s fast geschafft. Achtung: Der (XiF'i tlc Riese schießt Eeuer-strahlen aus seinen Hörnern auf Euch! Kt auch dieses Hindernis glorreich Überstanden, gilt cs. noch schnell die letzten drei Seelen zu erlösen, bevor OS an die Piiiiizzagehtl/p> p>□/p> p>BH/p> p>KNOW m HJ B'95/p> p>Du SS ilnhlT' Sunr), litFMihtr/p> p>un"liihlllsup>r/sup>5:T/p> p> rlLllll/p> p>Kl SS lü-ki'rn Cbupi iFrlllün/p> p>fad BrttijWUm/p> p>srsBx/p> p>SYBBX/p> p>T' I/p> p>Wer es auf seiner Bestellung vermerkt erhält die durchgehend farbig gedruckte, inhaltlich aktualisierte una mit vielen Fotos ausgeschmückte Sammlung der  größten Joker-Highlights mit einer persönlichen Widmung von seinem Lieblings-Redakteur*/p> p>- . ns/p> p>3«tQHadresw:/p> p>Vertag - JOKER SHOP“ ■ Bretonis<her/p> p>Ring 2 * 85630 tiraibrunn/p> p>(hl et hna hmw erdung tit nur im Inlond möglich, bei Vür-kone lOeld «tat Stheck lieg! bvi) bitte V DM Portgebuhren im Jnfortd biw. 10- DM ftir ftuilandsbeitcllun-gen doiuschlogon./p> p>lT -r/p> p>- ....../p> p>rmfr/p> p>'i n/p> p>I S: — .. -    t/p> p>BIVIL - LEVEL TS./p> p>LITIL BIV/p>h6>Quality Version Availagie on *am1GaLAnD.caöM/h6> p>Lim DIVH. - LEVEL E/p> p>/p> table border="1"> tr>td> p>/p>/td>td> p>—r/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td rowspan="2"> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td colspan="2"> p>/p>/td>/tr> tr>td colspan="3"> p>/p>/td>/tr> /table>h1>CHERTS/h1> p>DIE TRICKREICHEN/p> p>I nn (üJUniLLU. Lu ii HdgeJvpilJ '    ./p> p>- ff o}.    ■ vJtllif! 11L2H Jj tu/p> p>LuviulmS bxu II'. dk'e RuFle '■iiifi Cj-b(fi den inJcRTi ElLwhLadhftydariL Jlc FJl-iid C yy* *. Je:    F _!.-!t.Lildhy :ie EiFI/p> p>di» ayf i iu£l JU Ijltf «.Erdig ftuUntm rü kaiutjcm., -lar.L Fij:i> Heller teil* hiau jliniSIIlJc Mr'jlllmd Cur einen c-n iijcn Kampf (egrn drn Pani« eilen iWilitary-Rnhimr. immphtn Uw mi I FlT)='Tminer:nw.Ak: ai, Mimowitlhfll j;r-sup>u/sup> cnisn LiiyiJtu fkitism T>p* an innen ph fconivn. muh-Sie Tmj ■■ i’i j m ipu i tm, nngeuSfrn vrukn 14*' Wfln 1iui niitp" Lcwrtisci hiJIjjnuil AeüsU nuc mirtrlt M li.li ijpun f J re FeunLnupLc-: die Opn'tni in atikiüm, beweg! inan m dtn Jüwiiii uv ühneN «tr naSpljeh in».K Itrk- nmi reebi.- bSm-Fi nraifcb Se-kbitdcn Willi der Hi(tJse.hJflnEuHingraul wri.E ayf, m! drt CflfltpUEEI hcpiüai üllrKleJii I-Li ! :■ I:i - Aujcnüb k-f itaa lri k -4:: iij-ji lieh mil i.np r i* rimiLcEh Olllfil ln dfr KiTipfarrn.i wieder: I-Tr.s glfirn; TYin-'if Linn auL-lr aui dtii -*■*': -dp::-!risup>r/sup>;. 4l-■ an£f v-nhdt uflderi. nur htud =i-.jji 'iah liiti MjirirnJ min dm Sil* hin- jnd hrrbiEivepi. ra der liaairii -ip tiniTelicmp hefiintpn A[m*p-v 2-P1.1 er -w ne Wej -ir-iiclt KejttlJllh[nttf& ein, .im . ** lachen 1-iii, tidltc felgende Jprtül Sdftvti“ mwenden:/p> p>tGItwiTTIIIlEwUSJlUiHF Lud- 1 Dndvi JOZt+a.fN wQUllMT/p> p>bi. Wild;/p> p>flEmilivhliowOiJÜiSUÖ/p> p>EiAforfr/p> p>0Fm-dUbwFCOin4T5ij/p> p>Ml I* 1/p> p>tFH74Ld.»KCIHiifJSS /p> p>Fabel Pwf: n FrdTi-öl.M i S (i!i J H  feil Tor/p> p>4C .d'SjL.krfiw[J5J*b:Hr/p> p>Ehir EjJlrrrpet' iOF-MgbiülvrUEfvbJHF Eidi I. DciHm:/p> p> (J TiaTBlfUjUfU Md. WeiKEirtf iL W7<(TklU[UiJ lJLHj Mi _ Omlir/p> p>End i ji Dnrdw Ti» TTkn*OSMUIir/p> p>I u. urnmi Heu Ern rtti>g.tbv hohen unt aiv Srialaur iii=- ItcuEi irre.iai; <lui« üniu ümmlin st-iti-wln -datfeiuJ heilen mit, dank Mail. LiitEip. ■ iipir in den Sthft itrifie ihBrwJm „rbraiapnrflatiLp" Hüll jWciiiiiliill'/p> p>IHM MKUHJSlHft 96SH/p> p>[7T7T-/p> p>ttktU. Q*FT ETQJ lflTJD fJHAJO/p> p>Elfi »HR 9J4K0IFS TJH[i/p> p>kjj hiif» m j lvf*t vw-n/p> p>CäFi UU BL Hi GSi&t ESdlJ TIOS 7CHID TÜW I11CF 7fkMM/p> p>STfHl *llf FJJf IJ»tWlFB4d/p> p>ItHT;/p> p>dirv TdMDafVIl T*H,nS HHMl*F/p> p>JJIHH,/p> p>A33J DU333 IKf 3I7M * ll /p> p>itiKfn3*V»-/p> p>hjii/p> p>Milil H idltlCA:/p> p>IHWD tlUJ rtW- J*Mf Hin/p> p>VAlUi/p> p>llLd]t])«33M II7HI tiilR/p> p>jwruauiliöj/p> p>1WU K31i LH WS ]DT+S/p> p>uums ETtTISe/p> p>IM H Itü «PS IQT.S *ITf»/p> p>AaLJuhtuLifi m n dem IJei wn - -■■ ■ f f f uheiiil enii1«fc[F 1 i«p B*ii lmk’sup>r/sup> rnü teriir NuOHwIki undtii Ull'rq. JolUi ahn aLb Lm. f ler*Lf‘'/p> p>0(13 T1IA DELHI RU MSM3 LXKFJEUUWI IQIfi- M7M3 HP Hf trmiLT IJLWJ 1MA0/p> p>hin sä lui byevaJjijii-in „beiiL-il hrplr F'j ■ IrifE SelunHüf in T ,\    -■ t ■' ■ .-■ ■■:    sup>;/sup>/p> p>den Leiden mal tu rkhibp durrrli Srfon lUfreQiidi luf e: MimiLithe daliei rym/p> p>Oull, ibr edm -LiyiitiL'iunnlneLbn" hei lull olp Wer "i«h die=e-Teil BU*T»iejt, iiiii! Lun eiEU'ni lairipen Bum MherTuu-hi!/p> p>Hühhlt JE Cr/iyr-üt:/p> p>Utri 7; HKf F13UT trnl BiHHUHRf IrlrF J EHHIENHLI! linl 5; MlHlKFTi Inri t PHUMJTFH l.vd f: HbEGBtKP tii*l LDOFCKIF/p> p>Ljt.I fiFHEBDTF/p> p>t»d 1 Ol KJ WO*/p> p>LninirNWCPM ta> tt fSFÜJÜfM La. 13: nffDUUM Lanl IIePDFDHSMI liTii IS:raK HLl*/p> p>Irvtl IfcKDFEUnj* larrl i;sub>;/sub>HCTF»ai»/p> p>Lav.l ](; HDfHJARM Lavil 19: HÜMfEf«/p> p>Lnil SO; DUnWMTH Ulli JU BlFMEtl*/p> p>E=.*F It DJFFKWtl Leid 7t D-JTFflLH lie.31b DiFTJOLN Lrrd It MJUVUl Laad It KIJWU M 77l PEIEfSrt/p> p>Lf pal Ji: HCfEJCFH Level ITiHKLONLA Level 30: HtiCLEMlX/p> p>S U ff f f f if Q/p> p>Mtpk flntv. livd 7: 742» I Lei ti i; :54oS7 Lind4t neun/p> p>,1 I i üek-.nidL'ii/p> p>rL; L ruiu.-L jnialapt IflTlFek', FeKr/p> p>macht rm sa- Id ÜdliuiiktunueivHlrtur/p> p>1 Uten ajüeii. ütileC. ue,ii.n FiUiT HfN iihise SpeuiiJJruLs ttwiiev >hT./p> p>uj'u Sehlnd n-irh CI. im Li d n.1 m-.m.Li “-.hl/p> p>epaiiuLlet SpeisahLl-lj*; ec Cjtiutp>_ rurtlct nur- ruaurr-/p> p>r-T Wrp na flhfllR und Etl.'f H( m 11    :* n: rail adreln/p> p>a.yff alten. RiOflll .DKL Mdn'tear. *rp(Li-itrn . :i;nr ydneli .■ yyi-rlieh yhci 1 LT Lc-; r L-.'    " .Lar.i I np.' t-CiLillj. dir Slt-/p> p>-I'..- irn feniein erldebttrtd AlLue. bet ttrjiaba dti CLidL-. bewcdm auf die fimS und Klcim- hmhtiitf/p> p>End- Waldr/p> p>W>M..,WJ-05JLkJK0 Ende Darf;/p> p>0»*iTWrtt05*9TSST/p> p>Meloj:/p> p>eC’Ii'LTlhLKQHa vi LSF/p> p>bttH/p> p>aMFrdLtWLInSl JHT Eid. Tir/p> p>ÜO-JtiHHLiivUSJvMHF/p> p>i.dTlrJlattipd:/p> p>bOtiTigfaollvrDEJrtJHd-/p> p>( ■Uhwtc fItTO*UUT*U5Jsub>T/sub>H«0 Ml lN-n pjvte«>*lr WJTtv**TIÄ1T»UEJ TJHF/p> p>Hit,/p> p>LIWO TCH1 IWTS OIHC-C ]fE FR/p> p>HiWii/p> p>1 HC fl 9* W-CS] Ulli IWVU/p> p>IOWI-. V,/p> p>E*H JT9D »Uh (VIW D%.TY/p> p>H*W0 TSltrSS] DDIIldJilUL/p> p>yiälWlil F:    '/p> p>HW1M r SrVHHD H*t i IVT%S/p> p>6J3V KB C]S1 Jft%[ T9W1/p> p>m 1 Will Ji« «ÜTV IS]W/p> p>HLIIAKfr/p> p>TUW 1 HU HlM] 4l3rDC0S4Ji/p> p>s /p> p>ITJtlTt    . .    .../p> p>74M9 nsir LtFii/p> p>sup>1/sup>J/ jLK/p> p>«+4 TTL7 7CT* 4IH6J W*M/p> p>tfikjili li 1 VT Pta/p> p>5VÜ5 Sill H*W St in FISI1/p> p>LOVtHiUlUlUi shji 3 wie tiJi mH/p> p>1ST4 Vi£( 1/tG tJILK Oi-iiJ/p> p>tWUIiBUHu.'/p> p>*LVGBD-RVl7MJWESm&F5S/p> p>LlUTTBi niTO:'/p> p>S9W0 TUT T3-WV HIK3J frolnriwed:/p> p>VILICH -■/p> p>BiriJ HTH! KW31N «MS TU"/p> p>rrw Mb:    ./p> p>[ijii—rf*g D«t fiuisjkudoguuim:/p> p>Setfw Suter JtUlOAKKAJUU/p> p>p.'üi-ar, Ueiw. EFUBUOtKUiLDf/p> p>Eicig. Ln ab UJL0LKD1GEKUADI Cvittn liral d: eUILDDHHOEA*«Pf Hdl* Trnr LAlftEIÜ&UMOi/p> p>\ afare! tu," sup>h/sup>:/p> p>[Hreer«g D«i: FK<aa«lWl*PL Bi riebt liett UOLLMAEKAUDI ilTÜ.a’n Laut 4: EELSJDU F IlIJLGSO Uwe Snior JOUdCUUCUlül JUllVT L* »et: (FiUOUIUDJULJUFF/p> p>iSeim hctleJa Willen - Murten pme-. Tn felfilbej Oliid'i Lu Miclu«li(»elilu; ymV.I 4Ltt iDn'i .Leiui urthetüp l b lhfp ’-en> Hieb, bitte t- hihi Jeilr Mrlnfp (‘mir. ly iLUieUro CILFI-L’iaeiii:'/p> p>Orr CFpyi:/p> p>LttrL t 61W1 livel 3: IJUtl LivaF 4t 0732S4 le.ll S; läiä laiai i: H«7S ln*! /: D7B07J Livtl i: 141791 Level t 471111 Lt..l1lhTUIM/p> p>E'hriprpiv BentmanrOil eman iih Ijitui .Wilennsup>-/sup> i Level ni die Iraipa <fc* J'nli-viitEii mH ,Jiiiib-i mmd". f-ird man Trsr n.afcliLaaieL befeenep ehm alfT LuLai/p> p>Level JU77I Level 3: 14749!/p> p>In.ildt lur»/p> p>fvH f"Rki:/p> p>L.tJ I; 174170 lardtOffllO Lai dl 3: 25IB57 Lf'ri V IL5W4/p> p>Ltvfl 1: 4T77U U..IS:0M7HJ LotH 3: 144417 LevrJ 4: 01+400-/p> p>i.t dfop tesup>1/sup>/p> p>l.nl tttHOrt Lind 1 440317/p> p>Lin! Ir 4704U Ural 4: 441901/p> p>kferl l.iHill Level t UOiU/p> p>Lntl 3t 711712/p> p>L.nf 4:721211/p> p>Suff*r ffeeePyssup>1/sup>/p> p>UHitlFHlUMlXS Lp<i4 l:<GEUV*ASFfbW Level 4t DJSUWUHdOl Level I: EGSJUTISGOLl/p> p>.COM/p> p>Die« stenpe Andirdin'ir btstiiam luk'h Uhfi jEQh ONvtf Ulutn, MjiecI Hbät-miuzk CnuiuiJi Sshe.sup>L/sup>iei uikl Jorp Hft-mqiClL/p> p>TIPS & TRICKS/p> p>DIE SOLIDEN/p> p>Neue Missionen, neue Welten, neues Kanone n-und Attugafutter! Feldmarsch all Helge Kiixhhor waicle bereits in allen 24 Missionen von Ctttt-notifodder 2 knietief durch das Blut seiner Widersacher. Welche Strafen sein fröhliches Ab-1 achten so erfolgreich machten, wird, auf zwei Ausgaben verteil L von uns berichtet: Alle Rteh-lungsangaben beziehen sich zwar auf die normale Bildschirmansieht. es schadet jedoch sicher nicht. sich vor jeder Mission die enisprcchentie Karte :uizuschauen./p> p>Mission t/p> p>Alle Gegner amschalten, Mission 2/p> p>l base 1/3: Erst die Gegner hinterm Zaun nusschalten, dabei auf die Gegner von ■ oberv , achten... Jetzt nur noch den f* zelnr/p> p>Phase 2/3: Nach rechts laufen und dabei alle Gegner ausschalten, Munition au ine innen, nach oben rennen uixl Hütte zerstören. Vorsicht, Gegner kommen entgegen./p> p>Phase 3/3: Erst rechts die Munition anfnehmen. Vorsicht. Gegner 1 Nun die beiden Hütten zerstören, Ballernd durch die Baumreihe Vordringen. Vorsicht, Minen (kleine braune Punkte)!/p> p>Mission 3/p> p>Phase 1/4: Sofort schießen und Munition rechts aufnehmen. Nun die ersten beiden Hütten zerstören, hinter die obere laufen und eine Handgranate auf die vordere Hiitie werte«. Dies muß noch dreimal wiederholt werden. Jetzt den Rest über den Haufen schießen./p> p>Phasc 2/4: Sofort schießend/p> p>Hi/p> p>nach rechts liimer den Baum laufen. Truppe teilen und sich mit einem Mann auf der linken Seite hinter einem Baum verstecken. Der Pzf Schütze erledigt sieh selber. Dann unter Dauerfeuer nach rechts oben und Pzf-Schützen erledigen, weiter nach oben Vorarbeiten und rechts hinter das Zell stellen. Nun warten, bis der Pzf-Schütze das Zelt zerstört hat. Danach vor dem Zelt stehend schießend nach links laufen und den Prf-Schiiizen erledigen, Phase 3/4: Sofort ballernd nach oben laufen und Munition au (nehmen. anschließend wieder nach unten und erste Hütte zerstören. Die Munition aufnehmen und die zweite Hütte dem Erdboden gleich machen, dann von dieser Seite aus die beiden Hütten zerstören, fetzt in die nächste Reihe und/p> p>laufen, weiter nach oben und dann ganz nach links eilen. Hinter der Mauer nach links unten traben und Munition aufnehmen. Jetzt Handgranate über die Mauer werfen und warten, bis die Hütte zerstört ist. Dann nach oben bis kurz vor den Durchgang and nächste Hütte: zerstören. Weiler ttn der Mauer cni-!ang und die folgende Hütte in Schutt und Asche legen. Nun nach rechts laufen und untere Hütte zerstören. Gegner erledigen und auf Schalter unten fmks betätigen,/p> p>Mission 4/p> p>Phase 1/3: Sofort nach rechts laufen, in den zweiten Eingang rechts runter und die beiden Pzf-Schützen erledigen. Munition aufnetimen und weiter nach oben his zur Wand/p> p>auf die roten Felder zu ne- Mission 5/p> p>sprinten, die beiden Hütten auf der anderen Seite zerstören. Nur nach unten und das Gerät auf der andern Seile der Mauer zer-bröseln, Haltet anschließend auf die Mauer am Ausgang /u und macht die Plattform kaputt. Danach sofort über die Leiter auf das Gebäude vor Euch klettern. Nach rechts gehen und die beiden Plattformen zerstören. Im Eilschritt vom Gebäude runter und in den ersten Eingang links laufen. Nächsten Gang links und Handgranate auf Tür unten links werfen. Jetzt noch alle Gegner ati-schlachten und dabei immer darauf achten, nicht/p> p>nach rechts oben rieh men und Pzf-Schützcn killen: die Hütte [inks von Euch zerstören. Nun den selben Weg zurück, ballernd weiter nach links rennen und Pzf-Schützen erledigen. Die nächste Gasse Hach oben nehmen. Pzf-Schürzen umnieteiu zurück und ganz links den zweiten Pzf-Schüt-zen töten. Jetzt müßt Ihr aut das Gebäude klettern, die Munition au (nehmen und Plattform sowie Gchäude gegenüber zerstören. Anschließend runter und den Pzf-Stthützen erledigen. Zurück zum Ausgangspunkt und restliche Gegner ausschalten./p> p>MISSION 5/p> p>•heb/p> p>i/p> p>zan/p> p>len./p> p>Phase 2/3:    Umgehend/p> p>nach links unten an die Wand Vorarbeiten, diese enlianglflufeu und am Ende rechts den Pzf-Schützen um nieten. Dann die Munition im Gantt aufnehmen und die. beiden Gebäude Zerstörern. Nun nach rechts oben laufen, den Pzf-Schützcn erledigen und die Hütte sprengen, Daraufhin schnell in den Gang eilen und Jen nächsten Pzf-Schützen platten. Restliche Gegner ausschalten./p> p>Pha.se 3/3: Nach rechts laufen, weiter schießend nach unieiL traben, den Pzf-Schüizjen erledigen und üjs Gebäude zerstören. Den ersten Weg/p> p>Phase 1/2: Schießend über die Blöcke und weiter nach oben marschieren; Munition aufnehmen. Nach rechts zurückztehe« und Hütte zerstören. Gelten den Uhrzeigersinn taufen und hinter dte Hütten stellen. Die feindlichen Pzf-SchiiLren erledigen diese selber. rha.se 2/2: Gegen den Uhrzeigersinn laufen und Feinde atischlachten./p> p>.Mission 6/p> p>Phase 1/3:    Nach der/p> p>Brücke am Zaun cntlang-schlcichen und Hüne zerstören. Dann nach links und dasselbe Spiel noch mal. Jetzt nach oben eilen, in die Burg cindringen und Munition aufnehnten./p> p>nach dien Soldaten trabt Ihr das Gebäude zcnuiiren. e Leiter nach unten und zerstört Anschließend alle übrigen ii links das Gebäude rechts von Gepier killen. Ach ja- den anftieh’ Euch. Nun weiter nach Hubschrauber immer ini ich links links unten in die Ecke Landeanflug abknallen./p> p>>llie das und warten, bis sich der Phase 2/5: Gleich nach rechten Jeep vor Euch ferffähit - oben an den Zaun traben des die zerstören, Jetzt noch alle und water bis zur Ecke l liaben. Gegner uusschaiten.    des Zeltes gehen. Der/p> p>paamial Phase 4/4: An der Wand Jeep, der Euch folgt, wird * entlang zur Munition vor- sich im Zaun verfangen -     dringen, auf das Gebäude danach könnt Ihr ihn ganz/p> p>vor Euch hinaufklenem einfach zerstören. Kurz und Pzf-Schützen umle- warten, bis sich die unde-5>* V gen. Nun so lange hemm- ren Jeeps im Zelt oder &    laufen- bis sich der Panzer Zaun verfangen haben./p> p>L3&.ÜLS selbst zerstört. Darm ganz dann schieumgsL außer-l TP J sup>nac/sup> l ks sup>um</sup>-sup>in/sup> eilen und halb des Zaunes postieren dort Gebäude sowie Geg- und so lange draußen hcr-iaBByaSn ner auslöschen. Denkt an umrennen, bis der Panzer die roten Punkte!    die Jeeps und sich selbst/p> p>zerstört hat. Nun wieder llT 1 Mission8    hinein, nach unten laufen/p> p>PvjjL Pliase I h: Sofort schießend und das Gebäude plaiuua-1    nach unten über den Fluß chen. Anschließend in den/p> p>spurten ("Vorsicht, Minen). Jeep steigen, ab nach w 'sup>r/sup> iE Dort nach rechts zur Hütte draußen tuckern, nach Vordringen, die Truppe rechts und über die_ Ram-teilen und einen Mann pc in die nächste Utnzätp/p> p>rum oder rechts neben der Hütte am nung cindringen. Don den bis der Ufer postieren. Mil dem Pzf-Schützen und ein paar a - dann Rest auf die Insel schwim- Gegner überfahren. bevor ine Nun men und Munition auf- Ihr in das Geschütz em-/p> p>Danach raus und dabei die Burg sow ie die Hütte links verruchten. Nun links oben den Pzf-Schützen erledigen. hinter der nächsten Hütte Posten beziehen und abwarten. bis sie vom Feind zerstört wird. Weiter nach rechts Vordringen. dabei Pzf-Sebüi“/p> p>ia 'i-.i «n c 9 fl»V* ft« r.x */p> p>zen umnieten und nächste Hiiue einebnen, Die letzte Hiitte wind schließlich auch noch ruiniert, bevor Ihr Etich um die letzten Gegner kümmert./p> p>Phu-se 2/3: Sofort feuern, übet Brücke nach oben rennen und hinter den Räumen verstecken. Dort Truppe teilen, weiter nach rechts sordringen. nach unten marschieren, die zweite Hüire links zerstören, Munition aufueh-men und die nächsten beiden Hütten flachmachen. Erneut nach rechts marschieren. Hiitte schrotten, dann schießend nach ree las oben Vordringen und die letzte Hütte zerstören,/p> p>Phase 3/3: Raketenwerfer eänschalien und Panzer rechts oben zerstören. Raketen weder aufnehmen und links unten zwei Pan zer vernichten. Die beiden Kettenfahrzeuge rechte oben sind tus nächstes dnui- Nach getaner Arbeii auf den Schalter stellen und die Ankunf! des UFOs erwarten./p> p>oben laufen und in den Panzer steigen. Nun denselben Weg wieder zumckfahten und den Bunker zerstören. Vorsicht - keine Zivilisten urledi-/p> p>Phase 4/5; Truppe teilen und zwei Mann nach rechts schicken. Mit den anderen sofort nach oben laufen, Feind erledigen, Munition aufneh-inen und wieder zurück-traben. Dem Hubschrauber so lange davonlaufe nsub>t/sub> bis er landet, dann auf der Stelle vernichten. Phase 5/5: Ganz nach rechts laufen und über den Fluß schwimmen. Nun Munition aufnehmen, nach rechts unten eilen, an die Mauer stellen und gleich die Hülfe in die Luft jagen. Der Pzf-Schütze wird sich selbst erledigen. Weiter ganz unten rechts über den Fluß/p> p>Mission 7/p> p>Phase 1/4: Einen Mann/p> p>-■ ■■ ► /p> p>schwimmen und um Zaun entlang nach links verarbeiten. Am Ende der Umzäunung nach unten eilen. Einen Mann mii Munition in die Umzäunung schicken und das Geschütz erledigen lassen. Veranlaßt danach diesen GL in den Hubschrauber zu steigen und (jbzuhebea Die anderen zerstören nun das Gebäude und werden daun ebenfalls in den Heli steigen. Hinter den Gebäuden heißt es absit/en und den Bau emebnen. Nun mit dem Heb in das Gefängnis fliegen. die Gegner regelrecht zerquetschen. den Gefangenen aufnehmen und zum Zdt bringen. Dann nach links unten brummen. vor der Tür landen und wieder abheben. Dies w ird so lange thuchgefiüm. tos der Gegner die Hütte zerstört hat. Nun noch den Rest zerquetschen./p> p>Mission 10/p> p>Pluise 1/2: Keine besondere Taktik. Ihr müßt nur auf die Schafe achten, da sie/p> p>Knallt die brisanten Viecher lieber schon vorher ab./p> p>Phase 2/2: Nach rechts laufen, über den Ruß schwimmen, Truppe tei/p> p>len und drei Mann gleich mich oben neben der Brücke rechts in den Ruß schicken. Gleichzeitig einen Mann rechts in den Panzer klettern und schnell herausfahren lassen. Nun die beiden Panzer und die restlichen Kettenfahrzeuge zu Schron schießen. Achtung: Keine Hütten oder Einheimischen erledigen!/p> p>Mission 11:/p> p>Phase 1/1: Keine besondere Taktik./p> p>Mission 12/p> p>Phase 1 /6; Auf die rechte Seite begeben, beim Fjuü übersetzen und Munition aufnehmen. Dann nach Norden durehkämpfcn und die Burg auf der rechten Seite eliminieren. Weiter nach links traben und die Hülle zerstören. Restlichen Gegner nichi vergessen./p> p>Phase 2/6: Einfach nach unten eilen und immer den Wald gegen den LTir-zetgerstnn umkreisen. Niemals stehe nbieiben!/p> p>Wagen folgen, spurtet einfach in die andere Richtung - der Heli wird sich schon um das Fahrzeug kümmern! Nun so lange dem Heli davonrcnncn./p> p>bis dieser links oben in der Ecke landen muß. Dann nix wie hin und abknallen! Anschließend noch die restlichen Gegner uus-sehalten./p> p>Phase 3/6: Sofort nach unten marschieren, gleich links durch den Zauneingang an der Hütte vorbei und Munition au flieh men. Danach noch die Burg, die/p> p>stören - Ihr seid unverwundbar!/p> p>Phase 3/6: Sofort nach unten Laufen, den Zaun ent-langcilcn und Munition auInehmen. Danach den Panzer zerstören, weiter nach links Vorarbeiten, die Burg sprengen und unten links dte Munition aufnch-men. Nun wieder zurück zur Burg, weiter nach/p> p>'    sup>1/sup> "t */p> p>- ._/p> p>,■ N-JFr . ./p> p>Hünen und die Gegner zerstören. Den Gefangenen sduiell ins Zelt bringen. sofern er nicht schon Von alleine dt äbn hat,/p> p>Phase 4/6: Den Panzer rechts zerstören, das Doppel-SS aufnehmen und ganz cool nach uben Schlendern. Gegner, Heli. Panzer und Hüne zer-/p> p>liuki lind dort den Panzer schrotten. Gleiches geschieht unten mit der Hütte und noch etwas weiter tiierv sup>l/sup>*sup>Ä/sup>‘ sup>ne/sup>  rEztfi/p> p>ruinieren, alle Gegner eliminieren und den Gefangenen ins Zelt bringen. Phase 6/6: ln den Wagen steigen und ganz nach rechts hinter die Schalter/p> p>IHl!/p> p>, !    ■    sup>1/sup>k/p> p>i -    . ■ -    '    - '    ' '    .    '/p> p>sup>!/sup>: ■/p> p>b    '/p> p>. "sup>f/sup>* . ..    ../p> p>'.    . *    1,1 Ü _ ■ I •    ■ -    ■ ■    [/p> p>■    -    '-i -'    '/p> p>••• •• .    \    M/p> p>] \/p> p>. ! . .    ./p> p>’b .    ■    -/p> p>. ''liamlSiSit:*: i : 1111! n i i i: ' 11/p> p>0180 5346768/p> p>chm zuvttltah* GttnjSmn/p> p>Fax. 0391 5419004 BTX SPARSCHWEIN /p> p>MICROCOSM Amiga CD32 SUPEfiSTARDUST Amiga CD32 OverDrive CD 1200 incl. MICROCOSM/p> p>CO-fi<W £jv«mixg 4ür An-psup>1/sup> iW - mir    f m.. n/p> p>CD32 + Master Biester Bündle    570,-/p> p>= OtHir,Dlptrtsub>r/sub>Tewtr Amult, Dttp 5ute, Hlcreesim, DlipoubltHtn), SliHUtr + Ztlt*et«*lCMS Siiihi/p> p>CD32 + Platform Panic Bündle    499,-/p> p>■ Occ*r.DLga»f». Chuck Reck t<[l, Bubbj n SU«, Sri kn lh*/p> p>U*n, Superimfl * Zaitirfirtfl CU3S C*m*f/p> p>CD32 + MOST WANTED Bündle    499,-/p> p>=■ O&ekj.D Iwer». MJc-racOkni, LUtlmat* Body Blowt, Lolui Trilooy. Simon tlv* Sgiuni *■ ZtllKhrtft Ct>12 6«nw/p> p>Alle Bundles such mit RGB Gerät    + 45,-/p> p>TaStatur + Mouse tür CD32    99.-/p> p>CD32 RGB Umbau incl. Scart Kabel    BS.-/p> p>AMIGA CD32 Honevbee Red    49.-/p> p>Zeitschritt CD32 Gamer incl. DEMO CD    19,-/p> p>CD32 Gamer DEMO CD Ausgabe 1-6    je 10.-/p> p>Öber 100 CD32 GAMES am Lager    ab 15,*/p> p>Blizzard 1230 Turbo Boards    ab3Ö5.-/p> p>4MB Simm für Blizzard 1230 / SX1 / A4000    299,-/p> p>HDD 3.5" 540MB für A4000    440,*/p> p>HDD 3.5" 540MB IncL Adapter für A1200    450,-/p> p>540MB HDD incl. Controller für A500/SOO+ 599.-3.5sup>f/sup>' Featolattenadeoter für A 600/1200    19,-/p> p>ALFA Power AT-Bus Controller A500    165,-/p> p>Alle Festplatten FTEADY TO RUN mH vorinstauiertem Setiiebsaysiem 1/p> p>FOD 3.5" A miqa extern    105,-/p> p>K1 cksta rt U m sch .-Platine A5ÖO/A2QOQ    45.-/p> p>OS 3.1 Kick Rom + WB tür A500/A2000    175,-/p> p>540MB HDD SCSI 2 IBM    495.-/p> p>720MB HDD SCSI 2 QUANTUM    575.-/p> p>CD-ROM TRIPLESPEED SCSI 2. Intern ab 375,-Commodore SCSI Controller 2091    110.-/p> p>Dpa int 4.5 + Amlwrite + N.Mannself    90,-/p> p>EleklfoniK-VcfMPdhandels GmbH. UngdetKife/p> p>111 PivuEnr. ln UM ugl    korpitkurfleiumsn    lsup>11/sup>:sup>1/sup> *sup>n/sup>P*sup>bi1/sup>/p> p>lmiHüibimd IitUtib vöaiMIk eifleacn ur.iirc ACSi-/.«ft    AWICt. eaz=j“ä,/p> p>iölfiinwhfe.    iSiU -jiUCUANIIJU tma *T0C*JBcna 4J/p> p>KNQU H9N flJE'äS/p> p>fahren. Don aussteieen und Schalter im Eilschritt besetzen./p> p>dicht wie möglich aji die Mauer rananSeiten und/p> p>Mission 13/p> p>Phase 1/2: Nach oben, hinter das Gebäude laufen, Munition aufnehrneo und Tür zerschießen. Wieder zuriiek an die Straße traben, ganz nach links lauten und dabet die Gebäude mil den Raketenwerfern flachlegen. Über die Straße, vor die Leiter stellen und das Gebäude zerstören. Nun die Leiter hoch, den Pzf-SdiÜtzen auf der Mitte des Daches erledigen und in der Imker Ecke die Munition uiifiidimen. Jetzt ganz nach oben, so iöelk" aifxri/p> p>den Bau auf der anderen Seite in Stücke sprengen. Danach Richtung Leiter wenden und das linke Gebäude zerbrösdn. Jetzt noch die letzten beiden Gebäude rechts oben vor der Straße aus zerstören und die übriegebliebenen Ge ener ausschulten. sub>nK /sub>Phlse 2/2; Schlendert so lange hin und her, bis sich die beiden Jeeps fesigefahren haben, dann sind sie [eichte Beule! Auf dem Weg nach oben gilt es nur alle Gegner und Gebäude zu zerstören./p> p>« _ Wenn der rote Lebenssaft sieh in wahren Stuiz-büchen über den Screen ergießt und eingeschla-cene Kopfe dem abgebrühten Betrachter nur ein entzücktes ..Hoppulu! ’ entreißen, w itd mit an Sb cherheil grenze oder Wahrscheinlichkeit/p> p>Mertel KomJbof/p> p>ff gezockt! Und wie jeder eingefleischte Knochen-brtcher weiß, flieger. bei dieser fernöstlichen Prü-edei erst bei Anwendung der geheimen Speciuf-Moves so richtig die Fetzen! Eben drum liefen Euch die ..Stahl front", neben einigen Tips, zu jedem Fighter die Spezial-tcdimken,/p> p>Abkürzungen: V = vor. Z - zurück. H - hoch, U = unten. B = Button, BL = Block/p> p>Die Zahlen, die in Klammem hinter den Moves stehen. geben die bt nötigte Entfernung zum Gegner an:/p> p>1    = ca. eine Armlänge/p> p>2    = ca. eine Sprungweite/p> p>3    = Entfernung ist egal, da es ich um Ranwaffen handelt/p> p>Im übrigen sind die Fini-shing-Moves verdammt schwer' zu lernen, da sie erstens schnei! und zwei-/p> p>das Kaninchen dabei denki,,.). Tragt Ihr Eure Fights mit ihm als Spielfigur aus, startet am besten mit eitlem Tdeport und überrascht den Gegner mit einem Roundhou.se von hinten. Anschließend kann man einen Flving Kick oder einen Hal-Throw anbringen./p> p>1.    Fatality: B halten, Z, Z. V. B loslassen/p> p>2.    Fatality: V. V. V, Z. B  2) '/p> p>Pii: V. V. V. Bi.li Friendship: Z. 7- 7- U. B BabaÜty: Z. 7. V. V. B/p> p>tens exakt ausge rührt werden müssen. Auch die Entfernung muß erst geübt werden./p> p>Kung Lao: Als Gegner eher mäßig, als Kämpfer ganz passabel. Seid vorsichtig. ihn anzuspringen, da er schnell den Ene/p> p>1    Fataiitv: U. U. V. V. B (D '/p> p>2    FwtiAy: V, V, U, H (1 > Pit: U. U, U. B (1) Fnendship: U. U, U, L’. Ö Babality: Z, Z, Z, B/p> p>Reptile: Wird das Reptil erst mal önsichfbar, kann man es nur noch mit Fernkampfwaffen oder unaufhörlichen. abwechselnden Faust- und Fußschlagen in die Luft sichtbar machen. Seid Ihr Reptile, schickt Eurein Gegner ein Force Glube und spuckt ihm sofort etwas Säure hinterher. Alternativ ist auch, je nach Entfernung zum Gegner, ein Round hoöse oder Uppercut anstelle des Actd-SpiLs ui> rebtticht. Danach ein SÜ-c in die Knochen, gefolgt von einem Uppercut -und Schicht./p> p>I Fatality; Z.Z. U. B 12) 2, Fuiality: V, V. V. B [ 1) PitiV.V.U.Btn Friendship: Z, Z. V, B Bab.ilily: U, Z. Z. B/p> p>Spm benutzL Bleibt außerdem immer am Mann, da der Kerl oft seine Hüte wirft was wohl/p> p>I/p> p>Shaug Tsung; Als/p> p>sup>l/sup>l*/p> p>Geg-/p> p>Johnny Gage: Cool Gage sollte man eher mit einer Kombination aus Fem-walfen und Jump Kicks bekämpfen, da seine Sha-dow-Moves ganz schon deftig sind. Führt Ihr ihn, - fangt mit einem Jump u Kiels an. gefolgt von ei- netü ktiall hurten Shadow-Kick. Setzt noch einen Uppercut Otter Round-house hinterher, und die Sache isl perfekt./p> p>cS Hier die bination, um mit iluu Euren Kontrahenten plallzu-machen:    Flamrnenschü-/p> p>del. sofort einen Jump füek. gefolgt von einem Sweep in Sie Betuchen, danach ein Uppercut odttr Routtdhou.w - aus. die Maus./p> p>L Fatality: B 3 stv. halten, <! i, B loslaxscn 2. Fatality; BL., H, U, H tn/p> p>Pit: U. U, H, L.Bllt Friendship: Z, Z, U, V. 13 Babjäity: Z. V. U. B/p> p>.fax; Ja* ist ein ganz netter Gegner, aber ein lausi-/p> p>g;r Spieler. Paßt aut seine round Slams und Energy Wuves auf. die man canz gut mit einem Jump Rick kontern kunn. .Am nützlichsten sind sein Gotcha Grab und seine große Reichweite - macht was draus!/p> p>L Fatality: B halten, V, V, V. B (1 i/p> p>um hum flj ns/p> p>H/p> p>2, Fauüity: BU B, B_ B, B, loslassen (I)/p> p>Pit: BL, R H, U. loslassen/p> p>0)/p> p>Friendship: Z Z. V. V. B BabalilytU, H. U,H+B/p> p>KitüJiü: Kimna anzusprin-gun (aus welchem Grund auch innrer), ist auf Grund ihres Fan Lifts nicht gerade ungefährlich. Wirft sic ihre Richer, kontert sofort mit einem lump Kick. Laßt Euch außer* dem nicht von ihren langen Beinen ab lenken t hätten die Programmierer ihr nicht Strapse anziehen können ). Das gleiche gilt übrigens Tür Mileena! Führt Ihr Kiiana. beant* wortet alle gegnerischen Jumps mit einem Fan Lift, startet einen Force Punch, gefolgt von einem Fan/p> p>Throw. und beendet. die Sache mit einem Uppercut./p> p>1.    Fatality: B halten, V, V, V, U, V halten, B loslassen/p> p>U)/p> p>2,    FaUtlity: BL ß, B, B, B. loslassen (1)/p> p>Pit: V, U, V, B (1) Friendslüp: U. U, U, H, B Babaltty:TJ, U, U, B Miieena: Telepon Kick -abhlocken & Kontern. Sai Tbrow - Jump Kick, Kontern. Floor Roll - jump it! Umgekehrt heißt das: Jump Kick, Sai Throw. Roor Roll, Uppercut - Fa-tality! Besonders der Sai Throw weiß zu gefallen, da er schnell uus/u führen ist/p> p>LFataJity; V, Z, V.B(l)/p> p>2. Fatality: BL. 3 sec, hat ten, toslassen (1)/p> p>Pit: V.U, V,B(i)/p> p>Friendship: Usub>t/sub> U. U, H + Friendship: BL halten. H, B    V, V, BL loslassen/p> p>Babnlity: Lsup>r/sup>, U, U. B    Babality; V, V, V, B/p> p>Baraka: Anspringen kann Soorpion: Scorpions Speer-/p> p>weichen kann. Als Spielfigur erste Sahne. Zuerst/p> p>man ihn aufgrund der Blade Fury nicht - auf Distanz halten ist auch riskant obwohl man dem Blade Throw noch aus-s Spiel . Zue/p> p>fump kicked" man den Gegner, und danach wirft man seine Klingen, Kommt der Gegner nahen hilft ein Roundhouse./p> p>e Ft l mal gewonnen, grinst keine r dreck i ge r al sBaraka./p> p>1.    Fatalitv: Z, V, U, V B (1)/p> p>2.    Fatalitv: BL halten, Z Z, Z, Z ÖL loslassen (1 > Pit: V. V, U, B (1)/p> p>würfen kann man entweder aus weichen oder sie abhlocken. Auch seine Jump Kicks sind recht heftig f Hier hilft eigentlich nur viel Blocken und Kontern, wie schon beim ersten Mörtel-Kampf. Mit ihm als Fighter sollte man die Runde mit einem Jump Kiek, gefolgt von/p> p>L Fatality: BL halten, H. H, BL loslassen (2)/p> p>2. Fatality: V, V. V, U, B/p> p>m/p> p>Pit: V, V, Usub>t/sub> B (J) Friendship: Z, Z. U, 1)/p> p>mdstnp:. Babality: U.ZZ B/p> p>ItJ.. UlnkfiStrttK'L/p> p>Tnwjr AsinUli-AJiBii&rHGS OA 39.90 UFDAGA    ÜV &93Ü/p> p>Kit    DA 33.90/p> p>Zöntad    DA 45.90'/p> p>+ CD1Z + CP1Z + CD32 +/p> p>Anade Pool    DA 23.90/p> p>J-jnfliE Str'.k s    DA 55 DD/p> p>MegEi Roce    DA DT SD/p> p>Rii« «I the Robots    DA E3.SD/p> p>Rcaittil:    DA 6350/p> p>Subwnr 205Q    DV 33.90/p> p>Thmtftrft    OV 07.90/p> p>TaptearJ    DA 50 0D/p> p>World CtfoGoN    DA 63.0D/p> p>Amiga CD ■ ROM auf Anfrage f/p> p>Manrins KatvtHous AdAGA DA Moria Crirnfcat 2    DA/p> p>ÖETiT.sr ADA    DV/p> p>flÜflcfriHPirt Sotttt    0 V/p> p>PHA hmm Tom    DA/p> p>AJicn OtytnDitS    DV    58.90/p> p>ßsnheE AGA    DA    43.90/p> p>Runeslh 4 M 5ky    DV    59.00/p> p>S-jmn'n'Somliuth AGAf    DA    55.90/p> p>0 jmfsslipE Manager Hittrkl DV    T3JD/p> p>Cännoii Foddir 2    DA    .6300/p> p>Chaitbnalcor    DV    03 9Q/p> p>DiwnPslnifl    Di    73 50/p> p>Doppeln an in ii :h A&A)    D'l    .'JOD/p> p>Drearnwtb (audiAfiA)    EtV    59 SD/p> p>helds cVGlnry inncfiAEAf    Lv    5993/p> p>Fl FA Soccer lirtEtfiatätu] . Bf ■ 5fiJQ' Jungk Stfil«    sup>J/sup> (JA 5990/p> p>Kingtfom of Gernwny    DV    09.90'/p> p>Kings QutA 6    DV    62 90/p> p>liHTimmgi 3    DA    9700/p> p>iPÜypcn    DA    6200/p> p>Lord* □! fieslin    DV    63.9D/p> p>tDtharMaTiliäui Super    DV    73.9D/p> p>+ ++ ZUBEHÖR + + +/p> p>Leerdutanen DD lQei    7.30/p> p>teerdukettefi DO IDQtr    7Ü.D0/p> p>ErtEmesUiffvifeth    123    SQ/p> p>Intern« LairtwnfcASOD    113 SO/p> p>51 KSTnrA50D    £5    OD/p> p> VB iur A5DQ    265    00/p> p>.1 aypad Hon*ybns Prot. CD31    43.50/p> p>Bliii0asic2V1.9(NEUsup>, /sup>l DV 229 00 OiiWcrk 2.1    '    DV 109 DD/p> p>GPFax    DV    90 DD/p> p>MbjAb terdll mfflsclit. CO DV 58 9B Office Engint Bumsofi**ra OV 39.00 SteirEr Fuchs 04    OV    69.90/p> p>Tutbnülcvaö    0V    139.90/p> p>isjons/p> p>lauen ADA DA/p> p>Seßui St»ndujt Täam-e Perlt bicmE Pirit AfiA/p> p>üfSäa AADcpAiiKycQiy A-Ti i et/p> p>Arn ncJmofliivorT’ - ZutMshSr/p> p>GESAMluSlt anfbrctem /p> p>DV E9.9D Te u*ar 2 lauch AGAi/p> p>Ti-Irtfiii N ül GOhIBU Tddhx - iriil 50 Sä Kl IHN ESSERrfSOM/p> p>KSSktl SOFTKULK Atlriun-Mvllc-rSUt 1(t OOflJitf Titil ii/p> p>IhiDd/p> p>KUDU «DH IJ 2 SS/p> p>Rayden: Sein Vorteil liegt in seinem plötzlichen Torpedo und Tclepon. dadurch wird er für den Gegner völlig unberechenbar. Wenn er Euer Kampfer ist: Jump Kick, Torpedo, Elecnoc urion./p> p>1.    Fatality: B 3 sec. hallen/p> p>CU/p> p>2,    Fatulity: BL, ß, B, B, B, B so oft drücken, bis Gegner toi- (1)/p> p>Pit: BL halten, H. H, H, BL Joslasseit [!) Fnendship: LL Z, V, B Babaltty: u, U,O.B/p> p>Sub-Zert>: Sub-Zeros Ice Bolt ist 'ne verdammt heftige Angelegenheit, da er einen auch in echt unfairen Situationen voll trifft. Blocken, blocken und nochmals blocken ist die Devise. Umgekehrt friert man seinen Gegner nach Möglichkeit zuerst ein, zerschmettert ihn mit einem Jump Kick, friert den Boden unter ihm ein und gibt ihm einen Uppercut oder Roundhouse. Ein Slide beende; das Drama. L Fataliiy: (3), V. ,V,/p> p>11) V, U, V, V. B 2-Fataßty: B halten. Z, Z. U. V. B loslassen (31 Pit: V. V, U. B(l) Fiiendship: Z. Z. U. B Babality: U, Z.Z. B/p> p>Liu Kang: Fr ist wohl der hammermiißigste Gegner, da er auf jeder Ebene einen Fireball äb-feuer» kann. Hier hilft nur Blocken oder einfach schneller sein. Haf man ihn einmal getroffen, muß man immer am Mann bleiben. Beginnen sollte man, so man ihn als Spieler hai. mit einem Jumn Kick oder einem Bicvde Kick, worauf man einen Fireball folgen laßt. Danach einen Flying Kick oder umgekehrt-./p> p>L Fatalitv: U, V, Z, Z, B 0)/p> p>2, Fataliiy: BL. V, H, Z. U, loshssen i l)/p> p>Pit: 2. V, V. B M ) FHendship: U, Z. Z, Z. B Bubulity : u,U, V. Z. B/p> p>Kinlaro: Ja. ja, man kann Kintaio nicht -sein", aber man kann ihn besiegen -oderauch nicht. Aul jeden Fall ist er ganz schön heftig Paßt auf seinen Mörder-Sprung. bei dem selbst Blocken nichts mehr liilft auf. Kintaros Schwache ist sein albernes Rumge-hnpse und Tnurnnhiereri. bei dem er sich völlig entblößt. Hier kann man ilun mit einem Uppercut ganz/p> p>Et die Uchter ausbo en./p> p>ßt ihn nur nicht zu nahe mnkommen!/p> p>Shau Khan: Am verwundbarsten ist er. wührend er mal wieder seinen ..Voc will die-Spruch abläßt. Ansonsten hilft die gleiche Taktik wie bei Kiniaro: ducken, warten, uppercutten. Heftig sind die beiden trotzdem. Ihr Vorteil liegt vor allem in ihrer Zähigkeit, Noch ein kleiner Tip am Rande: Wer im 2-SpieIcr-Modus 15 Wirts sein eigen nennt kommt in den Genuß, sich ms ,.Noob Saibor mes-m/p> p>ist' ry _ _ wie schon Reptile im ersten Part. Stotpion plus Sut>Zero verkörpert! Tja. was passiert, wenn man ihn tatsächlich weggeboxi hat! Das muß schon jeder selbst henuisfinden.../p> p>vorwärts, runtersup>:/sup>+ Feuer, Cosmk Missile: runter, zurück + Feuer,/p> p>Earthquake:    vorwärts,/p> p>zurück, runter +- Feuei, Eagle Claw; zurück, zurück, vorwärts + Feuer./p> p>Nezu:/p> p>Time/p> p>Vault: vorwärts, Cühmdi/p> p>runter + Feuer. Eno Blast: zurück, vorwärts er./p> p>runter. 4- Feu-/p> p>Kftori:/p> p>Cyclone: runter, zurück + Feuer./p> p>Cat's Claw: zurück, run-/p> p>tffösup>F/sup>Öfl/p> p>Mephis:/p> p>Spitfire:    zurück,/p> p>wäns + Feuer,/p> p>Heavy Metal: runter, vorwärts! zurück +■ Feuer, Bionic Burst: zurück, vorwärts + Feuer./p> p>Disel:/p> p>Crue Crusher zurück, runter, zurück, vorwärts + Feuer./p> p>Leoteo:/p> p>Blast Kai:/p> p>vorwärts./p> p>Auch die Karate-Kollegen von Shaq-fv wissen, was eine richtige Hand-kamc ist! Zum Beweis seien hier, von Ronald Weber ausgeknnbelL alle Special-Moves zu sämtlichen Kämpfern au fge führt:/p> p>Shaq:/p> p>Sliatj-uriken:    vorwärts,/p> p>zurück, vorwärts + Feuer. Inferno Kick: runter, vorwärts + Feuer,/p> p>Beast:/p> p>Thermal Blast: zurück, runter + Feuer./p> p>zurück 4- Feuer/p> p>Bo Kai: zurück, vorwärts/p> p>+ Feuer./p> p>Lightening Jaws: zurück, vorwärts + Feuer, ßuming Touch: zurück, runter + Feuer./p> p>Sett:/p> p>Mummy Warp: zurück./p> p>Auroch;/p> p>Boorrfcrjng: zurück, zurück + Feuer./p> p>Ball and Rain: vorwärts, runter. zutücK ■+- Feuer./p> p>Yuodoo:/p> p>Rujah:/p> p>Iffunder Qap: zurück, vorwärts, vorwärts + Feuer./p> p>Swatd Sbockwave: zurück, runter, zurück + Feuer./p> p>mm fijra/p> p>ANTWORTEN/p> p>DIE HEISSERSEHN/p> p>Spioniere n ;Frage AJ/p> p>KGB/p> p>(Frage AJ 11/94) leichtgemacht für jedermann (auch für Uwe), von und mii Stephen Gerhardt: Wie Uwe schon ganz richtig erkannt hat. führt der Weg in die Freiheit über die gute Rita, Nur müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein, damit die resolute Dame auf unsere Bestechu ns versuche eingeht: Vor unserer Gefangennahme müssen das Kokain sowie die Zeitung aus unserem ln-ventory verschwunden sein - mit anderen Worten; einfach irgendwo ablegen. Als nächstes darf man keinesfalls auf den (nicht ernst gemeinten) Vorschlag des/p> p>zu töten, eingehen. sondern ihr ganz im Gegenteil anhieten, sie laufen zu lassen. Als dritter wichtiger Punkt sollten wir an der Tür ein Gespräch zwischen Rita und Werlo belauscht haben - erst dann ist es möglich, mit Rita selbst zu plaudern. Dabei ist cs nun erforderlich, ihr vorzuschlagen, sie zum gestohlenen Kokain zu führen, wenn sie sich im Gegenzug dazu bereit erklärt, uns laufen zu lassen. Sobald sie mit unserem Vorschlag einverstanden ist, machen wir der gierigen Dame weis, daß das Kokain unter dem Sofa versteckt sei. Während sie sich nun auf die vermeintliche Beule stürzt, sollte es ein leichtes sein, die unvorsichti/p> p>ge Ladv zu überwältigen,,./p> p>Saadats Knfghtmare-/p> p>Alptraum beendet Jürgen Braun:    Das/p> p>..Slileld of Ju.siice muß dem Wächter um die Ohren geschleudert werden (auch eine interessante Methode der Ge-cnslandsübergabel). ieser verfluchügt sich daraufhin und gibt einen Durchgang frei. Will man jedoch den Schild der Gerecht! a keil für andere Zwecke    au fbc wäh/p> p>ren, muß der sture Wachposten eben „per Hand umgeleut werden. Dazu sollte man sich allerdings ein/p> p>gc/p> p>D/p> p>wenia Zeh nehmen, da Ser zähe Kerl schon einige Minuten bearbeitet sein will, bevor er endgültig den Löffel aBgibti Als nützlichen Nebeneffekt erhalten die Charaktere bei dieser Aktion jede Menge Erfahrun"spunkte./p> p>Die beiden übrigen Fragen lassen sich einfach zusammen beantworten: Mit den Züubersprüchen der Priester können bestimmte „Schäden" der Partymitglieder eheih werden: verlorene Trefferpunkte, verlorene Ausdauer. Vergi ftungen, Blintfheit, schwere Verwundungen. Verwirrungen, Versteinerungen und Tod. Je “höher die eingestellte Spruchsture. desto gravierendere Defekte können beseitig! wer/p> p>den. Dabei muß unter Umständen ein Spruch mehrmals an-/p> p>§e wandt werden, um en gewünschten Erfolg zu zeigen. Zu guter Letzt noch ein/p> p>gaar generelle Tips: aubert. w as der Zauberstab hält, denn nur wer viel hext, erhält auch viele neue Sprüche! Baut als allererstes die Spruchpalette des Priesters aus. da er als einziger in der Lage ist, Nahrung zu zaubern. Das „Svvord of Freedom" ueber behalten und den Wächter in guter alter Handarbeit “platten. Mit der Schaufel lassen sich an Stellen, die nicht von Blumen bewachsen sind, Apfel    ausbuddem./p> p>Nehmt stets ausreichend Nahrung mit in die Dungeons“- Vorratslager sind jedoch nicht sinnvoll,/p> p>tllfi-PöiAN/p> p>Raketen sich Üloer C0IF5  fen./p> p>lassen/p> p>Adresse/p> p>heschaf-/p> p>jungk' Sliikc: Wer unter chronischem Waffenn lange! leidet, sollte sich folgende Adressen zur Brust nehmen:/p> p>Hdffires: C2CW29 Hyiims: C2C82B/p> p>in Hülle und Fidle ’s in Adresse C2CS2L. Wert dieser SpeicherStelle sollte allerdings 63 nicht Übersteigen! Werden die Le heu knapp. Iiilti Luch Adresse C2CB35. Encrgie-mangd kann über C2CS37 wieder ausgeglichen werden./p> p>Cajinufifoddtx 2: Die An-zaliJ der Rekruten findet ihr in Adresse C0063D. Wollt Ihr ein paar Granaten mehr, so kümmert Euch um/p> p>Tower Assault: Alle Adressen gellen ausschließlich für Player 11 Animo: C3ID03 Keys: C31D0B Leben: C3ID0F/p> p>Mortui Kombut/p> p>II: Wem die Conü-mies ausgehen, sollte Adresse 40AI manipulieren. Probleme miL der Zeit lassen sich über Adresse 1DA8 regeln./p> p>Den eiszeitlichen Adiessenhagel verdanken wir Ti i man Thederan, Stefan Schweriner. Michael Lange und Michael Kcppc./p> p>Amiga CD32/p> p>Alien Brced Arrzde l*nnJ Baiishce/p> p>Bubble & Squcnlr BcncJtth 8 Steel Sky tW; ofGlon Guardian/p> p>Murvint Müveltous Adv Lfetl Oivil Roadkilt/p> p>S™:ter Kn!/p> p>Bump'n Rum Subwftr 2050 Super Methane Üralfacr./p> p>Super Sliinlu.«!/p> p>Tu[> Geur 2 U.F.O,/p> p>Amiga CD-ROM/p> p>Ainiddi J Shaiic Amiga Desktop Video f.ioidfisK I Berti rer SpielekiilC LiLihL Rum/p> p>LSD & ]7 Bä Gompcndiuni Mcguhiis 3 Games 17 Bit Phute/p> p>79.00/p> p>39.00/p> p>64.00/p> p>69.00 69,(10/p> p>69.00/p> p>79.00/p> p>69.00/p> p>79.00/p> p>75.00/p> p>7d,W/p> p>79.00 so ,oo/p> p>7üsub>r/sub>no 69.01) 65.! «1/p> p>1909/p> p>4(1,00/p> p>54.00/p> p>45.00 75.no/p> p>54.00/p> p>79.00/p> p>54.00/p> p>TKL.: 020K/88H899/p> p>Ri-dtlliiiiiiiilMtitwiiai    tu/p> p>Spnlltuil tun 16-7(1 H Jir./p> p>Ink: MjiMihsup>1/sup> HitrlMtuiin Siih1-.tr. 7 - 4f, 7 t Miurlniiivn/p> p>I - ij!:, ii 11041, U.ll. Vh >.i:nI :hl I' : ■ ViiSiil.ihiiii !' NM/p> p>HNflli KOR KJ H'SS/p> p>KNOW HOW INDEX/p> p>Alle Tips auf einen Blick/p> table border="1"> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>li—/p>/td>td> p>. Ssup>1/sup>/p>/td>/tr> tr>td> p>p /p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> /table> p>Pracht von heute sind dagegen CD-RÜMcr der Mari« Tripleoder Quaihmpised: nkhl zuletzt deshalb, weil sie in Jan Ietilen Wochen einen Pn:isvcrtall erlebt haben: Wo so ein SchillerFlitzer vor einem Jahr noch an die L200 Maine gekostet hat, ist mal) heule schon ah 400 Märkern datei! Voraussetzung ist ein Amiga mit Enhanccd lDE-Controljer wie i.B, der A12D0 mit CherdHve- oder CDISGO-Sysumi. Beide Ml'-dellc sind LLb sofort mit dreifach/p> p>Das Rad des Fortschritts dreht sich unaufhörlich, und mit ihm die Schi! lerscheibc - jetzt quasi aut notieren Teilern, denn Doublcspe-ed-Laufwerke sind nur noch der Schnee von geltem! Die werÖebziA. silberne/p> p>bzw vierfach schneller Schil-ierschleuder lieferbar, der Aufpreis cu herkömmlichen Dop-pdspeiyfcrt beginnt hei rund 10G Mark. Näheres Über; BSC Tel.: Ü »9 31/ P 50 (CD1200)/p> p>Telmcjt,Te1.: fl 80 24/H7 30 (Ot erdrivel/p> p>auf Diskette entpackt werden muh. Zwar erleichtern dabei HrlHuteron-gen zu jedem File die SSZjfflftT] Auswahl, doch am  CD- nlilrr das wt -hietq JjU . die/p> p>Cumputererwciid-IWffjffftHSMi rung höchstens als iWT'ftfPi 'i' Mini-Frisbee zu gebrauchen, Der Rest der Menschheit wendet sich (auch zwecks ErTragung von Preis und Lieftrbedingungen) an:/p> p>Szenefreaks, auf geh meist: Der Silberling mit dem Titel DemomanlH I enthalt massig Stoff uns dem  Software-Underground] So ' 2j etwa Demos für Standurd- FTflWB und AGA-Amjgss- aktuelle jLTj/p> p>Heftigen Tciiverarbei-lutig oder dom cnthjil-lenen PPrint Ücluxe-cineni einfachen r>TP-Programm, das zur Ptqdutokm von GruB-karten oder Veztins-jiilschriFten völlig uw.-rejcliL W«r so was bmuchen kann, der hvende Mich mit $ 9 Leitern in tief Tasche an:/p> p>Angehende Drsktrip Pubhsher werden auf der R-H-S DTP-Koi-Svkttnn riicidio Die CD-Sammlung enthüll Bilder urdCJip An- in/p> p>LtiTiaiinf/p> p>Musiedisk* und Süidishows jgfcjg sowie mich D moversionen kommerzieller Programme wie dem Backup-Utility Wi3> „Diavolo" oder dem Sprachgenie „EuTOübersctZjer’' Die Benutzeroberfläche: ist dabei zwar hübsche aber das Handling umständlich ■ die Soft liegt komplett im komprimierten DMS-Formal vnr, weshalb jedes einzelne Pnagi vor der Ausführung/p> p>rauhen VÄGjgUti-thematisch geordnet und in verschiedenen Qim-Ul.iissiulen von SW-Pinuies bis hin zu bimsen 24-Bjt-lfls. Darüber hinaus finden sich Vektor- und Bitmap-fonts zur Weiterbear-hcitüiip mil einer bc-/p> p>Stefan DsstJ”skLs Schützt ruhe,/p> p>Tel-: 0201/78 87 78/p> p>AM Ilcch Coifiputenersand TeL: 0 53 61/744 50/p> p>kbmmhc he CD-    -/p> p>Pluvei kliirkotmnL/p> p>Und den wahren    - ''/p> p>FVm vioib wohl    p j'i JSTrE /p> p>aiidufie gdinnkrten     jS5 HPS>/p> p>i MärkerrÜL_hi ab- 'QIHhi**'/p> p>schmdaii, seit«     2     Jfc/p> p> ratn sic dn für ihn/p> p>nutzloses Garne bcihhalien - ixfcrdüdV/p> p>Zwar hat Software 2000 bisher keine CD-Knn vertieren der Efoterungs-Siiti Christoph Kolumbus in die Amiga-Sce stechen lassen, doch zumintkii für Musik-Fans könnte sich die Anschaffung der CD-Version für den PC lohnen: Hier warten 29 orehtiirak Musikstücke aus der begnadeten Feder von Chris Hülsteck, mit denen jede: hcr-/p> p>„&n Fisch namens Wanda" kosten leider doch jeweils 39.05 DM und nicht, wie uTtLimhch ausgedruefct. nur 9,95 DM- Der Verantwortliche wird bereits gefoltert - indem er die Streifen wieder und wieder anstben niuß./p> p>Hkr eine kurze Berichtigung zum Special Uter MPEG-Mociö aus dem lev-ten CD-Jnkcr: „Der Prinz aus Zamun-da", .Eine \Trhiingrts\tillc AfTaire" und/p> p>Mögen die Coder um Dynahyie Arts,dmirtSester Sitcom-Manier inemiT hei (kr PmrnieTe mitmidi einen Gag mich dem anderto ab-so Video Miingetn zu kumpiirn ge- fackelt. fühlend der Spieler von ei-fiabl haben, beim teilen Mai wild nem mausgestnuerien MiiJEifüniiii- li bekanntlich alle-, besser. Daran    cm-Cursor und dein per Klick auL-/p> p>lilaubcn wir fjM so fe .1 wie d.irtin. rufbarcu Inventur} Ivii der Stange Jaü man aller Damen tibef die gehalten wird. AJtüiiiith wird h.sup>1/sup>-Straße ui helfen hat - und liier rte Barmusik geboten, wobei jeder henöligl immerhin Vlü Unruhen der über IÜÜ Kimme ein eigenes Rußland persönlich die Hilfe der musikalisches Thema zu Gehör drei schrägen Abenteurer    bringen soll. In Sachen Gameplay/p> p>Irgendwo in ctncin streng geheimen wallen 50 NPCi auf Interaktion: die Keller Moskaus hocken nämlich zahlreichen edel kranken RäUtd ein paar graübartigt VüJciohtnin können jeweils auf \ cTsdnedeiic Rotnimi men-Uniform beisammen    An und Weise gelöst werden Und/p> p>und grübeln tianiber nach, flu! wel- die Grafik sieht ja bemiti techi che Weise nun Herrn Man wieder spaßig ans, auch wenn unser Vorauf die Sockel der Denkmäler und ab-Musier noch ein wenig dfc: Qmngraxtotydvrer    aHfi/p> p>izTemIja/p> p>Diisup>1/sup> Chaoten Doug Nuis, Dino Fa-goli und Donna Fatale trieben sieh IHule 1993 jo Sch UH In „Nippon Safts Ine.”sup>1/sup> herum, wenn auch (kununcr/idl gesehen) relativ erfolglos. Nun schickt sie Core Design erneut auf' die Pirsch!/p> table border="1"> tr>td> p>/p>/td>td> p>1 11 1 ■ I/p>/td>td> p>1/p>/td>td> p>■1 B 'HV/p>/td>/tr> tr>td> p>f </p>/td>td> p> l 1 W ZJm/p> p>1% sup>1/sup> Jm/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>■ n k jk (7/p>/td>/tr> /table> table border="1"> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>iife /p>/td>td> p>/p>/td>td> p>■ sup>1 /sup>i sup>1/sup>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>■ t/p>/td>/tr> tr>td> p>r/p> p>, * r sub>;/sub>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>öjjg/p>/td>/tr> /table> table border="1"> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>f i/p>/td>td colspan="2"> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td colspan="2"> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td rowspan="2"> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>g : ““TT/p>/td>td colspan="2"> p>/p>/td>td> p>-./p>/td>/tr> /table>h5>Schillernde Wundertuten/h5> p>Public Domain-Software aufScliillerschdbe verspricht icl Spall für wenig Geld, p&s sen auf eine CD doch Dutzende solcher Programme. Wir sind mal in die Flut ein schlägiger KollekHoneil abgetaucht, um zu sehen, wo das Versprechen kein leeres ist/p> p>VORSPIEL/p> p>Ehe wirtlas Angebot sichten, sei auf et, nige Hardware-Hürden hingewiesen. So laufen die Programme aut den PD-Sii-bcrlingtn prinzipiell / war meist auch für das alte CDTV. doch gilt hier dasselbe wie für Conti i todores j ij ngun: M ulümedia-Ma-schinc- CD": Nur boötiShige Scheiben, also solche, die ihren Inhalt auch außerhalb der Wurkbcnrh offenbaren, kommen in Frage - uitd das sind leider die wenigsten 1 tut™ kommt daß viele Pro mme gepackt vürliegen und vor Benutzung aut/p>h4>HtPUPlyiVIfjlo/h4> p>müssen, Sinn macht die Schiller-PD damit in allererster Linie auf einem (AGA-) Antiga mit 2 MB RAM. Tastatur. Fest-/p> p>Festplatir oder den schnellen Verbind per Modeln vereinfacht. Die Zock wäre ist auch Genies geordnet abgelegt! neben dem PD-üblichen Schnitt finden sich vie■/p> p>Je feine Klassiker wjc die Cü4-Konvertierung Aztec Chullenge, der Ball erk-nulter Cyhemetix. der Neizweik-Rulli Empire und massig Demos ersinnen älterer Kommen-Gumes - etwa ..Stardusi", .JjOtns tlT, .jAgony" oder ..Beasi 1U Auch wer Tips, Tricks und I/äsungen zu Titeln wie „Lu re of the Tempimsssup>1/sup>' oder .JAmbemiocui” .sucht, wird hier fündig. Der digitale „Fuwerkattdog" erleichtert da-hei die Suche nach spezieller PD-Soft ungemein. weshalb wir zur Investition von 59 druvluitis fcii teum. Q fl /\ N/p> p>Dir Work. Kurzum, cs wartet der Inhalt von über 340 Diskchen. darunter rund JiZÜO Spiele! Manuels Btxslmdgtichkeit heben CDTV/CD'-Besitzer aber leider das Nachsehen, während dar Rest der Welt einen Teil der Programme sofort garten kann,den andciieu Teil aber ers! mühselig auf Disk oder Festplaiie enipucken muß. Nj. wenigstens icruet die hübsche Benutzeroberfläche namens „WwfcOnCD" dabei mit Such funk non und Inhaltshc-Schreibungen zu jedem File Hilfestellung Wet also über die geeignete I lardwane vertilgt. sollte die Htocrammnm von RheinMain-Soft liir 79.- DM ufirullen lassen/p> p>GIGANTIC GAMES/p> p>MEGAHITS 3/p> p>plane und Floppy Laufwerk./p> p>POWER-GAMES/p> p>Die obligate Aut nah me von der Regel kommt vom Media Team. Ihr Silberling ist booi fähig und dank seiner hübschen RediritübcrflLiehe auch an CDTV und CD- völlig problemlos zu nutzen Der Groß! dl der rund 500 darauf befttnüidim PD-Sptele ist «dort stanfühig, alle File  liefen zusätzlich komprimiert als Lhn-ivw. ÜMS-TTIe vor. was das Bankern auf/p> p>Auch für 1'IJTV und CI>sup>1;/sup> zu empfetücn: Pe)w cf-Climts/p> p>Masse slati Komfort, so konnte Mirku Geuihcrs Mottp'bei der Herstellung dieser nicht hooriahigen Schill en*. he ibe gelautet haben: Von den mild 1,2C>0 enthaltenen Spielen ist ein (alphabetisch sortierter) Teil zwar direkt von CD startfühig. doch viele Titel müssen vor Benutzung erst auf Diskette kopiert bzw. enikunipnmieTt werden - darunter immerhin die komplette Asjüissin-Scric, eine 141 Scheiben umfassende Sp Lei esjrrtml urig mit ausgewählter Spitzensuft. Auch klappt das EnL-packcn oft durch bloßes Auklick.cn. und/p> p>Feine Benutze ruberflllehe. aber um-hiäiidlirilf* HandSing: McfpthJts3/p> p>J,:, ■ 4 ’/p> p>PlS-l li(. /p> p>AliD.i CltHJäflu ÜuetlMlDz/p> p>OMpf . .;i'*r i/iläri ildai iuia>i/p> p>Die aktuelle Seheibc aus der etablierten Mcgahiis-Serie bcmliultCE sämtliche Ausgaben der bekannten Nordlicht-Serie bis dnschiiefllich Nummer 30 sowie alle bislang erschienenen Mcrbcgames und ein paat weitere. nach Gvnm geordnete Highlight/. wie Migaball 3 oder EJeluxt Gulag . Weiter finden sich Patches zu Kom-ttierz-Soft wie „AnslolT oder JEhle 2" und nützliche Tools wie z.B. der Viren-killcr VT 3.6« oder das Directory-Utility/p> p>    .§ " T/p> p>r . . b;:!/p> p>Handarbeit ist ar-gesaEU Glgcmdc Games/p> p>wer sich die Mühe macht, kommt in den Genuß vieler interessanter Titel Dil finden sielsup>-/sup>' saubere Klassik-Konvertierungen vom Schlage eines Donkey Kong, Fran-llc Freddie und Defeiider neben hoch* kariitigen Priigeititein wie Fighting War* riurs oder guten Wer bespielen. Bemerkenswert ist außerdem die gelungene Answahl ■> on Demo-V ersionen aktueller Volipneis-Tttcl wie „Banshcc" oder „Syti-dicate" Atifspüren muß man derlei PD-Peilen jedoch eigenbündig, denn weder eine Suchfunktion noch ein ordentliches GesaintvericiL-hni * erleichtern die Programm-Pirsch auf dieser 50 Mark teuren Compilation./p> p>BERLINER/p> p>SPIELEKISTE/p> p>Viel Inhalt, wenig Krunfort: Berliner Sfiickkiste/p> p>w-ahl kann sofort von der Woikbcncl gestartet werden. Lim die Files auf Floppy zu entpacken und damit in den Genuß der vielen Topdtal zu kommen, ist also relativ viel Kantlarbeit (teils sogar mittels der Shellt erforderlich, zumal eine vernünftige RenLitzetobcrfiiidie ebenso fehlt wie eine ausführliche Antdtüng zum nicht eben Kindlicheti l>MS-Packer. Dafür bekommt man für seine 59.- DM hier zusätzlich eine prall gefüllte Tools-Schublade, wo der praktische Disketten re tier DLskvftl v 2. der hübsche Wegweiser Ami-ga Route und das VtreokiMer-Trio VT 2.68, VirusZ und Virus-Oiedrer eine Heimat gefunden haben. Lin nettes Gimmick sind auch die ansprechenden Digi-Filmehon, selbst wenn sie teilweise erst ab J MB RAM laufen./p> p>Zwar haben die Hersteller tGVT & Berlin PDj hier alle Amgahcn der bekannten PD-Seric Spielkiste bis Nummer 500 und damit ruml <J0o Games inklusive einiger Komment-Demos versilbert, doch die Files wurden fast ausnahmslos in gepackter Form auf einer nicht bootfähigirn Scheibe abgelegt - nur eine müßige Alls-/p> p>samüiii/p> p>DER REST VOM FEST/p> p>Nicht ganz unerwähnt sollen einige teils jil-tene, teils wenig überzeugende und teils nicht sehr verspielte Schiller-Sammlungen bleiben, die in der Regel zwischen 2i i und 50 Mark kosten. So wurden unierdetn Titel Now ihat's whai 1 call Games 1,£&3/p> p>n sup>w/sup> As 100 meist Hl/p> p>rv» »/p> p>CDs gcsjunmdL De gleiche Menge frmlct sich auf den beiden Scheiben Demo 1 & EL dazu noch Demos. Animationen. Soutid-module und IFF-Bildef. Ein guter An-■ipieliip slikI auch die Rundlinge aus der A mittet- bzw 17 HU-Serie, welche neben zalilreichert Spieleperlen viele [rraktisrhe Tools und Programmier-Nützlichkeiten beinhalten. Eher enttäuschend ist dagegen die mitGamciV Detlght betitelte Kollektion, denn hier warten gtnidft mal drei i immerhin qualitativ überzeugendej Dutzend Spiele. Aber dafür ist hier dank Boot fähig keil und ordentlicher McnQluhning die Benutzung am CDTV/CD’sup>:/sup> problemlos Tja, nun kann eben nicht alles haben... tri)/p> p>■/p> table border="1"> tr>td> p>TITEL/p>/td>td> p>INHALT/p>/td>td> p>CB" & CDTV/p>/td>td> p>URTEIL/p>/td>td> p>PREIS/p>/td>td> p>HERSTELLER/p>/td>/tr> tr>td> p>Power Gumes/p>/td>td> p>Rund 500 PD-Spicle plus (rcgJisebe) Lüsungshilfcn und Demo Versionen kommerzieller Spiele/p>/td>td> p>jsup>a/sup>/p>/td>td> p>sehr gut/p>/td>td> p>59.- DM/p>/td>td> p>Media 1 eain/p>/td>/tr> tr>td> p>MegnhUs 3/p>/td>td> p>Nordlicht-Serie bis Nr. 50. Werbespielc. PD-Gitmes Patches. Insgesamt ca 1,200 Spiele./p>/td>td> p>nein/p>/td>td> p>gut/p>/td>td> p>79-DM/p>/td>td> p>Rhein-Main/p> p>Soft/p>/td>/tr> tr>td> p>Giguntic Games/p>/td>td> p>Assassin-Serie bis Nr. 141. PD- und Werbespiele. Demoversinnen kommerrieilet Games,/p> p>Insgesamt ca. 1.200 Spiele./p>/td>td> p>nein/p>/td>td> p>gut/p>/td>td> p>50- DM/p>/td>td> p>: Mirko Ceulhcr/p>/td>/tr> tr>td> p>Berliner Spleleklste/p>/td>td> p>Spielekiste-Serie bis Nr. 500, PD-Tools und sup>;/sup> Di gl-Filme. Insgesamt ca, 900 Games./p>/td>td> p>nein/p>/td>td> p>mittel/p>/td>td> p>59-DM/p>/td>td> p>GVT/Berlin/p>/td>/tr> /table> p>Seil „Silent Service 2 ist kaum noch ein U-Boot in £iriiga-Hefen abgetaucht,/p> p>im Silbermeer treibt sich nicht eine Tiefsecsimulation herum-da kommt diese/p> p>wässerige ZukunftsVision von MicroPmse ja gerade recht!/p> p>RnWstoffc alle* Art ctawickelt haben. Dies/p> table border="1"> tr>td> p>i /p>/td>td> p>TT»CÜ/p>/td>td> p>* an IWTM II/p> p>j-Ti i, poert/p>/td>/tr> tr>td> p>BB-- £3.5 */p>/td>td> p>KXfi Ü31/p>/td>td> p>* ./p>/td>/tr> tr>td> p>£VTF 1 i/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>1 srnu* tia/p>/td>/tr> tr>td> p>TTHT ‘-=3£/p>/td>td> p>TB n I JE ■ - IV/p>/td>td> p>- ZOT/p>/td>/tr> /table> p>./p> p>Miimjiünsi- otfims/p> p>das Chinesische und dai Japanische Meer, w» dann wirklich der ganze Seewolf gefragt ist, Hier wie dort gestalten sieh die Einsätze sehr ob-wcchsItiHE reick, denn mal dürfen 1J n ic rv.- u sserkraftwerke ICtblÖselt werden, dann ist Gelcit-schuiz. lür Truppentransporter erforderlich; oder gegnerische Sehlirfrobuicr sind zu eliminieren. Dabei er-/p> p>Der Ozean. unendliche Weiten. Wir tiiilr nun gdcgdatlich auch das Kom-/p> p>„l-lügeimdnner" /p> p>i*u/p> p>»Q.    ,/p> p>i] isi. Diese Ein/p> p>sind allerdings nicht die Abei neuer des Raumschiffs Enlaprise und auch nicht die det l>SV ScaQuesj - sondern eines L-BwU-Kommandanteit. der itn Auftrag der Schw.cn- und SdiildgeseUschaft gegen rntiiJ nie ec ndc Gfo&kort mc atJfUiuH. [3a der Krieg der Muli:- um die basiert i-CLnsub>S/sub>- und SchÜrfgriLmle läugsi weg von juristischen Geteehlefl und vertfeckler Spiunage, hin tu bi* an die Zähne- bewaffne icn Kampfe« eskaliert i.-i, darf '-ich der Kapitän zunächst eines von vier Hoo ten aussueben, die entweder/p> p>abuuichcnkdrmen o sind. Mit einem dieser Finte gdll es in/p> p>nund 40 Missionen i Notüisil.uitik*ilie i" '/p> p>den -ding:/p> p>ren Biietuig zu sm/Besprechungen sind nicht nur recht ausführlich, liier darr' auch eine Über-■ach h karte des jeweiligen Einsatzgebietes aufgerufen werden,/p> p>Der Aufbau des -Spich folgt nun den bewahrten MieroProse-Pfaden. es sind also nacheinander inehre re Wegpunktfi abzu-fahreit, wobei eine TeilßlnblenJung auch während de- Kommandos nochmals iu aller Kürze an die Snstdtcndeji Belebte er* innert Cumifs bei Ferndkonmht tiann .Hieb richtig seih ui mms t und kracht, -leben neben gegnervcrwirreruirri Detavs allerlei Raketen und Torpedos zumsub>: /sub>schuß bereit - der richtige Umeang nui/p> table border="1"> tr>td> p>/p>/td>td> p>Karo AlflnEt/p>/td>td> p>i hküI. (Zli;Jt,r=n/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>. */p> p>sup>1/sup> W fB-/p> p>TTs_. n_/p>/td>/tr> /table> p>diesen Knallkörpern darf übrigens risikolos in fünf Trainiugsmissionen cingeübt werden. Und das ist auch gut so. denn anders als beim eher neiion In Mi gen „Siknt Service T steht hier der SimilMnnsaspdä ganz klar im Vordergrund: Jede Menge KoflCrolliTtstrornenle und Anzeigen wollen beherrscht und betMrt werden, andernfalls har man sehr schnell ein sehr feuchtes Grub gefunden!/p> p>Aber keine Sorge, der hiesige Tiei'sec* Schuutplatz bietet eine Wiedcrfväebuugs-Opnon für äbgescfmssetie Konzern-Ka-/udetn kann die Hilfe eines au&/p> p>BsLanD.c '/p> p>genommen werden Und der ßf [jige. selbst die gröbsten Schaden binnen Mumien zu beheben. So]Ile auch das nidil genügen, Mt sich die Feindin (eiligen/ dreifach variieren und zudem der Detail-grad der Grafik anpnssen, was in der Pra sis aber so gul wie nie erforderlich sein dürfte. In jedem Fall folgt nach bestandener Mission ein De-Bnefing, wp man über AbscbuBitthlen von Freund und Feind so* wie über Jas mit der Aktion verdiente Kleingeld mlonmert wird, Allerdings hat der Koniosuiruf liier im Grunde keinen ErrtfluB auf den Spielverlauf, die erarbei-/p> p>' ■ ]rnrr BCSOI/p> p>[etc Koliie symbolisiert    den per/p> p>sönlichen Erfolg,/p> p>Ein Erfolg auf ganzer Linie ist dabei die Prägernation dieser futuristischen Wtts-scdm: hl achter, denn wer iicli nicht von dem siark inütniruenli errett Cockpit abschrecken Üitit, bekommt ziemlich flotte und darüber hinaus auch ItÜbsche 3D-Gni-fik mit .schaltjenen Polygonen 7.u sehen, Dunst und Beieudtiujigseiiekte verstärken den Eindruck, sich tatsächlich rm kühlen Naß /11 befinden, dazu kommen ceten-dene Zwlscbettbilder, die das futuristische Ambiente vun Subwar 2050 gekonnt tut-/p> p>Kurzum, was vor einem Jahr sc In in am PU recht gul gefiel, WeiBnun am Amiga 1200 mil CD-ROM hzw. dem CD’sup>;/sup> so richtig 2U hcgeisicrtL Das Gameptuy vermag w irklich dauerhaft zu fesseln, schon weil cs viel Kaum für Expertmente läßt ■ und wer hier das Versteck-/p> p>“ ./p> p>ieineit gelegentliche u Waigesängen und .selten Schichten nicht Irgendwann ebendem wohli n Musch ineniuckem durch“ sngut beherrsch! wie Jautkisc aus zu gciillleri. zumal die ahgcspuvetcn HaLits’Utd-Tauciimiind'.er, der wirdolt:ic Musikstücke sehr gut zur Atmosphäre pas- Zweifel eines Tages untergeben, Anders Sen. \uch wLirdf die durchdachte Sictie- gesagt: Subwur 2050 iss nje b langer Zeil rung astrein auf das Jt' cid zuge schuhten, endlich mal wieder ein toller U-Boot-Sii-was leider keifte Selbsi versttlndltehkei t ist; mulatorsub>f/sub> der aufgrund Äetpej .£s$ te .«im man denke nur an die diesbezüglich etwas Detail und vieler technischer Finessen iiubglikkie CD-Vcrsion von „Ounship selbst reine t ugi-Fans in inespiele-2HXi". Und wer unbedingt mag, darf .sich rischen Tiefen ..himlbzicheu" kann! ia auch mit Tastatur und Stick abmühen. (miej/p> p>SUBWAR 2050/p> p>(MfCROPROSEj/p> p>>OtPAD/T ASr rua/jQ rrncn/p> p>V it dirntteii v- ir nii.l tin )a 11 r Sch ii rrnuisch i ncn.../p> p>U - S OOT-SIMULATION/p> p>.TIEFGRÜNDIG'/p> p>GRAFIK/p> p>MUSIK/p> p>SOUND-FX/p> p>HANDHABUNG/p> p>DAUERSPASS/p> p>VARIABEL: 3 STUFEN/p> p>;(lMGAfiEMEftUM/p> p>SPOCHtflUR/p> p>HUTSCH/p> p>Single* und Dwspidcr (dabei ■sJeiitrt in.in einen beliebigen KHmpfer) .i'jch den peiiiirm-ten Stcirymodiii: liier sthlüpn man in die Haut eitles blauen Cybdrgs- und legi die CPLAih-kien dcf Rdhe nach niildivet-<£n Kkki. Tritten und Specinl-Mlwh llach. F-rfnlg und Mißerfolg tiitngcEi dabei von der per Knopfdruck variierfsam Sdtlajs-krafr,. dem getroffenen KOrpcr-leil und dem cingcsielhen Schwierigkeitsgrad ab,/p> p>Sicher, die TWer-Rfoebatätm mit den gtncmlcnen Kämpfern mach: die Schlacht erneut mm Hochgenuß - aber wir hätten/p> p>wollt... tri)./p> p>RAM) nittlenchlägt, bkriht vor solchen Ruckcleicii verachwti-/p> p>Mil der optimalen KonfigurB-titin im RUckcn ichlägL Rtoe of die Robots jedoch gewaltig zu, denn wenn sich die sieben far-bctifrohen und wunderbar animierten, von der Statur her sehr unteradticdlichcn SF-Kdmpfer gegenseitig auf die Blechiuw: bauen, dann nieged niehl bloß dk Schrauben und Nieten, dann stimmt auch dcrSpielspalJ! Dos OpQoosmenü kenn) neben den üblichen Pme dee-Modi für/p> p>Was sich Vorher auf sagenhafte 13 Diskelten viT* (eilte, bringt nun die 0>-I.aufwerke kräftig zum Glühen - aber auch die Zorne Süll er des Kritikern liiHl diese fuiurlsti.tchc Robm-Klopperei hier mächtig un-schwdknl/p> p>RIStOF THE ROBOTS/p> p>[MKAGE/TIME WttNEft IMTiRACTTVEi/p> p>Denn Mirage tint uns gleich drei Dinge voraiihullar die zu-sUbliduai flniro-i AnimatHwcTi dei entsprechenden PC’-Silbcr-iinp.s. die versprochenen Musi ktravts von Qtjccn-Üiiamjro Brian May - und irgendwelche Unterschiede mr bereits vorliegenden 1200er-Version,.. Rin utiicter Kriiikpunki betrifft das sinltenrul abgebremstr Spieltcitipo, wenn man beim CD'sup>1/sup> die büehsic Grafilctimil-itiifc wählt; nur wer den Ro-Irotemursiand tun AOA-Anqga/p> p>Auf der Suche nach dem kleinen Unterschied/p> p>Vor vier Monaten konnte -.ammelie Sterne uns GnmdshinvH „Bugg> sich in Raketen. I Boj -Klon hloli ein müdes cbeTs und andere Läcliufn ab ringen - da darf man sich vun einer nur un-wesentheb veränderten CD-Ausfuhmng natürlich keine Rügeislc ru ngsstü rmc e rw arten./p> p>xcdebeiu ' Wunsch Kotikur-/p> p>8UMP N BURN/p> p>[GRAND51AM)/p> p>Waubtcs Geld in bessere Mir- renteri amSplits-Tcen die fiilck-toren, Panzerungen oder Reifen lichter zeigen, investiert Die Begegnung mit In Sachen Prise(ttation meldet den lotenden Naturgewaitcri tin der Vcdrhrifiinli (aiifiiicn :uj Form von riesigen Schneebällcn dem 3D-Biedermeier, eine net-eic. i verbraucht nämlich kost- re Titdlnclodie, magere Fif*/p> p>icuerdings auch m. Die Steuerung ist schwammig wie gehabt p -/p> p>Rs hilft einfuch alles nix, die b:ire Z Machart dieser niedlichen Ac- sie an li üti-Rase n i ist und hJcibt ver- ; " altct, Wer -.ich hier trotzdem fscr-  den Fokal krallen will, der - T* vucitl sielt eines von sieben Vehikeln mitsamt (km pis* ~ ~ senden Cartoon-Pi lotet etwa g j  Lorriiä Lamou r oder Eric der Eskimo) aus und bestreikt dann sieben Reitnen. ümerwegs kennt der SiegesWille keilte Scharagrenzm denn auf der Strecke einpe* f T/p> p>waren dagegen nicht startbe-rechtigL wo-/p> p>SciTeiddstcn aus der Multcnklstc/p> p>RISC OF/p> p>ROBO-KEILEREI/p> p>.uNvotstisinr/p> p>GRAFIK/p> p>Animation    ea%/p> p>MUSIK_31%/p> p>SOUND-FX_84%/p> p>HANDHABUNG    90%/p> p>DAUERSPASS    87%/p> p>VARIABEL 4 STUFEN/p> p>EtNGABfWEfflUM/p> p>SPUCHEROAR/p> p>DÖITK«/p> p>IvasLJidi.' Kullstülilc/p> p>GAUDI-RENN EN/p> p>GRAFIK/p> p>MUSIK/p> p>SOlfNP-FX_62%/p> p>HANDHABUNG    61%/p> p>DAUERSPASS    58%/p> p>VARJABEL 3 STUFEN/p> p>PREIS/p> p>Im Original ist diese Acticm-Knobelel aller als der Amlga selbst, hat Kingsuft dafür doch einst kräftig beim C64-Klas-siker „Boulderdash” abgekupfert. Dank Almalhera lebt die Legende jetzt auf Cl> weiter!/p> p>JltiiLU utL nfUlii'l/p> p>i Opti-Arbeif. gehabt darin./p> p>Hier triumphiert die Masse über die Klügst; 2, wir sieht mnn den gut HW Minen ihre zehn Jahn: am Buckel üher-deutlich tm. doch verbergen sich hinter dem Piuial-S im Titel über 10-000 Suchzebiete-wenn das kein Weltrekord ist'.’ Zu verdanken ist er dem zeit-/p> p>■HMM'"' I/p> p>jnedun scjxrt zwei horUfifc bunten sowie, dank eines sci-neizcit mitgeheferten Editors, Uhge/hlilie Leids der Marke Eigenbau tdie teilweise als PD atiMthcfccn Ahsdinitlc wunden aus alter Welt gesammelt) und dam fr ausreichend Stoff für diese u tdmaiive Smariigdsuelw erbracht hm/p> p>Seit wir „Emerald Mine" vor Über drei Jahren als Klassiker gewürdigt hüben, hat sieh/p> p>demnach nichts Entscheidendes getan: Als erstes dort'man sich hier das Berg wert; aussuchen. in dem man die Klunker sammeln will: danach wählt man von 16 Grafit:de-signs aus — der Bergmann kann sich wie gcwotmi als Männlein mit Bnsebailkappc prüsentie-reu, er darf sich aber auch als Weihnachtsmann durch verschneite Levds knobeln oder alt; Pacman durch das GerbtL beißen. Musik findet sich zwar keine auf der CD, aber die Sound-PY sind in ach: Variationen erhältlich, von denen sich allerdings nur wenige; erkennbar vom ebenfalls ver-trettenen Ur-Kmcb unterscheiden. Steht schlief! lieh noch fest, ob in einem Stollen für ein oder zwei Spider geschürft/p> p>und andere Hindernisse ausup>1/sup>-dem Weg zu schaffen, uru die rum Verfassen des jeweiligen Lsttets erlOndcHiche Anzahl na Diamanten und Smaragden fengl. Emerald} einwsucken. Der Vorteil der vielen Köche dieses Breis dürfte auf Je: Hund liegen: Dynamit, Fekcti./p> p>jekid] darin.'ditU rtwi beim direkten AmväiiJeti rtoetf Abschnitt.-, nie genau weiß, was einen da erwartet.../p> p>Wir haben cs hier also eher mit einer CD für Fans zu tun, die weder vor total, überholter Pta-seittaliou noch vor kleinen Macken f/.B_ muß man erst.einer Reset auslüsch, ehe man sich eine andere Mine aos.su-dien kann) zurütkschirckcn. Sic werden mü 9d MB voller/p> p>Türen, Stjbliivsel. Küfer. Knobelsp.il> pui beglückt - auf jSeSrouM ße m« I iiOMLFMn! Mgekädtf/1;/p> p>berühmten Yani-Yams und ta.-. die zudem aul einem Quiscr fin den verschiedenen CDTV oder gar einem Nur Gntlikvi ilen tnudten vfll Hg vor- i na! - Ami ga mit CD - ROM schiedengesiu![cle Fciudc auf) läuft, irmni .sind derart reichhaltig und variantenreich vertreten, daß Ah-wcchslung hier wirklich ganz groß gcseliiiCbcn wird. Um die Manier zu fangen oder abzumurksen und so un wichtige Gcgcoslande zu gelangen* sind also die unterschiedlichsten Taktiken gefragt. Der Nachteil eines von simpel bis nahem unmöglich schwankenden Schwierigkeitsgrades bestuhl/p> p>EMERALD MIN ES/p> p>(A1MATHRA)/p> p>ACTIO bf-K NOBELEI/p> p>GRAFIK/p> p>ANIMATION/p> p>MUSIK/p> p>SOUND-FX/p> p>HANDHABUNG/p> p>DAUERSPASS 68%/p> p>VARIABEL/p> p>IINGABEMEWUM/p> p>SPSlCHtl&A*/p> p>KUTSCH/p> p>Kleiner tfergiirlxilrr, was nun'.sup>1/sup>/p> p>Klinelingllng, hier kommt der tt ciimuclil'-numn.../p> p>Weicht.sup>1/sup> Mühe sich Team 17 mit CD-Umsetzungen gibt, ist spätestens seil „Super Stardust" bekannt - und auch ihr actiort reich er Allen braten mundet vom Silhcrteller besser ais eben noch aus der Disketten schachtet!/p> p>im und macht die itussis luWürmerkle iinlt um dem l.ü't'r hekttnui. Siörkviv WalTen, Torschlüsse! ndei 1n1ii> /um SpiekihLml' sind un TcnmiwK crhüUHdL führend Credit:,. frische Fner liir den jidx-Tiudien Sehm/Minld. Munhkm'ikistenodii amkr-ic Niit/iielikjcilnh (. UloiTUipfiin ete.thMJ aulgtktmibl werden s Iltissen. Tmvei As--jinll spk H -1l11 jiImkiIiiiIilh, uhtrdnnldes Ln LTii Kneifen DesiidM. di ich dcutlidi sei inner ulsup>1/sup>* mÜhc    Dagtbls nun/p> p>elTiii den praktischen Jictrcul Mode* für ein gedeckte KÜLk/ü iC. im) der immer faire SchwitTi tüit 'jiviid giityäHrf euch Sp-!üs* ikinem eine .wk- f Jutta mi das 1 inte mit der finden Mienquecn. Schnickschnack wie etwa eingestJEülc Zw ischtmbilddxn fehlt /w ar auch mit der Sdiil leise hohe nochi die altlwkunnicn Omiii taten des üuiilö Wichen dalur vWI-ei ii.diisup>1/sup>11. n.i/u jithOil der niissJ-iniMiTiige Aufbau der rond SO mil Tunnels utiJ Au t rügen unleiciita/ider \erhmideneri Ab'fliniut' clvn-iii wie viel ud Ah-viechstuitg - iiiuf stchl die Suche nach einem Gelte! mir vel tan dann gitr es wieder, einen Genenilnr /u aktivieren. Geiseln tü bdivkn Otter einfach nur unter Zeiidnick einem eipltuliLTentten Kmrridnr /n cnl- nen. Hie g unge-iie Steuerung und eineu (limeil dei iVäsetiliUinri kenn! man da bei heieii'. vutn A IKK 1 über auch dienentu Munsier und die /usdl/lidieti Eriiitergruiul-Aiuiiimkincn iti den sott scml-lendrn Leveis kdruicfl sieh selten Insscu. L’nd die nnl wendige Soundkülissc (Titel tnudk, FXund ciu-iis Spr.isiiet trau glcicli-f.ilK /m fcswInder \tpto>pli!ire bei Wer ulku ein CD oder einen AGA-Anü-üii hm (’[>-ROM ltei.it/). d:d' unbe*ur£l /unreifen - auch wennts lütvcr Assmili schon vsvgt'it der Konkurrenz uns eteetitai Hnuse ein neu lg an Original) Li11 ilitingelt und der Ui) stuiiil in dei Schublade Weiht Irl)/p> p>Bereits die h;mttle Hthlergrundslory vom 11 her lall dei Aul'er udi sehen auf die A/a-rtn-Kohink und dei anschiieLtendeti Vcr-tetdigtniLwvL hkielH Wird in dieser Versinri /u eitlem ersieti HObnptutkl lL‘-■ (inines: Ru hLis iieunmnniijge isup>1/sup>1 wurde die C dÜLlp niät Hilfe de - Ruvt Lcing-Pm- uiiuii’- .Rk'.il MX' ui dmair p:iekendtf Weltniumkimpte. niMinle Kamemralinen und hhenvjiUiütnde BildersKhme ter-w nudelt. d;ill dem Bel nie hier die Kinnlade bis in die Kniekehle klnppi. Noch diesem Meilenstein in Sueiitu Auup;i-Atnmtitii)n cm t' tl is n;n mliehe Spiel da ueitdrlid) t fuileiL lmBI vv.ts ..ill’s IttiiiVeriiin eistuJli die CD ja jileieti tiueli nnth den \i ugunger Alien Ureed 11" tilsu dop Ksup>L/sup>ker Alien finil/dspU /u einem iilisnlul niedfenigen l’teisf/p> p>I Her vtte dnrt eriniieii die DnitdsielH-Ae-liun suitirn nlterersk’H MieuN titelt und damit ati das klLtesiNtliL- „fjatinlld' Priti/tp Mil einer Ujindvnll \ chifii irnCkpiiek läuU m;in tflXi PinnelenLtberflikltir iklerdufeh die verwirketlen Gänge einei RuunWiiti-/p> p>Hits "critnle ( D-Iitirn/p> p>AUEN-ACTION/p> p>VARIABEL: 2 STUFEN/p> p> IMGAIEMEDIUJM/p> p>5»Ei:HESSAJt/p> p>CfUlJCH/p> p>Mil uuf ( ‘Ol dir meiie \liifiliTuli-n/p> p>BREED: TOWER ASS AU LT/p> p>[TEAM 17)/p> table border="1"> tr>td> p>GRAFIK/p>/td>td> p>76%/p>/td>/tr> tr>td> p>j ANIMATION/p>/td>td> p>79%/p>/td>/tr> tr>td> p>MUSIK/p>/td>td> p>70%/p>/td>/tr> tr>td> p>SOUND-FX/p>/td>td> p>75%/p>/td>/tr> tr>td> p>HANDHABUNG/p>/td>td> p>7&%/p>/td>/tr> tr>td> p>Idauerspass/p>/td>td> p>80%/p>/td>/tr> /table> table border="1"> tr>td> p>l-i /p> p>E— /p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>1 n i/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>U LI/p>/td>/tr> /table> p>JntlusmEistraße 25 AD459 Hamminkeln/p> p>Fax; 02852/18 02/p> p>Autobahn A3 Ausfahrt/p> p>COMPUTER/p> p>AUF 52 Monitor für A12D0/A 4000 499, A 500 Set mit CD-ROM-IW u, Zok 3891 40 MB SCSI HD u.A 2000 Contr.    129,/p> p>ACORN RISC PC 600 210 MB-HO 2899, A 4000-40 6 MB 420 MB-HD    3799,/p> p>A -1üCO-Td wer 6 MB. ztc-wb SCSi-KD 4499,/p> p>Commodore ÄMIGA/p> p>SiAVtCt tEdTEfl/p> p>PC & Risc PC/p> p>Acom RiscPCGOO HD MB-HO. CD-ROM 3999.-PC 4BS/38S drv.Konfigu rati cnen    a b 499,-/p> p>sat-surfar PC-EihSteckkarte NEUI 499.-/p> p>f r TV-/ Au» f'SaHfitffT Empörg ($ 6C* 05Qhi* tj)/p> p>0 mcker/p> p>Citizen ABC Printer 24 Nadel 2 J. Gar. 329.-/p> p> (ÖZ / sc. EmBÄitl-E., 'FufrCplix., Anxp InAo Crtizen Swift 2DÜ 2 Jahre Garantie 443,-V. Nadel-Matrix, 21 GZ / s;. 0 kB Sfwdw. Ffirb-Dpeion Epson Stylus 800+    649,-/p> p>tifTiBiBlrahmjriff. 58 Djwi,388 flu. 3 kB Söeifliff Canon BJC-4ÜOOTinEjenstrah :dru c ke r 929,-Cd'j* 2J82/sbl, 36TjiJK0 do. cdar/rmrarpfiumt Panasonic KX-fM4ÜOL£D-Drucker 9VB.-Läii HatiA, i S,'*nr', ör saitätE- 3X) flj. wun ieisj/p> p>35 AT- Harddisk 35 SCSI-Harddish/p> p>260 MB Seagate 299,' 270 MB Quant. 359,420 MB Seaqate 375,- 549 MB Quant 489.540 M 8 Seagate 429,- 730 MB Quant 699, 2.1 GBBaracuda 1799,- 1.6 GB Quant 11 Sä-/p> p>Ersatzteil-Service/p> p>RDM 15    39,-    ROM 2.04    49.-/p> p>R0MZG5 B9- ROMs 3.0    68,-/p> p>ICS520 Portb. 29,- IC 5719 Gary 33. IC33620erusa. 39/ IC 3373 Dem» 59,-IC 3364 Pauli 39- IC 3372 B 2 MB 49.-IC8375-161 MB 49,- IC8375B Z MB 49,-Copraz. mit Quarz 25 /33 MHz 89,-/129.-CDpraz. mit Quarz 40 / 50 MHz 179,-/199,-35 DD Marken'Disketten 100 Stück 83,15 H D M a rken-Diskeuesi    100 Stück 39,-/p> p>1J R0 M mit Umsc ha Itung, Typ ang eben! 69,-Zü RQ M mit Umscha Itung, Typ sngEben I 39/ Wutberf: - Hanti.rfHttsö i nd 3 D-sks:ia■/p> p>Arnfga 500 Board    199,-/p> p>Amrga 500 Ta Statur    89-/p> p>AmigaKQTasiaturgahäuse    49//p> p>Amrgp 6GG otfer A 1 ZOO- Ta sta tur    jt; 69,/p> p>4.3 A oder 3.0 A Netzteil A 500-1200 74-/S9,-A 2000/A 3000 / A 4000Tastatur je 99,-Amiga 2000 Netzteil    179//p> p>AMIGA 2000 Gehäuse kömpteU 49,-C 64 inkl. Softwa original vorpflcfel 149,-C128 inkL Netztet original verpackt! 169, 128 kB RAM-Box für C128    29.-/p> p>C 64 /C128 Parallel-lnterface    49.'/p> p>CDTV-A 570 Cadtty    1 Stück 18,-/p> p>CDTV Tastatur ätsch., frenz, spain 99,-CDTV Sc a rt-TV-M od ul mit K a bei    49//p> p>CDTV Z.Q Upgrad e mit ZD4 ROM 149,-CÜTVUmschailplaiinefur 1.3/20 ROM 49,-CDTV 3.5 La uiwerk extern, schwa rz 99,-Switch-Boxf. Drucke[/Scanner kl Habe 39/ Farbband sw für MPS 1224, MPS1230,/p> p>MRS1500C, Mm-TaUy222 6 Stück, je 23, Farbband sw'color Citizen ABC IB.-ZKI//p> p>A 2/3/4000 und Erweiterungen/p> p>AMIGA2DOO inkl.Workbench ti.Ajifr A 2065 Etiiernet, orig. ComrnodQte 499.-A3B32 bis 112 MS, 0 MB bestückt 299,-A 2000 Tuwer-G ehäuse    ab 238//p> p>A 3000 u. A 4000 Tower-Gehäuse Ab 298.-A 2068 PC-Kane, 5,25 LW, Handb.4 Disk 49,■ ZD MB RAM-Karts, bis ß M B möglich 269.-A 2031 SCSI-Co ntr. 2 MB-RAM-Opbun 129,-A 2008 AT-Bus-Contr oller RAM -0 pL    149//p> p>20 M B H D und A 2090 Controller, Disk 79, 2ÖMB HD u. A2091 auEDboatContr. 169/ 420 MB HD iiikL AT-B ns-ControHer    499.-/p> p>Tändem-Contr für AT-H0 u. CD-ROM 149, Fafcon SCSI-Contr. inkl. CD-32Treiber 289,/p> p>AIWGA-Laufwerke/p> p>35 HD4.W -extern (Sbd kBnmfoMS) 188t 35 HD-LW ■ intern W*Äl,4Vl, lB} 169. 35 WINNER-□ rivi! alle Amiga extem 1 ag,-35PromigDsDrive,alleAmigaextem 99/ 3.5 LW-intem kpmpi mit Zubel'.dr je 89, a büo/ eoü.-1238 RtfAart/ampkEin-oM/p> p>Niiäiches Ziijehör/p> p>A 500 und Erweiterungen/p> p>A50Q mit 1B ROM und 2Spiele 339.-A 500 mit 13 und ZO ROM, 2 Spiele 449,-AMIGA 500 ZO öesktpp u. Tower ab 699,-A 570 SCSI-Controller    149,-/p> p>A 57Q 2 MB-RAM-Mudnl    2ESsub>r/sub>-/p> p>AT-Bus-Cmnr„ RAM.'BDM-OiHionexL 189,-AT-Bus-ContiallerintfifTi    129,-/p> p>30MB-Z5HD u. Contr irnem    379,/p> p>240 MB-HD und Controller intem 399,240 MBttController,RAM-Opt extern 469,512 KB Karte Uhr/Akku, 2 Spiele 59,* 1.0MB Karre fiir A 500Plus, 2 Spie le 78,-ZO MB mitUbr/Akku, auch für RDf 8a 189,-2/8 MB Box, durcfigerunnar Bus 299,* 1.0 MB 68020 Tu ibo-Boafd, CoprD.-S. 2S9,* 4 0 MB68Q20Turbo-BoanJ.Coprci.-S. 499,1.0 MB 68030Turbo-Board, Copro.-S. 449,4.0 MB B8C0OTarbo-BDafd.CaprD.-S. S29,-/p> p>A 600 und Erweiterungen/p> p>AMIGAfiOO 1 MB, ZOROM    339,-/p> p>AMIGAfiOOTwrer-Gehau« ab 429.-A BOQ CD-ROM-LW, Software    399,-/p> p>Overdrive CD-ROM-LW,Saftware 439,-/p> p>XSüeam Backup'Systamiplif.SrrtarTiGr ab 399,-/p> p>Avasiibeoni:/p> p>QMtyvtesfe/p> p>1.0'M B RAM-Karte; U Itr/Akku    109.-/p> p>ZOMBPCMCIA-RAM-Kerte    259, ■ ,/p> p>A1200 und Erweiterungen/p> p>AM IGA1200 420MB-Harddisk a. Anlr. Workbench3.1 inW.ROM's    a.Anfr.    sup>J/sup>/p> p>CÜ1200 CO-LW, CD32-Emuistor 399.-Crverdrive CD-ROM-LW. Software 439,- ' PCMCIA 35 AT-ConsroIIer extern 199.- . 240 MB HD inkl AT-Controfler extern 498,/p> p>1.0 MB Memory Master, Capra-S. 159,4 M B RAM -Ka rte, Capraze ssor- S.    399,1 MB eSECSa BTu rbo-Board, C.-S-    299,4 MB 68EC3a Turbo-BDard, C.-S.    498,/p> p>1 M B 6fäm23 MHz TuibD-B, Cd.- S. 398.- , 4 M B 6800078 Tunbo- Boa rd, Co.-S. 538,1 M B 6803CVA2 MHiyTurbO-B.Co.-Si 498,4 MB6B03ty4ZMHzTurbD-B.,CD-S. 698.-/p> p>CDTV, CD 32 und Erweiterungen/p> p>CDTV Sat A 90(VCO-UWJFembed- 299.-CDTVSetzusätzl.m.TastatLiru.3.5 LW 399,- ! CD-SZaTV-Kabel, 2CÖ s, Tastatur 339.-  CD-32 u. Scart-Kabel, 2 CD’s, Tastatur 359,-CD-32 u. 1Ü84S-Kabel, 2 CD's,Tastaa;r 369.-SX-1 CD-32 ErwiitEmngsbDX ab 449,-SX-1 inkl. 3 5 LW, Tastatur, Maus 599,- > JoypadvonHonavöae/Cotfipelittei 49.-CD-32 Emulator für SCSI-Control er 39.-CD-32 EmulatDrfür Tandem-Controller 79.-/p> p>Gjnla*.Dgitucr a. RG&SplirtEf memon Gühaicc. mit jTiläiicr: rite SdAval j k1 daattTijXii Haatfoud ■ Workbench ZI: 5 Disk-, 2 Handbücher 49,-AS 320r W'arkbertchS.l A 500/A 2000 169,-AS 330: A3G00 /AS 340: A 4®ü    je199sub>r/sub>-/p> p>AIIr WiiÜiettfi 3.!    3 Harlt umj 31 HOMIs'l/p> p>WINNER SterethSound-SaipplBf 79,-WfNNEfl MidNmarfacE    59,-/p> p>WIN NEfl - M a us, sw, weiß, gelb, Hau 39,-autom.Mousii/Joystick- Umschalter 29,-Optische3-T0sien-MauslAtia-Qpec) ®sub>r/sub>-KabeHaseMausnkl.Ladestatian 99,-CrystalTrackhalkS-fachleuck Kugel 79/ WINNER-Handy-Scanner    169,-/p> p>■ItCidrii. FH Gm.jsnjffli SfitMrLT n Pirallr: njirtarc/p> p>Handy-ScanrterSOCdaHAIfa Data) 269,-COLO R- H e ndy-Scanc er mit Softwa re 379,-□CR- Software 1,AMIGA -Scanner ab 89.-25Wo.l2WS;e-aD-BoxenuM(i[Eail 79,-./55,-flflW Stereo-Haxen inkl. NetzteD 1T9,-/p> p>Z5KarrlcEtskfurA500-A1200(rt/p> p>250M3-HD    499,- 346MB-HD 5S9,-/p> p>Z5HD-Set A9Xo.A1200 u. Software 19,-/p> p>Monrtore/p> p>AKF 52 alle A 500- A 4000 Modi 499,-Autosca n 1438 alle A12004000 Modi. 645,-PhifipsTV-MonitDr.Amrga-ftGB-Kabe! 399,-A10B4S Moni. Mono o. StErao-Ton a.Anh./p> p>Bestellannali me: 02852/9140-10 B e s te I i a nn a h tne : 02052 / 91 4 0 -11 Bestellannahme: 02852 / 91 40-44/p> p>Ves a I ia-S f m p-S a Izwed e I/p> p>VesaliP-$ liop-Duisburg/p> p>7 Jahre VESALIA * WINNER-Produkte = Made in Germany * 7 Jahre WINNER/p> p>Zuerst uni erge taucht, um dflim Ln der Galt' rie wieder aufzutau-chcn. ist Michael Ungcr aus Bembure mit meiner Tiefsee-tmpression. Das Einsatzgebiet für die Seaqilest entstand auf einem 1 200er mit „DPuinl IV AGA",/p> p>Sömeähungng, w ie wir nun mal sind, haben wir uns begeistert vun Heiko Stae-ge> Schrilizug am Monitor braunen lassen. Gepinselt hat er ihn im heimatlichen Magdeburg auf seinem Al200 mit ..DPaim IV AGA"./p> p>Arne Loof aus Hambergen hat dem Joker eine hübsche Frau vurgesielli - und das erstaunlich« Ergebnis mit seinem 1200er und „DPaint IV AGA” festgehaJten. ..Die Maske" ist ein Dreck da gegen,. -/p> p>Diesen lauernden „Puma” schickte uns Stefan Hünöß aus Gel senkt ruhen. Sieht au v als wäre er direkt aus dem Dschungelhuch gehüpfi - nachdem er Mogli zum Frühstück hatte--./p> p>Jofcer fidfenV/p> p>AUFWACHEN/p> p>•eisior/p> p>lir'/p> p>Von wegen Winterschlaf! Nix da, gönnen wir uns etwa ein Pauschen in diesen eiskalten Zeiten Nein, wir liefern Euch statt dessen eine besonders coole Galerie mit Leserkunst -und erwarten nur eine klitzekleine Gegenleistung,.,/p> p>Der Wecker ha geklingelt, es ist Zhl dj&5*hLÜF<fcii bei den netten vöm Joker 7.11 befahlen. Besonders ihci in der Kreide sichen da die künstlerisch begnadeten unter Euch: sie hüben prompt alle Werk« heraus-zuriieken, auf daß wir sie hier der Öffentlichkeit präsentieren kdnncnl Schütte] sehe des und Wechsel werden nicht akieptien, sondern AUSSCHLIESSLICH SELBSTERDACHTE UNO AUCH SELBST CEhLACHTE ARBEITEN - was Ihr uns bitte schriftlich betätigt. Das Handwerkszeug von A wie Amiga bis Z wie zause) tger Pinsel ist egal IDigi-Kunsl sollte jedoch auf Disk an ge Liefen werden), aber wenn Ihr es uns nennt, freut das Ijtsct und Galeristen gIeichitrmallen. Rückporto und leserlicher Absender garantieren eine Rückersüitlung, Qualität garan■ riert den Einzug in die engere Auswahl, und die folgende Adresse ist garantiert richtig:/p> p>Joker Verlag , Joker Galerie” Bretonischer Ring 2 D-85630 Grashrunn/p> p>Dem mn „DFaitu IV AGA" aus gcrtJ sieter 4000er von Karsten Skeraih aus Wuppertal ist dieser kesse Ur-Vo-gel entflogen. Jede Wette, daß das Tierchen die Herzen im Jumsstc Park gleich reihenweise brechen würde /p> p>Aus Lehrte kam dieser lobenswer/p> p>te neptr&g gegen/p> p>Ikhkelr. Prima, daß Jens NoEdin einen su pruttti-neiiLcn .Ausländer" wie E.T. fiir seine Kampagne gewannen konnte \/p> p>Aut seinem Feuers tu hl isi Patrick Dehcn aus Menden in diu Joker Galerie gerast -kein Kunststück mit einem so schicken Maschinellen wie seiner ..Super ZX-lQ"! Tja, sei kein Knacki, nimm ne Kawasaki.../p> p>Hi Quality Version Available on AMIGALAND.COM/p> p>Hi Quality Version Available on AMIGALAND.COM/p> p>Beide Companies waren bereits am Konkurs-Virus erkrankte beide sind sic idem Tod quasi nochmals von der Schippe gehüpft - um nun gemeinsam mit dem Spiel „Billig!" eine digitale Klinik zu eröffnen, die ihresgleichen am Amiga sucht!/p> p>Ktilf/p> p>Klein t-griilier/p> p> : Ralf, dein Label hm ja schon einiges vorn Auf und Ah dieses bewegten Markts zu spüren bekommen — wie wäre es also zunächst mit ein wenig Background zur Firmenge-/p>h2>eoreAMG/h2> p>1987 tuil „Western Games" unser ersteh Spiel, damals gehurte das Label Magie Byie-noch zur Miero-Partner Soft-wrae GmbH. Als diese Firma 1991 dann Konkurs anmeSden mußte, erwarb ich die Rechte an (km Label, für das ich ein Jahr zuvor freiberuflich rtiiiy war. Ln rer meiner Leitung wurden dann u.a. Games wie „Big Business", „Dynatech". Elysium" und die PenthouseReihe veröffentlicht. aber ,J3itng!" ist natürlich bislang ganz klar unser nufwendigsics Projekt! Besonders freut cs/p> p>mich, rtad wir bei dieser Gelegenheit die langjährige Zusammenarbeit mii rcLinc fortsetzen konnten./p> p>7: Mi, euch verbindet ja auch historisch gesehen vieles, Be-/p> p>©ANDrOM/p> p>ob das Wort ,fo ersetzen " auf mehr gemeinsame Projekte schließen läßt /p> p>Rh': Wir haben zwar keinen Exklusiv vertrag, aber wenn wir den Jungs auch weiterhin faire Konditionen anbieicn. bin ich in dieser Hinsicht sehr zuversichtlich. Und es stimmt schon, wir können sehr gm miteinander,/p> p> : Wenn jetzt die Herren von relJNE ebenfalls zu einem kleinen Firmcnportrait schreiten würden /p> p>HG: Aber gerne, reLTNE wurde 1987 von Uwe ürabosch und/p> p>Die Idee eines vcrsofieten Krankenhauses mag somit nahegeiegen hüben, der Witz und die Erotik dieser tollen Wirtscbaftssimulation sind aber mindestens so krank wie der dabei getriebene rechnische Aufwand- Haben wir es hier am Ende mit lauter Verrückten zu lunsup>11/sup> Kaum, denn/p> p>im verbalen „Bodycheck" erwiesen sich Raff Kleinegräber von Magic Bytes (Produzent) sowie Holger Gehrmann und Olaf Patzenhauei von reLlNE (Programm) als Ge sprach Spanner mit durchaus gesundem Menschenverstand. Wir schalten live in den OP ./p> p>mir gegründet, wobei wir uns zunächst auf kleine Auftrags-arhciten wsup>r/sup>ic das bereits erwähnte ..Western Gaines" beschrankten. Bei Magie Bytes erschienen dann auch unsere trstoi Volipruduktionen „Space Port'sup>1/sup> und „Cryslat Hammer”, che wir 1989 die Zusammenarbeit rnii Softgold statteten -reLINE w ürde zu einer GmbH, und Softgold erwarb 50 Promi! derFirtncnamcile, Und so wurden etwa „Oil Imperium”. „Hollywood Poker PRO” und unsere beiden Rollis ..Legend of Fuirghaii” und Jsup>J/sup>aic - Gares/p> p>of/p> p>ittva/p> p>tja/p> p>als Klassiker, Dennoch führten Fi nun/prüblcniü !99 leider zum Konkurs, was Olaf und mich aber nicht davon nhhiclL. wähnend meines Weludienstes .in „Dynaiech” zu arbeiten, das 1993 unter dem Label „elcven Software" bei Magic Bytes er* schielt. Zwischendurch nahmen wir wieder Aufträge an. Z-.B lim; Adaption v,in „Penthouse Hut Numbers Deiuxe”. Mittlerweile wurde eine neue Firma gegründet. die seit Anfang 1995 wieder das Logo rcLlNE .Software trägt./p> p> : Wahrlich eine fieirr fr Ver/p> p>gangenheit. Doch jetzt zur Gegenwart, sprich zu „ Biing!" -■ .ie seid ihr eigentlich wirklich auf die Ideeßir ein derart ab gedrehtes Spiel gekommen  OP: Na. zuerst wollten w ir ja einen TV-Scndcr simulieren, doch war diese Idee nicht eben neu. Und du es etwas wirklich Neues wenden sollte, sind wir auf ein Krankenhaus verfallen.../p> p> : Also „sornething comptele-ly different", wie die Herrn nv.'j Monty Python sagen würden! HG: Gant genau: Bei den englischen Kultkorrükcm haben/p> p>' iotfftaaiiia/p> p>- wer fcer&it nicht ihren Krankenhaus-Sketch aus dem Film „Der Sinn des Leben<\ wo die berühmte Maschine mit dem Biing vorkommt /p> p> : Lkic fiten wirf wa doch. Wie lange srnrt ihr denn im Krank... nein, wir Um ge habt thron dem Spiel gearbeitet /p> p>OP: Ziemlich genau zwei Jahre. denn ich habe die Arbeit im Februar 1993. kurz nachdem ..Dynairch” erschienen ist, :iuf-gemiitimcn. Holger hat eint Oberfläche dafür geschrieben. so rinlt ich mich voll auf die .Spiellogik konzentrieren konnte./p> p> : Keine Angst vor Vorwürfen, dtis Game sei über die Maßen sexistisch /p> p>HG: ..Biing!” ist nicht sexistisch, sondern realistisch; Frauen sind schließlich dazu da. gut ausZUSCbetl und zu kochen!/p> p>sup>:h/sup>Onsup>a/sup>“i/p> p>Be gängigen Mi durch den Kakao ziehen. Und dazu gehören nun mal ebenso üppig geformte wie offenherzige Krankenschwestern, Ärzte. die dauernd Golf spielen, sadistische Dentisten und geldgierige Chefs./p> p> : Üppig sind aber nicht nur die Busen der Schicestem, sondern auch die Hardwareanfdp-dentngen des Programms ’ OP: Na ja, FC-Spicle benötigen doch auch J- MB RAM, Festplatte, ijVGA-Karte und einen schnellen Prozessor -warum sollte der Amigit da nachstehen /p> p> : 7jfo. solange er nicht das Wai'iisehen hat—/p> p>HG: Wir würden einen Ainiga zwar stets einem PC verziehen, doch wurden seitens Cotmno-j dore hall grobe Fehler begangen. Etwa. duE ältere Modelle nicht zum AGA-Rethnernnch-gcnistet werden können, oder das Beharren auf den technisch überhol Leu Grafik-Bit planes -zum Setzen eines einziger/p> p>ßildpunktcs sind hier stolze Hi Lese- bzw. Schreib Vorgänge nötig, auf der DOSe ist es nur ein einziger! Klar, daß sich Spiele wie ..Cnmanehc" deshalb schlecht auf dem Amiga realisieren lassere/p> p>HK: Das kommt ganz auf den Erfolg ytHi „Biing!" ar. Und natürlich auf die User - wenn sie ihre Maschinen aufrusten und immer brav Originale zocken, dürfen sie weiterhin mit hoclikuriiiigirr Software vun uns rechnen./p> p> : Wie bleistiftsvteise /p> p>OP: Nun, ich werde mich an ein neues Rollenspie! setzen, das wesentlich komplexer und natürlich auch optisch schöner wenden soll, als „Pute -Gates of Baven” es war./p> p>HG: Außerdem planen wjr ein Adventure im Stil von Lucns Ans, dis in Sachen SpieJbur-keit und Gags keine Wünsche offen!assen soll. Ideen haben wir wirklich jede Menge, aber ich will noch nicht zuviel verraten.../p> p> : Dfirui thmken wir für das Gespräch und wünschen Euch, daß die Verkaufszahlen van „Biing!“ ebenso gigantisch sein miigen w-ie die Obertveilen der Schwestern! (sif/p> p>/ S(M    /' /p> p>/yyo 3* '3B&&sup>i/sup> sup>üD/sup>    * < p/p> p>ftf. $ £    ./    - 7L-/p> p>jSjitt $ &    &@*i/p> p>Im $ Ü muml > /    ßm&Hsub>:/sub> S&8E& m&rsub> /sub> $ %£r!/i/p> p>jtoe V 5 r i&m iSrnritr >dJ jf . fr«r 4t s — ** <&■ /4Ä /p> p>2M&&£ki Ue ttuf£ jiSttwcßf/ rfüS j*W 3V sub>J /sub>4 Sr/p> p>j lTT r r SiBfT $ &$ /p> p>-miMim'w/p> p> ALaNND./p> p>££ %T W j!g ßWSj/p> p>Hi/p> p>3n$ Ä »r/p> p>tj M&r H(&    &v£ Q&mfc j M(£ÜM. t tf&SS/p> p>5C0SU- jfe 3fa&& M »£ mm —7 W,sup>2/sup> Tv£v läftsvw MW / w//p> p>5v J*f8sr s \/p> p>md Y31 j®nste/p> p>i    2& *& " I Xvmfp/p> p>1 nun L.admkUuk -    IY1 4HI.J W4AF ' Mhidn itfcli/p> p> *1) Wurf - lniir DviiHpiciipi ■ «J1 3IfVZJ *TJ« klrvr - MpMr. IJ - UjIH./IW l'T&HCtldrm launitid [.kdnfuu ülifTrlnflnm-Hjmkrainniiirf - kjJmrti >i*fröCTnn 4.1. < Linnniurü - Nitrit - Nr niuniiklh. IV j mpHLuünri lUriii IhM rrr.n JprrtptB irtrtnLUPch l!f/p> p>■C sind für die Kinder in sub>ü/sub> der Dritten Well weder Nahrung, Kleidung, ein Dach über dem Kopf  noch eine ausferchende medizinische Versorgung  Heilen Sie uns daher sup>:/sup>fli mit Ihrer Spende./p> p>J ung] e/p> p>Mm'KJhiC/p> p>LordifRäkii/p> p>blgblyM«/p> p>Ml-Is-mI Lafse •/p> p>Al 200 A 500/p> p>TW V _/p> p>KflW Li-CtttMMfrb«    DA.    1/p> p>Lothar Marhäui 2 World Soccer/p> p>tgl DV 69,95 ™sup>C/sup>"sup>TI/sup>/p> p>H.if Lammt    Ö4    . ovi/p> p>sup>B/sup> Honfav ln*nd I    DV    U 5imnr/p> p>M«*br> ribiw t    0>    Jt.Vf - Ohhhf Irin /p> p>VtamaCoiBtalJ    DA    iViVWTi/p> p>t!jl Mr Virir    □*.    f!.*i WW J/p> p>01,51 Ok*iWr    BV    riT,*f Itxwal/p> p>TV*! Un» Urij[rl %att    J\    QV.V Är;' fJ;ii/p> p>HSI PRÄ Pumnr-an'Iinirtl/p> p>ATU-Al Tetlfi’i R*ci Alibdrwitf* Ort/p> p>PGA Eiitjf Tour/p> p>iw;' ' ai;/p> p>H 1 ltls£ u. [/p> p>nv s/p> p>uü1,9P Rrtsup>T/sup>7k }iu iLrquw/p> p>iU,1i Rlmöl™./p> p>■uirifliii    DA    Wf- ' A t I*UO/p> p>AIMCtribi Da «,(s sim t'ily 200/p> p>AbentanrfZ    DA     OV/p> p>UlHlnri J ! 1 ■* if ■    "iVrv'iaiiS';iAjbaiij Mt=7/p> p>AiufllT    U.5    IU.W SdWtU Simn DV    ■/p> p>Ara!(n. izkd Andni Wcrti -    Sms«l [ Swwcf Z DV/p> p>Clip IlNEtiniin    DV    19,35 Sbld-jn    DA/p> p>AnUrm M'oddCmi DV    «1,55 fcah Kid_DA_/p> p>SpcndertkaniQL/p> p>Kintteitiiltewsrif IQnis Dm Wstte.V. Hamburger Sir. 11    — _/p> p>22083 Hamburg/p> p>Fmöank HamtiErg    I , I/p> p>26660 20« (BL220110020; I/p> p>FIFA Soccer International/p> p>Das Kinde'fiilfswEflt garanHoft, ia 3 Ihr* Spende Ohne Umwege bei den B*lr-ü4faft*n anKonmrrt,/p> p>ViXTif f<adir/p> p>e-on/p> p>DV tyfiy Hrjunfl    DV MJ.' ELu-jli«/p> p>_l>A y.« I1UIJ&0 MAlö-iU    DV    67.95 EkuNülc-riGBlai/p> p>. 1WVm HMJmii    QV 39,,» Ekuii tfi; Lun/p> p>55ITT7 □ Dum/p> p>AQ/p> p>liunriCSk Monagi« 'jWt CunMni :■',■/p> p>n-1“P5/p> p>]! LWt.LlIhTU I/p> p>53,45 BmW«l/p> p>sisub>l/sub>-v5 1/p> p>W4J liEtniTon t™/p> p>4$ ,95 Populia 3+D*fc /p> p>DPcpuiua 1/p> p>Fttfrersi rotu 1 §Lt«h fe* U K Ski cs Sl«5TW*&a/p> p>AH KE/p> p>DEUTSCHE/p> p>KKEBSHUFE/p> p>DEM LEBEN/p> p>ZUUEBE/p> p>Al 200/p> p>Fields of Glory/p> p>ihvuhgi ™ Hviw iMvkv  IteimWl:/p> p>JjnptMjye-Mpvin/p> p>r Jimgjb Lrj.:/p> p>sup>J/sup> J JirrtiEt Fub/p> p>i»4i KictöFF3/p> p>tlfiS irni-jü J 34,55 Tmullhm l S9JH W-Tsttmundc I WUT I 5P45 WTl/p> p>Epcicharp« sup>J/sup> '.SS SÖKEM:,/p> p>f7J»/p> p>linpj    DA Ö4.»    q/p> p>ürtf    DA lV    !/p> p>PVP_D* UM*/p> p>IL-orct of ' Kealms sup>T,p/sup>/p> p>Mortal -Combat 2/p> p>ßjumfm    CA f/p> p>dHfl»iK Arikiiücte    1 ■■+ j/p> p>909090/p> p>SFPJDtNKOKTO Bf: Ml&l BAMr£N UND EP /AS5£fii/p> p>a ir- T.i,-_. ,    3/p> p>□    jAwin/p> p>□    'Uiirar Miwurw/p> p>□    iitsnkcy Is uid 1 o Z«dL We. Kfmkkm/p> p>Vnrkak.iT e.W EiVI i Schreit • Sadimhcns Ü.Asup>1/sup> Zunriiarhjhr incL i jiIls. ,1,- UM /jJißa trrtjttpihf DV - 5prl U aViudlurq: doiC&cs Da - Ani£3&mg riula Ti.' X - bd ELalalTiranchkil noch n;. :i: arr SlUftt lV. ■ m Vcrfc*matun»:Pbnae mclusni .' Iträi lürHflanihang, lietdiM ai rrj inriird/p> p>Scliuti nu! AGA-Rechnern war BulUTogs Knut mH-Simulation nicht nrehr ganz das, was sie amiu PC war -um Amigu 5110 ist das kom-plL‘\L‘ Spiet fast nur noch ein Schütten seiner selbst!/p> p>Sü fiel als erstes mal das schicke In Im der drastischen Fastenkur zum Opfer, Weiler-hin fehlen ganze sieben tnv hilibudeQ (es glbl nur noch zehn Stück) der vumnEtegan-genen Version, die Vorhandenen mUcrSChcidcii sich liier zudem Muß durch ein kleines Waren schilt! optisch voneinander. Und von den ursprüng-lieh 2 b Attraktionen fanden schlappe 14 den Weg auf die kleine ..Freundin’*: Achterbahn,    Wasserm Lscli e/p> p>□ nd diverse Karussells gihf s zwar wie gehabt, die Ritterspiele oder Clow n- bzw. Cowboy-Show blieben bei der Um-/p> p>. Wo sind all die Attrak' _ titinen ßetiliel>Ml /p> p>THEME PARK/p> p>(WAUSOG)/p> p>diglkh für einzelne Menüs wird nachgebden. Auch werden mit der Maus aufgerafenc Aktionen meist verzögerungs-fiiö ausgefühn. doch w as man zu sehen bzw. hören bekommt, ist eher traurig: Unter mühsamem Geruckcl siüizen sich die niedlichen Besucher ins unmusikalische Vergnügen, das akustisch lediglich eine Handvoll popeliger Sound-FX zu bieten hal. Okay, spielerisch ist selbst die Light-Version noch ein Schwergewicht, aber feines Gameplay in eher unfeiner Verpackung ist ja auch kein snoo gmÜes Kunststück, oder  (st)/p> p>scizung aber außen vor Am Personal wurde ebenfalls gespart. so kann man nur noch WHehler, Straßenkehrer, Mechaniker und eine Sorte von Entertainern cinsiclkrn. Und so gclu’s immer weiter, denn zur Ausschmückung dos Rummels stellen magere drei RaiimurLun. Teich und Toiletten zur Verfügung:    der Aktienhamdcl/p> p>wurde komplett storniert. und auf Regen- oder Schncc-suhauer muß der Sparpark auch verzichten - liier herrscht quasi immer eitel Sonnenschein.../p> p>immerhin simuliert cs sich so auch von Diskette flüssig, !e/p>h6>Hi/h6>h6>A—ND/h6> p>dagegen nur ztigrerfert, wer darüber hmueei um so ziemlich langsamsten Spiclubtauf der Weltgeschichte interessiert ist! (inic)/p> p>r Spieler füj jette, «bei-    zu vetkeden Davon abgesehen/p> p>■t L den Seiten (Nappi vs.    ist das SpieltempD am 5<Xter/p> p>jß Bjtgfand/PreußetO Partei    derart lang>:tni. daß jeder K:ir-/p> p>ergreifen dürfen. Soliüten    icrtzocnn für eine Kaffeepause/p> p>werden auch von der    gut ist - und such so gurjutzi/p> p>»CPU bedient, wobei dann    werden sollte, wenn man hier/p> p>fünf Schwierigkeitsgrade    nicht binnen Minuten in die/p> p>zur Verfügung stehen.    TiefwhlnfphJucHbdrifijen will./p> p>Das Gameplay an sich besteht    Kurz und »ehr schlecht: Weif/p> p>aus dem nienüges [eiterten    historische SchmakpnrsLrate-/p> p>KchtzciT-'Verschieben von In-    gie mit umstilndUeiier Steue-/p> p>fanterie, Kavallerie und Artil-    rang (Befehlsverweigerung iti-/p> p>ierie. wahrend eine dreifach    klusivct. herbstem Ruckel-/p> p>zootnbare Karte für Übersicht    scrollirg. Of /15-Sound und/p> p>auf dem Feld der lehre sorgen    akzeptablem lso-3D sucht. der/p> p>soll. Damit ist sie aber immer    greift zu Fields nt Glon in/p> p>noch hoffnungslos überforden.    der AGA-Version. Hier sollte/p> p>FIELDS ÖF GLORY/p> p>(MOOPK05C)/p> p>Uns nrnieii Am Iranern hleiht aber uueh wirklich niebb- erspart: Nach dem Reinfall mit der AG A-5 ersten dieses d rügen Stralffi-culs hat MkroPruse nun noch Ifllmutre Iso-Regime Iller auf den A5U0 benrdertl/p> p>Rein inhaltlich ist dabei alles bei ui allen geblieben; nach wie vor können liier die Schlachten Napoleons am Bildschirm nuLbcinpfunden werden - wobei seine legendäre Niederlage hei Waterloo der spielerischen Realität wohl am nächsten kommt.../p> p>Ei warten vier historisch belegte und zwei frei erfundene Szenarien, wo bis zu zwei/p> p>W-rr sieb zuerst bewegt, hat wikwiT/p> p>SIM KIRMES/p> p>GRAFIK/p> p>SOUND-FX/p> p>HANDHABUNG 69% DAUERSPA55 72%/p> p>VARIABEL/p> p>GRAFIK/p> p>ANIMATION/p> p>SOUND-FX/p> p>HANDHABUNG 39% DAUERSPASS 42%/p> p>VARIABEL S STUFEN !EIS    DM 89,/p> p>SMICHMBEOAPf/p> p>msns;zwErmjWPr/p> p>HD-INSTALLiltQN/p> p>SPtlCSEtBAB/p> p>DEUTSCH/p> table border="1"> tr>td> p>1/p>/td>td> p>jU/p>/td>td> p>Sv V/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>ry\ I/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>Ja %j/p>/td>td> p>sup>1/sup> 1/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>.-JJ/p>/td>td> p>[ «j /1 Ta l/p> p>1 jL Jf/V i 1 II IT \ j/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>}ip2/p>/td>td> p>JB /p>/td>/tr> /table> table border="1"> tr>td> p>SPJtCHt* BEDABF/p>/td>td> p>1 Mfl/p>/td>/tr> tr>td> p>fflHtt/ZWEnhjOMPV/p>/td>td> p>i m/p>/td>/tr> tr>td> p>HD-1NSTALUHON/p>/td>td> p>ad 3 iwa kam/p>/td>/tr> tr>td> p>SffJCHlftBAB/p>/td>td> p>SPIELSTÄNDE/p>/td>/tr> tr>td> p>MUTSCH/p>/td>td> p>KOMPLETT/p>/td>/tr> /table> p>Einfach nicht/p> p>mehr dasselbe./p> p>Daß Adds rasanter 3D-Knaller heim Flug vom CH-Systi-m in den AI2Ü0-Orhit Federn luvten hü reifwar uns klar - aber so gerupfte Raumschiuchten hatte das Personal im Tesl-Tcrminul dann doch nicht erwartet.../p> p>Die güten Nachrichten zue: iL. In einem schwerbewaffneten Sfhucbcglcücrilberiiii knappes Dutzend PLmtica tu düsen. tun marodierende FlugAliens vom Sciecß zu lasatt, [EiiiCllI imitier iusch Späh -schliiißiidi sidli dk .zwar nicht übcrttiühig deiai liierte, aber kunterbunte Vektor‘fmk nach wie vor Rekorde in Sachen Geschwindigkeit auf. und Jj> tempore i ehe B al !et-C unepl ay/p> p>--I-ü/p> p>GUARDIAN/p> p>(MID)/p> p>steht moinenmn ja weitgehend auch die Tasten benötigt; am konkurrenzlos da.    Joypad war und ist mon da weil/p> p>Man trifft also walahiu jui fiii- besser aufgehoben. Dazu tc Feiudfomuittoneti und ein kommt eine unvollständige kleines, aber fernes Arsenal von HD-lrrsuillution. die zwar die S.ammcJ-ELuraw affen, darf sich Startdisk. aber weder Scheibe auch zu zweit (hhteieuiander j zw a noch di e erspieltem 1 ügh-'■ c EgnÜger und über rtc tte Fea- itoros auf die FieslpInOt nage] L Iure* wie ein Umgebuugsndar Weil zudem der hin; n starke oder dje Lxunfortnblc Einsteü- CD-Somui für die Diskette ruf moglichkeit der Sichtperspeb- eine TiicLmujtifc und. ein paar tiven fmuen. Nur leider hat man Effekte reduziert wurde, kann hier nicht nur mit einem dank diese Ballcrin.i ir-:>tz mthe-fehlcndcr Les'elctxJcs oder Om- streitbarer Qualitäten und man-tu"!c-. herben SchwterigkeiLs-    gcInder Konkurrenz auch für/p> p>gfiidzü kümpfcti, sondern auch AGA-Ainigos nur zweite mit einer t ertrjefcten Steuerung.    Wahl sein. Wir empfehlen dn-/p> p>So werden für risamc Kehren her einen CD-RÖMer, 'nen und den Abwurf vor Smart- Steuerknucheii und die hesso-bombs neben Stick oder Mul» n: Schiüerversiort! rril/p> p>I T\//p> p>Mr. Blobbv und scrw nsciJur auch ,üs W'irtvjiwijkJ her-I kunterbunte Familie... umtoben, und für erfolgreich cr-Der Job erfordert an kxäigie Sonderitufgaben gibt's sieb keine besonderen maximal zrhn Panycintizlungcn./p> p>' jM FacJtkcntitnisse; Durch die zu den Bonn setages fuhren./p> p>■ -'QB schlichtes Laufen. Hup- Kurzum, das Oancplay Ist grau-I feti und Klettern ver- cnhufl altmodisch und zudem wundeln Mama, Papa i nicht zuletzt dank Coutinues oder Juniur Ölübby das ganze und Leveicodes) kindisch Elend wieder in ein farbenfrohes eint ach. was aber wiederum Pümdies Allerdings erschweren ganz gui mr bonboribunten und bnudcmissetindFieindediefmfi- reichlich infantil animierten heile Klecksend, etwa üble Ktl- Grafik palk !>er Klimperäound Icrfiiencn im Wald oder dioGei- mag zumindest jugendliehen surr im SpukschfoU. Sic alle be- Froh naturell noch go laitcr. mit wirft man mit Törtchen oder der strapaziösen Kombinali-Säimucicttras iziB. Pajivfcni- onssleuenmc jus Stick und Ta-L-bcra i. aufterdem gibt es hilfhri- suiur werden aber seihst ältere che Kopfbedeckungen, j————rxr —:    - ■ —m/p> p>iLüUJlUrf i': ■ 5 - i f' H-    -'3 -sup>r/sup> \ Tf    O /p> p>boyhin mit Turbogang/p> p>Bis zu dreimal könne    'sv.'ccficcctjW.vVa\•.v.■,/p> p>die Italic Inzer! Maler- I :    ./p> p>Senrestci' SO ihre Schwierigkei* Jen haben, Kurzujn.cin Lrzetiz-Ganki für F;ins - von denen es hicr/ulundc keine gel n wtrtL/p> p>ims>/p> p>WR. SiOBBY/p> p>fMIULNNlUM]/p> p>Dus BBC-Logu uuf der Puck nn p zeigt, wie populär die nrnnciUigelHmdc'n -Serie in Bnghmd ist - über dk- Qun-lilkl dieser Platlfonn-L'nisei-7urg sjint cs nntürlidi nichts aus. Was ein Glück Tür den Sender ist!/p> p>Wer die ganze Welt Öde and erau findet, soLtc erst mal einen Blick ins Blobbytand werfen Die fünf jeweils zw dl i [eiligen We lüm disssüs Hilpfical s sind M was von farblos, daü sic geradezu danach schreien, von einem norten An- ---—/p> p>sudeher dngdarbt ö£.«f zu wcidea Und wen Finden wir da i n i Ö ranchcjibuch 7 m T; s J/p> p>Mammi, wer Ist der Dickt 7/p> p>30- BALLER ACTION/p> p>GRAFIK/p> p>MUSIK/p> p>SOUND-FX/p> p>HANDHABUNG    60°/!/p> p>DAUERSPASS    66sup>asub>/sup>c/sub>/p> p>FÜR GEÜBTE/p> p>.FAR6-L05-/p> p>GRAFIK/p> p>MUSIK/p> p>SOUND-FX_48%/p> p>HANDHABUNG    39%/p> p>DAUERSPASS    36%/p> p>FÜR EINSTIGER/p> p>hPfKHERatDARf/p> p>pisns/rwiim.Qm HD-mfTAlLHTIOM tPEit HERS1R btUTSCM/p> table border="1"> tr>td> p>SPfKHE BfPfi9F/p>/td>td> p>3 MB/p>/td>/tr> tr>td> p>DISKS/IWErT FLOPPI/p>/td>td> p>3 1 NEIN/p>/td>/tr> tr>td> p>ho irrSTAunnon/p>/td>td> p>nNOUCH*ANKT/p>/td>/tr> tr>td> p>SPElCHEHflWi/p>/td>td> p>NEIN/p>/td>/tr> tr>td> p>■'ElFSCF/p>/td>td> p>NEW/p>/td>/tr> /table> table border="1"> tr>td colspan="2"> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>\ MS/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>2 1 NEIN/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>NEIN/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>NUN/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>ANiirruNü/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> /table> p>Hi Quality Version Available on AMIGALAND.COM/p> p>Hi Quality Version Available on AMIGALAND.COM/p> p>GOLf-SIMULATION/p> p>NOBEL/p> p>GRAFIK 79°'e/p> p>66% ANIMATION 66% 69% MUSIK 69% 74% SOUND-FX 74% 89% HANDHABUNG 8B% 84% DAUER SP ASS Bö%/p> p>FÜR FORTGESCHRITTENE/p> p>iPtlCHfJ&EDARJ fflsxi/iwttmjowT HD nSTALLAIlOM SfEKHERBAB DEUTSCH/p> p>Trrtf-r r«rir 5 I ■/p> p>l cr I9d] unter der Fahne von Electronic Arts erschienene Vorgünger gehör! immer noch lu Jen spidbarsüifi Colfsimti-latianen der Digi-Sportszcne und mulltc daher konzepttonell schon für die CD-Yersion nicht gnill umgcmodelt werden. Sn mir können sieh auch hier wieder his lu vier Menschen auf den fdnf frischen Griinnäelien auslobert, nachdem sie zuvor vielleicht noch ihre Drives und Phils trainiert haben./p> p>Sehen dem obligaten Vicr-Rtmden-Tur-Hiergegen 6UComputer-Profis waren und sind drei neue Spiclmodi lu verzeichnen: Bei der „Skm Chnllertge" spielen zwei sup>1/sup> vier Spieler um Üdd (Tür jedes ge-/p>h4>ty vsFaän/h4> p>liert man 'ich paarweise int k.o.-System, und das „Cunnon Shoot Out" läßt vier Kontrahenten Emfeinitiidcrprallen, wobei der jeweils schlechteste nach jedem Loch uusschädel - bei einem Unentschieden wird der Btdl irgendwo in der Pampa plaziert und loufl mir einem Selilng möglichst nah an die Fahne geschaufelt werden./p> p>Mit 14 der 16 insgesamt angebülencn Schlaget spaziert man hier wie dorr raiLc in die auch von oben belrjchthans Natur. Besonder' hei dar AGA-Version besteht sie aus kommst- und schatiicrungifeidien WiesenlandschnltL-n, die mit detailliert gezeichneten liilumen, Bunkern und Bodeseen verziert sind In der Bildmitte befindet sich etil nett animierter Golfer, der entweder den seibs[gewühlten Schläger oder der Vorschlag des Recfiners umklammert: der Ball wini dann mittels Maus und einer dreifach anzuklickenden. /.iom-licli flotten Powcrsüult: auf seine Flugbahn gebracht. Wie gehabt schaltet dss Bild dabei um, so duö man die realistisch Mti-l adbaemkl amdA-fliüeii sieht. Wenn einem der Wind keine bösen Streiche gespielt hat und man schließlich aas Funpolten gehl, erleichtert eine nt it dem bckannten Gitternetz: vergebene cinbiendharL' ..Nahaufnahme ' des Greens das Erkennen der Botlenunebeii-heilen, wählend die Sache dank einer wri teren P(iwcr>äu!e ins Rollen kommt./p> p>Kuttlitti, die AGA-Version ist mit der Fassung für das CD" identisch, nur daß hier die toll gezeichneten Landschaften tnil ziemlichen Nachhidezcilert erkauft werden nui scn. Grafisch kommt, die Stan-tLiirtl-Variante da natürlich nicht ganz mit. doch anson-stci) sind kaum Unterschiede festztisletTen: Die Ohren werden hüben wie drüben mit einer fetzigen Titelmelodie verwöhnt, auf dem Hün-iiirs dagegen herrscht konzentrierte Stille - wenn man die wenigen, aber feinen Sonnd-FX mal auBcr acht laßt. Aber die brillante Maussteuening ist sowieso viel wichtiger. denn auf ihr Konto gehl die phantastische SpicTburkeit der FUA European/p> p>ideutle Merkmal einer gelungenen Golfsiuiuljiiun'f <null/p> p>PGA EUROPEAN TOUR/p> p>(OCEAN)/p> p>*jr    ty"/p> p>f Vu aol Ofh*i/p> p>fcäv-'/p> p>L<3 Golf Ne onal Porin, JrpiKtiJ/p> p>Neuer Pojrartmrs, neues Glückt (AGA)/p> p>Vutta uin ASfMI Schul! um Schuß.*-/p> p>PiTdjH I/p> p>...rin Huchfirnidl!/p> p>rrOrhllCe AGA-Ijandsebafltni/p> p>Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben - da braucht Ihr nur mal Gorbi zu fragen! Oder Ihr fragt Chris Craw-ford, dessen exzellentes Strategien! um die Rivalität der Supermächte politisch bereits überholt war, als es im Winter 88/89 erschien.../p> p>TSE 1900 E D I T I O X/p> p>Wenn es um Komplexität urw Realismus gehr. ist dieser Klassiker indessen bis heute nicht überholt, zumal Mr. Crawfords Simulation der Welrpoliiifc nach wie vor in ihrer Alt einzigartig ist. Auf anderen Systemen war sic das schon seit linde I9SS und am Atnigu genaitgenorimeTi seit i987. handelt cs sich hui der hier besprochenen Version doch eigentlich „nur" um einen aktualisierten und spielerisch verbesserten Aufguß des ursprünglichen Gleichgewichts der Machte,/p> p>Wer dabei nun wühl weise in die Rolle des Präsidenten der USA bzw. des Generalsekretärs der schlechten alten KPdSU Schlüpft, bekommt es dann nicht nur mit dem jeweiligen Widersacher zu tun, sondern muß auch mit 7S linderen Staaten kooperieren, deren selbständige Aktionen nicht selten äußerst uit will kommen sind - was insbesondere fiir aus der Reihe tanzende Verbündete gilt, die mar mil feinfühliger Diplomatie, notfalls aber auch mi! -.ehr siel härteren Bandagen wieder zurück ins Glied treibt. Sofern dte andere Seite einen laßt, verstehl sieh,3denn nicht selten entzundert sich hier an rda-/p> p>:IFI/p> p>IM t* Ini'Cflfn:“!; [tirvtjic fir («1 [Btintn* *ur fliifLi r<nn«Lt »■< lutlttLill Tfiiir/p> p>fiplintci Priüu-t 1 rjeB- PgLKV/p> p>OkWB/p> p>Dc**i/p> p>□bftu»/p> p>choice-Verhandlungen darauf ankommt. wer zuerst klein beigibt - und damit einen Punktabzug in Kauf nimmt, der um so höher atisfälli. je größer die Glocke ist, an der die Auseinan-/p> p> £AM© kunn Snan neiilrlich durch Nörgeleien an der r!Ü L'u Politik des menschlichen hzw. di-jf sup>tb/sup>"    sup>tttJ/sup> "*sup>l/sup> gitalcit Gegenübers auch selbst in/p> p>t, sup>ft/sup>*>sup>,il1/sup>    Gang setzen, erwähnenswert wären/p> p>M na «i T Tttu vi' weiterhin noch die urn fas senden n .■ ;i'i«,:    .Statistiken zu jeden) beliebigen/p> p>tT Vi-tr irl.-y-Hf nv't Land und das problemlose Hand-nr rar    '/p> p>J“sup>3/sup>    ling via Matts und Pulldown-/p> p>iifi: fllilaS Mi*iHS MenOs. Den absoluten Null-Sound/p> p>iH.tE'ir«! 1 ifSl trimmt man bei diesem besonderen/p> p>Programm durchaus billigend in/p> p>Kauf, und mit der megakargen Optik war auch damals/p> p>schon kein Blumentopf zu gewinnen. In puncto Tiefgang/p> p>reicht cs aber wie gesagt auch heule noch für ein ganzes/p> p>BlumenbeetI (jny    ../p> p>ernsthafte Konflikte, die sieh Stufe um Stufe an der Eskalation*Ietter empor) tangein. Und bet hei derlei ts mangelnder Kompromißbereitschaft kann so was durchaus zum vernichtenden Atomkrieg führensup>1 /sup>So bestellt denn auch das primäre Spiet ziel darin, acht Regierung s-jahre ( von 1989 his 19971 zu Überstehen, ohne den blauer Planelen ins nukleare Unglück zu stürzen -erst in zweiter Linie entscheiden die sogenannten Prestigepunkte, die im Laufe der Zeit das Score-Konto füllen, über Sieger und Verlierer. An HondLungstnügbchkeiicn besteht jedenfalls kein Mangel, eher im Gegenteil: Von Bündnisverträgen über Wirtschaftshilfe und diplonuiliselljt Aktionen bis hin zu Mordanschlägen. Waffenlieferungen oder regelrechten Kriegen darf prinzipiell jede* Stück aufgefiibrt werden, das die internationale Po-lithilhnc auch in der Rcoliiät auf dem Spielplan hat. Es sei denn, der Gegner ket sein Veto ein, in welchem Falle es bei Multiple-/p> p>I C/p> p>H*ll>*lHlljU Hl] tU UlL'til PW/p> p>HEUTE/p> p>mgg -vi-□/p> p>GRAFIK/p> p>ANIMATION/p> p>MUSIK/p> p>SOUND FX/p> p>74% HANDHABUNG 62%/p> p>DAUERSPASS/p> p>VARIABEL; 4 STUFEN/p> table border="1"> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p> tjv vsub>f/sub>t,iiMsup>r/sup>. ru*c Mii <« twii/p>/td>td> p>l tritluif/p>/td>/tr> /table> table border="1"> tr>td colspan="2"> p>-Hk a» -di ./p> p>, 4= 1 rm u C/p> p>I, W tbu *v'/p> p>%di/p> p>jm. Tn» blVI/p> p>tü/p> p>VWfr * l.'l«,:/p>/td>td> p>sup>J/sup> , -«fl - ./p> p>W 'i“mi" 1/p> p>— ivt ra/p> p>r li n h ss v 1/p> p>fRjtiu iwsup>1/sup>/p> p>taldv/p> p>MBiMkl/p> p>fMBirmr frmM 1/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td colspan="2" rowspan="2"> p>UF Ml/p> p>Mihli ktirtlr ll ™L±i t-lli nUd ■/p> p>jf ilftua iTitlUp 1/p> p>: ri,isup>1/sup> ■ ik jft'hi.n : 1 t.-swi t iMtts : IM.tll Inwi 1 (TMH ll/p>/td>/tr> tr>td> p>«esi/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td colspan="2"> p>F ILH TL«*' 1 1/p>/td>/tr> /table> p>M JV I Vit midi kn;i i )u Eünf itiln du n bis /m hihrbmstiulwende. ;il> clor ütsup>L/sup>-;MH kiltii’sl ülk- I tuK' Mikehl mit Kdki k hm Miilm tlmvh dir tkttuu! /n/p> p>düsoti haben. Tja, mul falls Euch bislang die Kohle für so ein Gefährt/p> p>fehlt, (knin habt Ihr jetzt mal n ieder Gelegenheit /.um Sparen./p> p>" _ ’ _/p> p>Weit : der Einleitung schon von Rufe icn sc hüllen die Rede war, dürfte es sieh vun s-clh-sl vcrslchtii. dal! unser erster BuiIgei-kisniliJu! aus den Weiten des Kivx I XL-Wdlrnums 7.u uns eilt: Roger Wiluo hat in Space Quest IV seinen Spaß mit den J_jLtei Babes of Etfros“ Ht i große Aniiga> ah dein fahr. Quai.sch. der Modell-tiuuimer    ui das Vergnügen freitkh/p> p>nicht garantiert; im Uhrigcn gihl's hier lur 49, DM auch eine deutsche Anleitung Allerdings war die vierte Weltraum-Quest grafisch nicht unbedingt ein Reißer ganz/p> p>im Gegensatz zu Dynamik Aileu-Ad venture Hcort nr China. da* auch heute noch hübsch aitzu sc hauen und sogai Iprima von Dtsk >ptidlbnr ist. Dabei jjeht's unier deutscher Anleitung zurück in dir estnischen 30er Jahic: wieder für 49 .Marker. wieder dank: Kiv* XL. Ein nOOrr/p> table border="1"> tr>td> p>f Eß' sup>1 1/sup>/p>/td>td> p>sup>W/sup> o o/p>/td>/tr> tr>td> p>*. •• --W/p>/td>td> p>-—— — «r «p-w/p>/td>/tr> tr>td> p>S' .f ■/p>/td>td> p>F . 1/p>/td>/tr> /table> p>Spute QutM J': Oerimri-sialart K*i-iiigLirigMiiLimi riitimi jetzt tlir 4V,- l)M den    hu I/p> p>gehört zwar mch( unbedingt ins Reisegepäck. -ui aber doch empfohlen, Widmend bei Drei- und Vtc (lause ndem Vorsicht afi-ge raten ist/p> p>Wer mehr auf körperliche Ertüchtigung denn auf Raiseiniisse sieh), soll ebenfalls nicht /u knxz kommen, hüben wir hier doch zunächst nud zw ei Golfer im Angebot. Der erste nennt sich KiA Tour Golf und konnte ariiiu 91 den großen KUnir: „Lemlctbuand" vorn Thron stoßen. Hil Squiiil hm den Klui-■Hilter mm ihr 39 Bälle neu aufgelegt, allerdings versteht er nur Englisch und mag Zwo- bis Vierttmscnder unter Umständen niehi leiden Für zehn Marker mehr gibfs bei Ktxs XL Links; dos nur am A4Dtrt i Probleme machen konnte und udi deutscher Anleitung ge liefen wird. Seiner zeit a-ar iLls/p> p>schicke Game ja vielleicht clwus zu ■i.mb-j-/p> p>linmert, aber unier heutigen HtüÜJwfliu-Vcr-/p> p>bäl missen sollte ei eigen dich so richtig' Spaß machen./p> p>!>ic Übcrtefamg vom Golf zu Autos Fällt jn dank VW nichl all/u schwur. und nicht nur deshalb freuen wir uns. als nächsten (Cundi-iLucn das legendäre Blitz Basic-Renner Skid murks vorstcHen zu dürfen. Das dineki Von Acid Software neu vermarktete Fun-Ka-uiqg kostet 39’ Market, wind deutsch angefek tet und beinhaltet neben der normalen Version sogar eine spezielle AGA-Variante - viel Holz I ut wen tu Geld' Modi cntrltr Hole für noch weniger kohle hat Hit Sqii.sd mit dein Hel i-Hammer Desurt Strikt vor bzw. in dci Hütte. zuinui der Lulükns nichl umsonst den Joker-Hit Orden erhielt. Die Eso-Scblachten sind allenfalls u j 40C<fer mit Vorsicht zu cenicüen. außerdem geben sie halt komplett in Englisch über die Bühne Apropos Bühne- Die Budget-Buhne föhn nächsten Moniil w ieder ganz neue Stücke für Spurefruhs auf, spart also zumindest sieben Märkor für du.'- Kiwfc-Tickethjn)/p> p>I (>t I DiJt IhiIIj r.s liruiil mi [>riir!./p> p>Henri H'f < hiri-d: Mil nliiu'l mit si'liüni-l Gluti k/p> p>NkiduurKsL llkr wird nicht nur der Preis iiusgelm-jiisl.../p> p>Itastert sinke: 17ie W (Me In-hi!/p> p>NTER/p> p>NTER/p> p>X-OUT/p> p>CHECK ROCK 2/p> p>JACK NICKLAUS' GOLF/p> p>IKICK OFF & EXTRA TIM/p> p>COIjOSSLS che:/p> p>etianAvilll/p> p>NOCH BILLIGER!/p> p>CHAMBERS OF SHAOLIN/p> p>BESTELLCOUPON/p> p>O Vorkasse (Geld bzw, Scheck liegt bei!) Q Nachnahme (Bezahlung beim Postboten)/p> p>bitte plus G.-DM für Porte! (+10.- DM Ausland)    _.sub>if/sub>. . sub>n/sub> .    ... '/p> p>X-OUT/p> p>CHUCKH0CK2 JACK NICKLAUS’ GOLF KICK OFF & EXTRA TIME COLOSSUS CHESS 8LÖODWYCH T.V. SPORTS FOOTBALL VIRTUAL WORLDS/p> p>CHAMBERS OF SHAOLIN MERCENARY HUNTER/p> table border="1"> tr>td> p>/p>/td>td rowspan="2"> p>Bestelladresse/p> p>Hardware-Software/p>/td>/tr> tr>td> p>Meine Adresse/p>/td>/tr> tr>td> p>~-----/p> p>Name:/p>/td>td> p>und noch mehr/p>/td>/tr> tr>td> p>Straße:/p>/td>td> p>MANFRED/p> p>BERGLER/p>/td>/tr> tr>td> p>Plz/Orl:/p>/td>td> p>Fodermayrstraße 24/p>/td>/tr> tr>td> p>Datum//p>/td>td> p>80993 München/p>/td>/tr> tr>td> p>Unterschrift:/p>/td>td> p>rax, Uöy/140 1b 24/p>/td>/tr> /table> p>Coupon bitte guescbneJden (b*w. fotokopieren} und einsondcn. Oder an 089/1401624 faxen./p> p>Weihnachten ist längst gegessen und die leL/te SElvesterra-kete längst verschossen, was hleibt, ist das Loch im Portemonnaie. Hier warten kritische Kurztexts zu sechs SoftwareFlicken in Form preiswerter Oldie-Sammlungen!/p> p>nmi©/p> p>Die Fi • ic:i werden d.is Urne sein: I £ i r liefen/p> p>Wku'J S.'liw.ire die ik'tiiL* ;n> 2 Sir ir ULMi/p> p>•d.i.-cl =!- sup>1/sup> ""■•’• !• •    ■■ i i ■/p> p>sup>:/sup> ■ ■ ' ■ ■ nungslo* überteuert erscheinen dürfte. N'mürJich kyteii Spiele Wie Missile Commmid, DtTcndcr./p> p>Jeff Minlers irifieilnrl'iid' L .lumutrnn .U ..: e-gilidc Urahn Pütig die Grundsteine für dos heutige Digi-Eiumainment - dafür aber trotz deutscher Anleitung ns AG.A-Zeiten i die tu er frei! ich noch nicht ungebrochen sind.) mehr ah;die Purtulcüsicn zu verfangen, grenzt Ittirt an eine strafbare Handlung!/p> p>Hi er erhält man für 69,- DM sehr viel mehr, ntimlich das ge-.viijiiU* Scltaffen der t rin l/os Ischen Spieteschm ictksup>L/sup> Delphine. Somit sind auch die hiesigen fünf Genres von historischem Interesse. jher nicht nur du-,; Die kom "    sup>11/sup> J,.....i ■/p> p>fonahel per Maus zu sichernden L' ’    !"■/p> p>nn Stcalth imd voral/p> p>[um Grulse für a Corpse machen naclt wie vor optisch und inhaltlich viel her. was noch verstärkt für die actiortreichen Polycon-KJasstker und AmmaÜpös-Vi'iriuiLT Anolher World und Flashback gilt. Eine deutsche Anleitung giht’s obendrein, jedoch keine LtuiieuniriLie für 20QQtr, 3000er und JOOOcr/p> p>Für diese Troika hat sich Empire mil 99 Märkern zwar nicht unbedingt zu einem Kunipfprcis hinncilien lassen, doch sollten hier Strategen und Simulanten gleichermaßen glücklich werden. Der sub>v/sub> j    schwJichsle Titel im Angrbut dürfte die rundum so-/p> p>Udc Vekwr-Fwtzcmihlöcht Campaign sein, .    . t    während mit Gunship 2(MKi (nach wie vor die hc.    sie Hdi-Sini tim Amiga) und dem „Battlc l.s!esup>,J/sup>-/p> p>J    Nachfolger Hislorylhic noch zwei echte Höhu-/p> p>punkte in der Öo* liegen - letzterer komplett tri jjmmfat Deutsch, alle übrigen Games mit deutscher Anld-h BBörl* Hing. Und fflHn Mir immer noch zögert: Alle Spiele laufen auf allen Amigas. was ja auch nicht .so ver-ASäBdH kehrt ist./p> p>flDDICTION - THE H1STORY/p> p>OF COMPÜTERGfl ME/p> p>Fin Gnlilic linier sielen Oldies; 1 Lii iiji ln hi/p> p>CLfiSSIC COLLECTION: fiPVENTURE/p> p>Die J i’erld'.L111r: Aumher nrlti A Hjishhack/p> p>l.imsup>1/sup> l.cielif iml "i.*.sup>L/sup>t4.sTlijrrn ( mU fur n t jrpsg/p> p>Die lilümfufKn kl IITp(l IMsup>L/sup> n; llis fir> llnc/p> table border="1"> tr>td> p>1/p>/td>td> p>COMBfiT CLfiSSICS 3/p>/td>/tr> tr>td> p>“ “ “ “/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> /table> p>Wer Fuliballfan ist und Hoch l 19.- DM iin Sparschwein hat. so Ute das Ferkel jetzt zu Ascons Schlich ihank fuhren und sich dafür diesen Doppel pack au-, Anstoll und der Anstalt World Cup Jid Ilion einlmtidein. Zu gesehen, billig ist der SpjLl nicht, aber dafür umso grbtkr: F-s vtanei Mangemcnl mit idlcn Schikanen and schicker Prüscntiikm. einmal zur Burdc-digit und einmal zur WM Die Hitr. h Ivw. dcrMcga-hitjaus dem Vmjahr kommen selbstredend rundum deutsch angekullen. auilerdem ist der Doppelt s)pa& zum gleichen Preis auch in einer speziellen AGA-Version zu haben!/p> p>i«i i i i i/p> p>Die Ausiro-Soliler von Mai Design hüben drvi Spiele in die n tele eilende Schachtel gesteckt und wollen für die komplett dcuLscheSammlung nun 69,- Mark fnein, nicht Schilling...) sehen. Und da* ist sie toeker wert, selbst wenn die futuristische VCirtschaftssimutfltfon Dynaierh nicht unbedingt ein Hammer war. Denn mit dem nicht minder fuhiristisehen Stn-tegffcfejllenspiel Wbafe's Vüyage konnte Mai Designs Parineriabel NEQ ja einst einet! schönen Erfolg finden, und die Eigenproduktion Burnlinit war dann ein llu von echtem Schrot und Kom uilein das postaloirun; OherJcbaVstrammg rechtfertigt den Kauf, auch wenn nun auf A JQ00/400Ö mit Probleincn reehnen muß/p> p>Beim treuen Dreierpack von Beau Jolly herrschen etwas arg tin-ausgewogene Verhältnisse, denn Tcrminntor 2- The Aniuli! Game konnte sich im Test mit Ach und Krach auf 65 Prozent bahem. Ganz anders sieht es du schon bei der Chaos Engine der Bitmap Brothers aus, zählt dieser Genretnix aus -Vciion und Strategie doch zu den zeitlosesten Highlights überhaupt. Und über Die Siedler braucht inan wirklich nicht mehr viel zu sagen - außer vielleicht. daß diese komplett deutsche Mitteial-tL-rsimukiiiuri mch! umsunst mit einem Megahit geadelt wurde, es zum Top Seiler des vergangenen Jahres gebracht hat und immer tu Ich an der Spitze der Uäcrchmte stellt' Die beiden anderen Spiele/p> p>GALANDCOn/p> p>DOPPELPASS/p> p>Nur l-'ulUi.dl t\< sihiintr: \nstllil und die VVnrlil l'uji lidillun/p> p>TRIPLE FON/p> p>Laug leite das I lians: tlwH Engine/p> p>Immer noch/p> p>hnuidheiit:/p> p>Itomtimc/p> p>Der Dauerbrenne r: Die Siedler/p> table border="1"> tr>td> p>ITTEL/p>/td>td> p>BEWERTUNG/p>/td>td> p>ANZAHL DER SPIELE/p>/td>td> p>PREIS/p>/td>td> p>HERSTELLER/p>/td>td> p>GENRE/p>/td>/tr> tr>td> p>Addäction/p>/td>td> p>miserabel/p>/td>td> p>25/p>/td>td> p>69,- DM/p>/td>td> p>k\ icked Software/p>/td>td> p>PD-MiMltr/p>/td>/tr> tr>td> p>Classic Collection; Adventuit/p>/td>td> p>super/p>/td>td> p>5/p>/td>td> p>69,- DM/p>/td>td> p>Delphine Software/p>/td>td> p>Abenteuer/p>/td>/tr> tr>td> p>Combat Classics 3/p>/td>td> p>gut/p>/td>td> p>3/p>/td>td> p>99.-DM/p>/td>td> p>Empire/p>/td>td> p>Strategie//p> p>Simulation/p>/td>/tr> tr>td> p>Doppelpass/p>/td>td> p>super/p>/td>td> p>2/p>/td>td> p>119- DM/p>/td>td> p>Ascon/p>/td>td> p>Sport/p>/td>/tr> tr>td> p>The ßox/p>/td>td> p>gut/p>/td>td> p>3/p>/td>td> p>69,- DM/p>/td>td> p>Max Design/p>/td>td> p>Mixtur/p>/td>/tr> tr>td> p>Triple Fon/p>/td>td> p>pi\/p>/td>td> p>3/p>/td>td> p>99,- DM/p>/td>td> p>Beau Jolly/p>/td>td> p>Mixtur/p>/td>/tr> /table> table border="1"> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td colspan="2"> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td colspan="2"> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td colspan="3"> p>Hnb - ata/p>/td>td colspan="2"> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> /table> p>Aus der Digi-Apotheke von Siegfried Soft kommt ein nibelungenstarkcs Serum gegen Plu-gegeister aller Art - nicht nun daß sieh die meisten Viren damit eliminieren lassen, es bietet auch umfassende Vorsorge für Festplatten und Disketten!/p> p>sup>k/sup>ra.-'/p> p>sc Funktion bkteä dabei gezielte Angaben über die Wirkungsweise des Bootblocks:/p> p>Routine gcfundcir* ist es sehr wahrscheinlich. riaTi cs sich um orten Virus ikan-dclL der in der Lage ist, Disketten zu Löschen lind durch Verschlüsseln Viren-Idllcm das Aul finde n zu ersdiwerta/p> p>Benuteembenülche keine WShschc offen, der Nager findet sich hier sofort zuredil. Schon auch, dnii in der demnächst erscheinenden Version das Brainnlr flir die tinkvireti vom Programm getrennt wird, darail registrierte Userjederrjeii die aktuellsten Rminfiles für Link- und Bool-btockvirenias den rinne neigen en Boards ei ehern können - ist kein Modem vorhanden, Ulfs auch ei ne Diskette sann Rückporto. Wer also uni' Mummet Sicher gehen witJ, mitte seinem Compi dieses digitale Kondom schleimigst überziehen! (st)/p> p>cos lassen sich hier komplett nach Flicoder Linkvjren durchsuchen, was cbea-sogui mit einzelnen Verzeichnissen bzW, Dfllcicn klappt, wobei gepackte Dateien auf Wutudi zuvor entpackt weiden. Während des Prüfvotgangs erhält man Irs-His zu aufgefundeEicri Viren, benutzten Packen» oder ausführbaren Programmen; diese Angaben können in eine Dillei um-gtlciiL'i oder fiusgedrnckt wienJen. Während sich der Virusdt&ck ein Hilc nach dem anderen vomünmu, uniersucht der Bkx’kchedc das gewühlte Spdchermedi-um Block für Block. Bei letzterem istal-kudiags mir das Suchen nach, nicht aber das Löschen von Viren möglich./p> p>Um Vircdbetall von vornherein zu vermeiden. darf man dun Inhalt voll Datenträgern nach bestimmten Kriterien wie Duleilüngc. Dalum «der Ptflfsumme archivieren. Diese Daten weiden in einer eigenen Datei oder direkt im Datei-Kommentar i einer KU Byte großen Zciehen-keiu; des betreffenden Files»gespeichen. Hei einer spateren Überprüfune erfolgt ein Daict) vergleich. so daß bei Abweichungen gleich die Alarme locken himmeln./p> p>KLEINE VlftENKUNDE/p> p>Buotblwfc-Viren: tegen sich selbst rill liootblock ah. was ftir Vinm ein idealer Platz ist- werden doch Programme in diesem Block beim Einlegen der Diskette auloituiLisch gestaltet, Filr-Virem verbreiten sich direkt als Hie, Dieser Typus modilizkn z.B. die Stanup-Sequence io. daß er automatisch beim Bootet) üLifjge rufen wird. Link-sup>1/sup>Viren: hangen sich an ein Programm und werden beim Aus führen des WirLspTogramins miigesiarrci. Ge fahndet sind hier vor allem oft benötigte Systöitidataen./p> p>Dieses Fcüure dient zur Überprüfung de* Bootbkxks einer Diikellc bzw. eher Fest-plallcrtpartilion. der zusätzlich als Datei gesichert und jederzeit wieder installiert w erden kann. Pmktischcrweisc Funktion iert Jas auch mit dem Rigid Di skLt lock voti Harddisks, der Daten zu Aufbau und Parti tionkrung enthält ira Fall des Falles verhindert dessen Restaurierung ja den Vedost grofitr Datenmcngcri. Die Analy-/p> p>Prnktisches Tool-Paket zur Vorsorge und Bekämpfung von Viren./p> p>Preis: 79, -DM/p> p>Bezog: Hauff-Pinkcn-Wcingartner tJb-R, Tel,: nybl/93 23 906/p> p>I ". i hi relidarh t - ii tii-ndel »J1 i< Ir. ILmitjcrofierflm'he/p> p>ANTI/p> p>f in kHui-ch rttiurr Ihmttilot'k/p> p>DAS VORSORGE TOOL/p> table border="1"> tr>td colspan="2"> p>L ■ akelOBJ;/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>1 iWUTtl*”/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>1/p>/td>td> p> trihDi e/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>V*..... jecB/p> p>pag-aEjpäMeb bmHii/p>/td>td> p>■=■ i . sks ••■=n/p>/td>/tr> tr>td colspan="2"> p>/p>/td>td> p>1_ifcjru.sup>1/sup> fc= ‘ jkj. _.j/p>/td>/tr> tr>td colspan="2"> p>l'il' 1 i.vJ—ai.J«p.-/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> /table> table border="1"> tr>td> p>/p>/td>td> p>';F ’F/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>■ s 0.sup>L/sup>*tw’ -■>■ -W/p>/td>td> p>j/p>/td>/tr> tr>td> p>V/p>/td>td> p>■ 1 ii /p>/td>td> p>* */p>/td>td> p>. . .1 ilii/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>L/p>/td>td> p>/p>/td>td> p> /p>/td>td> p>~sup>T/sup>~ ~ j-sup>r/sup>Zgj/p>/td>td> p> “/p>/td>/tr> /table> table border="1"> tr>td> p>J J/p>/td>td> p>!;f>]/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>sup>J/sup> 3./p>/td>td> p> /p>/td>/tr> /table> p>*M G4 BOMB» <10*91/p> p>iwti Far-zei fuhren wn Grund Coew «ini f/bserte/p> p>.-. i j T .1 ■ ■ i ET.. ir «r l "rn“ “ *■*.“ mn Ki iniFöXTCi ri,/p> p>Mörm*. Grnrrcrtsn. etd. Nbth ieoer Schadi! Lxir« nd*i di*/p> p>W011/p> p>[ urfl. ec 1 Daiy ta ei noch eoi pmMndplBjqra rommmii ef*m Sie dies* B’tafe «isnrlortsbd Leu i Lesup>1/sup>- sup>4/sup>b*i und' ousdrudlwi Innmsn./p> p>BAHNHOF (30031/p> p>DprWinlp' lMM vsrdm TdTUftdw 'e Trtelii«« Bl» ihr Zml d-r Medattpf b «an Cachbede*’ rj hö-cnsub>;/sub> Doch Balrt rrtzf gwb* m doch cf-e iMpgscrAied inmpeki G icr-iDgen- nur ftang-tji-bdhno auf «era xu bmiÄvtn Supki+iiH/p> p>AjMES FOR IW!/p> p>1153 fc(TLCH IM HOUTUVDOO toi« F3*unrjrig (tfli E.T. AMrtmmsup>1/sup> IM: 1 Hll' 1037 BACKGAMMON/p> p>Dzi !-L_C CrcItV >.ll fi Brvu kji'r-' L'.Tls rtonr./p> p>ms mbH ouü/p> p>[tkn '.c-icni    i t+ in I- CHZzirn«.sup>1/sup>/p> p>IQ bjUAep/p> p>raGvune blkxöwniulptkri mJ 2 Vimantan 1 U7 BLACK MCX/p> p>fk= "reeWf 17*4 *rt hv AMJ&A Uheeter j./p> p>; 1»1 BLACK OAWH/p> p>Frt wiwri 3G Rufwrtipw» irtl b*iytrrt7i!/p> p>I133 &OS5LLN p» blrr-rtta e*6i wUu ■■s kis legendznn 'Dangea-i iR ppw’ Fff-dwmöJl 1132 BROfCfR/p> p>fpSomr«' *ti Ikrirmp-'h h> Bcrrar«H 111 3 CHINA CKAMiNOI/p> p> &üc l nrtauAq den b OrrlR'f Dh-rd'iv Spaei/p> p>L-äp defi Dmches* oh' bp> GrdlAI/p> p>ARKTIS ftwOTc GmbH/p> p>mrliomn 24 * 48720 Rofenduhif/p> p>BeittlfTelefMt 02547-1303 ik'SiillriMoti: 02547-1253 0ZS47-1353 OTt ARKTIS*/p> p>Orifrinalsoftware!/p> p>J004 RAUM & StSSGN/p> p>Um iCBWfcch. b*Wii.r1slr™wrtf..dihMsub> /sub>nj ■ jiipiim-ij m! j«/p> p>P Pcj'tM ccI l x"    L\/X*U der Pnirri 9/p> p>äänE lSdv. Pnp«n. ähri-öan az. tnwiH/p> p>$ !n. L,:: ilri- Ijn-jflflufltn iM" . Ü»*-/p> p>Jc-I Sit Ihn Mcu>vflcn irjirl/p> p>■üVKn 5.C -ieic Ncn>\xnimcn <r./p> p>HOTWARE!/p> p>Aandn und t«beJ tstuu- udh pw MgunUVck f i!3K i ounmd* TkÄ A imqhornift+Dti l -SÖ03 WOi/ GO PT    sup>L/sup>/p> p>pg» oprin'ok Pnwmmi f i Hv* 5«tl'rta'üiiri j «S fi Wnfdlu 3 «öt ri i-ch gf*r«ihl bui ] fqjBii ütrioixS’‘c cnWfcv Inkl tni>dwr3 4 npi-sJv!-f iwEnnteiV 5005 DROP OriUT/p> p>De boie l’nBc-knuSQ'iar« de » fürJkMtCjA • Fafc e Grazil    Gafanhcri lutk j/p> p>SO» SIttL OfV!l5/p> p>tOOl EXOTIK I 1002 fROTlK 7 fiOO'3 EROTIK 3/p> p>hem 0LE SIMPSONÜ/p> p>petfi rrfitan in Akiian. fcll* GmALl/p> p>!l«W1 DONKEY, KONO/p> p>P Hp i sup>J/sup>_. 4 II-lt«ous den löcm*« ffikr’ i. ri IQong 5piel ciliaadciuiVjBr/p> p>nUflDOVvNHiU/p> p>P" sup>riMV,;/sup>" bhoiAd-rrlirlDuf 0QC1 DUNG FON riiPPOl/p> p>B&tirs .4- i iuriM -r; AMJGA flngyl/p> p>immiYi/p> p>WyliMH nri CJ*W-1 IbC PfFSIS’lEl/p> p>W«,t«KW< rnnPipu H35 PQPETE/p> p>V7>d w% »«7« Cs- rig FJ ntfh(tT-f Ym PITURN TO IAJITH Dai logmao-r Vp'ejtinLrn >V±ie-w m ELk 1124 ROUifTTl/p> p>if&cr Luv ■“ ocTto. Crrsine Fcts'nij. cpj Gsi/p> p> nrf den bcT0edffi Gf fi ir >btw Pcnimsup>1/sup> Dqi prtcc >(öe ’iNegixqer. h:o ‘ZJitcr.lö’dL I B .kihnri rur jjq Auii üa /p> p>B004 LBOTtK AGA 5PfUAL/p> p>25 Disheftn spozid! für Amiga nur ACsup>1/sup> Cnipsd benri rrcriicb* Tbp-Mcidah m f-: n*f Aoftriurq Mil aour zhrm DtvvT L f«J IS Jahiifl rw 95 AwiaefiispAri /p> p>A005 R-H 5 EXOTK COLtICTlON/p> p>, _ .    _ l~B-h:r an*    ni.+ pe/p> p>■iindi Hrtlzinilic mibppe' 'fetzsper Soundl/p> p>XCKA3H/p> p>I:- P jpe CM5N iti iilrtTL;b tfdWM. mh tim mnfm Dci hziluiliidx Opnapwl. Ibp Hs-sup>1/sup>/p> p>mr    iri!    St+cKWai/p> p>1113 SUPER BBf AKOUT/p> p>D divWapwi Sin dm f-sup>,/sup>.>..»-/p> p>1034 Sil WOLI/p> p>54fcjstti 5* püfl fiä-pina.U4csJ aj dnr SmIü wfi d* M(priiifr or1»n sup>,/sup>i 5** Aitsrtii 1002 SKAT/p> p>Jprf-b 3jJi Ijfrilwlii- L --,ntl,l VA.-V-Jl/p> p>11*a swsv HUNT/p> p>Ikrfiina« Tu/ OTT'i iTr"ii‘jL /-/p> p>10W ttliHOMNANUO 3/p> p>Ssup>1/sup>* FPcin/n S.:-/.« Jitci PicS r i GtdlS . in rffip--' A.ikjglKf: ,    5 «y/p> p>ANWENDERSOFT!/p> p>1015 LOTTO/p> p>Verwcnlri Scmlo i- und M- wjahiJcÄ: WikJ SyeerihgHJOfcervI .■ndsup>T/sup>r d* nndniwi 9»*«'viiviI/p> p>soso richtschreibprOfir/p> p>fif ns*ilef ml Mil dr«eii iAcirtvI■ mifc ruis/p> p>sup>Ä/sup>nifi gefpnnfrt ww FfWfli t-'ifnri Oil ön Pr i fljserrti löult m Mitikifgtufpi'/p> p>1117 SpUEDIMASCHIHEN KURS/p> p>1140 ASTTi OitXjlC NIU /p> p>0w- -ith.h JR. Wamqn as& wo sndiWrikh AMKiA K'irou.-.-j h'i-pgaFWf ! LNeetgiilFi/p> p>I crt«kiiph« BSijidtinr crj« h-r c3ie Fljg«*« ta thfi k* jetfi* Arrwtkdw* 1030 0* V1NO/p> p>&W4T. dar bc5*Bn, iFF ■    tusup>1/sup> uop r ir ater./p> p>wvhK)ßn F/ W «F AcUn,* i Ir *.<VZA 1143 DOS XS/p> p>D«r fr Morw fr o 'ri Dir O'hjiI Uwrt fT ofc/p> p>1167 STAR AM PLAN/p> p>Ko*tsup>,/sup>p**ki lüklwflaAiLtilion Sirf dpn AMiGA/p> p>s'jU 2Ö vmzfiteiiefHr Oiaq.sup>1/sup> a h-uu'ti. fiw/p> p>dnfoukitof» Febtf TSpal»r.j Tc p Hdfll 1152 StlUlRf UGHS 1903 RftO/p> p>Oie Ibllwsion de= nd4äbten AMJGA 5tomrprsub>l/sub>i>-/p> p>H005 THtNKS/p> p>F-iscn 'QSfTD' dw na* i/p> p>1M6 TISCHTENNIS/p> p>Wrfiartd SücWkp«. an Fsub>t/sub>rninrm>i.sup>,/sup>v. Sehr maf/p> p>tl 3* BCMtUNDE/p> p>bkciiwiB rffEuunju rur urij    Ense Mr/p> p>1007 ETIKETTEN PROFI/p> p>5kdnK.ii EliliiHkfl * bdreüä/p> p>IQ19 T1EMJNJCALENOCB/p> p>Afe tefal Wj i Si* qÄi Jwinirw/p> p>Mil aj*rWki*’iCT*ir AiairArithixi lOT-lUXT «JUS V0,0N/p> p>IklwabiiM« «in ölwr FunÄJicnan Hirn fenefncfirtpoenl 1073 Vlfl ENK ISlfS/p> p>in dei enhicftir mian Bl «he* der b«ie!i VirsntillerpTogmme für den AMK3A./p> p>1003 VOKÄBELTKAiNI«/p> p>Ce    Ifeffsr Zaii idii’-fllüft    dei/p> p> .1 _! _.L_ i_‘_l 1. _“ _I/p> p>3047 FIGHTING WAflfilORS/p> p>pBa L'ju« l&nakspeT h.« nEefofn des Ktax3v/p> p>Hpnvi-T'H.-Vlai'h !• ..--Jii-Ifti Aii.-in pur!/p> p>1023 rLJSUAlLMAiNAGfR/p> p>Rjhrn.- einen j fapEjqeni    gn n-e/p> p>IW TOTAL FIBi/p> p>Brändhe FiiÄtspn«' A bon Super'sup>1 /sup>1071 PTTIR SOUEST/p> p>Et*i flbeßFi niprftihes Hiipf- wnd Sümpträpk Tw sup>r/sup>:'paFl fui ±-D3T3 Fcniiir Enqdvikmg II13-8 WAR/p> p>Dtk Wohtaufli'Slftinegie ■«Aid ALnampiil -der ■: _ j-.LI _ ._ L_d ,luP_ .. .. /p> p>1164 FA HR2EUDK0 &TE M MANAGER/p> p>bemjime ‘Ani-zn dm b«nnjrsrj KFZ-HAm dHn. Ab MRvr «««1" 5* pw* M ihliLl wts '«I Dir 5eMK*»öHrMa\tB hah-n. »nn t.r 1166 FAKTURIERUNG Tjwipßr! P«!wiir «ri.KjnS!Trii rti.r AriiM pd/p> p>Mil Vsidb wH/p> p>11 *5 WORLD A0RE55/p> p>(tariartJEde Ajrmj. Dab'lxuik./p> p>beHw Ff*dliie InLS ItiT-.mnt.ivZ/p> p>iceidtrh tleRj-r/ ks LrrH !bß* ttlH tersup>-/sup>1163 WttlSniiNG/p> p>Das beste Wr-ndwigjca« für AiMdtiA 2 öolu!/p> p>Kit Amiga/p> p>500/2000/p> p>Kit Amiga/p> p>1200 000//p> p>4000/p> p>NEU FÜR AjMIGA 1200/p> p>Hi Quality Version Available on AMIGALAND.COM/p> p>Hi Quality Version Available on AMIGALAND.COM/p> p>J \ I In- Uu\ (Comp.)/p> p>3 \ J okcr-Jogge r/p> p>3 x Jokw-Wslth 3 x Joker-Shirt/p> p>Mannsckoftsoutf Stellung/p> p>Wer ieduu!i keine passen dir Briefmarke zur lland hat oder richi fähig bau-, willens ist. seinen Absender samt unserer Adresse schön leserlich zu schreiben, der wird wohl vergeblich (er-)Warren -denn zwar werden die Preise unter Lilien Einsendern vertust, doch ■.ulken wir schon wissen, an wen wir sie im Einzcl-lall zu schicker haben.../p> p>Joker-Verlag ,,Kicker Cup” liretun iseher Ring 2 D-H56JD (irasbrunri/p> p>Hi/p> p>weiden -rieh gegen andere Gegner zu behaupten haben, und Eure Rcwiihnings probe liegt wie immer in der Bcantwor lUJig unserer berühmten sieben Ernten/p> p>11 Wieviel Einsatz sollen wir im kommenden Spiet zeigen (0* e, 251, 50sup>r/sup><. 75    100 )7/p> p>2) Welche Spieler möchtest Du auT welche Position stellen Pro Quadrat bitte nur einer!/p> p>3t Der Traiutfannarfet ist momentan leider leerer als Bnorks Otn:rfiiiib-chcn./p> p>4) Möchtest Du Spieler verkaufen Wenn Ja, welchem) /p> p>5l Möchtest Du ins Trainings lager Für 125,000. 200,000, 300.000 oder/p> p>500,000 DM /p> p>6)    Wie hoch soll der Eintritt sein (momentan 12 - DM) /p> p>7)    Möchtest Du einen Kredit nufneh-men (maximal weitert 250.000 Steine) oder ahhtvnhlcn /p> p>Die Joker-Tabelle/p> p>Das Spielfeld/p> p>Das Eruhlt'in der Post besieht nun darin, die ungezählten PoslkariiO-ltgionctt zu befördern, auf denen Ihr uns Eure Antworten miiiciii, wShnend wir höchstselbst uns der schwierigen Aufgabe gegenüber scheu. alles korrekt aus/u/ühk’ii iiunliebst ohne Zählulitw zu bekommen’)! urt die Meinung der 2v1crhrhc;ii unserem Fußbalhmmager cumigdttt),/p> p>•*f*5a äss s,-"" H£g&,/p> p>wstspiel/p> p>Gegner/p> p>FC Joker/p> table border="1"> tr>td colspan="3"> p>Avani»e;38. Spnit a/p>/td>/tr> tr>td> p>FC JOKER/p>/td>td> p>- Berlin E Dil/Weil/p>/td>td> p>4:2/p>/td>/tr> tr>td> p>Opqfuft/p>/td>td> p>- Langahrer SK/p>/td>td> p>3:0/p>/td>/tr> tr>td> p>Rnjdunshr/p>/td>td> p>- Auiferwiti/p>/td>td> p>5:1/p>/td>/tr> tr>td> p>HanmrHoal/p>/td>td> p>-Hdnflwll Killers/p>/td>td> p>3/p>/td>/tr> tr>td> p>än. Hofhtdiwtr/p>/td>td colspan="2"> p>-Wurm. WeHsthrerk 2:0/p>/td>/tr> tr>td> p>Eummiut/p>/td>td> p>- PlflYpower/p>/td>td> p>4:2/p>/td>/tr> tr>td> p>IrKfrandrlrtn«/p>/td>td> p>- Jfliqkl 4 Motsdüif/p>/td>td> p>1:4/p>/td>/tr> tr>td> p>Manier Men‘d:cci/p>/td>td> p>- Erda Titlners/p>/td>td> p>2:2/p>/td>/tr> tr>td> p>Sattle Kvmpgii!/p>/td>td> p>- DuxterrfiqliT/p>/td>td> p>2:1/p>/td>/tr> tr>td> p>Blue SetS/p>/td>td> p>-4M5/p>/td>td> p>4rf sup>:/sup>/p>/td>/tr> /table> table border="1"> tr>td> p>/p>/td>td> p>mmrm/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>11 Del Hafftidtv*er/p>/td>td> p>56:20/p>/td>td> p>OS: SS/p>/td>/tr> tr>td> p>2) Mmior Metisrhen/p>/td>td> p>53:23/p>/td>td> p>"Wir/p>/td>/tr> tr>td> p>3) Opflfwi/p>/td>td> p>51:25/p>/td>td> p>97: 46/p>/td>/tr> tr>td> p>41 HnnerfHl/p>/td>td> p>51:25/p>/td>td> p>87: £6/p>/td>/tr> tr>td> p>51 Midi t Moitdtia/p>/td>td> p>4B-28/p>/td>td> p>SS: 58/p>/td>/tr> tr>td> p>6LBl«e Bitf/p>/td>td> p>45:28/p>/td>td> p>71: 47/p>/td>/tr> tr>td> p>71 K JOKER/p>/td>td> p>47:29/p>/td>td> p>67: 64/p>/td>/tr> tr>td> p>S] Bmntko/p>/td>td> p>46:30/p>/td>td> p>61: 49/p>/td>/tr> tr>td> p>9) Bank tfuntaH/p>/td>td> p>46:30/p>/td>td> p>67: 52/p>/td>/tr> tr>td> p>ID) Serilr Esit/Wm/p>/td>td> p>44:32/p>/td>td> p>76: 57/p>/td>/tr> tr>td> p>11) Rojdwiitlw/p>/td>td> p>45:3 t/p>/td>td> p>82: 60/p>/td>/tr> tr>td> p>121 Lmiaahrer SK/p>/td>td> p>35:41/p>/td>td> p>55: 73/p>/td>/tr> tr>td> p>13) Srsdo iSlTierl/p>/td>td> p>34:42/p>/td>td> p>67: 66/p>/td>/tr> tr>td> p>14t Wurm, Wolf nireri/p>/td>td> p>25:4*/p>/td>td> p>£4: BD/p>/td>/tr> tr>td> p>151 Awttrwit:/p>/td>td> p>27:49/p>/td>td> p>£6: 65/p>/td>/tr> tr>td> p>16) Piotpow«/p>/td>td> p>25:51/p>/td>td> p>54: 64/p>/td>/tr> tr>td> p>17)4*5/p>/td>td> p>2*53/p>/td>td> p>41: 87/p>/td>/tr> tr>td> p>13) Indfaerbontt/p>/td>td> p>20:56/p>/td>td> p>42:115/p>/td>/tr> tr>td> p>19) Grujonfiglit/p>/td>td> p>17:59/p>/td>td> p>40; 95/p>/td>/tr> tr>td> p>20) kunthall Kille»/p>/td>td> p>16:60/p>/td>td> p>33:100 /p>/td>/tr> /table> table border="1"> tr>td> p>Paarungen;/p>/td>td> p>39* Spieltag/p>/td>/tr> tr>td> p>fC JOKER/p>/td>td> p>Atrüca James/p>/td>/tr> tr>td> p>Berlin Easrt/West/p>/td>td> p>A usttrw iTZ./p>/td>/tr> tr>td> p>Mjeht tt Maschta/p>/td>td> p>- Batile Kumcum/p>/td>/tr> tr>td> p>ffammttfotil/p>/td>td> p>- Ptavrwwer/p>/td>/tr> tr>td> p>Wurm WtüfstäifBcät/p>/td>td> p>- Lsup>:/sup>n. Hoffoctrwcr/p>/td>/tr> tr>td> p>ßodn Tiltrcn/p>/td>td> p>- PteasüTölOlf/p>/td>/tr> tr>td> p>LaninhiErSK/p>/td>td> p>- ( . FCttUihtvin/p>/td>/tr> tr>td> p>Knu-dimchr/p>/td>td> p>- Marine Mens licn/p>/td>/tr> tr>td> p>ODilflin/p>/td>td> p>- Hummiro/p>/td>/tr> tr>td> p>1 Bl uz ReiB/p>/td>td> p>Soflhiir 2000/p>/td>/tr> tr>td colspan="2"> p>/p>/td>/tr> /table> table border="1"> tr>td> p>Kr. tpid*f/p>/td>td> p>4rt/p>/td>td> p>ktit«/p> p>Hu/p>/td>td> p>Jtirka/p>/td>td> p>W«f1(0M /p>/td>/tr> tr>td> p>1}Irork/p>/td>td> p>T*/p>/td>td> p>n/p>/td>td> p>26/p>/td>td> p>isa.ooa/p>/td>/tr> tr>td> p>2) WundifW/p>/td>td> p>T*/p>/td>td> p>-/p>/td>td> p>26/p>/td>td> p>1SO.WQ/p>/td>/tr> tr>td> p>i) Sdtüminel/p>/td>td> p>Uw/p>/td>td> p>12/p>/td>td> p>4S/p>/td>td> p>476.606/p>/td>/tr> tr>td> p>41M-/p>/td>td> p>Uw/p>/td>td> p>14/p>/td>td> p>16/p>/td>td> p>196,606/p>/td>/tr> tr>td> p>51 Ktr[dt«k/p>/td>td> p>Uw/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>27/p>/td>td> p>720.606/p>/td>/tr> tr>td> p>6) Fr<dmA4/p>/td>td> p>Abw/p>/td>td> p>17/p>/td>td> p>21/p>/td>td> p>66.0t»/p>/td>/tr> tr>td> p>71 Stcxkbtdir/p>/td>td> p>Mir/p>/td>td> p>tl/p>/td>td> p>32/p>/td>td> p>250.004/p>/td>/tr> tr>td> p>6) Ponikw/p>/td>td> p>Mir/p>/td>td> p>4/p>/td>td> p>12/p>/td>td> p>264.000/p>/td>/tr> tr>td> p>9] Eeqail/p>/td>td> p>Mit/p>/td>td> p>15/p>/td>td> p>40/p>/td>td> p>270.000/p>/td>/tr> tr>td> p>10) Cdd/p>/td>td> p>Mit/p>/td>td> p>12/p>/td>td> p>29/p>/td>td> p>190.000/p>/td>/tr> tr>td> p>Dl Mc<y-nciitr/p>/td>td> p>Mit/p>/td>td> p>13/p>/td>td> p>28/p>/td>td> p>250.600/p>/td>/tr> tr>td> p>121 M- lulnr/p>/td>td> p>Mil/p>/td>td> p>-/p>/td>td> p>56/p>/td>td> p>290-600/p>/td>/tr> tr>td> p>13) thiwiyukl/p>/td>td> p>■H/p>/td>td> p>J/p>/td>td> p>29/p>/td>td> p>146.600/p>/td>/tr> tr>td> p>141 Sluin/p>/td>td> p>Uq/p>/td>td> p>-/p>/td>td> p>27/p>/td>td> p>106.606/p>/td>/tr> tr>td> p>IS) 6. labber/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>30/p>/td>td> p>mp/p>/td>/tr> tr>td> p>rrr;A l/p>/td>td> p>TT/p>/td>td colspan="3"> p>v i -i f r*m/p>/td>/tr> tr>td> p>1/p>/td>td> p>_A/p>/td>td colspan="3"> p>ptL/tx wt/p>/td>/tr> /table> p>Versand: Liegnrtzer Straße 13.62194 Grob ernte II/p> p>Tel.:(08142)59640 Fax:54654/p> p>SESTEJ-LAN61AHME MO, - DO. 9*-1fl«L FR. &n-\W-/p> p>@DmM£/p> p>amjca/p> p>AMI GA/p> p>J:. i*u *-iii «. 1 '■ nfl =Uur t•HiLki-J. ".ic/p> p>DUNE II/p> p>SATUE OF A RAKIS 35,90/p> p>I - ! J-sup>1/sup> — ■ LXJJi: 'JJ j= ;.■/p> p>rarrTRAINER/p> p>tun    *■/p> p>79.90/p> p>fiftwJsup>-/sup> lsaici i-ej tuw v al    rr. rr/p> p>RUFF N TUMBLE/p> p>iti w«jflryw ”Il*i/p> p>49.90/p> p>SV THQWtt *£m_01. IW    iAÜD/p> p>SENSIBLE WORLD OF SOCCER/p> p>07, «tETUBs*/p> p>69.90/p> p>r F- T r «(mi. T7T    ti -:■/p> p>SIMON THE SORCEROR 2/p> p>«ILM/p> p>79.90/p> p>11 IOC WJ M tiQUPV- ” T 1 UH    Ed BI/p> p>rWfiiAÄS DV AMLCltUHl    HD»/p> p>TOWH AiiilJLT DT 4hLETkJUj    ü Xi/p> p>TBWE i TPEi-p.iqEB CF «A    M»/p> p>LJsup>3/sup>- EM:Vf IWCMiN- t>u. JTT lUil ■ ■PLC * JJT CpKl rF aal    fl »/p> p>•4L*-1A1.LA    JEfl»/p> p>■ PI üt tMLHlWÜ    M.K/p> p>» Mtt LEMMWGB 1 KM STT. AJaSUMü    M JB/p> p>WORLD OF BUSINESS in& WINZBl //p> p>SPACE HULK/p> p>Crt.WBjni.mn/p> p>34,90/p> p>fcÖÖSyfT ipr sub>UA/sub> W    f-/p> p>flUÄ-flltt CE3fcM. «J EBTJ1J" sup>1/sup> CI-A3E    « T/p> p>AftZAEE CuJuE    rci-/p> p>Boas BW SAV EJF 4ML    «ü-/p> p>ÖW« THL H> UT JMHTLNS    Ü ■/p> p>e.wrUPR,    «V/p> p>CflhmW»! W3MW. CTUT3CH ’ 141*    <7*/p> p>■KMES*    zu/p> p>GtCHlÄ CUWJTW i-n «4    imu    ift/p> p>rAOWUj    '5/p> p>CÄWI «iju HWliuv/p> p>OftM-AW    5fX£cr>    IU/p> p>QU«sup>-/sup>» - WXCUt¥ - »WO    M/p> p>GJfS SCXKl ZT ANLETJM5 sup>1/sup> US    Jfi/p> p>HCjpf ■"* rEMP x p*    <W    *4/p> p>FOFMULA ONE GRAND PRIX/p> p>35.90/p> p>hätwrrLKe isiA-Tii crl md    «/p> p>JLftÜiC LEkELi SWC    iSli V/p> p>CANNONFODDEF 2/p> p>:l>SM WHflWES -LUC« *flI3 - ri.: -ijjuv.' NÜM JÜNES J ■■ häNÜC WASICN MöfirSY sSUHK I ;Z*H MC KEAD«/p> p>HEIMDALL JJ/p> p>t! «un pi./p> p>29,90/p> p>TORNADO/p> p>rnETFnrTj- i/p> p>24,90/p> p>in pn*    ■/p> p>MHWEMO    1/p> p>HEHO ÜUEST2 - LEGACV OF SORASILS 29,90/p> p>JUNGLE STRIKE/p> p>LI* 4r, lHUl',/p> p>54,90/p> p>ru,    CWrtTdiV,/p> p>■VU -    ÄT SÖI/p> p>AIWIGA CD 33/p> p>FIELDS OF GLORY/p> p>■auv OftJHCK n*/p> p>75.90/p> p>AMIGA SatKtofpostfrn/p> p>3D CONSTRUCTION KIT 2.0/p> p>“ ’L»V/p> p>29,90/p> p>LEMMINGS 2 - THE TRIBES/p> p>Df Ar*£1T\Ml/p> p>24.90/p> p>FIFA INTERNATIONAL SOCCER/p> p>-•-uf vjtt.wn/p> p>54,90/p> p>* 0 ta-cmo fcj«s Dfr wj; i IT_i*i/p> p>A TPjL- i ig A:/p> p>HäV£IO!eCP-jaif/p> p>fc.j"iWTu ,'PT-n . inttn/p> p>NMTPBIV ATHLTI FT AJJ_/p> p>■*«7rA/p> p>Äi ADlfM jüL Qf Wb./p> p>WZrf= Wl£ i «OÜL aLLSC:/p> p>IflTl A. Elt Wt/p> p>*JTM WWnffl*45«Al pT -jvpmri. t=ruwsub>k/sub>=ETJfc, c: w*_/p> p>BiTfUTEJttf E&ATtLBSLEI 6 B*l*i Ql 1uB/p> p>B«liTE> */p> p>BIU5 FDMÄT5 FiAMF QT NMRVMj/p> p>BLATt- CPYPT 1 UD/p> p>Cf ÄHJ'ltJMU UD=~ a. slE l DOO ll.r.WU- Df, Wüff it LL BJX>K\N/p> p>QflSHiflAi ■ rtp II* OT/p> p>JUWÜLl BIBM m AAMOTiro/p> p>■RBlWlfi/p> p>LASTWJAJ/p> p>LrnüA./p> p>U35TVWSS/p> p>vgFr*</p> p>cxm wen - nunii ocBoifCHfi - •/p> p>F¥iA7=    £it 4F*_/p> p>PUEGf JT/PM7IMIUIBIQE 07 R£E CF TrE -REEGTa WC&ZGr - JALCT-sTLLr -»VA: üuUI«/p> p>!TV* IJ l-H UL» LXH_i'/p> p>BLBÄBFIiZü nr/p> p>1LFWPOÜ L'T .Wt EJTLHj/p> p>BUPE i pTtnciyigT rwciüB j/p> p>- «iB*». ÜT -«45 Gün.Ki .3 riMr* n-l ur/p> p>haw.j. :j. mai. ►-**’>. ::i/p> p>■hAJTHlp. UL.MXauGA toAi't- : *LmPL Ql/p> p>REUNION/p> p>KSJ'. Dtl '1Csup>J1/sup>/p> p>65.90/p> p>MONSTEflPACX V0L 2 WdL OEAST 2 / 'vlLLIN jGAI.lt SHOW / AWEflOME/p> p>29.90/p> p>•WON SEA5 iRAKffl ■sub>i/sub>QMPL De=JUrDH ■/p> p>PNXftt LW1 CBÄM-n E7T Mt. ! UE/p> p>rg4 «n -rjwn. dp Icw/p> p>npurHiiä pf üU/p> p>itnsji Lii t;" t c»»*_ ti    - yr-/p> p>"DL-l-fe.* ■ jfc=rETG=-i •■■_■'-*='_ JT ivs UCT JmCHfQO UT ANL/p> p>■AiM «a>:i/p> p>PGA TOUR GOLF PLUS 34.90/p> p>ÜUL    I-/p> p>MK    i/p> p>34K    sup>1/sup>-/p> p>>* .W    fltiPN Df «A/p> p>'-i    ftvtfwf l c Ar /p> p>r>J®    tyATixilxü    ü er/p> p>a äo    os iuai lon. dt    tl*-/p> p>■d 3     --cu - ck i tv>Trrr - klwwl er * *s ü/p> p>■531    lE UWSS ANTDK IWX: EL** FI    “ 7./p> p>IUK    »Clfli QP dlÖfl* T,W4.    IX/p> p>■TVC4- Li Ltll-' *JMT. "ll    «■ JC/p> p>ÖJ CCQLJJA.    J *■: *_ UT TJJt/p> p>JUPfe£ SraKE DT AMLHTWi    5*jC/p> p>■-ELLMH ir ÜH=Kn'Jl- -EF 4JJLS=>. EJf    Tj 5L/p> p>miWW i OT AWJTTVH0    MJT/p> p>LUN HP£S Ql! Mi    WJC/p> p>WJUrffcTMl MJJ*rtLLl!fUS AUVtHTL lf. Dt. AHL. UI/p> p>i    Pte FJ*Ü TOUR QT.-WlL rüHa    MM/p> p> ; :■ RKC T DBGFR    DFIFT.Ih    v.Li/p> p>19.W1    hn»«Wl FTOJP4 Df BM.    «LI/p> p>!"■ *:    LT-ACW - TTPMjTr ■ nr;m\ -m.    SB 7-/p> p>uk lm7> !nt    I*    ;.r    niu/p> p>J0 K    3J h I *74-    ’JJL/p> p>li*    £eF £T5rÖJE*    rfllK/p> p>31»    THEMtnW QHl. HLTTICH/p> p>......    3B.W    TI lü CWS*3t D' AM-    r .K/p> p>uhmi'ii lim    54w    ula f EWi umwicTiv»* pf am.    «bk/p> p>S- >.'AF-= DT A4-    aJQ 1/p> p>- BEI DRUCKLEGUNG NOCH NICHT LIEFERBAR - Irrtum vortHhaller'- Ü5leflegt'n frankiertefi RJthumathiag. Brtle Compulartypangätusn. W reandHolten. HfiehnjiHmt plu= ON S.oc.    plus DM 6,00; Auilnndr Nut VbfkOSt®    EunJsctlock - DWI BO Versand. Audi bei VorkasM Inland nur EurDichsck!/p> p>SoTtnore ab UM 200.00 Bastellwerl nur Im Inland vetsandkflitenfnelI Enndarpaaten nur solange Vorm! raicktlü/p> p>HAHDLERAKF RAGEN ERWÜNSCHT r/p> p>AMIGA 1£00/p> p>LOTHAR MATTHAEUS SUPERSOCCER/p> p>nt n.ä!/p> p>54,00/p> p>PINSALL FANTASIES/p> p>IH «JI7 L’l AH./p> p>MrtiM AMilAl ti h-‘m/p> p>FEl-vT-O-rS -CTT MAC C£L_ ZI Wi !*B/p> p>*vw igw dt Wi. *m/p> p>pgjl fym tquh gT/p> p>i*_Llsup>!/sup>a £zy*iiy,~.ö4 p£«■_ sf <ut/p> p>TKANlAQiwt* Irl. AnuirLHU/p> p>PflOR R&taWiL Kfl TPiAhEfl fiDUPl« DI/p> p>w-jE cf uausB zjülc m*bi_ zGJrao-i/p> p>«CMSNPfgjUU HTMR. QT/p> p>wssiUkw pmoift hcw. dcjtbchi -Ci DF T-f flQflDri Hdba. EH 5ÖÜLNQ yfAM ur IMflLN sub>r/sub> ■ W/p> p>ä BQFU DT AMLSTUNCi/p> p>CTTHJ**, * sup>1/sup> DT W4./p> p>,-.n_£= . ■>—"-r:4 OI Bmun hPUPI. Dt 1UB/p> p>Cp.’xj"tjt*l - Letrt'ji’iii’J - eil hhaciuu- <wi L»Jh*. - W/.fW Ü_r> - DT/p> p>CR£ MJ T=*H CÜMftULTB*!, »Ö_ äV-=Sjrö WVF TEZUfi - sup>r/sup>UXUY‘p*UR a □: w. n/ j i    pcunK>i 'iflj/p> p>Fto EÖ    K B*1i CB-J faun/p> p>ElE QFKKlMfti »: w. pf: ti*!/p> p>pn *A PÖ4T-AJ« crrA'Cä 'ME/p> p>Unser Ladenlokai in AUGSBURG/p> p>Karolinenstraße / Ecke KaHstraße Mo,-Fr. -13« + 13sup>ao/sup>-18sup>OD/sup>, Sa, gw-12sup>DD/sup> Uhr/p> p>I5.L5 Uhr zu sehen, und zwar thjjicli auLA-T sonntags. Dorr, nächst mil angeblich verbcsüBT-li;in KonzcpL/p> p>FERNSEHEN/p> p>Um Mensch und Maschine gehl es iru Theitirnabend von arte am 7, Februar ah 21.45 Uhr. Der Dokumentation ..Maschine nmcnschen" Folgen die Beitrüge ..Sex-Maschine” f 22-40 Uhrk „Posthwrwuf i23 Llirj und Fritz Längs futuristischer Stuniniftlrnkliisi-ker „Metropolis** r23.05 Ulirl,/p> p>Auf 3Sat kommt am 22. Februar um 22 Uhr ..Der Tod uuf leisen Sohlen** - denn die Hauptfigur dieses Th rillet', ist niclu itiir Computerspetifllisf, sondern auch Efcnjfsküla, der/p> p>ri UAiitT * sup>v/sup>/p> p>Cyberspace. Virtual Reality. Special Li fects sowie Computer- und Tridumimationcn sind Tliciiiet! der multimedialen Messe „Imagino™ vom I. bis 3. Februar in Mt inte Carlo. Premiere strahlt hierzu um 26. Te-hruar um 11 Uhr das Special ..Imaginu - Das Festival der Heuen Bilder" aus./p> p>STÄNDIGE ERNSEK SERIEN/p> p>Das ..BunBamBincT-Speeial auf Kabel 1 hai diesen Monat jeweils montags um 15 Uhr die Geschichte der Medien zum Thema- vom Rauchzeichen hiv zum Satelliten./p> p>..Die Com puter-Game-Show ..X-Bastsup>1/sup>*' ist im ZDF um/p> p>Donnerstags gegen 2130 Uhi berichiet das Magazin „stu-ditWiaoor” auf Premiere unverschlüsselt über die immer rasantere Mcdienefliwidclung./p> p>„Neues... Der Anwemfcikurs'' beschäftigt sich im Februar mn „Word for Windows 6.0’sup>1/sup> - zu verfolgen .samstags und montags um 10 Uhr njf 3Sat/p> p>Am 5. Februar trifft man sich tun 3K Uhr auf MDR 3 in der Computer»: ke „Top-DOS”./p> p>Am 19. Februar uni 10.15 Uhr haichiet Wnlfgang Back im WDR-Computcrelub Über 386er in Scheckknneri/p> p>si nsup>Ft/sup>A¥ä. /p> p>lefnnbiichcr auf CD-RÖM und die Komprimierung von bewegten Büdem Wiederholt wird am 20. Fobrunr um ft Uhr und 23-45 Uhr./p> p>lm Bayerischen Fernsehen gehl cs am 20. Februar um 15 (Jhrin der Rep'nage am Montag tun die Krise unserer Forschung spolitik: Sind wir „Aul dem Weg ins Emwieklungs-hind'*"/p> p>Günther Alt gibt in der ZQF-Wirtsc Hafts Sendung ..WISO" am 24. Februar um 21.15 Uhr wieder einen Computertip ab./p> p>Am 26. Februar berichtet der Xuttipuirr-TrefF des Bayerischen Fernsehens um N.45 Uisr Über Neuigkeiten in der Datenverarbeitung./p> p>Spiel. Spaß und SpanUmg rund Um die Welt der Spiele gibt's rotmtags um 10 Uhr m der Show ..Games Wdrid" auf I./p> p>Um ein Handbuch für Billigte Isen durch die Galaxien auf den neuesten Slund rw bringen, isi Ford Pie Fee l per Anhalter im All auf WDR Kn-dinS unterwegs ■ eine Gaudi it !a Douglas Adams' „ Hitchhiker" s Guide to Gnlaxy". .Am 8. Februar begegnen ihm um 15 Uhr „Das Mädchen und der Wai", während er am 22. Februar zur gleichen Zeit zum ..Kongreß der Mua.se" geladen wird./p> p>_    „ _ Vt"1sup>n/sup>J ./p> p>„Chippie" berichtet am 4. Februar um 15 Uhr in „Ausgc-zähh: Wie Computer wählen helfen" aus dem Wiesbadener Rechenzentrum, schaut Statistikern über da- Schuher und erklärt u.n. die Entstehung van Hochrechnungen, die Berechnung von WühJcrw andern ngen und die Tauglichkeit von Prognosen/p> p>Auf Kiss 99 FM geht es montags um 16 Uhr in der Sendung „Megabyies" um Computerspteli, Shareware, PD-Snfi und imenessan le Neuerscheinungen - außerdem wird Software verlost./p> p>Auf Radio Euro gibt*s am 9. Februar um 17 Uhr wieder „Bit für Bh" mit aktuellen Cemtpulcnhcmeii./p> p>Montags um 14.4t i L’hr bff-nel „Der kleine Computer* von Radio (Tn die Trickkiste für Anwender/p> p>Radio Hamburg schickt tiinniags um ! 7 UHr „Chips-En sch" die Bytes über den Alher,/p> p>Ebenfalls montags trifft man sich hei Radio Main welle um/p> p>17,40 Uhr in der „Computcr-flckeT/p> p>Zweimal monatlich montags ab 16,30 Uhr sorg! das Com-pinermagazin „Fatal Digital" im Jugcndpiograriuri ..Zündfunk' auf Bayern 2 lür neuen Zündstoff für CüöSpflterfans./p> p>Andreas Vohwinkel präsentier In der „CuuipuLerComcr" 22, Februar um .15.20./p> p>lANDsCoM/p> p>mm (he neuesten Antiviren Programme./p> p>Die neuen „Spielc-BH-S des Nordens” werden am 22. Februar um 19 Uhr im „Club On-Une** auf NDR 2 vorge-s teilt./p> p>Am 27. Feliruur um 20 UhT/p> p>servieti Radi» R Zwei „Gips und Bits"./p> p>Den „Point Computerspiel I ip" gibt' s jeden Dünn erstarr /wischen IH nnd 20 Uhr von SDR 3./p> p>Guter Kut muß nicht teuer sein - jedenfalls nicht samstags auf WDR 5 von 10-45 bis 11 Uhr im „Ratgeber: Computer"./p> p>Die Sendereihe „Forschung uk-TudJ" im Deutschland Funk bringt jeden Samstag von ift.30 bis 17 Uhr ein ComputerSpecial. (Barbara Grohmunn)/p> p>anzeigen kl ein anzeigen ■]■ Kleinanzeigen sfc kJeinanzeigen Kleinanzeigen -l' kleinanze/p> p>Biete/p> p>Hardware/p> p>BitTt .\niifji SDO, 1 MB, Monitor UW Cotw ciel Original-Software, 2 Joysticks. M.i-u 60Ü- DM VHR Tel: 06131/2 BfiSBU nach 9,Hf) 1-ritgc niiehTbhia*/p> p>Verlauft Ammu NX.ni - Zubehör. Tel 02624/6433/p> p>Zubehör iMqnildf! oul 7 Hl UM Tel.: trülfWJSI*/p> p>VshilTc t-epen Syfteitiuidld; A500 + 13 MB, McniT« 1084 Su SCSI Fespt. I t*l Lauf* . Joe, Muiicd, ca. 25 OnjinuTc VH KB,-. Tfl: UXd.n .'lttUJ/p> p>Verkaufe Anupu 5iK) ■*■ ZuMlOf. Tel. 02624)6435/p> p>Verl. : Amjfi* 5<"i, ;i Spiele, Jav Iß Hifi h7iv, Supcrhilc. u.j. LtonlieuJi ucw.. K-C,ipt fWE and inki Haidnarr/uvu. Z CilEauJu-trlt. I MB RAM. MlVi. 2 JuVstirks komp!. 750 DM Tel. 036074/3<>fi63/p> p>AI JlXl'-m MB int. E'eciptarte, 2 cm I ,im;u I’ L'ric Spiele echt viel ZhtK’ki'f u. Literatur: kompfcü nut 1000 DM TcL03 4J/446724/p> p>Vedtmtfa Courier 14400 Bund Mo. -Irm' NFM3M1 lur 6f*i DM1 Tel.: 0M2-W6435/p> p>Vn i -ii ife VSOOer S peicEsrctrci dlenißg ] STB lauf 2 5 MBl til Lhr, ab<duli har, 150.- DM. Tel.: UM I/62STÜ/p> p>Verl, CD32 mü Ü Spurten (Micro ettern. Lsup>!/sup>. BraJx BIo*ü, CTui*, Fn■ giltt, l-'ire A Ere Zinl etc ; s'ur Vft/p> p>SW DM. TrL ttTSJl/ättüS/p> p>V, Amiga 50!. i mb Speicher, 2 Iniufwerk, SüuMmti, 2 loycit-k.» Müusr und TV MnduJjlor fitr/p> p>Verkaufe Arrngl 500 t Zubel-.L'j Tel.: <l2ti24)Mi3/p> p>Verkäme Attila» 2000 ZubeJitir, Tel : 00634*435/p> p>Verkaufe Minrimr! lelcfna 0263V 6435/p> p>Verkaufe Feipliu« ruf Amii<j! Tel :/p> p>020246430/p> p>Verkaufe Ftfipllilte Tel,: 02674/6435/p> p>3ui Atnigjsup>1/sup>/p> p>I *Quatity VersJOB:Ayiilaie; - /p> p>AI WO, Ü4 MB HD, 2 t.W. Mnnimt 19*2, Citizen Smli 2-uj c, E.rehituu S>nfhaiaer-jigjtmml, DcLu»r PjJur rv \GA. Fatal tfopy II. Turhn Prim 3,0. Slrpcit.i*e 2. K-C\jpy, RtflcetKKts, Ajint. ■ Tire Crcaiiir Audi eiurcln Tel fU53MÄ4/p> p>sUmkty/p> p>Llile 2, Lye Ulf Buh U a . Ca £ MmL/p> p>ult, Vt* (SiOflf,-OfiT7f/3842/p> p>jb/p> p>V üM]"hei"N/p> p>Rauh, km EUldctein 5. 97638 Pnclcthmuen (09773)30)/p> p>Verkaufe Amiga oou ■*■ l MB. M„-MklT, Mbuic ■ Tud. Joystick, i l>i-kenenhivs mir 201) Disketten -■ ’/,v/p> p>iaLAND./p> p>Fel I422USK&:*/p> p>COM/p> p>V'rrtuufe Antifa/p> p>Te)j 03624/6435/p> p> 0t' + Zuhehi;r./p> p>Verkaufe Afliigfi Tel 02dIisup>r/sup>643S/p> p>VcrVeule Mtnhtur! Telefon: (13W4//p> p>6435/p> p>'(«Xi * Zubehör/p> p>Vertuufe Ahuju + ZurelV’i Tel:/p> p>02624 435 ’/p> p>Verlaufe 2 Mu RAM-Clfl 31 IOC) (16 Slikli Air 15Ü I1M T(L 07lo f£X435/p> p>\'erijufe Atrug 500 nur iitemcr -UJ MÜ Peiiplane, 1,5 MB RAM, KS Uf2.Cl. CD-ROM, 2. LW, Mnn. 5 Ony . IfTl, IDO Lh*k'. Ac[;nn-ke-play-Mk.T VB; 1900., DM. T. [)21fllj‘44K<W/p> p>Vofcaufe Amigj 500 mn Zuhehhr, 2. L\S i MB RAM mit HF-M«tu-]jii,.sup>r/sup>, II) prjg. Gaule!, r.Ü. BM ll + BM III - An*Tfl® nun SiinJeipreis 550, 073 36+633 ab 21 t lu/p> p>A500. .' Müiik. Pari. 2. 1-iufhrtn, + Progrutlinie Tim Handbüchern + TV. MhIdIai«, Druckerkuhei, 3/4 uhl ■11,650 DM Vb Tel 02IIKM 25471/p> p>Ru(t an*/p> p>Aittjpi 500 03 MB i, Manün I1Ä4S, Drucker Epian 24 M ieLn, I24 MB FeHpliiUe + Zubehur,/p> p>Muoic, Spiele uiv, Andrejsup>1/sup>, Tliiifnlh, Tel.: 0535.V2323/p> p>k'crkaufe .kmi .i Tc!: 02634/6435/p> p>5(XI <r jfuhclnir./p> p>Vert A,MKI+ I MB RAM 2. I W. C'fil.urmnnimr, Jihysilcl... Mau., mf. Solnvarr, H andhUcheT. rui 800 DM. Tel ■ 05521,1/3474/p> p>Verk. Amtgs 500 rttLl I MB. 12(1 Dm kcifett. M,sub>L/sub>uv. Mauspad, TV-AdaptCI u. den Un ei n al tpielen: Huiulfil. Mahagci' Hallfick, Hir-h ki-i Mau . Cn LLirulinn, Moji-twy w. 4>ii) DM VHB. AuÜefoeni nut Abdec khauSe. Tel 2 05237/1599/p> p>Verkaufe Mojuforsup>1 /sup>M35/p> p>Tel. (12621)/p> p>C.’64[f nur 2 llcppsri I5sup>J/sup>I * Jen nick + 140 Duke Itcn + Abckckhau-hc I vir DM VB. Tel.-OflOK/J25471 Ruf aHsup>f/sup>/p> p>kr-1kaufe Muiiiturr TeLefan 02624J 6435/p> p>Ani=a-j 500 1 MB. 21 .W. täubmoitlur, Hiuidicjjincr, du Ohgirubptcle, Ulc-miur, d-jy-ircL Mjlls. Vlies lOO'iOK-Pm> V11. München T. l 0RW9flM83/p> p>Verkaufe Arttigii 1003 1 Zubehlir Tel.: (0634«43J/p> p>Verkaufe spcicljeremeilemiii: Idr Amiga'Tel.: 02624)6435/p> p>Verkaufe ;Vjhi ra 5/1) + Zubehör Tc) 02624/6133/p> p>A3Ü0, Rick 2+s.3. 2.5 MB RAM, ‘7 MB SCSI-HD, ciL J.., IBtil MöCl, B.iee Seher IJ. BT-Tl. Midi JLcd + S'.'flw., Onp.-Spiele (Sinvap ■ 5B DM [e!.: 0262 DM 241/p> p>VerL A 20W. 2 Liufwnkc. Jt-vpizd, Mm*, I MB RAM. 21X1 Dicke, Handhüehei TV-Modulator, 2 J. alr, NH ison DM. V B 45(1 DM TeJ.: tCOK.'JTul 2 MülhdtttTRuhr/p> p>Verkaufe Amipj NX) ■ 0262436433/p> p>7ubehi.f Tel./p> p>Spule für A50O l.B AncluB World Cup 25, , Brne-Mh l Sire] Ski 33.-I.i4c .ui Olicci hfeichmcr. Feit** Scbldchtr-Stf 16, 5237(1 Lnnpr-Mehe. Spiele alle, OiprnaJcl Hard-nare 1 MB R VM 10,-, TV-Modula-Inr35.- Sample Rlr Amigü/p> p>Hier! Verkaufe kimipEelle-, Amip.a 5f>7 p!u> SyüeitL Amigu 51sup>11/sup> » 2 MB. ev LW, UrTLichjJipljtine a. 1-3, KF-Moduljüor, LncraJur, jede Mebic Spiele. Au sup>1/sup> .-Prtipramme 650 E7M. Andrea.* SloLre, Kant, Zeh-Sir 38, 95326 Kulmbudi/p> p>A50fl » I MB. 1130 LetrdickcUcn + A52CI VB 600 DM. Gante 50-30 DM Liste bei Anruf Auüenjein fii verkaufet Drei. krrNX 10000f.2S) DM. HD f 4U(j DM. ilJ0S/4S(39S/p> p>Vei kiiul'c IA-'-Mod uluior Tu: Vini ga' TuL: 02624/6415/p> p>Vcfknttfe FC KümpleLL-S-, -reriLl Tel.: 02624/6435/p> p>AmrjLa 1200, 3 VTi'nate, 2 MH, Drucke: Mal«; Viele Dickelitn und/p> p>SlOpI Verkaufe Amiea 1200 mii 130 MB HD. 4 MB Speicher, 2 laiijiiverk. Mega Muuic rJ'.XJ Jpii, iKI 1 eerdickehrn etc. für VB 60b DM. Clierdcn Frei* liilB ejeh jeden Tel.. 09281/93417 iAndje„-.i 19-2: Uhr/p> p><fo u/p> p>Hi Quality Version Available on AMIGALAND.COM/p> p>Hi Quality Version Available on AMIGALAND.COM/p> p>Hi Quality Version Available on AMIGALAND.COM/p> p>Hi Quality Version Available on AMIGALAND.COM/p> p>w/p> p>nmp itli U II u I L/p> p>ycSC'/p> p>RAM: ..Ah«. dat is nu gamz amfach: RAM is der TniL von Kompi. wo die Spiele rftHigc-RAM int werden," Soweit die Meinung unseres Büroboten Brork. Wie jedoch aus anderen Quelles zu er fahren ist, fiandcll es sich hier um die Abkürzung für „Random Access Metnury", Wohinter -ich schlicht der Arbeitsspeicher eines Rechners verbirgt. Und insofern hm Bmrk dann ja irgendwie gor nicht, mal unrecht.../p> p>HVMDAC: Mit zunehmendem Aller der Computer-Branche werden die AbkurZungen Lin 4=r Sitngüi- atTeHbar hat ß was rriTl tJrrn ZtVatien Haupt satz der Thermodynamik zu tun. wonach die stetig steigende Entropie imitier mehr wird Oder ging'- da. um den zweiten Kaffeesatz in derThcnnLi-hLm-nc'sup>1/sup> Na, jedenfalls ist hier von einem „Kamin m Access Memory /Digital tu Analog Converter' die Rede, also ein ein Haute! leite n, das digitale Daten m analoge umwändeIt und heim Tnrnspi'n von Grafikdaleti zum Monitor Anwendung findet./p> p>RAM-Disk; isi eine praktische, aber nicht ganz unpuihlemalische Einrichtung. Dabei bandelt cs sich quasi um ein im HAM simuliertes Disk-Laufwerk, was den Von et I hat, daß die dort ab gelegten Daten siel schneller bearbeitet werden können, ab wenn sie normal von Diskette oder Mt) geladen werden mußten - sinnvoll ist so was also bei häufig benutzten iuiörinatio-nen. Leider hal die RAM-Disk mit dem grundlegenden JN'jcti-teil des Arbeitsspeichers zu/p> p>kSmpfen: Werden AusschaUknöpf drückt, ohne vorher auf Disk oder HD zu speichern, verliert alle Informationen! Dasselbe gilt auch für gewöhnliche Abstürze, und deshalb bietet der Antigtt z.B, die Möglichkeit, resclfeste RAM-Disks aitzulegen. Wesensver-wnndl ist übrigens Jei sope-r an nie „Disk-Cache", allerdings w inj er automatisch Von! Compt verwaltet, während dies bei der RAM-Disk dem User überlassen bleibr,/p> p>Rand j ungleich: ist eine Option, bei TeMverarbeitungen, di/p> p>det sich insbesondere im Buch-und Zeitung-druck, wobei das Hihi um so detaillierter cr-sclidnt, je feiner das Rü-sicr ist. Andererseits hüben sieh gerade die gröberen Raster einen eigenständigen Platz als Optische Oesiidtimgsmutel erobert./p> p>HattonaHsitHing: Seil Jahrzehnten ein Begriff, der in pp-!i rischen Debatten sowohl Angst wio HülVnungstragef ist. denn durch die Aufstellung v ■.‘■rl besseren Maschinen i gerade auch Computern tvw . compu-icrgesretierren Anlagen! oder die effektivere Organisierung von bdoebsintemen Abläufen wird nicht nur die Produktiv iial gesteigert ■ meist bleiben auch Arbeitsplätze auf der Strecke./p> p>Kuubkupkni Das muß nun/p> p>wohl wirklich nicht naher erläutert werden, schon klar. Aber vul'.k’i Ihr eigentlich, daß das Problem durchaus schon m der Generation Eurer Väter und Mlltter bekannt war. also zu ci-/p> p>clek ironisch ausgeb lendet, wodurch das Rauschen quasi eine „Klangfarbe" erhält. Den unbehandelten, alle Frequenzbe-reiehe lihi.k-L Lenden kann nerml man übrigens ..weißes Rauschen", während die miidili-riene Version ab „farbiges" oder auch „rosa Kauschen" be kann! ist./p> p>kuylravint’: ist ein ziemlich i'zeh- 'aufwendiges Verfahren zur Erzeugung von realistisch wirkenden 3D-Bildem, in die häufig verblüffende Kpiie e-lrmg&efTcku; eingebiui t sind. Die Methode funktioniert sO. daß von jedem Pixel ausgeherHl eil) simulierter Lichtstrahl zurückverfolgt wird (wörtlich übersetzt heißt Kayiracing etwa ..der Spur de- Strahls uaehgeben”}, hi- er auf das erste im Sotten Sicht -bare Objekt tnfr'L So Itfituen Re des tonen, Schauen würfe und dergleichen exakt berechnet werden - allerdings wirken Ruytraong-Grafiken ruinier technisch tmierkuhlL was sie tut/p> p>on bei 1 e m verarhe i tun en die Mutier DChannt war, also zu et- teertrnsen unientuniL was sie jui/p> p>iSSKEÄSe 'SlS'SÄI/p> p>läßt, indem entsprechend viele Lccrzcjdicn in die jeweilige Zeile eingeftigi v. erden. Düs fertige Schriftbild nennt -.ich dann BlocLsaLt und i-i / B, auf dieser Seite zu bcwunderii-/p> p>knndiiiii Number Generator:/p> p>Kapelle, htfle einen Tusch, denn dieser englische begriff ist tatsächlich mal länger (und ungebräuchlicher) als sein deutsches Gegenstück namens Zufall sgeneralorsup>1/sup>/p> p>Rank Kerns: Wer je mit Kopierern. Drutkem und Scannern zu tun hatte, kennt den Laden zumindest vom Hörensagen -interessant ist allerdings, daß die Firma eigentlich bloß „Xerox" hcißi; den ranken Zusatz beanspruchen mir die britischen und deutschen Töchter für sich. Tja, diese Frauen../p> p>Raster: nennt man die Darstellung von BildpunkGefl in Zeilen und Spalten. So wastin-/p> p>[loeh ccbre Raritälen waren.' Damals bezog sich die Kopier-wul allerdings auf Bücher, das Endprodukt wurde ..Raubdruck” genannt, und wer solche Traktate besaß, kam sieh unheimlich cool vor. Tja. andere Zeilen, gleiche Sitten.../p> p>Raulisaiz: ist mehr oder weniger das Gegen! eil vunt hcreiis erwähnten Bkvksatz is. ,.Kand-aiisgicieh”j. Hier ist der rechte Textrand sub>M/sub>ausgrfran<(sup>w/sup>, jedoch nicht so -lark wie heim artverwandten Flattersatz, Denn wahrend dort nur zwiselten WnrHaümmen getrennt wird, liißl der Rauhsatz auch ganz flomiak Silbentrennungen zu./p> p>Kauschen: Abgesehen vum ungewollten Rauschen, dasz.B, hei Radio oder Femsehen auf-triil und von Fntpfntt es Störungen hcroihn. setzt man das fttü-nomen auch ganz, bewußt /.ui Musik-Untetnwdung ein. Dabei werden bestimmte Frequenzen/p> p>dauert ihre Berechnung oft stunden- oder gar tagelang./p> p>RD: ist die Abkürzung des MS-DOS-Befehls „Rcniovc Directory " (zu deutsch: „Schmeiß Jas Verzeichnis in -den Mü llei-mer"'t. der in Verbindung mit ,AT' verwendet wurde, unt Verzeichnisse komplett zu löschen. Seil DOS 6.i t ist das aber kein Thema itielir, weil der praktischere Befehl „deltree” gleich das gesimlc Verzeichnis einschließlich aller Unter Verzeichnisse in einem Rutsch löscht und eotfcmf/p> p>Read Error: t-t eine ziemlich bedauerliche Fehlermeldung. die am Amiga zunieisi in der rtuppelfi rm ..RcadAVritc Error" tm ft ritt und bedeutet, daß beim Beschreiben tnler eben Lesen der Diskette ein Fehlet aufgeirctcn isi. Der läßt sieh dann manch mal taber leider durchaus nicht immer) durch wiederholtes Lesen beheben./p> p>@)/p> p>DIE WELT DER COMPUTERSPIELE/p> p>mottf,/p> p>Will FRANKFUET FAHRGA55E 57/p> p>0*5 9KD i 70/p> p>UIQE«-/p> p>5Ö060 KOBLENZ SCHLOSS StR. U (1251/309634/p> p>iAOtH./p> p>5372} SIEGBUEG KAISER STR, 1& 02241/68Ö4S/p> p>LAulN/p> p>53111 SONN MÜHSTEE STB. 11/p> p>lB.:    500/p> p>7Ga1jh of Mernte. ■    7990/p> p>Abw»ln "/p> p>Alien EJrflpü/p> p>Towci Anmiutt "    39 90/p> p>Afc*n Olymp« **    74 90/p> p>fl.i Termin P.oeir-.g C3» H*mJ WmnEra2“ 89 30 f (2öJi. SundiblO SOCCdr./p> p>J.W SMEhtr, EMb' b) EBflek mmon Rrryal dt SA» ■ BanTno "/p> p>Botiw Fielet Crsaic-' di/p> p>■ Sue 01 '/p> p>Söct “■■/p> p>JÄoMPrtt"    ' 1/p> p>tBreacr. 3 ■/p> p>, Butter daA "/p> p>BümfÄl Burri "/p> p>BltretMHgs Manage* 3/p> p>Hattrick dt    «SO/p> p>CBfttiori FetjdorJ" 69.W/p> p>LKHSflHJär 70 BO GoIlhuDus dl S3 0 bol Cusj U. 3 '■Qty L UM öl ar p 20GO sup>L/sup>-/p> p>99 90 39 90 84 90 59 90sup>1 /sup>59 93 54 90/p> p>&9 90/p> p>] t t»r sp:c n [Qisinc-r-.pgjm ■ illa n Püiid’ dt* i Dsa.1l' -sup>1/sup> Glc ry dt Der Clo, Prt-.ii0.a8 öl/p> p>goppelpniEs dt mragünslc-f dl i Üreamwrtb öi EUt*3 Öl ‘ r 1 WculdCufJ ■■r F’.il SlrotEd sup>1 /sup>Füeüs of Glcyy sji FIFA SOCWf ÖT RjFH Qt Am.ayone Queen ■ FKnUimJ ■    09 Kl/p> p>Fiflfei» Tfflft! fl    79 91/p> p>Guardian **r/p> p>Hattrttk m harlpn)    79.90/p> p>Heimdall £ CR    04.90/p> p>Ishar 3 dl    59.90/p> p>Jung l(i Strlli* "    09.«/p> p>JsirtiSJt Park ’’    59 90/p> p>K 240 IlTldOta 3)"    6S»/p> p>84 90 89 90/p> p>88.90/p> p>89.90 49 90/p> p>59.90 7Q» 84.00 09.» 79 90 79« 7» 90 59 90/p> p>1200X.B:/p> p>Kingi fing Bc-al.r-g " sup>J/sup>/p> p>49.90    Klnpdd n O.Germany El. KlngOuesl 6 dl/p> p>39.90    König dw Löwen ” Li-minir d 5 3 ’’ Liimnungi Xma-5 94 " löiüi of .Rn Peaini m Und Oarperpt'/p> p>Med Ndrtd dt Martnäm Soccer 2 dl 5sup>r/sup>' 90 Micro Machines 5 ** Mf. Ewz.bLh- ■'/p> p>Mtw Mbit« KombaLi/p> p>OWömBr di SS-ÖD Ortdocd ",/p> p>PGA EuroTouT Gern “ Pinbilt ülw: itjr-, "  ■50* fKyttio pinftfeH sup>-/sup>T ■O-vPlndSOkr (Jf'/p> p>95-90 RAM Trair r Je -Reunion dt/p> p>Hlsa äl the Robot» '* BS« LIMB Chip HAM)/p> p>Huirn Tumpie " BmifrtfM dt/p> p>49 90/p> p>B9_®/p> p>84 90/p> p>79 90/p> p>89.«/p> p>84«/p> p>ea.«/p> p>79»/p> p>84»/p> p>G9.90/p> p>79-90/p> p>89.90/p> table border="1"> tr>td colspan="2"> p>0299/85972*/p>/td>/tr> tr>td> p>3.S*/p>/td>td> p>CD/p>/td>/tr> tr>td> p>69»/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>70.20/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>79.«/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>62«/p>/td>/tr> tr>td> p>64«/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>34.90/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>69»/p>/td>td> p>09®/p>/td>/tr> tr>td> p>84 »/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>79«/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>79.00/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>69«/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>44 W/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td colspan="2"> p>53»/p>/td>/tr> /table> p>1AD£N-    1ADI N/p> p>SJ041 AACHEN 50939 KÖLN 9LONDEL STB. 10 GOTTES WEG 157 C24I/+06B12    0721-429368/p> p>LiOfN    lADfNa/p> p>50676 KÖLN 40211 DÜSSELDORF MAtTIAS ST*. 24-24 AM WtHftHAHN 24 0321/33952*    0I1T/»6444S/p> p>CD 31 lB:/p> p>Aiien Eheen Tawer As'iiull "/p> p>311 Rifl**'’/p> p>BenuDi * SLSky nr ■/p> p>Ljsrksgod sup>1/sup>/p> p>Deep Care- “/p> p>□er Cböu dl Elite 3 “V/p> p>F ids üf IjStKy dt Jiingls Sinke “/p> p>King Pim Ha« lina sup>1 /sup>Mcan Artdas " MegerncB ‘/p> p>6-3.90 Ei>r-'" 69,0d an 90 2P.90-/p> p>79.90 SB 90 70.00/p> p>79.90 69 90 29 90/p> p>84.90/p> p>70.®/p> p>69»/p> p>89.»/p> p>69 00 69 90 OB» 79®/p> p>7U9C/p> p>69.90/p> p>69»/p> p>69»/p> p>04.»/p> p>UWha SPIEL DES MONATS)/p> p>Oldlimej.dl PGA fiura Gv" “ Pinbd Htattri« sup>L/sup>*." P.5Ö of tl(f Rotcü " S*ri= bm Sew&r Int *" Sirnöl'lpa Stirtüia- “ SubwiC 2050 dl Super Slardutt “ T.F.I,/p> p>Thema Pa k dl./p> p>Hip Göjr,/p> p>64 80 G9.M 69-» 79.» 59.» 64 H 79.» 69.« 64« 75» G9»/p> p>SUPER PREIS/p> p>"usup>l/sup> Ki*.age ttornfi rwa.H/p> p>AMIGAI.B:/p> p>AuOuemt 12 «'Sau 29.»/p> p>A reu* 3Jfj Eui-Of* *’ 39.»/p> p>«w 3“    3S.M/p> p>Aquellc Gamaa ff M.90/p> p>&nrt rt Wödd “    29.®/p> p>BflouJoliy GiflieS” 4S»/p> p>(Shirtta. > Mc L&ans Po&. J=nc: Fc-ad 2. Fap-jId'Ji I./p> p>&iackGel(lm 19.»/p> p>a.ueE Srothera ”    21.®/p> p>9ady BlAüM “ 1200    J4.0C/p> p>Bunlciilgt/p> p>Manager 2 dl    39.»/p> p>Bdrn nn Rubber . gn pq cii.-me Engine "    M-90/p> p>C9ffh4-1jer"    19.M/p> p>CwlWc-dd"    19.90/p> p>C’ity Ssoas Footb." 19» Cyterpt.iMi *■    29«/p> p>CWGenftadpn-* I2M 19 90 Oeead Sinke Diggen 1200 Dcltmaslkir’ IVro"/p> p>SUPER PREIS/p> p>Suesim Samüfai ”    29«/p> p>Sim An! dt    49 ®/p> p>Sun Life    T9«/p> p>Sets LUe dt 1200    39.90/p> p>SAidmarp*"    38«/p> p>Seet -r Kid ■*    23-90/p> p>Ssh« CruwOe "■    19.90/p> p>SaacsOuesl 1 "    33»/p> p>3juC* Ouöat 2 "    38 90/p> p>S05M Quast 3 ■*    33 90/p> p>Suacc- ‘.tu dl    29®/p> p>Sgnci- Qu*e3 * "    39.»/p> p>Spltll ü1 Advdnlut* " 10»/p> p>Start .e Na. 2 *    29.30/p> p>IBlAck Ged Wnze',/p> p>S(HK« Milkt/p> p>Etcategy Maalei 39.90 (DduSeioa. Pap-jiumi, Hunter, Sill : 01 FvcdH&ür. ChüEjjiaye' Lsup>1/sup>»!/p> p>£ Irre: Arjhtec 2    »-90/p> p>Super SocCIS Chal." 1 B.BO SyndiHrti    23.90/p> p>Tbrrnirihcir Aedon " 23 00 Tne Bo*. I öt/p> p>Sensibt* Ootr    69.»/p> p>Sons ible W;j E-ot t e 1 ’sup>1/sup> 69» WiaiJnw FiphBl ** Gl.» Ehaq F-j -    6* »/p> p>61 in City 2000 (tt (4MBi Simon 1 Soirferr-; i-sup>1/sup> dtsup>1/sup> 1« » ir.Klelpn K.e* '*/p> p>Süu Cruiadsr tir 55.90 Starfcrd tr    70.W/p> p>Super sirec tllghter 2* 69.90/p> p>Subwar 2050 d!/p> p>Sursr Slardue! "/p> p>T.FJL ’T/p> p>loim 17 Ptiboll ■V 54 « Ttieme ParK di    cs«/p> p>Top Gsec 2: "    55 90/p> p>Triple Fun dl/"    84.»/p> p>isiaÄeTU» OES MÖNATSf/p> p>y.F.O. dl    79»/p> p>UnrycrM flt    69»/p> p>2w»oii dt    m-90/p> p>Zeppe- n dl    79 00/p> p>84»/p> p>®«/p> p>78»/p> p>5«»/p> p>79«/p> p>64»/p> p>89»/p> p>79»/p> p>$ 9«/p> p>79«/p> p>WöddCut Gilt ■*.”/p> p>ZUBEHÖR x.B:/p> p>4 Piayir Attugip*    t4.w/p> p>■.....■: .n ii!oh Pro Tran...    29.9a/p> p>C c " aeüten Pra Min    29.9Q/p> p>Jr.-yp :id tdeJinc Pluü    14.»/p> p>SfU'.aiiüdwä    29.»/p> p>Pr-t-eriangenjng    5.®/p> p>Spart Kami    14.®/p> p>LÖSUNGEN i.ß:/p> p>Afia’vlonec p- aea    17.95/p> p>Ai-'TfflWOrt    17 05/p> p>Bi-ee.l(h*Stt8lSk¥    »7 93/p> p>iE,'■.■■ H ' F' .-r';. - i    17.56/p> p>Eye dtammiätll    17 95/p> p>Gobnnal J*    17.9h/p> p>Keim,KJ 2    17 96/p> p>IndyGytje - sup>L/sup> .    17 95/p> p>ItMIrlJ.Eiia    I7.ft5/p> p>Krng'iOMBlG.616    t7.BS/p> p>Mualury fadatS) 1 (e    17 95/p> p>Sre sn nie Sorwrui    \jjö/p> p>49« 19.® 29.90/p> p>FUgbLSkrTTrit    24.«/p> p>Furyol tue Fumei ■■ 20»/p> p>F flT NigA1r,awk ” F '6tkm.da1 Pflot " FariUi'jc D'icy ”/p> p>, p ■■/p> p>GflblumE I Har-.ibai öt Hblury Urte dt Humanr. St.Aibf» sup>L/sup>’ ln.1 .m.E jeneE 4 bl/p> p>InvETt dl/p> p>Lset Actlon Herb sup>h /sup>Lemming X-mns 93 M*jn A onn*/p> p>29»/p> p>2D®/p> p>59»/p> p>19»/p> p>59.®/p> p>19»/p> p>19«/p> p>T9J8C 13 90/p> p>Mhntai 0VB( kiinün-' 29.00/p> p>MaugMy Onm ** Ovdtfiivd ” Ovarmil*- 12»/p> p>Posup>;:/sup>aa Cuest 1 *’ Police Ouust 2 " Polr« Üues! 1"/p> p>fluiBi ar Engagemc-TU/p> p>Ryöer i Cup " 1H50/p> p>Jaysofti/p> p>SPIEL DES MONATS/p> p>MEGARACE/p> p>CyrciE Rennspiel ist ln ItAlwar ■ ■ -.t tiI ung-.-. 0f-h it}' Zürn fefllM ■Ijirim Sk am K-iruiidüi grr vidunll":; T(enngn:aiin4timari in denen .-„-gen moloriEieltB SbuSsnl ings kümpren j’um cnnJomn htl *0 P.Af rUflliön OiHdi tkn ausgel.iptesten ShowmastEr rt r Wen ObMWtfCtofiavrtrl Ol" Grallkfliisorjtm fürnumn «bim/p> p>Adjensctereiue/p> p>TIP DES MONATS/p> p>TRIPLE FUN/p> p>Hil-Sa”u"-luhg rOh B*tie Byte, Virtpn und dtm Pi i:-.:‘[r ß™t>om Die Siedler - Managen Siü iMrtwtiriltiisrie Zusönmenftätiga m rmfif FTjttelaikrlicben Walt Termlfiator 2 ■ Adlon P.if. TenrnnalpT gegen Sc MflSGmputSTcLtegA KOO rri CJUtoi Engine -Kämplen S-v i<.( UiirCA 4 V/elren mit 10 Ltnmle at er., a.irtfir Kontroue gerateoe Kille rmaschinen/p> p>mnitre./p> p>AACtitHiAST». KUH 50616 KÖLN TLL:iIJ}/W4ldO FM: ml.'HllOl/p> p>■TA 'lOTlön /p> p>VlIUNfr/p> p>MACH H AlH WI :öDM/p> p>VTELAJS&KDSTINH!EI/p> p>TlLPOlT. 9 H DM/p> p>■J PS. fl + 4 ÖM vDR4UH> «Pm iUHAHD. II DM/p> p>EtCHEEHIITS V1KPACKUNG I-SO OM/p> p>Trsden dt Trajisaclida 01 1200/p> p>Tiuatn TreöEunFs "■/p> p>Trolls H Traila ~ T2Ü0 TiinlEart J *■/p> p>Undium 2"/p> p>Utopia ■■/p> p>VikiTV] Fieidiflf/p> p>GoniLjeii "/p> p>X'i! "/p> p>V(J -Jbd *■/p> p>ZdQl I " 120G 8eJ Su.ide.angebeten bllts immer einer neei meNrer EmlwünicHc angabcri, da viele Sphste Fteetpeetan bind litt!!/p> p> dl) komplett Daulicb/p> p>fj Jt. AvilrlFun,/p> p>[*> Aid.) M«rt»r Verbell rlluAj Heglltb/p> p> /p> p>BLITZ BESTELLÜrfSsup>3/sup>:/p> p>29.«/p> p>33.90/p> p>29»/p> p>2Q»/p> p>39 00 t9.» 30.» £9.» 39« 30» 0.90 29«/p> p>Da geht die Post ab..../p> table border="1"> tr>td> p>TITEL/p>/td>td> p>inn/p>/td>td rowspan="4"> p>OW*r Q130*e-r O CD 32 O N ACH FiAHMl: V DM oEILPOST! & -p q DM CUM: ö + fl DM C-VORKA55E. SCHECK: ö DM OAUSLAMDSVOmCASSE: 15 OM/p> p>nur geigen VoHkaiie. pairbar/p> p>OTHÜ.ICFIRUNG/p> p>3öö □ M-vt EsaKniöiriNifat]/p>/td>/tr> tr>td> p>Ix KATALOG/p> p>fad IMSailanvifta/p>/td>td> p>KOSTIN/p> p>LOS/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>* ba»:m)M£m/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>■4L«/p>/td>/tr> /table> p>./p> p>Intimer 4 PrrlumdeTun en Uiilbeft vorbeballen/p> p>Während di r Sin» ikhm.iü letalen Monat imssdilidl-lieh den neuen DSA-Tra-ding t’ards gest idmet wtjr. teilen sieh im Februar nieder zwei sup>r/sup>lestkandidateil diese Rubrik: Ihiline frei für Techno-A benteurer und Fantusy-Krieeer!/p> p>Im ersten Ali haben wir es mH einem welrwei[ .vehen recht bekannten Rollen* spidsysiem schwedischen Ursprungs zu Lun, dessen strategische BfetlEpw-Vari* ante ..Der Zorn der CUm]anbsup>,/sup>‘ büieiti im Oktober Jie-*e Seiten zierte. Wer sich Ua-bei eine Mischung aus Techno- ftmtasy h la „Wtijtuimrner 40K” und keimfreiem Cyberptrnk vnrsrelll, der äicyi im Prinzip ganz richtig;/p> p>Konkret geht cs um die „Dunkle Legion" sozusagen das Böse an sichj, die seit Ur-reiren auf dem rtLX'b unemdedüen 10, Planeten des Sonitejisvdems schlummert und/p> p>sup>T/sup> /p> p>irgendwann in Jcr Zukunft von menschlichen Forschem aufgeweckt wird. Seitdem ist unsereins nur poch mit dem/p> p>./p> p>Kampf gegen die Pinsierifngtji Beschäftigt,/p> p>den-Party bckuinnicn es denn Huch alle* samt zumindest mittelbar mH diesem Feind m tun - egal, oh « s ich hei ihnen nun um Auge sie Ute einev Konrernv oder/p> p>Freelancer-Abenteurer handelt, ob sie il-/p> p>- =/p> p>legale Ware transportieren oder heiße InA graten eines anderen Mega-Konzerns bespitzeln oder einen direkten KampfciiisiU/ gegen die Legion sturten./p> p>Wic bei Rollenipdcim üblich, spiekn liier dir individuellen Feist utliclikeiten (kr Streiter eine große Rolle. So steht ihnen neben Ei ge a sc haften/p> p>wie Willenskraft/p> p>oder Starke die/p> p>ganze ftiletlc hnndols-/p> p>übliche! Fertigkeiten/p> p>zur Verfügung: das/p> p>Spektrum reicht vom * ./p> p>simplen Prügeln Liher das hinterlistige Betrugen bis hin zu in nitlzli-/p> p>s ' '':    sup>v/sup> ■' ■    ■■/p> p>eben Steuern von Fahrzeugen, Unlibtichcr ist da schon die Methode zur Charakter-emdtung. bei der Kindheit, Jugend und voran Gegangene Karrieren fOrdnungshii-(er. Medien und dagleicheti) den Aspiranten mit Kenntnissen. Können und Kohle rnjssUEtien. Dünn gib!. c> noch die sogenannte ,,Kunst", worunter nun anno Zukunft utl das versteht, was heule so tm-ier dem Begriff PSI-Fähigkeiten läuft. In-teressatttcrweisc kann cm Spider-Charakter dabei auch die Gaben der ..Dunklen Symmetrie" verwenden, muß Ja/u allerdings erst mal die Seiten wechseln./p> p>Bei einem derart konllikurächtig angelegten Sv vtem wie diesem wundert es frei-niehr. daß die recht umfangreichen Kapitel zu Kampfund Waffenkunde nur vielen taktischen Finessen ausgcstaltct sind, deren Abstammung vom Brettspiel unübersehbar j-.t. .So. bliebe pur mach der ncll illustrierte Paperback-Einband zu erwähnen, und schon können wir uns etwas ganz anderes an sehen:/p> p>Anders ist die Welt dtf Dämonen schon/p> p>deshalb, weil es ich hier um ein 'Iahte-/p> p>löp-Game handelt Dementsprechend geht c> erneut recht kriegerisch zu, wobei im wesentlichen Orks gegen imperiale Söldner anlreten. Boi besonder* großen Schluckten Irann renn die Heere in Truppenteile anfgliedem, so Job mehr als die tonst üblichen zwei Spider milnusehen dürfen. Schade nur. doli die auf/p> p>KJÄJtjiaisäSö!/p> p>der Packung ehr hübsch wirkenden Figuren mghr miigeMcferi wenden - wer mit den schnöden Papp-Countem auf die Dauer nicht zufrieden ist, rtlulj u!.se» eigen händig passende Kn eger-M immunen auftiia./p> p>Mil (km Auftun von Spidpiütnem dürfte man sieh ilarüe I eicht iun. Schließlich biete I das schön aufgeräumt prilsenucric /p> p>Repelbuch auf seinen } 40 Seifen je. y&Lf    j/p> p>nach Gusto Riehl-    */p> p>liöicn für Anfänger, Geübte und F.zpcr-len. Das ist natürlich relativ zb sehen, denn selbst die simpelste Regelvariante/p> p>kommt nicht ohne diverse Entfernungen,/p> p>Ranz erring eh. Angriffs- und Kampfbefehle, /weite Fcrnkampfphssen. Forma n uns Änderungen und dergleichen mehr aus - wuhre Strategen dürfen darüber hinaus auch noch Streitwagen. Magre oder Drachen ins Spiel bringen. Die Gefechte spielen sich dann nuf vier großformatigen Wubc!i-_,Breiierri" ab. die je nach Standpunkt aus dickem Papier oder dünner Pappe bestehen, mit remiin i Wold, Widiesub>T/sub> Hügel) b</p> p>Ind 7U beiiehi gtn/A] Sandkasten rus ammenge legt werden dürfen./p> p>Im Anhang des vielfältig Illustrierten Regelwerke finden sich lüil not least roch zwei recht interessante Kapitel, von denen sich das eine den Problemen widmet, die bei ider Bemalung vcin Zinnfiguren  entstehen (so man welche hat- j. w ährend das andere die Konvertierung von DSA-Ar-rriecn ins Demonworld-Rcgu-iarium et möglich: Nicht zuletzt weil tonn also auch die Kriegsgeschicke Avemurierh cmsdicidet) kenn. ist das komplexe Spiet für Tabletop-Fans gewiß ein leckeres Häppchen - als Schnäppchen kann inan es idlir- dtngs nur schwer bezeichnen; Bei aileni Verständnis für die Zwänge einer vennutfteh sehr kleinen Auflage würden wir ftlr 65 Märker doch etwas ETtelir erwarten als kurflpm-tnifiloses BiJlig-Outfitl/p> p>Wl-ü aber tut umsonst selbst eine enttäuschende Ausstattung kerne echte Enttäuschung mehr ist, dürft Ihr nun wieder die traditionelle Verlosung unserer Rezensionsexemplare erwarten. Wer sich davon eine Gratissup>1/sup>vfirsioti Iter M LI unten-Chroniken oder der Dümojjenbrttler erwartet, det ereile ru einer Postkarte und notiere darauf die Antworten auf zu mindest eine der folgenden Fragen: Wofür steht das ..K'sup>L /sup>bei „Wathamrticr 40K’" Und wie hciül der wohl berilhmtesw Dracbemdter in der teutonischem MydKälogie Jetzt fehlen nur noch ein biäichtm Glück hei der Auiliy-mig sowie natürlich eine Briefmarke. ein leserlicher Absender und unsere Adresse. Und wer alt dies schon letzten Monat (wo nach der KncgsgiMin Ritnilra gefragt war i harte, der darf jei/i seinen Namen in der Ruhmcshalk suchen gehen.,., fjnj/p> p>Joker Vertag fjStroraausfäir’ mb sch er King 2/p> p>sbt/p> p>Mutant Chronicles/p> p>Spielmulcriiil; 69%/p> p>Spielregeln:    75%/p> p>Spielrciz:    73%/p> p>Besonderes:    Sr-iulbare Trading/p> p>Cards („DoomTrooper'l sind bereits in Vorbereitung./p> p>Schwierigkeit: Für Könner Preis: ca. 37,- DM Rezu“: Mario Truant Verlag Kaiser-Wilhelm-Ring S5 55118 Mainz/p> p>Demön world/p> p>HiRHKWäBiH/p> p>SpieämateriaJ: 46%/p> p>Spielregeln:    77%/p> p>Spielreiz:    73%/p> p>besonderes: Besonders billig produziert — aber das. erwähnten wir wohl schon./p> p>.Schwierigkeit: Variabel Preis: ca. 65.- DM Bezug: Fantasy Production* Postfach I416 40674 Erkrath/p> p>Der Countdown läuft nur noch wenige Wochen bis zur IMA - und damit der ersten AutomatenErnte des Jahrgangs 95. Doch auch vom letzten Jahr sind noch ein paar interessante Münz-sclilucker übrig, um Euch die Wartezeit bis zur großen Arcade-Messe zu verkürzen!/p> p>Mtmsler sind hier nämlich derart geschmeidig animiert, daß selbst Spielhorgs Dioos dagegen rheumatisch wirken. Kun.-mn. ilie Zusammenarbeit vor Nintendo mit den Gm Hk-Gum* von Silicon Graphics hat erste. _/p> p>eindrucksvolle/p> p>' ■ ' sup>r/sup>. .■ ' '■ '/p> p>.i.L'    ! 1. l' IL L iLj!    ‘    ‘/p> p>sup>r/sup> Jji-    üii'vr fl    ./p> p>l'aic Ji, iai .r v. il- fl    i "/p> p>iSjm/p> p>w. erd nsup>1/sup>    ifl—/p> p>Nach dem phänomenalen „Cnns. ii USA"/p> p>haben die AüCfffc-GigfiJiten von N iruen-dufMidwav nun erneut zugeschlflgtü, und dfts un wahrsten Sinne des Worten Hier wartet ein echter GrajikhäUHpci von einem BeaCcm Lsup>r/sup>p. der angeblich Hl für die kommende Nintendo- Konsole „Ultra 64" umgesrLfL werden soft Zum Duell stc hrn zehn Kyhemauten hereil, darumerein dihel schwinge iides Skelett, ein scharf-kralliger Rriptor und ein mächtiger Werwolf Wer ei lieber eiwits menschlicher mag. darf mit brw, gegen einen tnuskel-bepackien Kietbuxer, einen schnittigen Samurai und einen 'tacken Irokesen ati-meten. Selbstredend verfügt jeder Fighter neben gängigen Schlaginu.sicm Midi über die mit Hilfe der/p> p>spezielle Gehe/p> p>werden./p> p>Was diese Maschine so getMtl macht, ist natürlich nicht ihr 15-Gameplay - sondern die schier unaltmblidi pl an tische DarStellung der Spiel tieuren. Menschen und/p> p>sehen Tempel oder int grünen Amazonas. Und mit den Geher in knegem Gonzales und Asteka warten zudem noch zwei Überraschungseier. über die selbst der Hersteiter nichts Genaues weiß.../p> p>Dank grundsoiidc* Präsentation. sowohl/p> p>was die Grafik als auch _/p> p>was den Sound betrifft    Tu/p> p>Jurten Prueelsui.hupe jflfe ■'    ■/p> p>hier also durchaus mal ein (blaues} Auge ris- 'jM fl IHM kieren - es sei denn.    : ■./p> p>(ins optisch OM'tLi- p* !/p> p>Li'ini.ue ..hihier tn-iir-ic=“/p> p>stunde ebenfalls, in/p> p>uTeilbarer Niihe ihmn \    '/p> p>würden vsir unsere/p> p>MLinien lieber dort in-    s/p> p>verlieren    '**■ vfc H/p> p>Tanns Beitrag zum Thema Mairial Ans kann Midways Klnpperei der nächsten Generation /.war nicht ganz das Wasserreichen, braucht sich deshalb aber keineswegs vor anderen Genre-Kollegen zu verstecken. Hier sch tagen sich neun Recken wie die Weltmeister um ebendiesen Titel EnispfL-chemi ruppig gelu's dabei zu. Dali jeder Kämpe ganz spezielle Special Mitvcs im Repertoire hau. ist ohnehin klar wie Ulutsupix . doch gibt c> vod Typen vwc ..Langfinger” Marco ''der ..Stepp-Viltnpfer" Bogg} fCodenaraet P!ayho> Danccr.-t auch einige sehr originelle Schlag Varianten zu sehen. Wie einst bei ..Stute (Hg hier 2" kommen die Jungs und Mädels d.ihci auch ganz schiin in der Weltgeschichte herum, denn gerauft wird in der Disco, im Boxring, einem iliaihindi-/p> table border="1"> tr>td> p>ifeJI/p>/td>td> p>m/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>7" fl/p>/td>/tr> tr>td> p>r/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>krih _ _ _ _/p>/td>td> p>- n/p> p>,1/p> p>\ * 1/p>/td>td> p>\wÄ/p>/td>/tr> /table> p>_/p> p>Der Dritte iiu schlagkräftigen Bunde kommt i'fln Capcom und hm inhaltlich nicht viel mit dem gleichnamigen ..Duunv'-Verschnür auf Alans Raubkunsok Jaguar zu Ulli Hier geht ci tlÜJlÜkh tn der Seitenansicht zur Sache, wenn bis i\i drei Spieler entweder tu die Haut einer menschlichen Kämpft] lisch!-oc oder in die Schuppen eines Pm-iLiSors schlüpfen, um schleimigen Aliens (die Originale der Marke Gtgcr) mit Faust und BidJermnitr auf den Pelz zu rücken," Jede Figur. ob Mono lein oder Weibtein, ti.il dabei natürlich ihre gttru: speziellen Vorlieben. So zerstückelt der muskulöse Major D. Schäff/p> p>ler fAmies 7-wiIlinpsbruder; j seine außerirdischen Widersacher per Smart-gun, während die Prcdaior> gajiz wie auf der KinoIeinwMd ihrer liebgewonnenen SehuJtcrkanonc vertrauen. Ais Kanonenfutter wanen Menschenfresser in den ckclliattesten Mutationen: vom dürren AlienJüngling bi* zur ausgewachsenen Königin fehlt kein Ungeheuer, das man aus dem Kintopp kennt./p> p>Weil die Steuerung nicht Li he l, das Gameplay gam in Ordnung, dic Grafik voller Effekte und der Sound explosiv iit. sollten vor ollem i’iitn-lans hier mal zuschbtgctf-wo sunsi kann mau seine Lieblinge für nur eine Mark live in Actirm erleben'!/p> p>Wer sich bei all den gewalttätigen Automaten schon, ein paar Schrammen ungezogen hat. kann jetzt entweder Hans Meiser rufen oder den Hipper zur Serie ..Nomif’ zocken. Die Silbe rfeued aus dem Hause Göttlich bietet. neben den iib-/p> p>ite Runden dreht - temer dürfen aut dem E)o-plsy einige typische Rettung saktiunen hesirmnt werden Ansonsten ist gTundsolftles Flippern mit allen wiinsehern,werten Schikanen jugesagt: daher unser Tip: Da.-, Teil -.*■-I!Lu cs auf Krankenschein geben!/p> p>Noch besser hat Iltis freilich dieser Wilhams-Flipper mit den beidenanimierten Köpfen Red und Tcrf (sie kommentieren nicht nur dar. Spielgeschehen, sondern sind aktiv daran beteiligt' gefallen - zumal er an das erstmals mit einem solchen Kopl aosgestaltote „Funhouse" erinnert, einen schon etwas älteren Flipper, der unser beneidenswerter BoLS in seinem Büro stehen hat. Auf seiner Reise ins sonnige Kalifornien soll der Spieler hier die Kugel durch Ift US-Stad-te bugsieren, wobei pausenlos Bürgersteige demoliert, Taxis ge-ramm! um! Monster bekämpft/p> p>werden. Höhepunkt ist neben zahlteiChen Multiball-Orgien cm Gewjtter-viurm. der Mensch und Maschine kräf/p> p>tig durchsehüuclt, Fazit: Hier ist F.uct Kliinper elil gut aufgehoben! i Manuel Seiniuüf/p> p>Hi Quality Version Available on AMIGALAND.COM/p> p>Hi Quality Version Available on AMIGALAND.COM/p> p>rfFPifÄlTi/p> p>Unser Vl&notmbechcr treibt wieder dis* suluinsien Btücon: Es ia arten tupakiucl-Io Tcslt, und Previewsup>1/sup>., hochinteressante Specials, filier geniale l’reisuus ■-dirciben und haudverlegene l.nsnngs-hilfcti jei schweren Games, Dazu kommen natürlich ern neuer AMIGA Cl>-JOIvEK und mich so einiges mehr - kleines Probesuhnuppern gefällig  Okay, wir werden unserer) Riechkolben in Abenicmrrsoft wie das lang erwarte -te DUNGEON MASTER 2 oder die Space-Opera WHALE'S VOYACE 2 stecken, guile Actior auf den SPHE-RICAL WORLDS und mit SUPER STREET FIGHTER 2 erschnüffeln, unsere strategische Duftnntc in den Tests iu FRONTLINES und HIGH SEAS TRADERS hinterlassen und Sptui-schwetß hei ALL TERRAIN R\-GING. SRITCHW, den ALIEN OLYMHCS siwic SENSIBEL GOLF/p> p>Lcot/p> p>- f)r f',y i,/p> p>P tr tr t i, i./p> p>llnt hirr (.’öniiwic tvJt» in/p> p>nij LilSr JJ f\H!I ul II llll/p> p>7t!;te»7tniuosa/p> p>Ikmku/p> p>Am S ikh/p>h6>ersio/h6> p>Urtd das war erst ein kleiner Ausv.ug aus der Disk-Liste, denn auf CD wartet u-0. noch MEGA RAGE auf den Test -Starr Da/u kommen ein Special über die hei besten DEMO-CGMPILa-TIONS AUF CD. eins sjher BÜCHER RUNDUM DEN AMIGA und selbstredend ein großer Ausblick auf die anstehender Neuerscheinungen im MES-5F.BER1CHT: CES LAS VEGAS 5. ti'. lohnt also, ab 24. Februar am Kiosk EUtzustehttk, während sieh für Plattfüße auch eine andere Möglichkeit bielet Holl Euch ein Abo, und Ihr kriegt ein Gratis-Demo. Eure Hefie billiger und frei Hüus - noch ehe sie am Kioik sind!/p> p>KurJwliti. 123/p> p>4.L(löi MüottmiBjiJlMdi/p> p>Tet.u:i(ji«: -iu/p> p>c:*W/p> p>PlHuiKn mBc ;<■■ Sl») Muruhint Tel 039/7tfH!f /p> p><;ti/p> p>ZilHnieTimjlitiinwej fcJ+taCHwund t =t - TKS17 -TiSTSa/p> p>Jiwwll/p> p>AxbmcrSe IIXU Kots/p> p>TH. fl72 jSH*6 0(J/p> p>KlshmiT/p> p>linOntp lls J I ru Kiinr Tel ■ 02IJI/607D/p> p>Will \ rrsjuü/p> p>Üffrimenlriilc O «2141 in -dl/p> p>r-.-i    ■:j.sup>1/sup>.--:sup>-/sup>-/p> table border="1"> tr>td> p>/p>/td>td colspan="2"> p>1 (SSERENTEN VERZEIVIINIS/p>/td>td> p>1 ' !/p>/td>/tr> tr>td> p>ArUtl/p>/td>td> p>99. IUI/p>/td>td> p>MIlTii Mwfc/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>Uadili-r/p>/td>td> p>Jt/p>/td>td> p>MbiFlttu/p>/td>td> p>*/p>/td>/tr> tr>td> p>Jkrtlcj/p>/td>td> p>tv.us/p>/td>td> p>IllKJJ/p>/td>td> p>6 I/p>/td>/tr> tr>td> p>Chi + riui/p>/td>td> p>K7/p>/td>td> p>rinhuihl/p>/td>td> p>nu. ija/p>/td>/tr> tr>td> p>1 <>*jy Cumn/p>/td>td> p>ö/p>/td>td> p>fjufct s«n/p>/td>td> p>M/p>/td>/tr> tr>td> p>1 Cnm/p>/td>td> p>Kt,U)/p>/td>td> p>SrkurtUrr/p>/td>td> p>27/p>/td>/tr> tr>td> p>lü Dunilii/p>/td>td> p>42,42,43/p>/td>td> p>Stejrfrirtl Seit/p>/td>td> p>13/p>/td>/tr> tr>td> p>kv«r/p>/td>td> p>65/p>/td>td> p>Söftpailr/p>/td>td> p>ZI/p>/td>/tr> tr>td> p>! J uni i in jut/p>/td>td> p>67/p>/td>td> p>Spiru h u Lin/p>/td>td> p>0/p>/td>/tr> tr>td> p>1 nlenst/p>/td>td> p>1*/p>/td>td> p>Seist la/p>/td>td> p>Ti/p>/td>/tr> tr>td> p>Juktr Vdtq/p>/td>td> p>26, iA.Jl.55, ST. .59. KJ/p>/td>td> p>Wtffl/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>Jnywd/p>/td>td> p>1)1/p>/td>td> p>Wial/p>/td>td> p>1(0/p>/td>/tr> tr>td> p>MaJJjtnricr/p>/td>td> p>1*. IT. Ai/p>/td>td> p>Pmlm/p>/td>td> p>Mkjjlf Ha»/p>/td>/tr> tr>td> p>McüIjl IVJnl/p>/td>td> p>15/p>/td>td> p>ftnttri/p>/td>td> p>Cnmlln/p>/td>/tr> /table> table border="1"> tr>td colspan="2"> p>< 1 > JJ _L/p>/td>td> p>m\/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>1/1 i/p>/td>/tr> /table> p>EUROSCENE 1/p> p>Hi Quality Version Available on AMIGALAND.COM/p> p>Hi Quality Version Available on AMIGALAND.COM/p> /body> /html>

Click image to download PDF

Amiga Joker 1995-02 Cover

Merci pour votre aide à l'agrandissement d'Amigaland.com !


Thanks for you help to extend Amigaland.com !
frdanlenfideelhuitjanoplptroruessvtr

Connexion

Pub+

63.2% 
8.7% 
3% 
2.1% 
1.9% 
1.6% 
1.2% 
1.1% 
0.8% 
0.8% 

Today: 108
Yesterday: 94
This Week: 405
Last Week: 863
This Month: 2250
Last Month: 3511
Total: 84464

Information cookies

Cookies are short reports that are sent and stored on the hard drive of the user's computer through your browser when it connects to a web. Cookies can be used to collect and store user data while connected to provide you the requested services and sometimes tend not to keep. Cookies can be themselves or others.

There are several types of cookies:

  • Technical cookies that facilitate user navigation and use of the various options or services offered by the web as identify the session, allow access to certain areas, facilitate orders, purchases, filling out forms, registration, security, facilitating functionalities (videos, social networks, etc..).
  • Customization cookies that allow users to access services according to their preferences (language, browser, configuration, etc..).
  • Analytical cookies which allow anonymous analysis of the behavior of web users and allow to measure user activity and develop navigation profiles in order to improve the websites.

So when you access our website, in compliance with Article 22 of Law 34/2002 of the Information Society Services, in the analytical cookies treatment, we have requested your consent to their use. All of this is to improve our services. We use Google Analytics to collect anonymous statistical information such as the number of visitors to our site. Cookies added by Google Analytics are governed by the privacy policies of Google Analytics. If you want you can disable cookies from Google Analytics.

However, please note that you can enable or disable cookies by following the instructions of your browser.

Visitors

Visite depuis
03-10-2004
Visite depuis
23-02-2014