Sponsors

FacebookTwitterGoogle Bookmarks

Das englische Softwarehaus gilt weltweit als eine der ersten Adressen für Amiga-tJanies, was etwa die Schlachten von „Alien Breed'* oder „Super Stardust” eindrucksvoll belegen. Wir haben neues Bevveismaterial entdeckt! Reduktion schon sehr gespannt auf das für den Frühling angekündigfc Gemetzel I hantieren oder sich im Nahkampf als Karatekas versueben. Nettcrweise wind man seine Wurh-S sogar mit Namen verseilen dürfen, ehe mall sie zwecks Bombardement zur Luftwaffe abs teilt, als Heckcnsdhüt/.en aiif Bäumen postiert oder ihnen den Befehl /um Lin buddeln erteilt. Die Viecher werden Hunderte von Sprüchen (auf CD mehr, auf Disk weniger lind dafür selbst kreierbar) /um besten geben und an diversen fronten wie Wald-, Schnee- oder SF-Gehieteii antreten. Und weil schließlich bis zu tfi Action-Strategen mtlmisclien können, sind alle (Bücher-) Würmer der Hier wartet die Antithese zu „Lemmings", denn kleine Wuselsprites müssen nicht geredet, sondern gekillt werden. Das erinnert nicht von ungefähr an ein gewisses ..Kanoncnfultor", worauf auch der auf den Fotos immer noch präsente Arbeitstitel „Total Wormage" hin deutet: Im Wurmland herrscht Kriegszustand! Der Spieler wird so-mii schwer bewaffnete Kriecher befehligen, die entweder mit Bazookas. Flammenwerfern, Handgranaten und ziel suchenden Raketen

Click image to download PDF

Amiga Joker 1995-01 Cover

!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/html4/loose.dtd"> html> /head> body> p>öS 5i,- / Li> Situ-/p> p>hfl 9,S0 / Dft im-/p> p>4'399114 907005/p>a name="caption1">/a>h2>SPfS/h2> p>»Sw/w/p> p>W*Pf T r%/p> p>iüfr&i ü=fr/p> table border="1"> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>fi/p>/td>td> p>1/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td colspan="2"> p>r j/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>J/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> /table> p>Hi Quality Version Available on AMIGALAND.COM/p> p>£/p> p>So elf) dahresweßhsel t)H$ iu fast sehort traditionell für wehmütige Rück- bzii> haß-nUftgsvollc Äiishilcke gi'tiwx! wenletu dem kann ummiefi dattirlich dicht veesehließßh,/p> p>(’fhi Wehmut kann einen schon üherkonwuti, n-Mü man xhhafl hie    7-/p> p>ehen in &&n Händfertegüit a dhsieht selten \mren neue Spiefideen so rttr umI damit wertvoll nie heute! Wtnan cs liegt Kann ich Ejn h sagen: Während der Moria hinge Jahre von Vollblut-Programmierern ipii eigenen lau fallen heherruhi win'de. yijM in:wiseheit dm Wudeiing-Rrolis am Raden Kein Wffit'K neun zunächst die Konsolen und hmgsitnt auch der Anif&a ntif Games uns der Retorte zifif sehiittet werden.,./p> p>Jo. miiileeweile lernen wir die Sehitumseitm des ßroj xionglismus kennen. Penn u’fj 0 den . \nfangstugen des Jokers hoch In in vaiionen zdhtteß du di bien hetth oft nur noeti die Markifoesihier ihre /icigruppm, Paß deren Reehnungm lfm Std von: Saurier und in. i'rügrlgames nueli ht/.li uns siyprt eine Kl<ftppeiri mit Phtos machen.') aber oiu'h nicht immer üu/geih’n. sorgt derzeit für herbe UmsatzriUkgiiuge an dei- Konsoimirout. So linden die SRit .Was\‘hinen i-on Segd nud ;\iMi7tdu fast iihc)iiaii)n keim Abnehmer mehr. dm Game Roy wird man ttneh mit noch so vielen ly-Spots uieiU mein' in Mod bringen können, umi Mega Drive pz.w- SNES liegen wegen di‘-1 überwiegend eiusehldieniden S(>fi\vore00ehots i rtj Rieft in den fS'gulcn. Lina genau darin Hegt die große Chance ihr Geräte wie den AMIGA i>dcrsup>:/sup>(kts CD*-!/p> p>Weil iiiintlieh inte!) ihe nächste Kmtsolen-l ienerution Sttfjfl-probleme hat iS/mys bhtvsuttion laßt tun;indes! in Euro-V j>u ehe ff so titij sich warten wie Scgns Sattten und Vinten-dos i ’ltra 6% ('P-i tttul dPO siml nicht gerade Resistdlei: utnl Ataris dtignar kann man ohnehin vergeben). i\t das t!)'-' (ißsoliit State of the An. I 'ml tkt sieh komp/esi' Spie' ' hsup>1/sup> >tnr seiiwer auf eine Pütlslcnenuig iihertntgi'n lassen, gtih 00 gibt es iingctn'hiei ihm vielen PUittfonmtmset-r.tjrigen die besten Games eben immer noch für Comfiu-ter wie dm Aniiga, sei es nun uni ( D oder 'Diskette. Soviel :.n den trat7 der t'ommo-Krise hoffnntigsfrnhcn /.ukitniis-jietsftektiven. jetzt :nm neuen Heg. \ iel Spaß damit mul ein ntiiehtig Schottes 19 5 whnuzht fau lt ganz strutegiselü/p> p>■I/p> p>Euer/p> p>WmzA-cmt/p> table border="1"> tr>td> p>• J/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>l/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>ft/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> /table> p>HEUTE IM JOKER, MORGEN AM AMIGA: Erste Infos & Bilder zu ganz neuen Plattformen, Knobel eien, Abenteuern und Straßenkämpfern in den Previews von PUSS1E5 GALORE, WORMS, BIING!, SHAQ-FU und SUPER STREETFIGHTER lli Selten 10, 11 und 12    _ ..../p> p>12/p> p>Super Streetfighter II/p> p>12/p> p>Preview/p> p>Biing/p> p>Mailbox/p> p>24/p> p>piert, doch nie erreicht -die IPdOUT LISTE ‘95 für Amiganer, Oft kopiert i:nd nie versagt ■ NEUE KOPtERPROGRAMME IM PRAXISTEST. Nie ko-pjert und nie versagt -die Berichte auf den Seiten 50 bzw. 90/99/p> p>OER NEUESTE CLOU: Mit DER CLOU! - DIE PROFIDISKETTE geht das beliebte Ganoven-Strategical in die zweite Hunde, während wir im Gespräch mit den Machern ins Detail gehen. interview und Test auf den Selten B4m und 92/p> p>WORMS/p> p>PUSSIES GALORE/p> p>BIING!/p> p>SHAQ-FU/p> p>SUPER STREET FIGHTER 11/p> p>X-CQPY - THE NEXT GENERATION/p> p>“liTTtESTONV/p> p>IjkkiMITi* liinj :'l* i W.Ji : ' liiÄJJ-'ir Ij*« fiHt*/p> p>KAWEN K AZ EMI UND SEINE PROFI-DISK ZUM CLOU’/p> table border="1"> tr>td colspan="4"> p>f sup>ri/sup>'-’ 1 •_i » ■■ 1 II/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td colspan="2"> p>BLF/jjul,'l _ El/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>[i.;J/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>£3ä3 /p>/td>/tr> tr>td> p>liiaona:/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>3a:nn./p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> /table> table border="1"> tr>td> p>“ i. 4./p> p> Editorial/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>i X-%i m/p> p>3/p>/td>/tr> tr>td> p> Betriebsgeheimnis/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>6/p>/td>/tr> tr>td> p>1 Mixer/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>7/p>/td>/tr> tr>td colspan="2"> p>" Borgis Branchenqefiüster/p>/td>td> p>8 :/p>/td>/tr> tr>td> p>[ Newsflash:/p>/td>td> p>■ . '/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>E Worms/p>/td>td> p>IX-v, ■/p>/td>td> p>10 sup>1/sup>/p>/td>/tr> tr>td> p> Pussies Galore/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>10 /p>/td>/tr> tr>td> p> Witchwood/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>10'l/p>/td>/tr> /table> table border="1"> tr>td> p>Krieqer-Comic/p>/td>td> p>3o!/p>/td>/tr> tr>td> p>Up 6 Down/p>/td>td> p>40 1/p>/td>/tr> tr>td> p>Preisausschreiben: Oie Sticker-Show/p>/td>td> p>42/p>/td>/tr> tr>td> p>PD-Box/p>/td>td> p>44/p>/td>/tr> tr>td> p>Crack/p>/td>td> p>46/p>/td>/tr> tr>td> p>Demo Galerie/p>/td>td> p>48/p>/td>/tr> tr>td> p>Special:/p> p>In/Out-Liste 95/p>/td>td> p>50/p>/td>/tr> tr>td> p>Ruhmeshalle/p>/td>td> p>52/p>/td>/tr> tr>td> p>Brork-Comk/p>/td>td> p>52/p>/td>/tr> tr>td> p>Know How/p>/td>td> p>53 !/p>/td>/tr> tr>td> p>Know How Index/p>/td>td> p>68 !/p>/td>/tr> tr>td> p>Der große Sonderteil: Amiga CP-Joker/p>/td>td> p>69 sup>;/sup>/p>/td>/tr> tr>td> p>Joker Galerie/p>/td>td> p>80 i/p>/td>/tr> tr>td> p>Impressum/p>/td>td> p>32 !/p>/td>/tr> tr>td colspan="2"> p>Interview:/p> p>Was macht eigentlich... avoid panic by 84/p>/td>/tr> tr>td> p>Aktion Lesertest: Theme Park/p>/td>td> p>86/p>/td>/tr> tr>td> p>Kiassiker:/p> p>Indiana Jones and the Last Crusade/p>/td>td> p>■sup>:/sup> 1 li /p> p>Isjr ■ f 93 /p>/td>/tr> tr>td> p>Budget-Bühne/p>/td>td> p>94/p>/td>/tr> tr>td> p>Joker-Comic/p>/td>td> p>96/p>/td>/tr> tr>td> p>User Club:/p> p>X-Copy - The Next Generation/p>/td>td> p>■/p> p>98/p>/td>/tr> tr>td> p>Siegfried Copy/p>/td>td> p>99 1/p>/td>/tr> tr>td> p>Joker Index/p>/td>td> p>100 /p>/td>/tr> tr>td> p>Kicker-Cup '/p>/td>td> p>1021/p>/td>/tr> tr>td> p>Radio- und TV-Tips für Freaks/p>/td>td> p>104/p>/td>/tr> tr>td> p>Kleinanzeiqen/p>/td>td> p>105 I/p>/td>/tr> tr>td> p>Computer-ABC Stromausfall: Dark Force/p> p>Com Op/p>/td>td> p>110 f/p> p>112/p> p>114/p>/td>/tr> tr>td> p>Joker-Shop ~/p>/td>td> p>116 /p>/td>/tr> tr>td> p>Vorschau/p>/td>td> p>118 /p>/td>/tr> tr>td> p>Inserenten/p>/td>td> p>118 l/p>/td>/tr> tr>td> p>Bezugsquellen_/p>/td>td> p>118 I/p>/td>/tr> /table> p>HEFTER WEITER: In dieser Ausgabe wer den drei wahrlich heiß ersehnte Fortsetz ungssch lachten geschlagen, nämlich mit MORTAL KOMBAT ll dem „Alien B re ed*-Nachfolger TOWER AS5AULT und CANNONFODDER ZILest noch vor der BPS die Tests auf den Seiten 16/11, 1B und 22/p> p>RATTERNDE RGTOREFI: Gleich zwei Kampf-Heüsgehen diesen Monat auf Action-Mission - der lang erwartete „Desert Strike"-NachfoJger JUJVJGLE STRIKE und das 30-Spektakel ZEEWOLF. Wo man auch als Spieler abhebt, steht auf den Seiten 20/21 und 34    «g. ./p> p>heft SM HEFT:/p> p>Muftimedia-Amiganer erfahren im großen Sonderten alles über DAS CDW ALS VIDEO-PLAYER: NEUE MPEG-MQVIES und dürfen auf dem schicken Digi-Rasen der PGA EUROPEAN TOUR den Golfschläger schwingen. Weiter« Tests und News im AMIGA CD-JOKER auf den Seiten 69 bis 78/p> p>MORTAL KOMBAT It/p> p>TOWER ASSAULT/p> p>CANNONFODDER 2/p> p>JUNGLE STRfKE/p> p>ZEEWOLF/p> p>NEUE MPEG MOVfES/p> p>PGA EUROPEAN TOUR/p> table border="1"> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p> /p>/td>td> p>* J/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>>V ■ \ '' ififBfl h ~"m 1 p i ' h/p>/td>td> p>MJELfLsup>1/sup>/p>/td>/tr> tr>td> p>l«r _1/p>/td>td> p>: j.il 1 MM L. Mß . . . -j ../p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>Hfi'- . ”■/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>W ■ ra™/p>/td>td> p>»>,:• "/p>/td>/tr> /table> table border="1"> tr>td colspan="2"> p>[Games im Test i/p>/td>/tr> tr>td colspan="2"> p>v/p>/td>/tr> tr>td colspan="2"> p>Action/p>/td>/tr> tr>td> p>Marvin's Marvellous Adv./p>/td>td> p>92 /p>/td>/tr> tr>td> p>[(AGA-Version)/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>1 Super Stardust auf CD/p>/td>td> p>77/p>/td>/tr> tr>td> p> Tower Assault/p>/td>td> p>18 /p>/td>/tr> tr>td colspan="2"> p>1/p>/td>/tr> tr>td colspan="2"> p>1 Geschicklichkeit/p>/td>/tr> tr>td> p>[Kid Chaos auf CD/p>/td>td> p>76/p>/td>/tr> tr>td> p>Bubble & Squeak/p>/td>td> p>88/p>/td>/tr> tr>td colspan="2"> p>(Standard- und AGA-Version)/p>/td>/tr> tr>td colspan="2"> p>/p>/td>/tr> tr>td colspan="2"> p> Simulation/p>/td>/tr> tr>td> p>Ijetstrike auf CD/p>/td>td> p>76/p>/td>/tr> tr>td> p>1 Junqle Strike/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>Zeewolf/p>/td>td> p>34 /p>/td>/tr> tr>td colspan="2"> p>1 jv r\i . in-%//p>/td>/tr> tr>td> p> Sport/p>/td>td> p>fwlä 1/p>/td>/tr> tr>td> p>Center Court Tennis/p>/td>td> p>36/p>/td>/tr> tr>td> p>1 Crosscheck/p>/td>td> p>36/p>/td>/tr> tr>td> p>Mortal Kombat II/p>/td>td> p>16 J/p>/td>/tr> tr>td> p>1 PGA European Tour auf CD/p>/td>td> p>75./p>/td>/tr> tr>td> p>Premier Manager 3/p>/td>td> p>38/p>/td>/tr> tr>td> p>Top Gear 2/p>/td>td> p>88/p>/td>/tr> tr>td> p>(Standard-Version)/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td colspan="2"> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>Strategie/p>/td>td> p>... 1/p>/td>/tr> tr>td> p>Cannonfodder 2/p>/td>td> p>sup>22/sup>1/p>/td>/tr> tr>td> p>I Der Clou! - Die Profi-Diskette/p>/td>td> p>92/p>/td>/tr> tr>td> p> Lords of the Realm/p>/td>td> p>89/p>/td>/tr> tr>td colspan="2"> p>/p>/td>/tr> tr>td colspan="2"> p> Verschiedenes/p>/td>/tr> tr>td> p>lArtade-Spiele/p>/td>td> p>114/p>/td>/tr> tr>td> p>[Brettspiele/p>/td>td> p>112/p>/td>/tr> tr>td> p> Budget-Spiele/p>/td>td> p>94/p>/td>/tr> tr>td> p>[PD-Games/p>/td>td> p>44/p>/td>/tr> tr>td colspan="2"> p>/p>/td>/tr> /table> p>Auch unter rrtuidtii Nuntcn ml h.-isup>l/sup>:/p> p>Lothar Miitthiiuv .Su jlt Snecer/p> p>Heilte iiuilTii (flu Rubrik ihrem Namen mal nieder ulk Llur urnl iiilHl ein imuTlitd'k-MjdU'.s (rtiiLimiUü; Wumni Muml im lntylvii lieft. iIliFI ..l.nllmr Mat-ttlSuS Super Sucnr" die sirlui* hüten Namen aus dm* ttiniiscliun HLmriWi i willitilti! - «eiinN Htm'lt yaisup>L/sup> nicht mihrivl'/l Nein jvif liatx'n wclIvi gjfeliigüSn roch ge hltifinpt trän; gut Nihu-liert. lui'. itifit einhieh heiw Schild. J>j h.iiiLii wir nüuilieft uixt divwrs wjfifidi'nbiirE Tesimu/p> p>L._/p> p>Ster von Bornim und dnim die Bv ■.vhvmug- l'imgv I ree Htirll dem Druck der Äu nth! lO/'M teilte ii ms der Dietribüjjur mit duS die/p> p>Orij []i:ilii;inien ihh in il den de*./p> p>I fie(beideil iinmiliehi ftirdiä N’vi-/p> p>kiiulsccruion mm ilueli nieder .Ui-/p> p>eeimdiTi. würden, es stünden/p> p>be I nc ivi i e keilen 7Ü. Betu ivtitvi i ./p> p>Wciwür tiifehlet '.ietj in Kup/p> p>sierboeh I.mn \u4.nfiii um Bmiiico vh>r ilem 5§nrn ilei auJ/p> p>Uhl. v eieu iv.U'ii l'rbfls. adelte im Spiel neben pL'j'vtjnOchpll Sl.iv-/p> p>kvj i freilich aiicli fridividueili; SvliwiiL-hen Itiihei!- L’nd wie leteln kt'niiie .sieh vtv.ii ein ftivjKVerdiener wie U nunis ffjpiri ;nii den Sehlii gurulcn I Uhlen. wenn er iiieht mit eml' iLcin ediicn, enndern .mell urteil auf dein Pighfttiscit imd.iHenul verleM isC.-sup>1/sup> Wutndg-lielt Meilen ikt ear Kkigvn M Ihm-.: M.iii eiil'Unidk' icdeuinlb einen H'.üvn gen Liigkind, hiil hei K.Lsup>,/sup>i-.,ili‘- eilend-, novh Ändeningiai vfflhteittnc.il «1 lusssurr. Nun vind ekm nur q/icl die Rflekeniutrn-inem der Kieker -.wvrlojigiiiLiI", wiilirv l'vjiviivn dtirlen !i,ih den/p> p>ri111 siri_-11 Viiitivil dVUiJk’11./p> p>Unwie W'vii iiny cmn Spiel sllinilil dJLrnil HiHLifli.il nicht/p> p>mehr ;uif den lYinkt gen;iu. ll1wi da fIBMief) einen Ntime'nsedjlLir liacliliel'vin will, ivl die Suche vlliIiI hufb so wild Tiui/deiii 1m-hvn wii mh.ihmtc eigenim liieo neu tlliei iidri Füll. Sehlk'hÜL’li hm j;i Solhcure 2(KH) für ddh „linndi" dem DFsup>:/sup>B exkllljjjv und .i li i Jahre liimiuk die I i&iiz fili SSmlliehe UyiiJüteii iihjjfck;LLiih uh der Wmd (iSH mit iEuu diis Sorye. verkl.iul /li werdenj nieht ellei um. lNvvl'1- R ich lllllg Wc'ftL'f SeiN djrvim. nun wiffi Ihr jeden-lulls Uwe lieid. Und die Werk* LLlitieier liklllülh‘0 I evtv1lili‘-l ik vittLi aül uile I .Illv original und riehiig. dn sind keine Kl.iuen /n IvlVirelneid/p> table border="1"> tr>td> p>Absolute Katastrophe/p>/td>td> p>(00%-1Q%)/p>/td>td> p>0/p>/td>/tr> tr>td> p>Katastrophe/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>o/p>/td>/tr> tr>td> p>Total zum VcrgoHen/p>/td>td> p> Z1%-30%J/p>/td>td> p>1/p>/td>/tr> tr>td> p>Zum Vergessen/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>o/p>/td>/tr> tr>td> p>MuR nicht »«in/p>/td>td> p>(41%-50'Kj/p>/td>td> p>z/p>/td>/tr> tr>td> p>Nix Besonderes/p>/td>td> p>(51'54-50%)/p>/td>td> p>0/p>/td>/tr> tr>td> p>In Ordnung/p>/td>td> p>(61%-7Q%)/p>/td>td> p>3/p>/td>/tr> tr>td> p>Schwer in Ordnung/p>/td>td> p>(71 -80%)/p>/td>td> p>s/p>/td>/tr> tr>td> p>Erste Sahne/p>/td>td> p>(B1%-90%(/p>/td>td> p>e/p>/td>/tr> tr>td> p>JYlcgasta rtf/p>/td>td> p>iei%-iocni)/p>/td>td> p>-i/p>/td>/tr> tr>td> p>Hit-Ausbeute/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>3/p>/td>/tr> tr>td> p>Megahils/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>1/p>/td>/tr> /table> p>ality Version Available üh AMIGALAND.COM sup>k/sup> OMEGA Datentechnik GmbH    sup>1/sup>/p> p>Junkerstraße 2 • 26123 Oldenburg BEIYII Tel : 0441 82257 • FAX : 0441 885408 COMPUTER/p> p>Fachhandel für PC-IBM kompatible, AM1GA. Philips CD-I, Repararturäen/ico PARTNER/p> p>Commodore:/p> p>A 2091 SCSI-A2J4000    Ö9.-/p> p>A 3640 88040 A3/4000    1298,-/p> p>A 4091 SCSI-2 Hosi    629.■/p> p>... für A500:/p> p>Kickstart 3.0 ROMs    79, ■/p> p>512 kB RAM-Karle + Uhr 49,-/p> p>1    MB RAM-Karte A500*-    99,-/p> p>2/4 MB RAM-Karte + Uhr 249,-Festplatlö 270 MB eurem 598/p> p>... für A6QO;/p> p>2    MB RAM-Karte PCMCIA 279,-CDROM extern 23fte&d 439,-/p> p>für A1200:/p> p>RAM-Karte 2/B MB + Uhr 249.-Turbffl 1220/28 MHz 2 MB 349,-Turtw 1220/28 MHz 4 MB 499.-Au1preialürCoPnoi.S8BB2 75,-DKB Cöhra 030-2B MHi 299.-ÜKB 1240 / 030-40 MHz Feslplatte 2-5 120 MB Festplatte 2-5' 240 MG CDHOM extarn PCMCIA/p> p>... für A2000:/p> p>Kickstart 3.0 ROMs    79./p> p>- Lnkl. umsehaitpiating Das AMIGA DOS 3.D Gueh 39,-/p> p>amiga Zubehör/p> p>WarpEnginD 40 MHz 2298.-Piccolo 2 MS    599,-/p> p>Picecilo SD64 4    MB    898,-/p> p>Pkassrj 2 MB    749,/p> p>400 dpi Handy Scanngj 249,-StereoSourdSampler 99,-Videa Digilrzer s/w    149,-/p> p>RGB Splitter iarbe    129,-/p> p>SIMM 4 MB A400G    299.-/p> p>RAMs 4 MB A3088    359,-/p> p>CsProz-essor MC 63082    89,-/p> p>Festptatten:/p> p>WesternDlgi. 270 MB AT 339,-WosternDlgi. 420 MB AT 449,-WestemDigi. 739 MB AT 629.-WesternDigi. 1,0 GB AT 999,-Ccnnsr 540 MB SCSI-2 499,■ Quantum 540 MB SCSI-2 539,-Connsr 1,0 GB SCSI-2 1049,-/p> p>399,/p> p>849,/p> p>498.-/p> p>4J esub>r/sub>-/p> p>Wechselfestplatton:/p> p>SyQuest 105 MB AT 399. 5yQLiest 105 MB SCSI 439,-SyQuest 270 MB AT 629 .■ Sy Qu äst 270 MB SCSI 649,-/p> p>CDROM:/p> p>Mitsufnl FX 0010, AT, 2x 269,-Ftiilllps 215 SCSI-2 199.-NEC 3xl SCSI-2    379,-/p> p>Teshiha 3501 4x SCSI-2 699,-/p> p>Drucker:/p> p>CilizofiABC'Prirnsf24N 333,-CilLzorABC-Prinlatcolor 399,-EPSQN Sylius cotor TIN 1193.-Canon Bj-200 TIN    499,-/p> p>Cancn BJC-4000 1 IN color 699,-/p> p>Monitore:/p> p>Microvltoc 1430M (AKF52J S49.-Micravllec 1438V (AK F50t 699.-Vakumo PS 1564 15’    590.-/p> p>Yakimio PS 1764 f7’    1099,-/p> p>Yakumo TR 1764 Trinitron 1399.-IDEK MF 8017 17"    1598.-/p> p>neu neu neu/p> p>Ab dem 1. De*. 1994 haben wir unser neuen Erweiterungsbau eröffnet. Ausstellungsfäche ca. 3ü qm Fachwerkstatt 25 qm,/p> p>Vorführberette Produkte; AMIGA/p> p>PC’s/p> p>ACORN RiscPC IDEK Monitor*./p> p>Philips CD-i CD's/p> p>sowie Zubehör/p> p>Wir freuen uns auf ihren Besuch in unseren neuen Räumen./p> p>Öffnungszeiten;/p> p>Mo-Fr 9-18 Uhr/p> p>SCHÖHW/p> p>BESSER BUTZEN/p> p>Dfe gbpuiäre Programmier-spraiche Blitz Basic 2 wurde ebenfalls übensrbciiet: In der Version 1.9 kam der flotte Busic-Compiler mm u.n, auch mii Zoom-Küiikiionen und dem kumfürtahlen biinlxui spektakulärer BiLdhkndcfi (Deres, Fadeirl uul'wunen. dazu gibt's eine Packer-Library, Befehle zum Abspiclen von Animationen sowie allerlei Giidget- und Window-Tools. Das Update liolt man sich bei: EDV Consulting Tel.; «221/771092 2/p> p>etablier* sub>£e/sub> puint" aktuell il P»int i, k«m-und adlVr/p> p> AUernfllivc f/p> p>l <m fisU-/p> p>I/p> p>St L«p=. undo./p> p>■ «kB**"*;/p> p>1 $ %Z WM -.y/p> p>»SfsSwS&r- «•/p> p>A ’ kernr. Wer/p> p>Updatc-ScrvieeJ r /p> p>sub>Bn/sub> cL»l.l»K».M"'sup>am£d/sup>'“'/p> p>Ü 5«»/p> p>Ein englischer Verlaß lint zwei hochinteressante Bücher verrtf-FuiUichl. die den Umgang mil der „Freundin” erheblich vor-cMachen kfiunen - sofern der S eser gut genug Ffngtlsch kann.../p> p>So behiädeh der B:utd Mastcring Anüga DOS 3 (A%k Smidily/Bmcc Smith, 384 Seiten)/p> p>Lens wert, wenn auch ult! 21.95 englischen Pfand (also rund 60 deutschen Märkern i telmiv (euer. Wer dennoch Zuschlägen will. t«S-siclli über den Buehhandei die ISBN-NinTimeni 1-873308-20-5  Aiiiiga DCS)b«w. I-S73308-13-2 (ARertx), oder wendet sich direkt an dun Verlag in fingiand:/p> p>Bruce Smith Hooks, Tel.: <1044/923/89 43 55/p> p>lesizcin sup>:/sup>i/p> p>ZU r/p> p>- ./p> p>alte. Aspekte rund um die Shell der aktuellen Betncb ynicm- Versionen 21 bzw, 3.0 sehr ausführlich und auch leicht versliindlich. w:ihmnd der User mit Mnsteiing Amigii ARexx (Paul Overaa. 340 Seiten) in die Tiefen jener Skrijrtsprnehe abtaudwn darf, die ebenfalls jedem neueren Amiga bdiicgi./p> p>Trotz der SprachhUrde sind beide Bände wirklich rundum uinpfeh-/p> p> ,• , ‘ i V'    , / ; ' !'    ••: ./p> p>namens t-Card. weicht; ih/p> p>ktudierlen SANsup>T/sup>A2-TreÜ)q Ethernet ermöglicht Alles i 06127/99550/p> p>Ihinli • -1 >/p> p>Q-Ton Giiybnish/p> p>ThrMpwmd/p> p>ileuikeinlorf/p> p>AMIGA-WAL/p> p>Die österreichische Spiele-schmiede IN'F.O SOFTWARE wird ihr neuestes Prcyc i „Whiäe's Vdyäge il” auf alle FaJJe auch tim Amiga vcröfFenlJirfien. da die Vcrkaufs/Lhlcn Ißr Spiele hier nach wie vor zufriedenstellend sind. Na, also! Und Geschäftsführer HANNES SEIF-FERT mußesju wissen, schließlich leistete sieh seine Finna gerade erst den Umzug aus dm bescheidenen Räumlichkeiten ei-/p> p>I w irtQuairtty v/p> p>PIE 50FTG0LD-MAILB0X/p> p>Der bekannte Spiele vertrieb SOFFGOLD llul seinen Kun den neuerdings einen prima Service zu bitten: Unter der Nummer 1)2131/% 52 22 könnt Ihr Euch m die hausetgeile Mailbox cink linken und News (Iber aktuelle Produkte und Spieteiips ablhigen -außerdem stehen gratis De-/p> p>SOFTGOLD/p> p>COMPUTERSPIELE GM RH/p> p>mos, Slidcshows und Updates bereit!/p> p>DIE DEUTSCHE KOMPART-FILIALE/p> p>PETER BEE, bHam Vcr-kuutshdter des Mülhriiucr Hervlelkrs BLUE BYTE, Uni skb von sdiKtE ehemaligen Arbdtg*er abgenubeJl, um in eigener Verantwortung eine bf jfdjjc Vertretung für den enj lsdhen PubUsher KOMPAKT airfzubaneo./p> p>Hin Job mit Zukunft. denn mitt* ierweifc schwitzen Ivrvil.s mehr als 5Q Ibugrainmierer für dessen/p> p>Eabd BLACK LEGEND* so daß in nhsehharer Zeit sage und schreibe 16 neue Games erscheinen wcnfcn! Eine Entwicklungsabteilung ist fitr die deutsclie/p> p>PIE SONNEN-BLUMEN-BLÜTE/p> p>Die /um Kelsterbacher Distrihu-tor BOMICO gehörende Com-paijy SUNELOWERS (..Aufschwung Ost”) verstärkt iiire Aktivitäten enorm: Der Mitarbeiterstab .soll von 20 aut'dO iatute verdoppelt werden, und zwar unter der Leitung eines ehemaligen Kollegen von uns - MICH ALL HENGST, dem Ex-Chcl'redakteur der in ein reines FC-Moga/in umgeformten POWERPLAY/p> p>Was dem Weihnachtsmann der He na: abend, dasht dem Branditii-lnsider die Weih-nttchttdeier des Drdribütors FUNSOFT - ein Pflicbller-min, Auch diesmal Irtif sieh da wieder alles, was in der Brauche Rang und Namen hat.,./p> p>Geleiert wurde tun Sf.12.94 in der Kiefddev ..Kulisse", wo nittn etwa mit Rechtsanwalt FREIHERR VON GRA-VENREUTH an der Theke einer heben oder mit THOMAS DI.UGAICYK, dem I eitcr der USK, über die Alfersfrei gaben lür Compuier-spiclediskutieren konnte. Mit/p> p>KONAMfS Vemiebsleiter KUSCHKE waren philosophische Gcsphiche über den Niedergang der Konsolen möglich, mit den Maeiiem vou ART DEPARTMENT tow. GREEN WOOD (FRANK ZIEMLINS KJ und MARKUS SCHEER) konnte man Über [-ragen der Qualität und mit KRISTIN DÖDT. der Marke-li ng teilen n von SOFTGOLD, über die Probleme ctiii Fremd-herMclkm plaudern, Ebenfalls nicht zu überhören war die Stimme vott BERND HÖCKENDORF. stand er tktdt schon zweimal für LUGAS ARTS voi- dem Mikro: bei der CD-Version von .jvfonkey Island" als Guy-bruxh und kürzlich für das reue Adveniure „Full Thmtile''. Zu sehen gab es indessen allerlei künstlerische Darbietungen. etwa die mittetüäch!-liche Showeinluge einer Trans vesl iieniruppe./p> p>Tochter aber nicht geplant, stad dessen will man mit treibenifli-dtea Designern arbeiten. Aisu, wvrnuch ein starkes Stück in der Schublade liegen hat,../p> p>rnr/p> p>IE COMMO-ENTE/p> p>Bis zurl Redaktionsschlufl ungeklärt war nach wie vor die Lage von COMMODO -RL - wie man hört, nehmen die KoTikuTTiVurwaltur nur ungern den Daumen vom Eir-menvennögeu. Bei voreiligen Re U imgsnieldu ngen, wie man sie kürzlich in einer Nürnberger Amiga■Zeitschrift Lesen konnte, handelt es sich daher eben leider bloß um haltlose Gerüchte./p> p>Hi Quality Version Available on AMIGALAND.COM/p> p>Das englische Softwarehaus gilt weltweit als eine der ersten Adressen für Amiga-tJanies, was etwa die Schlachten von „Alien Breed'* oder „Super Stardust” eindrucksvoll belegen. Wir haben neues Bevveismaterial entdeckt!/p> p>Reduktion schon sehr gespannt auf das für den Frühling angekündigfc Gemetzel I/p> p>hantieren oder sich im Nahkampf als Karatekas versueben. Nettcrweise wind man seine Wurh-S sogar mit Namen verseilen dürfen, ehe mall sie zwecks Bombardement zur Luftwaffe abs teilt, als Heckcnsdhüt/.en aiif Bäumen postiert oder ihnen den Befehl /um Lin buddeln erteilt. Die Viecher werden Hunderte von Sprüchen (auf CD mehr, auf Disk weniger lind dafür selbst kreierbar) /um besten geben und an diversen fronten wie Wald-, Schnee- oder SF-Gehieteii antreten. Und weil schließlich bis zu tfi Action-Strategen mtlmisclien können, sind alle (Bücher-) Würmer der/p> p>Hier wartet die Antithese zu „Lemmings", denn kleine Wuselsprites müssen nicht geredet, sondern gekillt werden. Das erinnert nicht von ungefähr an ein gewisses ..Kanoncnfultor", worauf auch der auf den Fotos immer noch präsente Arbeitstitel „Total Wormage" hin deutet: Im Wurmland herrscht Kriegszustand! Der Spieler wird so-mii schwer bewaffnete Kriecher befehligen, die entweder mit Bazookas. Flammenwerfern, Handgranaten und ziel suchenden Raketen/p> p>FUSSIES GAIORF./p> p>Wie der Titel vermuten Üilh, ist eine Mieze (namens Boris) der Held dieser PI ad form-Veranstaltung, dessen Gegenspieler £vii Eric alle Kätzchen der Brde durch satanische Heavy MclaJ-Muslk versklavt hat. Bis sie wieder frei sind, wird der Kater durch vier umfangreiche Welten schnurren, die allesamt in die verschiedensten Missionen unterteilt sind. Unterwegs gerettete Mauzis bedanken sich, indem sie sonst unerreichbare Mechanismen in Bewegung setzen. Ist das erledigt, muff Boris sie zum Levelimsgang bcglei-len, nebenbei sollte er aber auch/p> p>• :    ■    v.-    •    "    :•/p> p>Schlüssel und Power-Ups aulsäm-meln sowie Üchcimrilume ausfindig machen. An strategischen Illememeu wird es also nicht fehlen, wenn man durch eine Gralik mit 6-i Farben und Para l las-Scrolling in 50 Bildern pro Sekunde streunt. Obwohl das bereits auf den ersten Fotos recht ansprechend aussteht, soll die Op tik bis iüm Release im Frühjahr aber noch weiter überarbeitet werden./p> p>Für die Abenteuer im He-nenwald dienten unverkennbar Wintendos berühmte Acliou-Rollis der „Zelda"-Sa-ga als Vorbild was aber nicht nur für die DraufsichtGrafik (gegenüber dem Kon-io len-Original soll sie mit größeren, schöneren, perfekt sc ml lenden und natürlich be/p> p>gehbaren Karlen uufwarten), sondern auch für das ausgefeiite Ganiefrjuy gilt. Zahlreiche Gespräche mit den Knudde (Charakteren sind dabei Fh-fetisache, auf CD sogar in Sprachaus-gabe. Mehr werden wir wohl erst gegen Jahreswende wissen, denn die/p> p>Waldscbrate vor Team M haben erst/p> p>rag/p> p>kürz he ti mit der Aufforstung begönnet], (mm)/p> p>W-rihei der Name kommt'.’    tltrr, wenn man den Göttcnl Sn Weiß/p> p>Natürlich yön tfer beriihm-    da ervt mal jeden Handgriff persönlich/p> p>len „Maschine mit dem    tnif der Maus cinbleucn muß, doch/p> p>■sup>:/sup>Ve-' .ii;- in jod :■ gilt 'goäferten    mich einigen Leltrgiingerrc ürfteti/p> p>Pqspftiil 7.u linden ist und schon fcfci    genug EdiihriipgSpijrikte beisammen/p> p>Münty Python t’üi einen raben haben, Uüi das McT/gerhundwerk schwarren Gag gal war. Was das ge-    selbständig au$ 2uführen. Der Chef or-/p> p>plamc Wekmum-intro mit dem Spiel    ganlsierl derweil das Handwerkszeug/p> p>zu lliu fgjji Nix, aber das ist ja gerade    und Mobiliar, schlägt Behandlung -/p> p>der Witz daran. Ob sich politisch kor-    methoden vor und stellt den bedau-/p> p>rekte Patienten auch über die vielen    emswerten Oplem gesalzene Rech-/p> p>sexisli$ chen Animadoncn im Game    nungen Denn letzten lindes dreht/p> p>kränklichen, darf zwar bezweifelt    sich natürlich alles um die Kohle, hier/p> p>werden, trotzdem ist Diagnose- er-    Lümmel genannt. Und damit der/p> p>iVeiiUcäi: Me waitn Krankheit und    Lümmel liimnidt. dürfen auch Schlä-/p> p>Tud lustiger, sehen wurde Kurnplc-    gertruppv argebeuert werden, welche/p> p>xiLtit su witzig verpackt.    ahnungslosen Passanten die richtige/p> p>\fs Chi'iürvi befreit man später tiüm-    Krankenhausreife boibringen - oder/p> p>lieh niebl nur seine Patienten von den    man beschafft sich Unfallopfcr in dra-/p> p>iLbgcfaluvti n Wehwehchen oder    malischen Rennet) gegen konktirric-/p> p>schläji hieb irtii durchweg unfähigen    runde Saukas./p> p>i t t QiUrheit überhaupt erst mul Grund und Boden beim Immobilienmakler ordern./p> p>Anschließend wird die Klinik mir Wuite- und Bchorudhingsfliumen bestückt. dazu kommen noch ein paar kuriose Stationen uiid natürlich eine Folterkammer für die hoffnungslosen Fülle. Und weif dieöbertate schließlich einen Golfmum brauchen, wird selbst aus Kunstfehlem noch Geld geschlagen Organsjvndcii sind ja immer willkommen.../p> p>Das Personal wird streng rach Qualifikation eingestellt, hei den Medizinmännern zählt also das Gnithandicap, und Krunkelischwestem Rillten ihrer Re wcrhuog ein aussagekräftiges Brustbild beigeitgt hahen. Kein Wun-/p> p>gezeichnete , teils digilalisiedcn Hi' rds-Grafiken präsentiert wird, bteihi llaehhrilstigeti , .Freund innen" der Spaß versagt; 2 MB RAM und tö MB auf der Festplatte siird ein Muß, Turbo karte, zusätzliches Fasl-RAM und ein Ftickcrfiver werden dringend empfohlen und das auf Slandard-Amigsts, denn die nur als Upgrade erhältliche AGÄ-Version will gleich 3 MR unter dar (Schwestern-'} Haube und stolze Jti MB auf der Festplatte sehen! Ob der Aufwand letzten lindes lohnt and welchen Effekt rter .Sound auf das Trommelfell haben wind, soll ein endgültiger Befund int nächsten Heft zeigen. Wir wünschen schon mal gute Besserung, (st}/p> p>Bald lädt Magic Bytes zur Laehkur in das digitale Gegenstück der Schwarzwaldklinik: Auf WirLschaftssimulanlen warten schräger Humor, eine Präsentation vom reinsten - und die drallsten Schwestern seit Dolly Dollar!/p> table border="1"> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> /table> p>smgg-fü/p> p>SUPER STREET FIGHTER H/p> p>Nur wenige Wochen später (Ende Januar) schic Lu U.S, Gold die aufgepepple Super-Variante der bald zwei Jahre alten ..Street Fighter ir'-UmselKtmg für den Aniiga mich. Die zwölf bereits vom Capcom-Automalenorig mal bekannten Fighter werden dann mit teils aktualisierten Tritten und Schlügen aufwarten können, ansonsten darf man sich auf vier brandneue Charaktere freuen: den Kung Fu-Star Fei Long, die britische Geheimagentin Cammy. die Rothaut Thunder Hawk und den jamaikanischen Kjekhoxer Oee Jay. Auch hier wird es einen Ttiml ermodus für Iris zu acht Streit] tarne! ec hon. dazu die Score-Chiillcngc, wo möglichst komplexe Schingkombinattonen zu absolvieren sind. Ln der 'Finie Chalienge i*a dagegen Eile geboten, wenn man den vom Rechner oder einem Mitspieler gelenkten Kontrahenten in der kürzeslmöglichen Zeit zu Boden schickt, Morn enl an wird gerade <§e Hinteigra rid-Opttk überarbeitet und au die erweiterte FarbpaJeLle des AL20f}/4fknl unge-paßt, schließlich ist eine spezielle Version für AGA-Ami-güs in Planung./p> p>Zunächst zieht Oecan dem weitbekannten Rtisketbalter (1) Shaquille Ö’Neid die Boxhandschuhe an utid laßt ihn dieser Tage ir einer Konsolen-Konvertierung gegen die cif Sclicrgen des Gangsters ScaLt (und im Finale natürlich auch gegen den Unterweltler persönlich) anfreten. Es werden drei Kampf-Modi zw Verfügung stellen, wobei sich im Turnier bis za acht Tciltiebmcr einen Recken aussuchen dürfe», um ckinti jeweils paarweise aufeinander loszugehen. Bei reinen Duellen kann aus Giündcn der Fairneß auch zweimal derselbe Fighter eingesetzt wenden, während im Story-Modus der Solist den grüßen Korbsup>1/sup>werfer persönlich steuert und nacheinander alle dann computergeltnkiei] Finsterlinge uuf die Matte legt. Für die flüssige Bewegung der Recken ist tlabci das Team von Delphine Software zuständig, das ja spsStc-sletis seil dem Animal ton sktassiker ..Flash hack" als Spezialist für solche Fälle gilt. Dank OceüJi wind man das uuf allen Atitigas nachprüfen können; bei Bedarf auch von der CD./p> p>Üb nun Ocean oder U.S. Gold den Kampf um Marktanteile gewinnt, bleibt natürlich itbzmvürten - es könnre jedoch einen lachenden Drillen gehen: Nach den erfolgreichen Versionen für Mega Drive und Super Nintendo will Accliiim dieser Tage eine Amiga-Variante von Midways Umtalo-Mctzelei ..Mortal Kottibat II" nachsehiebcn. Obwohl die Konsolen-Karatcfcas in Deiuschland bereits von der BPS ausgczähli wurdet!,,- fr!)/p> p>War „Risc of the Robots” bereits die Mutter aller ■ Digi-Schlachten Möglich, aber nichl, wenn cs nach fl U.SJ Gold bzw, Qcean geht: Die beiden grollen englischen Companies wollen demnächst wieder in den Amiga Rmg steigen!/p> p>DIE SIEG-PROGNOSE/p> p>Hi Quality Version Available on AMIGALAND.COM/p> p>Hi Quality Version Available on AMIGALAND.COM/p> p>Hi Quality Version Available on AMIGALAND.COM/p> p>A cClaims neue Todeskiiniprer starteten am Ami-xmga quasi einen echten Überraschungsangriff* kam die Konvertierung des Arcade-Bestsellers doch ohne das sonst übliche Werbegetroinmel angeschlichen - mit gutem Grund,,*/p> p>Weil der «nrgynger bereits auf lJlsup>l/sup>iu Indes sieht. wollte ffian hei der 8 PS wohl keine schlafenden Hunte wecken oder zu mindest einen Vnrnpnm« an der Y ortet iifsfrciy hnbeu. ehe auch der moriute/p> p>XtLetifnlger :ius dem Verkehr geäugen/p> p>wird* Und das kann leicht pakitervn. fließt liier cEeis Bjui dneti gänzlich ungeniert, während der Vorkämpfer ijtn raten Lebenssaft hei vielen Versibtrc'ft noch in einem getleimtß „BjttKl-Mndc” ver-steektüi, Die hier so ollen zur Sclkm gc->.ei_-1Etie Brutalität bteihl dem ilUcIi Gc-äGuruiekssitehe, dm- Gameplay i>i jedoch nQiUaij ui. ynVers'hO' ie ungewöhnlich ist;/p> p>&IM' einet fernen Parallel well. Jetsup>1/sup> üose-/p> p>nannten ,.OlHWorld", schwingt def nie-dcrtriiehiige Slmo Khan das Zepter, Und weil ein Widerling auch widerliche I ’rean* de hat. Athlet! um Kepiile und Sinnig Tsliiiü die beiden Htidgegtier des Vorgänge r* /n seinen Kumpanen. Urnen /u Uhren wird hilft ein Turnier ithgchallen, an dem sich noch /ehrt Weitere kampf-hühne beteiligen; sie alle warten am Op-[ionsserccn auf menschliche Solokiitnpoa oder On el hm Len. Der SehlagiLbiauseh gehl dttnn wie gewofiiii Über maximal drei Kunden. wobei der Zufall iiher den Atis-1 rag u n e -a >M e n t sehe i desup>1/sup> die high rer ge! t L’AiVaiVlia'bhle e rn,Wal " I "ci-gieüeivicn. Dimension-Iorcu. Kerkern und Gi'tisehvaldcrn an die Gurgel. Der Höhe/p> p>punkt der Veranstaltung sind dann die Kümpfe gegen den \ iehinuigcn Kiniaro (ein Verwandler des pensionierten Gnro) und naiurUeh Shao Khan höchstpersönlich-     /p> p>Aiigodkiilo Aitiiga- ~ J fi tif§ijfs linden eine ausgewogene lylisturaitS bereits k'kiinrLeu Lind Lmindneiton Spar-  ring spart nein, denn von den de heu Ik'ektGiAlLANuD.CiOl die QittvvoÄd geschafft - eigenl! ich sogar jallc. bloß tu inen Kuno und Sonya m Keilen :mi' ihre Befreiung am Spielende. Wem das nicht Ansporn genug isi, dem sei ge,sag!, da 1.1 autrh die importierten Schlagetots allesamt mit neuem DliU'ji imdcinei Kollektion frischer Spep}ul  Yloviys ausgerüstet ul den Rtnig Klettern. Su zeigt l.iu Kaitii nun einen spektakulären Bieyek'-Kick. loliiiiiy Cape rriu Sein Gegenüber mit Vorllehe in die Weichleile, und Still Zero ÜtTiniig den Bodeti zu ge f uv re n, utifdah ihm sein Gegner direkt in dir w idx'ltulen RäUstiS ml sehe. Klar wie Kkiisuppe. üllü die fÜfifüeu du-zugekommenen Kampier mii vergleichbaren Spv/ialiinlen aufw'iiptcji: Die hei den Teulels weiher Kim na und Mlleena setzen Sich mii einem Richen Ir/«. S;ii-noli h zur Wehr, der WTesiter.his ist nie ohBe Kampfsiehol anzmrvUen, feuny l,nn nößjbrttijchl seinen Ilm als messerscharfes I risbeo. und der Mumm hte'aka ser wandelt die KampfaKpB dank ArnilJin-gcTi in eine Sülil acht bunte Und Jas im wahrsten Sinne de* Wo ries. denn schon bei *t i nk i lun uii en Rurtjüu mk i eks oder IT tt hii-l i iiLen *pvu/i liier üik film, und nach Anw endurg der ulllvkimnlen ßijitit; Mmn iwelelie iliueri relulo kprtipk'AC Jfiv Stick-Akniliiitili iiusgefilst werdend Ver-/p> p>Bas in'tiLiili' L ui i fi ikI/p> p>von MortlÜ KombSt II mllssen uiiiuEich seihst mit einem /Avcitlit ti'v,ert Jo ot-L«ji-un gewechselt werderf; und eine HD-Itistallaiion hat Ao.elflim b/w, öfl-. IVo-eiumnuenvam von Probe leider gar niein eßt vurgcsdiim waS&igosiclits der pidit eben k iti /L-n Lude/eiten $ <ihö!!J iireeibch St. Beim Sound isicl Musik. viele I i-lekte und mehr weniger SpuJchEiuranbej können sicil) die hei den hogramTÜc indessen wenig anhahen. der isi ftferiwiq/p> p>iieri der bei ml schon Gämijjpkiys sind sämtliche Compulor-mal ein paar Cilicd- gegrtCr sdh ji im ein Liebsten Sehwietfg-mulieii. wird a tilge- keitsgrad mm mii Mphe /u überwinden, spießi oder im Sau- Andererseiis ist die schlicht weg genial retÜmpel verkotlil. gelüste Steuerung slcts von großer H iI-Das genaue Gegenteil le. und wenn alle Arme reißen, gibl'sja I passien hei Jen hratid- noch bts zu ’f} Cnulirues. Ebenfalls sehr neuen Fnendship- uini moiivaLÜMissteLgerrid w irken sieh <Se v je-Iiahalit\-Mm l-sl hier Ion Gimmicks aüi. denn wenn Znschci klingt der L uitei'legüjie aus der Kulisse blinzeln, man einender /um Irosl I nnen und Uhl- C jeheimeharnktcre oder uar das fcnmplct-/p> p>meii oder wird gar in ein Babv verwände li,/p> p>sup>1/sup> Natürlich bezieht das Spiel seinen liclz gerade iibjf.dieser 'a-vii-ieieivifu Vielzahl sjiii versuch ie Jurten Schlag- ,anl Trinkt>m-hmnt Urnen. die üflfoitgs gat nicht einfach licrn us/iikimhc in und mich v iei schwerer 7ü bwerrseilen sind. Der Könner wird also bis /um Letzten motiviert, dei I mie/p> p>te Gejgiftiszejiiirki enldetljtl. bleibt kaum ein Kiüup Ceran ge iroeket). beneble Augen garantieren aber bereits rlSj-siilvpl! düsteren Himereruitd-Szenarien, ■-<ii denen ■ idi die z.tmävh'Bt eel ilm-len Und dann digitidisierien Akteure hjbr an lallen, Deren Animation tsi zw arge will sehen.sweri. erreicht jedoch. genuit wie das generelle Handling, mehl ganz/p> p>Jnrt ganz utisgezeichnet./p> p>Mag Mortui Kombai li also auch nielit ganz so schick sipsscKch wie Mi rag es Ko-Kilet.mbsUind, so macht es diesen Niieh-i: I mit tJiiivh ilagenck.sup>1/sup>! -ip .■ harkeiukvh lucker wieder ueit, Das hi/il kann daher g.n nicht anders Imitat als; Zuschlägen, bevor die BFS es uh! Auch wenn die sei -Kprucli zueeeeiri iieiin.il.ten schon einen/p> p>piileicr hmgOgen fast schon ein wenig siie Klnsse.idjy aktuellen ßlechknmpel ans h.m von hierhin Asien hat., nrlt/p> p>IiherforLlei!: Dank des turhosehneljen ..Ritse ofllie Rohols" Die drei Disketten/p> p>MORTAL KOMBAT II/p> p>(ACCLAIM)/p> p>PRÜGEL-ACTIO N/p> p>GRAFIK/p> p>SOUND-FX_JM/p> p>HANDHABUNG_8t/p> p>DAUER SPASS    94/p> p>rTZSssTTZGü:/p> table border="1"> tr>td> p>SKlCHERBEDW/p>/td>td> p>1 MB/p>/td>/tr> tr>td> p>tHlKi/2WtlTF(0PPV/p>/td>td> p>ä 1 jä/p>/td>/tr> tr>td> p>HD-INSTALLATION/p>/td>td> p>NtlN/p>/td>/tr> tr>td> p>SPtKHERaAR/p>/td>td> p>NflN/p>/td>/tr> tr>td> p>DEUTSCH/p>/td>td> p>ANLifTUNC,/p>/td>/tr> /table> p>Wiecirslbeimb ilddrei E3.19 Jahre ollen Original I rennt maii auch hier Bb H wieder allein bzw. Etts Tram übereinc Ober* streit und durch ,,Gaiipter-Dunge&i$ im TechiKiK joder Organoiook, Der gezückte LaserbmUadt iLibci Aliens LtlJcr Rissen und Kassen, stärkere Waffen wie z.Ü. eitmi/p> p>henfiTiliegetide 'Nützlichkeiten wie Schlüssel, Munition otier Energieral innen weiden natürlich eingesackt. Dabei sind diverse AnftrSgezn absolvieren, also etwa Geiseln zu befreien. tdles I jeben in einem Stockwerk zu verniahten oder auch mal unter Zcitdmck explodierende Kcnijiore zu dtwehltetzen. Da[l nun wieder deullich mehr Spielspaß als im vergleichsweise etwas lauen ..Atieu llreed II" aulkoniml, liegt im Dc.tail: Wer I MB unter der Haube hat, darf das Schlachtlest aut die Festplatte nageln und dabei zwischen Standard- und AGA-Vereitln wällten beide Fassungen finden sieh auf ein und den seihe» Diskettöd, so daß man heim Auls lieg /um Ai 200 sofort in den Genuß ydn Seicht verbesserter Präsentation kommt. Besatzer eines CD-sup>1 J/sup>-Pads schalten zudem ohne Zuhilfenahme der Tastatur /wischen den Waffen um bzwsup>r/sup>. den „RetreäG-MiXte ein. welcher den Helden beim Rückzug das Ballern nach hinten er-müglieht. Auch der seinerzeit übertrieben hohe Schwierigkeitsgrad wurde entschärft, wodurch nun selbst Sülosdtdiier eine reelle Chance haben, irgendwann der finalen Alienkünlgin den Garaus zu machen. Schnickschnack wie Zwischcnhi [eichen odef S.creens zijrC7harjktuniuswahl findet sielt/war kaum noch b/w, gar nicht mehr, ein abwechslungsreiches Gameplay aber/p> p>sehr wohl: L>iy rund 50 durch Tunnel oder Aufzüge miteinander vernetzten Abschnitte unterscheiden sich in Design, Aufgaben-sici lang ural Spidtempo stark voneinander Im Auiotidivii versteckt sicii liier also fast schon ein kleines Adventure, denn die ausgedehnten Gänge und weilen Haller, die Geheimräume und verborgenen Türen wecken in der Tat den Forsehcrinstinkt! Dabei schulz.i dos leine Automapping vor Irrwegen, ein haltbarer Schulzschild vor zu frühem Verlust eines der drei AnfangS-Le-beti und die überarbeitete Grafik vor optischer laingcweile. Sicher, die in alle Himmelsrichtungen send lenden Szenarien ährein denen der Vorgänger, wurden aber mit mehr „Räumlichkeit", neuer Monstern Süwie zusätzlichen llintergrundamiuaiinnen ausgcstatiet, Musik ertönt allerdings mich wie vor bloß im Titelbild, di>ch die hervorragend in den Spielverlaul integrierten Sound-l'X und Sprach feixen sor gen schon für die richtige Atmosphäre. Klares Fazit; Die vierte Alienjagd ist he-stimmi nicht die originellste, aber doch ganz klar die ausgereifieste - und mit 4!) Markern uueh eilt preiswertes Vergnügen! r])/p> p>AUEN BREED: TOWER ASSAULT/p> p>[TEAM 17}/p> p>LtVELCOOtS/lO WGHICOrH/p> p>Nach dem ersten Aiienbraien, der Special Edition und der/p> p>Tay ei tau Hage hat Team 17 nun eine vierte Draufeichl-/p> p>Sclilacht im Ofen: Diesmal darf der Action-Koch die außer/p> p>irdische Brut auf dem Esup>J/sup>Umeten Az arm rüsten,/p> p>-------sup>1/sup>    .../p> p>Alarmstufe rut. jetzt tut Lite nol! (AGAl/p> p>•op. GSüüa/p> p>CREDIT Lift IT: TOD pTffTllp: RH/p> p>Nit keisup>1/sup> Laser, wiis (AGA)/p> p>Rijdcy liitH grihkn/p> p>ALIEN-ACT tON/p> p>GRAFIK/p> p>ANIMATION/p> p>MUSIK/p> p>SOUND-FX 72%/ 75% HANDHABUNG 7S%/ 78% DAUEKSFASS 77%/77% VARIABEL: 2 STUFEN/p> p>PREIS/p> p>ciSKS/zwtiTfLOpry HD-INSTALLATION spiichereau/p> p>PtUTSCH/p> p>Auch am Afilkl inmnli'l der Alien brüten!/p> p>Hi Quality Version Available on AMIGALAND.COM/p> p>kulturen und das Aufstöbcm im Sehnee vcrborgcwrRafcetw&püls, Dys Finale finJet dam in den Befgiert statt, wo der Öbeischtirke in einer aus Dmgengeldem finanziellen Villa haust./p> p>Doch ehe man im Apache-Helikopter (gelegentlich ist auch das Umsteigcti aul' Stculth Fighter, Motorräder oder Hoo-visfcrafts samt individueller Bewaffnung angesagt; etwa, um vom J„u fl kissenboot aus Wassern inert /.li leget)) iiher schicke Iso-Schlaehl leider düst, muh i in Qpti-onsitienü ein wenig Eiöiftellarbeit geleit siel werden. So sind liier die Zwi-sehen an i in a! ionen an- bzw. abstellbar, und die Wahl des Copiloten bestimmt darüber, wie akkurat später gezielt und gefeuert wird. Des Control-Menü läßt zudem ein Justieren der j-lubschraiiber-Tiäg-heh zu, denn echte Top Gurts werden das ..Nachnjischeii' bei Bremsmanßvem ja nicht missen wollen, während iiiitsteigcr es abstellcn und so den hohen Schwie-/p> p>ESS Ssup>1/sup>/p> p>'BSsSas/p> p>im Unterschied zu , .Desert Slrike" Jarl' nun leider nicht mehr per Tastatur oder Maus gelenkt werden, entgegen der Anleitung wird außerdem ein . zweiter Feuerknopf nicht unterstülzl - und das Umschalteri zwischen MG, den flinken Hydra-Missiles und den (martert est nmeni) HeÜftre-Zidsuchraketcn per Space-Taste kamt im lEilVer des Gefechts zu prekären .Situationen führen. Auch an anderer Stelle läßt der Dschungelkrieg etwas Liebe zum Detail vermissen; So sehen die in der Amiga-Version von ,,Dc-/p> p>Da der Pinn auch einen Atomschlag gegen die 1.1 SA beinhaltet, muß der Schlimm finget nun an acht Profiten (darunter nicht nur das titdgebende Dickicht) bekämpft werden. Die Einsätze umfassen II i egende n Begleit schul/ für den in Washington D.C. beheimateten Präsidenten, die Zerstörung vön atomaren U-ü flöten auf hoher See, das Plätten von terroristischen Atisbildungazentren in der Wüste,die nächtliche Befreiung von in-icntierten Kriegsgefangenen, das Boni-barderneut idyllisch gelegener Mohri-/p> p>%/%/ wurde attch der neue T T Dschungel fliegt vom Mega Drive importiert, was einem Lizcnzdeai zwischen den Riektrokiliistleru und Occan zti verdanken ist. Diese Kooperation wird dem Aniiga demnächst ilbri-gens noch weitere Kt>nsolcnknnvcrlie-rungart bescheren, etwa die Promi-Prügelei ,,Shaq Föi" oder die rabiaten ßD-Skater aus „Skitchinsup>11/sup>. Dies nur am Rande, denn hier gibt's viel zu ttin:/p> p>Der Sohn des im „DeserL Slrike" gefallenen Diktators kilbnba ist nämlich nicht nur in Papis Fuflstapfen getreten, er ist sogar noch größenwahnsinniger als dessen Idol Saddam Hussein - wo sich er und Senior bloß einen kleiner Witstcn-Sfyat unter den Magd reißen wollten, da plant Junior Terror auf globaler Ebene!/p> p>Uit Im ihn tkn t iiU-iwIiiert: tfle rriikRlLrililpsuiae atu l un,,,/p> table border="1"> tr>td colspan="3"> p>t >/p>/td>td colspan="2"> p>-new/p> p>HIllM */p>/td>/tr> tr>td rowspan="2"> p>/p>/td>td rowspan="2"> p>■ i"".— '. ily/p>/td>td rowspan="2"> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>\. f/p>/td>/tr> tr>td colspan="2"> p>/p>/td>/tr> /table> table border="1"> tr>td> p>/p>/td>td> p>; 1/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> /table> p>das Ljeistcu strategischer Vorarbeit, denn wer nur sinnlos durch die Gegend haltert, hat im Nu seine Munition verpulvert und setzt den sehr begrenzt haltbaren Hcli-Schiiizpanzer einer Übermacht von Tanks, Flaks, Raketenwerfern, Schnellbooten untf Feindhub-schraubcm aus. Hill jederzeit aufnifbarer infpscreen weih dabei über den momentanen Stand der Dinge Bescheid und verrät anhand einer übersichtlichen Karte, wo sieh Geiseln, Kraftwerke oder sonstige Ziele verbergen - allein die Aufgabe, dringend notwendige Zu-satzvorrälc für Treibstoff und Munition zu finden und dann pcrGreiihukcn an Bord zu hieven, bleibt ganz, allein dem Piloten Überl ussen. Konzentration ist also erste/p> p>sertStrike'sup>1/sup> rtich wirklich hübschen Implosionen mit ihren tmnsparenten Rauchfahnen jetzt genauso wie am Mega Drive und damit recht ärmlich aus; auch der Schattenwurf der diversen Objekte hat an Qualität verloren. Und eine HD*/p> p>Installation hätten wir angesichts der zwar nicht häufigen, aber doch recht nervigen Nachtaderci ebenfalls gerne gesehen, zumal das Gante auf DOS-for-matierien Disketten vor! Legi und die Festplattcm-Taugl iohkeit damit ei gen dich gegeben ist./p> p>Aber wer mag sich schon über solche Minidomen aufregen, wenn das Gameplay so fesselnd blüht wie hier Jeder I-cvcl setzt sieh aus Briefing sowie spannenden und abwechslungsreichen Untermissionen zusammen, deren li.rted.t-gimg durchaus nicht an die vorgeschIngens Reihenfolge gebunden ist. Wirklich wichtig ist das Alisnutzen örtlicher Gegebenheiten tetwa beim An pirschen), das Mil bringen Holler Reaktionen und/p> p>Heldenpllicht/p> p>nehifi nicht streiten und über die Qualität dieses Spiels letztlich auch nicht: Junglc Strike isl die derzeit beste Action-Simulation am Amigst, da heißt auch ein „Zeewolf" keinen Faden ab! (rl)/p> p>starken Reaio-Atmosphäre miLden zahlreichen Zwischenanimal innen und der höchst dramatischen Begleitmusik auch picht weiter schwer. Zugegeben, die Optik des eigentlichen Spiels ist streckenweise etwas eintönig, aber stets sehr akkurat und ins Detail gehend gestaltet sowie zumeist fein animiert. Dabei siehl die spezielle AGA-Fassung übrigens nur eine Winzigkeit besser aus als die Standard-Version; das Scrolling klappt hier wie dort einen Tick saftet* als anno „Dosen Sinke" und geht auch bei hohem SpriteaufkoniTTien nicht in die Knie. Die Sotindkulisse aus FX und Sprachausga-be überzeugt ebenfalls rundum, lediglich die Tudesschrcie getroffener Soldaten dürften wohl nicht jedermanns Gösch mack treffen.../p> p>Aber über Geschmack läßt sieh ja oh-/p> p>JUNGLE STRIKE/p> p>[GCE AN/ ELECTRONIC ARTS)/p> p>LJEVELCODES/p> p>AN LIITUNÜ./p> p>ACTION-SIMULATION/p> table border="1"> tr>td> p>>55 <Wr&sub>M/sub>:/p> p>sup>1/sup> ffiMtSJ&S.:5 A.iv ri-.v/p>/td>td> p>'- ...../p> p>.' -ygiiäii AhDI/p>/td>/tr> tr>td> p> -J/p>/td>td> p>i !JPtj-•■äjwjf-/p> p>h jdpBPpP'/p>/td>/tr> /table> table border="1"> tr>td colspan="2"> p>STANOAftO/p>/td>td> p>//p>/td>td> p>AGA/p>/td>/tr> tr>td> p>GRAFIK/p>/td>td> p>77%/p>/td>td> p>//p>/td>td> p>79%/p>/td>/tr> tr>td> p>ANIMATION/p>/td>td> p>80%/p>/td>td> p>//p>/td>td> p>80%/p>/td>/tr> tr>td> p>MUSIK/p>/td>td> p>81%/p>/td>td> p>//p>/td>td> p>81%/p>/td>/tr> tr>td> p>SOUND-FX/p>/td>td> p>79%/p>/td>td> p>//p>/td>td> p>79%/p>/td>/tr> tr>td> p>HANDHABUNG/p>/td>td> p>77%/p>/td>td> p>//p>/td>td> p>77%/p>/td>/tr> tr>td> p>DAUER5PASS/p>/td>td> p>88%/p>/td>td> p>//p>/td>td> p>8S%/p>/td>/tr> /table> table border="1"> tr>td> p> Jjlp,/p>/td>td> p>er te ]/p>/td>/tr> tr>td> p>ihfaHi/p>/td>td> p>iümesic!/p>/td>/tr> /table> p>Denn Mel mehr iils .cüji' I Julndisk isi es 3iliil ili;11 nicht, Ivit-S Sensible SnlLw.uc lud/p> p>I    Iy.- 11 Enns J.erschuiii/Iinnmrigeti Slialcgo-/p> p>HnilcreniHerieil. I >ie Zwei hinter dem I 1 (L.-1 macht    / Will' cm/p> p>neue* Verfahren der Hl’S er lorderiich. rcchtlcmgt £böT nicht unhijilinyl geij Preis;/p> p>Üus wenige. was liier ah-geiinden w unlc. i&ofi genug eine VeischiijimihessermiLi./p> p>Sn schrickt bereits Jas rild/p> p>hilu die Veteranen mit di-leLitmii selrer CpiaiiL m dir Musik hiil nicht mehr annähernd Ile Klasse des ge malen S ofgiingei -1 racks AQi dieingJes 111 1 SVl sdi -.1 keimt man üho'S wiegend sehun, in kl d. 1 l.l rnii dem Sidili mrieiihnl tdes-sen Bild cheiitnlis ein Ah Maisch der bekannten (irnliV ist) keine Beei d mime et 1 mehr smaMinlen. ist j.i auch nicht unbedingt eine Verbesserung. Gamepias und/p> p>Steuerung -ind hingegen "an/. il- gehabt: Das linke Maiisnlir sorgt für fiewe-"itnp linier tlen Wusel sprites./p> p>mit dem 1 eclHe 11 wird gehrtl-k'H. beide zusammen he pilaslern das Km I gJTaiil lllil CS rannte 11 oder Raketen, Und nullit lieh Itfijin rium sein Re g in teilt btimci noch In Teams aiilicilen und die Karte studieren./p> p>In den enden Level s watet mait durch getutete Amber, lagt llihien oder Zeile in die Lull und weietjt versteckten Spreng blien ans. Men sind Sc luiii er. die zur Betätigung ei 11 lade 11. und natürlich der Trorwf»rt per Ul'Oajj juf.lcr-/p> p>II    di sehe 11 Scli! aehl l eidem./p> p>Aber auch \l<cus h.ihcii rotus Blut, und esc'iiti /ävisclröftreisi il uuA ,iK lest äui Jen groLtgri mieipkiiiei.iieri \ rnlkLiinpi ■ mal im Mnielalier gemetzeil wird, hundert man/p> p>sieh über gar nichts nitihjr; Wahrend hier Rältfpihtickc die Jeepssup>5/sup> Erstl/en, vt urteil die Wallen iler Burgherren mit einer er-staniiliehen AliLiiiellkeit inil tuu deinen kugeln mul Raketen ;ml hiteiessninl aiFt'K.dnLt die Rrmigrin-h nckc ihren t.iejiin sehen und A hg äsen mieli v. 11 hI mit Diesel betrieben Wehden! IlliNtlpn ist dann hei der Selikti hl um die I Ine1111 i 111 ssthInic11 Len i 1 n CI\Icagiuler .!( 'er jnitre das .Szenario w ieJer stimmig Wer sieh also dus.s-elhv Keneiuerh an Ideen erssartet, w ie es der Vorgänger ge /imdet huit sieht sich jpiU Li kuscht ■ /<mml die 1 is-nc'ri kampl gebiete nielii mehr so lie büvtill desigm Min deiMiml mit ilneu Mas-'vt-ri an Gegnern den Seins iej'igkeilsgrail tri ! lohen schi.mlvn. itiisup>L/sup> nach eigener Aus-ktmtt sellist dem ..1 ibcrseitsibleir km llaie suspekt sind. Die BräsennititHl irat (iisgi siiim elvi 1 liieJi'.'-.'lasseu. und Jfii.t keine \l issionen Ihr Vullmudemki ieger einechaui wurden, ist ein weiteres L-[ii'miGA'LiANiD.cOl dh'i damit L'in sup>:/sup>al für l-'ans, die bereit sind, jiik h mal k'iiyps ijiehr Cleki in eine l'iii' ■sielt alleine spiel bitt e Dakidisk. M inyc-siK'ren I ud unlutlkh eine llesL'lialii gnirgsiiierajiie für aibt-itslpse ingcnd-scluit/ei .. 1 mm 1/p> p>CANNONFODDER 2/p> p>(SENSIBLE SOFTWARE/VIRGIN)/p> p>ACTION-STRATEGIE/p> p>„SCHNELLSCHUSS’/p> table border="1"> tr>td> p>GRAFIK/p>/td>td> p>"™/p>/td>td> p>71%/p>/td>/tr> tr>td> p>ANIMATION/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>73%/p>/td>/tr> tr>td> p>MUSIK/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>66%/p>/td>/tr> tr>td> p>SOUND-FX/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>76%/p>/td>/tr> tr>td> p>HANDHABUNG/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>80%/p>/td>/tr> tr>td> p>DAUERSPA55/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>73%/p>/td>/tr> tr>td colspan="3"> p>FÜR EXPERTEN/p>/td>/tr> tr>td> p>PREIS/p>/td>td> p>DM/p>/td>td> p>sup>79/sup>-1/p>/td>/tr> /table> p>5 REICHER&EDABJ/p> p>tHSHS/IWClTTlOPPt/p> p>HD-INSTAUATIOM/p> p>OELTTieH/p> p>sassBaaiaaEM/p> p>Hi Quality Version Available on AMIGALAND.COM/p> p>Daß .Silvester ist, erkennt der auch nächtens und feiertags hart arbeitende Leserbrief-Redakteur meist nur am Feuerwerk vor dem Biirufensler - und selbst das ist kein sicheres Indiz, möchte er Chef und Schriftverkehr doch fast täglich am liebsten zum Mond schießen.../p> p>Du ftihrl man mm ejUfit zur Messe nach Köln, zahil nu-ltr itis'ii Kaum für Züg und Eintritt. um mul pursünli%:h mit Michael Zu reden, und dünn liegt der arme Kerl krank im Bette! Audi Joe wur. weil äußerst gestrebt, kaum /.LI packen, und man iiu[Lir nicht irml Jen Mulil'Ii einer Chance. Lin dem schönen Automaten tu/p> p>tV/p> p>dijLiii auch tusch Hräk Simon erfli'l'nele. ditli von „Alhion’' keine Am iga-Versionen erscheine]] wenden, ging's nimmer s-thl immer Oder doch'-' Ah c;t. I I Uhr konnte man sieh jedenlälH kaum noch bewegen, so voll «■urcs. Von den kifometeritsugcji Warte-sehlatsgen an manchen Ständen ganz zu schweigen ../p> p>Davon abgesehen: Was treilst Oskar tiisein fjer.HH'iillieliei' Liets-liftgsiedakteur) denn jetzt so'! Will er nicht lieber tviedei kom-meti' Ri wird tlh's fotilücs. mit fehlt er sitigar scfü ri! gesteht Rail'Peterek aus Rheine./p> p>Wie merkwürdig: Untersteh auf der Computer 94 anwesenden Joker-Mitarbeitern Jjerncfif Einigkeit wid selten darüber, daß gerade Michaels Abwesenheit die an sich schon schäm Messe noch schöner gemacht hat. Er selbst wäre allerdings sehr gerne geitomroer! iinrf möchte sich auf diesem Wege bei Dir und allen tmderert, die er verpaßt hat, entschuldigen, Unti Oskar Nun, der geht uns allen ein bißchen ab - aber ob auch wir ihm abgehen /p> p>Langsam nerv Cs, wenn die Leute immer bloß Iteriimjarniuerii, was um] aus dem Amiga wenden soll. Es liegt doch an jedem selbst, was er aus dem CotnpA macht] Da.s Hardware-An gehet er seil Dgl einen East, und auch die Software' Hersteller gehen jetzt echt umlaiigreiehc Projekte denke, nur/p> p>JßJin/A IVJhf/p> p>(b/p> p>icht \ erstehen, warum Thomas AIbers in desup>L/sup>r letzten Maiibox meiiue, der CD-Jokcr gehöre nicht ins He fl Gerade das Medium CD ist di ich reviLliUiiiniir' steil! Falk Ktthntl! aus Kutenholz Uhr./p> p>Dent haben wir nichts hinziKufü-gen. Oder doch; Lang lebe die Amiga-Rcvolvtion!/p> p>Dei Hauptgrund meines Sehreihens ist die seit Monaten auf Huren Leserhnel'seiten tobende Diskussion liher Hardjtäird'tiliig-kenlen des Antigas and KonvCn-ticrtmgcii von PCs. Tin. nrtd Ihr tut dabei so, als ob es ganz natürlich sei. daß Umsetzungen sehleeiuer stmJ riL' ihre DOSen-$ Urbilder und daß sieh daran .mell nielilH ändern kann, weil ein „Amigii mul mal kein PC" ist. Sicher, die Standiud-,, Freund in non" bringen natürlich keine Games, die auf 'nein AM DX7 gerade mal so laufen, aber bei AGA-Amigas mit einem/p> p>6S03Ü-Prozessor, tmd etwas FäStratn sollte das durchaus möglich stjp. Leider erfreuen «eh solche Kisten nui emei- /iemlich geringen Verbreitung. weshalb sieh kein Hersteller die Mühe macht, sj)e/ielle IffersioneTi zu entwickeln. Und da liegt der Hund begrabene Während sich die PCIer ijuitsi jedes Julir einen neuen Rechner kaufen, hangen s ie!e Amiganer(z.B. Thomas ÄIbers iitis der Dezember-Muilhox) immer roch au allen Standards. Noch ein Apnlsch/p> p>ie OntttMMIGi/p> p>gierten Testbericht zu „The Sol-ver“, einem automatischen Adventurelöser. Damals freutet Ihr Euch LÜehsvh, daß sogar ein VersandhiiiidUT di'utjf reingefal-Icn- war und „The Sol ver’sup>-/sup> mit ins Angebot aufnalim. Wißt Ihr ei gen11 i t:h. da6 Euch d;t noch jemand auf den 1 -eim gekrochen isl und seinen Irrtum bis beule nicht bemerkt har.-sup>1/sup> fjeinV Dann schaut inat in den Joker-Index... läßt Helmut Sanier aus Langenargen seine Bombe platzen/p> p>Deine Meinung her.i’igliäh da Machbarkeit von !. I Kanvetfie rangen vor« Pt' bei entsprechen der Hardware-Aufrüstung itW-fr'it il'jr mal weitgehend yitkonl-mentien stehitri lasse nt d atu nui soviel; pit Kut:r beißt sh h schon insofern in den Schwanz, ah das HaapdärgUtm nt für den Amiga ja gerade sein günstiges Preis fl, er sinn gsvcrh/iltro v ityii; lind ist. Mir kr "'nuten jfHd.h- nu/1 mltihiich n c-'gp.'pj der Elite im Index jPii t] nsup>,/sup>rJilplilisup>,/sup>isup>,/sup>.i hinbeißen, Um es uber isii'lü. Statt deSSCfi/p> p>ktapfch wir uns auf die Schulter, denn ntt MHPt.u könnte so geniale Aprilscherz* aushcckcn, daß/p> p>er selbst darauf hineinfWt - und das anderthalb Jahre lang !/p> p>Wir berichtCll heute Vom [rtltr-natl oiiuleöJ oker- Fi I tu- Festiiija i in Grosbrüjin, das alle 7.1 Jahre veranstaltet wird - Regisseure ausd Millionen Ländern stellen diesmal ihre Werke zur Diskussion'/p> p>Michael Luhincr präsentiert sei-/p> p>LAND.COM/p> p>duktion. Kamera und sämtliche Rollen verantwort lieh zeichnet. Der Film erzählt die Geschichte eines jungen, aufslithemicn Zei-tufigsmagn&n, der am Ende einem tfngisehen HerzanfaJl erliegi. als Ihm cip Groschen in den Gully rollt, Absolui kulivcr-dächtigl/p> p>Aueli von ßrork gibt es Neuigkeiten. denn der Regisseur der legendären ..Beastsup>1/sup>' Trilogie melde! sieli in einem ganz ande ren Genre zurück „Oskar“ ist eine perfekte Neuverfilmmtg vun „Das Phantom: Der Opa“, und wer könnte besser liir die Hauptrolle geeignet sein als Oskar D/ientytiski Na. JaftiT ist aber nun IVtrkIielt eitt tJscat L;iE-/p> p>Hg—/p> p>T.in anonymer UndergrountJ’ Film stprgl abseits Hier grollen Leinwimle l'iir Fantrc, ..Joe and Max The C ave man Juuroa-lists” handelt von zwei arbeitslose» Spiclele.stern, die in die Klanen des Bösen geraten. Hin unsichtbares Wesen namens ,.lJer Joker" zwingt die beiden, gegen ihren Willen völlig seh w ach si nn igo. Tcs Lberich te zu schreiben and dann auch noch/p> p>(Jeld dafür 7 u verlangen! GerlHübtt. denen Zufolge Kiek Dünger™* Linverisleirt t3a  Drehbuch verfüLU hüben soll, wurden entschieden deinentiert Auch die Weiblichkeit kommt nicht zu kurz' Mil „Fkreuc - Ein Film über Männer" zeigt Brigittu „Meduin" Labiner. dsiB Frauen ebenLulls gute Suirici erzählen kiinuen ■ es aber viel zu seilen tun! Dtnrt tlse HiimJlung versandet »LLL'h einem eh schon ncliwa-chm Beginn in det unglaubwürdigen tleseliicIne eines Ehepaares, düs geihftihsani ein Cipnipu-Itr-Magizin herauügibi. Lächar-iichl/p> p>La-ti hut not le;ist berichten wir über „H tatet n Lire IV14 IVItT. dem neuer Werk von A/fmeijittjj Papa Joe. Der bekannte Regisseur vor „ I hb'T' er/.dliH hier eine weitere Episode aus seinem ereignisreichen Lehen. Obwohl das Movie noch nicht ganz nbgedrein'ist. beginn! schon der Kleinkrieg unter den Kinos: Jei.ln iiioeiiiedie Vorfühnmgs-redite seinen ECorikui'i einen ztisclu/p> p>HÄ&feVersia/p> p>Itttwlsehen steht der wenig erfreuliche Ausgang des viel Vcr-/p> p>i'prechii/tdan Festivals leider feit: Michael spane am Material und wurde daher nur für den kürzesten Kurzfilm (12 Sekunden inet, zwei Werbepausen) prämiert, Oskar und Ostarfluchteten iin Ost-Car, „Joe & Max" landeten wegen Meckerns auf dem In des, Brigitta wurde von Alice Schwarzer mit einem Emma-Magazin halb tot geschlagen, und Joachim fand aufgrund fortgeschrittener Senilitiit die Filmrollen nicht mehr, Aber ndchstes Jahr soll Grashmrin dann Cannes endgültig den Rang oli Filmmetropdle abiaifltdi/p> p>Lig ent lieh war ich ja auf hmz.ie-h u ng s k ur (w tsup>1/sup> geu Ge Id nun ge I s lirnl de fahr von ÜberdnsiiO, über vor ein paar Tagen hin ieh dann doch nie Mailig geworden. (ianz ohne bösen Willen schleuderte ich rem zufällig durch die itel'cr/p> p>Labyrinthe eine* /eitschriftenl.t-dens. als ieh wiederum zufällig das blaue „A"sup>L/sup> ans einem der Regale hervorblit/en smh Mir war soliirl klar, ilaütS Sieh hier/p> p>nur um den göttlichen ersten Buchstaben ile* gOti liehen TneS-, Eures göttlichen Hefts handeln kdhrtlü Hektisch schäme ich mich um, IcaJicr Schweiß slajid mir auf der Hrirn. und dann war tS da, das trcfiLliI ii'i iTiii Ich MUSS ihn hoben! Blitzschnell griff ieh zu, rannte aus dem Laden (hatte ieh eigentlich über haupt bezahlt ,T und nahm die erste giolie AJ Dosis seit mehreren MonalEtm Wie allerdings Zu heffirchicit gewesen war, bekam ich nach einigen I ngen massive Entzugscrsuhcinungüil. so daß ich nur auch noch J ct PT Joket unlcr ilcn Nagel rill- Dcii habe ich freilich mittlerweile auch schon durch. und es ist eilt wahres Wunder, tlaU ich diesen Brief üherhuupi aufs Papier hckuia me! Trotz meines Leidens halte il 11 aber gerne noch Aul wort aul ein paar tragen/p> p>> Wo zum Teufel siiid Bngitlas/p> p>eViflinenJl rticiffef AWesen heil einfach rausgesehmissen'!/p> p>Z) Stimmt es. dah Michael geheime Pta he schmiedet, die Weltherrschaft zu übernehmensup>1 /sup>J) Ich finde Huren Kivker-fTip ein wenig binG Ihr könntet dirdi mal ein Preisausschreiben machen, bei. dem die Leser Emblem und Trikots ftir den FC .1. i ker em wc n cu sollen',’/p> p>■ i i Int Joker Slmp sollte es mein originelle Dinge z-j kaufen gehen. z.lL ein Heft, jii dem alle bisher ei sch Leu erteil Joket Comics /usiimmengetaUl sind. Zudem wäre an Joker Spit'lgeId-Dollars, ein Joker Bieitspiel, dieSehoitsch-Soio-RollcrispieJe. cm Hu dt über Michaels geheime M Liehen-cki' i-.-n. ein .Special- Magazin über i n ode r ne Fol le iu ng sin ci h< )d e n  oder gar an hrurks Kculcnsorli ment zu denken./p> p>5; Kann man Michael als riLiwhtier kaufen  hotn Kobin Strullirmmn aus Gülersloh./p> p>11 Brigitta erhoff sich derzeit ran der heimtückische u Emma Attacke (siehe vorheriger Brief] tu ul hat daher, von gelegenfli-/p> p>*MICRO MAGIC*/p> p>Heiße Spiele ■ Sterke Preise/p> p>***T EL. 02371-3633 0***/p> p>Mo.-Do. 10-18.30 Utir Fr. 10-16.00 Uhr/p> p>lae-i/p> p>A-Tmln i Coruiir.* Allan Bfeed 2 Anrtoiw-W-CiE./p> p>A P'*V*/p> p>ApO*S»¥p*a Arabien Nlghti Are ade Poe-I Armour Gcdrion 2 AsnnseinSE Aufschwung Ost Atward Wlnnari 2 B*rb*rlafl 2 Ballte Flrtd Cr,/p> p>Amsga - Amiga - Amiga/p> p>Bertfralh Steel Sfcy Itanrtartor Gig Fojdf/p> p>B*gS«/p> p>ßodyBIL Galncbc Body Qis Brian Eht Lw>n B i gi Bombsr Buvnp'n'BuCn B u:fHh j&llfcfi M*n 3 DV BufiMlFflt.OVfllUKhi iviuk» Vov- rua. fljnc-lKtdn 0b.sup> /sup>/p> p>Chaoa Engine dharibreoker*/p> p>Ch ristKoEumbUo Cjviliratinn C0fflb tA!i P lrsl Co*5t U*rk n«fj/p> p>■DL',1»/p> p>4Ö.00/p> p>50.00/p> p>70J»/p> p>26.00/p> p>50.00 JJ0.00 2ftsub>s/sub>O0 50 0/p> p>29.00/p> p>00,00/p> p>60.00/p> p>2S.CC-/p> p>62 0/p> p>90.00/p> p>64.00 •dO.OO/p> p>52.00/p> p>23.00/p> p>50.00/p> p>ta.oo/p> p>50.00/p> p>79.00/p> p>t'yo oi Sohofa er 1 DV M.flO Eve BflhoHer 2 DV 70,00 FJrids et Ofery' Ov 93,w FIFA    OV    Hv«/p> p>'F Idthhac'k    OV    32,1X1/p> p>F u ry ol F urrtoa OA 55,00 aenaam    EV    55,00/p> p>Goal    DV    2&.00/p> p>Gunatilp 2000 DA >W.OO Itnnae ■ Die E*p*dL DV 44,00 htetlFKk*    DV    OflvOO/p> p>Heimdill 2    DA    00,00/p> p>HU d Quna    DA    S2.O0/p> p>HHflCory Urw    DV    50,00/p> p>MnpoaL MiBD„ 2025 QA 66,00 I,nd inn ■ Jo4Mfl 2 DV 30.00 Ind.Qfi-o Jcmes 4 DV 50,00 Imwcerrt u. CaugM DV 6&.00/p> p>32,00/p> p>0,00/p> p>f eo.oo/p> p>IJn.fi achwarza Auge DV 75,00/p> p>orGlofy Düilvery Agent Der Clou Dh Clou Data Der Pßtriikr Der Tr einer &e9AdStnhe Die Siedler Dreamweb' DyruDlaslor ELflhockey Mi Elf nur**/p> p>mV/p> p>Emerald Mcrio 1.3 e DA Emerald Min« 2 DA/p> p>■ft/p> p>Iahar2 InharS/p> p>JüraeatcParK K240/p> p>Kid Chm KIMIng CkKJd KlfKl Magic A Klflga Quast 6 Lammlnga 1 Lamm Inga 2/p> p>50.00    Locomotior;/p> p>02.00    Loll pöp*/p> p>75 0 L rde « f Po er/p> p>75.00    Letda of Peelnt“ eay» LoMVJMno»/p> p>iS,DO Lothar Matlhäua I ucaa Clan. Adv. Mnd rfevua'/p> p>B6.00 MadTV/p> p>30.00    Manbunler Sf. GÖ-.W McDonald Land/p> p>44.00    1.1 lern IMachln-nn/p> p>63.00    U40N*y I*mnd 1/p> p>65.00    IMnnhey laiand 2 SÖ„0Ö Monopoly/p> p>50.00    Morph <»,G0 Mr. Nutz GiO0 MUDS JBsOfl OKWnrtf /p> p>50.00    Oyijift dS I t/p> p>5-5,.00 pärJhrilafi/p> p>26.00    Pin ball FfrfllaelM 33v00 Pkn-ball llu*Usfie*/p> p>DV 26,00 DV KL» DV Sfi.00 BVÄOO DAesjOO DA 1B.00 DV ea.-x-DV 62.00 DA 32,00 DA 60.00 DV 18UÖ0 DA 02,00 DA 75,00 EJVfi2.0G DV 63,00 DA £2,00 DV 79,00 DV 69,00 DV 39,00 DA 32,00 DA 50,00 OA 49,00/p> p>DV 33,00 OV 50/00 OV 50,00 DA 50,00 DV 50,00 DA 19,00 JDV W,00 ‘ 6V *2,00 DA 50,00 DA 55.» DA .V./p> p>plnbftll Ssub>r/sub>E.    DA SO»/p> p>Pin ball Wiierd DA 19,00 K :a1rt    DA 29,00/p> p>Ptcxa Conrwrilefl DV 75» Police Queri 3 PA 42,00 PtTrterpiay Hita DA 32» O-Uider Poie DV 52,00 Qulfc*    DA 54.00/p> p>Raunienf*    DV LV,/p> p>POhl Gold    DV 59,00/p> p>RoftLnaonn Requi DV 00,00 Ruff n'Tumbl« DA 50» Rüooelehnifr«    DV 62»/p> p>5 U.B.*    DV 55,00/p> p>Schatz Irrt SilberfL’ DV 96,DO/p> p>&*co id Sereurel DA ez» 5*4mDett1rfly DA»» 5t-n«ble ao*' DA LV. SamibleSo. Im DV 50» ShadD-A- clL Decnt2 DA 25,CO Sierra Soccef DV 50» SLmAnt    DV 36»/p> p>SimCIaeaks    DV 0%»/p> p>Simon lheGoce*f*r DV 60» Shkknirha    DA 50.»/p> p>Sky Cabbio    ÜA 10»/p> p>Soccer KW    DA 62»/p> p>SöftWflfe Managet DV 66» Spece Huli.    DA 65»/p> p>Space ü u-cct 3 DA 30» Space Quart 4 DA 29» Spaeeward Hol DA 63» SLTbomae    DV SO»/p> p>Slar Cruuder* üv 02,00 Stadyrd    DA 63,»/p> p>Giern Siedler    DV 42,»/p> p>Hghtair 2 DA 32,00 Tarmlnatof 2 Are. DA 95,00 flteme Parli*    DV 53.00/p> p>Toki    DA 25,00/p> p>Turrkan 3    DA SO»/p> p>UMverea    DV W.00/p> p>Urttfjym St    DA 50,60/p> p>Walker    DA 55,00/p> p>World Cup USA 94 DA 54,00 World of Lemming* DA 54,00 WWF Europ. flamp. DA 28,00 J.Qul    Oft»,«/p> p>sup>,/sup>2> »pB ln’ J ■ y DVBj« Zonkfd ■    DA 4400/p> p>Loat 1    DA 90.00/p> p>M/p> p>HAMMERPREISE /p> p>A 1200 / A 4000/p> p>1»9/p> p>AEnddLn"/p> p>Alien ElreedS Annloae-r WCE Arcnda Pool Banntiee OodyQI. Galictic Oi lau Ehe Lron Bump'n'Bijrft* Oubdeel. Men. 3 Chjp» f nglna ChrlaL Koltmibua CI Vibration DsOenerelkm Der Clou Der Clou-Dtfla'/p> p>DV 63.M DA 53» DA 55» DV 79» DA 26» EA 50» DA 55» DA »» OA sa» UV TB» DA SO» DV 73» DV S6» OA 39» DV 68» DV A4,»/p> p>Dreamvieb' FlrtdaoiOkfy H*nae - Dl« Euped-Haflrkksup>1 /sup>Heimdall 2 IfflJ»«. Muf-V 2075 Iflhaf3/p> p>JyranaJc Parte Kings CJuentG’ IJori King“/p> p>Lords c+Renlm* Morph’/p> p>OMIlfTWr/p> p>Oeoar/p> p>Dut Io L'Uneh PfrMfl. H. N- Oeluao/p> p>DV 66» DV 00» OV 44.00 OV 06,00 DV 60» ÜA 63» DV 62,00 DV 62.» DV 62» DA 53» DV 32» OA 67,00 OV 69,00 EIA SO» QA SO» DA £2,00/p> p>Plnball FarrtieW« Robintaona R«4 U. Robo-cod Rüawlahelm/p> p>S. U.B.*/p> p>Schatz i-TT» Sllbef» * S«cwW Samurai SrmCftyTO«* SlmLUv/p> p>Skiwn Ihe fiorcerer/p> p>5tarTrpk/p> p>Super StarduaE/p> p>T. F.3L*/p> p>Tbeme Park/p> p>DFO - Enomy Unk./p> p>Z»l 2/p> p>OA 55,00 C7V 62» DA 50.W DV 67.00 DV 55,00 DV 33,00 PA »» OV TB» OV TB» DV B» DV 04» OA 53» DA 53» OV 60» OV B5LQ0 OA 50»/p> p>HAMMERPREISE./p> p>an 32 - CO 32 - CD 32/p> p>Arabien Night* Areid* Pool/p> p>Bffrva*thSle Skysup>r /sup>Dump n'burn' Cannen Fodder Cfieoe Engine Der Cl»/p> p>Eilte 7/p> p>Emerald Minen Heida ol Glory Ftrn and loa/p> p>OV SO» DA 37.00 DA SS» DA SO» DV 53,00 DA 56» DA SA» DA Si.00 DV 6a» DV 5S.00 DA 32» DV 62» DA 50»/p> p>f ury of Ehe Furrlea-Heimdall 3./p> p>-Impoe. Min. 2023* Jemen Pond 3 Lemminge 1 Lort VlJkiingn Mkroceem Morph Oldtimer*/p> p>Out to ILüncU Piftbill Farrtanl« Pscjtti K < FIT Ch, Oulk"/p> p>DA 55» DA 32,» DA 62,06 DA 60» DA 50» EV 55» DA, 90» DA 50» DV 75» PASO» DA 62,03 DA 50» DA 62,»/p> p>5 «rd Samurai" DA SeekiDtatroy QA SwwbteSoc. InL* DV Simon theSorcerer DA Shtkar    CA/p> p>Super HSardurt- DA Supefirofl    DA/p> p>Tgtil Carnnge DA lLi%vcr Aanautt" DA UFO - Enemy Unkn. DV UWmaleBody B1, PA Unheme    DA/p> p>ZoOl 2    DA/p> p>34»/p> p>50»/p> p>50»/p> p>60»/p> p>55,»/p> p>46,»/p> p>32,»/p> p>60»/p> p>53»/p> p>62.00/p> p>55.00 56»/p> p>5a»/p> p>VgttdndllHt«irsub>t/sub>fJDM. ibZSÜ.- Oii BBqnwBatt wjji4ildköätaiill5 J Liorpiunggegen NN sup>;/sup> -l.-OMzzgsup>1/sup> Z.ihUiiLrliiiigebuhr. 4u6ljmJsvor. hbns H Uli r ECl zzgl. 20. DM. Cu gplte n unibti ■ AG B. An ü si u 11g u nd 11 ri um vm -bnihol i im ■ = bei Dmt kf egung noe h ni chl vn rlu alh.ir. Alte Preten OM Mieriü l.ttQlC - Slaienweg 2 - 54G3S Iserlohn Tcrl. 02371 -36330 Fftx 0 371 - 34503    mir. Rjlr C: lynaeicY/nM/p> p>25/p> p>Jettt Pnrulan und bBsiellEn: (0 2403) 211 SB/p> p>Lac an irinungsz eiten 'don-FrEi:Itsup>1/sup> ■ lti."sup>1/sup> Uhi, San. Kl."-13." Uhr VEreand S9 GmbH ■ Bargrather Straße 16 a ■ 52Z49 Fschweüer/p> p>AKHIGA 80/GJI/2IBC/p> p>fl,TH-Ai Isrrnm Rflz-rq A 43,99*/p> p>Buhdtffij'»!tar3Hkflrick V *9.99 Dwn FuddrrZ.... _—ft 5S.99/p> p>r.hjrtäüea nr .V    59.99*/p> p>Chriartmir Kefciawi    V    W.99/p> p>Civ.-Jät-j-i .. ...    ..D    W.99/p> p>Cwtita’Clanie 2 ..tf    59.09/p> p>F H ElaJC- Krffin-FcLfK \.»th ShU ätfKM D/p> p>Cool £p:rt A    54,99/p> p>l> Üny    . .. E 59.SÜ/p> p>Uoipin-eCiaesJC ColNpninn A m.99/p> p>cl tlJlL«Ck friHa I« flCcLW Analta* ‘iV-iIfl F-jftU Wils, 0JC! linn Slcüllt ■/p> p>[)n schwüren Augn liWEn. ..tf T.1,99/p> p>Der Clou .    .    ■/    D7.99/p> p>Del Cbu ■ Dm ftulkdükuUf! ..V    33,09*/p> p>Dci SciiaLr im 5 IborsüD _V B7.99*/p> p>r, r. am m i ......v *7,99/p> p>'.i-jmt'nf. Crpilich Wltwi'ü e V'rr cr l/p> p>DiffSipdlei ......If    ( .jra/p> p>Doplialil     A    35,90/p> p>Doppelpaß Uüiiiu itJ C-i'l J V X9.99 F.-mama .    .... ... A 47,99/p> p>ti*oföiü üdiüldar*    7    J .99/p> p>r-1ITfthviMflhfl*K    ..    A    35.90/p> p>Hühls tfHStary .....V    57.30/p> p>DFA Intnm ilicril Socter _.V Ö.99/p> p>tlrpäk«    -A    * .99/p> p>Hlglu or Hob Anwnn Cluaan V J4,(ß’/p> p>Fcrmular Qrae ürjr l Fri».....A 35,90/p> p>GuniheHQO., .».99/p> p>Jt*nH ■ ß.c £«p* Ssup>r/sup>i3H V 30.SU/p> p>fffccr l l Z .    .    ..A    50.99/p> p>llalwylino 1914-1919 V *7.90/p> p>Indimiii Jones *    ..    . V    *7.99/p> p>Uh.ir 3 ÜrViiMi listL-s d\ Enffnily V    59.99/p> p>< Mn    .    A    M.H9/p> p>Kick OH 3..... .    V    +.'.95/p> p>Kind ul MugiC 4    ...    V    67.35/p> p>■ Jsup>Tsub>/sup>r/sub>»usup>,/sup>Di li I bi ui UH Jü'fl V-Jinp 2 /p> p>KingsfiimslS    V    £3.99/p> p><mfldom 5 [iFGqi mpuy V 69.99*/p> p><rqpr A adeSpOrtl&.vfcilsJ.A 2t,90*/p> p>Linnhnnrt ....A    35,90/p> p>Irdlwwfl.    ..    ,A    39,99*/p> p>Lvrrit vlHnqlni . .    ...... ,V 59.99/p> p>Lnlhar MnOthöm Sopor 5öcGif V 00.99 .iic.is Arts Classic Aüv ...V    39.99/p> p>luijiiri .l/i av :il trn Mari ms U.fcrsuo]/p> p>MniifY l«d I 2-1» Ücfcpckwil/p> p>UaiTN&w*...    V/p> p>Warvn's Marvul jjs AUn A/p> p>Wiera Machmos ...... A/p> p>WiirfcQv Is/w.d2 ...    ./p> p>Muri I i Tullili.ii 2 ...... A/p> p>Mr Nuej* hoppm mml/p> p>rTTTTTTTSl/p> p>■ Dwbk-/p> p>flQtfne: JiIieWi/p> p>(Iwirlölj m D Dl OfcRehuuMl«sup>1/sup>/p> p>Nnw werCd d ■/p> p>FGA furapenn/p> p>fmbalNluiinm;/p> p>nmbBiiSpdciel Ediflnn/p> p>Pitjd C-ü'ifiöCliOfli.../p> p>iPawinlaiva /p> p>Fminr Mj nesjer 3. A/p> p>Quart« Prilu V/p> p>n,..k    A/p> p>AihhFm ..... ,„V/p> p>Rriqs üt hß Medusa 0*ül V/p> p>**isc al Hid flet- ls . A/p> p>Anhiri»n'a Rqquiqm . V flulfÄTumbte. .    A/p> p>HütsalihcimlDiLiuü..    V/p> p>SnnL ■& DcElrqr _ A/p> p>SenfrQtoGW    A/p> p>S III ClüSS.: jtmi£ sup>,/sup>.iirTHJ*5Ür' flirt V/p> p>Si-nTillm S«ct'ur _V/p> p>Sknl Rdi»'I V/p> p>. A/p> p>i/p> p>S'Lrimnrkp./p> p>S1 Thnmnr.    V/p> p>Siar HfüSriöet .    V/p> p>Sliiidus-1 St-ci r ECü O'i.    A/p> p>Slarknd .Ä/p> p>Siipnrvrnidus;.    . . A/p> p>■V ■ ;-Wii    V/p> p>lVsm IJ Gültaßtimi..... A/p> p>iDodi BLcwx DiferJiini S-jpiilmt'/p> p>Fh«*Park V/p> p>FdpCflfli J, ..... -    .....A/p> p>rcw'Jr Äsaadt lflJ-»n llreHl Lsup>r/sup>«.. A Triple Tun. V/p> p>liliF Biiifiar, Chair Enfiiu Tairnnalic </p> p>L Ffi ■ En«my Unknmvn    V/p> p>Awolf    ■ ■ ......A E9.S9/p> p>Zeppefift - Qribois öl 1ha Sky    V 69.09/p> p>2cd7 ... k    IT.03/p> p>i VoHb */p> p>35.99/p> p>39.99/p> p>«99/p> p>33.9 */p> p>53. »/p> p>67.00/p> p>69,3 /p> p>5=9,9 /p> p>O'J.99 35 .ft) 59,ft * 67.1Ü 6 F.fti/p> p>39.99 17.93 47.» is.ft ' 2Ö.09* 67 ,ft3/p> p>54, ft]/p> p>64.09/p> p>W ft «.»/p> p>35 .ft]/p> p>69.99/p> p>ugn //p> p>AFi44in../p> p>AIil'ii Büeodl ../p> p>Ö.inshne/p> p>SodV BiflWi..... ./p> p>BatfV E-'OfVS tidlöc!;.-Dump nBmn../p> p>...A . .A A A A . A/p> p>Qi pd«lign Man 3ll;ittr.:s Vsup>1 /sup>COMtCfiriif..    .. A/p> p>C-'iinicpsup>1/sup> Kolumbus    V/p> p>G-yilruijrin...    .. V/p> p>Dar Clou _ ... V/p> p>Der Clou DirPraliriisictlc... .V Doppnlptf L*r,lr*a,Ank! WCH V/p> p>Dresm Lift.    V/p> p>Fwldi ül Glürv.—i..-— ...V/p> p>Hqusii Din ExpadiL'cr .V/p> p>HaimrioÜJ.....    ■■■■■V/p> p>lihqi 3 ■ Sftvsn Cileiis! InluwvV/p> p>Junkie Stille ... A/p> p>K :.f nii-:i ..v/p> p>Kbnig dar L wqn Hl« Kin( ..A Lerdi nF4io    . . , V/p> p>Manro a Mnrvc ksia Advwilurn A/p> p>Magic ul Endo in _V/p> p>Marph . .. .A/p> p>Lll.1l. -nr i rtakla C.ichaJrW TM fl V/p> p>HÄ/p> p>W.ft3 47.» 7H.yj H.09 5».ft]* 79 ft] 4 »/p> p>57.«/p> p>67«/p> p>39«sup>+ /sup>79.» 69«" 67« 33 .ft] S9.« 09.« «« 59 « ».« 59« 50« 'Ap* *• 59.j9*-U9«sup>i/sup>/p> p>r.lvi'iliiril - fliB <]-njy CampnignA 59»/p> p>PGA Eurupna» Tour _. A    50.«/p> p>PL-iUall Fanlns-ni    ..    A    54;ft /p> p>Pinball IHpsiom.,.-.,, _A fSS,'99*/p> p>Ficetinr Mnii.njer 3    A    43sub>r/sub>»/p> p> ..: _A 59.ST/p> p>Hisö ol Ihe Raboli .....A 60«/p> p>Robinson z flfquium ... V 69.ft Rilpflnkhmm TfliHiflifl    . V 59»/p> p>S"iCilv7d0dliHc;siiilP'«4«l V 69.« & ■ Hi Ihe SDi terer    .. V 79.«/p> p>SlnrTiek< Z5cli Aimieerasrv V 67«/p> p>Subw*r 2DSCI V    SS.»/p> p>Snpnr StürthiP    a    54.«/p> p>ThäiwFirt «._V    M.®/p> p>TnpCeera _ A    43.«/p> p>UFO frmmv unMihgwn «'    67»/p> p> OOl 2.    A    47»/p> p>ilMIGA CD 1!/p> p>Äliiin Bruüd $ P rif Almn flly-pici    ..    ./p> p>Arcsde Pool Am All ruirnrn K- c.ihq/p> p>Urnisliet    ../p> p>Ei:i:c&1li j Sluei Siy Clutim 'n Stii Pump « Bum .. ./p> p>Cat’.lu 2; Sieqc & Cüiiiivei'./p> p>OrnaL Enginn ... ./p> p>CyimWor OarmuröUb/p> p>□e< &u /p> p>Üis insni]lL' llnrn . flihf ■ Frnnhei ..    ./p> p>cMine» . bHivh Acljoil Fiuldsal ülmy/p> p>Fire anri Icc ..... A/p> p>Formular Ona Giaini Prix.    A/p> p>Ou-iti-nf. uan    A/p> p>2 . A/p> p>ssilUu Mirsinr- 2025. A/p> p>Nolna/5/p> p>ft.CkW3/p> p>K.-iflii/p> p>Luniminqs '■.    A/p> p>Libnnlmn Car:ikt7/p> p>ur-i cuvii     t/p> p>LOlui l*7ygp/p> p>Mümiv'l Mi]f¥Dllrmi A.n./p> p>Muq.i Race .    ./p> p>Maiph/p> p>Niöghty Dnns NiflM M Jmiöll/p> p>DHlimer EiMxddütiticlu- la* Jl.V Dul la Lurrii_ ...../p> p>P'rbil l li:Eiiii:sub>:/sub>;/p> p>Üüik ./p> p>Pirbjfl FantebAI ... _/p> p>Pirnlct Gold/p> p>pisup>r/sup>oy An Ahnn Fiii:c-.mmr F OjSC* X + M7 OiBllpngq/p> p>Qu« . .../p> p>Rrie o4 Ihn Robub /p> p>Stwid SanniiHi. . ./p> p>Simon che Soncrcr Sul.rtnf iöEM ..— V/p> p>Supbrirou...    sup>A/sup>/p> p>Supel Sli'dujL ...A/p> p>l.F K ... ....    h/p> p>Thema Phi*    7/p> p>Top Cn-sfZ .../p> p>Totp' Carnaqe A/p> p>Tnwer Aisoull >AIm* BraM Ji A/p> p>UFO ■ tn vr, Unknowi    .    ■//p> p>Ulliniäler Bödy BICwS    ..    A/p> p>UniiTisn ... V/p> p>World Gup Soll J/p> p>2nnl.    ./p> p>TlöCl /p> p>Joyiiiukt Co-pelilinr Pro Stfeiularil, scliwnrr    . ./p> p>Scsniiiirrt. ir.m p.ironr    .    ../p> p>Sunüard, Soednl Eddior .../p> p>S;n. CiOnipilHml-liluu /p> p>Grinii: Game Pjü JlfcHf' U:-.' re F".4l 5sup>,/sup>M!£r.-sup>t/sup>, l Mn j-/p> p>EXTERNES LAUFWERK/p> p>inKlilLSUNtm.SUPEH FREiS M.W/p> p>»i/p> p>s/p> p>fl/p> p>li/p> p>sub>1/sub> hen Rückfällen abgesehen, die Nase von fHeben aller An erst rniil vnIL/p> p>2)    Wieso geheim Hey, uns erzählt Mike dauernd, daß tvir 'jjfJtr aus dem Verlag kdanen weil v'tir seiner weisen und gerechsen Herrschaft ein großer Krieg das Umland verseucht hdtre!/p> p>3)    Gute Idee, warum hast Du tu/ch keine Entwürfe beigelegt /p> p>4)    Ein Vorschlag zur Güte: Du kaufst wnj das derzeitige Sortiment im Joker Shop komplett ab, und wir garantieren für gaaanz originellen Nachschub./p> p>5)    Nein, aber auf dem Oktober-,<est gab es ülibbertierchen mit einer verblüffenden Ähnlichkeit!/p> p>Neulich: *■<*' Setr auf Selmjj>p-(.‘heiijiL d iiiuJ LiLSiicrit tri neu WsnfepruitpeJddurtrh. DuSei i'itrl mir dann tcH trddes Inserat in die Finten Jdsctics H ihnehen mit J Beitian,. ", Wcia, Jjis ist dann sup>1/sup>/p> p>S he anlTt tlaubl. Ii-abe irlt diu Anzeige gleich mitfieschicki... treut sich MnrJuis Scbiml aus M&hUtic/p> p>i) der DurtW rüdlJv fl’l rrsup>,/sup>'/p> p>on» AMIG,/p> p>Tel. 102403] 2II 88/p> p>AßT/p> p> t*/p> p>fax (024 03) 3 53 51/p> p>    dtuhe-hb VmFcrn iSi dill*l«ht Anleilunf © Inglisclm Aula =l*mg/p> p>Mdii Frei: 9 llli IOD/p> p>FondarniSie ncich houl» uni nl Angnbqn 7hrei (lernt .iiünypnn löl4enr«luNI •anmrrlbindl ich unsere rmiinslen hrniilijnin am i erqli.ilk n .u muh um liiK lt-hAliilioB Angubcd nn Jop sL’icks und liorthMarozsiiohar/p> p>Hat hier eigentlich »tx :n ,vuchebk der mutterte GumtniäÜ Ut, aber wir drucken 's trotzdem .Si I=r)tr    Mir Intet bei Attrei/p> p>gen a/h:r .Trf eigentlich nie widerstehen kann../p> p>11 Da Ehr in iltrr NovcnibcrnwtTt-/p> p>nu:r nur /wd halbwegs st;l!lLsup>L/sup>L.h-/p> p>te Spielt JjetestSjt liatu ktmuril bei iniridic Ftireht nuf-, daß Uu jei/i detiselbcft Futiler rmtcht wie m Eurer Anrangsptiase uam-I ich jedes Spiel gut ;■■.u l'iudeji./p> p>Du ich Kuer Mu'/a/in aber nui sehr uiirerjelniüllije lene, bl ei In ii iu hoffen, daLi es sich um einen Einzelfall handelt. Trotzdem schade, denn die Flop-Artikel lesen steh immer jb sonders neu./p> p>hte>preclu Ifircj eruticli auch Spiele, die Von iTivMijicrsoncn ein c ehickt werden" -Sollte dies nämlich der hält sein, iLim../p> p>_lj Was haltet Ihr davon, auch mal ciiK" Art 1'msh Klassiker zu verliaeksl ückcn'! feti denke du /..li. an tlus ahsolmt Kultspiel „I.uxhji" (Aitiiga, F.iidc Einfach klasse, denn was ,.Plan 9 l'rnm Omer Space" für diu rihnwült Ist, das ist ,,l .uvnr’' für/p> p>tlei'i Aliligät/p> p>seliWUntil Atcxamter fJrews ans Sangeosiedt./p> p>1) Das ist auch mal WUj Ncues: ein Zocker, der hofft, daß ein Monat voller guter Spiele nur einEinztifallMTN Ay 2/ Ootfn    £>tumßtiU/p> p>Hackten wieder auf den 24-Drtrmirr Dann sind alle Katzen grau 'i Dann würdest Du ans Deine gesammelten Werke schicken IVflrilfli nicht Wenn sie tum fuugen, nur immer her damit - wäre ja nicht das erste Mal. daß H'i> Frivol-Soft vor st elfen./p> p>3} Mmmhh, Trash-Klassiker Hflrt sich ganz originell an, was meinen die anderen Ijeser /p> p>Sega und Nintendo smd doch das Let/iel Niehl nur, daß sie vielelülJc hpiele rz.B ..Murtiae Mmhinn"! iJnreh ihre v erd reck len Kussettcnkml werke ziehen, nein, sie müssen eL/t, du das CD"sup>:/sup> vcrötTejilliclLl ist. aueh doch mit irgend weichen Ltttrn fvl I linttcrn daherkommeirl t 'nrJ ieh kupienr mehr, wie die Leute I TI) Mark hleehen für sup>L/sup>uen/p> p>Klempner ttiii Rxrhrbnjeli trdur einen Igel, der iniSStfitil, als würde er ui.il seinem Kopf d:is Kill pttizen. Teh meine, die f'Ds für das CDsup>1!/sup> kosten xttieii höelistens 6'J Steint:, und xlas fleriil selber/p> p>kiuin rtfüii prima iiurrllsten. l.ei-llcr biäi ich in dieSCm Fsup>r/sup>aLI [iei-.>-i. rnis-ii-' Ji und denke, d.iti die Japaner frgeridWinn PetLU-cli-tand ilborrentteu v. u i lE.j e i und dei Amiga süirbL Da.s wäre dann <.ILl-AjX'ltuIyp.-iu!/p> p>prophezeit Andreilji f 3rublsup>1/sup> jus FnerlrigltstJtirf,/p> p>Dt fit Enthusiasmus in allen/p> p>Ehren, aber" wenn Pu w wcilert-obu, wird Dich bald ein apoka~ typrischnr Herzjtasperl überrennen. Nicht um.frm.rr .ragt Kt>nfu-sius:„Ein kleines Schlückchen Baldlian wilkt wähle Wunde! -ehltichl"/p> p>Dali Llu den Airhga nffensächl-lieli hui mit! braucht, um Jjftir Zeitioüfiff /.ii verkaufen, gohi ja aus ei nie lp) eindeutigen ÄuBe -rimgen in der Mailhus hervor, die wühl geziv’l! gegen den Atpi gu sprechen ■ Was von einer sr I h -.icrn i i mi l e n A m i g u ■ /e i 1 <1 n e/p> p>schwende! Ihr dmin Papier dafür Wir sehen es als erwiesen in. drill llu PC User seid und/p> p>niillels /eitselnifl gtgftil/p> p>den Amiga wilde Behmiplutigeti Slifslelll! Ihr hnllci wolij ilie Amiga-llser filr inrütkgeblüeli ben. weil sie sieh lieber einen Armg.i nIseinen vemiteitn MS-riO-S-Peebiiei' /ngelegt haben ■ Als wir gelesen halten, det Ami gawüie eeuliel und könne keine gute ,'t >-( ii Alk dar.srellen, war unsere lokran/schwelle jedenfalls uberseluirrenI Wenn dei Aniilvj mit seinen zehn Iah-reu vorüber jsr, was isr d.inn vier PC iitil seine! Slein/eJl-Techrro-logfe Ls isi wohl eindemig eine 1 uisnche. daß der Amga in i'oniselijmsl.dk’n, Multimc-diL-SlLidnvs. ]ll selb.s! in Hol lywond und hei der NASA sei nen PI ui,' her, nicht aber die MS-DüSsRecfcner! Was Ihr macht, lsi ein gezieltes Vm ee hen gegen den Ajnäga, und wenn es in Zukum l unr neue Zweigstelle von Cn nt modert; geben wird, werden wir reeiilli ehe Schritte gegen Flieh imler nclnnen!/p> p>fä wäre htsser, Ihr würdet liudt Uttl linor VIS-IDOS kümmern liml inir [iure l'C-Zoimng eisiv l len. mein aber ein drill Uassiger-Amsgu lilatl, Jus vl>11er Kctz kainpaunen steckt! Wir verstehen leidet .iiieti die Aitfiga-Lser mehl, warum mo vliese Außtirun-gen dureh den Kauf des Aringa Jokers unter*Liily.en. Das Reelll aut Presse- und VJeiniingsl'rcp heu behalfen auch wir uns vor und Werden mi i diesem Brief und den von rin eh gedruckten g e schüft SSt hmii gen lieil Knltt-menluren :m ilie Öffentlichkeit gehen!/p> p>leih imv dir Arnum Oum Uitet Chib Köln mit./p> p>Tja, und nun ist Euer Brief ja tatsächlich in der Öffentlichkeit gelandet. Ehrlich gesagt haben wir den Stuß aber eigentlich nur deshalb veröffentlicht, weil i*ju et ne Frage unter den Nägeln brennt: Besteht Eure Clubuni-fnrm zufällig aus weißen Bettlaken mit Kapuzen, und stellt Ihr des nächtens gerne mal das eine/p> p>Ich lese olll und gern Fiure VUil-Ixirt - rlber einige Briefe muH itll sehiimu/t:Lu, hei .LiidiiiLm fällt/p> p>mir's jedoch schwer. löh batte .Liielr rlfe tln.s Oe fühl. meinen Seid dazugeben zu irmsson, nhei Jei Idrie! um Patrick User und Alen Biumiei rin Dezember fielt ist emfiieli irgendw ie Jus Letzte, .Seme Meinung mag j.t jeder sagen können, eher die flesehiehte um der .,geIdeellen kapitalr.sLensati" gehl mm wirklich weit darüber hinaus denir-lige Besehimpfiinnen lallen nur aut Jksup>j/sup> Urheber Zurück! Noch dazu isi ziemlich unübersehbar, d-all Ihr huch vor den Ainiga stellt, wo Ihr nur künnl. So. und falls die Urheber des ganzen Ärgers diesen Br Sei lesen tvi>r-jrisecselz.1, er wird gedruckt}, dtirin müchie ich ihnen sagen, dali .sie sitfi besser hei Mi eil net entschuldigen solljcnl findet Martin Magültz .ms Keirt--ibsendvT-klnlcserlivlicrt’oslslCiri-pel./p> p>Verkauf . H Ankauf B Tausch ■/p> p>Berlins neue Dimension für Games und Zubehör/p> p>SfüüS.3/p> p>B/ur-. BfA Ml TOWOI Aüan Osup>l/sup>pi n  \n-iwtTT--OTn/p> p>AifVl änMTii F OAl FiKkki A-Tr+in \rr.l Crnur lvn Ml WZ/p> p>RhLVM'S/p> p>B4WHI/p> p>Bob/p> p>E-k-wi/p> p>r.tikluuiU. rst jr CoäBWcr* /p> p>ßnfVBfli« Slwf S*v frifc'a &>j c-jv sup>1/sup>/p> p>CrfcTrtl-T Fü-llllo! 2 ■■ rJa't«win Dnuiriir sup>1/sup>/p> p>Dötfkjhl Du'iiz fdl I Eta}/p> p>L'tteiS« 1t»nn'/p> p>P ’iD SJMftTt i i-.hlr-F-1 »7 A H>g'ir**+/p> p>FpHbW/p> p>Our* a/p> p>F11 -"'"t ■ isup>1/sup> ■ u/p> p>□ LAftUp HOC/p> p>Oc l.rt fu AI ;i-.11 f'iKPir :■/p> p>Ulf-lni-j- Llrw/p> p>Kjitw ■ De Liped wi ■ llf T>rU. lÖLjrrlMlfflD UjnaQfr' 3.ÜI Hähnöt lk*-.>t} ■/p> p>•4eiinJall2-/p> p>:Ul* lijASW*. ÄttO AÜTO;./p> p>JiiraBK: p.«-»/p> p>Kick Otl -3 Kid Cl'uiik Knjs Gw*f ft l.in !/p> p>KcAffirbui/p> p>l+J-J Iw HohJ    1 . 2/p> p>•foiw* Jon« 3 Advwtluiö irrt : Irden» Jon« sup>1/sup> Advenluia i>n \/p> p>TJ.ÜT-lrltnJ-, SOL/p> p>IslHM 1/p> p>WwrZ/p> p>JkH Ndlft« Gcti e'a’Kjs, Ci hi%l I LamrnlnffB 3 tefui Turtn ÜÜFwga 2/p> p>k'.HM.f l.J-1 Ih:I EünJilA 5s Su«iH cru n V-orkev Istire I Vcpk.ev lilfc'-d 3 im 1 Mart A South Oih"i Siirji/p> p>Li:tm zf ftiq kleivm/p> p>Lcirt Vmngo/p> p>Mild htflüri ■/p> p>Mi NüIt/p> p>Portal llunona ■ Pcrilfl Conneciiori/p> p>Fuih Dzhi *Ui r-:- ri Tyconn/p> p>Fli-kji ir* '■Siliii-i iVA’I fliH rH T» Poboh- iAWK) Rob i‘s>-- i FlreMnm Rufi h rumblt RüiüHihrwiAi/p> p>■'ft.-ftt./p> p>«MKJ. *ai ODI 7B.W 50.« 40.« ■jÖ.Wt/p> p>Siam 3ertat, 2/p> p>■Flirt M ta.f, Skhi Eiflll jih I Sin Ud Ol. „h Üf j ü f.to« WKViM ;m     litt/p> p>ÖWUr F    Ifl.«/p> p>SUM flfni*2    39«/p> p>Stri Cqi Rjizfif    9«/p> p>Tnimirnlin- J    >9«/p> p>Tiöitwciö iM«i-.Atoo.*iroci.AZ*ni;i fmuü PipmjH    39.«/p> p>TiOiJdkn    19 95/p> p>TUfrtrtfll *3    ■■HUK/p> p>Ulfcria ft    13«/p> p>üniiim 1‘    Z9B&/p> p>W*ttn    19«/p> p>rtlvWf Shaika    19.«/p> p>rt'mg         59 Öft/p> p>Wlnnr HMMM Wondor Dog    I9ii!l/p> p>WfVF t + 3    jo Zsup>-/sup> Dfi/p> p>Zdk Mur: Kruükwi    59. UA/p> p>tyiTtrin T** S TWer/p> p>Sur C sup>r/sup>ukdar-i '/p> p>Ejoartiiid/p> p>''.VmffTt.-lifcn-' ifr-iiA i'i/p> p>&U.Ö sup>r /sup>Eyndoa»/p> p>PtfirAH-Jip- f.-rilA Phh ‘/p> p>UFO ■ Eiwmy U'AnciÄri/p> p>ümtj */p> p>Zi.Htk HtJ sup>r/sup>/p> p>Ivh.QhJjr/p> p>Kings üüflK ft/p> p>fl-norr-j D,S’ LSwimeriiL'xiri    129._/p> p>AH. FtnljUÜUfl IGr AS«3 I.B.ÄDUH/p> p>Hi«.*esup>,/sup>jr1Llmsub>H/sub>t- ilt*elr<.    pb Jr.ftS/p> p>MkJi lüsup>1/sup> nie .Amigas    39.9D/p> p>RAU En* ju I Mä me ulfi Cüi A5W 54 n& RAW-Enta «Mi Z.3 MR orl IJIh UiI AfW lW « RAI* Crz.- Jüf z Hü me IJfir ftir AftED* S&.BÖ HAW-Erw auI 2 HD mt Uhr für *rOj    IÖ9 9!j/p> p>ScankJt<l lArtiga jr: TV irrt Scan BucTinri 25-.D5 S-biLLM-JlifLMm.il* tui ul h UflCk.ACiM»tHil»- 19.ftFi ftUi-LudiiiMhu J0S* rui Mimtm    flsup>1/sup>./p> p>O-timni/p> p>CN‘e--«>Tj/p> p>Arniy.i.gn nj/p> p>thpiniHi/p> p>sup>I/sup>    KAI D'ii-.K iiijniKj] mrtt ni.-1'l iirhtli nmil/p> p>f Iinjpnr Ö-e b «e ae«3fr RliC tlMa «Ji h ryteerrn/p> p>üetairl>*'Jk>3 Ilt AMH3A sN/p> p>AiU PlHLHH v-n.ilu'mi N lT, hi DM mk.1 l€-sup>:/sup>'-. MwSl./p> p>II     iIjnm■ nur! öieJjVinrj«.npigvi ttit*hilWtf V nmiffcnsietT c.50 bei VnftiMW/p> p>□,EO tfll rVaiLTsiPmd./p> p>1 F- - I.-Iü AiifiiArid lyjJ Vitlka i«' i.!i Jfd.;.- imiHK-ök.:iila-tsup>,/sup>-irl/p> p>vinA* P111I MHiJui I Ilh CD fL-/p> p>Jovclfeki/p> p>Advarced Giflk G& c- Ptd/p> p>'L'-v-p-ll ti.Vi PlO O iihIJhki Tri Mi'd -yilflL/p> p>Qik *Fsup>r/sup>rsup>1/sup>/p> p>ÖucihTr S petchiiTjer/p> p>awtniarmahmg TtinJufi lqki) 8 i eo t\ refefat 1030) saz uo 15/p> p>Media Polnl Venaetis CimtiH JorhtsSlrnriQ 23 - 29 1MK! Billin ifJwjkfiUn)/p> p> DFIWARE ■ HARDWARE ■ FD-SERVICE/p> p>IpO&iBffflHfeki. t.WOSfai ß-fch SGO-iit WtfbäijBjls. utid DyiM!/p> p>jedR 3,S'    (nmiMsli    hui    ]sub>r/sub>!O..I Ä/p> p>Jeda J    Wdaf&tek    nw    1sub>r/sub>*ODH/p> p>JudsS.Ssup>1/sup>    Weibeipicri'sk    nur    1,50 DH/p> p>ledei Ü'    St.....diskrits    ifiS    eSo.M/p> p>»F(8t$ Hflf fihe Ult, tflnanuriCup, Snnj Dm«, Emopaspid Fun-:u flau, IKn ftabnl», Lift Virlgi Lonms. in" _pn. Gut, lalfimii I ...../p> p>WiiiwL, BHi il.hUdm, Lin"/p> p>Hofiooptiai/p> p>Fmu.il/p> p>tnim AVCumtd. Pria U:. BHulujt, farm./p> p>DFWS; Mgj Sem. bin (wiMttigr. (hu Kshtdjei ttüldflJJ, Knlumbul, Mul" l'ji, ■ i I 7 A, MSulhun Diyjl ilu'dj. ii'ipm iJir.iv, hmm npi Ul, ■ ir-w/p> p>sup>;/sup>-ll, htm, Agoiif. Mi« l :t\ LtpoiH/tfi: V Lu EEnu. Jflmkcv/p> p>SCMiB-Pfe Biwkdis,ftdbcIMAmejjtr. loitr'l Eis ■ooey, Tw», Injitc-i» Rrner, L:“:, Tptnitokf, f( Eriiu-iDO.. flMHiipp, Vims-Scri.n, nuisup>_/sup>(iuiu:ci, Bur/p> p>■ulluug. isn-:. facinn. C.ud.s'ud, H«aul r. Ict- ■ SajIltent.JtliBL itot, ithodi, tonn, SptWr. W« sup>r/sup> är, .iiears. Eolei, l-on, laiid; tu }■;*. Mud fin«. Hm./p> p>Fnlrsduls, Buriduj'. .L'nniEiei, Jput: vpv;. irbr. ftoHtr-Ftai f Pu/ m*■ je 10,- IlMi MulfitiHiB Fngliifi Spinbdi, Enhsn fKnrtiiitl iiEmKdinifiu IS, ""/p> p>Hi/p> p>iMKOWffl !*biÄ.-itt*ilL /p> p>»■ il IUIn WR.ruflsup>:/sup>iw lOiflkW *dU bfi Hälft kr:' kg Mi j 10—[AtiF >l-W( feit,- W/p> p>S.WoLil/p> p>Mirefslr, 1 IOu 53757 sup>c/sup>ji.AugiJsri:i 3/p> p>24 Std. Telefon +"Fw£ (03241)31510 /p> p>OI<Ay So(i/p> p>Am ’CbiSJ'n '} 91 5 “ 7 ir EdiNt, Irl 0960 -1 7/Y Us -IW 4 /mtlitte. *ieut4. - &4t05/p> p>*ü mnwgL.> ,/p> p>■ Ajwwur Gsdd-y* 2. AjjIlChaV J’ i Ost IJjtLl* I»srr/p> p> ......DY../p> p> ...DV,/p> p> .....OA    ../p> p> §/p> p>riOanttS......    Dv./p> p>■    CfVUll Di Wäii../p> p>» FjotoI . udmh <k Glery Erö/p> p>■ ■/p> p>■    ...... .../p> p>:fifSJ5frr ■/p> p>fvadütyL*sup>1/sup>« ..../p> p>HtiflÜbE V...    . ./p> p>jonn */p> p>«Hl Düov/p> p>* IbKbS Tin RiuhVi ' '/p> p>■    ! pttMW W Suurtsup>1/sup> Si<i_*r./p> p>m. mh*. /p> p>Rj-i«Ccriilt££4fi...../p> p>■    flö Crf rt* flr*sJi/p> p>a/p> p>Eit/p> p>o. 5«/p> p>rep i5t*r 2. . ■ 7<»ivnf/p> p>t    .lfl isup>1/sup> !'sup>1/sup> aisup>11/sup> ■'/p> p>ti>, Aiaint Ct>32:/p> p>4d Hmr. . hflld Cfl Qppr,/p> p>S SSli- ■"/p> p>ll«H Iii sh« HijIhjIi../p> p>/irriöii lim ümea'i'/p> p>.Hi-/p> p>Amiga 12ÖO:/p> p>aifr 'ilTMI - ./p> p>IftiM*:: :::::: . - sup>:    :/sup>/p> p>PtittMl Eluifert* ,./p> p>OvtranJ .../p> p>IC d ihp JUilKilfl ./p> p>SSÄ-j/p> p>:ir Tim«* 7$ $ t Aik. .../p> p> ..../p> p>fUimsfirntiate MMtnht/p> p>C032-HiTs/p> p>Microcosm    39-/p> p>8rian The Lion    24.-/p> p>Methane Brothers 24-ip 2m    59-/p> p>CD32"Oatr.er/p> p>Die lühmotive Zelt sdirift Frieden CE>32 User. Abomöglichkeit exclusiv bei uns./p> p>Probeheft nur 1 fl,* DM/p> p>Amiga-CO/p> p>11 eir Phcse Fa.r JD-Edder CD An a An:"\iiiKi A"i )5 !ogl=/p> p>Amine} SficHe i Adel: Faifcr befnamuniü./p> p> esfi -ai 7 Somes & yüKlie5 Giga 3.0 GCE» Qlgdnltc Gom« GödfEli f CO)/p> p>■-arfest Fry ofsssioria! v tiir- Peiifls Wgganift t Meganils 3 Gcr es Iviaggnits n Punrla-OsCG Soundi left.-lic i CI» SaaiyAmok/p> p>44/p> p>19-/p> p>y>-« tA,-1£.-2i-fi -/p> p>SA-/p> p>79/p> p>39./p> p>99./p> p>44/p> p>19.'/p> p>49/p> p>39.-/p> p>W.-/p> p>14./p> p>49/p> p>19,-/p> p>sronA/p> p>131« Of ihe Setioli LiffDivil Vild nghi UFG/p> p>Ebpcdrog Eirttardd Vme:/p> p>Trip Gmr 2/p> p>Ba-isf e/p> p>jei tiiiH /p> p>EAiimato Body &owi/p> p>Guardcr/p> p>Simcfi iie Süfoefaf/p> p>Video öecror/p> p>Clors Eigne Djboo&Squear Disposob:a ils.'o GCmes Vgl I Iw I/p> p>Pnota Lire/p> p>MdiPe leääiF gerrtocm/p> p>M-/p> p>39/p> p>39/p> p>69./p> p>33./p> p>34/p> p>04/p> p>49.-/p> p><4.’/p> p>54/p> p>69/p> p>49-/p> p>*9-/p> p>to-/p> p>49 ■ £4 ■ U-49. 2949.59/p> p>CD-Ciub/p> p>AMIGA-CD-Club/p> p>J bsfentose Mitgliedschaft!! Umfangreiches Inf opakst jglB 'esgfafeilt/p> p>pfflirp m/p> p>iaser Dfu>ck Sorvice BüFiüter 5fr 2 /p> p>471 78 DuiltbiDrg! fei.. 0203 4791 *07 (16-19 Will Fo*r 0203-4 792255 V*rtand:F«l'NN9sub>J/sub>. dm/p> p>VK(Schach u BüOÄ.-OM Auiland (nur VKJI iJ ÜI4/p> p>Bist'n anständiger Kltri, Martin f Da Df in Absender nicht zu enr-ii-of, hoffen wir nur, daß Du nicht j'trade aus dem Kölner Raum stammst - der Amlga braucht niimlich vernunftbegabte Ixulf M-ir    und dort kann/p> p>man leicht an den falschen Club geraten,../p> p>■Ms ich kGfzJich Lure Juhi läirniiaLisgiLb-e ki , inienssierte Blich hesondert. ilcr Kkiüsikcr liii/.ii folgende kcchrmnc' Mir vc isup>1/sup> kr. Lit i jeden Mmun nnccfähr VS.CKJO E'.uimiikire. imii dtrf ringenonimen werdüii, [Inn ein Cn'oEJteil davon hei Sinimhle-sern liiruli;!, .Eiu .len A.T .Hiim-mcln und gerne voll&tiindig Eiüi-[lsup>1/sup> n - inSbesondere saitil l-rst-uusgütbu. Von der exilieren jedoch! hiaxin.il uoch 15.EH1Ü StLick, so daß die meisten Stanimieser ohne Joker Nummer eins dustehen. kVic uMre es B.IW, wenn Ihr einn&l auf /as/p> p>ierUiioite/inJ siluLnJ/p> p>seil die' Erstausgabe mfMini-formät bringt und dort ubdruck.! Und falIs der PLafe Lnu/dcm mehl reicht, läßt sich das .ja tnd' zwei oder mehr Hefte verteilen; dann Ikiitci Ihr fluch gicieh iicn FürtscLfiimgsromian. sehiägl Stefan Uhiniann aus FranMurt vor/p> p>Ei'nu neffe Idee, die wir gerne zur Diskussion steilen. Allerdings mußt Du Dir darüber im klaren sein, daß es mit der Lesbarkeit in diesem Format nicht leert her sein dürfte-,/p> p>Fast me m auf 16 MB erweitern kann, das ChlpmenJ mir 2 MB/p> p>aller auf der ütrttlit Ei leibt./p> p>-+> Wie gmü ist eigentlich gas Spei che miJutneii tter größten Murddisk':sup>1/sup>/p> p>tr.icj uns Karsten Skerath aus Wupperttd,/p> p>/ J Keine Sorge, in der Pro.Tt r sollten selbst bei Dauerbetrieb keine Abnutzung*Schäden an Festplatten entstehen können -es sei denn, man schleiß das Teil durch die Badewanne oder behandelt es mit Fußtritten 1) Wenn es denn (wie udr alle jc/nvüf hoffen) eine neue Generation gibt, wird sie sicher den millionenfarbigen Truecolour-Modus darstelien kbrmett 31 Mag sein, aber wofür brauch: der Mensch mehr als 2 MB Chip-RAM /p> p>4) Ein bis zwei Gigabyte sind unter Freoltr durchaus nicht ungewöhnlich, spezielle F.inzel-sttlcke packen auch mehr./p> p>I i Es gellt ja alle-; eines Tages kaputt ■ kann es da sein, daß durch dauerndes Speichern und Loschen die Fesiplaite durch Schleifspuren etc. ruiniert weiden kfiiiiue'.'/p> p>2j Wird dic neue AMIGA-ücnc' miior siinirlK'hc FiarbVariationen i ca. 11>. M i i I iimehem w ictlcrgc-ken kfirmen micr w ird es bei 2.5(. Farben bteiben'.’/p> p>3) Ich finde cs unzumutbar,, dnß mail beim A4Ü0Q/3O /sear das/p> p>!t leb hin ein unheimliclier „Mbrtel Kombal" l-Lm. und als ich seinerzeit den 'fest in Eurer Zeitschrift las. habe ich mir das Gurrte auch gleich gekauft. !m Vergleich zum AUltimaten fand ich es zwar nie In besonders gut. aber sn ein Aulomal kann eben mehr Nachdem das Pro-gramni nuo aber indialtrl ist: nari ich es eigemlich behalten, odei iilaeile icli mich slraibar -bin miltlerw eite is .sup>1/sup> Warum isi cs nicht Überhaupt mftgiieh. solche Sfiick- gegen Altcrs-nachweis zu verkaufen In ticr Videothek gehl SO was doch auch!/p> p>2 t Kann man ei mH lieh jedes CD'Lqufwcrk an den Annea 12(K) khschließen Oder inult ieh ml bedingt das Overdrive-Te.il kaufen'.sup>1/sup>/p> p>3) Auch (llierlegc ich, Oh ich mir nicht ein CD i kaufen soIE. Da sind FC'LJscr ja besser dran, tieiin hei denen gihi es schon Karten, die.dieses MPEG l-'nr mal betirbeiten können. Wanim hrmgl kein Hardware-Entwtek ler so etwas für den Amiga her-/p> p>«US /p> p>ruf« Asd Niesen ut Bielefeld/p> p>uni Hili'c./p> p>1)    Selbst ttf/m Du noch nicht volljährig wärst, dürftest Du dos Gerne behalten, schließlich ist so eine Indizierung kein Besitzverbot - verboten sind nur die Abgabe an Jugendliche sowie eine Öffentliche Bewerbung, Womit auch Deine zweite Frage beantwortet wäre-' Indizierte Spiele dürfen sehr wohl (allerdings auch nur) gegen Altersnachweis verkauft werden./p> p>2)    Über eine SCSl-SchnUtstelle lassen sich durchaus auch andere CD-ROMs am 1200er betreiben, doch ist das eine verhältnismäßig teure Lösung, die gegenüber den im letzten Amiga CD-Joker vorgestellten Laufwerken keine wesentlichen Vorteile bringt./p> p>3)    Für das CDsup>}1/sup> gibt es ja längst ein MPEG-Modul, nur wird der Rechner dadurch nicht Zum CD-i kompatibel - lediglich nach diesem Standard komprimierte CD-Videm und Anima' tiorren sind datm t (altffähig Auch sm PC kann man via MPEG-Karte nicht mit einem CD-i-Programm (inier)aktiv werden, entsprechende Erweiterungen sind erst in Vorbereitung,/p> p>Konvertierung hat beide Male Probe besorgt}, wobei sich auch die Lizenzenfür Computer- bzw. Konsolenversionen unter den beiden Vertrieben aufteilen. Doch konnten sich die Firmen bislang nicht darauf einigen, ab das CDsup>11/sup> nun ein Computer oder eine Konsole ist! Tja, so spielt manchmal das Üben,-./p> p>2) Gegenfrage: Warum trägt der Papst ein Käppchen Manchen ist es eben i'on der Natur gegeben! (Macht mal einer das Fenster auf, hier sttnkCsfurchtbar nach Eigenlob,.,)/p> p>3} Der natürlich talentierte Werner Regnet zeichnet noch den Joker-Comic sowie die Strips Ghost in the Machine'' im PC Joker - ein Grund mehr, sich auch ttnsere Schwesterzeitschrift zu besorgen!/p> p>4) Gegenfragei Warum trägt der... (reiß mal einer die Außenwand ein, der Gestank ist nicht mehr auszuhalten I)/p> p>I)    Vcjr einige! Zeit hühi !hr geschrieben, daü „Miinc! Kom hiU“ fiir il-iL-s CDsup>1/sup>' nmgcscfzl WtnSett soll jetzt erMibemt bald der Ntächj plger. Bat iM ahsd Jds7/p> p>2' WaruiÄ sind Eure Bdwertnin gen itrimer sn gerecht'.*/p> p>J)    E ttcr .. K riege r" - Zei ch ner i$ 1 ein Nuttirtafeni! M acht er noch andere Cumitsi /p> p>4) Wie kumild Ihr „FtS&c of the Robots" äs Früh testen, während die anderen M ajra/ itic ntieh nfet im He fl hinten' Ist Michae I il.Linn sooo mltchiigi vermut« Nils Büß aus Hen-stedmixburg./p> p>t) Während die ersten Todeskämpfer am Amiga für Virgin ant raten, kommen die zweiten nun direkt von Acclaim (die/p> p>ion sup>1 1/sup> Avart/p> p>tturuer .Hudlie nach dem YIT’FiLr-M«kil Für mein CD-'sup>5/sup>, ah er kein Vurs.nid hnt düs Ding mehr tviUi Ihr Ratsup>1/sup>.’ Was ist mji „Mega Hättesup>11/sup> lind „Cyfwwur I >:it-dhertiiitn Ihr im Deicratiär-fiiffl kein Wort Verloren! Und fei) blt’ihi „Nnvitütonn"'.' rätselt Daniel Cctmuer aus Wultsbui g./p> p>Daß für Commo-Heirdware momentan Engpässe herrschen, dürfte jo bekannt sein - versucht doch mai mit einer Kleinanzeige. Der Startlermin fiir „Mega Race“ wurde ein wenig verschoben, zum Trost findest Du im aktuellen Amiga CD-Joker ein schickes Preview zu dieser Raserei- Und „ Cyberwar" bzw. „Novastorm" sind nach wie vor angekiiodigl.../p> p>Vor einigen Tagen habe ich aus; L. a ngcuelie    üiiifii n    allen/p> p>Drucker an den Allfnl gesiflf)-sell, Unch irot/ intensiven [ land-/p> p>hm'lislmliiims fand ii'ti keinen/p> p>I/p> p>, Geld sparen mit Quichsoft:/p> p>sup>1/sup> 3 Supftrs[iiele BLirntime. Dynatech, einem: Die Box ■ lj --ij i_i njiyili■ «jhl Siedler Der Dauerbrenner: Eye of t. Beholder 2/p> p>DA/p> p>JiSi"}    MA/p> p>frr--- DA/p> p>INT FDfTPDN    MA/p> p>;S    p*/p> p>MA/p> p>DB/p> p>CTUNT 'UBt.lL AÄ IRIDIUM fe nfiNü covi/p> p>■ Aktuelles Angebot'/p> p>I 1MB    Dv/p> p>' A-riwirt 4. cortsm sft    du/p> p>SATTLE tSLEir Jf BENCXTN A ffiMjeieY/p> p>eoov euj/p> p>DB - —«az-lüfl, kuRTsup>-/sup>    MV -1-5./p> p>MA    fijsub>r/sub>77    OAnTlMEftTÖLi    DV/p> p>it.JH*rm    dv    mr    pinballoaeamsfantas    h*    ss,/p> p>ov    asiir    nziAoonnection    tut/p> p>H-C--- UA *tar p~ ir'.J v    //--DK--55:/p> p>iTEiriEAAEFL'/p> p>Hn 7 HINQ5 OF Mt H RICE OFT Hl/p> p>15,97 SECONOS/AtClA!/p> p>1AT7 pT OJ:RSEE- D' ■INFsup>11/sup>/p> p>JNEH il AUA/p> p>DB    S»,37 TflnUUHfc/p> p>DB    L5 SJ7    GWLOfiD/p> p>'El    DB    73.17    ülPEP. bTA:/p> p>“DB.    74,17    (5YNDIOA7E/p> p>:y MANAG:/p> p>evl or theJTe«/p> p>UFA IHTEflN CJ ÜUSYO.T.FURRl! «KE1MDAÜ. a IMPDBÄHJEIBfe ■ INNOCfNT UNTll./p> p>hjhaHi 3 (Aiansup>1 /sup>'ikbaq    1/p> p>17COLL VTh. 1 E't AHK tA12M /p> p>sup>r/sup>ALAE h/p> p>rOBLDOiPiW:'»* ErPEL'V-GWNTS ../p> p>C032 (Alklu/p> p>ALIEN B 7 TlDiAhV/p> p>' BANEH sup>L/sup>lE    ,/p> p>□ENEATH ASTtELl BUEEL'11 SüL EAK DEROLOLN nftUsoCCTT T-/p> p>f PINBALL FAf-fTASEE PINELliL ILLU3IÖ4S PiaAT SÖQLD PREB/p> p>5S.P7 Fl RUNION S5,ffJ E: OF HF. s e0r&sup>, /sup>(15.97 n Usup>:/sup>' F N"( UMBLE 5P.77 SÜOOND 5AMUHA  ilJ,r7 SEMaraLESÜCCErtirf r-17 T!7 SKELETON CRE )- - ■ 5r.B.' EURER .A'ARDtjSt : > fiS.BT T.F.lf* ; ft 79.'7 THEMt PAHk\ I M.37 UFOENCUY UjjKjAtltol/p> p>Cä.DT UNlBftREE !///—-/p> p>UlizDAd = AÜ.A-Bur7Cii Ijji-sup>1/sup> gW * b«/p> p>FUHV OFTNtr QUAHDIAN GUN3HIP KOT, HEiMDALLJ LOST B(ltHiG5 MEGA PACE MVTrt/p> p>PlRn'LL!GN/p> p>luiOilsii tai BetrtiJWllpSnG/p> p>IaHK ,. ,'J ti.'KJiiiA KoHia Getflln, BarbnlmttHiM    ■ ‘fr.—-/p> p>mailbox: 0771/64442/p> p>s sonst so viele Spiele unter 50,- DM /p> p>bt/p> p>■15 17 MICKUiMCHINF!,/p> p>19.77 MIO 29 ©UiPE R FULCPOM ■16,17 »TOHKEY ISLAND/p> p>46.17    MDNKEY ISLAND 2/p> p>46.17    OXYD MAQNUM 39 7 PERIHELION/p> p>46.17    POPÜLOUS - PROM.LAND 32.37 PQßUU3JJS_2/p> p>+■1. i j> äiaa £FER&iA 33. . - IC-K ANÜ CRgtiS 2} HUl FaiIUWSSl>-- /p> p>(AT20Q /p> p>32.»//p> p>aisüo;./p> p>(AISOO/p> p>IOU/p> p>26,37/p> p>3Z.S sup>1/sup>/p> p>L'-/p> p>LDER/p> p>46.17/p> p>n/p> p>i. :/p> p>Mfm/p> p>■/p> p>GUt J -2ÄlDTmi200J/p> p>EKPEDfTION INOflANAPOUBSOO INDY 3 INDY 4/p> p>46.17/p> p>46.17/p> p>%/p> p>26.37/p> p>ig. 7/p> p>(UOfW£ART/p> p>*■ i i icac fir tu/p> p>tsup>1/sup>/p> p>52.14/p> p>“ LURE OP THE TEMFTHE35 I MANIAC »AAN5IOM/p> p>I'J'c/p> p>WM/p> p>16.17/p> p>■/p> p>tel: 0771 /64440 fax:0771 /Ö4449/p> p>Druck ertrei bei auf der Fixiru-Dts-Itel®. Hube ich v ieEltriuiil etwas Übersehen  wunden sieh Andy Münz aus Mürmerstadl./p> p>Ja, hast Du. Für Dich und alle anderen, die unter Druck stehen: Die Treiber finden sich neuerdings auf der Starage-Disk. im Verzeichnis DEV SPRINTERS./p> p>I) Figeiitlieh fühle ich mich schon ein wenig zu all, um l.escrbnelv an ein C’omputerma-LLiifsup>1/sup>.iii zu schreiben, ubui mich vierjähriger Treue zum AI haßen sich cfn paar Punkts angesum-ftielt, die ich mal luswerden mdchle. Das grüßte Manko Eurer ZeiiseliriFt bestellt schon sei: eh und je, nämlich das ,,i>rimruerlochsup>J/sup>'. Warum nötigt Ihr Eure l.eser, im Summer auf/p> p>midi wahrscheinlich auch schon längst Zu einem Abo durellge-inngert, stünde in der Anzeige/p> p>dicht der häßliche Zusatz.....zu/p> p>den dann gültigen Bedingungen" Heißt das nun. daß der Preis wieder hochgchi'.sup>1 /sup>.1) Zum Leserbrief van (.’hrissian Schenk aus der jüngsten Muil-bt>jt möchte ich auch noch etwas loswurden: Den 1200er kann man wo hi kaum als „Flop" bezeichnen, hal er sich in Deutschland doch bereits 200.00Umnl verkauft ln England dßrftc die Zahl mehr als doppelt so hoch liegen, und auch bei uns wkren's jetzt schon mehr, wenn man das Ding im ietz.ten Pialbcn Julir Irgendwo hÜWe kriegen können 1 itvrigetlS soll Lei Ihr luiiig Öfter mal die Vurkanis/ ilikTi einzelner C(if% VCFÖjfenlliehen, wie es ilie eugli-sehen Mags gelegentlich tun. Das wurde sicher viele Unentschlossene davon überzeugen, sich auch sö ein Ding zu zu lugen. fUEthj J'homas Steiding au.H/p> p>rc Insider-Infos drin! Ob der Preis wieder hochgeht oder das vergünstigte Angebot (zu Bfgj'nrt nmren 10,- DM pro Ausgabe zu berappen) zum Standard wird, entscheidet sich nächsten Monat, Dann soilre ein Mick auf die Anzeige im Amiga Joker genügen, und wir haben hoffentlich tutgditr einen „Insider" -Abonnenten mehr,/p> p>3) Mehr Verkaufszahlen Kannst Du haben; Der Amiga Joker geht derzeit exakt 94.222 mal über den Utdentisth und Ist damit das meistgeknufte Magazin seiner Art. So, hoffentlich Überzeugt das nun noch ein paar Unentschlossene, sich auch so ein Ding zuzulcgen.../p> p>die minderwertige Konkurrenz, Tübingen/p> p>H\ QUäfltyiVörsionAvailabl/p> p>Jahren sehr k na u Serie mH Wer- hier sind der Redaktion heilig -/p> p>n/p> p>tungen Uber <> Ebro teilt seid. Meines Wissens war „Lsup>1/sup> Intim VI" das iclztc Spiel, das diese Barriere iirgendwann umm 9 j) durchbrach - liahi doch mal wieder der Mut, hervorragenden Games auch die entsprechenden Noten zuzugcslehcni 2) Mil Freuden erstand ich neulich den „Insider” aus Fvn re tri MatlX tut drei Marker. Ich hätte/p> p>heilig -/p> p>man gdtOti slt'h Aaw. tfflsjit SOrtSt nichts! Und Megahfis gab es in di n !ei;trn Jahren jo gottlob durchaus einige, ah 91 Protein Gexamtwi nw\g durfte es an! ein oder cn t'i Pfozetuchfo mehr eigen flieh nicht mehr so tutkom-Ftrivi. oder /p> p>2) Frem ans, daß Dir unser Hrawheiimetgazin gefüllt) stehen in flach wirklich hacMnteressa/i-/p> p>iin zu gesandt Und sollte sich bei dum einen oder anderen die Bescherung etwas verzögert habe tu thum wißt Ihr nun auch, warum; Santa konnte sieh von den „Siedlern" nicht losreißcn/p> p>Birten netten Nikol uns er hießen wir VfOlt Sven KoCsIjilg ans De:r-/p> p>Eigentiieh gehört ja der Ltser-briel-Redakieur zum Mond gescluwsun, denn so eine Einleitung wie lIlusmuI dai'f einfach nicht sein schließlich brau dien wir auch nächsten Monat wieder bergcweisc BficTe voller Lnh, Kritik, Anregungen und Fragen s'tm Buch, um das Hetl immer hesstr und diese Suiten immer voll zu machen! Nehmt also bloß keine Rücksicht .ml das (vermutlich im S i!vestcr-ßu li'gesu Einehede. ich hab' da schlicht 'nen Blackout t 1 nlro (.Jeschwalel. dann küssen wir Euch auch die Fuße in Form eines Abdrucks Wahlweise erfolgt der Kuß via Antwort briet. wozu Hu allerdings/p> p>temaiiorralc Aniwortschcinc) beilegen mußtet, I linlen. verziert Ihr den Umsehlag rhuui noch mit einem Jeserliehen Ahnender und vorne, direkt unter der ünel marke, mit IpKcndeH Zeilen./p> p>JOKKB VERLA« „HAILDOX"/p> p>BRETONISCHER RIN« 2 D-B583G 0RA8BRUNN/p> p>igalsnd:/p> p>DfiS SILVESTER-fiBO/p> p>2 SPIELE IN VOLLVERSIONEN GR6TISÜ!/p> p>Wlt das neue Jahr mit einem neuen Abo feiert, bekommt seine Hefte schurfler tuwi preisgünstiger - sowie die VULLVERSIONEN der Spiele „HFfr M sup>:/sup>CHE NA H hlbi VrKLOKKMilS SUTLY* und „TONY & FRIIiMnS ll\ KlcLLOGGSLANIT noch obendrein!/p> p>Auch 1995 Ist der Ami ga Juker Rieder erste Wahl, Wenn cs um Entenairanem. irchL gares kJtu. Modi klarer wird das ini Abo, wo man alle 10 Ausgaben eines Jahres mm Preis von y, sprich liiruur noch 65- UM (Ausland! 75.- DM) kriegt. Außerdem seid Ihr so in Zukunft noch schneller informiert, denn wir versenden die Hefte exakt eine Woche vordem Khwkstaa'L, natürlich tiniwelrsehtineiLd und dennoch wcltcriesl/p> p>verpackt. Dazu kommet) nur jetzt. hier und heute folgende Gcadtcnkprämien-/p> p>UTONV& FKIKNDS lN KELLOMiSLANl)/p> p>dtr ultnthciJU Pämirnii Hjjplbr von den „TurFksup>,/sup>an'’-\ludbtr n Im'i Factor 5t ALs’ßony der ’llgtr«der Kiiiack dir Eiwhdiirfl Ihr durchBKgubunte und supersnft scrulleticte Szenarien Inrnen und EtK'fi an einem knusprigen Gaiiicpln} solle!' Opi in neu und Gc-Iretmles eis erfreuutii/p> p>2) DIE SUCHE NACH DEN VERSCHOLLENEN SEITEN/p> p>führt Euch hrtv. den Nestle-] lastii Qtiicky ebenfalls durch ein , Eie mp & Kuu der Sonderklasse: Es warten putzige Sprites, weich in alle Richtungen scrolkmde Geblrgs- und Spacc-J. utrischiiften, viele Gegner, Boni, Sonderlcvels, Grafik-Gags und eine tolle Snundkulisse!/p> p>Imupl also noch heule inil dein tiusgi'Eitltieu l ’nujxtn /tim fti iel’kusteu. denn die hridcM \ tjIMJhliit'S ui hl CS nur znni jgtlireswH'llM'l/p> p>\ Heulings it>) es drum hei jeder \bt*A eiliingei'uug eine neue l'op-lh'iiniie!/p> p>Name & Vorname/p> p>Strafte / Hausnummer/p> p>PLI / Wohnort/p> p>■/p> p>I ,/p> p>I;/p> p>1 !sup>:/sup>rVÄ' Ä -/p> p>ICH BESTELLE AB (INKL.) AUSGABE:/p> p>Dalum / 1. Unterschrift (bei Minderjährigen bitte Unterschrift dos EnlnhungiberochHgten)/p> p>Dl«e Vereinbarung kann Eth Innerhalb van acht Togen bet Joker Verlag, Bretenltcher Ring 2, 8 £630 GRübnwn, wtdemrfen. Zar Wahrung der Frist genügt die rechfxeifige Abtendung de* W -dsrtuft. Ich btilällg* die Kenntnlinafcme de* Wl-derrvfirechts durch meine rweite Unterschrift:/p> p>w.'-V.v.Xsup>1/sup>;/p> p>ÄÄMB»/p> p>Datum / 2. Unterschrift/p> table border="1"> tr>td> p>KONTOINHABER:/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>KONTO - luiiNMiilO:/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>GELDINSTITUT:/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>BANK LEITZAHL:/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td colspan="2"> p>1 ■■/p> p>ICH BEZAHLE PER VORKASSE (SCHECK ODER BARGELD LIEGT BEI)/p> p>ICH BEZAHLE NACH RECHNUNGSERHALT DURCH ÜBERWEISUNG AUF POSTGIROKONTO:/p>/td>/tr> /table> p>NR.: 444 714 - SO« BU 70010080/p> p>BITTE GEBEN SIE BEI ZAHLUNGEN ODER KORRESPONDENZ IMMER IHRE KUNDEMAIUMMER AN!/p> p>Bille einsenden on:/p> p>JOKER Veriac * Abo - Verwaltung AJ Brelonischet Ring 2 * 85630 Grasba-nn/p> p>WENN M DAS SCHONE HEFT NICHT ZERSCHNEIDEN WOtlT; KEIN MM; P0S1KARIE MIT DEN ENTSPRECHENDEN MN TUT ES NAHM AÜCH/p> p>Hi Quality Version Available on AMIGALAND.COM/p> p>Hi Quality Version Available on AMIGALAND.COM/p> p>Grafisch haben die Frischlinge von Binary Asy-lum bei dieser actionreichen Heli-Sim nicht gerade den Wolf von der Leine gelassen - aber in Sachen Gameplay ist ihr Erstlingswerk tatsächlich ein Überllieger!/p> p>An I Mails iiningrlt es /nniinil t niehl/p> p>Kein Wunder, denn wenn diese Crew nichts von bochkHrfltjgem GümbLihg versieht, wer da™ Sehfiefilich waiieü Andy Wüton, Bob Wade und Andy Smith lange bei dem in England ei List sehr populären Spidemagazin ACH als Tester beschäftigt jetzt hat unser Kbi legem Trio also das Lager gewechselt und am Aniiga den Aiehimedcs-Kiassiker „Zarch” wiederhelcbt was schon deshalb begrüßenswert ist, weil „Virus". Idic erste Konvertierung des 8 Her Kultes voq „Eltte"-Vyter David Rry-/p> p>jnfUHvergisn/p> p>leucrung nur wenig FräirBe fand. jZeewolf sind solche Probleme fremd,/p> p>sub>;/sub> denn hier dürfen Ei ns teiger ihren fleti jsehr bequem per Stick über die Ml: schling aus Iso- und 3D-Vektorgrtifik j steuern, während geübte Piloten mit der j ge wölinungs bedürftigen Maus rusätzli che Manöver wie z,B. den Plug im  RüdwMsgang in Angriff nehmen können. So oder su warten 32 abweehs-tungsrcLchc Missionen, wo Geiseln bzw. Bruehpiloten einzusammeln und Pan-/er. Flug - oder Bodenziele auszusehul-ten sind. Und ehe man dann irgendwann dem geguc riechen Kommandeur hdcltsi-persönlich an die Karre Iliegt, muß noch/p> p>sup>:/sup>S i] %\/p> p>des öfteren am Greifhuken hängendes Militär« ul durch die Luft kutschiert werden, was wegen der realistisch veränderten Trägheit niehl eben einfach ist. Der Hubschrauber steckt dank seines Schutzpunzers einige Eeijjdlrei'fcr weg und ist für alle heiklen Aufgaben he-ja steus gerüstet: Die bordeigenen MGs. Raketen und Ziel such projektile hoTen sieh das nächsttHliegende Opfer automatisch ins Visier. Zwischen den Waf-i'tnsysteinen kann jederzeit umgesehtt!-Let wenden, Nachschub an Munition und ■jsi.bsibffjrolt bieisn iAs'/p> p>.r-Ä. .T. J1 Je _ Jf - .J/p> p>(Erfolge werden finanziell versüßt) auf einem Seefrächter ab. Guter Üherb!ick ist dank des stets eingeblendeten Nahbereich s-Seuuneo. kostenlos, und wer  das gesinnte Einsatzgebiet eitischen will, greift zum Takt i k sc ree n. wo auch jeder Missionsabsclmiu nochmals erläutert wird, während man in einem verkleinerten Spiellenster wei [erkämpft,/p> p>Das Gameplay ist also hochmodern, die Präsentation dagegen absolut Veraltet: Aul" Standard-Ami gas mekeln deiailar-tue, ewig gleiche 3D-Landschaften träge vor sieh hin: aufZwischenbikler wur-sup>:/sup> de komplett verzichtet. Echtei Flugfee -Irng kommt erst am AI200 Lider mit  Tiirbokaite auf, dann aber richtig: Wenn MG-Salven das Wasser aufwühlen, ein/p> p>Air Sup js»rt-lr/p> p>Cuirt'r fVi 3 ■-! «ulf*/p> p>■urfit to    Ins*tf -/p> p>s 24 ,/p> p>Coirnon 3 "1/p> p>Feindheli gen Btxjen trudelt pdcf ein gesoffener Panzer quäl tut, explodiert und anschließend brennend liegenbleibt, daun sieht das schon recht ansprechend ans. Und toll auf ihren Lut Hieh's dank jeder Menge Sotind-FX und Musik im Titel b/w. nach Mission*-Linde auch. Tja, tutd damit ist Zäewolf ein klarer Fall für strategische Aklionisteil, denen die inneren Werte wichtiger als die Verpackung sindl (rl)/p> p>I/p> p>Antliif; uni' dir Basis/p> p>zeewolf/p> p>(EMPIRE/BINARY ASYLUM)/p> p>3D-LUFTKAM PF/p>h3>80%/h3> table border="1"> tr>td colspan="2"> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>r/p> p>j/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> /table> table border="1"> tr>td> p>GRAFIK/p>/td>td> p>62%/p>/td>/tr> tr>td> p>ANIMATION/p>/td>td> p>72%/p>/td>/tr> tr>td> p>MUSIK/p>/td>td> p>74%/p>/td>/tr> tr>td> p>SOUND-FX/p>/td>td> p>76%/p>/td>/tr> tr>td> p>HANDHABUNG/p>/td>td> p>78%/p>/td>/tr> tr>td> p>DAU E R SP AS S/p>/td>td> p>83%/p>/td>/tr> /table> p>FÜR FORTGESCHRITTENE/p> p>5/p> table border="1"> tr>td> p>SPEFCHERMOAJtF/p>/td>td> p>1 MB/p>/td>/tr> tr>td> p>DISK5/IWEITROPPY/p>/td>td> p>1 I rtiir*/p>/td>/tr> tr>td> p>HO 1N ST 4ÜJUION/p>/td>td> p>NEIN/p>/td>/tr> tr>td> p>iPEPCH(lt&Aft/p>/td>td> p>LEVELCQPES/p>/td>/tr> tr>td> p>DEUTSCH/p>/td>td> p>Anleitung/p>/td>/tr> /table> p>...../p> p>„RAINBOWS" ist eine Longptay-CD und bietet 15 brandheiße Tracks mit neu abgemixten Spiete-Hits und anderen neuen Kompositionen von Chris Hülsbeck - und dazu noch vier Bonustracks mit Samples zur freien Verwendung! Mehr noch, die besten Stücke, die daraus entstehen, werden auf der nächsten Scheibe des Meisters mitveröffentlicht!/p> p>Sichert Euch Euer handsigniertes Exemplar von „RAINBOWS" für 31,-DM im Joker Shop, denn diese Wahnsinns-CD gibt es sonst nirgendwo zu kaufen!!!/p> p>Bestei lad resse:/p> p>Joker Verlag . JOKER SHOP" , Bretonischer Ring 2.85630 Grasbrunn/p> p> Nachnahmesendung iil nur Im Inland möglich, bei Vorkasse (Gold oder Scheck liegt bell bitte 5,- DM Poslgcbühren im Inland bzw, 10,- fürsup>1/sup> Auctafidsbcstcllungsn dazu sch logen./p> p>Der Iku-sfelkmnme kl Pm-    iiUmähU /p> p>gnimm: Das neue Blitzivart- vom Nobody zum zsyeilefr te LuM liiil diese Tennksiimj- Samprus machen. liiliun mit „RiilzEtasie" ge- Der knallbunte Cond ist aus Strickt - was sie dem alten cimar leidii erhöhten Pers&kti-„Greai Courts 2" zwar ülm- yp ™ sehen und nicht gerade lieh, aber eben längst nicht so Augenweide, was Juch für gut itiiiehL    die tiülzemen Animationen Ller/p> p>Hier dient ein auf unterschied- darauf hemuiknendeti Sprites liehen Belagen durchführbares    immerhin lassen sich die/p> p>Tiiti/e! gegen Mitmensch oder Üsup>L/sup>"    Steilung /um Bai!)/p> p>C’ompi als Training, und wer verfügbaren Schläge mit dem sich erst mal fit genug fühlt, Stick locker uusföhien - ent-durf dann als Profi Weltrangli- sprechendes Reaktionsveruiü-stenputtkui und Freisgelder gen vorausgesetzt, denn die sammeln. Da bei Turmenin Filzkugcl flitzt teilweise mir aber schon ein einziger Ge- einetn AMetizuhti Liber den wimistitz über das Weiterkomr ScUvt). Mtisik und SOund-IX men entscheide!, müssen wohl hinteriassen dagegen einen müden die neun Rflägfceiteb der Eindruck; positiv fidlen dafür Cracks ihr ein wenig Reaüs-    Rcpiay-Funktion, speicher-/p> p>wickJungsn Möglichkeiten des Schiir/Iings ins Gewicht. Efitschddet selbst; die uns noch nicht vorliegende AGA-Version söil jedenfalls nettj't aufgehobner Optik, einen Doppel -Modus enlhalten mtd ist ebenfalls erhältlich bei: Blit/.-Basic Distribution, th.-Heuss-Ring lb-2l, 5066S Köln, (st)/p> p>CENTER COURT TENNIS/p> p>_(BUTZWARf)/p> p>Hi/p> p>Vielleicht fmt die Flcltockcy-Munckwiiga ja deshalb so wenige Funs, weil es zu wenige Ganns zum Thema ßlbt \lit der Eis-Actwni von Sunflow-ers giht’s jetzt eines mehr, wenn auch nicht eben das gelungenste./p> p>Wies die Optionen betrifft, wind hier nämlich auf Sparflamme gekocht, und auch Statistiken sucht man vergebens. Die Betonung liegt alsoeindeutig auf der Acliun, denn man kann nur entweder mit einem der zehn Mali onnlteams gegen Kumpel oder Conrtpi ein Tiuiningsspideb™ wagen oder versuchen, im Turnier der Reihe nach alle neun Konkurrenten von der Eisfläche m fegen./p> p>Neben Nlaruischaftsstärke und Spieldauer dürten in gewissem Umfang auch die Regeln festgeiegt sup>1 /sup>wenden i wer mag, ü)t Angriffs- und VeUjsidigLiiigsbkxtks aus den unter- ... schiedlich verder-    >/p> p>ten Kufencracks seiner Truppe ei-zusam-/p> p>ntcri und schickt diese dann während des Spiel ; per Funkt i-Oilhltislen abwechselnd in die Arena. Aul' Wunsch kümmert sich natürlich auch der Rechner darum. Das Spielfeld ist dabei von oben zu sehen, der jeweilige AuwcliniU sciolll brav in alle Rjehtu tigert. Audi sind die Sprites tteht lluEI unterwegs, jedoch nicht unbedingt toll animiert; die gerade noch akzeptable Optik wird vom crtragliclvcr Titelmnsik und unerträglichen Swfl*l-FX (die Tnrsinene ist wohriieh markerschütternd!) tintermail, Geschmackssache ist die realistische, aber gewöhnungsbedürftige SticLsteue-mng: Wer Geschv ndigkeits-Verluste vermeiden will, muH Richtungsiüidcruiigen nicht abrupt, sondern in Bogen vomeh-/p> p>men. Nichts zu rütteln giht's dagegen au der RepJay-Option, und auf den Banden wird sogar der Amiga Joker beworben. Unter dem .Strich ist Cross Check damit weder sondierlich gut nLvth richtig schlecht - typische Dutzendware eben, (st)/p> p>CROSS CHECK/p> p>(SUNFÜQWEU)/p> p>gen händig/p> p>TENNIS-SIMULATION/p> p>GRAFIK/p> p>iSOUND-FX/p> p>DAUERSPASS/p> p>FÜR FORTGESCHRITTENE/p> p>SPUCKE REE DARF/p> p>uisitsrzwriTrijQPff/p> p>HDlNifALLATIpN/p> p>SPtlCUFEHAR/p> p>mutsch/p> p>ESSHOCKEY-ACTION/p> p>.MirntPRKune/p> p>GRAFIK/p> p>MUSIK/p> p>SOUND-FX/p> p>HANDHABUNG    S8%/p> p>DAUERSPASS    48%/p> table border="1"> tr>td colspan="2"> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>SPEICHERBEOAItF/p>/td>td> p>} HB/p>/td>/tr> tr>td> p>besks/zweitfloppt/p>/td>td> p>T HEIN/p>/td>/tr> tr>td> p>HEHNSTALL4TI0N/p>/td>td> p>NEIN/p>/td>/tr> tr>td> p>SPE.CH- 6AS/p>/td>td> p>NEIN/p>/td>/tr> tr>td> p>DEUTSCH/p>/td>td> p>KOMPLETT/p>/td>/tr> /table> p>Hi Quality Version Available on AMIGALAND.COM/p> p>K( )ick & Rush/p> p>Der von Grund auf deutsche „mindi* hat ja bereits seinen Hattrick auf den Digi-Rasen gelegt, jetzt ist es am britischen Gegenstück, den dritten Anlauf zu wagen -ein weiteres Fest für Fußbaiämanager /p> p>Kaum, denn das Team tuü John At-kmsan hat sich auf die BcLichtheit des Vorgängers hei den Insel-Kickern verlassen und daher drastische Änderungen konsequent vermieden. Und so dürfen sieh eben wieder bis zu zwei Spider von der fünften Division Ins an die Spitze der englischen Lfliteliga hoc hur bei teil, wobei ihnen neuerdings mehr Freiheit hei der Mannschaftsaufstellung geboten wird: Die Jungs können nach Gutdünken lliiI'dem in 15 Zonen uit-lerteillen Spielfeld plaziert und einzeln mil speziellen Abweisungen versehen werden. Man kann ul so mit Mann- oder Raumdeckung arheiien und seinen Stürmern verklickern, oh sic den Torerfolg/p> p>QUaiity nd /p> p>dien sollen./p> p>F.twas mehr hat sich bei derGfa/ik geliin. denn es wurden nicht nur die unzähligen Menüs einer Schönheitsoperation unterzogen; Das Feld ist nun in lso-3D zu selten und wird je nach HinsLcIlung von kaum animierten Sprites oder körperlosen Spielern ummern hevölkert. Fin Tost kommittiert dabei süimltdie Ballkontakte, und ein paar Zwisohcnbiklchen lockern das ansonsten nach wie vor recht trockene Geschehet) auf. Die Geschwindigkeit, mit der das Match abliiuft, laßt sich sogar slufenlos regeln, abornulilrlieh/p> p>ist die Hauptarbeit ohnehin quasi hin' ter dcit Kulissen zu leisten. Da durchforsten Scouts den TiUnsfermarkt gezielt nach Verstärkung, and in haricn Verhandlungen erhält schließlich der Meistbietende den/p> p>Zuschlag. Außerdem wollen die Verträge der Schützlinge verlängert und diverse Versicherungen abgeschlossen werden. Und in Sachen Stadionntisbau sind dann überdachte Sitze, Imhißhuden und genü-/p> p>iAyafcafel®    I/p> p>tig wie Rasen he tzung oder luxuriöse Umkleide kobinen für die Akteure. Angesiehts der Aufgaben Vielfalt ist es ganz, praktisch, daß man von einem kompetenten Mitarbeiters tat unterstützt wird: Neben Arzt, Jugend- Und Ko-Trainem gibt cs einen Assistenten, der sich auf Wunsch um lästige Pflichten wie die Überwachung der Trainingsplänc oder das Organisieren der Banden Werbung kümmert. Von den übrigen Features seien hier nur noch die Fokal weitbewerbe und zahllosen Statistiken erwähnt: Spielstand und Taktiken dürfen jederzeit ahgeSpeichert werden./p> p>Hat man sich erst mal mil den vielen Menüs und Icons vertraut gemacht, managt es sich angenehm Don, und weil ein/p> p>Fußballs lad Ion nun mal kein Orches [ergraben ist, wird man auch mil dem mäßigen Titelsong und den dürftig gesamplc-ten Sound-FX leben können bzw. mit sup>1/sup>/p> p>Gsub>A/sub>rz uIaND Soccerao jenseits des Ärmelkanals schlägt, der könnte cs schlechter tnefTen - es sei denn, er wäre bereits im Besitz des doch recht ähnlichen Vorgängers oder hätte entdeckt, daß in Dem sch fand (zumindest am Bildschirm t der bessere Fußball gespielt wind... fst>/p> p>PREMIER MANAGER 3/p> p> GREMUN)/p> p>FUS5SALL-MANAGEMENT/p> table border="1"> tr>td> p>GRAFIK/p>/td>td> p>41%/p>/td>/tr> tr>td> p>ANIMATION/p>/td>td> p>22%/p>/td>/tr> /table> p>! HANDHABUNG    69%/p> p>DAUER SPAS5    72%/p> p>FÜR GEÜBTE/p> p>Eai/p> p>SPEICHERBEDARF DisKS/iwEFmom HO INStAUATtON SPEICHERBAR DEUTSCH/p> p> Fiiiikost fiir SlaHstlkiT [/p> p>42%/p> p>SOUND-FX/p> p>36%/p> p>MUSIK/p> p>Hi Quality Version Available on AMIGALAND.COM/p> p>Wenn der Redakteur des Abends im Schweiße seiner Füße nach Hause wankt, was erwartet ihn dann da fein fürsorgliches Weih, die Schar Seiner Kinder lein und ein Zvyergsehnauzer  Mitnichten: Zählarbeit hei Kerzenschein ist an-» gesagt!/p> p>Tja, denn schließlich hat Big Mike Schon viermal nach den neuen Charis gefragt, und wenn es /uni Jahreswechsel auch erstaunlich Wenig Veränderungen gab, so will des Volkes Willi, Uh, Wille doch exakt bemessen sein. Ergo schnappt man sich den alten Rechenschieber (es sind selten genug Finger zur Hand!), und schon bald bestätigt sich die erste Einschätzung der Lage: Die spektakulärste Nachricht ist da noch, daß sich hei den 1200er Hits Jsliar 2" plazieren konnte. Wahnsinn, und dafür der ganze Streß Hättet Ihr nicht wenigstens ,,Miar 3” wählen können ! Line zerraufte Frisur, drei roggenechle Weizenbicr und vier Sch merzt a-blellcn später findet sich der Redakteur vor seiner Öku-Feuersfelle wieder. um den nunmehr ausgezählien Kattenberg seiner eigentliehen Bestimmung zu zu führen (seit der letzten Gehaltskürzung wird das Heim nur noch mit Leserpcnjt beheizt). Niehl für den Öfen sind indessen die akLu-eilen Special Charts, denn dort spüren wir diesmal der Frage nach, welche Software me nüu aus deutschen (hzw. aust rischen) Landen momentan/p> p>besonders gut ......idem Und weil es Euch ja überhaupt bessergehen soll/p> p>als uns, kommen wir nun wieder zum unterhaltsamen Teil dieser Veranstaltung, nämlich der Verlosung von Brennholz, Sorry, kleiner Versprecher AjiatiirJich verlosen wir auch im neuen Jahr wieder drei brandheiße Games:/p> p>1 x Bundesliga Manager Hattrick 1 X Pizza Connection 1 x Öer Trainer/p> p>TOP PjJPiffY/p> p>1 1) DIE SIEDLER/p> p>2.     4) BUNDESL. MAN. HATTRICK/p> p>3.    (8) ANSTOSS/p> p>4.    (7) ELITE M/p> p>5.    (10) WING COMMANDER/p> p>6.    (2) PIZZA CONNECTION/p> p>7.    (3) INDIANA JONES IV/p> p>8.    (11) SYNDICATE/p> p>9. (12) GOAL!/p> p>10. (14) DEATH ORGLORY/p> p>11.    (5) INDIZIERT/p> p>12.    (6) DUNE II/p> p>13. (17) HI5TORYLINE/p> p>14.    (-) PJNNBALL FANTASIES/p> p>15.    (9) TURRICAN 3/p> p>16. (19) BENEATH A STEEL 5KY/p> p>17.    (13) MR. NUTZ/p> p>18.    (16) BUNDESLIGA MAN. PROF./p> p>19.    (*} DER CLOU!/p> p>20. (15) AMBERMOON/p> p>Mitheizen kann allerdings mir. wer unsere Eigenheime mit neuem Brenn-Stoff in Form einer Postkarte versorgt, Darauf wäre unter völliger Umgehung des Datenschutzes zu vermerken, welche Games derzeit Eure tipvTtg_RtoitlajndiDübsl dyt*iTtynmtfleJ11 iMStarn ifm , \tBGfP\ iAKSS/p> p>schafft Wärme. Behaglichkeit und vor allem nächsten Monat wieder reue Charts. Wer sieh damit im Falle vqjjj Fortunas Goodwill ein ganz besonderes Schnäppchen verschaffen will, darf den Titel seines Wunscb-gewinns übrigens ebenfalls da zu kritzeln, da sind wir nicht Kleinlich. Auf Lesbarkeit müssen wir aber bestellen, auch was den Absender betrifft; andernfalls können wir nicht garantieren, daß sieh nicht vielleicht demnächst der böse Nachbar über den für Euch bestimmten Gewinn freut. So, der Redakteur knallt sich jetzt in seine Schiafbatiewanne, wähnend Ihr Euren Ittmd die Briefmarke ablecke» laßt und danach fein säuberlich unsere Adresse abpaust. Falls Michael nicht in der Zwischenzeit etwa'- Preiswerteres (die Miaien für Hundehütten haben gewaltig angezogen! i gefunden hat. lautet sic wie gehabt:/p> p>M/p> p>Joker Verlag „Up & Down" Bretäni$ diär Ring 2 85630 Grasbrunn/p> p>TOP TEN Al/p>h6>Wau/h6> p>1. (2) SIMON THE SORCERER/p> p>2.    (1) ANSTOSS/p> p>3.    (3) BUNDESL MAN, HATTRICK/p> p>4.    (4) STAR TREK/p> p>5.    (7) THEME PARK/p> p>6.    (5) DER CLOU!    *'/p> p>7.    (6) BANSHEE/p> p>8.    (9) BODY BLOWS GALACTIC .    .../p> p>9.    (8) CIVILIZATION/p> p>10.    H ISHAR 2    sup>;/sup>    -----/p> p>b/p> p>2.    lANNONFODDEft 2/p> p>3.    DARK SEED/p> p>4.    ROBINSONS REQUIEM/p> p>5.    ZOOL 2/p> p>TOP SEL DES JAHRES/p> p>V    CO" TOP TUN/p> p>-    Yl sup>p rEN/sup> CD’TOP/p> p>V    CDsup>11/sup> TOP TEN/p> p>2.    (2) PIRATES1 GOLD CD»TOP TEN CD»/p> p>3.    (4) BAN5HEE    TOP TEN CDsup>i/sup> TOP/p> p>4.    (-) DISPOSABLE HERO fEN CD» TOP TEN/p> p>5.    (7) BRIAN THE LION sub>rn m/sub>n rrw rrp,/p> p>6.    (-) WHALE'S VOYAGE/p> p>7. (3) ELITE II    rop mv C0*7P*/p> p>8. (-] INDIZIERT    r£/¥ CÖsup>J/sup> rOP TEN 9* (-) gunship 2000 CD»TOP TEN CD/p> p>10. (•} PINBAU FANTASIER sub>TEN CD/sub>, jsub>0/sub>p/p> p>1.(1) DIE SIEDLER/p> p>2.    (2) BUNDESLIGA MANAGER HATTRICK/p> p>3.    (3) AN5TOSS/p> p>4.    (4) WING COMMANDER/p> p>5.    (5) ELITE II/p> p>6.    (6) AMBERMOON/p> p>7.    (7) PIZZA CONNECTION 8- (8) DER TRAINER/p> p>9. (9) TURRICAN 3 10.(10) SYNDICATE/p> p>AKTUELLE TOP-GAMES DEUTSCHSPRACHIGER HERSTELLER/p> p>2.    (-) RUFF'NTUMBLE/p> p>3.    (-} S1M CITY 2000/p> p>4.    ( ) FIELDS OF GLORY/p> p>5.    (6) RÜSSELSHEIM/p> p>6.    (-} RISE OF THE ROBOTS/p> p>7.    (-} TOWER ASSAULT/p> p>8.    (*) FUSSBALL TOTAL/p> p>9.    (4) THEME PARK 10. (7) DIE SIEDLER/p> p>I.BUNDESL. MAN. HATTRICK 94/p> p>Buhoesuqa Mahacf™/p> p>2.    DIE SIEDLER/p> p>3.    ANSTOSS/p> p>4.    EISHOCKEY MANAGER/p> p>5.    PIZZA CONNECTION/p> p>6.    DER CLOU!/p> p>7.    AMBERMOON/p> p>8.    DEATH OR GLORY/p> p>9.    CHRISTOPH KOLUMBUS 10. RINGS OF MEDUSA GOLD/p> p>Der Oiitrihuror hm nümiirh viele, viele ■ Sticker zu lI._-rn mit Cfags gespickten Game j drucken lassen und unier den Süft-Shops \ veneili. Dort (oder vin frankierten Ktivk-! Umschlag schriftlich bei: Leise re soft  GmblL Rüban-Qysch-Str L OSyiyO Hünen) könnt Ihr Euch gratis einen solchen I Aufkleber besorgen und auf die Schul- j ! muppiT. dg* Fahrrad, Aulriodcr die eigene , : Stirn pappen. Das so verschönte Objekt j der Begierde wird nun llugs fotografiert i und c m Abzug sn uns geschickt - wir prä- rnieren dann den Dcinitjelisten „Klebstoff’ j mit einem .schicken ÄI 20t), einigen schicken E«miptfrren von ..Fußball Total I" I sowie 50 schicken T-Shirts - schick, was'.sup>1 /sup>Om in die engere Wahl zv kommen, muß I uns Euer Foto bis zum 31, Jgntiar 1995 vpfti&g&n. dann ist. Einsendeschluß, Ihr/p> p>flQUaflity sup>c/sup> V&r sE dil/p> p>den-Sticker u besorgen und ein origineh j les Motiv zu Überlegen, u.U. werden wir! die Highlight»dann sogar im Heft vbftM> j ffetltüchen (der Rechtsweg ist natürlich mal I wieder ausgeschlossen), Nicht, mitklebcn I dürfen nur die Mitarbeiter von Black 1-e-1 gend, Lcisiiresoft und des Joker Verlags, I aJferi anderer wünsehen wir eine künden- ] de Idee, nen leserlichen Absender und all -1 seiis gute Haftung!/p> p>JOKER VERLAß „STICKER-SHOW” BRETON ISCHER RING 2 D-85630 CRASBRUNN/p> p>EIN AMIGA 120Ü,„FUS5RALL TOTAL!” IN DER AGA-VERSION UND EIN SCHICKES T-SHIRT/p> p>JE EINMAL „FUSSliALL TOTAL!” WAHLWEISE STANDARD- ODER AGA-VERSION, BITTE ANGEHEN) UND JE EIN SCHICKES T-SHIRT/p> p>Trotz stolzer 83 Prozent in der Gesamtwertung ist Black Legends witziges Action-Sücoer „Fußball Total!” ja ein bißchen untergegangen — dieser witzige Wettbewerb von Lcisurosoft soll das jetzt ändern 1/p> table border="1"> tr>td> p>[artig/p>/td>td> p>d/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>■. JJ’ik;sup>1/sup>/p>/td>/tr> tr>td> p>! Jf,PiBpC rk/p> p>Pr ./p>/td>td rowspan="2"> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> /table> table border="1"> tr>td colspan="6"> p>w-- «j-i>/p>/td>td> p>m/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>frv/r/p> p>BäE/p>/td>td rowspan="2"> p>/p>/td>td colspan="4"> p>E/p> p>, rÄ>- - - . jDJ.jwüv.- - :. .. sub>r/sub> jj/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>\z(r\/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>E d p iSKl ii/p>/td>/tr> tr>td> p>1/p>/td>td> p>■>/p>/td>td> p>[z/p>/td>td> p>ihi/p>/td>td> p>_/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> /table> p>Hi Quality Version Available on AMIGALAND.COM/p> p>[if.in (imuim Trueking wartet. Rin bis vier Spedifore karren dabei die versdiieden-sten Güter über eine Deut&K-1 and karte und dürfen sich nii-komplexem Gameplay er--freuen: Vom LKW-Kauf über die Fahrer-Akquisition bis hin; zur Annahme vün kritischein Termin gut fehlt nichts. w;iv das Leben eines Lundsl fallen königs lobenswert macht. Die Opnk übcritcugl ebenso wie die gelungene Mauidlenn-Steuerung, auch lassen sieh die beiden Disks zwecks flüssigerem S ielublaul problemlos auf die Festplatte nageln. Kurzum, eine prima Wirt* sehai'tssiim.i]jtiun mit einge bauter Vorfahrt!/p> p>tragungsorte stehen zwei vorgefertigte Dtingeons voller Zusatz. w affe ti. E i icrg ie rai ione n, Nachtsichtgeräte und Aulq-m;iiik-Karten bereit, dazu er-mdglieht ein Editor das Entwerfen eigener Kampf lahy-riuthe. /mir dtirlien die auch nicht bunter ausfallen und ebenso niekdb wie die Jnstant-Arenen. doch der Spielspali stimmt trotzdem, Einzige Voraussetzung: De r Glad kitor muß mit 2 MB bewaffnet sein,/p> p>mit Zivilisationen bzw. Satelliten. Spionagethligkeii oder da Ausbeuten plaiieiarer Ressourcen auf dem Terminkalender stellen. Das spielt sieh in der Praxis zwar rieht ganz so ubwoChsJüngsKicii, wie es sich hier lesen mag, aber immerhin. Die Maus/kou-Sieue-rung arheitei hervorragend./p> p>und sogar etwas englische/p> p>Sprachausgabe ist enlhalten daß es der Optik hingegen an Farbe und Details mangelt, inuli wohl dem Genre- Lsus  geschrieben werden./p> p>Einige Nummern weiter, in der Spiel r-kistc -J%. weiden strategisch veranlagte Space-Kapitäne fündig: Bei Solar/p> p>Lords gilt es. durch geschicktes Taktieren die Herrische ft überein Sonnensystem ort sieh zu reißen. DieStelbr-Simulaikui llllli zwei, drei oder vier Mitspieler runden weise /.uns Zug kommen, wobei u.a. Reisen zwischen den Siemen./p> p>Jetzt diirli iltr gratulieren, denn wir überqueren den Äquator der Spielekiste - herz liehen Glühstrumpf in Willi Hillen-hrand, der l'iirdie ZusammenStellung der nunmehr über 500 Scheiben dieser Serie veram-wortlieh zeichnet! Besonderen Dank verdient er für die Spielckislc 521. wo das Share-/p> p>Auf dem Weg zum Jubiliktiu schauen wir erst mal in die Sptelekisk' 461* wo Gladialo-rertkiimpfe Ln 3D-Arenen sih-gehalten weiden, ln der 13iI-ligversion von Gludiiilnrs uf Ikiguiii i sieben da nur Duelle gegen den Rechner au, doch .wer eine geringe Share wäre-j gebühr abdrückt* darf sieb via/p> p>Damit wenden wir uns von der Spielekistc ab und der Nurd-liclu-Reihe zu, wo Lu eh auf der Spiele 34/6 gleich eine/p> p>m/p> p>himrud nrüsentteifeit wir mtt/p> p>sup>1/sup>'    sup>1/sup>    1F 1 Ly ■ XhX I/p> p>Ghnnecjue.s das bisher erste Stück Software aus Mexiko/p> p>noch als Kommerarift veröffentlichten Brummi-S i m u I a-/p> p>NWImodemkabifl auch mit einem AMIGA kloppen. Als Aus/p> p>und Verkauf verschiedenster 'Güter, die Kontuktaufnahme/p> p>ln    i.p -/p> p>aitaWtJissup>-/sup> trirtunfT"/p> p>Kg«/p> p>l>ic Dun con-Kampfer: Gladiators of Ikigmüji/p> p>Jetzt als Sluti-ewafl--Spedition:/p> p>Gtrmiin Trtickin:/p> p>Strnlegie im All/p> p>Sular Lu rds/p> p>Zum Jahreswedisd/p> p>brennen wir ein buntes PD-Feuenvt'i k ab Du ist die Nnrtl-licnt-Reihe mit z\v  Highlights vertreten, ein von /Avei Lesern erstelltes 'Game und schließlich noch die Überquerung der tna* glichen 500er-Marke seitens der Berliner Spielekiste!/p> p>. ;f gp/p> p>T-sup>:/sup>- ■■■I/p> p>t /p> p>v sup>:/sup>/p> p>Macht Euch die Sterne untertan: CoJnniftl Cenmt II/p> p>Aus der Schweiz, nber kein häsc, ZrUri/p> p> <zumindest Jas erste, das uns j unter die Test-Fingergekom-Imeit ist). zum anderen han-lde.lt es sich dabei um die bis-Iher wohl erste wirklich Voll-IauI' gelungene PD-Kreimmg laus den Action-Puzzcleien I „Lemmings" und „Lost VI-Ikings", Am Screen finden sich (drei Spiel Hg Liren, alle sind ab-Iwechselnd per Slick zu dirigieren und haben unter-Ischiedlichc Fähigkeiten. So Ikann Chencho toll klettern. Ichanok gräbt gerne und verschiebt mit Begeisterung Geigenstunde. und Chepo vermag iRriicken über Schluchten zu IschlageiL. ln Teamwork löst Idas Trio nun unter Zcildruck I allerlei teils recht haarige Kno-Ibeleicn, wobei Steuerung und IMusik gut zu gefallen wissen, lükay. die Optik isi eher fade, (doch darüber vermag das fcs-Iselndc Gameplay locker hin-[wcgzutrdsien - womit diese (zwei Disjts umfassende PD iPerle in jede s/rnml IgehürL!/p> p>Auf der als Spiele 34/7 bezeichne tun Scheib leite findet sieh weiterer Taktiksioff für Weltraum-Kolonisten. Ähnlich wie bei „Solar Lords" gehl es auch in Colonial Cönqmst U um die Besiedlung eines Stier-nensyslems, das hier allerdings eine ganze Luke größer und zumindest ein kleines Fckcben hübscher ausftillL. Lin bis zwei Kolonisten streiten sich also um diverse Wehen, forschen nach fremden Lebensformen und treiben Handel zwischen der Planeten. Gesteuert wird per Maus und Icons, wobei die zahlreichen Optionen für langfristige Unterhaltung sorgen. In Sachen Optik und Akustik sollte man freilich auch hier keine allzu großen Ansprüche stellen, doch das Gameplay überzeugt rund um./p> p>Andres Sulcr kommen aus der Schweiz und entführen den Spieler auf Einludubg in die eidgenössische Stadt Züri, wo der Gastgeber allerdings nicht erscheint - er ist ebenfalls entführt worden! Im Verlauf der nachibfgondelt Befrei u ttgsak-tioit trifft man auf allerlei interessante Leu Le. hält mit ihnen Schwätzchen teils in reinste tu    Schw yzer- Dütsc h/p> p>untersucht Gegenstände auf eventuelle Verwendbarkeit in .späteren Situationen und besucht viele Orte. Die Biit-sclniisse sind dabei rocht leicht zu knacken, und das mausige Handling wirft keinerlei Probleme huf; besonders Hinsteiger werden also ihre Freude an den hübsch bunten Rüdem dieses launigen Abenteuers ha ben./p> p>Aus dem Kreis unserer Leser-1 sehafl stammt last but not leasL]/p> p>JiMorl/p> p>Name liier Programm ist: Diel Autoren Philippe Gresly undl/p> p>[Wer Näheres zur Demo- bzw, jVollvemoQ von Züri iPreise.l (Bestell-Formalitäten etc.) wis-  tt will, der wende sich dt-  Ire kt an die Autoren:/p> p>Philipe Gresly/Ainlreas Sill IT/p> p>Evuscriicnslr. Litt t’ll-MlNd Bulach/p> p>Schweiz/p> p>Die Scheiben aus der Nördlich l-Serie schlagen jedenfalls mit jeweils drei Märkern zu Ruche, zu beziehen sind sic bei:/p> p>tlnbi mul Ido DrtLkf Aller löscherspltid 10 26506 Norrlcn Tel.: «1/167222/p> p>Zwecks Bestellung der Strte-lekistcn wende man sich an:/p> p>Berlin PP Itismurckslr. 64 I35K5 Berlin Tel.: 030/3335425/p> p>Pro Disk werden auch hier drei Mark fällig. und genau wie alle/p> p>ALn.ANHu ngeiy/p> p>los mit dein AI2Ü0. [rll/p> p>I>Jl- nimiiiMisclic Kiinbel-Truiku: I UEianequcs/p> p>Die Trennung \ 1,111 Anguifu üritl PC Ibends Lsl mul lei weile >uJu>sli sehr yfrit furtgc'solMldH. viele sOgCpuriiilijf .I ■!11 k-' -Mtiilhu.veu *ter Szene lijiberi -u.h in-/,w:Isup>:/sup>pclie'h um ihren \mign Seühmen gclitöftl was- zmu l'eil ithc'i auch dai at) lie.gl, d.ili die uniiaiigreictien l’C'-lv:-JeiLsos Immer incbr Zeit in Anspruch nehmen. Im I:j sup>,/sup>Lsup>l/sup>hni> li.il sich die \illi ga-Szene jedenfalls stark Verjüngt. wie /n am I sei iee.ii O-lei -/.eilen iüijtön hiei nu.li die Kids die i leilvmei■l l.i 'e in de i W lim. Die e paitw ickLuuu i «i quasi ein Teüfi'iskrei.s. denn die iitlereil l iUh-se unter den (’raekcni haften sieh lieber v i >i i der hil/küpfigetl Jugend fenfi Zn ei'nd ist ilie Geiaht. von einem si liehen (.irünsehnnbel .ms Messet geliefert zu-Vi erdet),../p> p>Duell mil jjkJer ohne Senioren, derliiirie Kern der AmigLi-Kaubkopieicr maclil unverdrossen weiter und schuitei .-ich /imühniend gegenüber den DOSiden ab So werdeci hier etwa Meldiitigeri/p> p>Über die .ikuiellen Prob Seme bei Intel/p> p>mit all rer Wunne sei Ineitel, Mährend in den K-Iliurds elist kritische Luge hei Commuduic kaum je eines Wortes ätwüratgl 'Grtl Km/am. es mhi der ..BliidtT Zsk ist”, die rl legale) Szene ist /.eisiritleik'i denn je Mas ftlr k.mhis am PC ebenso- ei Ir wie Dir die rckLl j\ kleine i iakjuui der Konsolcri-Knpieicr inler sogar die Amiga-Graekei nmei-eiinmilei. Und sss.il derzeit ja re lato wenig Spiele tnr die ..läeundju" cj-sebeiiiea (jedenfalls im Vergleich mit der Silliai!■ 'n vor zwei. .hei laluom. Iial man eben audi siel /eil Inr Sneiierej en./p> p>liin immerhin postltvcr Asm:kt des/p> p>l he'rseIltisses an Jrei/elf isl die Qua/p> p>lität der akUil'lleii tsatihko iieii, verdau-ken da tltieii vis-ksup>1/sup> b;nii,s rlne llll-ln-sLalkilionMoutinen oder ihre AGA-Kuinpatilulhnt erM tlei Szene; bin eines Beispiel isi die lliejtiile \ ersioii um ..Mnrkil Kotllbal II". ein ilrelll ni anier gutes \ .nie die Kaiihkupie von ,,1'nwei \ss;uiJ[sup>,L/sup>. im em Trainer mil siot/cli 35 Optionen emeehunl winde. I.cdiglieh reine C pA'ersiönen bleiben wm den Vhiigu (Tackern weitgehend Vt rseboei    kt.ii it.sup>1/sup>! lut schon süpu/p> p>Gele Disl.elten ' Naeh lein .l.i. Il eiiiiej/p>h5>wsn l-.m/el-t'JJs . Worms/h5> p>oder Gold DjsSk'Sj aber immer p reise im-siiriei ivird mag aitil- dieser Zustand mllt bis m idle huigkeit andanei n. I )a-/n ein /Hat eines nielil iiiiinerit'ieb ee iiaiint Meiden w<>tleinlcm I leisteIleis; .A\emi eines [ages aüc t 'D-loniiale kopiert Meiden soll len. sind die bmi-i n i it Io re ■ t ke r s i l iie r mal Mieder am l'kiHiesLenl''/p> p>Was iimnei .las nber die hiesige S/ene/p> p>UMSsaegg nuigi lest ■stellt jedenfalls. dali/p> p>sie der/eil mit reichlich Kaz/ieti leben mul.i. Die daher allgemein grassierende Paranoia jreln stigLii stt weit, tliili dci/p> p>Bel (vi Fier dnesr Boards ueiim'ieissa Ue-gCJl, t rlanh tiliil em [Kitll Faee „oli-ll Hl” eelsl. meist mneeheiLLl ak Ve i holt et/p> p>gehandelt und. Und Meim Cr dann nicht eine J im voii Dementis nntei die I etile bi i u ei. m ii d 11 ein ihn haicl so oilcr su meiden konnte ja giiijt sein. ttaiJ er lil/Vsi eiie-n son lIl'i t ieeeiiseile /um Spii/e.l L111 k IL111 k t i«III i11. Mlll de! Diese/p> p>ungute Stimihimg hat l'reiiiep tlireu einen GiliihI. eleim die ehemals so InJiluse l’oli/ei hat iii/ss isebeii ein paar echte Speglalijlten an dci l-rtutl, ilie auch vor eodicueii l'estpLiueii mn Selhsi/ei-/p> p>stiirunesmeeJi.inismeii nicht /uriiek-schrecken Wer sieh da n.ich emiceii liLkliilusen Besiklic i n cr,OnwtihgsliU ler Ivcre11s sieher M'iiiitite, cilebie büulre eu hosL-s bnsaelien..,/p> p>F ntspreedieml vnrsidira i-.t die S/.ene bei Meukundcii eMviirtfem wo dnst jeder /Mene Baubkupieii Öö Seiirank halle. bleibt dieses /uedeihalte Veremik yen nun einem    tmndv erlese neu/p> p>Publikum Vorbehalten: Solche Leute weiden dann mei-i übet eine M-dtge-Iteiul -ic11eie Schiene bedient: (jenen VorkflSS'C lsup>1/sup> i i.. 11 man ein SLreaiiicrband .ms dein Ivnaeitbartcri Ausland mier ctUcH flicht, und das Geld isi tpftsch Denn /war kann die Polizei nur schwerlich heute verfolgen, die Kauh-kopien taiiecblicht aus Sarujeco sl iiiekciii doch gilt .das rniigckohrt Jmli LLitcJi lui eepielile Kunden. Andermalls crlial l iler KäLiter IdtMH Mt-fiOl his d Gigabyte iDAT-ßnndl an cejjackteu Kopien, wils aber aufgrund des scliLep penden Nachselntbs up aktueller Ami-sult ult cur melit so eil)Inch /iisammeii-/ukriegen lsl/p> p>lsi/iL: Die Szene ist in einem ziemlich desolaten Zustand, die Geschälte gellen sellleeJiL. I-Alf ein liehe /ocker isl das freilich kaum ein Grumt zur Trauer, eiiei im Geeemeil. Ddei isi bäieli \iel leicht uueti nie In aufgel allen, dill.t ilie Preise Im AMIGAsohwaic im letzten Jahr kominuieilieh gesunken sind'' Mehl kann unsereiuei doch gar liielll erwarten i n e i n t j er len a 11 Euer/p> p>Hi Quality Version Available on AMIGALAND.COM/p> p>MM/p> p>«i    . - v;. ft. KlK: :■ • sup>1 A/sup>- MSää sup>v/sup> ■./p> p>Das Dem» der Jungs yon Haujobb crganerte bei der kür/ (ich abgehobenen Dtwinisdav-Party den ersten Plitz; Zuerst wird brav der Titel des Kunstwerks verraieti und der Gruppeiwame vor einer entzückenden Ittn-tiirgmnd'$ cii necke präsentiert, Anschließend entwickelt ein kunterbunter Strudel enorme Sogwirkung, ein paar Crcüils werden elegant verschoben./p> p>bevor ein höchst wandiuiigsi-fdhiges, (]iiietschge!bcs Krei-sclobjekt endgültig für Schwinde Inn falle sorgt und das fnmiuLspretigende Msujobb-Logo munter herumgescrollt wird. Hin turbulenter Sturz durch einen verwirrenden Tun ■ net wird vom plnsmaartig weichen Gruppertflumei) nbgete-dexi, dann naht auch schon das von sanfter Musik umsäuselte Ende - aber weil' s so schön wSj,On mAVlSiia/p> p>und ein fei fl texturierter Wflr-fclQUtasRty nVr« darf der staunende Betrachter/p> p>über knallbunte Hügel reisen,/p> p>Gepfefferte Techno-Rhythmen begleiten das zwei Disketten umfassende und auf Harddisk installierbare tnfecl-Dtmo, wo zur Begrüßung gleich zwei animierte Sonnen aufgehen: eine große für die Älteren und eine kleine, fröhlich hüpfende für die Jüngsten- Als nächstes kommen die Crcdits dran, die wiederum einer aufwendigen Animation weichen müssen -sie ist allerdings nur auf Rechnern mit mehr als 2 MB RAM zu sehen. Jetzt inspizier! In/p> p>spektor Clouseau den Screen. welcher bald darauf vort Kontakt-Infos beinahe fiberquilll. Diese verjagt eine Odin-Grafik, bis sie selbst vor einer dicken Regenwolke flüchten muß. Schließlich gebt's noch auf eine unheimlich flotte 315-Reise über eine schick getönte, ziemlich wüste MUgelland-schaft. Tja, und was wäre d nt Infeci-Show ohne die obligate PC-VcräppcIung am Schluß  Auch ganz hübsch, und das könnt Ihr ruhig glauben!/p> p>Sie haben Windows gekauft Wollen sie des rUcfcgkingLg machen /p> p>Wenn in jeder zweiten FinldtunK von Silvester die Rede ist, darf natürlich muh und gerade die Demo Galerie nicht aus der Reihe tanzen: Freut huch mit uns auf ein Grafik Feuerwerk und Sound* kra-eher vom Feinsten!/p> p>BEZSS/p> p>VmJKM4DrJP!/p> p>Die Rubels melden sich mit eher, und zwei von diversen einem knappen, aber un- Info-Screens Überlagerte Stirn ißverständ liehen Weckruf len dürfen ein bißchen herzurück. Besonders die l ruis uniscii [äugeln. Mit einer Art von Mike-Oldfield-Klängen 3D-Sudikamerd üüst man werden‘sich über ihr verhält- nun durch ein Labyrinth von nismüßig kur/, gehaltenes I e x L u ric r Le u Wiin Je n - findet Mega-intfo freuen, welches aber nie Ins und scMtei des-sie passend rsiii dem äutlersL halb auf zwei verspielte WDr-„nriodenr amuutenden Bild lei um. Und weil die Würze eines unsanft Geweckten nun mal in der Kürze liegt, ist  öffnen, Dann nnielil ein rie- nach einigen fachenutiger Li-siger Ball mit eigener Ltdit- nie n spie len uuapjh schon wiequelle ein Schachbrett unsi- der Abspann-Zeit,/p> p>heil erfreut Mysüc aus Polen zunächst das Auge des Betrachters, gefolgt vom wirbelnden üruppenitameii und den Credits. Darauf ineditiert jemand ganz in Blau, wird aber alsbald unsanft von dem hämmernden Sound des kleinen Vektorfliegers wuch-gerütLelt. der sich mühsam durch ein Giucrgcwirr kiimph, Nach tiessen Abflug entbrennt ein atemberaubender Tuek-won-Do-Kampf miL sehr effektiven Buläteclintkcn, bei denen sich aber gottlob keiner der Kontrahenten verletzt./p> p>gesell rieben, erscheint nun das altbekannte Motto „Juid out-slde" auf dem Screen. danach flattern Wildgürac ins Bild. Und .schon morphen die Dot-Objekte, glitzernde Linien taumeln herum, und eine Frau in Rot wird nicht ent-, sondern au [geblättert. Zu guter Letzt folgen noch mal Oeinotitel und Gruppennaime sowie die üblichen inlos, Greetings und Credits, während zum Abschied gemütlicher Mainstream -Sound die Gehörgänge massiert./p> p>Weil wir bekanntermaßen nrin gar nichts für titbj hehalten können, verraten wir in der nebenstehenden Box huch wieder alle Bca gs-adress und wies hian sonst ad® über die vorgesehen Demos wissen sollte. Nur bestellen und ou-schaucn müßt llir sie noch selbst - viel Spaß üabet! tot)/p> p>Uelarurttt&r>9/p> p>1',7B DM + frank. Hückumsehtas + LeertJIsk < DEäk/p> p>Molik t 52076/p> p>Mi.lliiidäf Compülefsdiwaro earendorfölt. 04, A63&& Buchen Tfll:(KS7W165tlS/p> p>DOVOU/p> p>BEUEVE /p> p>A12K) - A4ÜÖP/p> p>- ■ .:■ ■/p> p>nv/p> p>Klaus Hüfslmanrr, Ringstr 31/p> p>WAKE UPI/p> p>A12M+/WW/p> p>4fl432ftht»ina/p> p>Miülartder ComnuieraoftwarD/p> p>Ai2oa + yunoo/p> table border="1"> tr>td> p>VWf/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>’ SSSSi/p>/td>/tr> tr>td> p>7 W/p>/td>td> p>’&ixxttär 1 gg/p>/td>td> p>r,ir: nrif i Prnls 1 (joTiin /p>/td>/tr> /table> table border="1"> tr>td> p>ÖE3w’ */p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>TI TT/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td colspan="2"> p>. ■■ 91/p>/td>/tr> tr>td> p>B. -i a~/p>/td>td> p>[ ' •■T ; ■ . / */p>/td>td colspan="3"> p>’ •••■ •• •• •• • .. .. .v v v./p> p>—•im/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>sup>!_/sup>V/p>/td>td> p>n*® ■■ $ /p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>jWI j •> ä f p«sup>1/sup> sub>T/sub>/p>/td>td> p>fff/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>H \/p>/td>td> p>«■ \ i/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>H i; u/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>Tflj l/p>/td>/tr> /table> p>niworteri/p> p>- sup>::/sup> i V: sup>v/sup> > ' :    :•/p> p>»HBpfe I 11 I I/p> p>■/p> p>■:sup>:/sup>:sup>;/sup> ' 'i/p> p>Keinen fiat daiftiitge wartet, Jet t ist sie endlich da: die ultimative Trend-Liste rund um den Amiga. Was trägt die ..Freundm** zur Jahreswende 94/95, was ist der letzte/p> p>Schrei und was der letzte Heuler' /p> p>I/p> p>WIST.../p> p>DEHA1200/p> p>Keine frage, ohne 32-Bif-Power, AGA-Klamotten and lumtndesl 2 MB hu «r Tasche kenn mait steh di Amigaief heule kaum nach sehen kosest/p> p>MS CD”/p> p>Die MullimedKt-K«4isaki 961 (kraft als Camnadam Flxpunk* in der flämischen Hardware-See; CEHfmsetzungen gibt es wie Sand am Straad./p> p>DIE FESTPLATTE/p> p>Die Zeilen, als Amiga-Harddisks noch als Eiutifcu gölten, sind endgültig rar bei; langst ist auch hier wechwHteler Spiel spaB in Made./p> p>MmmOKUTE/p> p>Mil ettient Turba unter der Haube spielt es sich doppelt schön daraut heute noch verliebtet, hl watirihh ein armer idilwker./p> p>-wer/p> p>COMMOD i UU/p> p>Die englische Gnmw-ZweigSldfe wurde 19M zum Hoffnung sträger - und aas bi der Hochburg von Sinclair Spectrum und Atari ST..jjj/p> p>Auch wenn sie inzwischen mancherorts schon Br« kaum rin Hersteller mag auf Immer neue Jump L Runs verricht«./p> p>256 FAMEN/p> p>Audi am Aaego wil man es nun bunt irdbetl was dank AGA-fledm&n ja keh Problem mehr ist. Und wieder eine Domäne der DOSen geknackt!/p> p>SPRACHAUSGAGE/p> p>Gerade bei (D-Arfventures will man auch was io hären bekommen, vorzugsweise mrl deutsch - hoffentlth lesen die HersteBer iril.../p> p>UPDATES/p> p>Golthtb hßSffl» uns viele Firmen nun nicht mehr mit ihren unter Termindruck hhtgeschlamplen Versionen allein. Wurde auch wirklch Zefll/p> p>DfRANUGA/p> p>Was immer nrft Comnodoce possierl, was immer der Pt und tfe Konsolen euch treiben mögen: Für wahre Fans bletbl der Amiga erste Wahrt/p> p>OUT IST.../p> p>DER JUDO/p> p>Und wenn Ihr noch so sehr an Eurem Digi-Oldtimer hängt: Ein f 6-flif-Hechner mit 512 KB, der nkhl mehr gebaut wird, ist otfl - sorry./p> p>DASCDTV/p> p>Oh, Mann, und wie out dieser einstige Wegbereiter der (tHechnolo-■ haute ist! Versucht blofl moi neue Soft für diu Maschine zu fto-/p> p>DIE DISKETTE/p> p>Dos Sueidtermedium von gestern erleidet Verluste an allen Fruilen: Auf CDs paftt mehr drauf, und vn Festplatte spielt es sidi schöner./p> p>DA5 ZWErTLftUFWERK/p> p>So eine Zusatz-Floppy kann zwar noch wie vor nicht schodei aber wer kauft heute mxh so was Wo es dach sw» schöne Feslpfatlen gibl.../p> p>COMMODORED/p> p>Dia deutsche Mulleriompany hat das sinkende Schiff vertanen und ihre Kinder einfach vergessen - Schande über diese Pleite v i ;t!/p> p>%x/p> p>BAIURSHEU/p> p>men) heraus Mud wohl out sein das Genre - schade eigentlich./p> p>16 FARBEN/p> p>Wer erinnerl sich nach, als 16 mickrige Farbtöne der Standard und 32 davon das höchste der Gefühle woran Wir, nW nur höchst ungern!/p> p>tfODtattERUHGfli/p> p>Van der Spielhölle geht's heutzutage meist zu den Kanülen, der Airi-ga bleibt weitgehend vor schont - was oft kein großer Verlest Ist./p> p>PtBGUtU/p> p>Nein, 5y stemabstüne waren noch me in, zwmmdmt mcJit bei den Usern, Aber froher war mal toleranter, jetzt ist mm (zu Recht) aispruchsvoKer./p> p>DER ArtUGO . es PoSt-Schlm eigenen Sumpf ousgestorben «tu - hoffen wir wenigstens.../p> p>Diese bayerisch« Spielart des Pohl-Schlawiners Saite inzwischen Im enSump'    ' i •    ‘ "    ‘/p> p>PPPpit •;/p> p> Itlä/p> p>SCHICKT UNS EURE EIGENE IN/OUT-USTE!/p> p>Wn i mm.sup>L/sup>[ ;ilk“-ul'iI.I. i.iiiin    jelM hl. I Fv.c ■.im'ii pinl ilansif ir th*. li .1 ['Ol .T.r. JOTC lhl]illtl'!N..MV (} }lS( llt/p> p>, Okl H-SIMH I S I\ ) 3 SC Mit Kl MOL I Sl.lsup>1/sup> \I>S Cf! VT INM-iM In Liik'i ctar jtiimtn äiJüTt Ainfflcfvii 'k lk n v, ii dann I.iih Slips mid J'lyps i irncl miulni \mlcm vor. stditahl itiv' VniX'liln;sup>1/sup>-.' uinNirli .ml Lsup>L/sup>ciiLsup>j/sup>r J'usik.nii- ilikIl-ii/p> p>I/p> p>j, :y v:.v : ■ ■ v/p> p> :    ••    •••• <• Xsup>:/sup> ::;V    «: >./p> p>J/p> p>L.    ■ m -/p> p>Joker Verlag „In oder Out ” Bretonischer Ring 2 D-85630 Grasbmnn/p> p> /p> p>'■ r ' ■ v sup>1/sup> - ■■ - '    -     /p> p>rv': • fig    :::■ mm wtftäh ;sup>:/sup>Ä x ppg/p> p>i-    ,;■■■ $ s ■    y.p-Atäw/p> p>• .r/■ PP     . pmy.Ä:x<>%/p> p>PP*/p> p>•« . v' ly ‘». p /    :ö X;sub>:/sub> P w': «/p> p>'■    i , - V..    -Pd/p> p>Hi Quality Version Available on AMIGALAND.COM/p> p>-Walch/p> p>Stromai,/p> p>Wer htii Lusl auf Strom [üsösup>jJ /sup>Halt, nicht so viele, wir haben mir dffij ygft iJen Dingern! Milt rfc-n ln-/p> p>So. das Christfcs! ist übcrsiiindm. nur der Magen ist noch gereizt ob (ItT gaiUKJl V filieret, miditer Zeiger ritr Waage weil! auch nichi mehr, wie weit er doch aus-schta-gen soll. Zu-scii tagen dürfen lun-gkgftn sub>:/sub>jeizi dkl von Buieh! Mit/p> p>Der Trainer liißt seine Pi ti-Mann-/p> p>■/p> p>schuft zu Höchfatti auftfwfen Siimwjy Boudirm, Reutlingen/p> p>'-’F/p> p>staui-.Alicnicucm zu Kult vergnügt/p> p>Markus Klebnwshf, Kiel Die iyiiJen Sbadownin-NoviE.Ltuii leiten wir großzügig weder ;m Lar, lU'itniütui, Ahrers.wVuhhic Und schließlich und endlich he-kmnmt das Star Wais-Spielteitej -/p> p>»Ö./p> p>t’äi't'äi HesStj Deiltssm/p> p>Kicker Cup/p> p>Mit Uu ndesliga Man üger H nllrich --/p> p>lallt seine Eilt' auf dam linsen to- Sa, datm wollen wir nui wieder! heu.    ■    Zwar nichts mit SpitraiifttUluil./p> p>Woff Michael GerUtch. Gbppin- dafür nbernui Spitzensimulation . 5fti    zu tan hat iVpulous + Pmmised/p> p>tind mit Pizza Connection bastelt    Und. und das kde t/p> p>Matthias Kretik'f SthCrtefeld Um so sportlicher dagegen der Jrj-kerJoggcr. dtirtibcT freuen sich Ronny Ansorgt!-, Ki. Nemeröw D. Puschmann Zwickern PaffZlminermatm, Ooirituuhnfielt/p> p>dk hinreiÖcadsten Fiai ti orten Alfred Ko/p> p>Hi/p> p>Michael Gasch, Geretsried Thomas Wedckirul, SalztutuSerr Im Joker-Shirt priese utkren sLetli stolz/p> p>Peter Mandern, Bremen Joachim Paul, KisariJ Udgi Jutr. , Böckum/p> p>Wunderkind/p> p>Was ’n Wunder, Kinder, Ihr hiibt’s ja fast alle gewußt:/p> p>Ruff’n’Tumblc war das einzige Spiel, das dk beiden zusammen gestrickt hakn. Und hier die wwi-derbaren Preise: Den ersten hat gewonnen/p> p>Timo Sievert, Tangstedt Auf dem zweiten Platz ist gelandet/p> p>Jens Schrüdter, Erfurt Deti dritten Preis hat «galtet!/p> p>Odtna Herzog. Erfurt/p> p>Lin guter viert er Platz w urde ver-    C/>i r Häuter, Pirmasens/p> p>tüsl an    Holger Pi fisch, Dicienhnfm/p> p>Steve Geinit , Modelungen    Sascha Stuhr, Utbeck/p> p>Und die Preise 5 bis 10 heknm- Lata Eins;, Mippcr)/p> p>.....    mnnnin jmm/p> p>" ' datnil iM mal wieder für etilen Monat SerukpoutiC. Wir wün-/p> p>sdwri viel Spaß mit den Preisen!/p> p>------- sup>u/sup>/p> p>Andreas Graf, OMttßoii Benjamin Bit,:. Sdiuattgenbad Seucha Buß, Sande/p> p>EI Dorado/p> p>Leichter km inte eine Truge doch gar mehr sein, ntlcr'.’ Das Sei nennt sich seiilieh! und ergreifend Kartenspiel. Ljgrifi cn vom gar nicht schlichlen 1. Preis, einem A1200 mit hfiiuchluie.n Beigaben. ist jeu.L/p> p>Thorsten EndtTt/iarL .Gelsentiiix'lvri/p> p>. • . . . ./p> p>Je ein Softwwepaktt mit 20 Disketten können khmer gebrauchen Reimund Dßrn, Mttrl iMarcel Schindler. KBit) ■ Wtdfyting fiytina. A-Wien Tabins Oemckr. idensveiter Ebenfalls' nicht zu verachten 'ist ein Pultet mit ! 0 Diskonten, und/p> p>,sub>r/sub>, ■■■•■    ..    . ■ v-v    j/p> p>zwar lür/p> p>Michael Radtour, Kpiscrskiutcm/p> p>dieser junge M:trm in der 11 ardware-I nduslr ie keinen Erfolg als fester hatte.../p> p>...und deshalb nur noch heim JokerVerlag Anstellung fand./p> p>mert/p> p>Menno Mahr, Lübeck- ■ Martin Bötling, Bettin/p> p>Heute, liebste Lesei werden wir ergründen warum/p> p>Hier erkennt der geübte Tester schon beim ersten oberflächlichen Test, dus cs sich liier um ein CDsBOM-Laufwerk handelt./p> p>Aha. Ein 486er mit 33 Milz. Schon wieder ein erfolgreicher Test in SekuiKtenhruchteilen! Aber - die Kosten!/p> p>Um das alte Jahr zum Teufel zu jagen und das neue willkommen zu heißen, ist es aiierorts üblich, mittels Feuerwerks körpern und Kanonenschlagen die Welt aus ihrem Winterschlaf zu reiben - eine fragwürdige IVadition Mag sein, aber Moralapustel sind hier ja sowieäo an der falschen Adresse, und deshalb fackeln wir auch dieses Jahr wieder ein prachtvolles Brilliant Feuerwerk in Sachen Know How ah. Na dann, Happy New Year!/p> p>HILFE!! FRAGEN !/p> p>.[u, j:i, Leute., das Leben ist zwar hart, afef dafür gemeint Gestählt durch unzählige erfolgreich gc&hlugettä Schlachten uni ittf ®lu der vier Schädd. des Amu!el(s. räc-. HeSellWvinmgribuche'i sowie der Sicht-Sphäre, brachen./p> p>Nu    (Qfl yricM tppi/p> p>der Gewi Bl reit, nidhts und nie-irnord könne sic nun mehr uuf-hjilteh, zu! inneren Gruft der 1 egends of Valour aul - ijn. und die suchen sic uoiz unserer KotnplehJÖsung heute nochsup>* 1/sup> Wer also der Weg dorthin haarklein und in allen De-t;iils zu lieschreiben vetmag, soll sich hiermit dazil aufgerufen fühlen, diese amte orien-lierung'dose HcTdengruppc auf den rechten Weg iü fuhren,/p> p>V'sup>:/sup>'- .-r:    -/p> p>Als Säadai dem Buumwädtier aus knijjuniare auf die Wonc hin liuve Jost my Child" den Zweig gab. erhielt er Zugang zurit ersten Dungeon. Dutt fiel ihm Mach einigen Kämpfen das ,,5hidd of Justiere' in die Hände, mit dem er cUls unterirdische Labyrinth wieder verlieft und emeul vor iien Baum [rat. Dieser [ertuite ihn diesmal nilhave lost my Cover" zu, woraufhin der gewitzte Abenteurer dem hölzernen Wächter den Schild venfluchen wollte ■ - ohne Erfolg:! /Je ml ich ratlos vor dom störrisehen Gewächs herumsichend, drängen sich mm Saädat mehrere Fragen/p> p>auf: Mit Welchem „Cover" gibt sich der alte Lksum zufrieden Wo finde ich ca Und int übrigen: wie heilt man eigentlich schwere Verwundungensup>1/sup>.’ Und was bewirken im einzelnen die 'Zauber des Priesters /p> p>Die mutigen dull und Ursha haben sich in Heimdall 2 bereits hisup>1/sup>- zur „Lnsi lilan ls)e’sup>r/sup> v't>rgeari>euel, dort dem König den Brief überreicht und sch lieblich auch dem Sheletl einen kleinen Besuch abgestatlet. Als es nun über gilt, lLcs ,JRo-Gel§  aufzunelitnen, versagen die lieiden Ntirdmiinner kläglich: Es hilft kein Druck auf den Feuer knöpf und auch keine spezielle Tastenkomhinauon -keiner der beiden furchtlosen Seefahrer will auch imi einen Finger nihren, um die Moneten tiufüuhcben. Zufall Ein Blitz fine Sinnestäuschung  Oder Schlichtweg Befehlsverweigerung Muli sieh vielleicht irgendein bestimmter Gegenstand im [nventory befinden Wer weiß Rat /p> p>Neues Jahr, neue Fragen, altbekannter Aufruf:    Edle/p> p>Zpckergi Ideitmltgljedir, wir beschwören Euch: Laß! Eure Kumpels, die sich in den unergründlichen Tiefer des di-giiaien Universums verirrt haben, nicht im Stich! Studiert intensiv obige Fragen,.legt, so/p> p>Ihr mehr wilit als Jene ratlosen Kreaturen, Euer Wisset! in Wort und Bild nieder, siopli alles in einen Umschlag. kriizeli unsere Adresse sowie das Kennwort: Trugen drauf und übergebt die/p> p>. „/p> p>fentliehung Eurer rettenden Zeilen hagelt's dann nämlich, neben den Huldigungen Tausender erleuchteter Uigibeiden, jede Menge hatte Dollars aus Michaels T’rivatsehttiullc! Zähl! Ihr hingegen eher zu den armen verlorenen Sofl-warc-Schuiei), die, vom rochiert Lösungsweg abgekom-mcn. plan- und ziellos umher-irTen'.’ Dann nicht vor/tigert, .tnker fragen! Schreibt uns Eure spieletechnischert Problem eben tmd seid versichert: Wir werden Eure l lilfesehreic über diese Seite in die Welt hinuusposauueu: Wohl Utr's Sieber ein wenig kleinlauter und persönlicher hahen, so greift zum I in rer Eures l'ele-fons und nift an in unserer/p> p>HOTUNE/p> p>jeden MirrwocH VON i&ftl BIS 19.00 UHR UNTER FOLGENDE  IHJFNUMMEKN: HKW-tö _fä 2i ODER I»sy/4ft0 5K 22/p> p>Gdlfel:/p> p>AlKinduaeJ Plaus 2/p> p>[>;trtanefe/p> p>Hie .Siedler/p> p>len! rticiiLszu:/p> p>M/p> p>Abandon«! Places 2 Anabcnnonn/p> p>A i istnü World GupEdilitin/p> p>Uansliec/p> p>Brian tlre Lion/p> p>Bundesliga Manager Hatiriek Die Siedler J tingle Stri'ke/p> p>Mümn's Manulkxis Adventive/p> p>Mr. Blnbby/p> p>Ninja Wairiors/p> p>Rings of Medusa/p> p>Rist'ol' Ltie KcIkhs/p> p>Sim City 2O0&/p> p>Super Cars Topüear 2 [AGA]i/p> p>Da Timt j.i bekanntlich hehl schwer zu verdienen Ist, uibi s bet uns nur bare Münze ein/Uödtec und die obendrein auch noch kin-leisjJt FftuäfL Hes, m ntAl CfieaLs;’fi I ö.stmgcir, Kauen usw. einfttlli. zu IVipier bringen, länge« Tente ilubcj wenn möglich znMt/lidi als ASCII -Hfess ccnrfputefge-zeidmeie Karren als PCX sxler [fF-Files. uni' Diskette beilegen und den ganzarn Stoff an umen-stehtiniL- Ailiesse schicken, .Sii-bald wir Ettn.sup>L/sup> Machwerke in lki-sereii tastaturgct(uäit(Jn Händchen/p> p>1 Litten, werden sie nul Aktualitäl. OriginaJlliÜ (frohe«! oetfos. Ihr ewigen Absöneihcr!) und niebi zuleüi oaeh auf FuTtkiionslileh“ tigbeil geprütl. So Euer Ge-sehjvihv:l diesen Italien 'e,sts standhaltcn konTHe und ss ir es für i'iiie VcnH'ffcntlicining auf diesen heiligen Seiten wtiidig befanden haben, liefern wir Ftielt Fnet iäw fitjrar ird Haus: je reich Umfing, AkLieiütiii uitd VtrürfHiiluilgH-fiöindtiehkei i.llir will! sdion, die Sache mit den ASCII- tmil rFF-Files. lüs zu 300 muntere/p> p>MürkerauMleiJisLisenlLtflden! Alsri nix wie ran an den Spick!/p> p>JOKERVERLAG ..Knuw How” Krttmiseher Ifing 2 [>-8SÄ30Gnishmnn Fhk: DST/J/kl 49 77/p> p>IlWHWg/p> p>küiTdn i '.rkmek lewe 1 luu gettnsiandes i nötwÄcmf /wßGJü«; ru Liva I'hifr MUß MAN DAS RPWHGE PASSWORT NENWEH IDASRA5 l OiliJEE L-SIENDRSTSAßt 4/J SIER-tlASCHW/KÄSMFISCH/' HUSKN1K0PFEN/p> p>3.I0RIC/p> p>WfitRAWE/p> p>SJLEKWE DURCHSUOTSffltÖSSEL-WST-5THA0E 1/G£WU(ÜHG fr.TOJSNUfi' I./p> p>tolWA:&l!AMMRAJ()(/iRÜT/M(/p> p>RAUM flilRUHE MIT 5 GMMÜNDEN RAUM I. TRUHE MIT 2 GDEJT/ERÜHElt TUNK RAUM 0.2 GÜLD/BRAUNER TRAM RAM l-GELBFR IRANRIOKINFI/KURfF! TKAHK J.]5CHU}SSL-ü5i5JÄAßE9/p> p>B.llGOiD/ÜRIi/GRKBlFR/p> p>TD.HEKH1 ETUKHSUflt&T GOUO/SOItlÄSa-/p> p>äßtuK ysröifliN/p> p>1'l.fTRLHDCOtLtKsa/p> p>lJ.MltWwM-'S§®(WMT/p> p>I3.WBHC7DDLCH/p> p>ttjiia/p> p>IS.TiARBA3lBFFF.AGEN)/p> p>lÜWBJWSWlWH*/p> p>irWÄSE/SjiME-TIWHIC ■ '“/ SM* /1JFWE DUHCHSUCHEK CHLLSSfL-OmiLVUM 2/StHR',FTRQEiE tfltaRSMK't/p> p>IWIW NrniL IFIWWAfmWlNAHlK-MAlMftjiQt/p> p>RAUM l:RAnyAPf EL'tf IN/SlÄRKETRAJfK/TKU ■ psoitiissaMfeiiRMii/p> p>RAUH Ü.TRM MIT BARRJN fcAlN4E5AUt/KÄS£/3 GULß/ttUUEJGÖlLih Sh.RWinFrllAHK/1 GOLD (H1RME 30IJUTTI/2 60LO/p> p>.J'KAPU NM.W-ttSEFftftCEH-'EPÄlIR TOI iJI.BA m tRÜEJl EMKOER C-EOTtEHENaU-REfilRÄMRnymraGFlfMIl 33,W5OTWfii:/p> p>KAHM AilÄUHENSCHLtfSSELAWEcH/Iföül/XÄH KAlMWTALiRUCH/p> p>RÄÜWßltöK/p> p>RAUM« iÖEHBI/2 WSN/MlIimDPWI/p> p>BAM/BlEi/p> p>33.HJWCHF/p> p>24 l-.LTTLES'MIT2SI RIEASlKEH äÜÜflNNKNE PE:/p> p>RAlWAAFIE BEFRAGEN/p> p>RAM ÜSZHLiGSQ- UEUfflSIRAfiE 1/2/p> p>BiIH/EAUaiERiETRAGETf!!!/p> p>wMtraJftÄüuössä/p> p>RAUMFL23IFR/p> p>RAIWGTRUH; Mil GOLM IGLNBiURJN.-iKl MRflfTOWt/IWfl/LOtaVl GOLD- MEIffHAOELtßSRWAlUiPWHE 1 RAUM 1S:RATTE/S BIER/p> p>KAM l:)Rll«NSffllBmÄllKF.lWW(/KÄ-/p> p>RMNLlEjf HE MT MflfEN/3 GOUl/lUBR RAUM RAMLflWFTLT-TRAlOyZ MtK/SEHlÖSSEl SiiiJWALLSTRADFI/p> p>HAM D:HUS1ENIH0FHN/SliR/p> p>RAUM P:H!UHEWmFBENSMirFl/p> p>1MRT AUF DSM RÜCKWEG NtKHAWS BEHAGEN/p> p>2Ü.j l>HNEl!BEIN/KÄSt/GSÜMbE MK/p> p>I1IW/p> p>27.:DSK.- G01D/p> p>ATJfl£M:twm/rRUHtftftCHLÜi a RAUM A;0RK/TR JHEMIJ IIARREU RAUM liSIER'J WEIH/p> p>rwim tAtf awwiÄRKniunR/rcuHEh. SCHLÜSSE!/p> p>RAUM ER QÄK/ERUJI ENSCH EDSSH/IIUHE MIT/p> p>SCHÄföL (UHWlCEf IHTDll/WIEWEJl/p> p>RAUMtJGOlU/WlN/BIER/BROl/p> p>RAUM F:[-OE!TSTAUBBELmt/2»l'HÜHH/p> p><HEN/TKUHEMIT5AYE-1KANK/p> p>RAUM 13 BÜCHÜt-TflUHEMStHLÜSSQ/IRUHt/p> p>MIT BARREN iSAVE-TRÜlK/p> p>RAUM IE! GOEN/BRAUHER 1R.V.HK/p> p>RAUM LSCHMflRGUf/TZGOEO/p> p>29.JQRK/1 «RU/p> p>BO.flEmE! BIERAGtHfUR 20SÄJ1ÖST EH SQtiSjH ZU GRflNMUTTEKliAUS IN HTTDut-/p> p>wm\/p> p>3I.RETCHEK DH ROTSUCH OtSAVE-TRANK/tlFf EMPEL RAUM TJFUEi: NSE': IUSSEL SILBE R srsBEiom HAMB: DRC!!!/BU01 iraiHANüiiBiän ragen;/p> p>3l ÖfiK/p> p>JA HMHE ODER KARUflN MANN [UM AUF DEN MANN ZU TRIFTEN MUß MAN EWA 4MALIK DES SGÄEFN RtIK- BRAU SUUFEN.DAHN DEN MAWt TÖTEN UM AH BNEB WETHHN DER 3 GE-STOHlBttN ZAUS ERTRÄNKE ZU ]5!ORR/EAf LL-imHKl!l 3t)öflUWW0tT 37 SBEHIER/p> p>3S.)I)RAGHE (HATSONÜSSElSÜDWAlISTRAflE/p> p>2/iutn/FRUflnisatüssaj/p> p>39.XAIBAR m BiE* j- EUER/p> p>tf ARBAR/WICH/p> p>BJ.JWnySWEÜJSEl-KEUQRIftTRAflEAflflilR-Sf AURBEUitl/l GülD 44.IÖRK 4111 COLO/p> p>47. WAM/1GÜUO/WE WE/p> p>48. KSMHF 49JMSK/IG0LD/p> p>50.    Ismus [BEI REt RAGEN (ÜBT FR Gffiffl 30 GOLD 9£N SCHLtKSEl ZU AVOHSTRJAßä IE S1SAYE-WK/p> p>51. PUDS1RABE J:/p> p>RAM AStHlÜFTRÜlli/W'GDlITSTAURttEll ■ IQ HnpKHinlR/p> p>RAM 03 GOLD/p> p>RAMtMUEH BOT/taa/BRAUNER TRANK/TRUHE Mit SAVE-TRANK RAUM F:KAW4G(3liVtVDHIAHr RAUifeJCKHB/p> p>RAHM H:2 TIUHEJmtfiSa RI-Tm'ttU-OTIETIHtffEN/p> p>RAITMl:ORK/ZGOEß/Jt 1 UlltR HMD/p> p>STAUGBFWEl/p> p>53_!5ltJER5TA.UH£EliTD./p> p>5'1 l-'.I.UItN DRACHEODER KAfUZEHMANH -HIN AUF DEM MANN ZU TREFFEN MUß WAN FIWA 4 MAL IN DENSESELN RLN-tRAUSUUFEH.OANN DO MANN 1Ö1BH UM AN IHN DRUTlN m GESTOHLENEN ZAlTiBlFMEZU GElAHGENFl] SÜJMAUSTRAfiE :/p> p>RA LAU B.&RGT/KJßl/AlARERTRANK/GEUNER HUNK/HÜHNtRBElH/p> p>RAMOJ GÜUVnWFIläEllL'B RjOT/WETR RAUM BiDDLOI/THUllENSOTEÜSSEl RAMf.oUCIWiE/p> p>RAUM FrBUCH/JGCED/TRUHE MIT SCHWERE 5S.)TAU(HTA&iZU EIN HÄNDLER AlfF.DERtöH 2 O.RKS AMGFGRTFFEH'AIIRD. BESIEGT MAN ME »RHS ERKÄLT MAN VOM FlJ'.ÜU ü L ilttHBAk-RENaiHFOS./p> p>S£l UGcN 7G0LD DfflLtSTRAfll I haieuaicheihfetrank RAUM B.SEHRJFTR OLLF/KÄSyWEIN/ALTE BREIT HAM D:3 GOlD/RJNlVHLMNIIDPfEN RAJfMtl GOLsT RAUM F3 GOLD RAUM/p> p>El [R/DIFniANVM(NHHENnJTSffly3(Ä5 /J GDEO/W55CHWDUER S7.KfflK/BÜQH/Bl£fl 5JIWEAAHE/p> p>SJ. AUBEN.SIHLÜSS£i-*ELDEUCrRABE l/tRlt/p> p>HEtRKHLÜFSQ/p> p>WATFTSMFI5TER-/p> p>HEFMGEhE/TRUHE DETNEN/AXT KAUERN FÜR 20 GOUKAKTKAKHAUCH GETDHEIN WERDE);/p> p>DAHN WIRFT TAAN AlÜRWNKfÜR DEM REST DB 1EVES1I0N A1UN «AREN WFaEIANGBGWF-FiN.DEWEIlEREN RANN MAN DEN WAtFENMil -STER Düht AUCH NKHT HE3H BEFRAGEN!! TM All GRAULTET MAN (IM. FEIN AR [YFREUEyTER RIHEH] FASStfRTfl ZURÖMNIPIESffl DEE AXT GtEEHf./p> p>awmwua*Afii;/p> p>RAMTlFSDIUNE/NRAUNER TR/UIK RAUM/p> p>H:EUMNTROPfETE/lRUHEJ«HlinSEL™i« D.ll i GDI l ■;. B-Ol/p> p>Ki‘LM ÜRUN E Mil SAVE TRANR A BARHÄH RAUM IWRR BÖCHER/WTlMRUffifSCBUß-Sl/IN TRUHE NURJENGCHENÜ!/p> p>RAHMtGElfER fUKjlSANK/IRUHENMMlOS-Sa/MUERSEMBBfUltl/JMED t> l KMHE/WH1IF OUROiMlffiFN;3 «ID A2.IAUBEN UTTT $ REJHENSCHWEHT/p> p>OSmWllStWÄl;/p> p>RAUMAjORR/I/p> p>GDED/JEUSnjfTRGFJFH/XÄSE/FAUEER m/TRUHE MET 1 BARREN Ri\ITMB:HEBTIKAn/p> p>RAUM DIRÜKE MIFB1KH/HECHNUNGAFÄRKE-ER/lNK/p> p>GlWOUKSniABEl:/p> p>RA )MA;GIWIBMUTTEt BtFKAGffl/BRW/SAYf-TRANR/PfDTEUllNKAUFStlSIE/p> p>M/p> p>RAUM R:HUSTtHlWHMVUHDFKTWNI(AMU-TERTTWm/JfllWMOWFNHETRANR M IRAW7TRUHFNSCHIÖM «jKma/p> p>AG.HRACHliaOff UURNlSUOlEN.lRIiilLh SOliÜSSfLi 3 GOLD tFJUSAR/p> p>AB l'YiPRÜÜilLR RJFTFUJEfKAJGEN i DAKHA1F GEBEU/p> p>4».WUllEN:2TR!IJItNSÜll.«SSH AROHSTRAfiEl:/p> p>RAUM A;WTTE/LOIlÜSSa-OSTST*A0Fiß GOLD RAUM iiTRUHE MET AMLOWENHETRANIUGÜISE/L «HD/p> p>RAUM CORK/HUSIENTROPFIN RAUM DJUJUÜR T1WNK/5RUHE3ESIHLTKR RAUMtDtK/BUCh/SAVt-lIANR/lüUHElf-SCHLÜS5SEL/p> p>RAUM fiWTEOTHäC RdEN/rÄGEiUCH-EEATT/RUEH/niCVlANl TWAUlflffl»/p> p>RETQRlftTllAHE RiAEIM ABROI/BllR/KÄSI/3 GOLD/p> p>RAUM BfTOUHEHSOUÜHEl/RKO!/p> p>RAUM DiTRU KI Mfi RRAUNFR TRANK UfiAnt/UlUHEffi(NlijsS& f 7.WU;:' N LU Ed: IT'J ‘ ütSTIOI El LP IL'F B WEIN R ALBWNl®ffiCte ZAUBEE3EÄNKEV5TN D0t 3 [GETÖiüIN) WPU ZENMÄNNERN ETEMAUCHEM1SIE GEBE*/p> p>zmne/scHitissEi-osmflEa/p> p> 4,MüIKN;FRAU BEFRAGEN EELGRNSTRAÜEI:/p> p>RAltMAORR/p> p>RAUM tWUNDERTRAH R/STÄRKFTRANIVWÜNEJl TRANR/B AR RIH/TRUfl EHSGHEjßSQ RAUMDAHEITAEN RAUM iHÜmtGUtH-'HUSrENTROPFEN RAUM f :TRUHENS(«lÜSSa/BARSEH/GRÜNER TRANK.'lRlTHEME LEEREM GLAS dAUMO-3 GOlD/HUSifNiROPffN RÄUIER-TRWIK/Z WE1HZGELB ERTRANK/p> p>ZS. lZORKS/ZCdED 7t SCHMl!D./p> p>3EFWGEN/S EISENBARiEHGFBEN fÜB 1NFGR-MADDN UH ER DAS PASSWORI. DETtHEBENPAUM IST tlNWTEEESAHT,/p> p>ZT. KTSMAiEA;/p> p>SAUM ADUSIENIBOPFWIRAUNER TRANK KAUM/p> p>8;KRÄTOTWNi(/lRUHBiS(HLiÄaLZN0W uHi'Mn jpmrii'i/Ki'io RAM CTRUElc MIT 3 GDtlT £ GDLÜSTAURBEUTEL RAUM 05AVE IRAN K/2 TRUäUNSCIiLÜSSEL/STÄRKniiANTi RiTUMt [BIEMARTETEia GDLO/GDLDSTAUBBEU-Wl FRTTHENSCHEÜ5S0/SEHR YIE1ETTOYIAHT 7B.]0STSmAHE3:/p> p>RAUM tS(3 WERT/p> p>RAUM G:7 EIÜ sup>,:/sup>ll C::'iN/li L'HKTJlDSlJl 7B. SÜDWALLSTRATtf 1./p> p>RAUM ASIlEERSFAUSBEUm/GDliBTAUBBEU-TEL-'AGDLU/A'ETN RAUMR3G(KD RAUMOEHlSIUfTROPfEH/p> p>6Q WESTSTRAßEI: 1 STOCK/p> p>B/p> p>D/p> p>A/p> p>¥/p> p>STRAßE/p> p>19,) STENO RST RAßE4:/p> p>1. STOCK/p> p>B/p> p>I/p> p>A/p> p>STRAßE/p> p>1/p> p>D/p> p>DARKMERE LEVEL 1/p> p>22.) OSTSTRAßE 1:/p> p>w/p> p>es/p> p></p> p>PÜ,/p> p>ht/p> p>ÖS/p> p>B _ C/p> p>1; STOCK/p> p>D/p> p>A/p> p>E/p> p>54.) SÜD WALLST RAUE 2:/p> p>CJ/p> p></p> p>et,/p> p>H/p> p>iO/p> p>B/p> table border="1"> tr>td> p>IIÜÜIÜl!/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>D/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>A/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>f/p>/td>td> p>-*1/p>/td>/tr> /table> p>LSTOCK/p> p>Quality Version Availabl/p> p>79.) SÜD WALLSTRAßE 1:/p> p>«3/p> p><>/p> p>H/p> p>1. STOCK/p> p>B/p> p>TBAMJSAtASffepM/p> table border="1"> tr>td colspan="3"> p>KELLER/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>Ssup>B/sup>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>F/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>L/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>1/p>/td>/tr> tr>td> p>i/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>D/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>A/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>E/p>/td>/tr> /table> p>STRAßE/p> p>56.) DQWRSTRAßE 1:/p> p>B/p> p>X/p> p>KELLER/p> p>m L STOCK/p> p>T/p> p>A/p> p>STRAßE/p> table border="1"> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>D/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> /table> p>G/p> p>H/p> p>60.) OST WALLSTRAßE 2:/p> p>1. STOCK/p> table border="1"> tr>td> p>/p>/td>td> p>n/p>/td>td> p>V*/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>sup>3/sup>C/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>A/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>3 B/p>/td>/tr> /table> p>STRAßE/p> p>HNOW HOW AJ19S/p> p> /p> p>24.) TQLK INN TAVERNE:/p> p>w/p> p><3' < « H/p> p>So/p> p>A/p> p>X/p> p>B/p> p>X/p> p>II/p> table border="1"> tr>td> p>/p>/td>td> p>I/p>/td>/tr> tr>td colspan="2"> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>G/p>/td>/tr> /table> table border="1"> tr>td> p>0/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>P/p>/td>/tr> tr>td> p>ZT/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>M/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>N/p>/td>/tr> tr>td> p>zr/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>K/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>L/p>/td>/tr> /table> table border="1"> tr>td> p>D/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>ililffffffl/p> p>E/p>/td>td> p>1/p>/td>td> p>■ ran/p>/td>td> p>*1/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td colspan="2"> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>_J/p>/td>/tr> /table> p>1. STOCK/p> p>L STOCK 2S.) OSTSTRAßE 9:/p> table border="1"> tr>td colspan="2"> p>mmt/p> p>G/p>/td>/tr> tr>td> p>~l/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>H/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p> /p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>J/p>/td>td> p>—/p>/td>/tr> /table> p>STRAßE/p> p>—/p> p>32.) HOL ANSTRAßE 1:/p> p>B/p> p>V/p> p>STRAßE/p> p>31.) TEMPEL:/p> p>* B3S H ’fflEKSS fH ./p> p>I/p> p>■/p> p>52.) SÜDSTRAßE 1:/p> p>ND.r>i/p> p>Dsup>:/sup>/p> p> »3/p> p>G 1. STOCK/p> p>'2. STOCK/p> p>69JAVON-STRAßE 1:/p> table border="1"> tr>td> p>=/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>D/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>C/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> /table> p>1. STOCK/p> p>70 )KELORNSTRAßE 4:/p> p>B/p> table border="1"> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>A/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>csup>m/sup>/p>/td>/tr> /table> p>STRAßE/p> p>D/p> p>m 1, STOCK/p> p>111H Uff SS/p> p>Availc/p> table border="1"> tr>td> p>/p>/td>td colspan="4"> p>77.)OSTSTRAßE 6:/p>/td>/tr> tr>td> p>1/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td colspan="2"> p>1. STOCK/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>~/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>E/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>p/p>/td>td> p>5/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p> T/p> p> i/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>-A ,/p> p>T/p>/td>td> p>. B/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td colspan="2"> p>STRAßE/p>/td>td> p> /p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> /table> p>Har Verlud trlulyl jtfffJach-iij1iiiilsup>l/sup> o. per Vortessc abü. ■ l NdUlllüflllt! u. püahllmflerigi /p> p>bnhi/p> p>*.'/')/f ' ichliesti- 'uTdcfMmais/p> p>!EL.:9778V12248 FAX.:07731/B975S/p> p>AMIGA\m/p> p>sutüTiy.../p> p>AMiGA 500/p> p>r’j"r.bjj'j Vr iHlJ (.-jp S. M'Mib.Y/p> p>fluenlPr /p> p>AtaiEteiMllUft./p> p>AfDC pStjPi—/p> p>70m .111 jff“J-Jll . EÜfl_/p> p>TMsoIiwjnii üa PY_/p> p>Puffln idM T)<t* DWjEJA/p> p>ElulttilA 4 41IM flvE _/p> p>tlmrtScItifEA_/p> p>Mul Hii rL V/p> p>fl.jdy [Hirni- MacloDA_/p> p>Elnan Ifii' Ikon PA ilbfhShH-ilunp'ti El um EA_/p> p>HUnHPshun Maff*tor/p> p>Cletts-rngmoUA_/p> p>cinkraftm P¥_/p> p>CuotSjiutBA. ./p> p>(.raiy Sporn Fik*bIIEA Cmilnpl Ki***illl>y.    '/p> p>p-OapSL-/p> p>Oartmeni UA_/p> p>Pili T nwriTJü AogcOY./p> p>üuü in öhryjjy_/p> p>ÜwP*i!l4*uy. . ./p> p>der aouIUL /p> p>Oie Cm-Volume J .V_/p> p>Hvposab* HoinöfL/p> p>Uwnsup>1/sup> iiy../p> p>64.»/p> p>64.95 39,911 *1,95 47.S5 *1,90/p> p>47.95/p> p>M,90/p> p>*7. Sih so.ou 47sub>r/sub>5tJ/p> p>55.511/p> p>47.90/p> p>*,'sub>r/sub>IH)/p> p>47.50/p> p>53.511 jM,50/p> p>47.90/p> p>74.50/p> p>5J,90/p> p>55.5a/p> p>72,00/p> p>55.50 1.5.5a/p> p>74.50 7»,na 04,9(1/p> p>55.95/p> p>54,941 4 7.45 05,9n MJO/p> p>72.95/p> p>7lK5WU7ih»JirY RUHtCt UY-/p> p>ra*m*eJ)A./p> p>fiüi.J Gl.utJtejItPA/p> p>cowwitsPA /p> p>H4nifl£¥_/p> p>ippMiiitk- htsuan 2IMS DY_/p> p>kiiwcprC iiatl 1:5H'iffl sup>[/sup>JV./p> p>hinu aQY/p> p>.Ij.lis* PnrtQA-/p> p>K210(JA_/p> p>IOl+ Off 3 Pfi./p> p>fjnj; Uuoä 5 l>¥_ Lifacyoif; " Lannnifi 2 PA_/p> p>Lma; Ms Ctes* MocffHieD.I Milili MiEhliei PA Moryjpoty Oft_/p> p>MTNUtrfift /p> p>EHMlhMKl PA ./p> p>;'.i j.JI Cmpdafeon UA. Pi«4 t'nmui,-fliffi UV./p> p>IOn)li4M«lina5(*lCY_ 59,90/p> p>i'kljVr7f-:W>/p> p>ÄWfr ftatAl'/p> p>ümirtilumOO ./p> p>EU/p> p>beoond Kanora DA./p> p>hm Unsipti (2Y_/p> p>bsrnin Ihr Rairerer L™_ 61.95 TornaSe-P'/p> p>SktdmukißA_/p> p>Seeont MdPA./p> p> ......MwagetOU/p> p>Spate IcoandiPl'l /p> p>staHndBU -/p> p>Blute]] an-ishmtvon/p> p>Zd£/p> p>Versand r/p> p>veijiacHatg/p> p>[wu rti/p> p>2,-DM/p> p>«&w/p> p>Hauptstr.Z/p> p>mu/p> p>1»E9];.7. /p> p>MtwrtitV-.../p> p>Mhi I»«e4 n UA ftSrd Chfckjtti PA Affitosi E3t,--/p> p>AIH155S- IWfllW !'up EÄJflPV An:nM' FOOl IM/p> p>EJanaiesDV_/p> p>EloOy Huws Ort/p> p>,,,..74-. rrmJ'j**., H17.V/p> p>Anim Iffjlib-*tK/p> p>7HÄ 7nri _A73.K/p> p>W,95 .... ist.K/p> p>W,90 3pilkf«P_/p> p>10,115 irll -l. iir,../p> p> 'JU Csj ü lu5/Ji_/p> p>09,90 sup>&/sup>*sup>t/sup>Tsup>l/sup>-/p> p>Elodp IJIiMfi i.;j.i'.n£ft Ein an t» Lion JQA./p> p>trdsfcpb KffbjpbosÖV tlhrtüflliio P Y_./p> p>!> ImeratKm Uü 71.ifijff.smjt THii'fb, IJÖ Osrtiw 1* trAiffnued J EA üenm .UA_    ■ —/p> p>t9,UC/p> p>CS, )/p> p>47.90/p> p>74.50/p> p>501.90 3S,M/p> p>54.90/p> p>517.50/p> p>40.90/p> p>l.-ir H-rT-r li.. 49,W £n«*! tiiri_/p> p>K.I,90liUi:ilL4it -/p> p>H,M Ff( iml 11/p> p>UfflmOaJ 2 PA/p> p>hpotsUE Wütioft actDV./p> p>FiO.-n: Iir r-nlf LT-atlpon Mi.p hfl_/p> p>[RHU Somif/p> p>S9,9I I Isha/p> p>47.95/p> p>47.95 E9,90 S5,99; B3,9n/p> p>47.95 54,011 4 7,90/p> p>59.95/p> p>60.95 R4,9d MM  9.90 W.3II 47sub>r/sub>90 EUsub>r/sub>m/p> p>5Dsub>r/sub>TO'/p> p>nsub>r/sub>m/p> p>47.90/p> p>&M/p> p>47,00/p> p>53.90 H,W 7S.»/p> p>54.90/p> p>47.90 ösub>r/sub>90 53sub>p/sub>Wl/p> p>ream 17 Coltorton 2ä_ Tunfean Urivösa i-)¥ WalPirUA-/p> p>WiinOiirfft UA/p> p>O’J.517/p> p>59,99/p> p>E9.9D 49,90 519,9 D/p> p>53.UL1 49.9U/p> p>fstursM./p> p>JaMs PwJ aPA ./p> p>■JiffiiHic Part Ofl_ hltLDI] Qft_/p> p>Handmiffsulnffiiil PA-/p> p>MorphUA/p> p>KOLoailp OtweHL/p> p>r*qel MansoU E2A./p> p>OsFarEA.../p> p>üvoinni.'A../p> p>ÜlO kl 1 unrhPA/p> p>PffflUH« HüCMlmbert lifl_ ijitiall E aiffatusup>1/sup> _/p> p>HcCHK :I 1-P A./p> p>fUHpfchrttiDrtii GV_/p> p>* _/p> p>Elyo« Ci PA/p> p>Habe lcaeJIA,/p> p>Sont t D*sfftjy @ninHtEAg ,ge ffsub>Iv/sub>./p> p>Sanad Samrai L'.ft._/p> p>Sfcbill; _ ./p> p>Sirrni Ihn Sorcertr PV./p> p>I.lj-Jm.ui.-, [ruhaiirjillllA Sleepwaltai J1A Surcrt W PA./p> p>Star Trel !ÜL/p> p>Slraagnm A 77>nan fj/t EÜL./p> p>«5,90 lalb/p> p>PA/p> p>47,511 TmrtfllrtcaPA---H.05ti;,i4 [n.nti ./p> p>55,110 T1Ö65 DA 29,50 ri.fl» Fujft_/p> p>i/FO.-fncmyi*ltl>ütH> _«9,90 litli -/p> p>65.99/p> p>«ff,1IO WMÜOjl HSlKiretAA wnalw yoyago PY./p> p>ZmlEfi _/p> p>zooll Ui_/p> p>£4 9ü 7 l *1i: nl/p> p>i jlksi Ite Udo-_*41 5/p> p>9.14    EdslkrtAS9JS5/p> p>*5,50     _sub> Jsm/sub>/p> p>_ltSTA</p> p>_53,5t/p> p>54,90 lU(VM(p4._ 74,00 rjn«i Hsl9r _/p> p>SINGEN/p> p>CD 3 /p> p>ffrr-Kj_SÖT/p> p>— *5.« _">■■/p> p>:nbni_ Jts4.9) Eintüjff! orsftjosi.jtia.® Cffwr -Fttfk_tt J7.J0/p> table border="1"> tr>td> p>ÜKCt hcct/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>Csup>!/sup>- Ctfwvlnr -■/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td colspan="2"> p>DngtwM Sa*/p>/td>/tr> tr>td> p>>rtpCwi/p>/td>td> p>.tv.io/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>«» >■/p>/td>/tr> tr>td> p>LVrra/p>/td>td> p>*59,9r/p>/td>/tr> /table> p>5C JSM.K ..If74.:'/p> p>J-Usup>1/sup>'/p> p>JS55.7C/p> p>64.»/p> p>H 5/p> p>fr'J,»/p> p>47,99 «9,90 On** E*0./p> p>69.95    MsnOiiE /p> p>54.95    lEmuii 1+2/p> p>Jtt4.sc/p> p>59,95 KU. 5>lrr : =-.--ISd »(i.SL/p> p>94,9(1 llja (Jl“-l 9ra'hi/p> p>og aa 1541411h tsup>1/sup> «in 47,»/p> p>E9/p> p>J4,9(/p> p>41.91/p> p>-------S9r70/p> p>■” luinklfl!_Dt49.90/p> p>59.» UMrrijO!_.»nso/p> p>45,90 Lm Wrrji_flSIJÜO/p> p>Ln*ti ttuv_B4Ao/p> p>,7 L/J Effur- Tfflltf_JÜ4790/p> p>' kbhLhrt_tiiSj«/p> p>ui wi '    -*’sup>r/sup>-sup>3/sup>'-/p> p>Weih/p> p>Ol ■</p> p> r® EfeUfffp CkWP_ _0 .15,9(1/p> p>54,90 .Ifck Friffi Cr«_ins !K/p> p>29.95 * il MmH_UM an/p> p>H.PO '■ 11n L'JTll-47.90/p> p>sub>c/sub>j sub><JC/sub> rcHt*.' lur-v-C—Jl !J 90 . ■;., IVJMI FSTtui!---iss90/p> p>sup>J/sup> rmucoti_ Hi*/p> p>' ■■“iFvmirp_SO AD/p> p>_t54,M _h.!35( .Ä4S.90/p> p>64,901-ml--.' -IT./p> p>73,90 V '.■■ ■->:_/p> p>74,« »-/p> p>49,95/p> p>1,3.30/p> p>sup>SS/sup>'sup>,0/sup>5.r.C47_/p> p>H.9n;,sub>r/sub>.,ii'r50i[HiK. «9,90 EhfFfriirr--/p> p>L-Jiir« Fsw_/p> p>Sirffi pfiO-ir-/p> p>JLM.tt/p> p>H,90j57*«,-itt. ;/p> p>69 99 sup>s/sup>4sup>,t /sup> l'*0 _ JdM.90/p> p> g' uäUiil “rlMffl ftcsrvei J! J.:*'/p> p>79 9I>sup>S/sup> sup>1 l/sup>'sup>jl/sup> '-/p> p>'    ■iiftdo!(-ap9a»i_>l5190/p> p>, ■    J-7-3- ,97 50/p> p>*sup>a/sup>'sup>A/sup> Vriitlrv kl Srtfl._alffi/p> p>4. ,JE rffuti Wftfr_i3*J90/p> p>[)io ail r*i5« ■ 4 ■ oakffrtmemiffisea 'M&m Isciii    :ssub>r/sub>9(/p> p>Alll aCD-K TffEl tffÄfl ml HOB Ovortitvu CÜ 5ysH«llr 9ai Aulqj p do/p> p>ff' nr./p> p>_Ü04,9T/p> p>_ItlT.X/p> p>-.15.5(/p> p>_49,>-/p> p>_at4*/p> p>_ S55J _6(.0(/p> p>,.....JIM/p> p>_>bi r/p> p>'»ai er ir tnrjn_iS .TT/p> p>Kd_/p> p>7od II_ä J3.*/p> p>EfflaasM®/p> p>m/p> p>I/p> p>"/p> p>S/p> p>m/p> p>H/p> p> DARKMERK LI. AM I- 1 NORDETRASSE/p> p>)- KAPUZEN MÄNNER/p> p>KELORN-STR./p> p>h/p> p>ü Ü DWÄ LLSTR ASS E/p> p>I.UJttSBt/p> p>v.)ri!i;i i«iuLäia r«i(£niAN eom imä wuwnffHwtiriJFDoi/p> p>■J Uj; ffjj) ,/p> p>stHÄDEt timcjiiyiCfH.Qm .vidMn* jjhn s/p> p>EWWtBGIOTI/p> p>A.JTAGEHJCHSEtlEl/p> p>A. 12HA5WU3UT/p> p>7 J1 HASEH/SAVE.1KW «WKE*/p> p>B. lUHTOKÜCWTDTa WNttfl UM l Nß-NÄHEm GQUVtllUrcnKfllJföGL UQG /p> p>IQ DEtölElt/TRUILTN50IEi]iSE/p> p>SI.IHJÜ!/p> p>mJPINHf/p> p>13 IKiKlfawÄOTiBIl B HHD ERÜOCENZDUl ßiM PASSIEMNJ/p> p>Jfl. rDttSOlJUQAM RDDTNnmiWMHK/p> p>IlIHFlilLÄtKWlNGEHBWFitt/p> p>l5.]T/itEEU(ttt[fH/p> p>1    WWW/p> p>17.JS TRLf CMSCHUÖSS£L yt/p> p>trank/eedt/biew wld/p> p>1B.>0GS ‘2 HIER/p> p>1».) lUJtJt/TEIJm MnSOiEEtirTRANK J ).)Lsup>f/sup>JliaiEliMiy/TAGFilÄHiülE 1 D.'l GWSUSTESTAUBBElfTR JI .ÄtlHUF/l SOLD iDumouB eoLD/p> p>■J3.)0K GOlD.- ÜRItETRAWiaHyHIKHEM.-'TRLi. HENKHLifi a/3 HLBetSfflUSBEW. M.lOBlWEeUl/p> p>2    i HÄG EMJCH5EITE11 jiKtimiE/3raiit/5!Bian!Wini JTJUKTOnil/1 GOLD H.lHAa/p> p>Wj5P1H«E/Bi(liN/tlUJH[NSft1lÜiSfl/IKOt /p> p>(iEm'JBBEDTH/p> p>30.RJNI0TER/p> p>■l wWWHlfü HO WUJäfilKJifflMU)/p> p>ttjMft/IWlP/p> p>33. TM*EU(NSFTli t>/p> p>JtJOGFWVEHWKt/3 G1KD 35 ÄBi miJi üiiEinffliJKttAniN MntMiCHKFT xttimoitf/wtitEti/p> p>37.KWSE/p> p>3S.12HJSEH/I GOLD tf.lHÜHIKHES/p> p>40.ISR IKKTWÄLHIS 11G GOUF 8*ÜtK£ki4VLU 4i.WMSÜIimilHtBW«GOT!jLT EWTliflLE WGNDEN/H5Ü1/p> p>Wfl 5IL2EÜ5TAGI1RFJ1J1/J f IKHE/1BI2ISW SCHLifiSEllÜSL uOLT/TXUtlE MIT tACEEVCH-S8R 7    '/p> p>u.iimwinjiSE/TOiitraHiEa/p> p>[>* (HDRRKiE'.1 lirum Ml IXISIR STELLE AKAYEN MW BhH.HBN lM DORF 1IAEFE GEGNER SMlffll AS.EDHK/p> p>tf.Wlt-W UB.ßflltllE mW IWT ÖJSOOOTUJIK Jl.jOER/p> p>ugsw ewMiujflMBfiflmi zauber-/p> p>GRRllOl Mil/p> p>SD NI &§UJUt 3tKAMFfTN HMTIsup>f/sup> ■ OOFi WIE ZUM BEJSPIB. HASEN HIWWER fffl.toKNfillMFlfflNDET ERD HASE1 SPINNE]/p> p>M Ö SP1HHEH/WFGIU Füll 55 VON 5PIMNEN-NETZ PIESPOtET DIESES /[K510REN OURtH EtHlGF/p> p>SawmsaiiiHifin ■mit an imfit»/p> p>«KAUF)./p> p>55,SPINNE «.SPINNE JJ.SnNNE/p> p>St SDRAEJOTRI'DHÜF KNWNEE MEIttHM« III/p> p>&w*/p> p>ifl.F W 'IfiEMAGEBUOtSEmZ/'l WM/p> p>tt&m/p> p>Ö.J) GOtl)/p> p>smhadeiaiiedtmweg!b™mhjeh/p> p>WttBBLK3B0IES 45.WGEF!/p> p>ICIUUHLll»üt,i>mn gj.fslVLI-,     i j inJL/p> p>WKJNTOIEE/F GOLD    9fl.tflNHDEIi.ltAtEIDEM/p> p>an WH8F ht2£rtSSM TROVlA»rn    IFEEJFHIS'AR FBtllilP/p> p>B YWlflf PlLiE TfSSlWlt/RROPlAlfl]/p> p>«B.NZ WD6E PIUS llRHETtttt/p> p>TO.jTAJGEfillEHiElsEVlWSf 71 .JOGER/FCOi'TllUHF MIT BARREN J2.J2 WEHE PlUt/lKlM Mit SAtfTWÄ 73.JUyTfTTER/3GQLiJ/p> p>M.ioiBi/p> p>75 JOBBER/p> p>Pi.jOBB/ HMEH HÖHNQIEIi/I GOUl'STÄRKE-/p> p>IR/3IK/p> p>ZI.lDRWASMlNMBircEAUBWUnL W (flMFTWNK/J GOFfl/WltamQUWT 7111 HASE PV.JUNFOEFl/p> p>WJ. ]OI!H/7RÄUltKSajaiLWlEJÜfrRANR/5ILR E-/p> p>SttUJBflfta/p> p>kljou/p> p>BJ ÜuaflKflÄffiHlE \t/p> p>B3.1HASE/p> p>M.1HASE/p> p>PlUHtJtfH&TrilPtlNZEillF EEBtHtllil [RSTNAEhKM7ß!l BEI MALTRAR (flW WVMJiHMI LÄfllSIEBWLBEFSAGtN UNO VB JJKI Jü GEGEN LEISTUNG « 075 STiKK DU K BEFREIUNG INBiOl 5ÜIW51TRN.NG1I AUE ■Ein ’M K ORß 101ENBND QANIIt.ZURÜCKKEH-TEN & STiKK HU UVlGEGfHNElWlEFl *5.iU5E/p> p>h.Xkh/p> p>S7 JTAtEHÜCHSeiE 13 BB.jiFp.K/HLl'lKHi'i/p> p>BV.STONKEEIS (SMBHTEE IW VVRKAIIIH (SIEH/p> p>VU. J5P1NNE VüllUf/p> p>SJ.JBKWEmNKE/p> p>V3 )BBÜr(fHWiiftlltR HDCDLD BRÜQ(FN!DILF/p> p>H.mrtJHaU(OTH/p> p>ssi5ra i»ArtoWNK/p> p>r/p> p>n.m/p> p>.ÄmiH wm ea Mim/p> p>■ 7FLS 51: m [75Ü! [INI HIE DAS FINHC-F'i MAN WIRD BÜVlinHJjGT DEN HÄjCHSTBESTDI G>K7ü L! UN eEL1> ; Vli'j li EINIGE MALE IN (IBE FELD I :üLIN f. IIIN.WÜFUFIHI. DMLH ÜIM EIN lÜFBIf ailÜCKRiHBEJ i DIS UfiM ERHALTEN. HjTilDBMNIF/EINGANGZU NULTlLUt 5 BUBE:/p> p>IM INVENTUR *5fRECFiEN" ABWÄIHEN.DLN IAU-B‘Psup>1/sup>/ UWVsup>,/sup>:.sup>,!/sup> GRÖßTER AUfSVCEH DIE i JG-BRGEKE IMF WH UNft MUH KlHN FUE tl)Rt BE-1R£1EN./p> p>INNEN:/p> p>RAUM fcWHyFlSOVSlMKnRAHK.'tUCH RAUM BrETÄRKfDlAHX RAUM CDNAOIEIf BUCH RAUM DUSTÄRKETRiNR/MAlTHRR DER WGIER FÜR MALT1UE Slh'01 SACHEN 2U 5E5DRGFV. UDMOIfNKNOniEHiRDiSI !.] lii'h'iOM DKIIOBN (FOD VU]/p> p>3.) 5 rjjER PHI VGM TBIIflH DER PIL2P11INIE5SN EffiJJW)/p> p>HA1MAN DIE 3 SAtHPI 1 M&T, WRD AAlEIUM SEIH REETS FfELD 89] GEMHIdtr, GORT SAG! MAN SElHEHÜEIIeEFUPRULlt UND WIRD 7« FELD 309 VERBEUT VDH DA AUUEGIBT MAN W 2ÜM Tfr/p> p>I    ENRDF TOR,W(T NW DE* ÜiFRGANG IG LEVEL 0H£l ST./p> p>IMUUA5F/p> p>ifll .JIXH1AIA5E/7 TRH1RN VJ JE l SWUHCH-TRANE/p> p>302.33 HA5ENV3 WEiUEI'lÄ/p> p>mm/p> p>lCä.J iWF«EaNE«i[ni[3 iGA.juHrarER 1B7.10RR/p> p>1UB.17 OR ÄBAnUUÜ EOtD/'HÜHN-EHlH W-TJtANR I09.IGEGEN-5IEINKRES 110.12 OHKS/p> p>II    F. TGlBIKDPFTOR:EINCAN&ZD LEVFLDRJI/p> p>M/p> table border="1"> tr>td> p>1/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>SS/p>/td>/tr> /table> p>m/p> p>&/p> p>1§/p> p>I/p> p>sm/p> p>gl/p> p>If/p> p>LEVEL 2-/p> p>MALTHAR'S BURG:/p> p>W W/p> p>A/p> p>D/p> p></p> p>M/p> p>H/p> p></p> p>B/p> p>VON MALTHAR ERHÄLT MAN DEN AUFTRAG FOLGENDES ZU BESORGEN:/p> p>L) DRACHENKNOCHEN VOM DRACHENFRIEDHOF (FELD 58)/p> p>2. ) STÜCK PILZ VOM THRON DER/p> p>PILZPRINZESSIN (HELD 84)/p> p>3. ) DAS HORN DES EINHORNS/p> p>(FELD 98)/p> p>2.1)    DIE PILZPRINZESSIN WIEDERUM VERLANGT ZUERST DIE BEFREIUNG IHRER GEFANGENEN SCHWESTERN AUS DEN HÄNDEN DER ORKS (FELD 108),/p> p>3.1)    DAS EINHORN FINDET MAN AUF FELD 98 TÖDLICH VERLETZT VOR UND TRENNT SICH VON SEINEM HORN ERST,WENN MAN ES (DAS EINHORN) GERÄCHT HAT,/p> p>INDEM MAN KURZ ZURÜCKLÄUFT UND DEN NÄCHST-/p> p>Qua BESTENÖRK TÖTETsub>f/sub>DEREINEM ÜBERDEN WEGfLÄMID.CO (Z.B. FELD 94)./p> p>HAT MAN ALL DIESE AUFGABEN ERFÜLLT,WIRD MAN VON MALTHAR ZUM STEINKREIS GESCHICKT (FELD BESPRICHT DAS ZAUBERWORT ("REDEN”) UND LANDET AUF FELD 109,/p> p>inh. Ulrike Strobel/p> p>ßinshee 1200    DA/p> p>BsJiEfllli a Steel $ ky DU Buin > n'flurn ISL'itii AGA) DA Banaasliüa t,‘ jn.i r HjttricV DV Ganrnri Polder 2    DA/p> p>CEi nbreakcr    DU/p> p>Üelphunn Clas tc Co UrhIhmi DA □er Clou    W/p> p>Die Bett, V*L1/p> p>Süppelpas geh AGA) .01/'■, Dicamwai AGA    DV    ■/p> p>fieldt of Glary (auth AGfy-Jüü ■ Fila Ssccer Intern elipnatsup>J /sup>Fiqlil i: l tPin AmttfMt Üui. =: ■■/p> p>Ih’iiiit DaLuüfi ItiüLPi ARA) Dl/ Jungla Strike    DA/p> p>DA/p> p>Kid Chaos    DV/p> p>Kings üuesl £    DV/p> p>Ujnmirm 3    DA/p> p>fjSSKlt HOtfT KÖLN .'Vdrjiirt-Miolb'i'-Sir. 10 §oaS9 KP 11 ei/p> p>LnltyjHip    DA/p> p>(.ards er Risalnr    DV/p> p>Hab N AWi    DV/p> p>Oldtimer AGA    DV/p> p>U-irRsbageliWorlilSKJEf DV Pfas Crinnettinn    DV/p> p>Ffcunfon    DV/p> p>fliaedlbl Rsbais iaatli AGA) DA/p> p>Rnfr & Tymlil» S.LLB/p> p>Gin Cily ZOBH Siln CIm-iks (Sit Sluuut che SoicftET Ffn-yal “ dür/p> p>DA DV DV DV DV DV DV DA/p> p>me Park    DV/p> p>hem« Park AGA    DV/p> p>TgpGe&r 2(*unhAGA> DA Tuwnr Assaült    DA/p> p>62.30 63 90/p> p>69.30 69 90* 63 90 7G DO/p> p>63 an sä an/p> p>49 93/p> p>31.90/p> p>T390/p> p>69.90 67 .HD 43.5 □ 63.90*/p> p>69.30/p> p>09.90/p> p>67.90/p> p>49.90/p> p>39.90/p> p>IJFD ADA    DV    59.90/p> p>Unsi/crse    DV    56.39/p> p>Zippel in    DV    67.90/p> p>Zentral    DA    46:90*/p> p>+ CD JZ + CD3Z + CD32 +    + + + ZUBEHÖR + ++/p> p>Ebenfalls Im Angebot Software für andere Systeme Uslo anfordem l/p> p>Dribble ► Squeak    DA    64. ÜD/p> p>Castles 2. Sie g a Con guast 6V    59.90/p> p>Fieldt of Glary    DV    63 90/p> p>Guardian     V    G9.90/p> p>LililDtvil    EV    64.30/p> p>flise pf Ihn Hu6a1s    DA    99.90/p> p>Senji.blo Soecoc Intcrnalicinal DV    49.30/p> p>Tup&aafZ    DA    5990/p> p>UFO    DV    64 90/p> p>Amigä CD-POM auf Anfrage >/p> p>vpisle AlUÜ IiUflfC1132f ftmlgö CD ArvifincteripflwOre * Zuberoi GESAMT LISTE «nforderri '/p> p>LetrdisfcellenOD 10er    7.3D/p> p>LeerdisFellen 00 100er    7D CD/p> p>Externes Laul*erlc    129.50/p> p>Internes Laulumrli A5DQ    119.50/p> p>E112 KB Für A50D    55.00/p> p>1 MB lur A6001Jitern    T 04.50/p> p>2    MB Ikir A5Ü0    265.50/p> p>JiryMd RifMEylies Ptof. CD32    43.50/p> p>ESIil/B»sie2V).9(nau}    DV    229.00/p> p>DirWork 2.T    DV    109.00/p> p>Mathniialik leicht geeiecJit-AinärfU 58-sup>s/sup>0 Mamm Tonis    99.90/p> p>Stcacr Fuchs 94 Prtt    DV    69 9D/p> p>Turba Cile V3.Q    DV    199.90/p> p>...    .11 I-    ■ ■ ■ - P' r ■    ' l-i ! N .    I    i    J . .j- ./p> p>, ,    ■    .■    ■    .■„■■■.■;    ,    ■ tl/p> p>. h'i-, i i '    ■■■    n i ■ .i'nib-Mtnifi'i i-1 ii"■ i n Tcldu.v/p> p>' ■    ■ ■    ■■■■■    ■    ■    ..... r*T\sup>r/sup>/p> p> . i I i.< I i .    . I. '    -.    Bil A/p> p>: H22I fSOßOW ; 11221 /fiQKl HJ ; KPiKKItiSSOIT/p> p>WASSERNYMPHE'/p> p>DARKMERE/p> p>'PILZNTMPHK/p> p>DER RICHTIGE WEG/p> p>ZUERST ZU FELD 52 DANN ZU FELD 99 !!/p> p>ÖOOH22]/p> p>TO TEN KOPFTOR/p> p>LEV EI-3/p> p>MO®/p> p>MIMZK/p> p>8HHH/p> p>Quality /p> p>on A/p> p>ersio/p> p>MALTHAR’S/p> p>«ROT/mH/SNNm/N*/p> p>OSKSy- BI(R/BHGT/KÄä£/Ft£W< caiMKHiiisa 4Z5ftlHI WJeWtHlJfcSa  )BIEH/SfWi£l<HSKAKK/4G01D UHmwüSSß 4S.5M-HWM HEISCH/p> p>47.I5WLUM/p> p>4fl. QI!X/KHLD!SEl/p> p>5ü.)5NNN(/RKöi/p> p>51.) BJERAtHtEICJffRAUK/KÄSi/WOI/p> p>a.)SFWN Bi/ V RÜT/SÖilltümiANd/p> p>5J) 1 GOLD/p> p>54.13 SM/p> p>S WWHtDSSL/p> p>tt.MJNlOIH/p> p>_/p> p>M.}3 GOUJ ».HAITI 601KATTE/BIER Ai iRascH/isoiiüssa 4Z)0«S A3 JftlER WM 65.J0HK/6 GOLB/BIER 66HJGER/p> p>W.fflISLÖTHßt Blfft/HKH I.T50I 6fl.J*AlTVBltK/p> p>»jnmam/p> p>NWJGÜLD/p> p>7I.JSRNNF/p> p>7l)m/p> p>73JMK/p> p>7O0UVHDt/p> p>75. ßNGANG3rUR KLUFTEMOHR 7A-J0IE KLUFT:OGER £ BRÜT 77.JOW1 GOLfi 73WBID!/p> p>79-10SK/p> p>ELBENDORF/p> p>GROßVATER/p> p>'DRACHENFRIEDHOF/p> p>GEFANGENE/p> p>NYMPHEN/p> p>Quality V/p> p>IllJGEEAKPINER/KLARER IIWHK/p> p>ntlOKIlAOIlÜttLB/p> p>n5.)SPtNNf/SCHL[lSSEL6/p> p>n£.]6EFiUICENEI)/BIER/p> p>117.)WII5CHEH/p> p>lUJSPiNNl/p> p>I19.JGIFANGENER/BR0T/p> p>IMMANGENEK/SROT/p> p>IZl.MANGENER/DItüT/p> p>l 2.»HK/MMLliSSEL7/p> p>1Z3 lGEfMJG£HtÄ/5IEÜ/p> p>NACH B'EJREUJHG DES LElZIfN GEFANGENEN/p> p>ERHALT MAN DIEIHHJ, DAEI »OCH JEMAND H-/p> p>S0HDER5SICH IN E1NZRZBIE11 BEENDET/p> p>DER MITTELEN KANN, WIE DER AUFZUG/p> p>BETÄTIGT W1RDJAAN BMI NUN GLEICH IN/p> p>BASlNVEWlARDEN SCHLÜSSE! ZU ZELLE 11/p> p>UND IfiSttT SICH DWEFHK (HA T24 ,/p> p>lZiKEUf TON ONKE1 B0H:MAN HEERE II D«-/p> p>KELBOBA 5LRIÄLTCJAftjREHERKKTIGE/p> p>SCHALTER* 0MBINAITÜN FÜR DEN AUFZUG/p> p>RLUS EINIGER INKft./p> p>SO.JZORKS/p> p>8UUKT0M/p> p>a2.)DEK IM EUGEN ORK-SfflAMANEH BESIE' CDI WODURCH MAN MICH‘ILE BEIREIT. ZUM BANK ERHALT MAN TON (HR DEN DOLCH DU fUHOFT MIT DER JUJFf& WUIUF GOANGt NE AUS DEM GETAN GM 15 (AB FF:D 95) ZU D! FREIEN. DIE TÜR IH FELD33ISTNUN ID ÜTF NENIH SliflBSGT BiJSFLNNE/p> p>»S.PMWSErtCWflaiRAlMUJIER/p> p>TRANK/p> p>Bi.TSSCHEÜSSEl/! GOlD/RIER/BROlATÄft-KETMWC/Kßl/p> p>tim/p> p>Hl.] RATTW 99JWBE/p> p>M.JilOtflFlEISCH/p> p>91,)ZHfl5CRWLEICHTMJ(/B1ER/p> p>WILUfWWWKER/nflSOH/lm/p> p>ttWVI-lTtANK/p> p>94. )BSOT/p> p>95. WRK 9S.)RAJIE/p> p>vm/sxm&i/p> p>9».)ÜRK/WILÜS$ (U2/p> p>m.mt/p> p>103.1 TÜR LAUSCHEN ISO LITT MAN AN FEDER TÜÜ MACH BUWIRfl DESHALB AB JETZT NIOHT MEHR EXTRA ERWÄHNT H}/p> p>101. IC MC/p> p>10Z.j5rNHmÜS5«TO/p> p>10HCML/5CHLÜ5SE19/p> p>lW.IGHX/SCHtÜSSELl/p> p>nsjMnE/p> p>UJi.BflNHE/SOTLÜSSaZ 10 .WMHJTE* (SOFORT HÄOf LINKS SCHER W1EGEHABTII!]/p> p>10B.)0RK/SCHEÜ55EL J lW.)GEFANGEttER/KÄSl llD.jSMHE/SCHLMN tll.IGmiWEHETimiÄ /p> p>IlljHlUTE/p> p>TRÄGER/p> p>i97. S Ruine/p> p>12B)AUFIU&:ÜR1CWT UNIWSCK1ÜS. SEI//HAEMAN NEIN DEN AUFZUG ERST BETÄTIG], GIBT ES KEINEN RÜCKWEG MEHR TI! UfjMIE/p> p>l3D.)KltmA;SnNNE/5AVE-mANIl t JIJDRACHENTliRiDEN DOLCH DfÄ f URCHHN ETAS SCHTOfl STECKEN/p> p>m.M Hl« MlhB MAU ALLE DRACHE« AUS DEN DRACHENEIERN PLUS DIE DRACHEN ALLER ANGRENZENDEN FEIGER TÖTEN [SEHR SOWIE RIO HE-CFT ABSMtKH) UM DANN SÜJlMIÜI DEM OBER DRACHEN GEGEHÜlERZUlHIBI (LAIMALTHAR MET MINDEST!« 7 SÖfWttT 51MHEN ZU TÖTEN) UND DORT NtHTI TOM OH:SPRACHEN EINE INTERESSANTE ÜBERRASCHUNG ZU LRFANREN (MEHR DARf NICHT YSRATEN WERDEN.-)-3 33J RATTEN/p> p>H/p> p>Hr/p> p>dank Cengiz K auch für  )iIoi Timo ein Endo mit/p> p>WiöGmdo süinigerweise/p> p>12/94) scharf- Schritt im Gang eine Menge sofort erkannt Treffetpunkle abgezogen -hat, entsteht im 9. Level des achtet 'also darauf, daft sich [■'■'.l-/p> p>Magiertutms von '. feditsipd.....sup>M/sup> sup>L/sup>-sup>Ji/sup>— " ■■*/p> p>. -■    ■■ nach Betürigung des/p> p>Schalters an der Wand eit)    sup>r/sup>™‘— ---/p> p>Dujvrhgiuig, Dm es jedoch in besagtem Gang vor Drchfddem nur SO wimmelt und man somit recht schnei! die Orientierung verliefen kann, hnl Jürgen Braun fiir den fraglichen Be reich eine kleine Skizze ange-fertigf, Guido sollte sich nun also anhand dieser Karte hi schnell wie möglich zur Geheimwand im SOdw&leR Vorarbeiten, diese durchschreiten und weiter mich Süden bis 7U den beiden Treppen Vordringen - tlrm Aufstieg in den Level 10 steht dann nichts inehr im We/p> p>ge! Und übrigens: Soweit sich/p> p>noch erinnern kann./p> p>Jürgen/p> p>werden der Gruppe nach Jedem/p> p>iiäiM/p> p>»piclcrs ist cs nun./p> p>albernen Looping-Dreherei:    schürztünne jpji erledigen. Lei-/p> p>Das Ziel dieser Mission lautet    der ist dieser Auftrag nicht in/p> p>nicht umsonst ..Zerstörung    einem einzigen Überflug zu/p> p>schaffen, iln einige der Ziele erst etwas später aus ihren gut gepanzerten Sehutzbunkem abgefahren worden. Aus diesem Grund dreht die Maschine selbständig vor dem Elektrizitätswerk um und ermöglicht/p> p>des Hauptquartiers”, Der riesige Komplex, über dem Ti-/p> p>nio seine ungewollten Kurven dreht, ist nümlich besagtes HQ und somit auch der „Endgegner ' (leieht zu erkennen am Energiebalken, der plötz-/p> p>-CiC./p> p>® Säule Drehfeld ■ Illusion svranri b Schalter X Startpunkt + Treppe \ Tiirf*/p> p>es somit Piloten/p> p>restlichen/p> p>dem die/p> p>Kanonentilrmc aufs Korn zu/p> p>nehmen. Erst/p> p>wenn alle Geschütze zerstört sind, .jerlaubt"/p> p>CS das Fiug-die/p> p>2CUg Haupt Versorgung anzugrei-fefl. Sebald auch diese in Flammen atif-geganger ist, schwirrt man ab in den vier' ten Level/p> p>I 1/p> p>l/p> p>sup>:/sup>/p> p>:/p>h4>CHERIS/h4> p>DIE TRICKREICHEN/p> table border="1"> tr>td> p>am;]./p>/td>td> p>(’KCK/p>/td>td> p>ncui./p>/td>/tr> tr>td> p>F.WMC/p>/td>td> p>FVCN/p>/td>td> p>GOCU/p>/td>/tr> tr>td> p>ttCPT/p>/td>td> p>iu>uh/p>/td>td> p>DDNÜ/p>/td>/tr> tr>td> p>FODF/p>/td>td> p>GGDN/p>/td>td> p>HDHM/p>/td>/tr> tr>td> p>A1MD/p>/td>td> p>imjp/p>/td>td> p>DDVL/p>/td>/tr> /table> p>Die -sehitui leicht In gestaubte Mic.«:-lasta: ftrtaH llw iisr, sdmuni seil neuestem wieder hi Jen Rcgulcn lsup>j/sup>„t G:;mo.Sh >ps. SuhnäJ iLurm ist Div neys aktueller Zcicltenlriekätreilen. der gam: Deutschland in ein wahres Lm ivBcber jiesiiir/i hat. Voll im Tuend können w Euchi mm, d.ink Twisten Quasi, den passenden Cheal /.u Ptyj Wjsissup>1/sup> Mrdiiieirüiiyer servieren: läentit/t ;ifs Paßwort . IrsTTurmp’’ und «tat eUilx;i be-so«dt mifGnitt-und KldnschieF hunH. Der UilJscliirnlhintergRind sollte, wenn Ihr alias richtig gemacht Sink, nach BrtiliiguniE der RhrrUttN‘■Taste kur/ uulYkickcm und somit tiuf die Neubdcgung (eil-gender Tasten li m weisen:/p> p>Taste H: FHitpotnis Taste i.i 9Leben/p> p>Taste J: 9 Pcnver W» md9 Cretliis Taste K; 999 Diamanten i’iNe t): Alle Ixsids ■’iinl amvllhlbar Wichtig; Um ük- ein/clnen Funktio-/p> p>nett /u aktivieren, mÜS immer Vmr-her die CAPS UOQv-Titte ge-driiekt wcnianl Die Anzahl der Dia-fianQ/p> p>dm sieh im■ übrigen mi, na der entsprechende Zahler durch eine Aktion deä ders t/J3, Voiuad-iB5Hä ()ints> vetivHkn tyfft),/p> p>IJtwaldtottfnpfer, aurgej tlk, tuil Sebastian Rjckh’ LcveloixJcs 03 Jungk Ülrike jtemLen die feindlichen Hafis ordentlich ins Kcudeitm:/p> p>TRANCE:/p> p>YHIP [SYKLCYYUTija. KS2I/p> p>OOAUNY:/p> p>HG6N CJS'M +SI5 T3BTT PUB8/p> p>GSEECfc/p> p>P$ YJ H36J VNVt %H2F%/p> p>ROIA:/p> p>2]R% C[60 T7+) ÄJ373 HDOS/p> p>IR FLANK/p> p>HV%2 4V3L lüfl +P7T7 NLH77 ITALY:/p> p>CC7P Rfrnf W37+ ]N1595 LGf55/p> p>JAPAN:/p> p>PCSO TCÖC Ft43S 3%RYR üRR/p> p>ECANDINAYIA:/p> p>mKTVKLWmVotfV SOlfTH AMERICA [K462SN 6Pf 7F RQD%rYY/p> p>SPAIN'/p> p>NürWD GD3R Jf%5 TVWDC 8S4JJ/p> p>5WTTZERL4ND:/p> p>JR6N 0 9+ 6J W LNIN][ 2VW3E IMED STATES:/p> p>7TVC F[fiQ NR 1T HIL 9 YTR++/p> p>Knusprig, hei 11 und l'riscäi Ht)l die Pbüta auf den Uschi Damit lln m NltuvmA Msivalloei Aiveeture/p> p>ionrAvailableron/p> table border="1"> tr>td> p>Level 1:/p>/td>td> p>R9XVWT74JXK/p>/td>/tr> tr>td> p>Uvel 3:/p>/td>td> p>9XVWT7NSGfJ/p>/td>/tr> tr>td> p>Lsvd 4:/p>/td>td> p>XVWI7NL6CDT/p>/td>/tr> tr>td> p>levd 5:/p>/td>td> p>WÜWL4S6NDBT/p>/td>/tr> tr>td> p>Level 6:/p>/td>td> p>WTL4S6MPTBN/p>/td>/tr> tr>td> p>Levd 7:/p>/td>td> p>T7446WFIPGFF/p>/td>/tr> tr>td> p>Level B:/p>/td>td> p>7NS6MHPGOJY/p>/td>/tr> tr>td> p>Level 9;/p>/td>td> p>NLWHPGCm/p>/td>/tr> tr>td> p>Level 10;/p>/td>td> p>L4MHPGCUKR/p>/td>/tr> /table> p>Dcit/.auer sämtliche Levetmdes frei Haus:/p> p>HEAflTOF GLASS SIG BANGSTSEX TWIN PEAKS FALÜNG AWUXTWIN EIAST1CA MAX GOLDT/p> p>HtirtiLipLiptL mit Keinen und golben hinktensup>1/sup>’ Ja, ja, so was jtibf's! Die liedeist von Mt, Bichty, T’ri'Jt-Se-rieiiheld des eng Li sehen Femsch Senders BBC und seil neuestem auefi Stiil’Wucmttfi auf heimischen Computern, Wer aal' iHinbtHitürbe-ren fhjiitatsfiKSier Mehl, wirti sieh/p> p>l-lteg niehl eu hoch, mein kfeiner Freund.. sonst ei-icht es Dir wie so vielen anderen Bnttthce Titoten: Bevor Du auch nur Jickfcwhitka'' sagen kannst, wirst Du von tifr feindlichen Flugabwehr nt uiiriihli-ge handliche Teile /erteui. Indem Du im Titelseiten oder int An* fangsdcmi; FLEV17 emgibsi hüplst Du Gevatter T<d /swe euch nichl von der Schaufel. verMicsi jedoch. laut Jochen Bertbold. iaimer-hiu über einen niemals äsenden Vorrat an tndbnngenilen Flugmu-sehinen. Urhf tvtrd's Dir mal in einem Level m heil!, f.aiipulherer Dieli die F-Thsten in die niiehste Weltl Stellt Dir tiingegyn der Sinn eher n;ieh einem oidenllivl'eii Cie-mei/el. ssslliest Du wklireiid des In-/p> p>litis 1 am exqlusitely eMl/p> p> V=Z beneblenil, gddjjit von einem [Jnick tml die RFTUkN-'faste, eintippen oh tisbär oder Menschlein, jetzt liiltL sieh alles ul>-schlaebiifQ!/p> p>Seil das ersie nensohltehe Auge den Abspann von Ambcrniisn erblicken duifte, j-anken sich inimei nd/p> p>on*ci/p> p>Jttimraiimes, Lr soll y, soll man den umlaufenden Gerüchten Glauben schenken, alle Pn.ipMnlticitr Ln J-onn von nuk’hliLien t'bnrnkte-ilmi bergen, mit sämlUcben für die IÄsung lies Spiels notwendigen Gceensffinden aufw-'iirten können tmd sogar noch ein pstar nsinmu-hen enlbalten../p> p>ob Ihr's mm gL;ii:ln oder uielil, alles isi wahr ■ und ikuik Mictmel Mys/CWSky können Wlt Tuet) jcLti den Weg dortiiirt weisen: l.Oscbl in GroJviiferi Haus millcis Wi serei-tner das Feuer tm linken Kumin. n.iui hiJiL'tef das daJiinlej' versteckte Gewölhe. Ln einer tter hemmstehenden Tnihal Fntlei Ihr hfebsraaks/p> p>■< „ ■■/p> table border="1"> tr>td> p>KlcmuU ttuch schLcunijisl hinters Steuer biims T p/p>/td>td colspan="3"> p>sicher auch iLber iStbiLSti.m Rivts" LoseL-ixKlts fnenert;/p>/td>td> p>ilui- rückw;Lns gelesen eigentlich scIkhi uiles verriit. Alsa/p>/td>/tr> tr>td> p>lidt’fi iimt dotef dis Gaspnlül bis/p>/td>td> p>haiul:/p>/td>td> p>CCAH/p>/td>td> p>DAKD/p>/td>td> p>traben wir mit iJii'M,*!ii J fexenprUgel/p>/td>/tr> tr>td> p>ütifs BivJcriLifiech durch, denn tLmk/p>/td>td> p>EMEA/p>/td>td> p>FLAF/p>/td>td> p>GGAK/p>/td>td> p>tn der Hand gctniitlidi nadt S-psiri-/p>/td>/tr> tr>td> p>SdbtLStid]) Elhjs stellt Euch nun iJiiz/p>/td>td> p>HAJU/p>/td>td> p>BAJM/p>/td>td> p>CKAP/p>/td>td> p>nenberg. schicndtan bjrtcr ttern IV/p>/td>/tr> tr>td> p>giiu/te Weit der AspliLtlipisitu f>1lei/p>/td>td> p>DASL/p>/td>td> p>DUMA/p>/td>td> p>GOAS/p>/td>td> p>lust die nönLlLchsso Gasse bis /.u ei/p>/td>/tr> tr>td> p>HtfTMt/p>/td>td> p>hapr/p>/td>td> p>AACH/p>/td>td> p>1111111'/p>/td>td> p>ticiii Schild mit der Aufschriti/p>/td>/tr> tr>td> p>Y+SY 2&I-72RS] H9X+965U/p>/td>td> p>ct:nr/p>/td>td> p>ENEB/p>/td>td> p>FMBF/p>/td>td> p>„Kursion wur hietlü" entlang und/p>/td>/tr> tr>td> p>OtHABA:/p>/td>td> p>GGHl./p>/td>td> p>HBHK/p>/td>td> p>Al KB/p>/td>td> p>Isciiut en don „Kämmens" Zauber/p>/td>/tr> tr>td> p>TvH Ettml iL7MPH6GC%SU/p>/td>td> p>DUTT/p>/td>td> p>EVMB/p>/td>td> p>GOßT/p>/td>td> p>sLbb. Kach einigen dmikJen Mo-/p>/td>/tr> tr>td> p>tGTIPt:/p>/td>td> p>E1BPS/p>/td>td> p>AADC/p>/td>td> p>bcbC/p>/td>td> p>menten stehen wir dkirjufhir mitten/p>/td>/tr> tr>td> p>4130 TLD7 9F32 43BVQ FS%il/p>/td>td> p>CD MD/p>/td>td> p>EOKC/p>/td>td> p>HCHL/p>/td>td> p>in Thalicms fiün>.../p>/td>/tr> /table> p>w;.V‘    Wsub>f/sub>WW; ■ ' ■■/p> p>Nlnm Warriors;/p> p>WliiirAnd der Liingahe ,k:r ChtffiE iliU tslcls die CAPS LÖCKTasu; at-ÜV in. Gebt nun MAY H iE PORCH B E WITH YOU ein, und Ihr erlangt imcnctlich Enereie. Mit n ifiDDAS gibi’s unendlich Cictlits, WARP FACTOR ONE. MR SULU UüJt Euch hinge-geti (Juirh einen Druck titif die Tasten I bist 6 in den jeweiligen Level ge-läugeri. Nach Eingabe von THE TERMINATOR eüLjiltidien der Ninja. wenn er dan Zeitliche .segnei; Ihm MONIT PYTHON kommen alle Gegner rückwärts: mit SK1PPY fliegen die Feinde durch die Luft: und A SMALL STEP FÖR A MAN läßt Euch gitjßerc Spmngc ma-/p> p>AUSTJN ein, gerat man durch einen Druck auf S in eine Art Zeitlupennuv dns./p> p>Stiper Cars:/p> p>lim in den 2. L vel zu gelangen, gibt man zu Beginn als Namen einfach QDIp ein, !ur Level 2 BIGC, und um über .500.000 Dollar Startka-piiiLi zu verfügen: RICH./p> p>Rlftcs öf Medusa:/p> p>Wiütrcnd man sich Lm Feld befindet, muß DES-OXYR1BÖN UKLEIN-$ AL:l'RE (;hnmer auf Y-Z achten) cingegebcn werden. Im daraufhin erscheinenden Chcat" Memi wenden dann die neii hinzugekommenen TastaiurkoinmandüS nus-f ähnlich OTkliin./p> p>■-V ■: sup>./sup> . ■•■■ ■■- V - V vv;.v.v.v77 /p> p>Sruiij- ruiuJi einer Pittikriicbiriditiaig.    (rMflsfädieii vor-/p> p>solJtef tlir einen Jachttafen, einen    kommi! Wer\ lebetwechtcr haben/p> p>Zoo üder ein SlHiiOfl febwmtleren,    Will. sollte nid versuchen, die Ssludt/p> p>Wie ni.in am l-'rcss seinen kann. wir-    oder das Dorf, in dem er lebt, nodi-/p> p>Sccn diese liinriehtuneen auch unser*    / uliatien Luter R. di,- Smim vei w.    sctuedhrli stark!    atme durch reJürlklieK Knittiserks-/p> p>i>ivh: die Strom' hzw. Wassciyer typen sk Äefön. Audi kiiniiir" s. ii eujig . le-oririnien, mußt Ihr    man sein i-ijiirri s Hans cTniis ah/p> p>idtfeuhtjUil weiten; Wasserkraft-    ■r tl.jr gi-tciiert ts Li n. liiLStinrljcli tliirf-/p> p> jHsergr*-    ws-fke bzu. Ihimpen ur«l Wasser-    teil auch ein Deiner Teich unr! cm/p> p>;Lrt.-n feifw    ttLmur (auch Kliirwtiket htEtzufh-    privater Jufhthofcn nicht fehlen,/p> p>i k-'ihen    eefi, Fjrichrer Ifir nnrlem Knftwer-    Pen Gffcn könnte mun dLuvjfi/p> p>werigkeits    ko. siruI diese nitch 50 I,Uitcn zu ,sup>:/sup>li.    Parks emveiiejii. Das Rmfuux würde/p> p>, Siiiiljdi!    mti weiter athenau zu können. Wer-    sieh äiidi rnil einer EAtmafilhrt in/p> p>Ihr    den sie jedivh jeweils zu ihrem    einemGebiermit Parks gut madien./p> p>nopäieii de-    49lni Gebunstag uuibenanril, altem    Die Staue fetale auf ettwf Fusel/p> p>a 15 Wup-    de bm ri.iehsien Jahr nicht! Atter-    mr der Küste ft In Frehidtsstatue/p> p>;rß (an den    k;mn diese ,Asup>r/sup>ei;fijngLm<;S'Me- Oder von Waisö und Purks LiiTuiiijtL/p> p>eil s-erhin-    thttfc" aut Dauer sehr neivig wer-    in der rtmcnsnidj steilen, ihr sein aJ/p> p>uwiie einen    Jen - -eie hilft alter, über ßnsrszieile     b, Eurer Phantasie sind keim.sup>1/sup> ürcn-/p> p>•. Legt die    Engpässe zu kommen. Anstelle    z«i gcscizi ■ nur denkt bitte daran:/p> p>nen öxFie;    neuer ita-wn urui Was&ltflnne    W.ls Mthmi ixIlt realistisch ist. mu«/p> p>leine", „OJvdaiJlloatiM-    hafcn oder einen Luftwafifensfflz-    Summ lut:    Urn eine Siurmllui ein-/p> p>LhgaskoriiJ!illcn" an. Der    pimkL spendieren - Ski sehr hii ii-    wdliniracn.    müßt Ihr alte vcrfughii-/p> p>Pn!i/ei Wird um '$ &$     Landschaft jfyll. Sdjiür etoe Ka-    ren i-Midi™ zu dc feucffengi/p> p>r l i'uercviirzusehtilMTijIr    ivtcr eine Pcmienkrnketcn- Gcbioeu -ehickeu. Einer Siurriifliu/p> p>d;e KrankettlüiJstönJe-    f’bbschußnuiipe; Mit etwas £j&-h fin-    Uüt sieh dwtdi den Öä) -wo Dei-/p> p>jui geJultzt, und der det sich kein geeigneter Platz, und eher VtqttogiÄ eht ftlr Schulen auf 2M*ü- cs wird nix aus der schönen Basis,..    IXiixHüstnrniwi i zahlen uinelieinetKl/p> p>Unis auf 5% /uriiek. Dii:    Die Mega-Metropole: Sobald ca    auch schon    zu den Kauxtnsühcnj:/p> p>tun dürtcu auf gär keinen     !K>t)00 Leute m Eurer City k'bert,    Sk-Werden    gnadenios vnn Milidlr/p> p>litten sccrJen! So jm Be-    Sctid Ihr in der Lnge, AfeoLogies zu    und ttui/ei    umzingelt lsup>7/sup>mi liemm-/p> p>Ptdiai kwTmtissiciiKre hauen. Diese Ahmk sind grtiEe Ge- ramldtuende Demo-Pruaks vemr-:incr sehr niedrigen Kri-    hituile, in denen his zu 65,(K)0 Ein-    suchen Brände. Wer Demos ver-/p> p>ite die Rede ist. müßt Ihr    «nthncr, eine Poliatisuator. eine    meiden will halt Attekskssigkai,/p> p>kn Etat erhöhen oder    FaierwehrmiddrEi Zorven Ptim tut    Steuern und Vc:sdimut/mtg iwiug./p> p>-irvifhi ii ttLbiüriicl) tltsi.    den Trmüitfctti sdllte ein Aren foE    Ftugi»ughl»liind tiCi jic eriiiri-/p> p>See itdes in seiner Näh« haben; eine dem. indem dir gniniheüzlich keine HustuiJiEstelle. Pülizei. einen Bahn-    hohen Gcbäiude in tler Nitk ties/p> p>heü' (xici eine Meiruxtution, einen    Airports erriclitet. Stiirzü trotzdem/p> p>Park und wenn möglich auch noch    mal ein Jet vom Himmel, gibt'is ein/p> p>einen otajmzubringet Kbiustiu- jeine PMäcIttn!/p> p>M Etat liiiuufzu.sctzeii    iclt :ini nesren l-'ofvst otler Lmineh    Tumniltit> lind Giknnt: Ein Tut-/p> p>uiinete baulechtiiscle    Aitüs. du diese wenfg Schatismlfe    nndo zeis-Uh; lediglich ein vtu Geil tu ergreifen Fordern    au.sstoLten. lim Dojcü pivxiiiziert dtt    Wutle, ein flrk.m hingegerb vemr -/p> p>t einen Flughafen, dann    schon etwics mehr Qualm, aber tler    weht Sturmfluten und kann einen/p> p>i einen mindestens 2x5    größte L'inwcttvcrpesier ist das Ply-    großen Teil der Stark verwüsten./p> p>Kat hin und erweitert ihn    mouih AAtotoey - dafür U Ht,eber    Krdbthon: Es rerstärt die tntra/p> p>(zum Expandieren unbe-    auch billiger.,.    vtraktur und einige Gebäude. I)k‘/p> p>nötiges naiz lassensup>1/sup>).    AsilieÜscIie Mjillatiihe; Eine Siadt.    Iölge von schraten Erdbeben sind/p> p>Industrie einen Halen    die nach pblga ,Jauanlei[tmg’‘    meist Demön.strarucu und Eener,/p> p>ieiner einen andci Kirsrc    L instruier wurtlc. ist nüliirlieh nidi!    KemschnieJsw: Ab und zu esplo-/p> p>. soviel Ihr MoUt Iww.    imbcdinet schon. Sie länfi zu tu li-    dien ein Kenikmltwcrk und WiiM/p> p>.i; iM-. i nniLb :u genügend nLui/bdl und einwohnoiinjffig sehr <6e halbe Sftdt iridiel.uft So etwas kltet'c Erwcitcrurtinen-     ght, ist aKsup>1/sup>; imt/iJcm nick: unlie-    korrtmt vor und kanti eigentlich uvi/p> p>Jen. Flughäfen "sollten    Jmgt so, wie imui cs in der Re.iütiit    duivfi den Verjädu iiuf nukJerue/p> p>ndlich wdr'wee vun der    vorfindef cm ilnmitiWichür--\ksup>r/sup>ottser-    Enmricuüdloi vn-mioden bvcrtlen/p> p>in Bis/p> p>i■ Ib■ ■ li;.' tr: ■U,«f!    il iu■ ...... rirowri.hii.-wt:<.ivwo■'■ ■ J/p> p>■! sup>:/sup> fr/p> p>isup>:/sup>/p> p>weise über nur sich seihe,! in die Luft./p> p>Otijis: Bei einem ,,mictwavc [*>-wer receiver" kann es auch itj,iJ ei* neu kleinen ZwIsdiertfciJl geben; Die Energie ans dent AU verfehlt den Auffungticfiinit und entflicht daneben ein schnuckdigci. Iteucr. Lim die böigen eines Oops zll verltin* dem, reicht es, tLu, Kmliwurft ellVäS außerhalb der Such zu errichten./p> p>Du Munster: Ein Monitor verur-saehi Teuer und ist am leidttosten durch Milifcir zu verleihen./p> p>Andere: Es ej.ln noch s iele weite« Kaustmphen in Kim City 2ÜfXl. doch alias wollen wir ja dann doch nicht verraten!/p> p>Dfe Somaiita: gfe .sind Städte, hei denen cs ein Prabistu zu Idsen und/oder eine Kutastnipht' zu bekämpfen gilt, .lcites .SceftirNV ufit-li-i.li eine Stadl, eine zu erreichende Einwohnerzahl und ein zu meisterndes Ptrthluincheii./p> p>ChnrlssJltm: Hier wartet Ihr die Stimuli at ab und baut die Sutft wieder auf. Auf den Inseln rechts yjlhct Ihr neue Wohngebiete mnd fiese hlifto.i erschließen./p> p>DulLsviUe: Nachdem Ihr auf Rtihm: gestellt habt, errichtet Ihr als erstes ein zweites Kjutilekrafiwerk und erschließt. bis Eure Finanzen erschöpft sind, großzügig Wohn- sowie Industriegebiete (such ein piur Gewobegebiele dürfen daboisdnf Anschließend schließt Ihr alles ans Strem metz.irt und laßt die Simulation weilcrtaufcn./p> p>Flint: Nehml hier einige Kredite .'uil. sutzi die Steuern auf (hlsup>1/sup> und wiihh unter den Pntgrimtnen alles/p> p>H außer „NiiJdwrfrete £one" uttd den ■    ati\/p> p>iviel Indus Hollywood: fleht inh Puli/ri gegen das Monster und mit Feuerwehr gegen das Fetter vur. Sobald das Untier vertrieben Ist, wenden die Steuern auf Wi gestellt, Kredite anfge-oommea und die Üblichen Programme ttnge wühlt. Uattn heilh es schaffe, schaffe, 1 Jauste hüllte.../p> p>I hikl.miL: Stellt auf Pause und reißt alles um den Fuuersturm hemm ah. bekämpft iutsz’li heilentl die Fcuent-brnnst, setzt die Steuern auf Oft und hilut S'ide Gebiete. Ist Euer Eudgel von S2(L(XJ0 erschöpft, solltet Ihr einen Kredit attfnehmen./p> p>Sechs verschiedene ülechfcamcra-den wollen in der Mcgiikerlumi WSE OF THE ROBOTS Eurem sefilagknlfrigen Cyborg tins Riech! Da heißt es kühle CTPLr hewaJtnen. fein Zuschlägen und Mark [äiitigs Taktiken beherzigen:/p> p>Allgemeine taktische Hinweise Hir Androiden der Cyborg-Klus-se: Es empfiehlt sich, so olt wie mf ig lidl den Kick aus der I.uft oder den Turbo-Kupfstoft ;uizMwendcn. Mit dem Spiung-Kick trifft mini den Gegner in der Regel tun Kopf. Da dieser Teil de* Angreifers meist schlecht gepanzert Ist, lugt man ihm durch einen kräftig .uisgiTührte 11 Kick gtgen die Stahlbtmc stets gtÖüundglieheri Kclutdeii ZU. Der TujbostüU mit dem Kopf ist als Special Moyb ohnehin in jeder Situation effektiv und putikteuicluig. SpezfeB« KAntpOaktiktn LitdtToboU'r: Da dieser Droide einen niedrigen IC} besitzt, dürfen bedenkenlos alle Schlüge außer dem niedrigen Kick (Bcinfegcrf ange-weudei werden. Versucht den plumpen Schrutlhimfen so oft wie möglich mit dem Turbo-Kopfstoß zu er-wi.sdien, da II u auf diese Weise die meisten Punkte ein heimsen könnt, Koirilniktli)nsroholcr:    Da der/p> p>Gegner sehr groll ist und mit seinen mächtigen Greifanneu über eine enorme Reichweite/p> p>Klimirtfcru ngsdroiile:    Au I gm 11 d/p> p>rLer großen Reichweite dieses Roboters empfiehlt es, sieh, g;uf)r. links zu stehen, mit voller Power einen normalen Kick imszUtithieii und blitzschnell den Gegenangriff ab-zu wehren. Da der Gegner nicht lie-senders stabil is;, dürftet Ihr ihn rechi bald nicdetgesLreckr haben. UfilltümiliotL-r: Als bewarukrs, «f-fekiiv hüben sieh der Sprung-Kick, der normale Kick sowie der Reinfeger gezeigt. Auch der Turbo-Kopfstoß richtet heträichiltohtn Schaden an. Dil der fürs Militär ein wickelte Dnoidc gut ge umzert ist. sullte der Kauptteil der Angriffe aus der Luft erfoigen./p> p>Wlifhler: kVendc-l am he.sten tiie gleicht läktik wie beim Milnämo-botet an. Allerdings ist hier dtier dei niedrige Kiek tltoiüfegerj zu vcnsudicn./p> p>Supervisor: Ein ELüssiginetull Cy bdfgi der Sich ä iuTermiiiaior 2 beliebig vt-rfomien lautn! Wir) nicht unders zu erweuten, ist er der Härteste Flicken im Spiesup>1/sup> Dieser Su-periighter mtitten z.B, oft zu einem ge hrlichen Fluggeiäi. tlevten Angriffe HUT mit einem Kick aus der Luit itbanvehrcn sintl! Auf ihn zuzugehen und ihn mit ,.normalen” Schlügen und Trinen bekämpfen zu wollen, ist absoluter Selbstmord. da er im Nab kämpf mit blitzschnellen, äufk-rst tnergieritu-bündieri Schlügen z.u untwonen ver-sielu. Der schein har unschlagbare Obenvbbi weist jedoch eine Sehwaehstellc auf: Stellt. Puch ;tn den linken Uildsthinnttind, LdK. rk-n Burschen auf Euch ziikununen/p> p>ite '.'erluiji, ist es und wartet, bis er :/p> p>' dun. Air Altei der ntmiuik- FuLhiiti mit möglichst hoher Power bewährt - man trifft damit Ünkcl Baurobbi genau an seine emjtl li id liehe Derikiiiurrtiel! Wer diese Ivideii Kch lagtechn iken sb-wcchsdEhJ anwonde!. sollte keine gntfBen ProHeme mit dein riesigen Kerl haben./p> p>Und sgl/t ihm. .sobald er .sich wieder neu formi, einen normalen I Miixinulkrnl lb K ick entgegen nur so habt Ihr eine Chance, den fiesen Knaben emsthaft zu lie.scliii-digenl AnsöDSten wünüiHcn wir Euch Hythmiökann- tnid &dri-brueh,,,/p> p>Eitt sehlttuer Tntancr sagte mal: „Der Ball ist rund, und unser nach ster Gegner wl tier SLllwerste!”. Nicht ganz so philosorhiseh. tlafür jedMch uns so pftedsbezogerief, lallen tla Citmteu B-ebiik.s Ftiflbuller-Weishcttert zu ANSTOß -WORI ,DCEFP fi»rnON JUS:/p> p>Der Weg durch d:e Qualitijstiön isi selKt dir die ..etoLk-n” Mitnnscbnf-len mit vielen Stolpcrsieincn ggjtflss stcrL Deshalb gilt vss. einige wichtige Ihnikte zu betächten: ZuciM soll tut Ihr im Aufswllutigsmenü einen BStcfc auf die Fähigkehen tk-r stärksten Sjtieler werfen StelL dabei in Gcthmken schon einen gisiigriiMen ITaruingsplan auf. Verfügt Ihr tu- rielsweise tiher einen Hauten sicherer BBmGtuTschützcn oder nns-weise KoplhaüungL’hctier in Eurer Auswaltl, sö könnt Utr diese Tniiningscinlicitcn für den l'vv-msiLsup>1/sup>-Itenden LAtJtr.eang schon mal slrei-eherL Plartt arihtmJ ik-i Euch btitrel tenden Sptctflnsctüungen uiiese Fuder Ihr in Luium Termin hütenden/p> p>daS ganze fahr im Vilnius. Vor ileru/p> p>ersten Quuhfikuunnsspiel solltet Ihr Lmbedingt einen Leltrgaiig wtr,m-s(alten. Ulli Filier Aulgelyjr in Form IU bringen. Weitere ljc-hrgüngy dann im RbytJmtus von zwei bi-, drei Spielen (i ilsgc-surdt stehen Euch ja bekanntlich Itinf LehTgimge zur Vertilgung) ansetzen. Freundschaftsspiele sind ULIS krMniili(meliert Eiwägtmgcn nur in spielfreien Mtj-naien driivctt Sehr wielttie sitnl überdies itic KpiellzsikidituhgLTi Eurer Qunligcgncr, Je häufiger ili<-gegneiischeit ManusehaJ'teit au>-/p> p>spioniert werden, desto lic-sscr kaurt/p> p>'T'carus i'/p>a name="caption2">/a>h1>.1 '/h1> p>naüJfflrtfltMtflHflitfC ■Inhf!’, beim späterert Auteiruuidenivften Eure Lrklivhen Aiiweismiiivn b&-sliinrtteit solllen Auch läßt M- h auf diese An das Lehrgangsprogtumm nach dem Knclsystern des f.iegne:s ausrichtert. Bcsiizt. dieser z.B. eine gu! ftinktiütiierende Abseii.sl.-Iie. se> wäre z.u empfehlen, Aiui-Abseits-/p> p>Tel. 0180 5346768 Fax. 0391 5419004/p> p>öhrw jutftttjLleh« Gabühren BTX SPARSCHWEIN /p> p>M1CROCOSM Amiga CD32 SUPERSTARDUST Amiga CD32 OverDrive CD 1200 incl. MICROCOSM/p> p>CO-RÖM F.rtralfeiuil!)für Äi-ilui IÜH- mll CD4i Emitilten/p> p>CD32 + Master Biester Bündle/p> p>= OsCir.Dlggeri.Allin BfdtJ, Dit l Cufn, Mlcfiicaam. DtnpQiiiWfl- Himj, Quardlsn + Zeitschrift CD32 Samte/p> p>CD32 + Platform Partie Bündle/p> p>= Oacar.Diggara, Chuck Rock II, fluhh* n 31)«, Brtan hu L<nn, SuparfFog 1- 2*it ebrlft CD3i G*m*t-/p> p>CD32 + MOST WANTED Bündle/p> p>=> Oscar.Diggers, Microco&m, Ulllmase Öody Stöws, (iunohlp 20DOsub>r/sub> S m-on th* &arc*ri r + ZsItMhsilt CDM Ga mar/p> p>Alle Bundles auch mit RGB Gerät/p> p>Tastatur + Mouse für CD32 CD32 RGB limbau incl. Scart Kabel AMIGA CD32 Honevbee Pad Zeitschrift CD32 Gamer incl. DEMO CD CD32 Gamer DEMO CD Ausgabe 1-6/p> p>Ober 100 CD32 GAMES am Lager/p> p>39,/p> p>59,-/p> p>4BS,-/p> p>570,/p> p>499,-/p> p>499,+ 45,99.85,49,19,-je10,-/p> p>afa 15,-/p> p>Blizzard 1230 II 40J50 MhzTurbo Board sb475.-4MB Simm für Blizzard 1230 / SX1 / A4000    299.-/p> p>HDD 3.5" 540MB für A4000    440.-/p> p>HDD 3.5" &40M8 incl. Adapter für A1200    450.-/p> p>540MB HDD incl. Controller für A500/500+    610.3,5" FestplottenadapterfürA 600/1200    19,-/p> p>ALFA Power AT-Bus Controller A500    165,-/p> p>Alle Fosi-plyllen READY TO HEWmit VDrirslsllierteui Belricbssystefn 1/p> p>FDD 3.5" Amiua extern    105.-/p> p>K i c k st a rt U in sc hP (at i n e A5 00/A 20 0 0    45,-/p> p>OS 3.1 Kickflem + WB Tür A500fA2000    175,-/p> p>540MB HDD SCSI 2 IBM    505.-/p> p>CD-ROM TRIPLESPEED SCSI 2, Intern aÜ375,-Commodore SCSI Controller 2091    135,-/p> p>Maxon Cinema 4D, Ravtracer    145,-/p> p>Dpaint 4.5 + Amtwrite + N.Mannaeil    90,-/p> p>EieOitronik-Versandharrteis GmbH, Magdeburg/p> p>A n Prflirinng mQM, ngl Fraflhl-q Vcfpachungspaunch tlciDrung pnr NN~ Angclral li‘&:tH6-0Cirw ■ S.piIkÄ'R&f wrlHhflhen - Eg flt-Uin ürüprf» ACG» ‘,At q Püwnr, AMI” A, Hüraard, NnnäySjeci, Manbn 'jna Pn/avicifH-i sind    Vi'nffrnjfccfMin/p> p>i'tilk- LLluV.xIrr ÄJfejjpfi'injjfl ttBU$ «fer] ui Ijs-cii. !X;'iikJ ttlut imFttcT an lIjsup>1/sup>. uhL- SWdnennrtH* „Sichten und Vem iL-li[frtsup>J/sup>', Sollten: Ihr bereits die ' Fahrkarte zur WM irr der Tasche ■ oder Kare Qiiafttisiftiiihijiitiriarbjip-hend studiert haben, so sucht in den Tuhellej] nach poteÄjJjizn WM-fcilrctdijsiem und scliiekl Eure Spülte r donhtn Wer vi'elfl,- vi kjeht Cnlii jiir.it] sich ja 111j:1 im Emispi-j-l... Tips sinn Spielgeschehen Luid/p> p>..■■■: Eutii 'Welchen isi ;i,is beste Sibelsystem Zur j ntyvo&lng dieser Fragt sollte nuui si.db das wir-funiienc SpidermrucFiiLi v0f Augen Mten. Ja y:tst nur du.-! Systeme, die einen Libero cmpi;nien i -'l-2, 1-2-5-Z und das C’jblljeiiaeciO'Sysurni'r. Soüih Ilir kdnfis dieser .Sstiteme spieten. sind drei bäs via „ahüjjebd-deie'LiberosEuresKikIcts suhlichl-weg vemebenke Zu ttenken gehen ■ioitre Euch nitrit Jus knupp bemessene    Vorreidigungsktml mgent/p> p>nicht üu tderidci, wdirt jA* dein entscheidenden Spie] ptötzKch einige Abwehrspieler Ausfallen würden und nun .SCHUH gezwungen wäre, sein rängöpMrhcH Sysn.ru über tlc-n Hauten zu werten! Die Miltcltckf-Spieler strüpiL uisvJesiLig das Grus tic'-i Atil ebotv iviihrciiJ die Stümicr wiettetum euvus dünnet gesät sind. Stellt man mm .il !■sup>1/sup> Faktoren in Rechnung, gebührt eindeutig der I-■ 2- Ä-Aütsicllurtg die Krane. Katm-hcb.hmsicn sich auch rnh'nlleri änderen SpKls>yteiiicn Erfolge feiern, ja Juch vertilgt nun hei der WM nur/p> p>mehr über ein Knnitii][jen[ Vurt 23 Spielern. wu das Risiko freilich nid« getude senkt] Klar Latin man steh auch nach dem gcgFveriscjien System nciiten. itach wahre .SuLitco beweist Ihr. wimn sieh der Gegner nach Huch richten muß. Heim Auswallten der II Kicher, die letztlich das i-edir aui dem Grün treten, m>' unc t nf EnaB ieierSHlItt' man sich', niehi ausschließlich von der Spielstarke und der Ruin leiten Iits-sun. sc detn auch die Gelassenheit, iltiv SdhtfhtwtiBKti) und die Einstellung rtiitlxjijcksit'iitigcn. FKnn Wes miizs ein WeflkluMe.vpit'lej, wenn ihm üJks Süfi,V, cgfd ist und er sich Mündig mit. gestrecktem Mittelfinger von den Fans verabschiedet /p> p>. Oinc Spielerprinien reihen Eure. Jungs keine Bäume tius. also vatsößt ihnen iltren Einsatz mil dem raitigen KieingeiJ. Zeitspiel uni Ivtstun nur gegen starke. Tuams oder, wenn Euer Team fislirt, nach der ILühzeit-pausp. Sb flu übne i .ibcrti ruretet. tsi das Spielen mit einer gut tunktio-rtieieriden (also kräftig I miutertea/p> p>Ah tirifaf k bchiaiic Ffüthir Pie lettische Murwtlirdutc solltet Lhtr nach der Siaijsc rlc.s Gegners J*siiiitineii. Gegen die Rsidcr Jnstiluner also m-lüg cüe Tbeehstange nrujjhcik'n, itn Ciineh mit den [Ldlzauloem vom ZticteiliLit hiugegcii tich.'f ütivtrs tic-Isnsiyer spielen ln wichtigen Spielen iM graridslü/tidl eine llaiie - Gangart eilctuseblugcn. Sollte der M,em in Schwur; dabei die Gdbsüdit hekottiirseh. kdrmi Ihr rlen -Einaib. iiumur nodi ein wenig xinisckiwhnlcn. Wollt fiir der; Etimcter .selbst millds IVlnuls in den/p> p>gegneri.si.iien Kitslen haitim empfiehl: e.s sicSr ..K'idhiindig" zu Schießen der Mauszeiger ist nämlich sehr-emptimllich! Günstfjgsr ir.r es jetloch. (Sie Spieler aiisttihivri zu Lessen, lienu gerade I xti einem Spiet-Mruid vnnO;OJuil sieli ein vasdms-uener Elfer schon oti als isychotogi-scher KiüvkpunLr erwieiapi. In der Halbzeitpsifte ist is>m Aufbnueii taiil Krfljiierefi der üpiclcr uhzuu teil, lr.Je.s Legi man mir lobenden Worten ;m Ti irsch iit/cn und gegen-torlose Keeper bunter Tichliu Liegt Ruer Team /er l-laliiBeit /miiek, Ist es hei der l'aiiscnpredigl mdst hill-reielt, ein DnitnerwEEler JoszuIawcii SulliL' Jjvs Spiel im striSiudnäeri Regen st.iirtinden, lohnt cs sich, aus allen Lagen sehit'lien m [assen. denn der glatTe. mtschige flnll tuid der hiSsc. schmierige: Rasen erschweren die Athen dies Torliütei's ungemein ' lijis zur Wei 111 vsup>L/sup>i sterseha ft Utti den kreis der 22 Äugerwähtren out" die WM zju iHrnjtiett, genüg: eine zwei-wliebige Vothtneitungslci!. Bei liin-geicr Vcrwei Mauer in der „knöchern LtLihle" luestcHit ilie tdet'ulu', dufi cm [.ngcrkoUcr ausbriclll und der Trainer inncthulb der Mnhnschah in  lilikgiedii gejih. SpUtesicns iUiult der Ahhüiift ini Hoic! wefiks Ihr den Medien gegenithemetert iuihsen Um Siei l'VessuLiinrcsvii/eJi und interviews den richtigen l'am Uniu-will, ige 11. lurhuf es der guten Xiuinc dfö tpiinerts. Im. iLih Stiminpngshy-ramdjer eher int Keller, gehr ihr nur mich pampige Antworten und ver lim somit dris Woliltvollen nlei Medien. Die Folge sind Nc övschiftg-/eilett ii) der IhtMe, die i'lteilieh auch gewisse VauijpfeltafliBärt nOkT" MimmchnlA mit sicli bringen, iis gilit rinfMüglichkeitsil, rurc Stimmung üttLfju bessern:/p> p>I.    läute Miiunsdiali .spielt erlhlg-reich/p> p> . Es eeliTigl Euch, Iviui l'ntiTiingeinen vertuilfcn Jtmmahslen ihztr sdüeßen./p> p>3, Ihr verütLH dies HnteL und rmich: eifwn Audlug in ilie Stadt./p> p>J.    Ihr macht rartd ums TrttininHS-geLUnrle einen Wuldsgozierearig./p> p>'S. Ihr LlDi Euit-n geheuieheri Körper in iler mcilirini sehen Abteilung tjinssisaen./p> p>1.    Bin.sup>1/sup> M;mie*kLr[jJie nTn.-h!irtg einhen.n'ensub>L/sub> um den versammelten Spieltm die Marsdimutje etnztmieh rem./p> p>2.    Die Aufisteilung verkündcti./p> p>.1. Die (iiirin nicht IVEiicksichtigicM Spieler m E i rizelecspiikbca yort der Notwundigfceil Eurer Entschejduiu Ubervetigen. s msr neagtcren sie tpij FotmebibrUehcn und MuTivn in der CtffenjjjfehkaL/p> p>J. Eine wciteie MaUtttehal'tshesjire-L- iu:jg V.wixks liek.mntgiibe der/p> p>Spielau fstc I lune h itteiicjicn./p> p>Für die Zeit litici) dem Sjqel ist es .ingcniten, wtodemm eine Besprechung anzüberauEnefi, uist je nach Spfclctgfbtui WniTu iler Annken-rmog i iiler harsehe Kridk über die Haupte r de: S lider jsu.-zu.’ichüttu;. Sodann lasset dun Leder rollen und mH Hille dieser Ratschläge tlcn Er-tnlg Euren .stiind.igen WegbejrleLLei' sein, auf dutt eine neue Gcnantion von l iißhallelircjii heraftwüchst. die dem criblpvcrv/bhiiteri deutüclten FuLlhflll eine blöK-udc ZnVimlt zu sichern vermag ■ Tonnr..., ne, zXrsii-men!/p> p>Auf jede Frage der Madien verträtet erlialtet ILirdiL'i Aiilw-Iifteit zur AuswahL Bei rkr Hcantwortung splltßt Hir :iuf nichtSxügoilile PlifaSen nach Art des Bundes-Bertis L'.Wir ma-cIiuji keinen Krtumüing. tvir nucthfri einen Ketihtsup>L/sup>ginn!"1 verzichten. AtK'h Dtifkinänserei Siftl wetug ge-sctilit/L Also uetet nilti'; selbstbewußt auf und beliaiipfct, diiü Ellr WdtnKidtr werden und den nüeh-xen Cktetser mit vier Truen Dit'le-icnz nach Hhusc schddkert fr-lmlci Mciw ist die Jtisttüirtichsie der Lttclt angcliutpneFi Aniwiuiu!'. ilie beste./p> p>Analog 7,iif Lheilifikjüioti »Ulet Ihr wieder niicblsch üpk'lbaahK-hturFe huoeiben Bis a'uT ihm ersten Vnr-nihdtiigegncr köFini bir tüle (veite-rcti äfegna (also wich die tm spiile-IHl k.O.-UySterilf til;r ctvas Glück und (.bspür riditig gut jus.vpioote-reHi. Am Vijftiig ries Spiels snlliei Ihr/p> p>im Amign Jt'kn HW veräßent lichten wir L’üis,ii.‘ii Bebhks Tips zu BTJN15ESL1GA MANAGER ILVrL Rit.'K. Zu utisejcm i Leithyfc/p> p>sen mußten wli friiäydleA tkth in/p> p>der kürzlich erschieneik-ji Liberaibct teten Versitai des FuBboll-Mairagent d« lip .'Ul- AulsUiekutig iter FttUlhj nsup>L/sup>n tSpieler zum Spoltpreis von I DM kaulen und wieder teuei verlaufen i nicht mehr lünktioniciT, Bevor nun kbitew-eisc Beschwerden nur unsere edlen ffnuiiter heruieder-CpBTO'jcBft LSseracnna idav sdri lhr! einen Ej HaLzvoniehhFg zum Ausgleich des d-idure!! entMundencn Hnauz.kK'hs iinteriireiten-:/p> p>FpletL rLitn: Mtinilsthibf! einen Kilb-wegs crl'i'lgre-ichen Füdlhull, gteidi-giiltig tn welcher Klasse, so investiert im ’W'cttmngk-Mefiü den r BHi-müleu Bctntg von J’AJ.J.ODO DM in die PitGukiion von rLuiunikdii, in den iillcnneiMcn Fällen erzieh man nach einer Verkaufsfrtst eon veehs Iris mcllii WDcliun ca. 3W.W0 DM Gewinn - ztL-sütriidi crhiill man naiiürlic.11 iirich die tevBtitiomsutffi me zitfück. DJ«< pumpt man da.no ei i it ach yiTeikr' in die Fjin.unkel mul erzielt so int Librjtul und gertasup>1/sup> zwei Millionen DM Reinerlös I FenJallel'-dings in tkn l.ingercn SpidpauKm etwas voriiehtigef mit de« F-uraati-kein, da in dieser Zeit ja keine Heim-spielc strtllfindcn und somit auch der Verkauf vor: Trikot-.. Schals, Mützen tLsSV. nur schleppend is n-jrl 4 t;!lt./p> p>Inmiuirti des fn'bLiclien ertmen Tals eriicbl sich inaje.süilisch ein pru.h -volluf lürm. !-ltvh olien auf -einer Fspiize ßajptt. von iewdger Herr-setutß kündend, eine große blaue Fahne im Wind... Wollt Ihr euch in den Genuß dieser iiis IILsciieit Szene kramren' Dnitn müßi Tiir ledlgtlcb die letzte und stdbstvenstänillis'h. seilWierii-LsI e    def SJLD-/p> p>LER meistcmsup>1/sup> Im rttehi z.u schaffen O doch hallet Luch eitu.ich peinlich.sup>1/sup>» genau im Jüntcn Geiers/p> p>GeFiernbcibspiiin inklusive Karte: yorw g ist zu sagen, daß Ihr in der 2sup>[/sup>J. und 3B. Mission auf einen neuen. sei vst im Hundfiucb nicht erwähnten Computefgeener uullL Ihr könm also getrosl alle bisietr be-kaüntcn Charakfere verge&Seit. Nacliüem Ilir iLlv PjiUwoii FASSI-VF; atijtegeben habt, gcht's unwi-tlermflich zur Saclie:    Ms eisies/p> p>mußt Iht mii ttnseften, wie iler Gmi-pnrer Euer Schluß plaziert. Euer La-gerixsttioLf ist -sehr schlecht, riiihez.u auf NoiJ. Zudem ha: das Schlot! tleu ahsolut ungünstigsti’u SitindiFTt, den jnan auf der l.anüka're 1'ittden kaon. BeszuuL'i', am, ilii'sen zwei GriindöJI muß jeder Schrill wirklich KXWfcig Ins tnk Detail duichdacht sein, da Ihr sonst SL-ison iiad i kurzer Zeit aus dem StutiMikincnLi ilic Option EJM-I )E nuswählen könnt! t Thr Kult f-itn.sup>1/sup> emie GnaizliÜttfli WF eseti wie möglicli wew lieh, also links vom .SchtuE. Beachte: heim Anlegen iler Wege, daß nicht zu viele große Bauplätze verhmudtt WL'ttlai, ik-nii diese sind sehr mr. Am Ix'stan ist ein Wgg, der ziemlich gcmtle verläuft, Wenn Ihr ihn richtig verlegt, müßtet Ihr (äierlialb des Wege« noch einen gynlten Bauplatz hafefl, untcri’.ulb sogar noch inciiie-1L-. Jeiz.t. isl es ÜF( der Zui:. Füeh über defi Lagerbestaild zu inforntiercn wie gesagt: iitilieiv; Jiiagere Atigele-gcnlieit! Ihr .Solllut so fjiiii iviu möglich einen Geologen auf Wanderschaft schicke n pur hmd deshalb; weit Tin sehr wenig Hilrnmer besitzJ tjfld (liest niehi vowhwentltin mfII-na. Lailit den SteinclienkJopfi.T dafür iiltw .stJuidig die ganze Gegend er-sup>J/sup>fenikicrt '.(pC-Li11 habt ihr genug bis z.uÄf Minenhous;sup>1/sup> M L/ ■    V-/1/p> p>2- Fairssup>1/sup> etstc Grcnzhiine sollte lung-sann von einem Ritter bezogen werden. SolKild dies der Filii ist. gebt lln tiie zweite in Auftrag - und zwar Midi* cstlich tlinkH tunen i von det ersten i direkt am Gebirge, siehe Karte),/p> p>31 Ela/jert tiic u l itte GrenzhUlte weit südlich wie rnbglieh (ilirokt vors Gebirge). Bald werdet ihr die Meldung erhalten, lljü drts Ntapnv giatnrrt akliviert wtirvle. Mit lextencn Worten: Steine und Holz, die Ihr im Schloß gelagert habt, gellen zur Neige. Ab jel/L weiden nur noch fhiLLsielleji behefetri, die einen Stein-iimch, eine Holz.r:iJlerliiLlte oder ein S jgew-L-rk in Auftrag h. ilxm. Gctlg-nctc bturtdiirte lur diese Gebäude habt Ilir ZW'a: li'LÜer noch nicht, aber die Zeit drilnet— Ihr niü ydictsc drei Betriebe m> schnell wie mirgheh errichten./p> p>4. Wartet, bis die dritte GttnzJhipf iiii; padnioJEiia] he liefert ist. Setzt dann eine IloizfüUerhiitte ülvr ilie weite GrenzhiHte, denn diirt stehen wenigvlens drei Bäume zum E-'allen. 5; Gebt aiischließettd (ftchts über iler drillen Grenzhüttc ein fffl cwerlt in Auftrae. Dui Sclirc-inei vvitd zwar nicht viel Aitiuil Piaintn, aiier ohne Sägewerk wirrl d.is Notprogramm nichl utifgehtibert!/p> p>[l [m Euie dntlL* Gienzhütte Ite/o-gen, snütet Ihr den Slcjnbruch :uiic geil. Platz dafür Ist auf der andeteu Sei:i' ite Gebirges, südlich der frisch/p> p>midireren GreiizJiEhte, Sohidd dur Sreinbruch mit item nöt«en Bauma-t-tial versiegt ist, wird das N'otpfti-izntrrij]i wieder aufgehoben, die, lindere BnusteJIeti werden tzt auch wmb'.bel fcrt./p> p>Anscfilidtend wird rfcr Batrauf psup>,J/sup>!> liirdic vierte GienaMlte «teilt, ihr Standort ist techLs neben item/p> p>fFotefMfir i iikI KhslLt efnsutzsiL Gebt .tut Euren Stembiuehajdffliur acht: Wenn er alle- prejutfelsen in seiner Nähe tJigetemt hat, könni JJi: in abbjghnen. Dtr Granit dürfte surerat reichen./p> p>17- Seratli trinkt cun/ naeh Nor*/p> p>den. Nnrmflfcrwijite reiem Eitles Ter-fiinrinnt bis knapp über lI;ih Gebirge./p> p>:.'] es,-/p> p>e'/p> p> 1/p> p>StHührudi./p> p>S. I-ulk eine weitere Gren/hütte (die fünfte im Bunde) i möglichst nordwestlich i links oben e «richten. v«-. bindet sie ntt dem I EoI/IhIIlt. Bestelltet wieder, daß durch den freg möglichst keine gptdtur Baupä f/e vernichtet werden. Ren HalidliElbr könnt Ihr übrigeres wkdci abbrennen, .sobald ei die drei fciume Befallt h.n./p> p>*)■ Schau) immer wieder readf tler eieden Gremhüuc (höbst tkiin Stdnhruebk St>baJd sieht die Grenze/p> p>ulte./p> p>er fiinlien (iren/li Litte auf dem ain weiteren links gelegenen gmtert Baüöalii eine GstJritlefiihn, Verbinde! sie mäi der Grtftrftiitte oberhalb sowie mit de:: i Sägewerk u Uteri lalii in ei Gebir-gc entlang. Verlebt da iscltcn keine üehcreh tVege, dtt der Gtircirtc-tsiucr sonst keinen E’Eisiz für R'ldei hol/p> p>I f. Behaltet ilcn Stcinh™;halbeiter im Auj>e_ Wenn er genügend Steine abgetreten hat, cm sieht ein gnilter lirizipLi:/. liier errichtet Ihr Sägewert Nummer /wei iKur/ vor Fertigstellung der Farm ist es wi der /eil, die Mühle /u errichten Pta tMit ist direkt über der/p> p>ticljeirieriLnti, links von lKt 5. Cnv tvliiittr./p> p>SoNiU sieh ein Bauarbeiter m/p> p>liu-ier Mullle /LI yehajien macht/p> p>wird tter StiirkLm hlrden Uiseker gewühlt. Nordwestlich, netere der zweiten Cinrn/iiiiue. befinde! sich ein geeignetes Piätrchön,/p> p> 4 f*sup>1/sup> (Es /weite Sägewerk fenigge-ütefil, b[Wut liinkLs alte uh und teilt genau ati dieser Stelle eine t jiiwrfinl-le./p> p>15, Konstjoien jetzt so weit südlich wie möglich Lute Mxhste Ct /Jiüt-ie uuiter halb von Silgevuarit und IT-nl/l aller)./p> p>l(i. Stell: Lim Jas neue Sägewerk eite wenere- Holzfüllcrhütte und ettieit Fürater. Später könnt Ihr hier mehr/p> p>Gebt Litsi.i so weit nördlich wie inög Ncii iutif tter anderen Sciie des Go birgc-i Ltire siebte Gitji/Iiiiüe m AuJij.ig I'.j] s fc'ueh tli:r Gegner /u-vorgfkommen isj, nitiüt liir «ndis Rinieren: Da Ihr diese GrcnzhUne nicht errichten kriurn, ntiehi luire Creit/c nur bis jqjm Rand des C-ehit/p> p>Bes. Ihr turibi rum wartenj bis Eüie Minen [iisen fTitiietu, Wallen lierye-stetri smil und Etue Armee stark grsup>1/sup>-nuy. isi, unitp tlcgnei damt an lIjc-sisr Stelle unjrugaitfehi Tier Pkn/ wild unbedingt l-enöligt!/p> p>elsionÄva/p> p>zuerst der Stimdott Klreioe Kohlen niiTte. äsi luissup>L/sup>r tietskige ständig nrL-kTWegt gewesen, milötet flu eigen! Ikli genügend Schilder mit schwai/-en Punktnt sehen ■ geht also eine Kohientnbc in Aul trag./p> p>IV- Wilhll -irfnrt oitlPIl    J'tir/p> p>eine Eiscrtmine .lus und lal.lt die.se enidkeo. Mil Gold und Grartil lasseu wii uns utKth etwas Zeit, Elüett isr l«i groÜcT Bedeutung, denn sajm eitlen boiudit ihr Wcridaaigc; da Euer [ ffltrbektand uurgehraueht i.st Ivw. ntpide zur Neige sub>t/sub>rsub>C/sub> sub>1(j t/sub> sub>[ti/sub>] sub>w /sub>anderen Werdet Ihr hernerkt lia!n:n, tM l-mgsnoi, riher sie lief keim* neuen Kitter mehr ausgehllLlei weilten, du zu wenig Wallen voiTiLunten sind. Ilir könnl ul so keine treuen Ciieo/-llittten Ixvidleil geschweige rientl den Gegner tuigrdfcn!/p> p>20,    linK.'ii Lute [laicirlKI!er mH dem Atisheben rier Minen hegnn iie n. rs( die ( sciBthmel/j; angesagt So ihr den Weg vcmi Schloß zur ersten fiivivhiitte rieht« verleg! kiht. isi ohcrlulli vi im Weg n.vli ein gmüei Bau platz frei. Dieser ist flfr die EisenschnK-lw wie gesthnil'en./p> p>21.    Wirämet h-iieh mal fairem Lager-bsstuiil, Naht lltr wvli einen l-fam-iiiersup>1/sup>.-sup>1/sup> Uns ist nämlich untschddfiiid liir Etiei näehslev Bauvofhaben, Wenn Ihr keinen mehr vorrätig hübt, mefiict /neTsi eine Schlosserei. Plutz. dulrir ist direkt luilertialb vom SdiluiT, LiiJt als erstes einen Hum/p> p>mer beratenen, ditmii Ihr so sL.'ltuell wie iridgTich eitlen Sch mied benuf-Itugen kbmit. üjtecheidä utt. sdilteBenfl, welche Werkzeuge liir iFringeml benntgi, muf steiJi so das Bai iproetarnrn iks SchliKscrs wieder um./p> p>Ü Habt Ihr noch eiiien tburttiteraut' Lager, schuffl Euch zu erat den Schmieil nii. IX'r geeignete Standorl Rir ihn Ixdiiidei .sich zjwiscjSfcn der Z-wvilcn Gfün/hdtite und der Lagerlulle, links vom Weg. Gehl iLum/p> p> wenn nicht schon geschehen) die SchJosserei(Ihmkt 21 hin Auftrag./p> p>~-L T-s cmpflahlt sich, eme weitere Gren/htitle iilie ,sub>k/sub>hfe lw.w, siclne f.ills der t ompuinjiegiKT im Nonien v’lmelter wart im «Men (recJtfs rtc hen Eurer fünften Giert/JuLtic tiliei ili-MI kk-hiree) anf/usl eiteil Jctzi sieben alle wichtigen Gebäude, Ldlt pcnltiell noch einige Kohle-urnl lii.semuincn errichten, utieli an eine Crti-UJininc rst langsam zu iten-keil. lsup>J/sup>l;ilz iÜE eine Goldsehruel/e isl gleich Jmks neben Cren/hDlie Nuntr-nier 7 i Ihjukt 24 - im Norden). Falls der Gegner btim Luntgesviun schnt'iier war und Ihr somit die siebte Grejiztiüne nichi huueu konntet, niul.ti liir ihm dieses Miiek ];md j;h-uehmen. Ra Ihr noch kein Gttld besitzt. winl dies niehl gerade einfach -wuhrselicinlieh mtissen einige Krtier geojiliert wcrtlm. Das Lund wiid dt Jerdingü unbedingt tiir eine Gold-Sfhmetee iienfitig), also kümpftf Bam cventtiel] .mell tklcll ein,- GlUItilfflinc, Granit Vorkommen gibt's im Gebirge reuhte von Ertrem Nägcwcrk (stehe Kurier./p> p>Eure Arivit ist getan. Jetzt hoSl es warten, bis uem ndL/p> p>gut Birdie HcTsttflüng uml Ventrtxä tuug von Mol/, J-Iter soiJte zusüodieh eine Lagertiaite Pblz Ulkten, Wemi Ihr weiter m dies/- ftichmtig vor-dhngl. mninll liir irgendv\ai:-n in die Niilie des iiegnerisdieii Schlosses; Baut dort iim husten eine Buig, Iv-vsri Ihr den Angriff Ulte ii.is Sehlcö Wagt. Im Süden tumedialb f'äirer seeiisten Ottn/hiittei unzugTeiten. kihnt sich übrigens nicht sonderÜLh. Mit Eurer inzwischen rfeieli recht vt.irketi Armee dürfte es nun kein IVihlcm riKiltr sent, dem Gegner ileii Garaus ns rtadten/p> p>Elwisctujrtdurch solltet Ihr intiirlieh einen Blick in die Statistiken weiten, imi auf item hu lernten zu jtlcthen, liVsMuell arifirdcndeu Schwierigltei-um niUrit Jh: Mij<ni Ket-firimig iragoti künnen, Jouw-ickeii ein Güspiir dulrir, wann es an der Zdt isl, einen I kiLcmih'.ii.' /U erteiJcn. Zu h ide Aufträge gteiehzesdji köimi.'ii ss lirutll liu-cr Enile bcdcriicn Die Siedler .sind slandre mit tlcr FeflCjgstclftteg tigciid-welchcr Guhäuik' bcschäriigi, nidits W irr l 11 teil! ten Lg, 1.1 nd der t\ impiiter gegneisup>1/sup> ladri sreh eins! Wnrte( olai lieber ah, bis eine Bausielte ziietiäfch iöitgessdiftlieji isl. ticuir Dir hat icKhstc l ojekt m Aulteag gebt k er-getk ijlxmiies niemitls, den Gegner At beobachten! Und ejüdireckt nicht, er e\[);Ernli,-- T niiliirlien viel, viel seliriellcr als Ihr nur. wie lauge hoch!/p> p>Nuckex 11! hi-, 12 Stunden Spiel/eii riflßtet liir rin härtesten .-.Iler Com-pntHgegner in die Knie ge/wungen buben mul die wiLiideisdinne I -'rid-s/c’ne e.e nidk'Jl kiliimm ./p> p>" ms genug Wal' feil hcrpesidlt uiii.J switti aiiL'li neiclilich Ritter vor-hnnden sind. Wctiti uenui: Gold auf alle Greti/hütter  verteih wurde und Eure Armev zu säol/er Grillte birimgtewuchsen ist, könnt IJii eincQ Angrift wiigen. Dehnt Euch afs erstes nadt/p> p>NiildWL-SEi.'n .ins - dorr lm/p> p>Ft«/ für neue Farmen, Mnflcrtfeiti liißt sich eine weitciv l-recrhülle aulstel len. Neue Fämien and dringend inniji. da fepn  Mincriiuts iiiT hdd nicht.' mehr /ir bt'ifieii liabcti Gehen die ersten Arbeiter um den neuen llörcii ihrem Tagwerk nach, könrtl liir liie erste Ol leiteten in ;ih reiten, l-hor lassen sis-h nun prittni neue nisensclirnel-ren und Schminlun uittl Ii len. lüpft dta NuchscbÜ) so« l'-rsericiv. Roheisen sowie Kohle, kihincn Pme Schmiede nielu liixif Ai-/p> p>bcil.siiTsLgke-ii klaren' Als Feige wicridot Ihr .schm-sehr bald titer Viele, viele Ritter vei fügen'/p> p>Falk auch eine Ausdehnung nach f isini ins Atme. Rechts von Eurer achten ib/u. siebten) Öictljditiäe eigncl sieh ilic Iruidseleih/p> p>Nnd/p> p>M/p> p>• */p> p>111/p> p>Sachsen-Anhalt/p> p>Halle (Saale)/p> p>Grothe’s/p> p>'Gameshop/p> p>Telefon:/p> p>(0)45)6(1 lim/p> p>o/p> p>Rax: (£045.) h6 7IJ58/p> p>Reutibahnrjnfi 34 Malle (Saale)/p> p>Spiele liir/p> p>Amiga Amiga 1200 PC/p> p>CDROM/p> p>Hardware & Zubehör/p> p>OHn)st ei):/p> p>llmitirii bis l'Tcinig jffiflü—Tfköo I lir/p> p>......stau lU.fJII-l.lM l Ür/p> p>HHftlil HOB flJl'JS/p> p>KNOW/p> p>Alle/p> p>HOW INDEX/p> p>Tip,* auf einen Blick/p> p>ßhati&tf Htt*/p> p>Ba»,/p> p><-7-vi™l Poe«, I /Lr-ais d Mcxxi 3/p> p>AdJäU JWj/p> p>.'sup>I/sup>V>Y, wd ■■■■/p> p>Jln j .*!«■> !■**:/p> p>*&+■■< finn AlMfttodW LJ/p> p>'«f/p> p>t-F*d    Li ’Wi/p> p>l 1/93/p> p>sup>:/sup> :,m/p> p>9/73/p> p>: 1,73 9/93/p> p>Wfll/p> p>vn/p> p>1,74/p> p> /H/p> p>5/9 /p> p>]..7 /p> p>1-93/p> p>I/V3/p> p>«<- &«■: TW TT j'-3=" 4;.-fi«=  *(*! VfaH/p> p>Aidoi/p> p>t, rsub>r/sub>J iow:/p> p>js p./p> p>vis-jitWA-/p> p> TAT-*»/p> p>k*/>vtÜttöM/p> p>tr*/p> p>Ajüi* 1/p> p>An--* -i sub>J /sub>AlKlWl Sc*.D Ll'*CT. AüBfrA ipiid/p> p>b- tan Bf./p> p>Aax : fcräAid bv&*J .‘"Wn/p> p>7dl Mm*/p> p>öä*/p> p>IcxJ. t- *4 i'rt* j!/p> p>I/7J/p> p>g/p> p>1/54/p> p>:/n/p> p>i,*3 . 174/p> p>i !..- :■/p> p> .7 /p> p>lS/fl3/p> p>4/91/p> p>p/p> p>i/p> p>iG-'jJ/p> p>lOf»/p> p>t«/p> p>bh luV-3 Swfl Tn> 2 b:i Idfc ]/p> p>Ul.i/p> p>F<fu Qnr* d ErtT* Cmnaid hfthit/p> p>to-d im Ixti ßi i/p> p>Igtl/p> p>ii' 3/p> p>3/95/p> p>i«sup>1/sup>;-/p> p>i/p> p>u/w/p> p>9.73/p> p>11.73/p> p>3/n/p> p>$ /p> p>ioH'l/p> p>m/p> p>«Tffl/p> p>j/=“i/p> p>vn sm  /» 1C1H 4/9 J 4,7!/p> p>Il/fl/p> p>H.7I/p> p>JP/p> p>Fwr/p> p>• -7* -C-/p> p>k<M/p> p>Chwi/p> p>Ck«/p> p>Qi*/p> p>lp*/p> p>CJws/p> p>c/p> p>&3S/p> p>Ced«/p> p>lAq/p> p>I/p> p>£/p> p>Fl HEM/p> p>(■uCkisr/Tn/p> p>Qik4/p> p>fr/p> p>□«4/p> p>■IW/p> p>hft/Tn/p> p>bto/CM/p> p>Ü'mjf/.'iiiJM/p> p>Km*/p> p>eL-/p> p>Ottf/p> p>CF«*/p> p>!fl/p> p>Lhun/p> p>tkJ/p> p>&/p> p>Tc/p> p>S/p> p>sup>r/sup>i*/p> p>Hi&uaSty/p> p>p/p> p>IU/p> p>hcü'i/p> p>heu*/p> p>ko-rt/p> p>frwrt-i/p> p>k-*s* a M Sfcsub>r/sub>/p> p>Ehtj->j hc :>jui/p> p>SfiSHKLlM/p> p>snfc d P>»y ÜiiCV it>:i GfV f*Kt C<i /p> p>ÄiriCöS/p> p>CVlipr/p> p>fitrr- T rxiir/p> p>ItS/p> p>U'/p> p>Fi» !-"x++-i/p> p>7»vh- Ihm. äc-Jr ü-» !>j'üd< fr bt- i Gc jiv/p> p>bd/p> p>äiai t, Ihr, 3kiö< *W liy.  JdF-v.+tf &Un 7 5ai ' nkri«/p> p>än Scri»/p> p>kfiU»:/p> p>i 4ü»ä Fm** /p> p>1.73/p> p>H/9 /p> p>9,7sub>:/sub>/p> p>•w%/p> p>1.74/p> p>IC ,74/p> p>9/91 9/9J/p> p>9.71/p> p>J,75 4,71'/p> p>5/97 7/13 l /vj/p> p>9.74 <,7 /p> p>I' 7 j 971/p> p>sup>1/sup>.71    ■:.» ,/p> p>J,'9j    r-»,sub>=/sub>„/p> p>471    r«*/p> p> ,72/p> p>12,73 Ca}«/p> p>J7 sup>J /sup>>74/p> p>9.74/p> p>■1.7 /p> p> 7i Cwü/p> p>5.74    Cwei  ,74/p> p>3.74    Cm«/p> p>4.74    Canti 3/93/p> p>Fi IH»/p> p>Agj,9Fn/p> p>■Uli-»/p> p>''Pirii/p> p>äs/p> p>■ChW/p> p>IkMU/lCcAri/p> p>sup>r/sup>-/p> p>ff/p> p>Umej/p> p> /p> p>E/p> p>aktifn./p> p>fr+iZV/p> p>dmr/p> p>Cai«/p> p>'3.71 .    1- 7 /p> p>.Wflev    1-3,74/p> p> fehdt' i/74    "/p> p>:->vfcl45.'Aysub>a/sub>>sub>J/sub>)4f-ijlrx* 12,74 ‘    '    '    iVar qm fni    12/9'./p> p>■Vayajjh ,Sjisup>:/sup>    4,7 /p> p>!*£*■ b/nkii krr>-n/p> p>üs&am/p> p>Ozkrai/p> p>C-aicni/p> p>GadoiM/p> p>£ocb*i ■ % Fr CoJw ■ ~-m 'Cnro-tili»-iw*-feidj/p> p>Csv«*bi»/p> p>C»ri*rC*Mer«-/p> p>Z»U/p> p>'■(/p> p>Cat.lAa«’ Cirk.Mji* C'ir-txii c3 53ml(» C vcir&hpt CbCKaET. 11. u bp/p> p>Cvjch I«I ’-jci j- Fa Boci/p> p>C*i-i S‘ki ü«i/p> p>Öö«KÜ3/p> p>3.74 1.1,7] *2,73/p> p>9,7d 3,7' 4,7; V.7' '171/p> p>ID.7S/p> p>■    1,7»/p> p>2.74/p> p>4.74/p> p>3.74/p> p>1.74 T/9i/p> p>■    1.74 4.7'/p> p>■    1,7 1 ‘.&.71 ■1.7»/p> p>l,7J/p> p>■    1.7/p> p>1.73/p> p>9.73/p> p>1.74 <73/p> p>$ $ /p> p>f*./p> p>"P/p> p>l ö ■'"'F .P/p> p>!äm ■‘KitI./p> p>L .'Vit*./p> p>' PCI-'MiW/p> p>F/p> p>&/p> p>feilAlf CkSE CW Cks/p> p>>/p> p>F-.vpji!/p> p>Cute/p> p>CuWt'4./p> p>hw/p> p>Cnd«/a«i/p> p>fka-/p> p>ua$ "/p> p>LtiüJM*/p> p>cfiw/p> p>■rL-a .-h;-- ! ■V'--./p> p>C>» V.aki/p> p>/p> table border="1"> tr>td colspan="2"> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>tl 1 J/p>/td>td> p> —■-1-rr-TE-l-T, — ,w „■/p>/td>/tr> tr>td> p>■/p>/td>td> p>„ . j " '■V/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>t 7/p>/td>td> p>IDIESEMiSIE Alt Ifl/p>/td>/tr> tr>td> p>■" /Ä t/p>/td>td> p> ’sup>V/sup> ' 1 -if/p> p>- ~ •/p>/td>/tr> tr>td> p>AKTUELLE TES1/p>/td>td> p>r-VORFÜHRUNGE /p>/td>/tr> tr>td> p>PGtf/£l/p> p>mm m/p>/td>td> p>StARDÜi/p> p>lAOffpM/p>/td>/tr> tr>td> p>liVSTE/p>/td>td> p>ft 9 KE — v«/p>/td>/tr> /table> table border="1"> tr>td> p>/p>/td>td> p>' KMJ/p>/td>td> p>L/p>/td>td> p>i ÜSB 1/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>51 ■: 1/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>4t/p>/td>td> p>5®/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> /table> table border="1"> tr>td> p>/p>/td>td> p>, in sub> /sub>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>sup>1/sup>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>wir/p>/td>/tr> /table> p>auch wenn der Automat damit schon über aber auch dicke BodenpaftJtef und bis undrei Jahns auf dem Bucke! hat. s n zählt das tut das Bullauge bewaffnete Kricgsschit-Game doch noch lange nicht zum alten Hi- fc - und alle haben sie es auf der Encr-sen - nicht umsonst wurde für die Umsct- gievorral des Spielers abgesehen. Der svie-zung der Aetinn-Arie im Stil solcher Bai- denun ktuui seine Blechhaut zu Beginn nur (erlegenden wie ..Truxtoh" das erfahrene mit einem reichlich popeligen Billiglaser Imigitec-Teffin(,JBumjms'7verpflichtet,., verteidigen Doch während diese bessere Wenn die Welt hier wieder einmal vordem Taschenlampe den stärkeren Feinden nicht Übergriff böser Aliens zu bewahren Ist. mal ein Ausweichmanöver wen ist, wird dann soll das also unter beinharter Aus- das Aufsammeln von Power-Ups nach und nulzung der Hardware-Power geschehen, nach für etwas fairere Verhältnisse im ALs Retter der Gegerbten wird nun im ver- Raumkampf sorgen./p> p>V.    I    - M.n .ii.mi v I-—i. Vi’.r AW * rri_i-,-.. v...    ,v - .. - I , ■ ...    . ; ■ . .\    . ./p> p>Ri diesem Genre allgemein üblich./p> p>nan zudem mit Kitpllköi[pCni wie/p> p>Vbschnius aufzusparen ist. Wer sich Aufgaben alle in nicht gewachsen kann auch gemeinsam trat elftem/p> p>iter das iovpitcl bzw. den Stick zu , darf man eine Grafik versprechen,/p> p>tlick auf die hier gezeigten Fotos tEtx/p> p>Ibst Attiris t:D-Bit-Konsole' immens/p> p>rtj es nicht besser kann. Auch der/p> p>e tge iillicl mi r noch die Frage n ttbh/p> p>schon hin bi Elchen Stimhaogesctzt;/p> p>rigeiTest meinet doc kommenden/p> p>Versio/p> p>Wenn ein Vertikalscroller ;uti' Amiga-Cl) zur Kallcnnission startet, daun handelt es sich meist tun eine Disk-Konvertierung wie z.B. das zugegfeben tolle) „Uanshee" - ganz anders U.S. Golds kommender Action-KnaEler!/p> table border="1"> tr>td> p>r/p> p>ri/p>/td>td> p>m M/p> p>: M/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>. K/p>/td>/tr> tr>td> p>r I/p>/td>td> p>m/p>/td>/tr> tr>td> p>H !/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>r:/p>/td>td> p>1 i/p>/td>/tr> tr>td> p>*/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> /table> table border="1"> tr>td> p>■ 1 iüuh/p>/td>td> p>1 1 -/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>ts/p>/td>td> p>I Mil I • -HTC/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>‘'‘■St/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> /table> table border="1"> tr>td> p>jtritjLt- H J/p>/td>td> p>u/p>/td>td> p>Wm/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>Li™5k';/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> /table> p>I ticr stitr/ei i    h Ji(f Suftwure- Me- M nJeruriori von :inno W95 rnvh W/p> p>chanjkcr ohttc den *0«sl üblichen seriös wie die Tagesschau! m pmweg über den AiOTgkichmif    Ein Blick »ui' die uhgcbildcieii/p> p>dis G)sup>h/sup>. was durchaus seitusn irii-    Sertenshbls ermöglicht EudÜ J.u-/p> p>tigert Grund hat: Die SF-Bnlidcrt    mindest einen kleinen Vorge-/p> p>(Iteser auch- storytechnisch muhi-    schmack £iul'die opulente Grafik: Die ./p> p>medialen S!h>w werden durch eine    cifKölnifn Kurse glänzen mit was»-/p> p>ck-iisfj rciivolle wie spdcheipjfat4'"    habilen Loopings, rasanten Steilverschlingende GrafiJmmgehung    kurven, düsteren Tunnels und tur- ■■/p> p>donnern!    hulenten kofkendeherabschmuen;/p> p>Ehe es soweit ist, wird der Spider    Htigusieddt sind sie leils auf uteni-/p> p>mit einer Rahmenhandlung Be-    beraubenden Planetenoberflhchet /p> p>kanntschaft machen, die entfernt    teils in den gigamisdteflCtiutiihreii/p> p>dembiltn „Rmaung Man” entliehen    sdiumrariger Unterwasscrwdien./p> p>wurde..Tn einer nicht allzu fernen    Der Himer- bzw, (Jriurrgmrid wird/p> p>Zukunft litngVeiten sich die am Ar-    dabei jeweils direkt von der Silber-/p> p>beilsplalü weitgehend von Robotern    scheibe ahgespuft, darauf IHEr sich/p> p>ersetzten Menxchen ganz furchtbar    dann das schön gezeichnete/p> p>upd. sudicn Zerstreuung in TV-    Fab i! ;u£spri .sup>,/sup> frei bewegen - mit/p> p>die fitst/p> p>Nach mega-langer Vorankündigung rast das futuristische Renn- und Medienspektakei des französischen Softwareteams Cryo („Dime”) nun doch langsam in die Startposition: Wir haben uns schon mal in der Box inngesehen./p> table border="1"> tr>td> p>1Jf/p>/td>td> p>■ '/p> p>i —/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td colspan="2"> p>/p>/td>td colspan="2"> p>/p>/td>/tr> /table> p>Asche zu Asche, Silber zu Silber: Seit kurzem ist fiir die Philips-Konsole CD-i ein reich haltiges Angebot von Kinofilmen lieferbar, die auch das CI)sup>1/sup>' als Heimprojektor akzeptieren — alles Nähere in diesem Theater!/p> p>piii JiltlCil"iili iilj cilulgl luulu bequem < (ji .impud mit itessen 1Misieh die Kneifer! uhsuhriiineynse vor- und /.urikkspnlen lassen. i>ilsup>l/sup> Suche niicb einer hcujjMiiucn Vunu wird dnruli du.sup>1/sup> Imiellmie irl l'tlÄj bis /ehnminLittgu. ein/uln ;sn\Uih!buru „Kapitel” ui lululirctL wahrend das snge-ii.uuiiu SluLlllupluy douhehui fiir Musik ( i>s eedauhi im. biitoi werden] genau wieiiul einen i Audio CD I’hiycr. die etil /\ 1111sup>1/sup>11 Kstpllu) Ivh. Tilul in /tifilllijicr Rcihcnjülge abgespielt was in visttelldt i mm du rin selbst aus    ui non Kx-/p> p> i<j it n ilsup>1/sup> 11 Ui Ul I n t s i-1; i c I n. Inseesaml i'sl dui/p> p>I ted i u i um a -■ kuo 11i 'M u i r iu n i V idemeeordo i dl/inmikL'sl uhunl’ulriig (einmalfliiyon üBEL'sehen. iliiJ'i ein sek Lindengen au er WiedutVinsLieg mehl müglKli is(, was kleine Wiederl inll gäl pHlm hny,lic  rnachik und diu an sieb schon sehr m-tl um liehe Hildiikiliidt fi JiilirL hui dun vdjj 1 ip stiujiuii und vuv/urnifigsli viun Sliim 1-hilduni dann mmhnnik eine SfflgcnJjqy darüber hinaus m eine optisch jfiifrie-lteils teilende Wiedergabe in Zeiilnpu möglich. Akustisch wird zwar nibhi fn -ijdc das Ni venu moderner AuÜin Cj); Player erreicht. aboj hören können sich die \!PF:Ci-Klänge allemal hissen./p> p>I in diu durchweg deutsuhs irue Ingen I .ein wnndupen am CP geitkfßen zu können. mit 1.1 nmn seinem digitalen Pantoffel kim> In spe zue im em ;m-siuukbaivs. ua. hült Märker teures „!sup>:/sup>nlt Molion Yidunsup>L/sup>'-Modtil spundie-iuii. Wer einen Tmeer-Amigu sann CP-kOM husnzt. kann tinvh diese MwUirnedia Mnseliiuc mit sti was niiuhrListun. doch sehtagi das erforderliche ZiiMii/mmhil < /.Ei. „Feggy-fiiU'i”) liier nifi rund Nd(l Mäusen /n Buche. Nöiig wird der Aufwand. weil die Streifen jäfrieh dem syi® mühergrui-/p> table border="1"> tr>td> p>/p>/td>td> p>«jjf */p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>’3sup>_/sup> ■/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p> /p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p> /p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>dH/p>/td>/tr> tr>td colspan="2"> p>/p>/td>/tr> tr>td colspan="2"> p>Krjinvnpirfier mr i 1 luima und 1 uuijiv)/p>/td>/tr> /table> p>hin Mann wtu Miuhml jn KfiSffii}/p> p>lenden MPH®-Sl»ndaiCg codiert H/w. koiiipriiiiieii sind. ilei die djrtsjii'üngtH ehe ßjjdduiemTterige qSifa um den Iah tn'r ÜUO ruda/ieii I. mei vtjrsehililLeu KalIvelu-ilinymiyen [fca hei dun Kannuulilae Ilten yön „Still Irek Vl’Tl swlll sieh dadurch /will ein ganz leiutiLus Rucke In um. Joch im grillten und ganzen ist die liildqiuiliiiii einwund h ui und erreich« I uuher das pe-vvuJÄite VHS-Niveau. Aul' jeden Sil burliug passen ungefähr 12 In Imin i-nnten, si> tlaB iül' meisten iler dcr/eil lieferbaren MF’lrA'i-Movies zwei CP* hunütl en Filme mit Übi tlange wie „Pie Finiiüsup>1/sup>' lUler „Apokalypse Nöw” Werden gar anl .irui Scheiben au seelick'rt./p> p>■A./p> p>JLidrw Und WuUk» - Pnniifj G&Uki»« 39,95 DM/p> p>sup>1/sup> IK HAAS USJ-'WI'i rr. ÜB-I Ti.WrTJ 5 TMk-S i /p> p>MR.BEAN/p> p>39,95 DM/p> p>nrren», ftmwMi, Domiingi in (onttrt/p> p>IDie finnn-/p> p>KKSli Kmion01 1/p> p>19,95 DM/p> p>[OaciörtiBt ws Msikmi/p> p>1’in 'I fiaiiiTrpiiar i [(niiinnMu/p> p>fnfl Tuiiwr/p> p>l-.mviilidii.' h djac iviril lF.ih Sin imivm ;ui MI'F-.i i-ljilmct) -miinliL: iiiwiitM, mi ln'i',pK'K i.'!‘vL‘in Kni/L'ilk- Air Ulmh” hikI    Jlnid' UeilKi. Lim/p> p> friLTLsup>1/sup>1‘iilpüii l'jlmii/i ’.yt,'rdu!i N;iulfi1c1i sind die ineislvh 111.-1 _11m li sfltim im 1 ■L i tiM’lu'-ii peliiLifchi ihk'li ‘pv'riHhL’rtti'i    KhmkLinvn/ llägüit du-/p> p>Vorteile üjjjr Sil hüll in vom ("Di iknimdi Um .ml dd ll.iml Ml i iihnlidiüi IVt'i csIiillnn und de weitaus pliil/ Hireiider iiin.l ini.M viel liiilikuer ;sk hür/p> p>kinniiilii.ill.sup>1/sup> ViJu'ofilniL', und i/p> p>BEZUG/p> p>I <jMii:mn MuMijiHsup>,/sup><rL:i/p> p>lt;llllillFiMr. ZlJ l*ffiifacfi iscn 2MH0 Kantig tU- -ll. l»rlj iv: 1144(12 j; 12.17/p> p>Mn StlHhi ki■ ini \ \ I iqiiuili t hiilillin”i in/p> p>niisup>1/sup> fSVl-UpkitllL' i I ll'kfl I lih' /VU’il/p> table border="1"> tr>td> p>[_sub>w/sub>_, ma/p>/td>td> p>sup>1/sup> -/p>/td>td> p>70/p>/td>/tr> tr>td> p>-ii i/p>/td>td> p>!_ 1/p>/td>td> p>! ZU/p>/td>/tr> /table> p>In. diesem C’luh war iiuui bislang [lii ht (U >dgss !/p> p>Neue Golfer machen sich derzeit rar am Ami-ga, um so schöner, daß nun ein verjüngter Altmeister den Weg auf Diskette und CD gefunden hat: Occan schickt den EA-Klassiker von anno 91 auf komplett überarbeitete Kurse!/p> p>Ab dafür: Uerny Langer Lim Abschlag/p> p>icns/p> p>schlechteste ausscliei- scn dur Natur selbst isi schöirter gewor-0e<. Im Falk eines Raths den, findet man sein adrett gezeichnetes gibi’s ein Stechen, bei Sprite nach einem eindrucksvollen Kadern der Bai! irgendwo mensehwenk über das aktuelle Loch doch in der Pampa plaziert’'. um ifljfriitten detaiIreicii gestalteter Bäti-wird und mit nur einem ine, Tümpel und Sursdbunkcr wieder, 1ns-Schlag möglichst nahe besondere die sanfter Farbyerläufe ga-art die Fahne gedro- raut je res t Aidci eine seinsup>1/sup> dntdlsriahe und selten werden solt- w: altem plasiischc.Opttk. alles in allem eine sdir Vor dem (Ab-,sup>1/sup> Schlpg bietet der Caddy sputuseiKJe Veratisdil- im FtecbneTärtitsiint'.ffcrrii einen passen-tyng.    den Schläger an. ddr abet auch au*gc-/p> p>Oer neue alle Mti ip/p> p>’achuin Druck seif eine/p> p>Powerspie durch geführt, tir ei sich akkuraten fidte/p> p>K.o.-Syst 'gibt, und die .Ski:\ Chtd-Iciige", w6 zwei .oder vier Spieler,/p> p>Konkurrenz um Kohle gölten. Ztiiitäclisi te Timing, denn auch der durch einen isL aber auch diesmal wieder ein enig Drchpfeil symbolisierte Wind und die (via Training anzuraten, ttm sich mit den Fein- PulldDWiiitffiü eEnhwidbare} Lage der huiten der genial durchdachten Steue- weißen Murmel wollen ins Kalkül gezo-rung vertraut ™ machen. Wer mag, darf i gen sein. Während das nett animierte Al-Drivcs und !sup>J/sup>iUfs sogar separat einstudie-\ ler tgo mtfi den Ball über das Cirtin ran, che er einen Parcours aus sucht und drischt, blendet die Kamera so um, daß sich im grafisch hübsch überarbeiteten die Kugel auf den Spider zutlicgt, Soll-GoU'shop 14 von insgesamt Kj angebo- te sie im Wasser landen, gibt's natürlich tetien Schlägern in den Rucksack packt, einen Sirai'sehlag, während besonders ge-Auch lLt (auf Wunsch zusätzlich aus der lungcne Aktionen automatisch iit einer Vogelperspektive zu begutachtende) Bu- Wiederholung zu bewundern sind./p> p>neuen Spieftnodi und fünf bisher nicht/p> p>gekannten Parcours aufwarten. Die bis zu vier Teilnehmer haben also tiiehf mehr bloß die Waid zwischen einer Übungsrunde und dum Turnier gegen 60 Golfprofis ftl vier Durchgängen, denn im Gegensatz zurrt Vorgänger kann man nun z.li. auch am sogenannten „Caittmti Shoot Out’’ teünchuieti. liier schwingen vier vom Rechner oder von Spidern gelenkte Crueks den Schläger über drei Löcher, wobei nach jedem Lpth der jeweils/p> p>Die im Vergleich zum Vorgänger wahrlich opulente Präsentation sätrtl bischen SoundeffektLsn und einer schmissigen Titelmusik muß zwar mit häufigen, aber erträglichen Naehhdepuuscn erkauft werden. doch bezahlt man diesen Preis gerne. FCA Huropean Totir vereint nämlich die Vorzüge eines Klassikers [also fes-/p> p>. sup>T/sup>isup>h/sup>.‘'/p> p>Hier gehl's um Kohle!/p> p>I ■ Bl Mal of fsi"/p> p>slj.i ii/p> p>•M .frlWK-T'/p> p>l .e Golf National t' -/p> p>der nli&r d/p> p>Hoi* -I    S/p> p>SIj .,1h.-    !./p> p>iDif- i nnir c J3& nJ-/p> p>i Clcitif sup>l/sup>J irGPt/p> p>Bote wi psub>0f/sub> t Strflfee 1    £/p> p>Disf or>ter;i55 ijrtr./p> p>Club: Driver/p> p>Bring/p> p>10 mph/p> table border="1"> tr>td> p>■sup>:/sup>nITm/p>/td>td colspan="2"> p>rnamm/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>’ . sup>:/sup> V/p>/td>td> p>, ■ ■ H/p>/td>/tr> /table> p>Ihn len mit allen Finessen/p> p>sc Indes Güniuplüy, astreine Spielbarkeil/p> p>und problemlosenHandlingauch via Joy-/p> p>pad) ETiil einer sehen*- und hi jne ns werten Aufmachung, die Genre-Konkurrenten wie „The Ryder Cup" oder „Nick Fa!-/p> p>do” ziemlich blaß aussehen lüßl - und das gilt mit nur wenigen hinsehriin ■ kmigen auch bei den zeil-Ver-/p> p>glrteh terhüldii säonen fflr, Standard- und AGA“ A n ii gas. Mch r tla/u im iiiic lisi en Joker-SportStudio, bleiben Stc dran! md). '/p> p>PGA EUROPEAN TOUR/p> p>(OCEAN)/p> p>GOLF-SIMULATION/p> p>WELTKLASSE/p> p>GRAFIK/p> p>SOUND-FX/p> p>HANDHABUNG/p> p>DAUERSPASS/p> table border="1"> tr>td> p>EIRGABEWEDIUM/p>/td>td> p>JOYPAO/MAUS/p>/td>/tr> tr>td> p>SPEECHES EAP/p>/td>td> p>SPIELSTÄNDE/p>/td>/tr> tr>td> p>DEUT SClf/p>/td>td> p>ANLEITUNG/p>/td>/tr> /table> p>RE-FILL sind speziell dir den jeweiligen Drucker eruvrj'ctefte NechftMintgn./p> p>Diese neuen Tinten sind besonders lichtecht d h die Ausdrucke vüftilasson kaum mehr. Außerdem ffoeki»ri dio neuen Tinten fast nicht ein. Sollte/p> p>dennoch einmal eine Düse eintrocknen, so schafft cfss "Cteen-Fluid' Abbfusfti (s.u.)/p> p>Jedes Refill-Set besteht aus COMPEDO-Quakaisfinle, de euf den jeweiligen Drucker opiimneri ist NaehfüllspriL!e(n) und Anleitung legen jedem Set bei/p> p>Original/p> p>COMPEDO/p> p>Nachfülltinten für Tintenstrahl-Drucker/p> p>HP-De-akjct 5G0/S1C/S20/5 SÜC/560C (auch für Olivetti-JP-1 50(350)/p> p>jedes Set reicht für ta. fl bzw. 10 Füllungeril/p> p>Schwarz (12S ml)    49, /p> p>Color-Set (Gslb.Rot.Blau jeAQml) 59,-li)t DJ-560 Sclwtan u Coforz&l ntWg!/p> p>Transfertinte:/p> p>Zum Autbügein Ihrer Drucke auf Textil, Keramik. Alu und andere Werfrsfoffe./p> p>für HP-Peskjet 500(51 ü/520/550g/550c/p> p>CdorSet (3 * 0ml. je 2 Füllungen) 79,90 Schwarz <e ml; 1 Füllung)    28,90/p> p>Canon BJC 600/p> p>jedes Sei reicht (ür ca. 5 Füllungen! Schwarz (40 ml)    25,/p> p>Color-Sel (Gelb.Rot.esau: je 4Dmf) 64,./p> p>Canon BJC 900/310(820/p> p>Sei reicht für ca. 4 Füllungen pro Farbe!/p> p>Einzelfarbe: (125 ml)    S4,-/p> p>Color-Set 4-Farb-$ e!: je 12S ml) 193/p> p>Canon BJ 10/20(200/p> p>Sei reicht für cs./p> p>svail/p> p>res. 3 Fttüunge/p> p>aore ,</p> p>Canon BJ 300(330 Set reicht für ca. fl FüNungi Schwarz (125 ml)/p> p>EPSON Stylus Color/p> p>Einzetfarbe: (tZ5 ml; 4Äungon) 55,-4Farb-Set (je Farbe .A ml; 4 Füllungen Schwirr; 3 Fulluigtr, i Galb.Rot.Ölauj 19B.-/p> p>TestSei (4-Farb-Set. eoml Schwarz und je 40ml Gelb.Rut.Blau, je ca 2 Füllungen) 84,--/p> p>EPSON Stylus 300 Sal reicht für ca. 3 Füllungensup>1 /sup>Schwarz (40 ml)    £4.-/p> p>EPSON Stylus 800/p> p>Set reich! für ca. 8 FOÜungenl Schwarz (125 mi)    54,-/p> p>Clean-Fluid: Düsenreiniger/p> p>für alle genannten Drucker geeignet 150 ml ReinigungsFlüssigkeit gegen eingetrocknete Düsen (bei Tran '/p> p>1GALAND    1 o/p> p>Spezial- Tintenstrahl-Papiere und Folien:/p> p>(Alle In Formal OIN A4)/p> p>Qualität Premium: bis. 720 dpi!/p> p>(I20g(qm, £00 Blatt)    59,B0/p> p>Quaiitär Hochglanz: bi; 720 dpi! (150g/qm, 100 Blatt)    89,90/p> p>PolyGlossy (Polyester-Folie für Drucke höchster Qualität. 50 Stück)    71,80/p> p>FutoGlossy: (glanzendes Foiopaprer für Ausdrucke von höchste r Qual itäh 150g; 50 Stück)    B9,90/p> p>Ink-Folie;/p> p>(mit Griffleiste: 50 Glück)/p> p>71,90/p> p>Maki-Test-Pack: (10k Medium; tOx Premium; 5* Hochglanz; 5k Ink-Folie:/p> p>5sr PqlyGlossy; 4k FotoGlossy) 49,90/p> p>IrseeSoft/p> p>Meinrad-SpieG-Pfatz 2 D-87660 Irsee/p> p>Tel: OB 341-74327 Fax: 0B341-12042/p> p>Versand Inland erfolgt nur pe r Verfasse oder Nachnahme (Versandkosten: Vcdosse: CM 6. -1 Nachnahme DM9.-)/p> p>Versand ms Ausland nur per Vorkasse mit Post&aranweisung (Auslands-Versandkosten DM t5,-) Ab einem Basiellwert von OM 300,- Herem wir versand kostenfrei./p> p>■ Händleranfmgen erwünscht* -/p> p>im Gameplay sind sjc dafür verantwortlich, daß Kirf Chaos die Hit-Hürde knapp verfehlt. Sehr knapp.,, frl)/p> p>heimkarnmem und tödliche Morgenstern-Pendel für Abwechslung im Gameplay -und einer Schwierigkeitsgrad, der selbst geübte 1 lüpfdohlen herausfordert. Und das, obwohl der Held einige Fehl-sprüngc bzw, Treffer w eg-steckt und im Todesfall am zuletzt besuchten Rücksetzpunkt wiederbelebt wird./p> p>Doch die gelungene Optik entschädigt filr viele Mühen; Das turboschnelle Pnralla*-scrolling fordert kunterbunte und meist gelungen animierte/p> p>Wie hätte der allseits beliebte Holland-Ru di gesagt Gerade noch im Disketten-sebacht, jetzt schon auf der CD-Bühne: Occans Plattform-G haut bringt wenig Neues, aber viel Gutes für juniganislertc Silberhüpfer./p> p>schnitte unten eilte £xvdi zu durcheilen, sich gegen Vögel, Match box-Au tos,    Mutan-/p> p>tcnsliuc und anderes Getier durchzuselzen und sich ain Ende jeder Weil einer speziellen Herausforderung iti Form von ßreakoul- oder ln-vader-Spielchen zu stellen. Dabei treibt ein Zeillimü zur Eile au. zugleich sorgen Spfinipussagen, Sprungfedern, bewegliche Plattformen, Ge-/p> p>KID CHAOS/p> p>(OC£AN /p> p>Da seit der Floppy-Versinr nur wenige Wochen varstrichen sind, lassen sich die Unterschiede an drei Fingern ab-ziihlen: Die Steuerung wurde an das Jnypad an gepaßt, die Optik um ein, zwei Winzigkeiten ergänzt irrd die Techno-Musik auf CD kopiert -Ende Gelände./p> p>Die spielerische Praxis ist also von gewohnter Güte, denn selten ist ein Plattfonnhcld mit mehr Tempo über den Amiga geturnt- Mit einer Keule bewaffnet gilt es, fünf in Ab-/p> p>Fabrik-, Wold- und TempelLandschaften zutage: lediglich ein paar Stellen wirken langweilig, zumal sic auch mit den Bewegungen der Sprites knausern. Zusammen mit den fehlenden Innovationen/p> p>Jetzt tobt das Chaos auch von der CD/p> p>Sprit ist limitiert, und den Gipfel an Realismus stellt das ein-1 ziehbare Fahnvcrk.dar - zumal I es völlig schnuppe ist, wennj man's mal vergißt.../p> p>Immerhin ist die horizontal scrol lende Gmiik deutlich! schöner und der Sound sogar richtig toll geworden, denn von! besseren FX über Spmchaus-j gäbe bis Irin zu CD-Musik fehlt! nichts, was man von seinem: CD-ROM erwartet. Als Audio-: CD wäre Jetstrike mit seinen (mitunter auch gut gesungenen) Tracks im Stil von 22 Top oder Top Gun also durch/p> p>aus brauchbar, wenn auch ein bißchen teuer. Als Spiel kann man die Scheibe hingegen immer noch vergessen, (mm)/p> p>j Vor exakt einem Jahr ist die i Disk-Vendütt dieser Aetion-sim.ii Intimi im Joker-Testflug mit 10 Prozent punkten abgestürzt, jetzt schiebt Rnspu-tin eine verbesserte CD-Fas-■sung nach — gut, aber längst jnicht gut genug.,./p> p>mehr bis zu sieben Kollegen in knapp 200 Missionen tun. Unterschiede im Flngverhiiitcr I wird man freilich nach wie vor jvergeblich suchen, denn zu-imeist wird ohnehin nur geballert, Aufklärungstouten sind eher selten. Entsprechend iip-;pig ist die mit drei Knöpfen auxzul&epdc Bewaffn ung ausgefallen: Es gibt gut 6t) Systeme, darunter sogar Atombomben. Auch ein „Folluw Wca-jpon Modus” wind geboten, der/p> p>JETSTRIKE/p> p>(RAS PUTIN)/p> p>Das beginnt schon mal damit,I daß die dürftigen Simulatiotis-i jdenKtttecks Bailer-Runcf flugs nicht verstärkt wurden, statt dessen liat man nun einfach diu [Bezeichnung Flughpüonspiel jauf die Packung gemalt. Das itriffl die Sache zwar etwas genauer als der zuvor verwendc-jte Begriff Simulation, ändert ■ aber kein Stück an der total i vermurksten Steuerung, die j praktisch LI von der Tastatur auf das Pad übertragen wur-Idc.Wcr stell dennoch an den jüber 60 Flugzeugen und Hubschraubern versuchen will, [kann das zusammen mit nun/p> p>PLATTFORM-ACTION/p> p>.SPPlMELSö-NDfi-/p> p>GRAFIK/p> p>MUSIK/p> p>SOUND FX/p> p>HANDHABUNG    88%/p> p>DAUERSPASS    80%/p> p>FÜR GEÜBTE/p> p>TINGABtMEWUM/p> p>SPflCHER&AR/p> p>OtUTSfH/p> p>Jetstrik/p> p>BALLE R-SIMUIATION/p> p>.ASGISrURZT-/p> p>FÜR KAMIKAZEFLIEGER/p> p>PREIS/p> table border="1"> tr>td> p>GRAFIK/p>/td>td> p>61%/p>/td>/tr> tr>td> p>ANIMATION/p>/td>td> p>63%/p>/td>/tr> tr>td> p>MUSIK/p>/td>td> p>82%/p>/td>/tr> tr>td> p>SOUND-FX/p>/td>td> p>74%/p>/td>/tr> tr>td> p>HANDHABUNG/p>/td>td> p>12%/p>/td>/tr> tr>td> p>DAUERSPASS/p>/td>td> p>18%/p>/td>/tr> /table> table border="1"> tr>td> p>ElMGÄBEMEDIUM/p>/td>td> p>JOVPAEJ/p>/td>/tr> tr>td> p>SP$ lCHEfiBAR/p>/td>td> p>PASSWÖRTER/p>/td>/tr> tr>td> p>DEUTSCH/p>/td>td> p>nrrN/p>/td>/tr> /table> table border="1"> tr>td> p>/p>/td>td> p>IV/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>nt i /p>/td>td> p>r/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> /table> p>SUPER STARDUST/p> p>(HAM 17)/p> p>Gegner, Ctgntr/p> p>.und nncli mehr Gegner!/p> p>Asteroids hoch 32/p> p>Ihis actiongeladeue (icmdiisehiiflswerk voji IJloodhousc und Team 17 kt hier so geworden, wie die CD-Konverlierung von Floppy-Sofl eigentlich immer sein sollte: hübscher, melodischer und vor allem besser spielbar!/p> p>Man Im sich ipso un.scien Umschlag aus dem Test /ureisi kürzlich erse hie ne neu Versen lui den A12<M1 zlp Herz,eil ge notnmen und den eMivm h jicn Scliv'. iu'-rigkeiisgiad so weil entlieh lirt't dal.» der/p> p>Wehn...... nun auch Weniger begnmLeien/p> p>Baller-Luns zugänglich isi. Ni ein mimtet erfreu lieh sind die neuen 7- wische nse-11 je rl ze 11 tiiui das i j i e Ra \ l j'aei ilg ■ I nlio mag der Inhalr m.H:h sn belanglos sL-in. die gezeigten Animationen jjjjntl eine Wuehl' /.iidem kninineu die um] drui italischen, mal tc ‘hnoluMigeMi M«isik Oioko mm dt-ieki vori sup>1/sup> ’D tui.J gew innen dadurch aii OuhiNiüil der mi empe -piine RAM-Speicher Wurde; lei ln in sali ig eie Sound lsup>:/sup>Xsub>r /sub>teils in zu-diifctjche Qjirik-Finessen (iiÖ. hei den 1 richwoiksahtiasenj investiert; Last mit least erlaub i die kfiTlllgöfierba-ie Rad-Stencrune schon deshalb genauere Manöver als anno Slick, weil man sein Vehikel nun auch ahhremseii kann ihm I es so nie In mehr hil Uns in die (legnersehalt knall)./p> p>Das grundlegende Gameplay iilieh indessen nnangei.istei: Der Spieler lenk! sein roiSeiendes Raumgcfuhii in „Asie mMs"-Manier durch ein Chaos ansdahtii-uumel nden Meteoriten, die rtiich Bcsdlllß/p> p>nonen und andere W Lil ien ent. die dann an einem scpamlen Scredib einzeln zu ge schulte! werden. Bisweilen isl buch die Teilnahme an freiwilligen Bonus-Missionen imhdich. wu man im ,,Tlmisr-S(d die in alle I Imiinelsriehiurgen sen Eilenden L'nuiivyassei-Wellen nach Eiiwer-Ups ub-grwst./p> p>Das alles spicli sieh dank des nunmehr reell! zivilen Schwierig bei Lsg indes deudiiih besser al- von der Disk, während die AtiAd'[nseiuniioii_i,i schon sdit jeher ganz große Kiasse war dh, gerinderten '■'jii iie, wn* ilen h ilisdii 111 nt tiro-Kulissen sehen hier nun mal um einiges bcssei ius als jede vergleiehhui'e Tiulleiei! Lull so h a l i ri ger. (la l.t de r A el i mi- L he r 11 i ege r: i u I l’l)-lau gl lohen AG A-Amig.nh uui'schnö-Lle Abstürze produzier!... (11 >/p> p>in einem 1 AnerbeII explodieren. in Uei mne Teil! zerbrechen und bei weiteren Treffern sehllel.''licii ganz den stellaren Löffel y (»geben. Dazu .stürmen teuerspuckende oder irm einer Tarnkappe i) la ..Pitsdulör“ versehene Kynmer. Teehno-Selilangen und andere Klein- und (Irol.i-gjegriei den Sereeu hei Küniukl nagen sie am Soli ul zw hi kl und spul Sen sich naelt AhHtles /.citlimils in kleine Kamikaze 11 ieger lau'. Nach jeweils sechs der ii>-eesjjnii AEJ Levels findet man sich in ei iieiit lasiinl z.ituiTiimden äD-Tumvl wieder. an dessen Lende ciii Obermolz mr seine A Lire i bring wartet./p> p>Dainil er und seine Kollegen nichl hlol.i mit dem erw as schwächlichen Sraiidard-l.aser beliL.uk! werden können. sollle man llcil.tig die von etl ieben Angreifern hin* lerliisseneii Lvtnr-lcons sammeln; Sksup>1/sup> smd für frische Sdiuizsvhikl-I'nuer, Smari-boillbs. /ns nt ziehen. mehr iicselilemii gune sowie sup>,,/sup>!:niimeiiv\sup>,/sup>erle'r. I’lasmaka-/p> p>ASTRO-ACTION/p> p>GRAFIK/p> p>SOUND-FX/p> p>81%/p> p>FÜR FORTGESCHRITTENE/p> p>PREIS    DM 79//p> table border="1"> tr>td> p>EINGAHMEDIUM/p>/td>td> p>JOYPAQ/p>/td>/tr> tr>td> p>SPEICHERJAK/p>/td>td> p>LEVELCODE5/p>/td>/tr> tr>td> p>DFUTSCH/p>/td>td> p>ANLEITUNG/p>/td>/tr> /table> table border="1"> tr>td> p>-u gMFjLy jiBs _vv/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p> llas neue Mtga-Intrsi /p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>pB ’ ‘/p>/td>/tr> /table> p>Und gleich noch eine brandneue ,sub>;/sub>Bdgesup>ri/sup>*:Mit dem „M CD-Suniiiilnr£L Mcguhils4i-iUhii]i r.erface" isi äußccdc nutSSnnhrU'i Tirols, Anwendungen, grarampakcf an Bord, CrKifiiicn und Sounds. di* .lieheben- gjnrtimierWdie einfac falls auf allem nützen lassen, was simpel zu handhaben* blue Onl iiAfM NGALA ' D. men Amiga lUuft. Enthalten sind weiß man bei; (sowohl in gepackter aly tmdi in so Rheln-Maiii-Süff, fort ausführbarer Fassung) aus der Tel.: 1X117.1/26 83 ß I Time-Serä die Oj sk-Mtimme tu 201/p> p>bis 339. aus der Geman-Re ihe die    jjn aUj/p> p>Scheiben 25 1 bis 367 sowie aus der    ■, fiSKIl/p> p>Faoes of Mars-Serie d ie Fo I gen 121 bis 192. Damit nicht genug, denn    iHMf ''’’ v>/p> p>die mit 7b,- DM [imnzidl duicfuins    ft    Ml/p> p>vertretbare Schi Iler scheibe bietet    jj/p> p>noch die Shareware-Versionen des ijXjSS leistungsfähigen Autoren-Systems ..CauDo!" und des Pmfi-Ttxleditüis, .sub>:/sub>/p> p>■         ■ -    ■.    ■ .". ■ ■    ■ ; ■ ;■ M    - S4*M /p> p>Wer sielt für alles rund gen in fünf verschiede; iip das Thetrta..Eisen- ren Auflösungen (z.B, bahn interessiert, sollte 192 x 128 Pixel oder einen Blickauf Boeders 3072 x 2048 Pixel, je-/p> p>Qf UtiaiiDD/p> p>sehe Reichsbahn ns- und lassen such nul jc-kie ren. 17er 29- DM bi I - dem PI in to C17-tuugH -lige Rundling dokiu- eben Amiga betrachten sup>:/sup> s muutieo anhand I0Q und verarbeiten: also lizenzfreier Motive den auch mit dem CD-’”, so-Werdegang des Bnhtiwe- ■■ fern man die notige Soft-Sens in den neuen Utin4 wäre geladen bat, Zu heiles] ändern - Dampfln- ziehen ist das Wert u,a. komoliven aber Schule bei: sind hier dufter keine Sei- Hermann Mullimcdia. tenheit. Die Bilder Ire- Tel.: 04W2/H 37/p> p>Hi Quality Version Available on AMIGALAND.COM/p> p>, .Turne au 4" kl da, und verani wort [ich zeichnet nicht etwa FacLütsup>1/sup> 5, sondern Stefan Skr/ypek aus Duisburg! Okay, noch fehlen Sound, Animationen und Spie!, aber dieser Seiten ist doch schon recht v Le I versprechend, oder /p> p>Solange cs den Joker gibt, giht's auch den Amiga - also noch mindestens fünf Ozean Deniirtas/p> p>Jahre, wie uns Ozean Demirtas aijs Kre-nuhimerfgcdnickiiiuieinem t200ermit/p> p>.DPaint IV AGAsup>,r/sup>) bestätigt/p> p>Auch die Lemminge sind zurück, imd das nicht aur hei Psygnosi&! Daniel Rentz aus Berlin hat sie auch aal" seinem 500er eil (deck! und dort dank JJPaini IV" in Lottes mi! .12 Farben verewigt./p> p>ln Grasbrunn herrscht tiefster Winter am 500er von Alexander Brugger aus Wedel jedoch Hochsommer. Belm Anblick seiner Strand-Impression wurde es uns hier jedenfalls ganz warm ums Her/ - besonders den Männern.../p> p>T' ' A Tar'</p> p>;Äi'k\v «Ao.i iAf'*/p> p>■I ‘    < 1 sup>r/sup> »    ‘ T ’    * T »    * 1 sup>r/sup> */p> table border="1"> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>sup>1/sup>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> /table> p>DEM/p> p>PLAGIATOR KEINE 'CHANCE//p> p>:/p> p>Apropos Fälschungen: Auch Kau; Milien aus Denzlingen mag keine Schwind] lt - weshalb er diese ..Penlhouse"  nannte StraSen-tchlucht für schwindet-Frese Kunstkenner gepi-teil har./p> p>Im neuen Jahr wird alles anders Nö, aber ein paar gute Vorsätze hätten wir natürlich schon für die Begnadeten unter Euch: Schickt uns noch schönere Bilder für die Galerie - und verschont uns mit ab-gekupfertem Stoff!/p> p>Oh diese ,.Holy Party'sup>1/sup> noch von Weihii;ichteii übrig geblieben ist, hat uns Magic M. aus; Kri'url nicht verraten - mir, daß er sic auf ui nein Schreibtisch aus Spanholzplatten mit Bleistift im A4-Pormat gezeichnet hat./p> p>Wer kümiLe je den fülligen sub>r/sub>Jabha ihe Hut” aus dem dritten Krieg der Sterne vergessen Zur Erinnerung hat Marten Schmidt aus Rtixie- hüde den füiiigen Schurken für Euch auf Disk gebannt. Lind die Macht war/p> p>mit ihm!/p> table border="1"> tr>td> p>/p>/td>td colspan="2"> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>'ff /p> p> fiffi/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>.■/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>' ff iwüöi-fll sup>m/sup>*/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td colspan="2"> p>/p>/td>/tr> /table> p>linl ach nie fit in} jene t*tfidtrtr«9 da nimmer wieder versuchen, mit Fremden Fe-dem an Ruhm, Ehre und eine namentliche Veröffentlichung auf diesen Seiten zu gelangen das soll den Talenten unter Euch Vorbehalten bleiben, die uns 5KLH5T-ERDAC1ITE UND SELBSTGEMACHTE WERKE schicken Ob die mit Wachsmalkreide, Bleistift oder einem Malprograinm (dann bitte auf Diskette ein,senden) entstanden sind, isi uns dabei egal, über Angaben zum verwendeten Werkzeug würden wir uns jedoch sehr freuen. Stapfl also am besten mach fi eu te zu in Briefkasten sub>U[/sub>]j sendet Euer Kunstwerk sainl Rückporto und schriftlicher Urheber-Bestätigung an den:/p> p>Joker Verlag „Joker Galerie” Bretonischer Ring 2 D-85630 Grasbrunn/p> p>Hi Quality Version Available on AMIGALAND.COM/p> p>Hi Quality Version Available on AMIGALAND.COM/p> p>Kavrch Kazitüdi um NEO-Stand der Kölner Meist/p> p>Unter den Filii-    *« I/p> p>chen von NEO F hat das oster-    '/p> p>reidiischisup>1/sup> Quar-    .'/p> p>tett mit    „Der    r/p> p>Clou!” ein    stra-    .,-,    ’-'sup>r/sup>/p> p>tugisclies    Mei-    sup>Vl/sup>/p> p>sterwerk    ver-    L    %     /p> p>l> rochen, trotz- fl life    1/p> p>dem ist    ihr/p> p>extra vakanter Name bislang nur Insidern ein Begriff - das muß anders werden!/p> p>Ein Mditem erk als Gesellenstück; Der Clou!/p> p>Also haben wir uns mit Ka-weh Kazemi (auch kein Alle rweUsnamc..einen der Hauptiäter des Newtomer-Kieeblatts geschnappt und kurzerhand zu einem Verhör bcor-derl. Und da ihn in dieser Ausgabe anhand eines beweiskräftigen Tests auch noch die tolle Proli di skulle zur genialen Langfinger-Shit nsch-ge wiesen werden kennte, war der schwere Junge voll gestand ig: Bereitwillig beantwortete er unsere Fragen nach dem Sinn ries Lebens, der Geheimnissen des Universums und was man als Amigyner sonst noch gerne wissen möchte.../p> p> : Ketweh, zu allererst möchten wir natürlich wissen, wie man auf einen dermaßen abgedrehten Namen tvfe „,,>and avoiti patüc by" kommt /p> p>KK: Ganz wichtig sind die drei Punkte, denn es handelt sich hier um eine Textzeile aus einem Lied. Die haben meine Kollegen und ich gehört, als wir mal zwecks Brainstorming jn einer Kneipe saßen - wir verdanken unseren Namen also der Musikbox,/p> p> : AK ertappt! Rück sofort mit den Namen deiner Komplizen raus !/p> p>KK: Da wäre zunächst mal Helmut Gaberschek, er ist quasi einschlägig vorbestraft, ln früheren Jahren hat er näm/p> p>lich ein Game namens „Chicago" aus geheckt, das ebenfalls int Cauncmhlieu bandelt. Es wurde allerdings nie veröffentlicht,/p> p> ; Dann ist er Ja ein richtiger Wiede rholungstäter !/p> p>KK: Wie auch immer, jedenfalls stammen Idee und Konzept von ihm., Für die Verwirklichung suchte er noch et nen zweiten Programmierer, und was lag da näher, als auf meine Wenigkeit zurtiokzu-kommen - wir studieren nämlich zusammen Informatik. Unser Grafiker Markus Hu-dolin. ist übrigens auch so ein Studiosus, allerdings der Wirtschaft. Himergrundstory und Charaktere stammen schließlich von Kamm Nada, er hat sieh auch den liebenswerten Ganoven M&ll Sluvysunt aus-gedachL/p> p> : Apropos liebenswert - sei/p> p>che Ceiitlemangüuner gibt's sonst nur noch in alten liol-lywoodschinken, keinesfalls aber in der realen Untenvelt. War das Absicht oder eine Wissenslücke /p> p>KK: Wir wollten von Anfang au möglichst ohne Gewalt Auskommen. uns liegen Itumori-ge Games im Stil von Lucas/p> p>t iärmeine, das hüben wir auch ganz gut liingekriegl -man denke nur an den dusseligen Inspektor Gtudo./p> p>7: Keine Frage, daß euch dieser Coup geglückt ist! Aber eine solche Fülle an Ideen zaubert man doch sicher nicht von heute auf morgen aus dem Panzerschrank /p> p>KK: Ganz und gar nicht, eins Projekt hat immerhin zwei Jahre Entwicklungszeit gekostet. Die Arbeit am „Clou!" begann seinerzeit noch auf einem/p> p>lui( i> Iihwi LakM*.    Etel, HtiterSoa w3-fl IT'3/p> p>I'.rlurl    fctütuiL 111 n IlIxi i;Üfef ‘fe htlWlVpS/p> p>H:ir‘fc fri LirFSEftBJi/p> p>Englisch etnkaufen hn Tunte-Lmmn-Laden/p> p>CFiüd.t (Ci'iTrtJ ftlLJit: tc J/p> p>l -t Üttlc fit S!;;<r fit,*/p> p>m/p> p>iö«/p> p>tm/p> p>Gespräche mit Prominenten von gestern, heute und morgen/p> p>‘‘ülndS: Cr *0 l f£/p> p>Mus soll ich/p> p>Im Vergleich: die alte/p> p>Amigu 50f), beendet wurde sie am 4ÜUÜer. Trotzdem wurde es gegen linde ganz schön eng. denn kurz vor dem gepktmen VcrÖffenllichLingstermin haben wir teilweise 24 Stunden (linvhprogranimien. Da reichte die Zeit selbst an meinem Geburtstag rtur noch ihr Fast Food vom nächsten Mac Doo-Fie.s!/p> p> : Die neue Duindisk kam dann aber ziemlich flau... i K    ft V«/p> p>nerseitj.’i'eh&fiii durchweg positiven Reaktionen auf das Hauptprogmnim motiviert, andererseits hat man uns mit Anregungen eingedeckl. die wir dann quasi nur nocti zu verwirklichen brauchten. Man Dehme /um Beispiel die Pln-nungsphase: Die Atmosphäre des Ausküübdns eines Einbruches auf dem Dapier sollte ursprünglich durch schlichte Grafik betont. werden, Das kam hei den Zockern aber iLtdit so gut an, also wurde Be/p> p>rnde dieser Part lur die Proli-diskettu optisch auf gebohrt./p> p>Okay, und wie geht 's nun weiter Werdet ihr der . Freundin " als Spieleiiefc-mnlen treu bleiben, wallt ihr dos System wechseln oder euch gar gänzlich auf das Studium konzentrieren /p> p>KK: Also, ich möchte liebend gerne weiter in der Dranche bleiben, man ist hier nämlich in der glücklichen Lage, sich sein kindliches Gemüt/p> p>rert äwShnen. tfnd n/p> p>Amigu bin ich sozusagen aufgewachsen, für mich gibt cs keinen anderen Computer, auf dem mar vergleichbar vernünftig arbeiten kann! Das Compiliereil ging beispielsweise am Amiga 4000 doppelt so schnell wie an PC. außerdem ist die Speicherverwaltung der DOScn echt krank. Nein, vor so "nen Rechner setze ich mich wirklich nur, wcnn’s unbedingl notig isl!  : Für die PC-Version von/p> p>..,unH i!lc neue Pia iiungs ihusc/p> p>Wir beklauen Polll-Promis: das Haus des Premlerm Inis ters/p> p>..Der Citni!" wtir’s ja wohl remteiden,,/p> p>KKt Na j iehi ganzv Alf dings haben uns die PC-Spe-zialisten Ciistoph Soukup untl Peter Meiehart dabei kräftig unter die Anne gegriffen - wie die Zusammenarbeit mil NEQ Überhaupt jederzeit hervorragend klappte. Hannes Seifen hat ja übrigens auch den Soundtrack heigesieuen, und der A4000 wurde uns ebenfalls aus dieser Ecke zur Verfügung gestellt,/p> p> : Nachdem ihr mm so ein schickes Teil hobt, wie gedenkt ihr es zukünftig konkret zu nutzen /p> p>KK: Keine Ahnung, denn etwas Konkretes haben wir bislang nicht in der Mache. Eventuell wird unser nächstes Projekt so eine Art Siratcgie-Rtiiienspiel sein, denn wir lieben komplexe Games. Darüber hinaus ist auch ein Roman /um ..Cimi!" geplant./p> p>7: Soviel zur Arbeit, jetzt zum Vergnügen - gibt es ein Leben jenseits der Computertiisiatur /p> p>KK; Aber klar! Wie ich an-/p> p>■Andce/p> p>Kneipe zusammen. Ich besuche auch regelmäßig die Wteilet Underground-Disco U4 und das iiiesigc Fishcrgfest, wo NDW angesagt ist, Im übrigen siehe ich allerdings eher auf härtere Sachen wie Grunge untl Rave,/p> p> ; Und wie sieht es nur dem ftri valen Spielt rieh ans /p> p>KK: Dem geht's gut, beispielsweise lim mir „Whale's Voyage" printa gefallen. Ich bin aber üueh einer kleinen Ballerei zwischendurch nicht abgeneigt, wahrend sieh Helmut und Markus eigentlich nur Kornplcxieais wie dem Bundes ligu Manager Professional oder „Batlie Islc’sup>1/sup> widmen.  : Drum bedanken wir uns mal recht herzlich für das informative Gespräch ttnd wünschen weiterhin fodtr- Schoßen. Und wenn ihr uueh bei nti.v Panik vermeiden wollt, dann haltet euch ran - firfreiten uns niint-lieb schon diebisch auf eure nächsten Geniestreiche! f.sfj/p> p>I r.m Fäll für Profis: der uuckmglmm Palpe«/p> p>Menüleiste lind Pulldown-Menüx denkbar einfach, der l.'berbliuk geht also nie verloren; sei es k’/ügiidi Perlend fragen, ßesuehgiwllnsehe uder Nachsehubjmrbk'me. I )ic jier fekte Mischung aus Koinple-xität, Spielspaß und dem vergnüglichen Treiben der kleinen l’i sei miili neben macht Theme Park schlicht und ergreifend /.uni Spiel des Jahres fttmtd auch Musik und Sound-FX (s Lun Kiimmclgedudel bis züt Klospüiung) astrein uhge-stirnmt sind und liier sogar die anfangs unvermeidlichen Pleiten roch Freude machen!/p> p>geniert, lind wie ihre tehendi-'     SiPn ■ sup>:/sup> - fit    gen Vorbilder lassen die Lrule/p> p>. BPr 'f * '.-t    tl neu Mül I e i n Flic h in die Ul «a-/p> p>Mki-'l nik fallen, folglich muß Auf-rüumpeisonnl her. Aber bevor HU es soweit ist, muß der Park natürlich auf gehn in werden, iu-fcy p     dem inan erst mal ein Wege/p> p>net/ Jinlegt und die Attraktion plu/iert. Pei l-ahrgesehallen fallt hie und du eine Reparatur t SJ 80- weshalb auch Wartmigsper- HajjMU-Jfc.1--    ’i    w ™    sonal eingestellt werden sollte./p> p>Wirl-    Lind    da    der    Zocker nicht    so    Entertainer und Wächter hinge/p> p>llieme jreizig wie dieser Atierpel ist, gen sorgen für Unterhaltung eaticin    jjsub>LL    auc/sub>f gi j h in b/.w, Sicherheit. Denkt! lisch/p> p>krltein Ent wieklung neuer Attmk- über den Uesucherköpfeu vor.    .    tinnen gesteckt Denn zwar raten schließlich ihr jeweiliges/p> p>u 1,1    siud mige der Besudter wlaln Re faulen. aullerdciii kann ein/p> p>wlj UlwJll ziimfllon SielMl n* I S JwweeolcHigl xÄI/p> p>DIE AKTION 0EKTWEI1ER!/p> p>Jeder, der uns seinen Testbericht über ein Amiguspiel der letzten zwölf Monate: plus (Paß-) F’oro und AJtersuitgahc scbicki. kann mitiriEichen. Der Test sollte etwa eine .Schreibmasehinenseile lang sein, und der Rechtsweg ist ausgeschlossen - aber nicht der an die Tastatur!/p> p>[di Gegensatz zu anderen, mandimal doch recht drügen W'irtsthalissiniulationen werden liier die Ergebnisse nämlich nicht als Statistiken und/p> p>Gesc I liilisgrafi ken präsentiert sondern Sassen stell (auch) an den Uesuchem des Parks erkennen. Diese putzig; gezeichneten und animierten Pixel-mdiindicn sind recht eigenwillig und können trotzig reagieren, wenn ihnen etwa eine Attraktion nicht zusugL Der Spieler soll also versuchen, einer florierenden Freizeitpark zu er richten, wobei das bescheidene Budget anfangs gerade dir eine Gmridausstattiing mit Hflpf-tmrg. Plumpsklo uiul Kisbude reicht./p> p>Wer aber geschieht vorgehl, indem er Einnahmen und Ausgaben geifekl aufeinander nl> sliinmi und die Besucher zu friedenslcill. der hat bald soviel Geld auf dem Konto wie Onkel Dagobert im Geldspfiiehcr./p> p>Joker Verlag „Aktion Ijcscrlesl" brutwiisv her Ring 2 I >-85630 Grasbrutin/p> p>THEMEPARK/p> p>(BULLROG)/p> p>AMAltL frLfi ULftTL UV l-A&K 191 Aft&AHL. E>L& LLUTL kfl    ö/p> p>ICH hfrAUCilf. LlftL T*fctrl.TTTsub>r/sub>./p> p>Itfc    «-t.il Ab L/p> p>troll»/p> p>ki-H TfcrfiKt tiLbAEII./p> p>i.roAi./p> p>UrM »m *AfrX ÖKA»,/p> p>Vergnü imgsstichttg sind wir ja alle Irgendwie aber aus Nindorf isl schon ein besonderer Fall: Fr konnte sich von Bnllfrogs neuem Freizeit park gar nicht mehr losrcihcn - ob er wold deshalb sein Aller sch am halt verschwiegen hat /p> p>OfllG-lNALWERIUNG/p> p>GRAFIK 77%/p> p>70% ANIMATION 59% 79% MUSIK 66% 85% SQUND-FX 75% 75% HANPHABUNG /p> p>95% DAUERSPASS 80%/p> table border="1"> tr>td> p>lk/p>/td>td> p>M 180*101*/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>r7n .-jj.tNftüHeiU:/p>/td>/tr> /table> table border="1"> tr>td> p>/p>/td>td> p>£H/p>/td>td> p>&/p>/td>td> p>±—/p>/td>/tr> /table> p>Hi Quality Version Available on AMIGALAND.COM/p> p>Iß 1 sup>V/sup>'lß    fäJWf FJ t \    »«h die Pdd-UnttMtans/p> p>w) rrrcrs/p> p>Yur zwei Munal cn hat Spinnen, setzt Ant'zügc in Be- klingt wie von CO-/p> p>sich Audiogcnics launi- trieb oder schleppt Sprungfc- Anders am Standard-Atniga, ges Halt form-Dun auf CD dern an geeignete Positionen. hier Mn .sich alles etwas ftm-Yorgcstclli, Jetzt treiben sieh Ab und an erkundet Bubble die er an, zudem sc rollen die bonder iHini-Dmo und sein Umgebung auch ohne Partner bonbunlen landschaften statt Her reiten auch auf Dishs oder läßt sich von ihm buch- parallax nur mehr in einer herum ~ und zwar wahtwei- stäblich unter dtp Arme greifen Hbene und sehen schon des-se auf solchen für Standard' und so in ungeahnte Kühen ka- halb langweiliger :hk, weil im und AGA-Amlgas.    ritpulticrcn. Auch als Reittier Hintergrund ein paar Anima */p> p>ist Squeak zu gebrauchen, tionen wie etwa das WasserUnterschiede im Gameplay denn mit vereinten Kräften kräuseln wegrationalisiert gibt's dt natürlich nicht, erneut springt das Gespann höher wurden. Der Uuicrhaliungs-übcrnirtimt der Spieler die oder seinen Gegnern auf den wert ist allerdings in beiden Kontrolle über den Knaben Kopf, Das ferne Gameplay, die Bubble und damit die Verantwortung für sein Haustier Siiutik. Das trippelt dein Melden rechnergesteuert hinterher und kann weder so hoch, hüpfen noch so schnell laufen wie er - was kluge Planung heim Auslilfteln des Weges erfbr-/p> p>zum Opfer fallen./p> p>Man schießt also wieder auf angreifende Pinguine und/p> p>Versionen enorm - und muH erneut mit einem Mit belohnt werden 1 tri}/p> p>BUBBLE & SQUEAK/p> p>fAUOfWMMfC)/p> p>Stand»/p> p>U mal wirklich das Letztesup>1/sup>; Während GtmHns „Lotus”-N.™un.w«M»sub>u/sub>r*«,s». per Nintendo, dann am AI2Ü0 und CDsup>32/sup> gut gefiel, fährt sie/p> p>TOPGEAR2/p> p>(GREMUN]/p> p>den Infos (Wcfl&rfege etc,) über den folgenden Kurs im Tuniug-Shop umsetzen. Das/p> p>TTBS ÜS"/p> p>zudem die Sliih-rnclextms über-nihrt. erhält frischen Nttro-Tretb-stöff und damit/p> p>scr ein paar der Features ge-opfen Hat man über nicht./p> p>gtmg./p> p>PLATTFORM-TEAMWORK/p> p>STAiJOÄflD/p> p>74% GRAFIK 80% 78% ANIMATION 83% 78% MUSIK 82% 76% SOUND-FX 83% 86% HANDHABUNG 86% 88% PAUER5PA5S 88%/p> p>VARIABEL 3 STUFEN/p> p>iSPUCH ERBE DARF/p> p>DKK£/ZW(ITFLOPI>Y/p> p>HD-INSTALLAT10N/p> p>SPEICHERBAR/p> p>DEUTSCH/p> p>3D-RACING/p> p>GRAFIK/p> p>SOUND-FX/p> p>DAUERSPASS/p> p>VARIABEL 3 STUFEN/p> p>PREIS/p> p>SPEICHERBEDARF DISKS/IWEtTFLOPPT HD IN STA LUT ION SPEICHERBAR DEUTSCH/p> table border="1"> tr>td> p>1 MB / S MB/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>2 I Ja/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>JA/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>lRvelCodes/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>AMlFlTUHG/p>/td>td> p>-/p>/td>/tr> /table> p>it zu sechs Biaublülcr y dürfen hier um die '' v.i ■■ Krone mngdn, wobei der Rechner fehlende Adelige ersetzt. Jeder erhält nun zu Beginn eine von 32 GcafsdnifEiin wie Burgund oder Pommern und muH diese Runde um Runde bzw, Jahreszeit um Jahreszeit wirtschaftlich und militärisch auf Vordermann bringen. Denn nur du stramm geführtes Lündlc kann hoffen, sich durch Steuereinnahmen eine forsche Anoec leisten zu können - und damit die restlichen Ländereien zu erobern „ Via Icoitmcnil und die zootn-uiid äcrollbare Draufs ich [karte verpflichtet man die Untertanen also erst mal zum Frondienst auf den t6 Äckern seiner Region. Don sollen sie durch Getreideanbau sowie Schflf-und Rinderzucht für die Ernährung und Vermehrung der Linlieimischen sorgen. Sinkende Erträge sind dabei durch ab und an auch mal brachliegende T-elder zu vermeiden, während Überschüssiges Fhtter bei den jährlich imrückenden/p> p>Händlern versilbert wird, Wer von der Bevölkerung nicht zur Nahrtingserzeugung benötigt wird, findet Arbeit als HolzfäF 1er oder in den Erzminsn, werden derlei Rohstoffe durch dringend benötigt, um Waffen und Burgen zu produzieren. Ohne Burg ist unser Reich nämlich ein gefundenes Fressen für die Konkurrenten und andere im Überfaligcwerbe tätige Banditen. Als Grundriß für so ein Rittereigenheim kommt entweder eines der fünf vorhandenen In-slimtdesigtia in Frage, oder man zimmert sich sein Bollwerk am Reißbrett selbst zusammen. Doch Ohne Militär nützt die schönste Burg nix, also weiden auch ein pTirljeute zum Wehrdienst dngezogen und mit uchl verschiedenen Waffen ausge-siatTel. Sie sind auf der Karte dann ajs einsamer Einzelkämpfer zu sehen und können per Mauski ick in eine angrenzende Grafschaft beordert werden, wo sie bei ihrer Ankunft sogleich das wivisierte Ziel (Hauptstadt oder Burg) belagern. Sollte sich der Feind nicht/p> p>so einfach pushungem lassen, erteilt mau den Befehl zum icougestenertcji Sturmangriff; bei Erfolg hat man so oder so eine Länderet mehr unter der Fuchtel. Da man es jedoch schlecht mit fünf Gegnern zugleich aufnehmen kann, bc-kummt der Großfürst noch Spione und ein diplomatisches Corps an die Hand, um etwa Bündnisse zu schließen. Optisch und akustisch wind dieselbe Schonkost geboten, wie man sie bereits aus der PC-Ver-sion kennt ■ die Präsentation unterscheidet sich daher am/p> p>50Üer auch nur unwesentlich von der hier fotografierten AGA-Fassung, Dasselbe gilt für die unhandliche Mmissteuetung und die vor allem ohne l-est-p] Btifldleidarigen Wartezeiten. So was bremst die Begeisterung über das interessante und komplexe Gameplay natürlich «was aus: Die Impressionisten haben hier Rittcrspiele abgelicfcrt, denen es ein wenig an Format mangelt, (nid)/p> p>LORDS OF THE REALM/p> p>(IM PRISSIONS)/p> p>frühL/p> p>f    gettnm hz Uf rüJä-/p> p>    ■ ■    ■    ■    •••' i ,/p> p>-ijAUku ruhig./p> p>ü tiurf prbSl*™imGJt«K SH/p> p>IKvAtMT. 2ZA +Z1 [nt) - liisundir Uirid*r    itnru    sdi/p> p>J1T1T    UflU    Ui/p> p>SJVlf    »fr    *    '/p> p>Kom    m    ii ■    »/p> p>flndir    it    tl    i/p> p>MfcttpfuU nuAhfft in)/p> p>»STlöJt XJHdOk. Depp. Rdlit .ltV UTltta HU/p> p>zk-tt- nn0M/p> p>Der Königsmacher/p> p>IVuhdthiml ovtiuchl eiDL-ii Köuii*! W ns, «ir nahen (ltn.lt itnst'ren Ik'lmul.sup>1 /sup>Stimmt, iitiur im Miltehilkr liiitk n wir laut Improssinns nicht dnnuit den - weshalb dieser Mix aus Strnlegijfe und Mititdrl ciueff Thmii-iinuiirler pnidu/kdvu still;/p> p>RIT7ER-STRATEGICAL/p> p>VARIABEL/p> p>PREIS/p> table border="1"> tr>td> p>SPEICHERBEDARF/p>/td>td> p>IHtl/p>/td>/tr> tr>td> p>DiSKS/zwErrtrO Pt/p>/td>td> p>J 1 JA/p>/td>/tr> tr>td> p>HO-INSTAUAnOH/p>/td>td> p>JA/p>/td>/tr> tr>td> p>SPEfCHESBAfi/p>/td>td> p>SPIELSTÄNDE/p>/td>/tr> tr>td> p>DEUTSCH/p>/td>td> p>KOMPLETT/p>/td>/tr> /table> table border="1"> tr>td> p>GRAFIK/p>/td>td> p>60%/p>/td>/tr> tr>td> p>ANIMATION/p>/td>td> p>52%/p>/td>/tr> tr>td> p>MUSIK/p>/td>td> p>61%/p>/td>/tr> tr>td> p>SOUND-FX/p>/td>td> p>59%/p>/td>/tr> tr>td> p>HANDHABUNG/p>/td>td> p>66%/p>/td>/tr> tr>td> p>DAUER5PAS5/p>/td>td> p>68%/p>/td>/tr> /table> table border="1"> tr>td> p>fhsj/p>/td>td> p>1/p>/td>/tr> tr>td> p>PI/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> /table> p>Hi Quality Version Available on AMIGALAND.COM/p> p>Hi Quality Version Available on AMIGALAND.COM/p> p>hcrvnr/.u heben wäre noch die astreine Anpassung an den/p> p>Nun hat 21.st Ctnturys hüpfender Pizznbote niso sein Liefergebict erweitert: Nur vier Wochen nach dem Einslund am CDsup>32/sup> werden die Teisfladen jetzt auch zu AGA-AMIGAs gebracht -quasi ofenfrisch./p> p>Bei so viel Frische blieb für größere Änderungen des Plattform-Belags freilich keine Zeit, die FloppyvariaUte unterscheide! sieb vorwiegend durch die nun aus lietn Soutid-dtip stall von der CD tönende Begleitmusik, Die Öhren werden somit einen Tick schlechter bedient. Augen und Joystick-Hündchen müssen keine Abstriche in Kauf nehmen:/p> p>M horizontale Parallaascrol-3g der hi imbonbimlen Wälder/p> p>und Wiesen hat nach wie vor Weichspüler-Qualität. und die darin heimischen Sprites sind immer noch winzig, aber wohlan imterl. Die wahre Grüße eines Hüp[beiden zeigt sich aber ohnehin im Gameplay. und da ist Marvin durchaus ein Hüne - seine sechs Welten i zehn Lcveis konfrontieren den Spieler mit kritischen Sprungpassagen oder versteckten Bonusscreens ebenso wie mit bis zu einem Dutzend Angreifern gleichzeitig, porösen Brücken, Ka-/p> p>A1200/4000: Die HDeinstallation klappt kinderleicht, die SerfipnteXte sind wahlweise deutsch, das Game erkennt ein anges chIos sencs C Dsup>%;/sup> ■ Pa d automatisch und nutzt die zusätzlichen Buttons für ein verbessertes Handling. Na, dem mal guten Appetit, (rl)/p> p>tapulten und bonushalligen B[ticken. Ein kleiner Rempler fördert also je nach Ausführung schützende Hcgleil-sateUiten oder Wurfwaffen zutage; ansonsten darf man den Gegnern auch die genre üb liehe Kopfmassage verpassen. Nein, spektakuläre Innovationen sind keine zu finden, aber doch ein faires Spicidesign, das neben Rückselzpunkter und Contitiues auch Abwechslung bietet. Besonders/p> p>MARVIN'S MARVELiOUS ADVENTURE/p> p>(3Ist CENTURY)/p> p>PLATTFORM-ACT1ON/p> p>GRAFIK    78%/p> p>ANIMATION    78%/p> p>MUSIK    74%/p> p>SOUND-FX    74%/p> p>HANDHABUNG 82%/p> p>DAUER SPASS    74%/p> p>FÜR FORTGESCHRITTENE/p> p>PREIS    DM 89,-/p> p>Fette freute für Langfinger/p> p>Wer sich mit Mutt Stuvynint bereits die Kronjuwelett Urtier den Nagel gerissen hat, darf nun zu neuen Beutezügen iiufbrechen; Neo und Komplizen haben eine Data riisk zum beliebten Gujiü-venstrsieglest „Clou!" verbrochen!/p> p>Genauge non imen sind cs sogar zwei Di sks, die hier zu installieren sind - darauf befinden sich sowohl die AGA- als auch die Non füll Version. Sollen die neuen Brüche von Diskette vo ns tauen gelten, ist unbedingt mit Sicherheitskopier düs Originals zu arbeiten, da der Inhalt teilweise über-schriehen wird./p> p>Neben den altbekannten Objekten der Begierde warten damit nun acht weiten* Gebäude darauf, ausgeräumt zu werden. Dazu gehört u.a das Haus in der Baker Street 221B, wo Shcrloeh Holmes’ Opiumpfeifchen abzustauben ist; aber auch beim Premierminister, in Madame Tussauds Wachsfigurenkabinett und dein Buckingham Palace gibtsup>l/sup>s einiges einzu sacke ii. Un d wer nun meint, daß er nach einem geglückten Poslraub ;i la Biggs frei aller finanziellen Sorgen sei, der irrt - am Ende wartet wie im Hauptprogramm eine ultimative Herausforderung auf Prali-Pänzerknacker. Dazu fin/p> p>det man auf dem Parkplatz des Aulohändlers jetzt einige noch nicht gekannte Fluchtfahrzeuge, darunter das legendäre Modell T von Ford, die Tin Lizzy. Wagenlenker und andere Spezialisten weiden wie gehabt aus einem umfangreicheren Fundus an Unterweltlern rekrutiert, und die überarbeitete Grafik stiehl besonders beim Anblick der deutlich schöneren Planungsphase ins Auge./p> p>Das Gameplay wurde da und dort ein wenig glattgebügelt und erweitert, bloß darf man leider seine alten Spielstände nicht übernehmen. Okay, klauen wir eben noch mal alles von vor/p> p>ne, sch Heb lieh De rettet aucn und gerade der aufgebohrte ,,Clou!" ein diebisches Vergnügen, Eine erneute Bewertung haben wir uns aus naheliegende n Gründen zwar erspart, aber wenn Ihr 60 Mäuse gespart habt, stellt den neuen Fischzügen eigentlich nichts mehr im Wege, (st)/p> p>Die gcschünti: Planung™,plinse (AGA)/p> p>äfSStWS/p> p>mZmwm/p> p>kann, haben ihm die Jungs von der Sky welker Ranch zwölf Verben spendiert, über die (wahlweise per Maus oder Taste tur) sämtliche Eingaben getätigt werden. Die teils bildwetse umschattenden, teils recht ordentlieh scnoll enden Schauplätze wirken inzwischen zwar grafisch ein wenig angestaubt, doch/p> p>Kehren wir also zurück in die Blütezeit der „Freunihn”, als der Aiiiiga Joker noch jung war und Lucas Ans sinnigerweise noch LueasriIm Games hieß. Daß der Kassenmagnet damals von U.S. Gold auch zu einem l’iattfonn-Game verwurstet wurde, sei nur am Rande erwähnt, war die Action Variante doch kaum der Rede wert. Ganz anders das Abenteuer, das ebenfalls kleine Actione lern eitle (z.B. Boxkämpfe) enthielt, eine ft »miidable Steue rung mtIBMchL* und sielt inhaltlich erstaunlich eng an die Fi Im Vorlage hielt:/p> p>das Inventur-Handling und die Gespräche mittels Ankiick-Sätzen sind eigentlich immer noch up to duie. Und da der Schwerpunkt eindeutig im geistigen Bereich liegt, können viele der Echizeit-Priigelsequenzen durch diplomatisches Geschielt vermieden werden, was ja ebenfalls nach wie vor eine feine Sache ist - genau wie das im Spielverlauf unumgängliche Teamwork mit indys wieder aiifgeiauchtem Papi./p> p>Ein weiteres Indiz für die Genialität des Konzepts ist wohl, daß cs fiir den grafisch komplett überarbeiteten Nachfolger „Indiana Jones and the Fate of AlJanlis" (hier ohne konkrete Filmvorlage) zu großen Teilen wiederverwendet wurde. Wem es bei einem Bildschirm-Abenteuer also mehr um Humor und Dramatik als um zeitgemäße Optik und Akustik geht, der besorge sich das Spie! noch heute - mittlerweile ist/p> p>das komplett dem-     ./p> p>sehe und auf allen    ZEITSPIEGEL/p> p>Amigas I auffällige GESTERN    HEUTE/p> p>Programm nämlich    ■hmhb/p> p>längst in diversen I % R&jm8 So flLp Budget-Versionen fj,W für rund 29.- DM zu/p> p>haben. Eine Festplat-     /p> p>tc oder zumindest/p> p>ein Zwritlaulwerk UjggS Wvsl'ti wären    allerdings    jffiil’rllnl/p> p>kein Fehler, sonst/p> p>schwingt man öfter EEE£BELSl5lL![3!IkI K . /p> p>die drei Disketten äK I    I/p> p>die Peitsche, (mdj/p> p>ln den ßUer Jahren sind alle aus dem Kino bekannten Orte wie Venedig, Berlin, ein Nazi-Schlol) oder ein Zeppelin zu besuchen, wobei das Spiel Witz und Spannung auf gekonnte An zu vereinigen wußte. Gemeinsam mit Indy ist man per Motorrad, Auto, Flugzeug oder aueli mal zu Fuß unterwegs, um überwiegend knackige, jedoch Stets logisch aufgebaute Rätsel zu lösen. Daß dem Hobby-Archäologen dabei zahllose Nazis (darunter auch Hitler persönlich) in die Quere kommen, ist quasi Ehrensache, die Suche nach dem Heiligen Gral gestaltet sieh daher ziemlich ereignisreich. Damit der Peitschen feit sc hi st sich ganz auf die hochwichtigen. Hinweise im l'nge.buch seines verschollen geglaubten Vaters bzw, auf deren praktische Umsetzung konzentrieren/p> p>79% GRAFIK 76%    ANIMATION/p> p>MUSIK/p> p>SOUNDFX 51/p> p>HANDHABUNG 79*/p> p>85% DAUERSPASS 79%/p> p>FÜR FORTGESCHRITTENE/p> table border="1"> tr>td> p>/p>/td>td> p>Offnesup>-/sup>/p>/td>td> p>Geht/p>/td>td> p>Sbtktcxb fte de/p>/td>/tr> tr>td> p>j 5sfie/p>/td>td> p>ScIVk'SSS-S/p>/td>td> p>1 -UlfFafJI/p>/td>td> p>A- 'l'-. A=j*/p>/td>/tr> tr>td> p>ti't*/p>/td>td> p>SthaUfi/p>/td>td> p>1 :l : i T/p>/td>td> p>Sf.fr clVtC sUa tu Hsnf'4/p>/td>/tr> tr>td> p>, jrs=l3 ■ 140/p>/td>td> p>llftTk)/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>-: r.er .;/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>cfasin/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>”1 ji-T/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>' iur- i _/p>/td>/tr> /table> p>H rnftaiw'/p> p>Wer sparen will* muß warteil können - erst mal auf die verbifügte ZjiveltVeröffentlichung guter Games und dann natürlich auf den jeweils neuen Joker, vvo sie vtirgesfclU werden. Genug gewartet, jetzt ist der Zeitpunkt füfr beides gekommen!/p> p>I tüOKI/p> p>Die beiden vergangenen Monate Waren ja d-ncr neuen Budget-Reihe von Kircs gewidmet, Ihöchste Bnndesbahn für das Sortiment eines hinderen Anbieters - in diesem Fall Micro-Preise. Unter dem Powcrplus-Luhel wollen die IVnti-Simnlanien nämlich in loser Folge ihre Hits von gestern neu auflegen. wobei die ersten vier Sonderangebote /um Preis von je 49, DM auch bereits vorliegend/p> p>; Du luitten wir erst mal Fumroia One Grand/p> p>Prf*. das seit seinem Fnseheinen unriö 91/92 fraglos zu den absoluten Boi i den-Klassikern ! gezahlt werden jnuß, Lis liegt also sicher mehl i nur am guten deutschen Handbuch, wenn die : Sehonpreis-Version selbst heute noch überzeuge n kann /umul Schumi &. Co. entgegen dei r 1 [ersteIler-Angabe hier auch Hilf dem '200er ati den .Start rollen. Das Lim die tollkühnen Milliliter mit ihren fHtßftndCrt Kisten bei Duglight Jzwar ebenfalls, doch enirtiltcn die Flughun- iOnft Av vahnc/.Rföanntiittt.lerjrtaÜf Du-/p> p>.....    lai/p> p> mr sfcrtft lvie de nun ein deutsches Handbuch beige legi, während Kandidat Nummer drei englisch mtge-I leitet wird. Dennoch ist Guiisitip 2<K)(t bis auf I den heutigen Tag di Heii-Siimilaiiuti am Atni-ga: Schwierigkeiten konnte hier höchstens der 4000er verursachen. I-risi hut not least wäre F-/p> p>] !7A Mghlimwk /.u erwühne«, mil dem sieh I deutsch aneclcittte Tum kappen-lli nsät/je die-gen lassen. Wer dessen Vorgänger „F-]9j Stealth Fighter" besitzt, muO den Naehtlalken zwar nie tu unbedingt haben, aber Jur alle unde- j ren Piloten ist er seinen Fuhrt locker wert./p> p>Weitere Kunde von der Budget-Front kommt Z.B. von Grunds!um, Wo Nick Faldo's Championship Golf nun samt cugliselier Anleitung für 39,- LIM über den Digi-Rascn spotte!t -auch nach drei Juli re n boch ein schönes Spick Für dasselbe Geld gibt’s nunmehr bei Hit Squad BulSfrogs mutier noch göttliches Polin lotis II. ebenfalls kompkli englisch und ohne Luufgnramie für größere ..Freundinnen" wie A2Ü00 bis A400Ü, Bei Softpriej: ist der Straie-gp-Klassiker übrigens mich in der deutschen Version erhältlich, kostet dünn Uber /.ehu Steine mehr. Gleicht AI Ls 49,- DVI sind bei Kisx  XL für die deutsche Polizei tuisbil du ug ufi Siet/p> p>iAN/p> p>hier 7vjCi-. Drei - und Vis/p> p>nisetideni zur Vorsicht geraten sei- Andererseits war dieses I Ad venture am Amign eigentlich noch nie einsup>1 /sup>Mufl-Kauf./p> p>Aber was ist schon ein Muh-Kauf' Na, derl nächste Joker natürlich - nicht zuletzt, weil er f auf dieser Seile wieder beim Späten hilft! Ijn)/p> p>Hi Quality Version Available on AMIGALAND.COM/p> p>./mim/p> p>jfflTWß V     ye&    SWlgM/p> p>ffa    —g V&H flfe* pr -Ä OMlwfcy «WUÜSS j/p> p>-SW *v£W©i ® l ...U OA sub>l/sub>0*«A,/p> p>—(—i iizir fe*f hm ' R.iivT gg lH/p> p>vaiiabi/p> p>Hi/p> p>.U--M/p> p>- VjV* '- ■ , ,. ',//p> p>;;    - fStWi; ! .'/p> p>*A5>tN/p> p>jMUl=lMW£i- Ssup>1/sup>/p> p>. sub>L/sub><"'M:-i-ii r4 sup>1;/sup> ■!/p> p>KSU-Ujt* tt $ Mf/p> p>V. JL'vui' >s L'ü/p> p>'‘iClifl l- ■' ■ sup>:/sup> '■ :/p> table border="1"> tr>td> p>/p>/td>td> p>/ y v./p>/td>/tr> tr>td> p>brtL Jjä > Jta - '/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>* 45 1 i- ">/p> p> JCJ*sup>3 7/sup> //p>/td>td> p>/p>/td>/tr> /table> table border="1"> tr>td> p>/p>/td>td> p>r./p> p>■> 'fc/p>/td>td> p>’ X isup>1/sup> h n ps PV5fflPihyM%HB/p> p>v sup>j,:j/sup> . jSSTjo/p> p>*■ MsfirjimA ptjrti Hy/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>jBJE <_. .jfcjk iA vSylk/p>/td>td> p>äBP®sup>1/sup> ,' . ■ sup>11/sup>’■ fiZrfü/p>/td>td> p>MESBBMp’ °;Jv Ji Pfef jt - ;sub>l/sub>.Jr.irj sup>//sup>/p>/td>/tr> /table> p>Hi Quality Version Available on AMIGALAND.COM/p> p>Angesichts raffinierter Kopierschutzmechanismcn streicht der Copy-ßefehl des Amiga-DOS bekanntlich die Segel, mit den beiden neuen Versionen dieser bewährten Tools lassen sich aber auch in Härtefällen Sicherheilskopien ziehen - und nicht nur das.../p> p>dorre, Dank des liier enthaltenen Hurd-warc/tisai ze.s zwischen Rechner und externem Laufwerk, der bei Rrogmmmstan automatisch aktiviert wird, kann mit diesem Progi selbst sehwerst geschützte SotY-ware dupliziert werden. Das dauert zwar bisweilen ganz schön lange, funktioniert/p> p>Der Klassiker unter den Küpierprograni-inen wird in Deutschland nun von der Blctthley Group vertrieben und wartet in dQDUaBriVtyio ii Vteriston Ferungcn inhaltlicher und op flicher Natur auf. So erfolgt das Einstelien der Optionen zwar immer noch bequem per Maus, die UntcrmenUs lassen sich nach wie vor auch über Shorteuts aufntfen, aber inzwischen arbeitet X-Copy endlich vollständig im Multitasking. Je nach Modus werden alle Daten oder nur die belegter Zylinder fBAM-Copy) kopiert, wobei das optionale Verifizieren den fehlerfreien Schreib Vorgang überprüft. Unterstützt werden nun auch HD-Laufwerke, die Cross-DOS -Treiber PCO; und PCI; zum Lesen und Beschreiben von MS-DOS-Disketten sowie eine resetfeste RAM-Disk oder ähnliche Devices. Stellt nur ein iniemes Laufwerk zur Verfügung oder soll eine Diskette mehrfach kopiert werden, kann man die Daten nidiL nur im RAM, Fordern auch auf Festplatte Zwischenlagern Leider wurden ule ich/eilig ein paar altere Optionen storniert (it.a. Optimieret, Lösch funktion. Diskinfo und Inhalt), auch der Nibble-Modus zum Kopierer von Fremd formalen wird erst in der nächsten Version wieder mit von der Partie sein. Das lädt sich allerdings verschmerzen, enthält die Diskette neben dem neuen und alten X-Copy doch auch die neue, ebenfalls multitaskingfahigc Version von Cy-/p> p>Ruh Northen. Pmkii/p> p>pylock-Schutz von scherweise lassen sich dabei die benötigten Parameter direkt ei niesen, so daß das mühsame Experimentieren mit den diversen Einstellungen entfällt. Momentan enthält die Liste zwar nur ältere Titel, sie wird jedoch von Update zu Update ständig erweitert,/p> p>Last buL not ieast findet man natürlich mich wieder die nützlichen Tools: Die Filccopy-Progis XLeni und XLättPro, welche alle wichtigen Funktionen des Amiga-DOS beinhallen, XPress zum Erstellen eines FestpSattenbackups, den Editor QHD sowie X-U. mit dem sich Dis-ketlen codieren oder per Paßwort schützen lassen.    H _/p> p>Ein Klassiker im neuen l.iKik: X-Copy/p> p>Cytümc knackt die hürUsten Nils«!/p> p>Wie StarTrek, nur Ranz anders; \"-0>py - the ntxl generation/p> table border="1"> tr>td colspan="2"> p>J/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>Eh* 1 B'ik> LUErirt/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td colspan="2"> p>/p>/td>td> p>, t ’ • ' 1 '/p>/td>/tr> tr>td> p>>f* eii t:/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>■Aviv iih a/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>s** usr l:/p>/td>td> p>/p>/td>td colspan="2"> p>1F» JE*/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>pHltLxl I/p>/td>td colspan="2"> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td colspan="2"> p>D53 m»/p>/td>/tr> /table> table border="1"> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>«illilliiü ':i/p>/td>td> p>gädastisi/p> p>Bmmnivi/p>/td>/tr> tr>td> p>51»isgg**3 ~g/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p> Di.CO/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> /table> table border="1"> tr>td> p>/p>/td>td rowspan="2"> p>-j -j -i ■ /p>/td>td> p>\/p>/td>td> p>/p>/td>td rowspan="2"> p>1 1/p>/td>td> p>r—i/p>/td>td> p>> -t/p>/td>td> p>r/p>/td>td rowspan="2"> p>Tsup>r/sup>/p>/td>td rowspan="2"> p>l PRAXI ST/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>3/p>/td>td> p>wl/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>Jk/p>/td>td> p>1/p>/td>td> p>1 1/p>/td>/tr> tr>td> p>L/p>/td>td> p>■MEM/p>/td>td> p>1 ./p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>: ...TjijsJp/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td colspan="4"> p>..mm mmmmm/p>/td>td colspan="3"> p>/p>/td>td colspan="3"> p>/p>/td>/tr> /table> table border="1"> tr>td> p>fü & ii Av/p>/td>td colspan="3"> p>■ j/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>-------- -/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td colspan="2"> p>1 kfe/p>/td>td rowspan="2"> p>1/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>m/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>3/p>/td>td> p>‘ 7/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> /table> table border="1"> tr>td> p>1 >-KlJNDKNKAsup> /sup>isup>T/sup>li: j/p>/td>td> p>Pi tSSI/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>I “—--~zvr- r-— w wt ■/p>/td>td> p>M E~üW/p>/td>td> p>j /p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>rtr-.-- r * ■ 1/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>■ sub>T/sub> S'Jue/p>/td>/tr> /table> p>Der germanische Kopier hcld: Siegfried Copy/p> p>tjäj HBW1M IIÜB/p> p>Prsiütti/p> p>f;K I"F«PPjÄP IÖH UfTi Wl -iH-l-i In liHat» h.fa Im hi £/p> p>SS     irii uüJuhj Si/p> p>*it    . i.ii>l r jäiü: r    :**    TlJr-itos/p> p>*=    nr±tr ifcn Fintä-Sjia    ;fc    .j>i£ :ta/p> p>fc* . j    Ür(s% :**/p> p>X-Copy kann beim Standard-Kopie rvor-gang (DOS-Disks mit Vcrify-Optiotl) einen leichten GeschwiüdigkmtPvqrteiJ gegenüber dem Konkurrenten ins Feld führen, ihrch dafür bietet Siegfried Copy I .5 deutlich mehr Features und ist vor altem für Vieikopiererdie bessere Wyhf ■/p> p> MiGAoAND.4cO/p> p>bleibt Cjrclonc dagegen nicht nur aub" grund der ..intelligenten" Hardware unerreicht. Den übrigen Tools des Klassikers steht das mtiltifunktionelle File Anaiyzer gegenüber, und im Preis herrsch! gar eine komplette Pattsituation. Wer sich also nicht gleich beide Programme leisten kann bzw. mag, der sollte genau überlegen, ober er yorwitgiüd geschützte oder ungeschützte Soft duplizieren will, (st)/p> p>iMAtac/p> p>[>k* gehaltvolle Rentitzcrulicrfliiche Tun Siegfried Copj/p> p>i Quality Version Available on/p> p>klappt dann ohne einen Einzigen Mau:/p> p>...    _ auu-/p> p>klick automatisch. Schließlich ermöglicht noch Jas DFÜ-Gopy per Null-) Modem ab Kicks« art 2.\ je nach Prozessor- und Modemlejsttrog das gleichzeitige Kopieren auf acht Disketten mil der maximalen Übertrugungsraic von I 15,200 Baad! Ansonsten unterstützt Siegfried Copy ebenfalls HD-Laufwerke, datiert alle 7iddiske(tcn separat und enthält in der aktuellen Version nun miL dem File Anüly-zer ein phantastisches Tool für die Arbeit mit Dateien in größeren Mengen, Allein diese Funktion könnte für den einen oder anderen bereits die Anschaffung rechtfertigen. karr man damit doch u.a. alle IFh-Grafiken einer Cf in einer Liste sammeln und als Slideshow ablaufeit lassen, virenverseuchte Dateien einer Festplatte protokollieren und vieles inchr. Natürlich soll auch das Pseudolaufwerk DAT: nicht unerwähnt bleiben, denn hierauf können rieh! nur (wie bei X-Copy) Daten abgelagert werden durch Andern des DAT-Namens isi cs auch problemlos möglich, Disketten auf Festplatte oder ähnlichen Medien zu archivieren. Als netten Gag darf man zu guter Ij;lz! auf Wunsch Sound tracker-Moduie im Hintergrund abspielen oder bestimmte Aktionen durch Samples akustisch an zeigen lassen./p> p>Hier wird zwar nur ein Programm gdie-ferl, aber das hat's in sich. Dank einer Install-Routine läßt sich der aktuelle Sigi bequem auf die Festplatte schaufeln, während da bei X-Copy immer noch Nandarbeii gefragt ist. Die Bedienung der übersieh [liehen BeninzcToborlläche und PutkJawn-Menüs gehl ebenfalls per Nager oder Tastaturabkiirziujgen flott von der Hand. Es sieben jede Menge Kopiermodi zur Verfügung, darunter auch Nibble- und Hardwarecopv - bei angescblo.ssener Hardware kann das cs lerne .aufwefk jedoch richi mehT anderwciiig benuizi werden./p> p>Die Optionsviclfalt ist jedenfalls schierunglaublich: LV-Check sucht währenddes Kopicn-otgangs Link vi reu (sie werden al lerdnigs nur angczcigt nie hl gekilln. beim Arbeiten mit nur einem Laufwerk und begrenztem Speicher reduziert die Packe r-optioii Disketten Wechsel durch Datenkoni primicrutig, und die Funktionen Auto und Multi sind vorn Hem für Vieikopierer, z.B. aus dem PD-Bereich, interessant. Damit müssen nämlich nur noch die Laufwerke bestückt Werden, das Kopieren/p> p>X-COPY - THE HEXT GENERATION/p> p>Ausgezeichnetes Paket aus KopierProgrammen und nützlichen Toots. Preis: 79 - DM Bezug: The BJeichley Group./p> p>Tel.: 0622J/I8I574/p> p>Schnelles und leistungsstarkes Kn-pierpnogrtimin./p> p>Preis; 79,-DM/p> p>Bezug: I liiul'f-Pinkert-Weiiigärtner, Tel.: 0501/9823900/p> p>nuirnvmhSTim HftieS/p> p>SIEGFRIED COPY 1.5/p> p>Hi Quality Version Available on AMIGALAND.COM/p> p>Hi Quality Version Available on AMIGALAND.COM/p> p>Hi/p> p>So langsam werden wir alt und wissen nicht mdir, was es gestern zu Mittag gab - dafür können wir uns wieder an die Farbe unserer Itabyrasse) erinnern. Und natürlich daran, wie vor vielen, vielen Jahren der Kieker Cup startete..x    „/p> p>!>u unser innoiaJivtfs Ptistspiei vom April 1991 bis /um heutigen Tag überdauert hat, klopfen wir uns Cfct mal gegenseitig auf die liinght krumm gewordenen Schultern und. _. stellen mfj Entsetzen fest, d.tü die Saison mm (atsUchlich fast vorbei ist und der PC Joker näclisten Monat cigcnt-lieh seinen letzten Spieltag hülle! Doch äufgrund einer glücklichen Fügung wird da eine;:andere i:nmu.nmg m die mit Kalk belegten Oeßäknwindun gen gespült] Gab l’-. echtem nicht Wt&sefs tippt; hl lJcr Joker-Kantine'.' Klar, es gibt ja jeden Tag Wassersuppe. Und hatten wir fiueh im Icl/len tleli rieht gefragt, wie und ob es mit dem Kieker Cup weitet geben soll  Richtig, das hatten wir. Und da Eure Ant tvori eindeutig positiv uusFtis-j ist die Zukunft eles Vereins für eine weitete Sui soii und damit Ins zur Jahreswende WW gesichelt!/p> p>Jetzt abet in gebtitenp Kürze zu den nicht ganz su erfreulichen Ergebnissen di-s letzten Auswärts-Matche-'. denn ent 3:.3 gegen die AbsticgseCjuipe AMS mag zwar Sun -.tiluiiintiiseher Gerechtigkeit sein, aber eigentlich batte doch ein Sieg auf det Tagesordnung gestanden oder trügt uns da etwa die Erinnerung Egal. denn trotz der 73 Prozent Einsatz und trotz der drei Treffer teincr von Joe, zwei von Legionär/p> p>Qöaiiyvasisft/p> p>fielt Karten gelegen haben mag. p.stii kassierte eine, weil er unbedingt sein Moped mit uuts Feld hringen wollte, wählend Joe uml Big Mike wegen gemein schal [liehen Absingens von alten Wiener riraicnlie dem irt .le Halbzeit pause verknackt und ges tcm Wurden, irgendwie verstand lieh, leitete diese Akiimi doch eine panikartige i’ablikumsJlue-ht auf den untere Rängen ein.../p> p>Zwar nicht unbedingt Panik, aber doch Unruhe verursacht der extrem niedrige Kontos!und von 4.000 DM. dem ein/p> p>230.000 Deuischmutcr hohüT Schuldenberg gcgcnübctsiehl. I-roitich habt Ihr im kommenden Heimspiel gegen die Berliner eine gute Chance auf s:utc Einnahmen, weshalb wir litt eh nicht länger von der Beantwortung unserer sieben Prägen abhaiten wollen:/p> p>]) Wieviel Lins ul/ sollen wir im kommenden Spiel /eigen <11%, 25%, 50%, 73%,/p> p>2    t Welche Kpieier in rieh lest Du aulsup>1/sup> welche Position stellen Pro Quadrat bitte im reiner!/p> p>3    t Möchtest Du tim Trans für markt cin-kunfuii /p> p>4} Möchtest Du Spieler verkaufen Wen» jn. welchem) /p> p>5l M de fliest Du ins Trainingslager J-'l L r 125,CHK>, 200.01)0, 300.UIHI oder 500,1 II Ml 1>M /p> p>ftl W'Jt hoch soll der. durchschnittliche/p> p>7> Möcht est Du einen K red iE $ grnch-iiien < maximal zusätzliche 250.009 MM) uder ubhe/LiIllen /p> p>Wir entfanen also wie Immci Hiire Posi-karten mit den Antworten, tütigm unseren Puflba 14-Managet damit, berichte iih Februar über diu Sc hhi (Jubel Ir ,1er aM.m-fenden Saison und verlosen natürlich nnler allen Einsendern felgende Maskott dien:/p> p>f \ Jlmuk'sfiga Man. Hattrick/p> p>3 \ Joker-.loggur/p> p>3 \ .luker-W alch 3 \ Jukur-bliirl/p> p>In Iii11geg.e11 Achreiljt slItiin leserlich (in Eurem eigenen Interesse auch (Jen Abfien-der), kauft Euch eine ihidiHingsgcmäLtc Brieftaube odet - marke tnnl scheucht die ganze Chose in Richtung:/p> p>.Inkur-Vertilg ..Kieker C»p” BretontseluT Ring  Ü-S5630 Grasbruim/p> p> sup>UM/sup>S-Posrssub>Wft/sub>/p> p>Monnachaftetiuf ste I iluttg/p> table border="1"> tr>td> p>Kr. Spirinr/p>/td>td> p>Art/p>/td>td> p>intte/p> p>Fm./p>/td>td> p>Slcikt/p>/td>td> p>Wwf(0M /p>/td>/tr> tr>td> p>11(frort/p>/td>td> p>Tw/p>/td>td> p>ZA/p>/td>td> p>17/p>/td>td> p>IA0.06Ü/p>/td>/tr> tr>td> p>2) WomlurKdl/p>/td>td> p>Tw/p>/td>td> p>-/p>/td>td> p>26/p>/td>td> p>ISQ.MO/p>/td>/tr> tr>td> p>3)Ssub>(/sub>Mim™l/p>/td>td> p>Alw/p>/td>td> p>1«/p>/td>td> p>43/p>/td>td> p>420.000/p>/td>/tr> tr>td> p>4 Jakw/p>/td>td> p>Akw/p>/td>td> p>22/p>/td>td> p>16/p>/td>td> p>190,000/p>/td>/tr> tr>td> p>5) HotltlliHk/p>/td>td> p>«JW/p>/td>td> p>23/p>/td>td> p>fl/p>/td>td> p>220,000/p>/td>/tr> tr>td> p>6) Fmduitonii/p>/td>td> p>AJi w/p>/td>td> p>-/p>/td>td> p>19/p>/td>td> p>60.000/p>/td>/tr> tr>td> p>7) StotkliidfT/p>/td>td> p>W1/p>/td>td> p>1!/p>/td>td> p>34/p>/td>td> p>2S0.W5/p>/td>/tr> tr>td> p>A P-jr.ikvh □ j/p>/td>td> p>Mit/p>/td>td> p>19/p>/td>td> p>14/p>/td>td> p>260.000/p>/td>/tr> tr>td> p>9) Ptgnul/p>/td>td> p>Mrt/p>/td>td> p>T2/p>/td>td> p>31/p>/td>td> p>220.000/p>/td>/tr> tr>td> p>10] Girl/p>/td>td> p>Mir/p>/td>td> p>15/p>/td>td> p>77/p>/td>td> p>190.000/p>/td>/tr> tr>td> p>1 ) Moqiuinijair/p>/td>td> p>Mit/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>29/p>/td>td> p>250.000/p>/td>/tr> tr>td> p>121 M. Ldifawr/p>/td>td> p>Mil/p>/td>td> p>9/p>/td>td> p>g-/p>/td>td> p>290.000/p>/td>/tr> tr>td> p>13) DiioriViiki/p>/td>td> p>diq/p>/td>td> p>7/p>/td>td> p>2A/p>/td>td> p>l JD.000/p>/td>/tr> tr>td> p>Klkldn/p>/td>td> p>Jh /p>/td>td> p>/p>/td>td> p>SA/p>/td>td> p>100.000/p>/td>/tr> tr>td> p>14] B. tobirl:/p>/td>td> p>Äug/p>/td>td> p>3/p>/td>td> p>IS/p>/td>td> p>230.000/p>/td>/tr> /table> p>nAM/p> table border="1"> tr>td> p>m% -/p>/td>td> p>FC JOKER/p>/td>td> p>3:3/p>/td>/tr> tr>td> p>Wurm. Wglfiriirrck -/p>/td>td> p>Gpofgn/p>/td>td> p>1:3/p>/td>/tr> tr>td> p>Plcypower -/p>/td>td> p>Rnsdimelir/p>/td>td> p>2:4/p>/td>/tr> tr>td> p>Hüküjü 1 Killers -/p>/td>td> p>BFue Beilt/p>/td>td> p>0:2/p>/td>/tr> tr>td> p>Dragonfiqht -/p>/td>td> p>Bumntico/p>/td>td> p>2:0/p>/td>/tr> tr>td> p>Auster will -/p>/td>td colspan="2"> p>Mtmiqc Menichen 0:3/p>/td>/tr> tr>td> p>Miqht S MotsdiEq “/p>/td>td> p>Jn. HoHtsdiwcr/p>/td>td> p>2:1/p>/td>/tr> tr>td> p>Lonflohrer SK -/p>/td>td> p>Hemmeriogt/p>/td>td> p>7:2/p>/td>/tr> tr>td> p>6a Jo Tili nets -/p>/td>td> p>Iftdianntkones/p>/td>td> p>4:2/p>/td>/tr> tr>td> p>Berlin foii/West -/p>/td>td> p>Aal Ile Kumpans/p>/td>td> p>1:2/p>/td>/tr> /table> p>-jAfiAgCO:/p> p>Plot tenotten Abw/p> p>12/p> p>m.tHin/p> table border="1"> tr>td colspan="3"> p>Die Joker/p>/td>td colspan="2"> p>-Tabelle/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>... -./p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>I/p>/td>td colspan="2"> p>Uh. Hoffrsihwer/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>96: 55/p>/td>/tr> tr>td> p>s/p>/td>td colspan="2"> p>Hnrjnr Menst heit/p>/td>td> p>“53*21/p>/td>td> p>94: 47/p>/td>/tr> tr>td> p>3/p>/td>td> p>Oprfun/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>94: 43/p>/td>/tr> tr>td> p>4/p>/td>td colspan="2"> p>HönimBrfoöl/p>/td>td> p>4 3r/p>/td>td> p>64: 56/p>/td>/tr> tr>td> p>S/p>/td>td colspan="2"> p>Miqhl S, Matschig/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>31: 57/p>/td>/tr> tr>td> p>l/p>/td>td> p>Ni* 6eiB/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>69: 47/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>FC J0KEß/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>45:29/p>/td>td> p>78: £2/p>/td>/tr> tr>td> p>s/p>/td>td> p>Bitmntttc/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>44i3Ö/p>/td>td> p>77: 47/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td rowspan="2"> p>Bott je Kum IBefliiiEcutf/p>/td>td> p>Jans/p>/td>td> p>“TOU/p>/td>td> p>Si&: 5f/p>/td>/tr> tr>td> p>/p>/td>td> p>'"West/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>74: 53/p>/td>/tr> tr>td colspan="2"> p>11) fiasthmehr/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>~mr/p>/td>td> p>“77: 59/p>/td>/tr> tr>td colspan="3"> p>T rianqaker SK/p>/td>td> p>mr~/p>/td>td> p>55: 70/p>/td>/tr> tr>td colspan="3"> p>13} Bodfg TUhtfirs/p>/td>td colspan="2"> p>33:41 65; 64/p>/td>/tr> tr>td colspan="3"> p>14} Wurmt. Walfsthretk/p>/td>td> p>23:46/p>/td>td> p>54: 78/p>/td>/tr> tr>td colspan="2"> p>IS} Auikiwiti/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>’TT ysup>-/sup>/p>/td>td> p>55: 80/p>/td>/tr> tr>td> p>n/p>/td>td> p>} Playpowcr/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>25:49/p>/td>td> p>53: 80/p>/td>/tr> tr>td> p>17/p>/td>td> p>TAMs/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>23: Si/p>/td>td> p>4h 83/p>/td>/tr> tr>td colspan="3"> p>13} Indiane; beites/p>/td>td> p>20:54/p>/td>td> p>TFITT/p>/td>/tr> tr>td colspan="3"> p>19) QraaHiftäEii/p>/td>td> p>17:57/p>/td>td> p>39: 93/p>/td>/tr> tr>td colspan="3"> p>löMraf Kiffers/p>/td>td> p>I6I5B/p>/td>td> p>J3: 97/p>/td>/tr> tr>td colspan="5"> p>/p>/td>/tr> /table> table border="1"> tr>td> p>Paarungen:/p>/td>td> p>38, Spieltag/p>/td>/tr> tr>td> p>FC JOKER/p>/td>td> p>Berlin Eusl/Wl-m/p>/td>/tr> tr>td> p>Onufun/p>/td>td> p>- Lanuohrer Sk/p>/td>/tr> tr>td> p>Rtwuhrnuhr/p>/td>td> p>- Austtrurtiz/p>/td>/tr> tr>td> p>FJammcrfooT/p>/td>td> p>- 1 fardhall Killunt/p>/td>/tr> tr>td> p>(Jn. ilnf lisch wer/p>/td>td> p>- W'arni. Wolfsuhrcuk/p>/td>/tr> tr>td> p>Uummico/p>/td>td> p>Plavptiwur/p>/td>/tr> tr>td> p>1 ndiaaerboaes/p>/td>td> p>- Micht & Maischia/p>/td>/tr> tr>td> p>Muni.ir MeriscTfeR/p>/td>td> p>Eudu Tiflnurs/p>/td>/tr> tr>td> p>Bllttic K.U1T5PUT1S/p>/td>td> p>- Dmconliobi/p>/td>/tr> tr>td> p>BltiO Beiß/p>/td>td> p>- AMfJ/p>/td>/tr> tr>td colspan="2"> p>/p>/td>/tr> /table> p>Das Spielfeld/p> p>Gegner/p> p>Hi Quality Version Available on AMIGALAND.COM/p> p>Das neue Jahr beginnt in Kabel t (friiher Kabelkanal)ann 1, Januar lih430 Uhr mittler KultSerie Jvlax. Hettdroom" - und die Kt ja nicht nur Wegen des eimipu te ree ne nie neu Titelhelden ein Leckerbissen für SF-Fans./p> p>Ab 3. Januar wenden aul NJ jeweils dienstags um [6.00 Uhr ,.Meilensteine der Naturwissenschaft mul Technik” .tbge-rollt, Am 3, gellt es dabei tim den Transistor, am JO. um Samuel und/p> p>uaiityti i/p> p>“lind die drdiwse Telegraphie am 24. um das Telefon von Ci. Bell und am 3 i. schließlich um ikihbaye. Zttse und den Computer./p> p>Die Medien-Geschichlc ist ebenfalls ah dem 3. Januar immer dienstags auf N3 tun 17.30 Uhl zu verfolgen. Ilegimtcm] mit der Revolution der optischen Telegraphie. m's um Nuchriclilenpoütik und Manipulation der öffentlichen Meinung (10.1), die Täuschung der Sinne, den tönenden Htm (17.1) sowie den Nachrichletiscntlef CNN./p> p>3Sat entfuhrt Euch ab H. Januar sonnlags um 17.00 Uhr m Jen gcheiinnixvollen Kosmos des Gehirns. Neben Phänomenen wie Dctlkprnzeü, Vergessen und Kreativität geht's auch um den Computer./p> p>Das bayerische Fernsehen streckt mn 1JmiiLtir um 1445 Uhr „Elektronische Fühler” aus./p> p>STÄNDIGE/p> p>..X-Bnse”. die Computer-Game-ijltow. gibt es im ZDF um 1 Sil.'S lilir, und dus täglich außer soitdtags./p> p>Jeden Donners tag gegen 21.30 Uhr geht’:- auf Premiere im Magazin „studin/moor” um die rasante Medisnent-wieklung, speziell im Stu-diobcreich - unverschlüsselt./p> p>Jeweils Siimstitgs und iiuhi-tags um 10.00 Uhr iänfi auf 3Sul ..Neues... Der Änwcn-tlcrfcurs". Am 7. Januar werden Modems, am 14. Mail boxen, am 21. CompuServe und am 26, dann Rtx und Fax bespro-/p> p>.,Computern] uh” ein. wo Rechner-Neuheiten vorgestclh werdenin der ZDF-Wirisdsaftssen-dutig „WlSO gibt Günther Alt am 2h. Januar um 21.13 Uhr wieder einen aktuellen Software! ip./p> p>Spannung rund tun die Welt der Spiele ist sonntags um ! 0.1 Kl Uhr auf SAT I in „Games World" angesagt./p> p>I die Tele gm-» eben. _    ■ ■    ■    ■/p> p>■ Versson Ava labe/p> p>_sup>l/sup> Telegraphie. „Die Erde ist doch eine Schei/p> p>besup>,f/sup> behauptet montags um/p> p>13.00 Uhr und dienstags um 8,21) Uhr die Äm 13am Bino" Matis vom Kabel 1 und meint diu silberne „Mini Disc"./p> p>„Hugo" wartet täglich um/p> p>16.43    Uhr um Kahel 1 auf Eure Unterstützung ini Kampf gegen die Hexe des Troll iekmdev/p> p>„Neues,,. Die Computershow" auf 3Kli( hat für den 2. Januar/p> p>ab 19.30 Uhr einen angeblich v l trbi 1dl k heit Te I e Fon sc rvi ee für PCs getestet, Weitere Themen sind das CD-i von Philips, die Ehe „Video & PC“ sowie Cumpuiertcehnik in der Film-wdt,/p> p>\m 9. Januar um tH.UO Ubr triäS man sich auf MDR 3 in der CduJpulercckc u „TOPDOS”./p> p>Wolfguug Back lädt am 22, Januar zwischen 12,00 und/p> p>12.43    Uhr im WDR in den/p> p>Auf HK2 geht es am l, Januar um 20.03 Uhr in „Die elektrische Droge" um Kinder und Compütcrspiele. Oh. Gott.../p> p>a on sup>1/sup>/p> p>lfi. l5sup>:/sup>’Uhr ttuTH R2 mit „Media - Die Zukunft der Information" das nächste Jahrtausend im Visier./p> p>Das 11 R2-Cf)Jnputennag:i/.in „Chippie" kocht am 7. Januar um 15,00 Uhr Rezepte jus dem Fi do-Ne La b/,w. aus Internet. Außerdem gibt's Tests zu Comptiierkodtbiichern und Gourmet-Disketten zitm Thema Wein./p> p>„Bit lür Bit” pirscht man sich am 9. Januar um 17.00 Uhr auf Radiu Euro wieder an ein aktuelles Cnmputerthenta heran./p> p>Montags um 14.40 Uhr öffnet „Der kleine Computer“ von Radio ffn die Triekkiste Jur Anwender./p> p>f: iv : /p> p>..Chipsfrisch” rauschen montags um 17,00 Uhr aus Radio Humlmrg die 13ites über den Äther,/p> p>Bei Radio Mainwulle treffen sich Freaks uim 17,40 Uhr eben falls montags in der „Computer-L ck e”./p> p>Zweimal monatlich montags ah 16.30 Uhr gibt es im Computer-Magazin „Fatal Digital” auf Bayern 2 im Jugcndpro-gramm „ZitJidfunk" neuen Zündstoff !Ür Com puterfans,/p> p>Andreas Vohwinkel stellt in d&f „CornputcrComer" am 25, Janttaruin l5.30JJbrayf der d ic'/p> p>nkamseke sub>pn/sub>CfarfefwBrks J.O"/p> p>(deutsche Version) vor./p> p>Die .„Spiele-Hits lies Nordens” werden am letzten Mittwoch des Monaffi um 19.00 Uhr im „Club On-IJre” auf NDR 2 präsentiert./p> p>Ebenfalls für Spiele-l 'ans gibt cs donnerstags zwischen/p> p>18.00 und 20,00 Uhr den „Point Compuießpid Tip" auf SDR 3./p> p>Der WDR startet mit „Ratgeber: Computer" eine regelmäßige Sendung für Compi-Anwenden sie wird jeweils snmslags innerhalb der Sen-dcxclücne „Radio 5 am Vormittag” von 10.45 bis i LßO Uhr im 5. Hörfunk Programm üU-sgestruhlt./p> p>„Forschung aktuell” irn Deutsch Lind l'unk    sendet/p> p>sumstags von 16,3t) bis 17.00 Uhr ein Computer-Special. I Barbara G ruh mann)/p> p>Hi Quality Version Available on AMIGALAND.COM/p> p>Hi Quality Version Available on AMIGALAND.COM/p> p>Hi Quality Version Available on AMIGALAND.COM/p> p>Hi Quality Version Available on AMIGALAND.COM/p> p>Hi Quality Version Available on AMIGALAND.COM/p> p>rrro m i/p> p>lli MU L\/p> p>SW&/p> p>QUasic; Qiese Abkürzung steht für „Quick Basic", einen /um PC-BtJriaissysLem MR-DOK gehörigem Basic* Inter-preler,/p> p>QDOS: Die Legende behaup-tel, QDOS sei die Abkürzung für „Quiek and Dirty Opemting System“. was soviel bedeutet wie ..Betriebssystem, das mit alliiu heißer Nadel gestrickt wurde“. Allerdings wurde dieses von Seattle Computer Products geschriebene System anno Kl von Microsoft aufgc-(tauft und als Grundlage ftir IS-DOS verwendet. Soup/p> p>ers/p> p>QEMM: Und nocb'n DORcn-T.hensil. denn 0EMM ist die Abkürzung für „Quarterdeck Fvpanded Memory Manager“ und dient am PC zur Verwaltung iles über I MB hinausgehenden Arbeitsspeichers. Abgesehen davon, daß das grundsätzliche Konzept des Tx-pailded Memory heu [Zulage veraltet ist. hat das Tool im Prinzip bessere Leistungen als sein DOS-Ge gen stück EMM3R6 zu bieten - stellt sich aber leider hei manchen Spielen zickig an./p> p>QIC: Bei der ..Quarter lueli Cartridge'’ handelt es sieh um eine Norm für Streamer-Kassetten. Je nach Formal (Speichern sulche Teile normaler-wei.se bis zu ca. 500 MB. doch gihi es auch schon Fabrikate, deren Kapazität 20 bis 30 Gigabyte betragt,/p> p>Quadru: Kommen wir von den FC-Geflirtet mm zum Reich ries Big Mae. dessen neuere    Rech ner-Gc nerat iai i/p> p>(Quartm ebeni jetzt auch schon wieder vier Jahre um Gehäuse hat - damals bildeten die hier ve rwei id etc n ü R04t)- Prsize sso-ren die technologische Speer spitze bei Apple./p> p>Quark Xl'rcss; ist der derzeitige Standtuti flh fXisk Top Publishing, und zwar sowohl am Mac als auch auf der fXSSe. Schade nur, würden unsere Laycrtflor und l .i Biographen mit Leidensmiene hinzu fügen. daß dieses Programm so teuer ist utid so einen miesen Support bietet,/p> p>Quntli o Pital Und "pf3l PC-Aiiwetidtnig. Diesmdrt lerdings 'ne recht bekannteTa-bellenkalkuhitiun und damit vermuilieh der Hatiplkotiklirren t von „Lotus“,/p> p>Quellende: nennt sieh das reine Programm ohne Grafik-bzw. Rounddaten. Damit der Blechknecht es verstehen kann, muh es erst noch mit Compiler oder Interpreter in ein ausl uhrbares Programm umgewandelt werden,/p> p>Querformat:    Drucken mi/p> p>Querformat tz.B, für Tabellen) ist oftmals ein Problem, weil man die Seiten eben langst nteilt immer quer in den Drucker hinei nbe ko m ml. M an ■ che Anwendungen uni erst Litzen allerdings einen listigen Ausweg, Indem das Papier z.W'nr nach wie vor hoehkanl eiitgc-zngeti wird, der Ausdruck aber mehl mehr waagerecht, sondern um 90 Grad gekippt erfolgt./p> p>Querkurt trolle; isi ein Verfahren z.ur [■ rniittJung von t Iben rüg ungs fehlem bei der Daten fern Übertragung - und/p> p>zwar durch Prüfung der Quersummen von Bytes./p> p>Query: bedeutet auf englisch so etwas wie ..Anfrage“, Normalerweise bezieht sich das auf Datenbank eit, nhei auch bei Spielen findet die Vokabel Verwendung, Bei ,,5im City 20flfT gibt es z..B. den Query-Mode, in dem man per Mulisklick nähere Informalionen über einzelne Gebäude ein holen kann./p> p>Queue: Nein, hier ist nicht die Kugel--Stoßstange heim Bi Hartl gemeint, sondern eine Art digitaler Wart esc b hm ge. Wenn ein TeilgL‘rät des Rechners mehrere Aufgaben zur gleichen Zeit erfüllen soll, so werden die Jobs gemäß ihrer Priorität hübsch nacheinander ah-gearbeitet, wobei die noch nicht verhandelten Befehle (bz.w, Daien> halt „anstellen“ müssen./p> p>Quick und dirty: heißt sinngemäß soviel wie „ohne Rücksicht auf Verluste ii in gesell Lu-•rÜK B-$ ieht/p> p>QuickDraw: Zurück zum Mae. Der benutzt diese internen Routinen nämlich, tim die Ausgabe von Bildschirm- oder Druck sei ten-Inhalt zu steuern. Auf den Quadra-Rechnern wurde QuickDraw allerdings durch „TrueType“ ersetzt./p> p>Quicksort: Dieser Algorithmus zur Dalen-Sortierung ist bereits über 30 Jahre alt und gilt immer noch als (Jer schnellste. Ein lloch auf den aufgeräumten Erfinder C.A.K. Hoare 1/p> p>QuickTime; Dieses Tool verleiht einem Mae oder auch einem PC (da allerdings nur unter „Windowssup>1/sup>') die Fähigkeit zum Abspielen von Videosequenzen. Doch wie so häufig ist die Technik auch hier schon wieder einen Schrill weiter, denn mit Hilfe von Duten-Kompriniierungs verfuhren (MPEG) lassen sieli wesentlich bessere Ergehnissc erzielen - und das auch am Amiga bzw. CD'sup>!/sup>/p> p>Quittung: Quittungen spielen offenbar überall eine Hauptrolle, selbst in der 1 teufe mübertragung. Dort melden sie dem Absender iit Form von Kon trollt!tuen, duII seine Dateien korrekt loder auch beschädigt hz.w, unvollständig) ange kommen sind./p> p>Quillt: iS! der Name einer amerikanisehen Firma, die z..R. Typenradclrucker herstetlt-/p> p>QWERTY-Tastatur: Dieses Keyboard ist im etiglisehsprachigen Teil der Welt Verbs eitel, wobei sich die etwas merkwürdige Bezeichnung von Jeu ersten sechs lüttem der obersten Bttclistaben-Zetle ableitet./p> p>QWERTZ-Tustutur; Damit schreiben hingegen wir Teutonen und haben das „Y" nach unten links Verbannt - von beiden Gruntitypen gihl es natürlich massenhaft Variationen imar denke nur an den spanischen oder slawi selten Spraehraum), und die eigenwilligen Franzosen haben so-iarÄiJ\ji ai rty y  wLgaJg* nämlich AZF,R-/p> p>TY./p> p>Radiergummi: gibt es wie so Vieles andere auch in der digitalen Form, nümlieli als Tod in Gn.fi kprogrammen, mit dem Bilder. Biklteile oder bloß bestimmte Farben gelöscht werden können./p> p>RAID: Itiingt mit der englischen Vorliebe zusammen, Abkürzungen so zusammen-zusiellen, daß sie für sich gelesen ein eigenständiges Wort ergeben, das oft gar nichts mit der eigentlichen Rache zu tun lial. So bedeutet „Raid” it.B, „Überfall" oder „Ru/./.iu“, in der Abkür/ungsVariante isL aber „Redundant Array ol In-cx pctisivc Disks" gemeint. Und wer damit immer roch nix an längen kann, dem dürfen wir versichern, daß es sielt lediglich um ein Verfahren zur Dillen Sicherung handelt, bei dem siet.s aul mehrere Festplatten gleichzeitig geschrieben wiid. So einfach ist das, man muß nur die richtigen Tente fragen nämlich uns./p> p>Hi Quality Version Available on AMIGALAND.COM/p> p>Das neue Jahr ja gut an - zumindest i'iir die Fans neuer Spiel prinzipiell aus dem Reich der Fantasy. Ihnen hat der Stromauslall im Januar nämlich einen gan/ besonders schicken Leck erlassen zu bieleid/p> p>Und «eit der Bissen gar so lecker isi. servieren wir ihn auch ohne Boilager; die Seilen sind diesmal ganz einer Neuheil von Schmidt Spiele bzw. Fantasy Pro-duetions gewidmet Sie hat ihren Urspnirä in den USA, wo unter Summ lern sogenannte „Treding Cards'sup>1/sup> der letzte Schrei sind - und das bereits seil Jahren, Nuti schwappt die Welle also auch zu uns. und mit ihr eine spielbare Innovation, die ver-bluffend gut mit dem ftemöfificJutn tetgrund des hierzulande so popul; Fantasy-Rollis JDas Schwarze Auge" verschmolzen wurde:/p> p>Man stelle sich einen Packen von 60 Spielkarten vor, die mit verschiedc reiten Motiven bedruckt sind. Da gibt es die in Braun gehaltenen Gdhndekartcit fBerge,/p> p>Dschungel, Wüste) saml ihren Erweiterungen wie z.B. Straßen und Dörfer, da sind „grüne" Helden. Kreaturen und Armeen vertreten (etwa Söldnerheere, ßn-gen schützen oder Skorpione), toi gefärbte Blätter beziclten sich auf Zaubfcfcprtlohe und magische Monster, während blaue Karten last rot least die besonderen Ereignisse oder wichtigen Items repräsentieren, Grundsätzlich gilt nun, daß im Spiel bessere Chancen hal. wer liber mächtigere Einheiten, gcfährficbeie Spdls oder nützlichere;Gegenstände verfügt. Tja, und weil der Inhalt eines jeden Päckchens achtenisudäßeigenel.artdstricheimnier/p> p>gegenüSferttehcn. Es kommt hier also, mal abgesehen vor Fortunas ütnisl, ganz ent' scheidend darauf an, seine zu Gebote ste-benden Ressourcen möglichst geschickt zu nutzen./p> p>Und das gellt so: Jeder der beiden Gegenspieler besorg« sich zwei oder auch mehr Dark Force-Päckchen und kämpft dann um die Herrschaft über Aventurien, indem er zunächst aus seinen eigenen Kar-/p> p>IGislLAlich hDndere 'OvM ri duftige Ergäitzttftgen zu achten, denn der heftigste „Fulminik:tus"-Spruch nützt schließlich niz. wun.n man keinen Magier hat, der ihn verwenden kann. Auch sind manche Wesen an bestimm«« Geländeformen gebunden - wer also ein Bataillon Marti-Echsen in den Kampf führen will, der sollte schon ein paar Sumpf-Kärtchen im Stapel haben, denn auf ariderem Terrain sind die Burschen nicht zu gehreuchen./p> p>Ist soweit alles zur Zufriedcithcil geregelt, wird onicnüidi gemischt, und dam nimmt jeder Künigs-Anwärter die obersten sechs Kalten seines eigenen Siapds auf; später zieht man nach Bedarf weitere Blätter. Nun sind (vom klein ged ruckten Regelheftchen fein säuberlich in eine ordentliche Reihenfolge gebrecht) die vcrschie  densten Aktionen möglich. Zuerst wird es wohl darum gehen, durch Ablegen von Geländekalten ein abwechslungsreiches Kampfgebiet zu gestalten, wobei darauf zu/p> p>nach dem Zufallsprinzip ztisanimenge-stelit ist, wind so schon der Kauf zu einer spannenden Unternehmung, die im übrigen garantiert, daß sieh niemals zwei Kontrahenten mit gleichen Voraussetzungen/p> p>mit dem „Kopf' zum Gegner /eigen, um so zu dokumentieren, was wem gehört bz.w. was von wem erobert wurde. Solche Eroberungen funk«ioniereit kla-rerwetse nicht ohne bewegliche Heere,/p> p>FH El K Ä h l/p> p>■ ■/p> p>HSSPS'., .v ' wie übrigens mich Vertddijiungsinaß-nahmcn Militär oder wenigstens ein paar j ortsomäiSige Monster erfoiiiem. Damit cs  dabei keine Zuordnungspmbiemo gibt, wenden derartige Be wohnetsup>1/sup> einfach unter die entsprectuirwle Terrairikanie gefegt, Der eigentliche Fight spielt sich dann aut’einem hoffend ich noch fmien Stück Wohn-■ ctmmcrtiscii ab, indem die beteiligten Kar; Um (also Armeen, Heiden, Tiere, aber auch Gegenstände) in regelrechten  .Schlucht reihen" ausgelegt und nach nicht tiiiknnipliyieneFi. aber taktisch vidfLirigeji Kegeln verhnckstückt werden. Femkanftpf,/p> p>. Zauberei und Flugatlgrilfe sind inii diesem System ebenso möglich wie Flanken-cken oder UnteruützungKaktioucn für eigene Soldaten. Wer seine Feinde zum iekzug auf benachbarte TirriJorien zwingt oder völlig ausradiert, tiat natürlich den Strauß gewonnen, darf die entsprechende Geländekarte künftig Für sich beanspruchen tt/ui sie fiacii Beendigung der Partie auch dem eigenen KartebenFundus einerlei bcn. Es sei denn natürlich, sie würde ihm bis dahin wieder ahge-nommeh,../p> p>Verbratene Kämpfer and Regimenter wandern in „BotonS Hallen”, einen sim ;pien Ablugestapd für „tote" Aventurier, und wer liier zuerst eine bestimm! e Menge begraben hal. muß sich im sup>:/sup> Kampf um die Fantasy-Welt geschlagen . geben sowie unabhängig von eventu-eilen Geliindeveri Listen eine Karte dauerhaft an seinen Wi-\ dersacher ubtreten. Per darf freilich jederzeit .durch Zukauf weiterer Sortimente aui'rüslen;/p> p>m Frage kommen dabei entweder das beschriebene „Master Pack" oder ein sogenanntes JPower Pack"', das demgegenüber zwar nur aus zwölf Kärtchen bestellt, aber dafür auch ein paar besonders starke Werte zu bieten hat. Starker Tobak ist Dark Farce somit allemal, denn das bildhübsch gestalicle Faniasy-Quartetl ließ hierin der Redaktion ein rege Inechics Karten-Fieber ausbrech öi!/p> p>Wer da gerne mal selber miülcbeni müeft-te, dem verhelfen wir nunmehr mit etwas Glück zu einer schlagkräftigen Gratis-, Grmidaussiaitung: Falls Ihr uns auf einem Postkürtchen sagen könnt, wie die Aven-turische Kricgsgöitjn (also quasi dis Kol-/p> p>i. -F sup>r/sup>‘/p> p>Icgin des hiesigen TodcSgoltes BorOn) heißt, habt ihr die Chance, zu den fünf Glückspilzen zu gcltüfcn. denen wir je ein Master- plus drei Power-Packs der dunklen Mächte schicken! Letztes Mai war/p> p>c/p> p>Darth Vnder ge fragt, nächstes Mal gi' wieder ei neu Dcppelschlag ini Strom nus-Foll, und dieses Mal tautet die Adresse... immer noch genauso, wie sie wenige Zentimeter weiter zu linden ist, (jn)/p> p>Joker Verlag „StromousfalP*/p> p>r King 2/p> p>btn/p> p>Dark Force/p> p>Spielmiileriiil: 11%/p> p>Spielregel]]:    74 %/p> p>Spietreiz:    86%/p> p>Schwierigkeit: Für Geübte Besonderes: Na. das ganze Prinzip isl was Besonderes!/p> p>Preise: Master Pack (12 Sols gehüsten) ca, 238 - DM bei FanPto, oder für ca, 2(1,- DM pro Ei uze! sei im Fachhandel. Power Pack (36 Sets gehüsten) ca. 2J2,- DM, oder für ca. 5,- DM pro Finzel sei im Fachhandel Bezug: Fantasy Productions Postfach 1416 40674 Erkrath/p> p>'§55sup>r/sup> *41sup>11/sup> * /p> p>Kulmü "sinil j;i zur    > l.r,sub>;/sub> ‘I j/p> p>/eil ritlilij: Ui'inly:/p> p>Kjiiiii beglückte.     /p> p>i.li.'ti Viiulm lilfj ilem i'L'im.i    ./p> p>k‘ii „RisL* ■'i iliv Rolhih".    ./p> p>S fflÖfi llilii jSipL'unt iineli mi i.;/p> p>ili-l Spk'lliLlIk' ilit’ lHnik'i' :& 'X!     /p> p>Jlk'sjL'ii Uilsup>l/sup>    ■;lI    J ■' */p> p>‘.lsup>1/sup> hl.n,-11l ihi Li skli um t n i nuirnl 'linc.li /-vtinciiL'ii den    ■*'/p> p>l ijiiiL'il VS. IUl [ i'K’-lsup>1/sup>- nml dem PLiiil‘U'11 Ruin Wnlii'i «tv'l h/v\. i. k: S ik'k'i .umn ’Jüü i'iiini iiilil im XLiNWithbd'iVL'ii hCiisi'hltdwi Rhlvpl .[inliOj U’lkill i. i    in-k.Mll li lililll/p> p>i-M IO sub>t/sub>!l llijj§lkn k;lh i 'i l'itLL-.i.'liniLsup>1/sup>    Vvd/p> p>i'lk'im Spiel verliinl m ihnsup>r/sup>J l Jhh l Ilm IiI. n.' k r.il I liis zu hintck'i11 in l i .■ t i.■ 11sub>k/sub>■ 11 w rdoii k;u....../p> p>dom irtiiu die fies) i eile /['i '.[itrii-i K'imln i'in/p> p>jXL sup>[l lsub>/sup>r/sub>.',"sup>it/sup>‘     mnmiL'lt uml »n iko irlgCTli:/p> p>:     sup>Bi/sup> 'iis.1 heftet endlich m.il/p> p>sup>i/sup> ,f „.     sub>r/sub> cli»‘dri melle Viiij ne. i’,v-/p> p>‘    ■..' t iwwällßjn /n criiasch’Etti 1 )tc/p> p>■■>., Aelihn sie!« im Tetim \h> dus uneli drei Teilnehmern/p> p>sup>/llt Vul/sup>" esup>!llll/sup>S* sup>11/sup>/p> p>sup>1/sup>'"sup>:/sup> A Lsup>1/sup> rwL'ise k< sm ii ii die e inzu I - rir m ij ßSiViMs dünn siMmr /n sup>111/sup>    einem l Iiili Megn-iÜlilll >l/p> p>nmnsier imfüituniiiirTi \Wrttoffl Weil jmch dfC/p> p>Ivni.In mi kleiilsiiimn Stiilil I im'k edieloil wvi-den 111 Lsup>r/sup> i ri hifik mit hniiiliiis j ji'ii [Aptäkin mmnkI gaLiAiNiD.iCi OM/p> p>IIIl’U'.iiHliIl’ tsub>L/sub>) SoiiihI lIilv U:iulh:i/:Mlih<l :ih:/p> p>Seii-, n sein wirk lifijis voll nnkTslm/t. tnÜs ii 11LuMiinner und ULiiilemeelk hk i eini.iL-h m.il tmsvWiiucii!/p> p> /p> p>Bei unserem aktuellen Spielhatlcnausflug geiit’s erst mul um blaue Bohnen und blaue Flecken, dünn lim runde Balte und silberne Kugeln - vom Pistolero bis zum VVerdelphin (Flipper vor dem Tilt...) Findet also jeder, was er sucht! _:_/p> p>Nuelmuls (\iponn. luvIiüLik l’iiiifd,/p> p>.iliii ilkkni.il m ik'i Ptmn vo« twriskiif Cl'iiih Mrtiislorii. Sifmllk'lu;. k.juii'k.k der Kmsup>1/sup> hl iviLrüiifl tKkäinolifil Hoihm/p> p>■,Ji« Lll'k'ii H'ii; h' i\.i \ klllkcililLliit min' 1 >i Lk'Ltl.i niLimimikni. dililci tiikk’ >n'!i/p> p>,I.nn11■ i iiik'll illiklk' tiikl.ilk'ii WIO ik.sup>L/sup>r Wirlvhuikt WiiuulL .Inn l ulklitl. isup>1/sup> ■ M nlki;kk Ik'ä/knJnii'l liüihcns ISii'lom SukiimHdiflÜCi ihn ni('n\ i'iisi.‘ Vu im/p> p>■ n <umf Tftrp *n*im     'wn/p> p>S    isup>u/sup>v"i"sup>Tr/sup>'sub>(/sub>-T . ;r/p> p>L iJ -J/p> p>Mm (iordüntifini sksup>L/sup>.11K- henjhittfticken mit lulkvii k-ik’ki rculisitrtqq nnt! um- l'i li'iiiI kölihsihin Sfnoüitil Mtivtüii ilio sii.ll u ulilhknlil Vijrtl iihlii'Els'll ILllld/p> p>knmun-ljrnk:rlei Lihlk-liL' il. /ihm Vürl 0 liph Mini Liiiili dis" lull tiiunlieriL'j] Kjiinii-/p> p>knskiilis silh-,1.. L.Lvh.lik'l mH I h'Lk'lk' II-/p> p>HÜL in Ik'kh'hik' Sik-liLsup>:/sup>kl Ri km), huk'r I 11'nl■ lL'i. i'in Viinipir im S.liplsup>1/sup> rmlln Utlss. ü]Uist'h wird ni:ni siimit (hiist)il tltTs .iK ] ;iii nm Sups'rln'kLui Cuiniisi i'l'slklllssiL' ln.klk-111. (k'lln Lk    Lilii'i/p> p>I    ■\niinLiLiiniL'ii./p> p>(Jil iiksup>1/sup> IL’ nrul — /p> p>:iluv L-i'hsinn f /p> p>i’islchtf Hinter* 0/p> p> ,1HLHItljirofi-lseil P    i&lZ*/p> p>Snwio (.Iji s ohne    ,/p> p>Bfule, Auch dio/p> p>Sti'lk'runjl ist klik L'i Ik'r j /p> p>jiIxj /.\i, i;fj>rngnn*s Luirsup>1/sup>*/p> p>min. hiLsup>1/sup>, v, ifd sitüi mit lio-/p> p>htL'isiLTLmi; vJililI) lIiv ssub>L/sub>']i     /p> p>Dijii-11 is'kliliii Siijieln!/p> p>Zinn J all resatis k I n ne seine kt S!Sk die lv Men Rrutüffibaus Ivillli ulten \eo( kti-Spie-kn uicJiiial Kun," oiler ,.-\ri ij [nghlirig" nochmals mdic AreitU um sh-dun in DncT-eneams ttegenüflißLiiJer.juireien /u lassen <Jtt kloppen sich ikllll /.U. K{jumi [dataz/press_magazine/AMIGA_Joker/HTML_TXT/Amiga_Joker_1995-01.htm]}, Ktlhüfl j ... undTakmila mil einem Trio 1 u 1 B, fernui uns fern Audi f     und Joe. Sonderlich/p> p>U}4 ,/p> p>    ******a     «sunders für «cMLuuJeiic Nenhigggji durfte/p> p>*    sup>r/sup> *    e auch einen eieeneai kei/liak'ii. die bo-/p> p>lichten pJÜrükiere iftis N\Ks K:inipiL'i-rW    ’ «    schmiede Südlich pegerciiuinder antreten/p> p>ul    sub>4/sub> l ’sup>L/sup> .    "■■ " zu lassen Lind mul zu selten. welches Mits-/p> p>10$ \ 4 * S< -sup>J/sup> *    kclpakel denn nun die/p> p>\    ,    ielil iiytiriiTlipereii Ar/p> p>* — nmenleiii H eben sehr bodensi.mdiy So kommen die petto lim./i Lywoliui sohekni l:\iri Moses iialiirlicli er-    ' t sup>1/sup>    \ kw-v /p> p>i lei i l t\u i 11 '.i Hhi 11. \ Ii e I Wisent 11 ic>n Kt schick         \    '■ W/p> p>wie eli ninJ je mul Iulirl den Spieler an l'ein * * -    I    .    %    JjAl/p> p>ee/eieiKiele Ne hau platze wie eirteh Ntreei- vA    (/p> p>I : 111 -1111111.' i J11 ■ , fl neu knallbunten Hi isrinc \ .xAugjj A f/p> p>ikler ein nsimkeliea Tem pelzte lande. He-    _c . ■/p> p>l imlet it.ihei flieht in e'inef Irisch jLJCWiC-öftn e n Snin:.'ieii;i/p> p>- jv.rli;    !/p> p>., .". ... ’il.iii. Hindern ;m I ,o-ei.ilauh wir ilein typisch aitie-riknitKelieii Ihiueihni, einem mil .illerlei 1 nkruul cariner-len .Spieipl.ii/ oiler gar einem meei ur» spül Ich Naudsiraml !>cn ein mler zwei Spielern Genien zehn um miiersehied-licJien Starken heim Meie/p> p>l'eams ge Kill eil. — ~ö* die selhsii crh'ei ITVrPn lieh Dribblings mul «ü Wildlsup>p/sup> in numnigki-  dum Viiriulinnen sowie indi-vtduelllt ..Super Dunk Shots ”/p> p>tu'ii der Ik H mil Sehifinekes \oii ob eil in den Küfb eepfel ■ len wirdi behensdipn. pfeop-llsciie Darstellung lI-ct laugen t u lutsche kann schon durch die wurnksrhrn isup>l/sup>eilfktisdien/p> p>GGLmiDfßf/p> p>ftflrW/p> p>.    i mm- t m    r »rir' 11 ■ T I/p> p>Animal Ionen eel.dlen. dn/u kommen    h11bsdie    Z. i/p> p>sehenhildeheii und slnrke ■Sound-l'X. I in Meilenmein i-1 die Maschine brilieh nichl, sie liieici :ii>er doch yentlLLe'nd Siimniimjt oiul sjunlliehe l.'n lerlsalLim*; fürs klimperedd./p> p>Ijii LltrckiL'n Seliiii ahiiuisJi ist das Meo (icoar dei niium-slnlleiie Konsolen t hampion, t ml aIv m hat ilci Are ade V.uii Lernodi mein-jiui'ilci Ih idäc /. H, diese oi ipmelle Mas keihall Versid intiii \ on l>uin Ikisi, i ie spönne kHirhcliui//p> p>Zum Rillen Schfl mtl priisen-lieren u ii I-AluIi die V'erllip-pemne einer neuen \k'esLern kditiödic, die l.efäje.s J.dir dank fipptiläivr I >LUsieller isie Viel (iihsorB Jochte bosiei und James (iamer eine pan e Menee Leute . s    ins kinth Eireken/p> p>koiinie. Wer f h i e i mit rleni Serienhchten,/p> p>i’oker-As und Meisiersc.litft- Miimmine knnnm dabei vtlt /en in l'ersouiilnnioii auf iillem dank iles dieiiibleu Ste-Ptmktcjayd yehi. mul.t mij der reosourid-Systiims ahl. das Silämrkueet n.a. 17 Spielkar- mil einem superben Titellraek len ■ J aryets treffen komum. (t'iinl Klacks (.'onnnu-Uuus-1)li/ii tiesclleu sicli allerlei ah- hreaker,,A flooil Run oi’ Bild iicilrehte Riinioeredie etwa/u Luck-’-l irafwarlen Wer auf einem Mississippi-IJnnipl'er rauebendc Colts und sei führen, dessen Schau Mrad rauehic Saloons stehlj der den Kall /muelist Siiiheimst uird die Insesliumi einiger tmd später nieder an I das'l’.i- \litn/en hici üichci nicht hiS hletiu sc h le uiföl. R iehliji güte reuen. [ M Lflmc I Se i i i i uo i/p> table border="1"> tr>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> tr>td> p>sup>:/sup> w . sup>m/sup>*' flf/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>'iz: ijjc»!y -.jj. . ..■■■:■ ,, . HkjdH/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>1 I /p>/td>td> p>1/p>/td>td> p>/p>/td>td> p>/p>/td>/tr> /table> p>Hi Quality Version Available on AMIGALAND.COM/p> p>Hi Quality Version Available on AMIGALAND.COM/p> p>■ : :/p> p>ml/p> p>mm/p> p>&/p> p>AN»,/p> p>Auch 1995 sieben wir wieder unter Volldampf, um Euch mit brandaktuellen Previews und Tests, ganz speziellen Specials, gewinnträchtigcn Wettbewerben und geprüften Lösungshii-fen beliefern zu können! Auch. ein AMIGA CD-JOKER wird natürlich wieder an Bord sein, wenn wir in vier Wochen am Kiosk ein laufen, Hierein kleiner Auszug aus der Frachtliste: Im Testwaggon haben wir Schmankerl wie ALL NEW WORLD OF LEMMINGS, das kranke Erotik-Adventure BIING!. die genialen Wirt-schaflssimulationen OLDTIMER und ZEPPELIN sowie den JournalistenUlk MAD NEWS geladen falls die TermtnfraehL rechtzeitig vom Hersteller geliefert wird, ist sogar die elitäre Space-Opera FRONTIER ENCOUNTERS mit nn Bord! Daneben gibt cs natürlich noch allerlei Spciifilabtdie, wo u,a. eine GROSSE MARKTÜRERS1CI1T: ALLE AKTUELLEN DISK- UND CD-COMPILATIONS auf Euch wartet Oder Ihr besucht den Speisewagen und diniert mit den Menüs, die Ihr selbst gewählt habt: DIE SPIELE DES JAHRES. Steigt also ab 27. Januar an Eurem Kiosk zu oder besorgt Euch noch heute die verbilligte Joker-Bali eicard in Form des Abos - dann braust der Amiga-Zug schon ein paar Tage eher direkt vor Bure Haustür und bringt hoch eine feine Prämie mit!/p> p>BEZUGSQUELLEN/p> p>npuU/p> p>bllfcbotinfirfa f'usLiücti 11 n I 4SJ97 Bodril  Tel.: 0287 ULavSf/p> p>bnimiCv/p> p>Am S-LT UWu-k ]2/p> p>6545 I Kdltt tllS/p> p>I tjtttoitpi/p> p>■    Cosmes/p> p>■    Kunkcttlr. 125/p> p>(49963 M-'.iiihrn/ktihü.'h Tel.: 0IL61/917-5}/p> p>j GuLuy/p> p>■    Lsup>J/sup>ljngonu:n,[raile 36 BlUM München Tel.: oe rfioai ;/p> p>cn/p> p>j mi rMnühlcibUrcg 75/p> p>f) 44n Ohcrniw:!/p> p>Tel.; WI7lflJ9J4/p> p>jHiyspn GÖhM'vejq I 509Jsup>1/sup>) Küfn Tel,' OJJlMjmiUT/p> p>Husliwjirie/p> p>Brudmuj IM-IM 415« Kamt Td: OlltlAOta/p> p>WUI Versand/p> p>I >e»llll3fifsusflc 15 XI [94 lirtihcliletl/p> p>TU: ®t 143*273/p> table border="1"> tr>td> p>Arktis/p>/td>td> p>ST/p>/td>td> p>Mailänder/p>/td>td> p>2,-51,33/p>/td>/tr> tr>td> p>Arson/p>/td>td> p>101/p>/td>td> p>IWedl« r«Jn[Ji/p>/td>td> p>n/p>/td>/tr> tr>td> p>Richlcr/p>/td>td> p>101/p>/td>td> p>Micro Magic/p>/td>td> p>25/p>/td>/tr> tr>td> p>l Berfiler/p>/td>td> p>47, 75/p>/td>td> p>Olült- Soft/p>/td>td> p>2H/p>/td>/tr> tr>td> p>1 Call ■ PIbv/p>/td>td> p>47/p>/td>td> p>OmeaH/p>/td>td> p>6/p>/td>/tr> tr>td> p>1 Computer Ctfllur/p>/td>td> p>14, 15/p>/td>td> p>Fn lftwjki/p>/td>td> p>IIS. 12(1/p>/td>/tr> tr>td> p>1 t'rarv Csmp/p>/td>td> p>82/p>/td>td> p>Quick S«f1/p>/td>td> p>29/p>/td>/tr> tr>td> p>1 Cross Cnmpuler Sjaicifl/p>/td>td> p>W,S!/p>/td>td> p>Siesfriet) Soli/p>/td>td> p>11/p>/td>/tr> tr>td> p>1 [1 h>ruilD/p>/td>td> p>LI/p>/td>td> p>S«I5 HUti/p>/td>td> p>47/p>/td>/tr> tr>td> p>1 Ester/p>/td>td> p>5*/p>/td>td> p>Sofl lr/p>/td>td> p>37/p>/td>/tr> tr>td> p>1 (jrnChc Criimcshäp/p>/td>td> p>6T/p>/td>td> p>S" ju rwlh wein/p>/td>td> p>SS/p>/td>/tr> tr>td> p>1 JIKt’dmpiiter/p>/td>td> p>1»/p>/td>td> p>Vf rumiJ W/p>/td>td> p>JA/p>/td>/tr> tr>td> p>1 Inte Soft/p>/td>td> p>7,75/p>/td>td> p>Vesslifl/p>/td>td> p>43/p>/td>/tr> tr>td colspan="2"> p>1 Jäter Vertu Jl, 55,29,51, NJ, 97, Itl/p>/td>td> p>Wein/p>/td>td> p>Ü/p>/td>/tr> tr>td> p>1 jojwn/p>/td>td> p>79/p>/td>td> p>Wlnl/p>/td>td> p>101/p>/td>/tr> tr>td> p>1 Juiidiunnl Jhiy/p>/td>td> p>57/p>/td>td> p>Poster:/p>/td>td> p>(kram/t! Irr trottle ArlS/p>/td>/tr> tr>td> p>1 Uli Lwerinitli/p>/td>td> p>»/p>/td>td> p>Fester:/p>/td>td> p>Tum 17/p>/td>/tr> /table> p> ../p> p>Hi Quality Version Available on AMIGALAND.COM/p> p>Hi Quality Version Available on AMIGALAND.COM/p> /body> /html>

Click image to download PDF

Amiga Joker 1995-01 Cover

Merci pour votre aide à l'agrandissement d'Amigaland.com !


Thanks for you help to extend Amigaland.com !
frdanlenfideelhuitjanoplptroruessvtr

Connexion

Pub+

53% 
11.4% 
4.6% 
3.7% 
3% 
2.2% 
2% 
1.6% 
1% 
0.9% 

Today: 66
Yesterday: 74
This Week: 66
Last Week: 665
This Month: 2508
Last Month: 2920
Total: 72118

Information cookies

Cookies are short reports that are sent and stored on the hard drive of the user's computer through your browser when it connects to a web. Cookies can be used to collect and store user data while connected to provide you the requested services and sometimes tend not to keep. Cookies can be themselves or others.

There are several types of cookies:

  • Technical cookies that facilitate user navigation and use of the various options or services offered by the web as identify the session, allow access to certain areas, facilitate orders, purchases, filling out forms, registration, security, facilitating functionalities (videos, social networks, etc..).
  • Customization cookies that allow users to access services according to their preferences (language, browser, configuration, etc..).
  • Analytical cookies which allow anonymous analysis of the behavior of web users and allow to measure user activity and develop navigation profiles in order to improve the websites.

So when you access our website, in compliance with Article 22 of Law 34/2002 of the Information Society Services, in the analytical cookies treatment, we have requested your consent to their use. All of this is to improve our services. We use Google Analytics to collect anonymous statistical information such as the number of visitors to our site. Cookies added by Google Analytics are governed by the privacy policies of Google Analytics. If you want you can disable cookies from Google Analytics.

However, please note that you can enable or disable cookies by following the instructions of your browser.

Visitors

Visite depuis
03-10-2004
Visite depuis
23-02-2014