Sponsors

FacebookTwitterGoogle Bookmarks

Commodore Rein äußerlich mach! der A600jeden- Plus-Modell übemonunen. Vorteile und niehl mehr von Diskctlc nachgclu-faUseinen bezaubernden Eindruck: de- gegenüber der Version 1.3 sind vor den werden, zentes Amiga-Bcige. weiche, zierliche allem das Booten von beliebigen Lauf- Mil Kick 2.0 einher geht das ebenfalls Formen - selbst den nunmehr fehlen- werken, egal ob intern, extern. Fest- bekannte Enhanced Chip Set (ECS), den Ziffcmblock vermißt man kaum, platte oder R AM-Disk, außerdem wur- das die Grafikauilösung ein wenig auf-Aber was sind schon Äußerlichkeiten, de die Workbcnch sowohl optisch als möbelt. Bis zu 1008 mal 1024 Pixel wenn das Innenleben nicht stimmt? auch lempomaßig aufgcpcppi. Selbst funkeln nunmehr auf dem Bildschirm. Undbishcrgabesjacigentlichnochbei das Laden von Diskette funktioniert ein althergebrachter Arniga bringt es jedem neuen Amiga-Modell Probleme jetzt mitunter etwas tlollcr. und Pro- höchstens auf 640 mal 512 Pixel. Leinöl der Kompatibilität, sowohl Soft- grantmiercr bekommen statt des CLIs der wird die Pracht durch weniger (im wäre- als auch Hardwaremäßig... nun die Shell vorgesetzl. Nicht, daß Maximalfall sogar nur zwei) Farben man damit wesentlich mehr anstellen erkauft, lur Spiele ein bißchen dürftig, könnte, aber zumindest gehl nun alles Höchstens Anwender werden sich also komfortabler vonstatten, weil einige für die neuen Grafikmodi begeistern, Pleiten. Pech und Pannen Befehle fest im ROM verankert sind ansonsten zeigt sich das eine oder

Click image to download PDF

Amiga Joker 1992-05 Cover



DAS COMPUTERMAGAZIN DER NEUEN GENERATION

ECHTES SOLOROLLENSPIEL JM HEFT!

rTTrrrg

selbstverständlich auc Ä. v die TILT-Funktion ent-hält. Alles wie vorm

"Liebling, ich habe den Flipper getilt" heiflt es

lands Bildschirmen, wenn Maus oder Keybord allzu heftig durch die Gegend gewirbelt werden. Denn Pinball Dreams ist eine so / realistische Flipper- I Simulation, daß sie I

richtigen Flipper - in vier verschiedenen Spielvariationen rollt die Kugel, der echte Stereo-Sound unterstützt diese Live-Atmosphäre. Kein Wunder, daß die Fach presse einhellig begel stert ist. Power Play: "Auf dem Amiga gibt' zur Zeit nichts Vergleichbares." Play Time "Lang erwartet, endlic* erreicht. Doch ■ reden, spielen!" Also, los: Same Player  shoots again.

. ..den bestraft das Leben. So sagt man, und oft genug stimmt 's auch. : Für den computerisierten Teil der Menschheit gilt das sinnige Sprüchlein allerdings genau umgekehrt, denn unsereins bekommt eher für Ungeduld eins auf den Deckel. Wer hat sich noch nie eine ; Speichereiweiterung, ein Zweitlaufwerk oder gar einen ganzen ■ Rechner für teures Geld gekauft, nur um ein paar Tage später festzustellen, daß sein Neuerwerb nun für einen Bruchteil des ur- . spriinglichen Preises zu haben wäre Ganz ähnlich verhält es sich ja auch mit Games: Zocker, die es kaum erwarten können, werden in voller Länge zur Kasse gebeten — wer ein paar Monate Zeit hat, erhält dasselbe Programm bereits auf einer Compilation, zusammen mit weiteren Spielen als Dreingabe. Soll man nun also jede Neuanschaffung bis zum Sanktnimmerleins-tag hinausschieben, oder was

Nein, das soll man natürlich nicht. Denn meist sinken die Prei- se ja nicht ganz ohne Grund, häufig werden die Objekte der Begierde erst dann billiger, wenn bereits ein viel schöneres, umfangreicheres, schnelleres und überhaupt tolleres Gegenstück zu habenwäre. Jetzt steht man vor einer neuen Misere: Nehme ich her die etwas langsamere Turbokarte oder doch besser das auf-gepeppte Nachfolgemodell zum Preis, den ehemals der Vorgänger gekostet hätte Ein Patentrezept gibt e: leider nicht, die richtige Entscheidung ist w Fall zu Fall eine andere. Ich meine nur, daß e: tig ist, sich von Anfang an über solche zu sein — das erspurt einem später dt Apropos Ärger: Wenn Commo eine Ämiga-lnnovation unters Volk gebracht hat,

Iging das bislang noch selten problemlos ab man denke nur an die diversen Kickstartver sionen. Ist also auch die Einführung des brandneuen A600 kein Grund zur reinen Freude  f hier nicht verraten, ein großes Special sagt Euch ; j alles über das neueste Mitglied der Amiga-Fa-f milie. Was Ihr ebenfalls nicht verpassen dürft,

■ ist unser vollwertiges Rollenspiel, das wir dies-;: mal ins Heft eingebaut haben. Aber in dieser Aus-I* gäbe gibt es natürlich noch viel mehr Spezialitä-

S:~ len ZM entdecken, jede Menge Spaß dabei wünscht

Mtcha.i

Editorial

3

Betriebsgeheimnis

6

Preview:

Addams Familv & Hook

9

.Toker-Rollenspiel:

10

Dungeonblaster

Mailbox

20

Preisausschreiben:

35

Die Military Competition

PD-Box

38

Crack!

40

Brork-Comic

42

Uo & Down

44

Know How

57

Impressum

64

Rockus-Comic

64

Know How Index 72 Preisausschreiben: 83

Die Schatzinsel

.Toker-Galerie_84

Ruhmeshalle    86

Bezugsquellen 126

Freezer

114

Malprogramme

116

Joker-Index

118

Joker-Comic

119

Stromausfall:

120

Cosmic Encounter

Automania

Joker-Shop

124

Vorschau

126

Inserenten

126

Seitenhiebe_87

Computer-ABC    88

Special: _9Ö_

Der neue Amiga 600

Klassiker:    105

Postspiel:_106

Der Kicker-Cup

Kleinanzeigen    107

james im Test

Abenteuer

iuck Rogers II

54

)as Schwarze Auge

12

lungeons of Avalon 104

iye of the Beholder II

96

Jatewav lo the Savage

98

lare Raising Havoc

78

Man 9 from Outer Space 16

’ools of Darkness

55

The Keys to Maramon

82

ction

lien World

74

4rnie

46

Irides of Dracula

82

18

im Power

32

lyth

74

•rojekt-X

73

Space Wars 100

Geschicklichkeit

’J's Elephant Antics 103

[unt the Fonts

34

uest of Agravain 102

IGH!

47

Fireteam 2200 104

facific Islands

14

äragliding Simulation 103

äecial Forces

30

iport

Hot Rubber

94

’GA Tournament Disk

50

uper Ski 2

80

itrateeie

1 Get It

48

attle Isle Data

34

tosmos

76

oconiotion 102

»siris

50

'he Perfect General Jtopia - The New

52

i'orlds

56

/erschiedenes

ircade-Spiele

22

rettspiele

20

ysis

76

‘D-Games

38

ipace Crusade

29

Betriebsgeheimnis

<IX BESONDERES

den J; Schon gut. schon g

werdet mir alle noch sehr Angesichts die Kaffeema-dankbar sein für die Ent- schinc so um. daß sic voll-wicklung dieses... Kopf automatisch jeden Monat unter! Er explodiert!! Hopp- unsere aktuelle Teststa ' "

Ä    «ET“ RT«

Super-Top-Angebote ..

C§3I

AMIGA 500 Plus

1MB Chip-RAM Kick + OS 2.04 Hires Denise

735.-

AMIGA

600

1MB Chip-RAM OS 2.05 ohne Festplatte

775.-

A 570 CD-ROM

Laufwerk

extern lürA500 u. A500plus

725.-

AMIGA

3000

3295.-

... und alles vom AMIGA-Profi ! )

Supra    =GVP= Monitore+Video Commodore I

Ladengeschäft Werkstatt und Versand seit 2 Jahren

j 3h SOFTWARE - Wendenstr.45 - 33 Braunschweig - ©0531-13624    45224

High Tech-Feuer

Haltet Euch fest: Jürgen Woetzel aus Heidelberg hat

den! Wir haben's erst selbst nicht geglaubt - bis wir seinen „Stick Tuner“ an den Joystick-Port gestöpselt hat-

Drei verschiedene Modi stehen dabei zur Verfügung: In der Stellung .Super hat man ständiges Dauerfeuer, kann den Feuerknopf aber weiterhin normal benutzen, was geradezu ideal für Spiele wie .R-Type" (Superschuß!). _Z-Out“ und „Turrican“ ist. Bei „Invers“ hat man ebenfalls Dauerfeuer, dies wird aber sofort unterbrochen, sobald man den Feuerknopf drückt. „Trigger ist schließlich auf (Feuer-) Knopfdruck abruf-bares Dauerfeuer.

Nach einem ausgiebigen Praxistest waren wir Feuer und Flamme für das auch optisch hübsche Teil - laßt uns wissen, ob wir den „Stick Tuner im Joker Shop anbieten oder lieber einen Schaltplan abdrucken sollen...

High Tech-Larry High Tech-Lektüre

Alle Digi-Playboys aufgepaßt: Falls Ihr es noch nicht gemerkt haben solltet; Euer großes Vorbild erstrahlt seit kurzem in ganz neuem beschäftigen, sind nach wie Glanz! Sierra hat nämlich vor dünn gesät. Deshalb die VGA-Version von „Lar-    ™ wir Euch hier auf das

ry I“ jetzt auch für den Erstlingswerk eines Autors

ganz schön Augen i denn im direkten Vergleich zum betagten Original wirkt der frisch geliftelc Larry wie Madonna neben Karl Dali.

erkennen kann, tatsächlich völlig wurden sämtliche Grafiken von Grund auf überarbeitet -das Ergebnis ist ein völlig neues Schwerenöter-Gefühl! Nachzuprüfen in jedem gut-geführten Softwareshop für den üblichen Sierra-Hunni.

Die Rede ist von Volker Erbes. sein im Eichbom Verlag erschienenes Buch heißt „Die Spur des Schwimmers” und beschreibt auf 326 Seiten das wildbewegte Schick -sal des Universitälsdozentcn Felix Lothringer. Wer die geforderten 36 Märker anlegt, erfährt dafür dann die genaueren Zusammenhänge

chen Dreierbezichung. der Chaostheorie und ihrer glücklichen Synthese im abschließenden totalen Durch-

Grundbcgriffe der Physik und der Computerwelt werden vorausgesetzt, ein prüfender Blick vor dem Kauf ist daher angebracht. Falls Ihr Euch also für die wissenschaftliche Durchdringung menschlicher und tcchni-

Für „teutsche“ Kaufleute, die es im Mittelalter zu Ansehen, Wohlstand und politischem Einfluß bringen wollten, führte praktisch kein (See) Weg an der Hanse vorbei. Für Wirtschaftsstrategen, die ihnen nacheifern wollen, wird demnächst kein Weg mehr an diesem Spiel vorbeiführen! ~    sonst noch auf Soll & Haben auswirkt.

ii:

•~l 1-

1

Wenn es um Filmversoftungen geht, führt an Ocean praktisch kein Weg vorbei - von „Batman“ über „Robocop“ bis „Terminator II“ haben sich die Jungs aus Manchester noch keine große Lizenz entgehen lassen. Demnächst sind der Welt verrückteste Familie und Stephen Spielbergs Adaption des Peter Pan Themas an der Reihe...

Wer bin ich

ABSCHNITTE

ultimative Joker-Rollenspie

lg

BLACK CRYPT”- WILLKOMMEN

ZUR MONSTER-PARTY

IM DUNGEON-CLUB!

Monster

Bisher ließ sich die abenteuerliche Welt Aventuriens ja nur mit Papier und Bleistift bewaffnet durchstreifen, dank der wackeren Recken von Attic linst das Schwarae Auge nun auch vom Amiga-Monitor. Und dank des wackeren Jokers erfahrt Ihr brandexklusiv, wie ihm die Konvertierungs-Kur bekommen ist!

Preis/Leislung:

Red. Urte Variabel

Hersteller:

; Abenteuer    J

lität: 1MB erforderter Disks. Zweitlauf

installation möglich.

Pacific Islands

Preis/Leistung:

Herstellen Empire

Spezialität:    Zwei Disks, I

stutzt, unmögliche Hand-1 buchabfragc. aber schönes I Kartenmalerial anbei.

Anderthalb Jahre hat Empire gebraucht, um die kriegsmüden Panzereinheiten aus „Team Yankee“ wieder auf Vordermann zu bringen. Im Nachfolger verschlägt es die Grenadiere nun auf eine krisengeschüttelte Inselgruppe - was hat die Südsee an strategischen Herausforderungen zu bieten

lisch zu einer besseren Data-Disk gesteuert und blitzschnell zu allen Ein-Nunja, Cs wurden natürlich auch aller- heilen, wobei es völlig egal ist, wer lei Neuerungen untergcbrachL So muß gerade was in welchem Fenster unter-man sich jetzt vor Spielbeginn aus dem nimmt. Während l’anzcrzug zwei die großen Fahrzeug- und Munitionsange- Karte begutachtet, darf Nummer vier bot eine eigene Kampfgruppe zusam- so bereits einen Hubschrauber atomi-mcnstcllcn, und lur gewonnene sicren; dazu kann jedes Fenster auf Schlachten winken Prämien, mit denen Vollbild geschaltet werden. Echte Bc-dic Waffenvorräte aufgefrischt und de-    rcicherungcn sind die nun „inlelligen-

fekte Panzer repariert werden können, teren" Gegner und schnelleren 3D-Hau-Draufs und Anti-Taktiker dürfen Routinen, sowie eine Zoom-Funktion ihre Schicßwut weiterhin ungebremst mit sechsfacher Vergrößerung. Auch ausleben, bei Pacific Islands ist prak- die Missionen sind im Vergleich zum tischjafcsObjckt zerstörbar, und hinter    Vorgänger etwas komplexer ausgcfal-

so mancher Häuserruine taucht plötz- len - nach einem variablen Schwicrig-lich der Feind auf. Hinterhältige Natu- keitsgrad und einem Mission-Builder ren können den Gegner nun aber auch sucht der Panzerkapitän jedoch auch in ein Minenfeld rollen lassen.    im Pazifik vergebens.

Hardcorc-Simulantcn haben cs sicher Solltet Ihr hingegen eine gut spiclbarc schon mit Schrecken bemerkt, auch Action-Simulation in hübsch bunter Pacific Islands setzt voll auf Action. Grafik und mit stimmiger Gcräusch-Der Vorteil dabei ist, daß die Bcdie- kulissesuchen,dannscidihrhicrandcr

richtigen Adresse: Empires Panzer las-

it. b BBIMniiaf MBS .Pacizic sen sich auch ohne großes Handbuch--jr* mb Studium dirigieren, dennoch braucht J 'Ti SU»'    man auf die gewohnten Feinheiten wie

f; 11ESKIRI Nachteinsatz« oder Vcmchlungstaklik W 'wwsW iBPn n,chl fM verzichten. Zudem ist eine

Der Kollege

Rüsten Sie Ihre beste Waffe...

Ihren Verstand!

Special Forces ist eine aktionsgeladene strategische Simulation von Super-Eingreiftruppen auf schwierigsten Missionen.

A£ChOPROSE

Special Forces, für IBM PC Kompatibles, von den Autoren von Airbornc Ranger". MicroProse Ltd. Unit 1, Hampton Road Industrial Estate, Tetbury, Glos.

GL8 8DA. Tel: 0660 504 326

Der Amiga Joker meint:

Plan 9 zündet ein gnadenloses Gagfeuerwerk - vielleicht das humorvollste Adventure überhaupt!

&nuloidn-VoSrlage'

Plan 9 from Outcr Space

Handhabung:    83%

Dauerspall:    86%

Preis/Leislung: 80%

Hersteller: Grcnilin Genre: Abenteuer

IMB erforderlich, wird komplett in deutsch geliefert.

0 ***

Frühestens seit dem C 64-Klassiker „Paradroid“, spätestens aber seit seinem genialen „Rainbow Islands“ gilt Andrew Braybrook als Kultprogrammierer. Und der Mann weiß ganz genau, was er seinem Ruf schuldig ist!_

Wenn auch Sie ein SOFT & SOUND Geschäft in Ihrer Stadt eröffnen möchten, rufen Sie uns an: Telefon: 0211/63 30 06

SP £ EN OHWE

MIETEN MACHTS MÖGLICH !

Bei SOFT & SOUND , kann man die neuesten Computerspiele (Original mit Anleitung) einfach

Deshalb zu Hause testen und dann neu und originalverpackt bei SOFT & SOUND kaufen. Oder einfach zurückgeben.

WIR Nif R N COMPUTERSPIELE

Für IBM AMIGA GAMEBOY GAMEGEAR MEGADRIVE SEGA KONSOLEN sowie PC-Soundkarten

Amiga 500 Speichererweiterung auf 1 MB (16 RAM)

Sonderposten! Begrenzte Stückzahl 49-

GETTHE POWER!

"BI-TURBOSYSTEMr

Amiga 500 Speichererw.

auf 2,5 MB    weiterhin    222,-

Amiga "Plus" Speichererw.

auf 2 MB Chip RAM    179,-

Soundblaster 2.0 Deutsch mit

Mailbox-Zugriff jetzt    279,-

Adlib-compatible-Soundkarte

nur 129-

für AMIGA 500

-    68Q20Prozessor

-    Co-ProzessorOption

-    neusteGate-Techndogie

-    68000erBremse

-    biszurdreifachenGeschwin-digke'itundmehrmit

Co-Prozessor

nur 399,-DM

Hier finden Sie SOFT & SOUND in ganz Deutschland:

MVILBO

Warum trägt Ric se MIVinterreifen an den Füßen Warum ist Oskar auf ein Ost-Car umgestiegen Warum hat Peter seine Festplatte tiefergelegt Interessiert Euch alles nicht Ignoranten! Aber bitte, dann beantworten wir halt auch heute wieder nur Eure Briefe...

gen den PC Joker gekaut

Hypnotiseur gerade wieder ge-

Elche für Tiefenbach

Typ hat mich rciiigckgiü! Und wieso ist eine PC-Fcstplatlc

gelesen halte, fand ieh ihn gar

ebenso unwahrscheinlich wie das Ableben des Antigas.

Oder ist das die Rat-Gang. und

hat man Dich ordentlich gelöffelt' Ist uns aber auch passiert;

samt Floppy halten wir Anfang

Märker berappt! Wahrscheinlich

BOM/CO-UEm

Der französische Meisterdetektiv Jcrome Lange kehrt zurück!

Seine Aufgabe ist cs, einen Mordfall im „Sukija'' (jap. Teehaus) zu klären. Was verbergen die hohen Mauern des alten Zen-Klosters Meditation und Lebensweisheit oder aber Bestechung. Intrigen und Machtinteressc

SUKIJA

von LANKHOR ist der Nachfolger ton .MAUPITT ISLAND und LANDSITZ VON MORTV1LLE.

Eine viereckige Ebene.

Zwei Wagen, die mit wahnwitziger Geschwindigkeit darüber hinwegrasen. Mauern, die sich Ihnen in den Weg stellen und Ihrer Fahrt ein jähes Ende bereiten können.

Jeder, der diese Worte hört, denkt an TRON. Wir auch. Denn nun bringt STARBYTE frisch aus deutschen Landen eine Umsetzung dieses Themas auf den Bildschirm, die der Originalidcc um Längen voraus ist!

Bis zu zwei Spieler treten gleichzeitig gegeneinander an, im Wettkampfmodus vier Personen. Sie haben die Möglichkeit.. Mauern bis zu dreimal zu überspringen.

REBEL RACER heißt das Werk -Anschnallen heißt das Molto.

Bom/co

IHR SOFTWARE PARTNER

Fragen zu BOMICO-SPIELEN

Unsere Serviceline beantwortet sie:

Telefon (0 61 07) 6 20 67, Mo. - Fr. 15.00 -18.00 Uhr

ad

Off

Ä7UC0-NEWS

„Wi-wi-Wikinger!

Auf in fremde Länder! Wi-wi-Wikinger!

Mal sehen, ob die uns kcnn'd

Devise, und darum besuchten sie Amerika lange vor Christoph Kolumbus.

Nun lernen wir die Wikinger richtig kennen:

VIKINGS - THE FIELDS OF CONQUEST

ist ein neues Strategie-Roilen-Spicl von KRISALIS. Erleben Sie die wilde Welt der Drachenschiffer aus dem hohen Norden.

„Spiel nicht mit dem Essen. Liebling.” Wenn Sie mich fragen, bei

ADDAMS FAMILY.

OCF.AN bringt nun die Umsetzung dieses Filmabenteuers auf den Computer. Morbider Spaß mit Gomes. der seine geliebte Frau Morticia aus der Gewalt der dunklen Mächte befreien muß.

Erkunden Sie.

nen Räumt

Bomco

IHR SOFTWARE PARTNER

Fragen zu BOMICO-SPIELEN

Telefon (0 6107)6:

:r. 15.00-18.00 Uhr

Feel the Power: Wer jetzt abonniert, bekommt seine Hefte nicht nur günstiger und schneller als am Kiosk - er (oder sie) bekommt ein spielbares Power-Demo von I.oriciels sagenhaftem Plattform-Hammer „Jim Power“ noch dazu! Von den Power-Games, die man jeden Monat gewinnen kann, ganz zu schweigen...

NEU IN BERLIN!

AMIGA - IBM PC - NINTENDO NES • GAME BOY - MEGA DRIVE - GEAR

AMIGA

I Zummea I

IBM / PC

SS'SES

Sopra Festplatten Controller

Fl Rate für Gameboy nur DM45,95

TV Sports Football

Might and Magie III

Weitere Titel auf Anfrage!

ST“

ES”

Z M78V

Sofort lieferbar! Händler-Anfragen erwünscht!

SOFT CONCEPT Soft- und Hardware

Inh. Frederic Bichat

Hermannstraße 12 1000 Berlin 44 Telefax 030/ 621 40 60

:r in „Hcro Quesi“. So gehl's immer eiier, gelöste Missionen ziehen Beför-rrungen und Medaillen für den jewei-gen Commander nach sich, der seine

i spielerisch hautnah an der Vorlage ad optisch recht hübsch, lediglich die

ln ihrer englischen Heimat erfreut sich die Vorlage allergrößter Beliebtheit, tatsächlich wurden die komplexen Raumschlachtcn mit den unzähligen Plastikfigürchen dort schon mit Preisen überhäuft. Hierzulande ist das SF-Spektakcl freilich weniger bekannt, aber wir verraten Euch gerne, worum es dabei geht: Nachdem die Menschheit den „Warp Drive“ durch den Hy-perraum erfunden hat, stürmen die dort

kurioserweise auch Orks gehören) mit ihren Armeen das Normaluniversum. Doch das Imperium schlägt zurück, und zwar mit den Elite-Truppen der „Space Marines“, die sieh heldenhaft den Monstern aus der fünften Dimension entgegenstellen, ln unserem Fall haben wir es mit bis zu drei Trupps ä fünf Legionären zu tun, die sich durch zwölf Missionen ballern müssen. Im wesentlichen geht es stets darum, übernommene Raumschiffe vom Feind zu säubern und/oder Ober-Chaoten zu liquidieren. Eine Session mit zwei Freunden ist ebenso möglich wie einsame Alleingänge, denn genau wie beim Fantasy-Vorgänger kann auch der Solo-Spieler alle verfügbaren Kräfte in die Schlacht werfen. Je nach der angewählten Mission (die vorgegebene Reihenfolge empfiehlt sich, ist aber kein Muß) darf man seine Leute vorher noch im Waffenarsenal ein

decken und zudem mit ein paar Extras wie Ziclgcrät oder Medikil ausrüsten. Danach gehl cs mit der Entertähre zum Einsatz: Für gewöhnlich sicht man die recht ordentlich scrollenden. 40 x 40 Felder großen Deckpläne der zu er obemden Kreuzer aus der Vogelper spektive, nur die Fights werden i animiertem lso-3D vorgeführt. Mit be

Schauer-FX traktiert. Erleichterung verspricht allein das Umschalten auf die wahlweise erhältlichen Soundtracks, im Gegenzug ist dafür die Maussteuerung ausgesprochen durchdacht und praktisch ausgefallen.

Wer also das Brett-Original kennt und mag. oder auch nur auf der Suche nach

einzelne Kämpfer in beliebiger Reihenfolge angesprochen und zum Gehen auf ein Feld innerhalb seiner Reichweite und/oder zum Schießen auf böse Feinde bewegt werden, wobei der Rechner die Trefferfrage auswür-

irf getrost zu diesem Kreuzzug ins All jlbrcchen - Space Crusade ist nicht

diversen Super-Böllern Vorsicht gebo ten, es könnte unter Umständen ei Kollege mit dran glauben!

Nach den Marines sind dann die Alien an der Reihe, die sich übrigens längs, nicht so zahm benehmen wie die Geg

Vom digitalen Rennzirkus scheint man bei Gremlin derzeit die Nase voll zu haben, stattdessen stehen Brettspiele hoch im Kurs: Nach der Dungeon-Hatz „Hero Quest“ brettern uns die Jungs nun eine weitere MB-Umsetzung vor den Kopf.

füllt'

Der Amiga Joker meint:

Special Forces gehört ins Marschgepäck jedes Bildschirm-Söldners!

Es war im September 1987, da erschien „Airborne Ranger“ für den C 64. Jahre später wurde die Söldner-Simulation auf den Amiga umgesetzt und... enttäuschte auf der ganzen Linie! Auch der Nachfolger ist eine Konvertierung, allerdings eine vom ST. Und diesmal hat der Microprose-Trupp ganze Arbeit geleistet!

Special Fe

Handhabung: 64%

Preis/Leistung: 69% Red. Urteil:    76%

Variabel

Spezialität: 1MB und eine rorniatierte Leerdisk erforderlich. deutsche Anleitung.

I Forccs-„Käppi“ in der Pak-1

A’33 Je 31

Im

w>

ELti

fSL

■sne jaisnp japtai sjipis sjjooiijäiH i ui jnnj sn d oos eSiuiv hie 9U19 qOJj oupq

‘U31l3 Sj(J I3«2 :I»!l«!WdS

U0I13V »"»0

ppuoq :j9 pisj.-)H

WO - 68 ej :spJd

;UO lE]UPSPJJ-JPA\OJ 1IU1

UO!)3V-nuoJ>>Bld >s! -IDMOJ Ullf :)uiaui ja>jo ' i:3 iu\ jjq

WELCOME

THEATRE

OF

MicroProse macht mobil: Alle Strategen, Taktiker und Simulanten unter Euch dürfen sich auf Nachschub freuen!

Ja, wirklich alle - auch jene, die ihren letzten Sold längst verbraten haben...

Special Forces Wants You!

man zum

a)    Würfeln

b)    Marschieren

c)    Tüfteln

d)    Trinken

am

... denn schließlich isl das hier ein Preisausschreiben, daher gibt's hier alles umsonst! Ja, aber was gibt's denn nun Also erstmal gibt's natürlich „Special Forces“, die neue Strategie-Simulation von MicroProse. Ihr wißt schon, das ist dieser tolle Stratego-Knaller mit den zünftigen Aclion-Ein-lagen. Wie, wißt Ihr nicht .Dann aber schleunigst den Test aufgeblättert und ran an die Hausaufgaben!

Apropos Haus- und andere Aufgaben: Seien wir doch mal ehrlich, wer von uns kann z.B. die Himmelsrichtung nach dem Stand der Sonne bestimmen  Oder ein unbekanntes Laufobjckl auf 300 Meter Entfernung erkennen Solche Fähigkeiten braucht man aber im Gelände - fragt nur erfahrene Survi-val-Speziulisten wie Oskar oder Brork. Also hat MicroProse ein paar erstklassige Ausrüstungsgegenstande für das Überleben im zentraleuropäischen Dschungel zur Verfügung gestellt: Ar-my-Ferngläscr für den Weitblick. Military-Kompasse für den Überblick und „Special Forces“ für den Durchblick!

I. - 3. Preis

Je ein Army-Feldstecher und Military-Kompaß plus „Special Forces“

Je ein Army-Feldstecher iplus Special Forces“

Je ein Military-Kompaß plus „Special Forces"

10.-12. Preis

Je ein „Special Forces“

So. tcilnahmebcrcchligt sind diesmal ausschließlich friedliebende Bildschirm-Militaristen. die nicht bei MicroProse oder dem Joker Verlag arbeiten und auch nicht zufällig Rechtsweg heißen (Merke: der Rechtsweg ist immer ausgeschlossen!). Um zu überprüfen, ob Ihr auch wirklich ein friedliebender Bildschirm-Militarist seid, gilt es, folgende Frage zu beantworten:

„Knobelbecher“ braucht

den Kennbuchstaben auf ein Kärtchen schreiben und bis zum 15.05.92 (Einsendeschluß) zur Feldpost bringen. Damit der Schrieb auch im richtigen Schützengraben landet, sollte folgende Adresse draufstehen:

Joker Verlag „Military-Competition“

Untere Parkstr. 67 D-8013 Haar

Hl MS SäSSSIplBSHIHIlIP WH    I S II'HIHI IIS Hfl II l ll II I IIII !

235 523 2223222222322222222332 ..32222    2 3 32 222233 222 Üll 22 22233 32 2 22 22 J

iK.« » »    .. M    .    , i

■ am s ehikheh stimm ü »i> «« »he»; "hhihs' i

S.....I !TI"M"I.....I"T "IIS'EEä.....I II......IS S

EESMH».....i'i I'SSSSS■ SSSä'' 158’S'SiSSf'SSSSS "IISIIS '',115!

j I i i US — ii. 1! • ■«i ” i !

iiilSi

hhemeee

H ii

ä 4!i!äi

lliliii

t'MIIH'

Uli!!!

Üiililil'1

'S'S'S'SSS'SS 'SSI'!

■ isss3'i 8»ss3ssaaaaaass

i(i !»!«; ii,iaasisäi'ässi'"ii,',iiiiiiiiHi,s-'!,iäiisiä's

Sill.....HM H I E II II !"'II'”H! S S SSS S SSS’

3 gSEE ESSEHMES EEE’EHSS'H I E,' ESES HI'!'!" ■S'»ä!5,MäSTlS

illhlLlfiiiiifiinliiiiitfiiidMdiiSiifiilMlftfilüliifailiii

im\

3*9833333""3'

83'8333 "393'3'" 33......333 "3'33331

33'3333‘3333393'33333'*93889" 3333831

PXÜ'Xi

Heute saufen wir uns mal so richtig zu! Nein, nein, nicht was Ihr denkt - die Rede ist von einem gehaltvollen Spiele-Cocktail aus zwei beliebten PD-Serien, den wir diesmal gemeinsam mit Euch schlürfen wollen.

rin

Heute, wie versprochen, der zweite Teil des Berichts über die szenetechnische Situation auf anderen Systemen: Im Unterschied zu den Konsolen-Cracks vom letzten Mal sind \ die digitalen Freibeuter auf ST, PC und C 64 ja schon etwas länger unterwegs...

Zunächst mal eine Gedenk- nicht allzulangcr Zeit noch dürftige Qualität: Manche trainen kann, ist das Angc-minute für die mittlerweile ungestraft als langweiligen PC-Cracker bringen es tat- bot immer noch sehr groß, von uns gegangenen Rech- Büroknecht ohne jede Game- sächlich fertig, eine völlig Dabei handelt es sieh zwar ncr, die logischerweise auch power bezeichnen konnte! unbehandelte Originalver- überwiegend um alte und ur-keine eigene Szene mehr Mittlerweile haben die sion in die Boards zu schleu- alte Games, aber die Grup-vorweisen können: Amstrad, Spicl.c-Piraten auch hier sen - wer sich das Spiel pen sind ja meist auch nicht Spectrum. Schneider - ihre kräftig die Säbel gewetzt runtcrzichl. darf dann selber mehrdiejüngsten. zum Blei-Namen sind heute nur noch und jagen nun mit geblähten zuschcn. wie er es zum Lau- Stift treibt die Szcnc-Lcgcndc Geschichte, und genau das- Segeln über's Software- fen bringt! Später irgend- „Legend" hier immer noch selbe gilt für die Cracker- Meer - die Amiga-Barkasse wann wird dann die Anlei- ihr Unwesen. Modulcracks Gruppen, die sich einstmals ist bereits in Sicht, mögli- tung und eine „Reparatur- sind ebenfalls out, schließ-um sie scharten. Nicht mehr cherweise wird sie dem- Datei" (FIX genannt) nach- lieh konnte sich die „Konso-weit von diesem traurigen nächst gar überholt. Etwas geliefert. Noch schlimmer Icn-Version" des Rechners. Schicksal entfernt ist auch weniger blumig formuliert verhält cs sich mit den söge- der C 64 GS. nie so richtig der Atari ST. gerade mal eine bedeutet das. daß man zur nannten „Fakes", bei denen durchsetzen. Aber was De-Handvoll Freaks ist übrigge- Zeit bereits beide Rechner sich hinter einem großen Ti- mos und Intros angeht, ist die blieben, die aber mehr mit braucht, um wirklich sämtli- tcl. wie z.B. „Strikc Com- 64er-Szene den Antiga-Kol-dem Aufarbeiten Vorhände- ehe Neuerscheinungen aus mander“ nur irgendwelche legen zumindest ebenbürtig: ncr Rcstbestände beschäftigt den Boards z.u holen, denn in belanglosen Listen ctc. ver- Unlängst landete auf einer ist als mit dem Cracken fri- Sachen DFÜ befinden sich bergen. Richtig professionell schwedischen Copy Party scher Soft. Aus England oder die Gemischtwarenanbieter geht cs vergleichsweise bei ein C 64-Dcmo aus Versc-Frankrcich kommt ab und (Amiga & PC) auf dem den Anleitungen und Lösun- hen in den Amiga-Charts -zu noch ein ST-Gamc daher, Vormarsch. Begünstigt wird gen zu, das Handbuch von und zwar ziemlich weil

ENTERTAINMENT FÜR

PERSONAL COMPUTER

JOXSR

vmM

Exklusiv

DEMNÄCHST AM AMIGA,

Top-Interview DIE BITMAP BROTHERS

Top-Aktuell

Top-Informativ KAMPF DEIU VIREN! MARKTÜBERSICHT: SOU l\l DK ARTEIXI ALLE NEUEN COMPILATIONS

AB SOFORT AM KIOSK !

i PO WIM

SSIsSlilss

TOP MEDIA CONTROL

rERSONATJIVE:

KciroSoft

Viele Söldner für wenig Sold

mm

i -

* f I»8- <

fPls gǤD0 M

Mega Soft

WARE VERSAND

MEGA line

MWUgeg« HinUerlm RüctojmicNeg

24-Sd-BessSsenix

04221/64483

HUNTESTRASSE 2

2870 DELMENHORST

£D

■    per Nachnahme

■    per Vorkasse*

(Geld/Scheclc liegt bi

Meine Adresse: Name: Straße: PLZ/Ort:

Ganz so perfekt, wie es der Name vermuten ließe, war dieses QQP-Strategical in der amerikanischen Originalversion leider nicht. Aber nun hat UBI Soft den Digi-Feldzug ins Deutsche übersetzt, hier ein bißchen gefeilt, dort eine Grafik überarbeitet, und das Ergebnis...

THE PERFECT GENERAL

aa

nnrmil-Snft Maik Hauer

WA Xd. U. VJU1Postfach 1401 8858 Neuburg/Do.

Ihr Amiga -PD-Partner

PD-Glanzlichter l+ll

Ausgesuchte PD-Programme aus allen Bereichen aul je 10 Disketten. Alle

i “vi8tenE<li

alle gängigen Serien sinfl lieferbar

Speicherervireitcrungen

r/ÄKjas £ HjfHS11 il'i

■L!

Leerdisketten 3,5- 2dd (100% Fehlerfrei)

r-- ,g:

liÜiCr §

Festplatten für A500

1

IZIdZI ISS : ...

24 Std.

1:..

iüOBU

Schnellversand

. ,w3vou'.’j

sjgg,..    aa

so

gleich vier Ihrer Computer-Umsetzungen haben cs in die Mai-Ausgabe geschafft! handelt es sich auch nur um die üblichen Baukasten-Rollis...

iUSSC

Rein von der technischen Präsentation her. hat auch das 23. Jahrhundert keine Fortschritte gemacht - mag cs im zweiten Teil der Buck-Rogers-Saga von Raumschiffen. Laserstrahlen! und Venus-Ungeheuern noch so wimmeln, auf den ersten Blick; ist der Sohn vom Vater kaum zu unterscheiden. Im direkten Vergleich mit Pools of Darkncss ist das triste Primitiv-3D vielleicht sogar noch eine Spur trister, allerdings bekommt man auch hier sehr hübsche Zwischcnbildcr zu sehen. Ähnliches gilt für den Sound: Der Titeltrack gehl schon in Ordnung, die FX mit ihren gräßlichen _Uhs“ und _Ahs“ scheinen uns jedoch kaum zukunftsweisend zu sein. Tja. und in Sachen Steuerung gleicht Freund Buck seinen AD&D-Kollcgen sowieso aufs Haar - dasSSI-Fließband macht's möglich.

Aber ein paar Unterschiede! gibt's doch! Anstelle von Paladinen und Elfen haben wir es mit Marsiancrn oder Vcnusiem zu tun. und Magic ist hier natürlich mega-out. Deshalb springen buck-zuck ganze Hände voll fein differenzierter Fähiekeiien (vom Raum-

chen Neuerung widmen sollten, nämlich der Story.

Die macht nahtlos dort weiter, wo der erste Teil aufhörte: Die Gefahr vom Merkur ist gebannt, und ein neuer .Sun King“ soll gekrönt werden. Der ist erfreulicherweise ein Friedensfreund, was den bösen RAMIern jedoch gar nicht gefällt. Also bekommt die sechs-köpfige Party (selbstgestrickt, von Buck I übernommen oder als Fertig-Crew geladen) von Mr. Rogers persönlich den Befehl, auf den Jung-Souverän aufzupassen. Unnötig zu erwähnen, daß unsere Bodyguards dabei über Größeres stolpern - gewisse Hinweise sprechen von einer mysteriösen Matrix-Maschine, die Materie in Energie umwandelt! Das wäre doch genau das

Richtige für die gebeutelte Mutier Erde. oder Schon, nur um so ein Teil bauen zu können, müssen erst einige Professoren zusammengetrommclt werden, und die Gelehrten sind natürlich über das ganze Sonnensystem ver-

Wer den Vorgänger kennt, der ahnt cs schon, auch hier warten wieder allerlei knackige Kleinquests und viele nicht eben einfache Fights, Da es diesmal gar bis zum Jupiter hinausgeht, das Abenteuer-Universum also an Umfang gewonnen hat, können wir getrost zum üblichen SSI-Serien-Fazit schreiten: Wenn man einen Teil kennt, kennt man alle - wenn man einen Teil mag. mag man alle, (jn)

Selbst im Mai, wo draußen die Sonne scheint und die Vöglcin zwitschern, sind wir beim Erforschen der dunkelsten Dungeons, beim Kampf gegen Monster und Aliens wieder im unermüdlichen Einsatz. So folget denn unseren genialen Tips und Fährten möglichst unauffällig — habet viel Spaß und haltet die Elfcnohren steif.

HILFE! FRAGEN !

ojckt Ikarus bereitet Vcmer Kirehhoff erhebliche

iaisächlich im ersten Level Tiir, die sich nur mit ei-Code öffnen läßt. Schön nd gut. aber wo findet man cn Sesam-öffnc-dich

i Wald anstellen

fehlen

forman im ersten Level noch sechs Goals. Er hat bc-die Springbrunnen, die 'unten und den Bullen sprüht, den Vogel aus Käfig gelassen, ja sogar nit Raketen hat er schon na-alles beschossen (z.B.

Hospital)

schön und gut. aber was kann oder muß man mit diesen Dingen anfangen

IAiuil:    Schau Dir den

man am Sternkreiszeichen-Rad ein. Betrachte anschließend die Taschenlampe unter dem Mikroskop; Du

schon öffnet sich ein Geheimftanft.l

Trotz Komplettlötung zu Cruise for a Corpse weiß Thomas keinen Rat mehr.

13:30 Uhr alle Passagiere verhören. Aber wo befinden sich Tom und Rose Sind sie auf ihrem Zimmer Wenn ja. wie kommt man da rein Wer kennt sich aus

fahrzeug erreichen, kriegt jedoch einfach nicht die Kurve. Wer kann ihm helfen

dämliche Orgel herum, und Lösung in Ad 11/91 i

Das Ende ist nahe! Bleibt gerade noch soviel Platz, um meine allmonatliche Bitte

leicht zufällig eine passende Antwort zu irgendeiner dieser Fragen parat Na fein, dann stopft Euer zu Papier gebrachtes Wissen in einen Briefumschlag, kritzelt unsere Adresse und das Kennwon Fragen auf den Umschlag. und ab damit in einen dieser gelben Kästen; den Rest erledigt Onkel Postbote für Euch. Tja und für diejenigen unter Euch, die selbst ei-

HOTLINE JEDEN MITTWOCH VON 16.00 BIS 19.00 UHR

UNTER FOLGENDEN NUMMERN: 089/4605822 ODER 089/463823

GefiStT

Black Crypt

Eye of Ihe Bcholdcr 2

Heimdall

Karten zu:

Eye of Ihe Beholder 2 Heimdall

Tips und Cheats zu:

Alcatraz Alien World Dcvious Designs Dungeon Master

Fate — Gates of Dawn Final Fight

Fl Grand Prix Circuit Hill Street Blues Hudson Hawk King'sQuest V

Lethal Excess Moonstonc

Realms

Roger Rabbit —

Hare Raising Havoc Team Yankee Titus ihe Fox Wolfehild

suchen... Was Na wie immer alles zum Thema Cheats. Codes. Tips. Lösungen und Kanen.Sollte also in irgendeiner Ecke Eures Zimmers

hingammeln, dann schickt cs uns. Wie, ist uns völlig egal, Hauptsache schriftlich, möglichst aktuell und schnell an folgende Adresse:

Joker Verlag Know How Untere Parkstr. 67 8013 Haar

Denn nur dann habt Ihr die Chance. 30 bis 200 muntere Märker einzustreichen, die wir für jeden veröffentlichten Beitrag (je nach Aktualität und Umfang, versteht sich)

AJ 5/92

11IÄSS9BH6II8N

SPIELKJONSOLEN-k

fjlllllj

f M MM t

;

ANTWORTEN

11111 iSfliil

Wahrsagerin war, besucht falls leicht klären: Es existic-

ISIIHII

Ichjangc und trommelt wie Dungeon Master keim Dirk

da'bei nicht zTrahe an das nämlich die Wurzel allen Biest herangehen). Nach ei- Übels, will sagen, er ist der-

SSÄSSSTuÄ

Schloß ist frei. gleiche Hälften geteilt und dem toen' DiT Rune gc ner ind folgendermaßen

r._v :: n-.- -a a s ;

5“ SS .....

■ .

i

Staus ein Ende zu scucn stell'ergeben die einzig wirk-(Frage AJ 3/92). Da sich die same Anti-Chaos-Waffe.

i

- i 1

V i

P KQ.1

51233213 iiii§

iock.

C3vVpt

aa

Level 8:5648 Level 9:6390

Level 11:4187

Level 13:9813 Level 14: 5052 Level 15: 3360 Level 16:2045

Naja, cs sind zwar nicht gerade höllisch viele, aber wenigstens die ersten fünf Paßwörter zum brandneuen Osiris können wir Euch ver-

SAHARA. P1XLERS, BLOCKOUT, BLOCKADE. SPHINX.

Devious Designs die reine Wahrheit, und nichts als die

Wahrheit zu sein. Denn von

die nächsten 18 Codes (von Level 21 bis 38):

Level 21:1LFYYNYR Level 22: GIB01YNN Level 23: NNNSBFMM Level 24: OPPBEBFT Level 25: YTGAFAIR Level 26:1TNMMWNN Level 27: GITMMTRM Level 28: OILFEIMN Level 29: YOPBFYYB Level 31: GITWYASR Level 32: TP1RGFMP Level 33: LGOS1EOS Level 34: YYLFYRTP Level 35: NNPSINES Level 36: lTYBOiMP Level 37: L1TWYNYE Level 38: GOIEIYNP

eTn sTARkES Team *MutriMEdiA SoFt

Wollen Sie ein MultiMedia Soft-Geschäft eröffnen -wir suchen Partner - ein Anruf der sich lohnt!

Tel 0241-407893 17-19~h

Vermietung von

ComputerspielenX/ V

4630 BOCHUM 6,Soamrd'lkiistr. 54    ZT-J

TH- 02327-10063    fkS&Zj

5100 AACHEN, Mörjens

her noch das Rotten FOod aus dem Hidden Cave im Süden des Waides besorgt sein will — aber nicht gleich futtern, cs ist Tür den Spielverlauf von äußerster Wichtigkeit! Nun auf zum Tempel Darkmoon im Zentrum des

Knopf, der den Weg in einen kleinen Spinnenlevel freigibt. Holt dort alle Gegenstände, dann raus. Im Süden befindet

setzt den Weg in den ersfen Tower Ireigeben. Verlaßt den ersten Katakomben-Level über die Treppe im Westen. Im nächsten Level öffnet ein Geheimknopf an der westlichen Wand den Weg in die Folterkammern. Dort liegt unter anderem das Skelett des Zauberers San-Raals. den

folgen ein paar harte Kam gegen Samurais und Clerics, ' * ergattert die Party wi n einige nützliche Gegenstände. Der ro Teil ‘    ~

-■m.

TIPS & TRICKS

I

SOLIDEN

Helden in den Assistemen des Professors (Keller des Spukhauses, Studio 2) verwandelt. Apropos Studio 2: Führt Eure Suche nach der

Treffer

aufgebraucht, begebt dct. i

Wolfchild durch fünf Level schlagen. Damit Euch dieses grausame Schicksal erspart

Tips zu allen Endgegncrn pa-

Der erste Gegner ist relativ einfach zu besiegen. Zerstört die erste Kiste, verschanzt

hüpfen und ballern, was c Zeug hält. Dies wird bis zt

Gegenübers wiederholt. Beim folgenden Konti henten bietet sich nur ei Strategie an: Den Schuss

Mitte des Raumes, geht die Hocke und wartet, bis i Krabbeltierchen von c Decke herunterkommen

seit dann die Seite. Man stellt sich nun auf den Platz, der durch schraffierte Pfosten im Untergrund markiert ist, und wartet ab. bis das Schälender die Seite wechselt. In diesem Moment bewegt man sieh auf

und Christian Laffler zi Elvira II — The Jaws o Cerberus schon alles heraus gefunden haben, möchten wi Euch sclbsivcrfreilich kei

was) eignet sich als Fcuerball-Grundstoff. Am Parkplatz des Studiogcländcs sicht Elviras Nobelkarosse. Im Kofferraum liegt ihr Werkzeugkasten, der Drahtschere und Schraubenschlüssel enthält. In der Ein-

erst mit dem Lift den Keller

Der Indianer im Keller gibt hilfreiche Tips: im Raum hinter dem Indio sollte man sich um 180 Grad drehen — siche da. ein Schlüssel sticht uns ins Triefauge. Um den Kupfers '

eren Seit.

hinüber.

Der absolute Oberschurke ist wie könnte cs auch ander

Wolfgetier. E eßchdm'ab

:r Lage sein 1-euerDalle zaubern zu kön nen — also Finger weg. bi

der Wand krabbeln, unserem Wölfehen an den Kragen. Solange man noch den

kein Problem Ihr jedoch auch

Auge u: links) ir

nen Degen, der

des Spukhauscs ist vom Schwierigkeitsgrad her hervorragend geeignet, um

gelockt wird. Bevor Ihr den Raum gegenüber betretet, genehmigt Euch einen „Mut"-

weiter liegt ein toter Kerl unter einem Laken. Bei ihm findet sich ein Schlüssel sowie

Professorengchilfen (es sollte nun im Make-Up Raum kein Problem mehr darstcllen, un-

Unter dem Bett befindet sich ein Knopf. der eine Geheimtür öffnet. Wer im Raum hinter der Geheimtür

:h mitgehen lassen. Den

Stocks findet sich so einiges an Zutaten für die benötigten Zaubersprilche. Die Hexe im Kostümraum läßt sich mit einigen Eisdolchcn ins Jenseits

r muß der Geist weglockt werden). Die Bücher irt enthalten wichtige Tips!

Besorgt Euch im Keller da Gehirn, mixt einen „Tun Undcad”-Zauber und ver

Flur. Den Schlüssel aus dem Aquarium des Arbeitszimmers krallt man sich mittels Telekinese (der dazu benö-

Radio!). Hinter dem Bild dort befindet sich ein Tresor, der die Friedenspfeife des Indianers enthält — der eben besorgte Schlüssel öffnet ihn. Wer sich ins Studio I wagen

ben. andernfalls habt Ihr gegen die Unmengen an Monstern keine Chance. Die

Wurm: seitlich vom Kopf (wenn die Fänge geöffnet

Moskito: der Rüssel (meist Russelspitzc oder Ansatz) Spinne: Hinterteil (Öffnung) Würmer (in Höhlen): so gut

Übrigens, die Fledermäuse

hofstor (Studio 3) lassen sich

nicht vernichten. Hier hilft nur: Beine in die Hand nehmen und laufen, was das Zeug hält, oder den passenden Zauber aus der Kiste kra-

So mancher Realms-Herr-scltcr würde sein Königreich gegen ein paar Tips eintau-schen — aber wir raten Euch dringendst davon ab. denn hier und heute bekommt Ihr Tricks ganz ohne Gegenleistung gclicfett.

Startet am besten mit einem

Grenze hat. So erspart Ihr Euch einen unangenehmen Mehr-Fronten-Krieg. Spätestens alle zwei bis drei Jahre solltet Ihr eine Tour durch Eure Städte antreten. Dabei gehören Tätigkeiten wie Getreide kaufen, Land erweitern und evtl. Mauern bauen zum Alltag. Rekrutiert immer so viele Soldaten wie möglich! Befindet sich der Stimmungslevei in der Stadt auf höchster (evtl, zweithöchster) Stufe, dürft Ihr den Bewohnern ruhig einen extrem hohen Steuersatz aufbürsten. Denn anstatt ziemlich sauer zu reagieren, finden sich die meisten Studieinwohner mit Euren Forderungen ab. So. nun aber mal ein paar Erobcrungstak-liken für die Feldherren unter

Euch: Nehmt Euch immer als

Staates vor. Da diese Taktik auch Euren lieben Nachbarn nichts Neues ist, solltet Ihr die eigene Hauptstadt so gut wie möglich befestigen. Bastelt Euch als nächstes eine riesenhafte Angriffsarmee. Sie sollte aus gleichen Anteilen Kavallerie und Infanterie bestehen. Dabei

schwere Kavallerie bzw. Infanterie mitnehmen. Die schwere Kavallerie darf, wie

schwer beladen werden. Die leichte hingegen nur mit leichten Waffen, Panzern und je nach Gegner auch mit Bogen bewaffnen. Als Angriffsformation hat sich der Keil, als Rückzugsformation das Viereck bewährt (wurde im übrigen schon von den allen Römern angewandt). Kleine Städte kapitulieren bei Angriffen mächtiger Heere oft frciwil-

nchmc Nebenerscheinung guter Dinge, da es ja keine Kriegsopfer zu beklagen gibt. Viel schlechter drauf sind die Bürger einer Stadt nach deren Belagerung. Also in so einem Fall anschließend alles niederbrennen, plündern und wieder abzichcn. Dies hat den weiteren Vorteil, auf die Dauer nicht allzuviele Städte mit Nahrung versorgen zu müssen. Ausnahmen von der Belagcrungstaktik:    Haupt

städte und Häfen! Laßt Euch desweiteren nie zu Tributzahlungen (außer bei Hauptstädten) oder Bündnissen hinreißen — bringt halt einfach nix. Kleiner Tip zum Schluß:    Auf dem

Schlachtfeld ist Gnade unangebracht! Kein Feind darf Euch entkommen oder fiüch-

FREEZER-ECKE

sa

KNOW HOW INDEX

Projcct-X

Handhabung: 78* Spielidcc:    61*

Dauerspaß:    77*

Preis/Leistung: 80*

Spezialität: Läuft auf allen Amigas mil IMB RAM, Pausefunktion, Highscores werden gespeichert. Poster anbei.

A 'v J

Ä Ji

BmIIm

Der Anliga Joker

IM

mi

... aBbL. 1

wmgmm

;; r~ t*

Computersoftware

Steffen Müller, Richthofenstr, 159,8933 Lagerlechfeld

Tel: 08232/6409

iwB>amBw«mwt8«84» jl

■m-

Red. Urteil:    67%

Für Fortgeschrittene

Genre: Sport

Spezialität: Zwei Disketten, funktion.

Ein Actionadventurc rund um den blutdürstigen Langrahn und seinen Erz-Kontrahenten Dr. van Heising -das hört sieh doch schaurig-schön an. oder Schaurig ist

Man übernimmt einen der beiden Helden und überläßt den anderen einem joystick-bewaffneten Freund oder der „Freundin". Als Dracula muß man 13 Jungfrauen durch kraftvolles Zubeißen zum Vampirismus bekehren; Dr. van Heising hat die Aufgabe. 13 Gegenstände (Kreuz. Hammer, Holzpfahl, Knoblauch, etc.) zu finden, mit denen er den Grafen är-

Sammler und Jager den Überblick nicht verlieren, hat man ihnen neben einem großen Energiebalken je 13 Anzeigen für das Beutegut spendiert. Das digitale Transsylvanien besteht aus fünf Einzelgcbieicn, zwischen denen die Jungs mit Hilfe von Teleportem, Geheimgängen und Dungeons hin- und herwechseln können, gelegentlich liegen nützliche Extras herum. Gekämpft wird natürlich auch ein bißchen, dabei muß Vampi seine drei Bild-

weise gegen (relativ harmlose) Bauern und Pfarrer verteidigen, der Doktor verteilt Fußtritte an Werwölfe und untote Butler.

Leider bekommt man hier die Gänsehaut von der Präsentation: Wegen des Split-Screens plus NTSC-Streifen ist die ruckelige Grafik im Look von „Nighthunter" winzig ausgefallen, die Animationen der Helden erinnern an Hochgeschwindigkeitszombies. Zudem ist der Sound so unerträglich wie die (Kampf-) Steuerung unfair. Schade, aus der vampi-rösen Hatz hätte was werden können - zur Strafe sollte

Jahr lang mit Knoblauch

Wenig Pracht

Kein Mensch hat darauf gewartet, trotzdem hat Mind-craft diesen Action-Rolli ohne Action jetzt auch für den Amiga umgesetzt. Obwohl das Ding erst letztes Jahr für den PC erschienen ist, wird man das Gefühl nicht los. vor einem steinalten Programm zu sitzen...

Speerspitze der Dungeon-Entwicklung darstellte, wunderte sich niemand über ein Rollenspiel mit schlichter Grafik, schlichtestem Sound und einer Handlung mit der Komplexität von Sackhüpfen - aber zu Zeiten, da „Das Schwarze Auge" vom Monitor blinzelt !

Es gibt hier keine Party, son-

Einzelkämpfer, den man sich aus einem vierköpfigen Helden-Pool aussuchen darf. Der Auserwähltc hat dann die Aufgabe, das Städtchen Maramon von der Monsterplage zu befreien. Weil die Unwesen nur nachts aktiv sind, verbringt man die Tage damit, sich in den Shops mit Waffen einzudecken, in den Kneipen eher sinnlose Gespräche zu führen und ein bißchen rumzustreunen. Mit Einbruch der Dämmerung

stick etwas fester in den Griff und erlegt systematisch Orks und Goblins.

Wegen der Ähnlichkeiten in punkto Perspektive (leicht

schräg von oben) und Handlung (stupide) wirken diese Nachtsequenzen fast wie eine Zeitlupen-Ausgabe von „Smash T.V.". Positiv fallen hier nur die abrutbaren Übersichtskarten, di*

die Schlüssel-Arie recht fiott und lädt nur kurz - was aber bei den minimalen Mengen an Grafik und Sound kaum verwundert. Fazit: Die Musik könnte aus der Frühzeit des 64ers stammen, die Effekte vom PC-Piepscr und das Gameplay von einem Taschenrechner, (mm)

Kein Schlüsselerlebnis

Tfw Keys

to Maramon

:

Der Mai ist nun wirklich kein Monat für Computer-Freaks: Viel zu sonnig, viel zu viel Sauerstoff -unsereins sitzt lieber im blassen Schein der Monitore und atmet unverdünntes Kohlenmonoxid. Da kommen einem auch die besten Ideen, wie die Kunstwerke in unserer kleinen Kreativ-Ecke mal wieder anschaulich beweisen...

IJ-F.

Diesbezüglich trudeln nämlich des öfteren Nachfragen oder gar Beschwerden bei

gesetzt natürlich, daß Ihr Rückporto bcigclegt und

..Kleinen" erfreuen sich werden, aber so eil Stunde nämlich so großer ßclicbL-..jkann halt manchmal dauern heit, daß wir mit dem Ab- - in Hurtc'lallen gar zwei drucken ;oft nicht mehr oder drei Jahre. So wird es nachkomnien!: Sie werden leider immer wieder vor-daher schön der Reihe nach'4 kommen, daß ein fiir’s näch-abgcarbcitct.im Zwcifclsfall ste Heft anvisiertes Game müßt Ihr wohl oder unwohl den Redaktionsschluß glatt auf die folgende Ausgabe verfehlt. Richtig ärgerlich hoffen. Ganzlich dti B jBl cs aber erst, wenn Ihr sind w ir auch; wenn mal ein als glückliche Gewinner ei-Abonnent sein Heft zu spat nekoPrei sausschreibe ns dem bekommt - wir können Eintreffen Eurer Beute ent-schlicßlich mwmmenr tun, gegenficbcrt, gell Tja, hier als alle Abo-Ausgaben zeit- dürfen wir amtlich vergleich etwa 10 Tage vor ehern, daß die „kleinen" Kiosk-Start auf den Weg zu Wettbewerbe (Stromausfall, bringen. Was soll man ma- Seitcnhicbc usw.) pünktlich chen. wenn die Post man- bedient werden, da sic in cheroits scheinbar per Renn- unserer eigenen Verantwor-' Schnecke ausiiefert     tung liegen. Leider haben

Oder nehmen wir die Er- wir jedoch schon mehr als schcinungsiermine für Spie- einmal schlechte Erfahrun-le: Zwar kündigen wir in der gen gemacht, wenn bei grö-Vorschau prinzipiell nur sol- Beren Veranstaltungen die che Programme an. die Firmen selber ausliefcm.

Was tun Nun. sicherlich

die Post weder Euren Brief noch unsere Antwort verschlampt. :und daß Euer Schrieb nicht ch in der Mail

guten Zweck geopfert:

Verspätungen aut sich Greifen wir uns zunächst mal ganz zwanglos das Thema „Know How Honorare" aus dem Problem-Paket. Fest steht, daß Eure veröffentlichten Beiträge auch entlohnt werden, aber manchmal läßt die Kohle

Zeit. Meist werden die Briefe stoßweise bearbeitet, wenn

beitsfläute herrscht (also praktisch nie), oft genug sammeln sich wirklich halbe WaschitSfte äh (vor allem vor dem Redaktionsschluß, also praktisch immer), und

böswillige Sadisten wären

.Belegschaft du

habt denn ein wenig Nachsicht mit den armen Kerlen! Ebenfalls ein beliebtes Thc-

Veröffc

Pfennig umrcch-

Ihrja nicht auf Eurer Joker verzichten), get nicht immer ganz so: wie Ihr Raffzähnc d standlicherweise gen

jperflott bei Ec

schreibt, wo die diesjährige Olympischen Sommerspiel stattfinden, und selbiges i olympischem Tempo in de Briefkasten befördert. Un sonst Nicht verzagen - wa: ten macht ja geduldig...

Ähnlich schaut's bei den Leserbriefen aus. Die sind zwar in aller Regel nicht mein Problem, aber unsere bejammernswerten Herren Rcdak-

reißend Ihr

Warum ist das Honorar für Deinen Beitrag zum Know How noch nicht am Konto -obwohl er doch bereits im letzten Joker gedruckt war! Weshalb wurde Dein Leserbrief noch immer nicht beantwortet - obwohl Du ihn doch schon vor drei Tagen abgeschickt hast! Heute wird nicht gezögert, heute geht’s um Verzögerungen!

computebASC

SIIlT“'    Ss sHä £.i

iS— ü~ lllil isr“Ä

gtgg igr: üüi ~ül

lÜHEs li~£ ÜSa ÄfgH

ssääs sr,sai rssrÄ-a stassir,

mm    sü§

Key aS gcl'l’ Das TcifJsi Ldefman pdic Koo dj- demSdesRec !dem

SSSSS £SSrc SSHä

ggff 1“ “fj“; §f H §P

5=;: i*Ä5 ■ ' lÄSfSÄ

Battle Isle Data**

—=•1

BS£;;ä

LethalXcess" ....74.90 Mercenery3" ....74.90 Monkey Island 2*/Dt94.90

Jim Power*

Amberstar Dl......89.90

Another World Dt. .64.90

asr:.:::™

Might & Magic III Dt.*

Amiga.....79.90

Apidya” ..69.90

Battle Isle" ......77.90

B.A.T.2 ...79.90

Big Deal1 .69.90

Black Sect*/".....79.90

BubbleBobble3 ..64.90 Buck Rogers 2’ ...94,90

Bug Bomber" 64.90

Bushbuck" 74.90

Pinbal!Dreams” ..64.90 Pools ofDarkness* 69.90 PoliceQuest3 ....96.90

Popolous 2” .....74.90

ProiectX .64.90

Race DrivinV* ... .69.90

Realms” .74.90

RidersofRohan" ..77.90 RogerRabbit" ....69.90

Space Quest IV

Amiga......96.90

Shadow-

lands

Castles" ..74.90

Chaos Engine" 74.90

Civilisation" ......94.90

Conan” ..79.90

Conouestador Dt.. .79.90

Romance of Three

Kingdoms 2.....104.90

Shanghai 2"......79.90

Shuttle"/*" 109.90

Snow Brothers"/"" .69.90

MadTV

Amiga......79.90

Fordern Sie noch heute unsere Informative Prelsllte ! (50 Selten) gegen 1.40 OM In Briefmarken

Amiga......79.90

Das Schwarze Auge Dt.

Amiga......84.90

Darklands" 84.90

Elvira 2" .84.90

Exodus3010" ....84.90 Eye of Beholder 2'D94.90 F1 Grand Prix” ... .84.90

Fireteam2200 74.90

Gobliiins" 69.90

Guardians*/".....77.90

Soul Crystal".....69.90

SonShuSi*......69.90

SpaceAce2'.....84.90

SpaceWars" ....64.90

St. Thomas*......77.90

Steel Empire" —74,90

Stormmaster*.....74.90

TitustheFox" ....69.90

Special

Forces**

Amiga.....84.90

Epic **

Hot Rubber 64.90

IndyHeat” 64.90

John Madden’/” ..74.90 KeysofMaramon ..64.90

Utopia New World .39.90 Willy Beamish" .. .96.90 Winter super Sports 64.90 X-Copy Prof. 5.2 ..89.90

Black Crypt

Amiga......74.90

KÖLN 41

Gotteswe 157

KÖLN 1

„jxssssss .

VERSANDANSCHRIFT

JOYSOFT

DÜRENER STR 394 5000 KÖLN 41 (02 21)

430 10 47

Joytoft •nyÄnSlyurSirf VOYSOFTI

Amiga .....64.90

Gateway to Savage Frontier

Amiga......74.90

düsseldorf6i

Pempelforter Str. 47 FRANKFURT 1

Fahr asse 87

Bane of Cosmic Forge Dt.

Amiga.....79.90

Dieses Jahr will Commodore die Schallmauer durchbrechen, volle 4 Millionen Amigas sollen bis Weihnachten weltweit über den Ladentisch gewandert sein! Dazu mußte freilich eine neue Modellpolitik her, nach dem A500 Plus folgt jetzt der A600. Was hat die neue „Freundin“, was der Vorgänger nicht hat - und ist sie die neue TVaummaschi-ne

PIE AMIGA - FAMILIE IM ÜBERBLICK!

Speicher. Thcorctis 'r Technik Modulc n

Krill

WB

ABC-SOFT-INFORMATION:    IZ sa S5g5S£ ST“ Textverarbeitung /Business

■mHlttTlTOJ

SUPERGAMES II

Eine Supersammlung

MEGAPACK 100

Bequem bestellen per Tel. 05261/68475 • Fax 05261/68229 «Btx ABC-SOFT

oder schriftlich bei:    D " " * "    ffii-'■ '' ,J' i

Ingo GQWonplennig    \J

Fachhandel für Hard- und Software Public Domain «Shareware Entwicklung und Vertrieb Elektronik «Werbeagentur

Hangstein 16a D-4920 Lemgo

Red. Urteil:    46%

Variabel

Preis ca. 79.- DM Hersteller: Palace

Spezialität: Zum Saven von

lieh.

Gemessen am üblichen SSI-Standard, hat der legendäre Dunkelmond den Weg zu unserer „Freundin“ ja fast mit Lichtgeschwindigkeit gefunden. Aber was noch viel wichtiger ist: Gemessen am üblichen Konvertierungs-Standard, haben wir es mit einer absolut vorbildlichen Umsetzung zu tun!

1 Der Amiga Joker meint:

I Eye of Ihe Bcholder II ist die ausge-

fffi®

yi!

ausgezeichneten Spiels!

F.jc of Ihc Bchotder II

Grafik:    88*

Red. Urteil:"* 86*

kür Fortgeschrittene    J

Herstellen SSI/Soflgold

Spezialität: Mindestens 1MB erforderlich, vier Disks. Zweitlaufwerk wird unterstützt. HD-Installanon und

Für unser Rollenspiel-Sonderheft durften wir ja bereits Ende letzten Jahres einen Blick hinter die „wilde Grenze“ wagen, jetzt liegt die endgültig fertige Amigaversion vor. Und um ehrlich zu sein: Das Vorabmuster hat uns mehr beeindruckt...

Priester ihre (in Erfah-•Level unterteilten) vor jeder Verwendung • "er Meditation , _ darf aber auch Vorrat meditiert werden.

indfestere Berufe wie oder Paladin und die iichen Fantasy-R

'rv'ii-v

einpräg

aufVot

OQO

PWH Bestellservice Tel 0 22 73 - 27 20 Fax: 27 54 Hauptstraße 48 • W-5014 Kerpen 1

Wir liefern auch an den Fachhandel

CARTRIDGE

limCil LOCDHOTIDI

Lange nix mehr von Codemasters gehört, gell Schade eigentlich, denn die Budget-Pioniere waren immer für ein nettes Plattformspiel gut. Man denke nur an die Dizzy-Serie oder „Little Puff“ - oder eben dieses hier.

Wer nicht auf das Preisschild guckt, mag gar nicht glauben, daß Sir Agravains Suche nach dem Elexier der ewigen Jugend ein Low-Cost-Game ist: Der kleine Ritter hüpft durch zahl- und abwechslungsreiche Landschaften in ansprechend bunter Grafik, trifft auf allerlei ruckeifrei animierte Gegner und wird auf Schritt und Tritt von verschiedenen Musikstücken und knackigen FX begleitet.

Mit einem Langschwert ausgerüstet kämpft sich unsere wandelnde Konservendose über ungezählte Plattformen von unten nach oben (Vertikalscrolling), entdeckt Geheimräume. Extrawaffen, Bonusfrüchte und verliert bei Feindberührungen zunächst die Rüstung, dann eines der vier Leben. OK. das hat man von Kollege Arthur

der Knirps aber halbwegs eigenständig unterwegs: Garstige Pilze, gemeine Zauberer und hinterlistige Spinnen werden mit dem stählernen Zahnstocher beseitigt, für Distanz-Fights ist

Wahl

Wirklich schön haben die Codemasters die Steuerung hingekriegt.SirAgravain gehorcht den Stickkommandos ohne Wenn und Aber. Mag dasGameplayalsoauch nicht unbedingt einen Preis für seine Originalität verdient haben - einen Preis für den angenehm fairen Preis sollte man der rundum soliden Plattform-Hatz nicht verwehren. Entsprechend beeindruckend ist unsere Preis Leistungs-Wertung ausge-

The Quest of Agravain

Spezialität: Der Knuddcl-Ritler läuft auch am A500 Plus, speicherbare High-scores hat er jedoch nicht zu

Wer seinen frühkindlichen Berufswunsch ,,Lokomotivführer" am Amiga ausleben möchte, hat ja schon mal Pech gehabt: Nor einem Jahr rauschte Bytebacks l.ocomotion mit Volldampf in tiefste Flop-Regionen. Ob Kingsoft die Weichen für den Namensvetter wohl bes-

..Weichensteller'', so lautet überhaupt das Stichwort dieser digitalen Modelleisen-i bahn: Nach und nach starten Lokomotiven in ein verzweigtes Gewirr aus Schienen, Weichen. Kreuzungen und Bahnhöfen - durch wohlüberlegtes Umlegen der Signale (per Mausklick) sollen sic sicher zum vorherbestimmten Zielbahnhof dirigiert werden. Das ist solan-

nes Editors für individuelle Strecken und anderer Optionen, wie etwa dem Paßwortsystem zur Lcvelanwahl, macht das Spiel durchaus Laune. Andererseits reicht es dann doch nicht ganz, um das Kind im Manne wirklich zu begeistern - zu bescheiden sind die Graliksets ausgefallen. zu wenig Abwechslung wurde in den 108 möglichen Levein untergebracht. Schade, mit etwas mehr Feinschliff und etwas weniger nervenden Soundeffekten hätte aus Locomotion etwas Großes werden kön-

„ ..Quatsch, das hatten wir ja gleich nebenan! Na. jedenfalls bekommt der Plattform-Ritter Agra-vain jetzt Gesellschaft -ziemlich massive obendrein!

Elefant CJ hat sich viel vorgenommen: Die ganze Welt will er durchqueren, im Zwei-Spieler-Modus zusam-

bruder. notfalls auch soio. Die Tournee beginnt in Frankreich, wo das schwergewichtige Duo über Treppen, Mauern, tödliche Stacheln und explodierende Minen, Flics, Frogs und Glöckner hüpft. An derlei Widrigkeiten heiTScht dann auch später in Ägypten oder am Himalaja kein Mangel, gut, daß unsere Dickhäuter mit einem Regenschirm ausgerüstet sind - im Falle eines Falles (= Sturzes) können sie damit in der Luft manövrieren. Außerdem hinterlas-sen die Gegner nach Erdnuß-Beschuß Bonusfrüchte. Extras für höhere Geschwindigkeit. einen zeitlich begrenzten Schutzschild oder auch extrastarke Spring-

Tja. ausgefallen sind hier eigentlich nur die knuddeligen Helden, das Gameplay selbst eher weniger. Zwar warten am Ende jedes Levels ein Megagegner und eine Bonusrunde (per Drahtesel Bal

unfaire Stellen, zu hakelig die Steuerung bzw. Kolli-sionsabfragc. Aber immerhin: Für knapp 30 Mäuse erhält der Käufer zwei Elefanten. multidircktional scrollende Comic-Grafik im Stil von Oceans „New Zea-land Story" und nur leicht nervende Musikunterma-tg. Das s

CJ's Elephant Antics

Aufgrund seiner Realitätsnähe empfiehlt der französische Paragleiter-Verband dieses Programm, was aber nicht unbedingt zu bedeuten hat. daß es auch empfehlenswert ist: Hier ist tatsächlich

schenbilder und die kinderleichte Steuerung, der Rest ist schlichtweg cinschlä-

kann    '

Tatsächlich s(ecbr>n

*“»WaiS£V

cam: Dutzende der r

c%töä:

an vurdcr Operalion i

,h i dann ISnS« in

I •’piclidre:    60%

l>aumpa«:    34*.

fTOi/Uislum.- 10,,

I iiuU’itdtlöj iFu'FnrtKßchri,; cne

i ras ca. 89.-DM

I Hersteller: hucmccinc

I ’-cnir: Simulation Spezialität: Zwei Hjndbuch. ZweierOp

KLASSIKER

SIM CITY

Was zum Kuckuck soll eine Städtebau-Simulation sein Wer zum Henker ist Maxis Anfang des Jahres 1989 konnte noch kein Freak diese Fragen beantworten - im Spätsommer fand man kaum noch einen, der's nicht gewußt hätte!

•dcjo SIMWOhK

DAS IRRE FUSSBALLMAI

Tja, so ist der Fußball: Mal bist du Kaiser Franz, mal nur Bauchtrainer Borgmeier. Was wir Euch hier schonend beibringen wollen Na, daß der FC JOKER im Auswärtsspiel gegen Un. Hofftschwer mächtig eins zwischen die Augen bekommen hat!

LEINazeigen

igssis

SHS5S£»»

mmm

S35S

gss

aoä

fjssss;

ä .w

ss»«»r

I“ ssssss "*" ~ ESsKSS

Telefon 08582/1599 Telefax 08582/8625

BRANDNEU Ab sofort bei Ihrem Zeitschriften händler

PROBEHEFT

gegen einen 20 DM Schein anfordern bei: Schatztruhe

Nohlstraße 76 W4200-Oberhausen

PPrint-DTP jr. Kleingrafiken KSS Seeschlacht Der Spion Die Göttin

JJJ

EssssE,; SsSSfK

MöPlSBI

-r™ ssassts “Ä“'i

!SisiIs ;s

fpsl

SB

IsiiiP

gplsgs SgSH"“

ik~ —; ~

Sa E-Ä “a»«SH

B5S55S=

SnSSassS:

s0mm

äSESSSä

SSwsSfS i

sss Pll

ässkssjsSS 9

mms

S01M3150M

ALLE im i Ai it

AUF EINEN BLICK

Nach unserem heißen Grundkurs in der letzten Ausgabe lassen wir die Temperaturen diesmal noch weiter klettern - Kühlschrank, äh Vorhang auf für einen großen Vergleichstest aller derzeit erhältlichen Freezer in Wort und Bild!

Einleitendes Blabla zum allgemeinen Funktionsumfang der Daten-Tiefküh-ler können wir uns heute gottlob sparen, die prinzipiellen Möglichkeiten so eines Freezers wurden in der letzten Ausgabe ja ausführlich besprochen. Wir gehen also gleich in die vollen mit

Action Replay III

Das Eurosystems-Cartridge der dritten Generation ist für fast alle Amigatypen erhältlich, wobei die 199 Mark teure A500/A1000- Version den Expansion-Port für sich beansprucht, beim 2000er legt man einen Zwanziger drauf und packt die Karte in den Prozessorslot. Wie erwartet, hält ein Druck aufs berüchtigte Knöpfchen das gerade laufende Programm an, und die wunderbare Freezer-Welt liegt dem User zu Füßen...

Gut, den automatischen Virus-Chek-ker oder den Diskettenmonitor kennen wir bereits von den Vorgängermodulen, auch daß vom gefreezten Game eine Sicherheitskopie gezogen werden

erheblich erweitert präsentiert sich dagegen der restliche Funktionsumfang. So können Grafiken jetzt nicht mehr nur betrachtet und verfremdet, sondern neuerdings auch im Amiga-Dos-For-mat gespeichert und schließlich mit

ooa

Programmen wie „DPaint“ weiterbearbeitet werden. Das funktioniert auch mit Sound-Samples und Musikstücken, nur müssen die halt im Soundtracker-Format vorliegen. Die Trainerbefehle zum Auffinden von Freezer-Adressen (für unendliche Leben, Unzcrstörbar-

mit dem neuartigen Dccp-Trainer ist der Erfolg aber quasi vorprogrammiert - vorausgesetzt, man verfügt über mindestens 1MB Speicher.

Zwar muß man beim Action Replay sämtliche Kommandos eintippen, aber mit dem komfortablen Fullscrccn-Edi-tor gehen die Fingerübungen bequem von der Hand, und grundlegende Einstellungen (z.B. Speicherbelegung oder automatisches Dauerfeuer) lassen sich ja auch per Maus und Menü erledigen. Der Monitor/Assembler und die Prozessorbremse erwiesen sich beim Untersuchen von fremden oder eigenen Gamecodes als gleichermaßen prak-

nem Guru derGrund für die ungewollte Meditation eliminiert werden. Schön auch, daß ein umfangreiches deutsches Handbuch alles und jedes aufs Genaueste erklärt.

X-Power Professional

von Game-Works genau das Richtige' Erhältlich ist es zum Preis von 249 Märkern für den A1000, wo der Expansionport blockiert wird, beim 2000er dagegen muß nur einer der sieben Steckplätze dran glauben. Und der A500 Der bleibt gar ungeschoren, leider wird die entsprechende Version nämlich nicht mehr hcrgestellt. Schade, denn es klickt sich wirklich äußerst komfortabel und Oott durch die Menüs, welche teilweise sogar frei am Scrccn plaziert werden können - wer sich trotzdem nicht zurechtfindci. darf sich von einer Help-Option den Weg weisen lassen. Auch hier können Grafiken, Sounds und Traineradressen manipuliert werden, Diskctlenfunktionen fehlen ebensowenig wie ein über die Tastatur zu bedienender Monitor/Assembler mit Fullscrccn-Editor. Speziell beim Anfertigen von Sicherheitskopien ist X-Power der ungeschlagene Meister, denn hier werden nicht nur sämtliche Videochip-Register abgespeichert, sondern auch die Werte der Joystick/Mouse-Ports bzw. des Timers - Programme, die komplett im Speicher stehen, sind also null probletno! Im Modul integriert sind das altbewährte Kopierprogramm „X-Copy

MARKTUBERSICHT:

Ach, hätte Rembrandt doch einen Amiga gehabt - wieviel Arbeit hätte sich der gute Mann ersparen können!

MALPROGRAMME

Denn mit der Maus in der Hand und einem Malprogramm im Laufwerk wird die Kunst zum Kinderspiel. Hier und heute unser großes Special für alle von der Muse geküßten, denen nur noch das richtige

==

XS:

---..... a.'g. a8t«ia ttggsr —*■-

aaa

Der Joker-Index - Alle Tests im Jahresrückblick!

Die fett gedruckten Programme wurden mit einem Hit gekürt.

27a IJoU&J )Oxh 2cj& 1*0 -TTZseü ~Tyf&) yffrxcHMSö...

, SpSeiIkI -HKT fugte*. &uHM‘zm£i

1 kh l&utjr °te, J.&R. 'Ü&ü,L&ctch£ü,

Ttes Ufa. 7&> SwJuoWRBBti S:w»sc4 Ufscez. STtefSSWiSJ 4V,!<£ti,&£’ SÄ MWEU SOMB.W .W-

gÜSU*

1 j Wttnxs 6AU2EJ&U ÜSÜ&ZZT.

S&rtsH Sr 2K Jte&teräßM&rTES/'-.-

y>AM, 'Pbr. &&SSß3&r & Üfc ■0u VaViüocTEfll - Ü*S 'DfctfrtsrJ ,

2Jejuu/ -SS7- vte 3m<niM* ssmz£i

— Aa> /V toJ 2mh-sm»£ -

htttwt._t»—

J'J9

STROMAUSI=AI.I. J

Unsere stromlose Abteilung ist diesmal ganz auf einen strategischen Frühsommer eingestellt: Erst geben wir den Aliens Zunder, dann kümmern wir uns ein bißchen um den Konjunkturaufschwung in der Autoindustrie...

«Oi(8

09

„Never change a winning team“ sagen die Engländer, und Recht haben sie. Unser Beitrag zum Thema: Weil das Special mit den Direktverglcichen der Amiga-bzw. Arcadeversionen in der letzten Ausgabe soviel Anklang bei Euch gefunden hat, schieben wir flugs einen zweiten Teil nach!

SHADOW DANCER

VOLFIED

SPACE GUN

SUPER MONACO GP

Ihr habi mich überzeugt! Warum in die City schweifen. wenn das Gute doch so nah liegt Warum im Kaufhaus kaufen, wenn man doch auch im JokerShop shoppen kann Sagt mir. wie das mit dem Bestellen läuft, und ich räume Euch mit Vergnügen den Laden leer!

Aber bitte, aber gerne: Einfach den Bestellcoupon ausfüllen und an unsere Adresse schicken, schon geht ein Päckchen auf die Reise. Wie bitte. Ihr wollt das schöne Heft nicht zerschnippseln  Auch keine Affaire. dann müßt Ihr nur die Bestellnummer und die Bezeichnung des bzw. der gewünschten Artikcl(s) auf eine Postkarte schreiben; die Zahlungswei-se und Eure Adresse angeben (siehe Coupon) - und ab

ABER: Bei Vorauskasse sind 4.- DM für’s Porto zu addieren. Nachnahmelieferungen werden direkt beim Postboten bezahlt, sind jedoch nur int Inland möglich. Na. tröstlicherweise ist immerhin die Mehrwertsteuer bei allen Preisen schon dabei...

Wann fällt schonmal der Sommer- und Winterschlußverkauf auf einen Tag Wo gibt’s schonmal topexklusive Artikel in Markcnqualität, die man auch wirklich gebrauchen kann -zu einem Preis, den man auch wirklich bezahlen kann Na, hier und heute im Joker Shop!

100000 Amiga Joker    j Li 4/90, Q 9/90, G 1/91. dt 4/91

□ 7/91. . 9/91. I] 10/91. □ 11/91. □ 12/91. □ 1/92. □ 2/92. □ 3/92. lj4/92

L

0

*

ffl

1

11

I

0

1

SONNE, JOKER

iWBE JUNI/JULI

der schleckt und sich im Eis am S sonnt. Kurz und gut. es wird Somn End weil der AMIGA JOKER

I doppelt ins Zeug gelegt!

Kreut Euch auf Tests rum Grafik-Wunder GUY SPY. zum Giger-Grusi-cal DARK SEED und zum neuen Rennspicl der Superlative, JAGUAR XJ 220. Seid gespannt, wie sich DIE UNENDLICHE GESCHICHTE als Grafikadventure macht und was von POLICE QUEST UI in der Amiga-

I den neuen Psvgnosis-Hammer AQUA-I VENTURA und die PC-F.ngine-Kon-I vertierung BONK von Factor 5. Und I hofft mit uns, daß wir Euch wirklich schon erste Bilder von LOTUS TURBO m präsentieren können! Außerdem w arten heiße Live-Berichte I von den Messen in Berlin und London, ein Besuch in einer Arcade-Fabrik, j sowie die Möglichkeit, SIGNIERTE AUSGABEN vom SCHWARZEN AUGE zu GEWINNEN! Ihr seht also, am neuen JOKER führt kein Weg vorbei. Ab 29. Mai wartet die erste Sommer-Doppelausgabe am Kiosk, w ir warten jetzt schon auf Euer Abo -

paar Tage eher und mitsamt der tollen Power-Prämie haben

Inserentenverzeichnis

§§§£83

lir*1,7

5ggya.nj

-.

Tel, 089/7605151

Tel: 0241/15205.

LindlbergerStE ISS

M üftÜch-So: 1

Td:0*Äou

Tel: 02383/690

Click image to download PDF

Amiga Joker 1992-05 Cover

Merci pour votre aide à l'agrandissement d'Amigaland.com !


Thanks for you help to extend Amigaland.com !
frdanlenfideelhuitjanoplptroruessvtr

Connexion

Pub+

63.1% 
8.6% 
2.8% 
2.4% 
2.2% 
1.5% 
1.2% 
1.2% 
0.9% 
0.9% 

Yesterday: 106
This Week: 106
Last Week: 863
This Month: 1951
Last Month: 3511
Total: 84165

Information cookies

Cookies are short reports that are sent and stored on the hard drive of the user's computer through your browser when it connects to a web. Cookies can be used to collect and store user data while connected to provide you the requested services and sometimes tend not to keep. Cookies can be themselves or others.

There are several types of cookies:

  • Technical cookies that facilitate user navigation and use of the various options or services offered by the web as identify the session, allow access to certain areas, facilitate orders, purchases, filling out forms, registration, security, facilitating functionalities (videos, social networks, etc..).
  • Customization cookies that allow users to access services according to their preferences (language, browser, configuration, etc..).
  • Analytical cookies which allow anonymous analysis of the behavior of web users and allow to measure user activity and develop navigation profiles in order to improve the websites.

So when you access our website, in compliance with Article 22 of Law 34/2002 of the Information Society Services, in the analytical cookies treatment, we have requested your consent to their use. All of this is to improve our services. We use Google Analytics to collect anonymous statistical information such as the number of visitors to our site. Cookies added by Google Analytics are governed by the privacy policies of Google Analytics. If you want you can disable cookies from Google Analytics.

However, please note that you can enable or disable cookies by following the instructions of your browser.

Visitors

Visite depuis
03-10-2004
Visite depuis
23-02-2014